H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 160
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 53

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#151

Beitrag von AE-66-Stefan » Sa 8. Sep 2018, 20:51

Servus liebe Stummis,

zuerst kurz noch etwas für Ralf, ich habe die aktuelle Z21 App gefunden :lol: , die war schon auf dem iPad :oops: (aber die sah so alt aus, dass ich dachte das wäre eine uralte Version.... :banghead: )

Ja und dann, irgendwie hat mich Thomas mit seinen schönen Lokomotiven etwas angefixt! Nicht zuletzt als er mir erzählte, wo er seine Errungenschaften gekauft hatte. Ich dachte, da muss ich auch mal wieder vorbeischauen, ist es doch nicht weit von meiner Arbeit entfernt.
Tja, was soll ich sagen? :oops:

Bild

Dies blieb dann in der Einkaufstasche hängen :mrgreen: Eigentlich wollte ich ja nicht, aber neu und 100,- Euro, wer kann da widerstehen? :shock:

Ja und dann war da noch eine technische Panne in Frundsberg, an einem Signal :fool:
Es musste gleichmal der Turmtriebwagen ausprobiert werden. Meine Preiserlein waren schlicht aus dem Häuschen. :clap:
Max Keller von der Bahnpost winkt heftig zu den Kollegen hinüber und möchte auch mal nach oben.

Bild

Natürlich müssen die Kollegen dem Max Keller die neue Errungenschaft zeigen. :wink: (Hoffentlich nimmt er den Arm bald mal runter, sonst bekommt er noch Probleme in der Schulter :mrgreen: )

Bild

Bild

Nach getaner Arbeit stand das Gefährt nochmal im Bahnhof, der Triebwagenführer Meier darf sich heute im Bahnhof ausruhen, bevor es morgen - frisch erholt - wieder auf die Strecke zum Prüfen von Fahrleitungen geht.

Bild

Also ich muss sagen, ein sGT (sau g..es Teil) mit der schwenk- und anhebbaren Bühne, dem Sound usw.. :gfm:

Schöne Grüße aus Frundsberg
Zuletzt geändert von AE-66-Stefan am So 23. Sep 2018, 20:29, insgesamt 2-mal geändert.
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

hier geht es lang: viewtopic.php?f=172&t=149409#p1689768

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1668
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#152

Beitrag von KleTho » Sa 8. Sep 2018, 22:32

Also Stefan,
zuerst Entschuldigung :fool: , aber ein super Preis!

Also Dein Max Keller braucht sich gar nicht beschweren, wo er doch erst am Montag auf die 193 aufspringen durfte. Bekommt für einen Postler schon ganz schön viel von der Bahn mit :lol: .

Siper Teil der Turmtriebwagen. Das war für mich damals das erste Modell, welches ich bei meinen jetzigen Stammdealer gekauft hatte (3L in EP4/5 darum gelb).

Und Deine Geschichte wieder, herrlich.
Passt der Viessmann-Bohrer eigentlich in den Turmtriebwagen, so für die Signalarbeiten :fool: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Threadersteller
AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 160
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 53

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#153

Beitrag von AE-66-Stefan » So 23. Sep 2018, 21:11

Hallo Stummiforum,

zuerst die Post, geht ja schnell :lol: Lieber Thomas, der Turmtriebwagen ist einfach gei... :mrgreen: Ich finde er passt auch super nach Frundsberg.
Das mit dem Viesmannbohrer muss ich noch testen, aber warum hast Du bei Deinem Besuch gar nix gesagt? :fool:

Diese Woche war ich dienstlich ein paar Tage in D-Dorf und habe dort einen - wahrscheinlich - hinlänglich bekannten Modellbahnladen besucht, hier meine Ausbeute, die einzelnen Sachen zeige ich noch demnächst, diesmal waren es viele Preiserleins damit Frundsberg weiter bevölkert wird. :D

Bild

Nach der Rückkehr musste allerdings weiter an der MoBa gebaut werden. ich bin ja sprunghaft bei den Dingen, die gerade gebaut oder weiter gebaut werden. Mich störte in letzter Zeit immer die unfertige Kohle- und Brennstoffhandlung, also musste die nun "dran glauben" und wurde weiter gebaut.
Der Bausatz ist von BKS, für das Finish habe ich noch etwas Inneneinrichtung und eine Beleuchtung eingebaut.

Bild

Bild

Das Ganze noch etwas eingesaut, ist ja schließlich eine Kohlenhandlung :wink:

Bild

Für das Regal hinten gab es noch ein paar (selbstgebaute) Dosen, damit es nicht so leer aussieht.
Der Lagermeister überlegt wohl gerade, was er machen wollte :mrgreen:

Bild

Bild

Wie immer freue ich mich auf eure Kommentare.

Schöne Grüße aus Frundsberg
Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

hier geht es lang: viewtopic.php?f=172&t=149409#p1689768

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1668
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

H0 Von Frundsberg nach Kaibach - ++ Münchner Tram in Frundsberg ++

#154

Beitrag von KleTho » So 23. Sep 2018, 21:23

Achtung, Achtung,

ratet mal, was heute in Frundsberg passiert ist.
Stefan ist immer noch so buff, dass er sich noch nicht zu diesem Ereigniss hier äußern konnte.

Aber seht selber.



Ich habe da auf die Schnelle 2L-Gleise analog für eine Probefahrt und Filmaufnahmen gebraucht.
Wie gut dass Stefan gerade mal 20 Fahrradminuten von mir entfernt wohnt und auch gleich zugesagt hat.
Dank Dir, Stefan :gfm: !

Aber auch unter der Woche war Stefan fleißig am arbeiten :lol: .

Bild
Die Kohlenhandlung wird :gfm: !

Bild

Und im gegensatz zur Trafo-Fabrik mit Anschlussgleis am hinteren Eck der Modulanlage, konnte ich mich gleich vergewissern, dass diese wirklich liebevoll gestaltete Inneneinrichtung auch bei geschlossenen Dach vom Anlagenrand gut zur Wirkung kommt.

Bild

Ehrlich gesagt, habe ich erst geglaubt, das wird ein Farbenhandel :redzwinker: .
Aber dann hat mir Stefan seine ca. 3000 Briketts gezeigt, welche noch zum Einsatz kommen.
Leute, macht Euch da auf etwas gefasst :fool: !
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3530
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#155

Beitrag von oberlandbahn » Do 4. Okt 2018, 17:47

AE-66-Stefan hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 20:51
Ja und dann, irgendwie hat mich Thomas mit seinen schönen Lokomotiven etwas angefixt! Nicht zuletzt als er mir erzählte, wo er seine Errungenschaften gekauft hatte. Ich dachte, da muss ich auch mal wieder vorbeischauen, ist es doch nicht weit von meiner Arbeit entfernt.
Tja, was soll ich sagen? :oops:

Bild
Servus Stefan,

für 100 Euro, das ist schlicht der Hammer :oops:. Genau dieses Teil in dieser Epoche 3 Ausführung steht seit Jahren auf meiner Wunschliste ganz, ganz oben. Tja, da bleibt mir nur weiteres Warten und Dir einen dicken Glückwunsch zu diesem phantastischen Triebwagen :) :!:.

Und Dein wundervoller Bahnhof mitsamt den noch wundervolleren kleinen und kleinsten Details wächst weiter :gfm: :gfm: :clap:!

Servus sagt der Guido, der bekennende Parkettbahner aus Oberbayern
Modellvorstellungen? Digitalumbauten und Lokwartung? Wann wir wieder fahren? Was wir sonst so auf Tutzings Parkett veranstalten? Folgt uns einfach auf Twitter :).
VG Guido ☕️

Benutzeravatar

Threadersteller
AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 160
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 53

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#156

Beitrag von AE-66-Stefan » Mo 8. Okt 2018, 20:35

Hallo liebe Stummis,

aus Frundsberg gibt es wieder etwas zu berichten, doch darauf komme ich gleich. Zuerst, wie immer die Post :D

@Thomas, lieber "Nachbar", schöne Bilder und Filmchen hat Du eingestellt. Die Trambahn ist inzwischen wieder in München angekommen :fool:

@ Guido, schön wäre es gewesen, wenn der Turmtriebwagen nur 100,- Euro gekostet hätte :mrgreen: Leider war er nur 100,- Euro günstiger....., aber das Teil ist der Hammer :hammer: und vielen Dank für Deine Kommentare!

So, nun zu den Neuigkeiten! Tada!

Es sind ein paar neue Güterwagen in Frundsberg eingetroffen. Mit Hilfe von sehr netten anderen Stummis (KleTho, Sherlock, Oldfashion der Scout) aus dem Forum, haben sie schliesslich den Weg nach Frundsberg gefunden.

Bild



Leider sind ja auf der Modellbahn oft die Züge leer, so (bisher) :mrgreen: auch bei mir. Ich habe jetzt mit ein paar Umbauwagen angefangen und sie mit Preiserlein bestückt. Schaut - finde ich - schon ganz gut aus. (Über die Maßstäblichkeit der Waggons, zumindest innen, kann man durchaus geteilter Meinung sein.) :wink: Den Schaffner musste ich etwas kürzen, sonst würde er sich den Kopf stoßen, wenn ich das Dach drauf mache. :oops:

Bild

Bild

Dazu kamen noch meine 64er und 75er Dampfloks, wo nun endlich Personal vorne auf dem "Bock" die guten Teile steuert. :D

So, ich war fleißig :fool: ! Jetzt gibt es das nächste Modul, Modul 6 wurde heute geschnitten und zusammengebaut.

Die Einzelteile:
Bild

Zusammengebaut:
Bild

Demnächst geht es also mit dem Modul 6 weiter, freue mich schon auf diverse Grundarbeiten wie Gelände, Gleise schottern, etc.

Ja und in der "Pipeline" sind noch ein paar schöne Sachen für die Kohlenhandlung und das Tanklager. :mrgreen:

Bis dann liebe Stummis, es grüßt der
Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

hier geht es lang: viewtopic.php?f=172&t=149409#p1689768


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3530
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#157

Beitrag von oberlandbahn » Mo 8. Okt 2018, 21:43

Servus Stefan,

ich verfolge Deinen Thread als begeisterter Mitleser :gfm:! Bei Dir sind es die vielen kleinen und größeren Details, die mich begeistern. Weiter so - und vor allem gutes Gelingen bei Deinem nächsten Bauabschnitt :!: :).

Servus sagt der Guido, der bekennende Parkettbahner aus Oberbayern
VG Guido ☕️

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1668
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#158

Beitrag von KleTho » Mo 8. Okt 2018, 22:08

AE-66-Stefan hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 20:35
Hallo liebe Stummis,

aus Frundsberg gibt es wieder etwas zu berichten, doch darauf komme ich gleich. Zuerst, wie immer die Post :D

@Thomas, lieber "Nachbar", schöne Bilder und Filmchen hat Du eingestellt. Die Trambahn ist inzwischen wieder in München angekommen :fool:

@ Guido, schön wäre es gewesen, wenn der Turmtriebwagen nur 100,- Euro gekostet hätte :mrgreen: Leider war er nur 100,- Euro günstiger....., aber das Teil ist der Hammer :hammer: und vielen Dank für Deine Kommentare!

So, nun zu den Neuigkeiten! Tada!

Es sind ein paar neue Güterwagen in Frundsberg eingetroffen. Mit Hilfe von sehr netten anderen Stummis (KleTho, Sherlock, Oldfashion der Scout) aus dem Forum, haben sie schliesslich den Weg nach Frundsberg gefunden.

Bild



Leider sind ja auf der Modellbahn oft die Züge leer, so (bisher) :mrgreen: auch bei mir. Ich habe jetzt mit ein paar Umbauwagen angefangen und sie mit Preiserlein bestückt. Schaut - finde ich - schon ganz gut aus. (Über die Maßstäblichkeit der Waggons, zumindest innen, kann man durchaus geteilter Meinung sein.) :wink: Den Schaffner musste ich etwas kürzen, sonst würde er sich den Kopf stoßen, wenn ich das Dach drauf mache. :oops:

Bild

Bild

Dazu kamen noch meine 64er und 75er Dampfloks, wo nun endlich Personal vorne auf dem "Bock" die guten Teile steuert. :D

So, ich war fleißig :fool: ! Jetzt gibt es das nächste Modul, Modul 6 wurde heute geschnitten und zusammengebaut.

Die Einzelteile:
Bild

Zusammengebaut:
Bild

Demnächst geht es also mit dem Modul 6 weiter, freue mich schon auf diverse Grundarbeiten wie Gelände, Gleise schottern, etc.

Ja und in der "Pipeline" sind noch ein paar schöne Sachen für die Kohlenhandlung und das Tanklager. :mrgreen:

Bis dann liebe Stummis, es grüßt der
Stefan

Du Schelm,

gestern hast Du noch Gitterboxen bemal und heute diese Aktion :bigeek: !

Zm Einschottern und begrünen nimmst Du mich aber mit :wink: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#159

Beitrag von lernkern » Di 9. Okt 2018, 00:07

Tag Stefan.

Schick, schick, die Umbauwagen. Die Leute drin machen sich wirklich gut, ich habe meine zwei Tegernseer B3yg vergangene Woche auch "besiedelt".

Interessant: baust du das Modul erst zusammen und bohrst dann die Verbindungsbohrungen in die Stirnbretter? Und: bekommen die Modulbeinchen einen Höhenausgleich?
Da bin ich neugierig, meine Fragen bantworten sich vermutlich von selbst, wenn - ja wenn du den Bau weiter dokumentierst... :roll:

Viele Grüße

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.


Oldfashion
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 343
Registriert: Di 11. Sep 2007, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin Digital
Gleise: C-Gleis

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#160

Beitrag von Oldfashion » Mi 10. Okt 2018, 18:35

Moin Stefan,

Schöner Film und warum war die eine Schranke auf dem Boden der Straße?

Weile bald wieder in Sherlock-Town und halte wieder Ausschau für Euch. Evtl. schaue ich mir die Münchner Läden mal genauer an.

Das Bauen von Deinen Modulen würde mich auch im Detail interessieren wie auch Jörg zuvor.

Auf sehr bald und Grüße von der Ostalb
Günter

Benutzeravatar

Threadersteller
AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 160
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 53

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#161

Beitrag von AE-66-Stefan » Do 11. Okt 2018, 22:03

Hallo liebe Stummifreunde,

heute habe ich mal keine Fotos für das Forum, ich komme gleich zur Post, da waren doch viele Fragen dabei. :D

@ Guido, Meister der Kommunikation und der Bildbearbeitung, Dein Banner sieht Klasse aus!

@ Thomas, ja ich muss Dich auch mal überraschen, es war sehr spontan, ich hatte am Montag ja frei und musste aus verschiedenen Gründen in den Baumarkt.... :mrgreen: noch schnell überlegt, was ich brauchen könnte.

@ Jörg und Günter, Mensch ihr könnt Fragen stellen :bigeek: und ich musste gleich überlegen wie ich es erklären könnte.
Also Jörg, Du hast mich echt zum Grübeln gebracht.
Ja ich habe (Edit) diesmal noch keine Bohrungen in die neuen Wangen gemacht, das liegt daran, dass ich (bisher) nach keiner Norm baue, also die Module nur in Frundsberg passen. Bisher ist das ja aus meiner Sicht nicht wirklich wichtig, die bestehenden Teile passen ja nur so wie sie angereiht sind zusammen. (Edit) Die Bohrung mache ich immer am Schluss, dann verbinde ich die Module mit Schraubzwingen und bohre die Löcher, die Maße muss ich nachschauen. Die Verbindung wird dann ja über Schloßschrauben und Flügelmuttern gemacht. :wink:
Tja und die Stützen haben bisher auch keinen Höhenausgleich. Beim Aufbau am ersten Ort war das unproblematisch, da der Boden sehr eben war. ABER beim Umzug der Module in das andere Zimmer merkte ich einen Unterschied. Da war der Zimmerboden nicht mehr so eben, leichtes Gefälle in die Ecke, usw. schon passte es nicht mehr so ganz.
-> Fazit: Ich werde über kurz oder lang nicht um einen Höhenausgleich rumkommen. Vorschläge?

Die Bahnschranke liegt da rum, weil sie leider defekt ist. (Die Polizei sichert ja schon den Bereich ab :fool: ) Ich habe die Schranke von Viessmann, eigentlich mag ich die Produkte ganz gern. Bei der Schranke war es so, dass die - sehr filigranen - Kunststoffteile nach der Lieferung oder Lagerung bei mir (könnte auch sein) nicht mehr richtig verbunden waren. (Hebemechanismus, etc. ) das habe ich zwar erfolgreich reparieren können, aber irgendwie hat der Antrieb auch nicht so richtig die Schranke geöffnet. Dachte ich, muss mal Öl hin, tja, das war es dann auch mehr oder weniger. Der Kunststoff ging kaputt, usw.. :oops:
-> Fazit: Ich muss da Ersatz beschaffen.

Herzliche Grüße aus Frundsberg
Zuletzt geändert von AE-66-Stefan am Fr 12. Okt 2018, 21:19, insgesamt 2-mal geändert.
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

hier geht es lang: viewtopic.php?f=172&t=149409#p1689768

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#162

Beitrag von lernkern » Fr 12. Okt 2018, 06:19

Tach Stefan.

Also, demnach verbindest du deine Module bisher mit Schraubzwingen? Solange das geht, ist das ja auch völlig in Ordnung. Ich bin nur nicht davon ausgegangen, deshalb meine Frage... Falls du sie mit Schrauben verbinden willst, ist dein weg absulout gangbar. Als Tipp: Nimm zum Beispiel 6er Schrauben in 8er Löchern, das hast du beim Verbinden 2mm Luft - falls die Bohrungen nicht 100%ig stimmen.
AE-66-Stefan hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 22:03
-> Fazit: Ich werde über kurz oder lang nicht um einen Höhenausgleich rumkommen. Vorschläge?
Das kommt auch ein bisschen drauf an, wie du die Beine bisher befestigt hast. Ich habe meine Beine von unten aufgebohrt :mrgreen: und dann Einschlagmuttern äääh eingeschlagen und verleimt. Darin sitzen jetzt Schlossschrauben über die ich die Höhe einstelle. Ein Bild davon muss ich bei Interesse mal suchen.

Eine andere Methode sieht man hier im ersten Bild von Beitrag 246 (die blaue Holzkonstruktion).
Schrauben sind mit 2K-Kleber in Deckel von Colaflaschen geklebt. Zwei Leisten und ein Brettchen mit einer Einschlagmutter dienen der Beinbefestigung: Die Bein werden eingeschoben und mithilfe der Schrauben in der richtigen Höhe fixiert. Die Methode ist gut, weil man nicht am Boden rumkrabbeln muss (entschuldigung an alle Bodenturner;-).

Gruß

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Threadersteller
AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 160
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 53

Re: H0 Von Frundsberg nach Kaibach - + + Neuzugang in Frundsberg + +

#163

Beitrag von AE-66-Stefan » Fr 12. Okt 2018, 21:07

Servus Jörg und liebe Stummileser

wahrscheinlich habe ich es nicht richtig beschrieben und ich denke Fotos sagen mehr als Worte :fool: Die Module werden nur zum Ausrichten mit Schraubzwingen verbunden, dann bohre ich die Löcher. Verbunden sieht das dann so von unten aus:

Bild

Hier siehst Du auch wie die Modulbeine verschraubt sind, d.h. natürlich dass es hier keine Möglichkeit zum Justieren gibt.

Bild

Hier sieht man schön die Bohrungen. Zum Löten hatte ich das Modul auf dem Basteltisch. Elektrisch sind die Module über diesen 24 poligen Centronics-Stecker verbunden. Derzeit gehen 6 Adern über die Stecker, 2 für die digitale Ansteuerung, 2 Leitungen (Wechselspannung) für die Decoder und Lichter der Signale und 2 Leitungen für die Lichter der Häuser und Bahnhofsleuchten, etc.

Bild

Als Verbindung verwende ich ebenfalls Schoßschrauben und Flügelmuttern, wie Du ja an den Bildern gut sehen kannst, das ist echt praktisch. :wink:
Ich hoffe das bringt "Licht" ins Dunkel. :lol:

Schöne Grüße aus Frundsberg
Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

hier geht es lang: viewtopic.php?f=172&t=149409#p1689768

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“