Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!

Thoralf
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert: So 4. Nov 2018, 20:46
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#101

Beitrag von Thoralf »

Moin Felix,
das Puschelzeug hab ich von der Schwiegermutter ausm Garten bekommen, mal schauen.
Als Sprühkleber nehme ich farblosen Mattlack, z.B. von Dupli Color oder die Hausmarke von Hagebau : das zieht keine Fäden, trocknet spurlos und auch der Sprühnebel ist viel feiner.
Als Rindenroller hab ich mal die Metallbürsten ausm Dremel versucht, nich so toll aber ein "wegwerfwürdiger harter" Borstenpinsel macht auch Struktur...
So jetzt staubsauge ich mal meine abendliche Begrasung (der Steffen von "Züge&Zubehör" aus Grafing verleiht einen Grasmaster 2.0!) an der Brotfabrik und dann soll ich was arbeiten :roll:
Wünsche allerseits einen schönen Tag und eine stets modellbauverständige Ehefrau, Thoralf
Die Kleinbahn Erfurt - Tannenroda
viewtopic.php?f=172&t=163540

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#102

Beitrag von Brumfda »

Thoralf hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 07:06
...Wünsche allerseits einen schönen Tag und eine stets modellbauverständige Ehefrau, Thoralf
Viel besser :redzwinker: ! Seit 18 Jahren geschieden :mrgreen: , Kinder aus dem Haus :cry: :wink: :D und langjährige Beziehung beendetn :lol: ! Ich kann mein Bastelzeug auch rumstehen lassen und das KJugendzimmer ist nun mein Bastelzimmer. :gfm: So liegen seit gestern die Feilen, der zerlegte Rheingold Wagon und meine V270 noch hier auf dem Wohnzimmertisch.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#103

Beitrag von Brumfda »

Moin moin!

Endlich geht´s weiter.

Grasmaster 3.0 von noch wurde auf Mitte Juli verschoben. Aber bis dahin müssen Straße und Bahndamm stehen. Also Straßenverlauf aus Papier ausschneiden und dann aus Styrodor immer näher an die Landschaft anpassen. Grob schneiden , feilen.

Bild

Die Seitenkannten waren hoch, der Untergrund sehr uneben. Entsprechend habe ich die Außenkannten von unten oder oben nach Bedarf zur Kannte hin flach feilen. Ebenso für eine rutergerotzte Straße Schlaglöcher und Abbrüche an den Straßenkannten mit einbringen:

Bild

in den Schlaglöchern soll später das Regenwasser stehen.

Bild

Bis hin zu Laufspuren. Auch wenn in den prägenden Jahren nur der Bauer mit einem Porsche Trecker (https://de.wikipedia.org/wiki/Porsche-Diesel_Motorenbau) auf sein Feld manchmal musste und der Fischer mit einem Goliath (https://de.wikipedia.org/wiki/Goliath_GD_750) und später einem Mercedes 319 (https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_L_319) dort häufig rauf und runter gebrettert ist. Der stets Tropfen höhlt den Stein.

Bild

Mit Leder Sprühkleber und Steinen aus meiner Wohnzimmerdeko folgt entsprechender Anpressdruck, nachdem ich einiges des Pappmasche wieder rausgeschnitten habe. Der große Mist: Der 2,5Liter weiße Farbe Topf in der Tasche war nicht zu. Also mussten erst die Steine und die Tasche entsprechend gereinigt wreden- :P :cry:

Bild


Es folgten noch Betoneinfassungen für die Brückenverstärkungen, die in der Nachkrigszeit eingezogen wurden. Die Story war: Bedarf an Kies und Steinen für den Streckenbau. Die schweren Güterzüge sollten die Substanz der Brücke nicht erschüttern. Sie war ursprünglich als Nebenbahn anders ausgelegt. Unter den Schienen und dem Schotter sind dann Querstreben eingezogen worden, um die Achslasten breiter zu verteilen :wink:

Bild

Der Beton ist die Farbe der Straße. Weiße Wandfarbe mit etwas dunkelgrau Wasserfarbe weiter verdünnt und mit Chinchilla Sand aufgeraut. Den Chinchillasand würde ich zukünftig weglassen. Man kennt die brettharten Farbflecken nach Wändestreichen. Deswegen habe ich es gleich angewandt im Bereich des Beton Gießens.

Bild

Hier unter der Brücke sieht man die eingegraute Straßenoberfläche. Da kommt morgen Alterung, Verschmutzung und mehr Fotos.

Bild

Die Fundamente werden wie die Brückengeländer noch gealtert, bemoost und überwuchert. Man wird zum Schluss die Unstrukturierung nicht mehr sehen. Nur teils die Einfassung. Efau wird dort vieles sein. Er wird in den Ecken der Brücken hochranken, um die Spalten zu verstecken. Bald kommen auch Kalk und Vogelhäufchen auf die Brücke.


Flauschigen Abend noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Verein,Norddeutsche Tiefebene,Brücken und Straßenalterung

#104

Beitrag von Brumfda »

Und nun geht´s gleich weiter. Heute war wieder Altern und Verschmutzen dran.

Hier die Straße gerade mal mit Belag versehen und jetzt gesäubert:
Bild

Es gehörte ein Sandbanket dazu. Aus Ostseesand in mehreren Lagen aufgeschüttet:
Bild

Alterungsspuren gehören dazu. In abgeranzen und gesenkten Bereichen sammelt sich der Dreck nach dem Regen vom Hang. Brauner Schmodder aus Kaffepulver und Wandfarbe. Reifenabrieb.
Bild

Bild

Die Straße wure mehrfach geflickt und hat beim Verlegen der Laternenstromkabel zuletzt durchgängig am linken Rand:
Bild


Hier im kleineren Detail:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Beton und die Laternen haben auch schon Bemoosung. Feuchtgebiet. Da ist das schnell auch auf den Laternen zu sehen.

Bild

Trocken wird es weniger intensiv aussehen. Aber gefüllte Pfützen werden trotzdem entstehen.


Die Brückenmauern erhielten Kalk (weiß) und Moos (oliv- und gelbglichgrün)

Bild

Bild

Mit wahllos zusammengewürfeltem Grünzeug sind die Spalte fast nicht mehr zu sehen und man hat einen kleinen Ausblick auf das zukünftige aussehen:

Bild

Bild


Fluffigen Abend noch, Fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Mo 29. Jun 2020, 19:08, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#105

Beitrag von Brumfda »

Tach auch Lüt!

Heute habe ich eine Empfehlung ausgetestet. Den Bison Sprühkleber. Wow! Wirklich nur Nebel statt Fäden. Eine Verbesserung und mindestens das vierfache In der Verarbeitung und der Frustvermeidung.

Zuerst eine Begegnung von Pizzateigglätter und Fleischklopper. Neuer Kleister mit Klopapier ist auch schon wieder angerührt. Und die Frage, wie kann ich effektiv und schnell Rindenstrukur in einen Baum bringen. Die Zukunft wird es zeigen :roll:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bin einigermaßen zufrieden. Kann noch besser.


Fluffigen Abend noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#106

Beitrag von Brumfda »

Noch ein Schwung. Um die 10 Bäume und vor allem Bäumchen sind entstanden.

Ein großer wird vorgestellt. Ich habe schon gedacht, ich müsste die Rinde noch mal machen. Zu viel hellgrau in der Rinde. Da habe ich aus röperer Distanz mit kurzen Minimalstößen aus der anthrazit Sprühdose vorsichtig einen Grauschleier vertropft raufgemacht und das sieht ganz gut aus :mrgreen:

Bild

Bild

Etwas Detailaufnahme im Tageslicht:

Bild

Bild

Bild

Bild

Im großen und ganzen:

Bild

Bild

Ah, nicht wunder: Er steht im Verband. Also kann er sein Volumen nicht wie ein solitärer Baum ausleben sondern muss nehmen, was er kriegen kann :redzwinker:

Bild

Am Beispiel eines Kleinen:

Man nehme ein wenig Wurzel aus dem Wald, Büschel aus dem Garten und Pattes aus dem Baumarkt

Bild

Sprüh sprüh

Bild

Mit dem Gartenpüschel immer wieder über die Klebe streichen. Eigentlich wie beim Abstauben mit einem Staubwedel mit umgekehrten Folgen.

Bild

Dann aus der Distanz mit dem Bisonsprühkleber auf das gepüschel und die gefärbten Buchweizenflocken drüber:

Bild

Bild

Bild

Aufwand:

Waldspaziergänge
Buchweizenflocken (unter 1.-] sieben und mit in Wasser gelöster Pulverholzbeize (3 -4 Päckchen 10.- - 15.-) färbenund trocknen.
2 unterschiedliche Sprühkleber mit Versnad ca. 35.-
Büschel aus Nachbars garten in den kommenden Monaten klauen oder fragen :redzwinker:
Macht mindestens 20 Bäume.
sagen wir mal um die € 50 .- für irgendwas zwischen 20 und 50 Bäumen.

Wenn Du sie mit Draht bastelst und groß machst kommen Klopapier, Leim und Farben nach Gusto dazu. Der eine mag Sprühen, der nächste Wandfarben, der andere aus dem Bastlerbedarf Wasser bis Acrylfarben oder Pulver.


Der große ist mir endlich nach meinem dafür gut gelungen. Bin zufrieden. Das ist dann einer unter vielen. :sabber:


Fluffigen Tag noch, Fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Do 25. Jun 2020, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.


platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 187
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#107

Beitrag von platelet »

Hallo Felix,

das ist ja grosses Kino hier und ich finde dein Verbauen von Naturmaterialien einfach schön und auch sehr nachhaltig. Die Buchweizenflocken als Laub find' ich ja super, und die Bäume haben so viel Charakter.

Sehr schön, und immer viel Spass unser Hobby in solcher Kunst zu sehen.

Viele Grüsse,

Hansjörg

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#108

Beitrag von Brumfda »

platelet hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 18:35
Hallo Felix,das ist ja grosses Kino hier und ich finde dein Verbauen von Naturmaterialien einfach schön und auch sehr nachhaltig. Die Buchweizenflocken als Laub find' ich ja super, und die Bäume haben so viel Charakter.
Sehr schön, und immer viel Spass unser Hobby in solcher Kunst zu sehen. ...
Habe de Ehre Hansjörg!

Das freut mich riesig, dass Du hier zu Besuch bist und :oops: danke für die reisen Komplimente vom Geduldsprofessor, der die Ästchen sogar einzeln klebt und extremst auf die Authentizität der einzelnen Baumsorten achtet. :redzwinker: Also da redet der richtige von Kunst (viewtopic.php?p=2120742#p2120742) dessen Ansinnen an Ästhetik sich in seinen Werken bis hin zu Räumen mit prunkvollster Ausstattung spiegelt (viewtopic.php?p=2095744#p2095744) Apropos: Schon einen Spiegelsaal geplant :fool: ?

Hab noch ein wenig rumgerotzt. Mit Spraydosen. Pinsel. Pulver. Wasser. Schlamm. Die Brückengeländer sollen morgen auf mein Modul. Eisenverstärkungen auf einer soliden Steinbrücke, da sich das Belastungsprofil völlig verändert hatte durch schwere Güterzüge. Nun gammelt das Geläder vor sich hin. Der letzte Auftrag von Rostschutzfarbe ist kleine Ewigkeiten her, keiner ist am Erhalt interessiert, da die Nebenbahnfahrten eh immer weniger werden. Güterverkehr? Noch 2 kleine Zubringer und das war es.

Die folgenden Aufnahmen sind einmal mit Lampe im Tageslicht und eher schattig. Die Erfahrung zeigt, dass auf der Anlage und insbesondere im Schatten der Bäume etwas übertrieben werden sollte, um den gewünschten Effekt hervorheben zu können.

Vorweg wurde das Brückengeländer sehr rauh geschliffen und von Kupferspehngrün auf anthrazit umgesprüht. Die Oberfläche wirkt, als blühe unter dem Farbautrag der Rost. Viele Pickelchen und Unebenheiten.

Als erstes"rotzte" ich wie bei dem Baum zuvor etwas Gelb auf das Geländer.

Bild
Bild

Ein Bundesbahngelb, dass ich für den Trinidad Zug gekauft habe :sabber:
Flechten sollen dargestellt werden.
Bild

Flechten: kommt hin. Danach erste schicht Rostbraun der Revellwasserfarben:
Bild
Bild

Nun ein helleres Rostorange als Pulver mit Wasser auftrage:
Bild
Bild

Zu guter letzt Chromoxydgrün (dunkel) und hellgrüner Sprühnebel legen den unvollständigen Moosteppich vor allem in Bodennähe auf das Geländer:
Bild
Bild

Die Baumwurzel diente immer dem Vergleich, der blaue Enzian und die rot gekleideten Passagiere sollten die Farbpalette ergänzen, um das braun, grau, grün und gelb besser einordnen zu können.

Mal sehen, wie das auf der Anlage wirkt!? Aber mein angestrebtes Ziel für das Format habe ich erreicht. Die Kotflecken der die zentrale Aussicht nutzenden Vögel kommen noch. Muss das an der Anlage sehen.

Ein Hoch auf Vogeldung, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 49
Belgien

Re: Techniken, Umgang mit Naturmaterialien

#109

Beitrag von Dwimbor »

Brumfda hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 16:29
Bild
Das ist übrigens perfekt. Besser kann man Waldboden nicht nachbilden. :gfm: :gfm: :gfm:
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Techniken, Umgang mit Naturmaterialien

#110

Beitrag von Brumfda »

Dwimbor hat geschrieben:
Mi 17. Jun 2020, 15:21
Das ist übrigens perfekt. Besser kann man Waldboden nicht nachbilden. :gfm: :gfm: :gfm:
Moin Michael!

Schön, dass Du hier bist und danke für das Kompliment :mrgreen: !

Halten wir es wie Rainald Grebe: HIer kommt nun ein Rezept für einen Rehbraten: ein Reh braten 8) .

Man nehme eine Kinderschaufel, eine Hundekottüte (beides kann auch proffesioneller sein wie Hand und Karton), etwwas Butterbrotpapier und ein feines Haushaltssieb aus dem 1 Euro Shop. Ab in den Wald. Etwas Laub, etwas Erde. Auf dem Butterbrotpapier in den Ofen bei 100 Grad egal ob Ober/ Unterhitze oder Umluft mit Grill. Auf jeden Fall bewegt sich denn sicher nichts mehr von den Mikroben und Pilzen und Kleinstspinnen und das Laub ist auch gleich brüchig. ab durchs Sieb. Ein paar Ästchen von den Wurzeln umgekippter Sturmschäden- fertig ist die Laube. Perfektes Waldbodenimitat aus ... Waldboden.

Ach ja: Wer in Beziehung ist in einer gemeinsamen Wohnung: Der Waldboden riecht gerade erhitzt wie Waldboden. Der Geruch verschwindet schnell danach. Spätestens mit Kaffepulver in der offenen Dose (geht auch alter getrockneter Kaffesatz). Warum der auch immer schlechte Gerüche wegfiltert... zieht wohl Feuchtigkeit.

Heute war der Test einer neuen anthrazit Klopapierleimampe am unlebendigen Projekt. Das war der Versuchsbaum mit Kaffeepulverstruktur.

Bild

Neue Pampe druff und nach der Antrocknung habe ich versucht mit dem geklöppelten Pizzaroller Struktur hineinzubringen. Funktionierte nicht. Pampe bliebt teils am Roller hängen. Belassen wir es dabei:

Bild

Im Verein habe ich nichts am Modul wirklich geschafft, da zur Zeit das Umstellen der Module anhand eines Planspieles mich in den Bann zog. Aber zumindest ist viel Material am Modul gelandet und ein Kollege bringt mir seinen Grasmaster am Samstag mit. Die Spiele können beginnen. :mrgreen: Nur mal einfach kurz fürs Ego Stellprobe:

Bild

Bild

Ach ja, die Straße habe ich nachgedunkelt. Mit anthrazitsprayprenklern. Asphalt is ja so jesprenkelt. Ist ja nicht aus Beton gegossen.
Warum wurde eigentlich die Straße damals asphaltier, obwohl sie nur zu den Fischteichen ging? Na weil der Fischzüchter im Schützenverein UND der freiwilligen Feuerwehr seit Kindheitsbeinen ist. Eine realistischere Antwort kann es nicht geben, da das so ist auf dem Land :mrgreen:


Soll´s mal fürs erste jewesen sein, Fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Do 25. Jun 2020, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 49
Belgien

Re: Techniken, Umgang mit Naturmaterialien

#111

Beitrag von Dwimbor »

Brumfda hat geschrieben:
Mi 17. Jun 2020, 22:55

Ach ja: Wer in Beziehung ist in einer gemeinsamen Wohnung: Der Waldboden riecht gerade erhitzt wie Waldboden. Der Geruch verschwindet schnell danach. Spätestens mit Kaffepulver in der offenen Dose (geht auch alter getrockneter Kaffesatz). Warum der auch immer schlechte Gerüche wegfiltert... zieht wohl Feuchtigkeit.

Tja, der Geruch hält mich immer etwas davon ab. Ich hab etwas Bammel vor der Reaktion meiner Frau...
Früher hatte ich das übrigens mal probiert, mit Gartenerde, die hat aber dann zu brennen begonnen im Ofen. Also, irgendwie kann ich mich damit nicht anfreunden, auch wenn es toll wirkt.

Deine Bäume sind übrigens auch toll!
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Techniken, Umgang mit Naturmaterialien

#112

Beitrag von Brumfda »

Dwimbor hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 09:58
Tja, der Geruch hält mich immer etwas davon ab. Ich hab etwas Bammel vor der Reaktion meiner Frau...
Früher hatte ich das übrigens mal probiert, mit Gartenerde, die hat aber dann zu brennen begonnen im Ofen. Also, irgendwie kann ich mich damit nicht anfreunden, auch wenn es toll wirkt.
Deine Bäume sind übrigens auch toll!
Danke Dir! :D

Und die Frauen haben recht. Sie suggerieren dann auch mit dem Geruch unhygienische Verhältnisse. Nach ca. 3 Stunden ist der Geruch wieder raus. In der Regel. Eine Frauenabendabwesenheit wird in der Regel nicht reichen.
Aber: Ab 55 C spätestens degeneriert nahezu jedes zeluläres Eiweiß. Also DNA. Es -was auch immer- tot. Wenn die Erde gebrannt hat, dann wegen Gril oder Ober-/Unterhitze. Also Heißumluft 80 Grad. Dann kannst nichts falsch machen. Da brennt sowas noch lange nicht :wink: . Nicht zu dick aufrtragen, dass es gut durcherhitzen kann. Da viele Luftpolster da drinnen sind, braucht es, bis es "durch" ist.

Genieß das scheune Wedda, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#113

Beitrag von Brumfda »

Mal wieder eine Stellprobe, nachdem ich zu dem diesseitigen Brückengeländer den Schotter wieder eingebracht habe. Ist nicht mal der gleiche und irgendwie sieht es trotzdem besser sogar aus. Durch die Unregelmäßigkeit

Jetzt geht es nur um einen Gesamteindruck mit ein paar vereinzelten wahllos lose hingestellten Bäumen ohne Gras,, Niederwuchs und Unterholz. Mit enttsprechender Ikone:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Rechnung geht so langsam auf. :mrgreen:

Hoffentlich kommt bald der Grasmaster. Mein vereinskollege und ich hatten letztes Mal aneinander vorbeigeredet und er hat heut nicht den Grasmaster mitgebracht. Nächste Woch .. :cry: Gab ja genug anderes zu tun. :redzwinker:

Fluffiges Wochenende! Ich gehe jetzt auf nen Maskenball. Also Einkaufen, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 49
Belgien

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#114

Beitrag von Dwimbor »

Toll! Diese Naturmaterialien geben eine ganz besondere Farbe. Alles wirkt so unheimlich....

... echt!
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#115

Beitrag von Brumfda »

Dwimbor hat geschrieben:
Sa 20. Jun 2020, 18:15
Toll! Diese Naturmaterialien geben eine ganz besondere Farbe. Alles wirkt so unheimlich....... echt!
Moin Michael!

Danke für DAS Kompliment! Besser geht nicht.


Heute geht es an Gewinnung an Ästchen, egal wo man ist. Heute: Das Meer, die Ostsee https://www.youtube.com/watch?v=fztkUuunI7g

Mein erster Versuch schlug fehl. Jetzt ist es vielversprechender.

Bild

Was man braucht:

a.) Einen Strand

Bild

b.) Eine Begleitung, die sich Deiner nicht schämt, wenn es aussieht als wäre Dein Mann minderbemittelt oder hätte das Kindesalter nicht überwunden

Bild

Tatsächlich sitzt man dort letzten Endes, als würde man eine Sandbrug bauen. Fehlen nur noch Eimerchen und buntes Schäuflein. Also: Wenn ihr das auch machen möchtet, bietet Eurer besseren Hälfte an, 100Meter weiter Euer Tagewerk zu vollbringen :redzwinker:

c.) Viel Sand zum Trocknen

d.) Mangelnden Ekel vor Glibber!

e.) Sonnencreme

f.) Sonnencreme (dachte eigentlich den Tag unterm Schirm zu sein und bin nun Mr.: https://www.ebay.de/itm/Mr-Krabs-Crab-S ... 1484682560


1. Das ist unser Zeugs, was wir haben wollen:

Bild

2. Aber frisch aus dem Wasser in Strand (Woterkant) -nähe. Da schwimmt es kurz vor dem Stranden:

Bild

3. In der Hand sieht es dann so aus:

Bild

4. So nass getrocknet bleibt es so verklebt:

Bild

5. Davon eine Hand richtig voll machen und ab in den Sand damit:

Bild

Es ist, als hätte das Schnitzel 2cm Eimarinade und mit den Semmelbröseln möchte man das überschüssig feuchte Zeug wegbekommen. Der Sand fällt durch das ganze Gebilde und bleibt drin. Zieht Wasser. Die Algen selbst sind sehr robust.

6. Immer wieder einen Algenball zwischen den Händen dolle hin und her werfen, bis relativ viele Sand wieder raus ist. Oder bildet mit Euren Händen eine große Kugel und schüttelt.

Bild

Bild

Denkt Euch dabei die Plautze bitte weg :oops: Den Vorgang des Besandens und entschütteln so vierfünfmal wiederholen und dann sieht das so aus:

Bild

Bild

Bild

Wichtig: Gleich bei Beginn des Strandbesuches beginnen. Es muss noch extrem an Sonne und Wind trocknen. Anschließend gleich auf dem eigenen Balkon Terasse ausbreiten. Müffelt sonst sofort. Ob man das geruchsneutral bleibt und auch zu verarbeiten geht, sehen wir mal in ca. einer Woche.

Jetzt trocknen sie erst mal auf meinem Balkon.

_______________________________________________________________________________________________________________

Kleiner Tip noch für die Abkülung: Loch buddeln, irgendeine Tüte nehmen, in die vielfach Frauen 100 Dinge packen un sie vor dem Weltuntergang, dem Auslaufen oder den auslaufenden Elementen zu schützen. Wasser rein und immer wieder sich sonstwo drübertüpfeln. Bleibt tatsächlich kalt.

Bild

Noch ein Fundstück in 1Meter Tiefe. Ein skeletiertes Unterwassermonster:

Bild

Bild

Bild

Seehecht? Dorsch? Mit ca. 20 - 25 cm Schädellänge nicht klein. Leider löste sich der Schädel auf. Deswegen habe ich ihn so liegen gelassen statt irgendwo bei mir hinzustellen.


Fluffige Woche noch, Fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Do 25. Jun 2020, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 770
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#116

Beitrag von Deutzfahrer »

Moin,


tolle Bilder - herrlicher Bericht und Bilder vom Strand ! :fool:

:gfm:
Gruß Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760

Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 49
Belgien

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#117

Beitrag von Dwimbor »

Das sind ja tolle Impressionen vom Strand, vielen Dank! Deine bessere Hälfte scheint sehr leidensfähig zu sein, aber auch verständnisvoll!

Ich habe eine Tochter von 10 Jahren, da sind solche Aktionen noch normal. Ich hatte letztes Mal im Flugzeug eine ganze Flasche feinsten Sand vom Strand mitgenommen....
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

silv1971
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 13:58
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: IB-II mit MARCo+UniSt
Gleise: Tillig
Wohnort: Niederrhein
Alter: 49
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#118

Beitrag von silv1971 »

Moin Felix,

ich sach ma: :gfm: :gfm: :gfm: :gfm:
Viele Grüße
Silvio

:arrow: Emelsum - Kopfbahnhof mit Hafen

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#119

Beitrag von Brumfda »

Deutzfahrer hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 13:29
Tolle Bilder - herrlicher Bericht und Bilder vom Strand ! :fool:
Dwimbor hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 17:30
Das sind ja tolle Impressionen vom Strand, vielen Dank! Deine bessere Hälfte scheint sehr leidensfähig zu sein, aber auch verständnisvoll!
Ich habe eine Tochter von 10 Jahren, da sind solche Aktionen noch normal. Ich hatte letztes Mal im Flugzeug eine ganze Flasche feinsten Sand vom Strand mitgenommen....
Deutzfahrer hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 13:29
Tolle Bilder - herrlicher Bericht und Bilder vom Strand ! :fool: :gfm:
Moin, Jürgen Michael und Silvio!

Danke Euch! Ein Gedanke hilft: Mit MoBa bin ich einNerd für die meisten. Dann lieber ein Nerd mit Leidenschaft :fool: . Die Eigenschaft, die Leiden schafft. :bigeek:

Meine Kinder sind schon erwachsen. Der Strand, wie zu sehen, war sehr leer. Der Peinlichkeitslevel also sehr eingeschränkt. Wobei ich durch meine Kinder eines gelernt habe wieder: wenn Du Bock hast zu schaukeln, schaukel. Die die lachen und mit dem Finger auf Dich zeigen traun sich nur nicht, es auch zu tun :wink: .

Fluffigen Abend noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


A.Tammen
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Sa 27. Sep 2008, 16:32
Wohnort: Delmenhorst
Alter: 69
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#120

Beitrag von A.Tammen »

Moin Felix,
wie recht Deine Kinder doch haben.
Netten Gruß und bleib gesund
Artur
Zuletzt geändert von A.Tammen am Fr 26. Jun 2020, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 49
Belgien

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#121

Beitrag von Dwimbor »

Brumfda hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 20:43
Die die lachen und mit dem Finger auf Dich zeigen traun sich nur nicht, es auch zu tun :wink: .
Auf den Punkt gebracht!
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#122

Beitrag von Brumfda »

A.Tammen hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 10:42
Moin Felix, wie recht Deine Kinder doch haben.
Netten Gruß und bleib gesund
Moin Artur!

Die haben nie etwas gesagt. Nur einen Papa, der mit ihnen hoch geschaukelt hat, durch Pfützen barfuß sprang und auf die Bäume geklettert ist, weil es genial ist, vogelfrei an nichts denkend einfach zu tun, was Spaß bringt und somit erdet. Und ich tue es immer noch. Nur das mit dem wie ein Jugendlicher wieder Eislaufen war sch... Oberarmknochen war durch. No risk, no.... :redzwinker: Das wird ein Spaß als Großvater :baeh:
Dwimbor hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 10:49
Auf den Punkt gebracht!
:redzwinker:

Deswegen Mut zur Lücke wie diese Strandimpression:

Bild

Bild

.... an einem Baggersee in Güster
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 770
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene,Bahndamm,Traumhaus,Wald,Baumbau,Waldboden,Kleinstpflanzen,Fluss,Wasser,Vögel

#123

Beitrag von Deutzfahrer »

Moin Felix,

Modellbau der anderen Art ! :redzwinker: :mrgreen:

ich bleibe dran.......


:gfm:
Gruß Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3122
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Verein,Norddeutsche Tiefebene, Baumbau. rote Blätter, Rotbuche, roter Ahorn- oder so

#124

Beitrag von Brumfda »

Deutzfahrer hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 17:36
Modellbau der anderen Art ! :redzwinker: :mrgreen:
ich bleibe dran.......
Moin Jürgen!

Anahs- und eischelardisch! :mrgreen: Schön, dass Du auch dabei bist! Herzlich willkommen.

So nun heute ein "wie bin ich zu einem roten Baum gekommen" special.

1. Rote Blätter von irgendeinem Nachbarn klauen. Oder spontan irgendwo halten und zwei Ästchenklauen, wo sie eh bald wegen der Wegepflege abgeschnitten worden wären. Hier von einer Buche. Die haben einiges an grün Anteil auf der Rück- und Nordseite. Gibt auch chinesischen Ahornstrauch (häufig in Gärten) und allerlei anderes rotes Gesocks und Gestöcks :redzwinker: .

2. In der prallen Sonne 3 Tage trocknen.

3. Mit der Hand über einem feinen Sieb grob zerbröseln.

4. Anschließend immer wieder zerbröseln und anschließend im feine Drahtnetzsieb mit kreisendenhinundheroderso Bewegungungen durch die Poren zwingen (SM für Mobalisten :fool: ). Bei der Menge in der Tüte hier ca. 60 Minuten für 2- 3 groooße Bäume.
Bild

5. Irgendein Roling raussuchen und die Äste wieder gerade biegen, dass es irgendwie wieder nach Baum aussieht. Keine Ahnung, an welches Vorbild ich mich da gehalten habe.
Bild
Bild

6. Neue Testreihe: Reisig. Gut brennbares Material. Der Zunder bei Waldbränden. Zwischen den Händen kleinreiben:
Bild

7. Sprühkleber und munter drauf losdarüberstreuen:
Bild
Bild
Die Baumrohlinge haben derart viel Zeit gefressen, jetzt will ich schnellere Ergebnisse. Schin nicht schlecht, aber irgendwie auch nicht der beste Hit.

8. Naja und wieder Sprühkleber und Blätter darüberstreuen wie Streusel über den Kinderkuchen:
Bild
Bild
Bild

Bei Tageslicht fehlt noch eine Aufnahme. Aber mal eine Ausschnittvergrößerung von den vorherigen:
Bild
Bild

Das war es. morgen hoffentlich etwas Begrasung und Kleinstbewuchs auf der Anlage, damit die Bäume ordentliches Unterfutter bekommen und ich das Modul beginnen kann aufzubauen.


Schönen Tag noch, jetzt kommt erst die Nacht :mrgreen: , Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 49
Belgien

Re: Verein,Norddeutsche Tiefebene, Baumbau. rote Blätter, Rotbuche, roter Ahorn- oder so

#125

Beitrag von Dwimbor »

Brumfda hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 23:35

Gibt auch chinesischen Ahornstrauch (häufig in Gärten) und allerlei anderes rotes Gesocks und Gestöcks :redzwinker: .
Den haben wir sogar selbst im Garten, im Hühnergehege. Ganz lustig, die Blätter sind auf einer Seite rot, auf der anderen grün.
Heisst das nicht japanischer Ahorn?
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“