Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#1

Beitrag von Jakob__ »

Hallo allerseits!
Ich habe jetzt bereits seit ein paar Monaten (also zirka ende Februar) eine Teppichbahn bestehend aus dem Trix C Gleis in meiner Wohung. Doch ende Juni hab ich beschlossen das mir dies nicht mehr "reicht" .. deswegen bin ich aktuell am bau einer Segment Anlage.

Bevor ich Bilder herzeige kurz zu mir. Mein Name is Jakob, ich bin 21 Jahr alt und Wohnung in Wien.

Erstmal zu meinem (sehr) kleinen Furpark, ich hab erst vor zirka einem halben Jahr angefangen Modelle zu sammeln entsprechend klein ist jener:
Bild
Beide Loks sind mit einem Esu V5 Sound decoder und dem Soundprojekt von Leosoundlabs ausgerüstet. (Ich kann den Standard sound von Roco (für die 1116) einfach nicht austehen, furchtbar :lol:

So jetzt aber zum Anlagenplan:
Bild

Die Anlage geht also quer durch den Raum. :lol:

Gebaut sind die Module auf 0.5mm starkem Mdf. Um unten drunter noch Weichenmotoren und eine Blockerkennung zu installieren liegen die Teile nich am Boden auf sondern sind auf 6cm hohen Stehern montiert.

Den Plan hab ich mit AnyRail entworfen und dann 1:1 auf A3 Papier ausgedruckt um die Teile aus einer Mdf Platte auszusägen.

Bild
Bild
Bild

Da ich im Raum noch gehen möchte :lol: kann man die einzelnen Teile auseinander nehmen. Die sind mit Schrauben bzw Verbindern befestigt.
Oben auf den Platten hab ich vom Obi eine Schrittdämmung (also so was da: https://www.obi.at/trittschalldaemmung/ ... /p/6836290 ) montiert dammit die Züge nicht ganz so laut sind (obs wirkli was bring kann ich noch nicht sagen). Für die Kabel, die zwischen den Modulen hin und her gehen müssen (zwecks Rückmeldung bzw Weichendecodern) verwend ich eine 25polige Sub D Stecker vom Reichelt. (https://www.reichelt.de/d-sub-stecker-2 ... tml?&nbc=1
bzw https://www.reichelt.de/d-sub-buchse-25 ... dr::253001)

Jetzt aber zu den ist Bildern: :D
Grad aus gehts in die Küche, links zum 6 Gleisigen Bahnhof (wovon 2 für S Bahnen also Cityjet und dosto, 2 für Railjet/Ec und 2 für Gügerzüge gedacht sind) und rechts gehts auf die "Strecke".
Bild

Bild

Im Bild drüber und und drunter sieht man übrigens all meine Waggons. Beim Railjet ist das Set mitn Steuerwagen aktuell beim Roco Support (weil da hat die Steuerelektronik den geist aufgegeben hat), deswegen stehen die 3 da so lieblos rum :( . Das unten sind 10 Stück Rungenwagen.

Bild
Hier unten im Bild ist rechts das Bett und links die Couch.
Bild

Hier gehts bereits zurück zum Bahnhof auch die Gleise ändern sich von den Rocoline Gleisen auf das Trix C Gleis (das sieht hier keiner und ich hatte ein haufen rumliegen deswegen hab ich die gnommen)
Bild

Hinterm Sofa hab ich nene "Tunnel" gebaut da obendrauf as Modem und a Steckdosenleiste liegt:
Bild

Jetzt sind wir unter dem Schreibtisch, dieser Teil ist aktuell noch im Bau, ich hoffe aber das ich Ender der Woche die erste Runde fahren kann.
Bild

Hier der linke Teil vom Bahnhof, ebenfalls noch im Bau.
Bild

Falls es jemanden interessiert, es wird hier keine Oberleitung oder Signale (zumindest keine die nach oben stehen) geben, da is einfach die gfahr das man die umknickt zu gros. Allerdings hab ich mir überlegt, leds auf die Platte aufzukleben welche als signale fungieren. mal schauen ...

Zum Theme Steuerung, aktuell "fahr" ich mit einer weißen z21 und einem Ipad, allerdings, möcht ich die Anlage mit Rocrail betreiben, dafür sind 10 Blöcke vorgesehn, 6 im Bahnhof und 4 auf freier Strecke, dies sollte genung sein um immer einen bewegend Zug um sich zu haben. (Sollte ich mal € für mehr Züge haben :lol: )

Ich hoffe euch hats gfallen, ich werd in regelmäßigen Abständen Photos bzw auch mal das eine oder andere Video posten.
Bis dahin wünsch ich euch noch einen schönen Sonntag,
Lg Jakob
Zuletzt geändert von Jakob__ am So 30. Aug 2020, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Bernhard B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 18. Dez 2019, 10:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nähe Wien
Alter: 43
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#2

Beitrag von Bernhard B »

Hallo Jakob,

Erstmal herzlich Willkommen im Forum, und eins vorweg ALLE haben klein angefangen :wink:
Der Fuhrpark wächst von ganz allein und meistens werdens so viele Fahrzeuge das die Strecke dann immer zu klein wird :mrgreen:

Ich finde dein Projekt sehr ambitioniert und es ist eine coole Idee das ganze erhöht zu machen :gfm:

Freu mich schon auf weitere Fortschritte :wink:

Lg Börni

Frankenbaur
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 284
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 10:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lokmaus 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: Oberfranken
Alter: 31
Deutschland

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#3

Beitrag von Frankenbaur »

Hallo Jakob,

Von mir auch ein Herzliches :welcome: im Forum!

Der Gleisplan schaut viel versprechend aus :gfm:

Die ersten beiden Loks, sowie der Wagenpark ist ein super Anfang! Jeder von uns hat mal klein angefangen.

Der Tunnel schaut lustig aus, machst Du da irgendwann mal ein Portal hin?

Ich bleibe mal dran mit einem Abo! :)
Und freue mich auf die nächsten Schritte!

Viele Grüße
Kevin
Meine Modulanlage Haltepunkt in Tirol entsteht

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=173295

morterti
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 77
Registriert: Do 22. Jun 2017, 20:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: Märklin C
Deutschland

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#4

Beitrag von morterti »

Hallo Jakob

Allein das erste Bild vom Fuhrpark mit Demokratie-Taurus und ÖBB-Vectron gefällt mir sehr gut, du gehst da in eine Richtung, die mir auch sehr gut gefällt. Ich finde es auch interessant, wenn du noch einen kleinen Fuhrpark hast und ich bin sehr gespannt, was da noch kommt.

Lg Niki
Mein Umstieg auf DC und meine Deutsch-/Österreichische Teppichbahn!

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=169932

Anth0lzer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 391
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 17:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Antholz/München
Italien

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#5

Beitrag von Anth0lzer »

Servus Jakob,

Einen top Start legst da hin :gfm:
Baust ja eine echte Wohnungsbodenanlage mit der erhöhten Strecke.
Lokauswahl ist super und endlich nochmal jemand der die langen Rungenwagen hat.
Ist die Beladunc die von MeMoBa?

Viel Spaß beim weiterlaufen, bi gespannt was da noch alles kommt.

Grüße

Hubert

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#6

Beitrag von Jakob__ »

Schönen Abend euch allen,
heute ist es so weit .. es gibt das erste (kleine) Update, aber vorher kurz zu ein paar Antworten. :D

Vorab (damit ich das nicht überall hinzuschreiben muss) danke fürs Reinschauen und den Kommentaren. :D
Bernhard B hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 15:51 Erstmal herzlich Willkommen im Forum, und eins vorweg ALLE haben klein angefangen :wink:
Der Fuhrpark wächst von ganz allein und meistens werdens so viele Fahrzeuge das die Strecke dann immer zu klein wird :mrgreen:
Hallo Börni, ja das mit dem Platz mach mir jetzt schon sorgen .. :lol: da ich jetzt im grunde alles technische Zeugs so hab was ich für den Bau brauch werden die nächsten Gehälter für neues Rollmaterial drauf gehen .... und meine Willhaben/MBD Wunschliste is sehr sehr lang (Die nächste Lok/Triebwagen wird warscheinli der 2erTalent/Cityjet ... sollte der Jägerndorfer ende September liefern) :lol:

Frankenbaur hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 15:55 Der Gleisplan schaut viel versprechend aus
Die ersten beiden Loks, sowie der Wagenpark ist ein super Anfang! Jeder von uns hat mal klein angefangen.
Der Tunnel schaut lustig aus, machst Du da irgendwann mal ein Portal hin?
Ich bleibe mal dran mit einem Abo! :)
Hallo Kevin, an dem Gleisplan bin ich länger gsessen bis er mir gefallen hat, in der Theorie wären da ganz einfach noch 2 Gleise hingegangen, aber da das ja in meinem Wohnzimmer liegt will ich noch Platz für Möbel haben :lol:

Das mit dem Tunnel ist tatsächlich keine schlechte Idee, da hat ich selbst noch gar nicht dran gedacht. Sollts ein Portal geben aber nur auf der Bahnhofseite, die Seite beim Fenster sieht keiner.
Uii mein erster Abonnent :mad: danke :hearts:

Hallo Niki, ja die Demokratie Taurus is der Öbb schon gelungen und von Roco wurd sie auch wirklich nicht schlecht umgesetzt. Das mit dem kleinen Fuhrpark wirt sich hoffentlich bald ändern :lol:

Hallo Hubert, ja für mehr als eine Teppich/Modul anlage ist in einer 50qm Wohnung leider nicht platz, dafür kann man die Züge wärend dem Arbeiten fahren lassen :lol: hat also ein paar Vorteile :lol:

Die Rungenwagen sind bei mir ein bisschen ein Liebe/Hass Theme. Von Roco sind die super umgesetzt nur leider sollte man die nich wirklich angreifen, da die weißen Plastikeile super leicht abbrechen (aber got sei dank kann man die ja super leicht ersetzen (es sei den man bricht das Teil mit den gelben Stangen drauf ab, dann muss man die Teile wohl oder über nachbestellen).
Muss ja sagen es is echt selten dass man hier im Forum jemanden findet der einen reinen Rungenwagen zug hat. Schade eingelich, den ich finde die Waggons absolut 'geil'
:gfm: :gfm: :gfm:
Anth0lzer hat geschrieben: So 6. Sep 2020, 14:23 Ist die Beladunc die von MeMoBa?
Nö, die Baldung von dem einem Waggon sind Rundstäber vom Obi, die ich auf 45 mm zugeschnitten habe.
Die Fertigbeladungen vom Memoba sind mir einfach zu teuer. Aktuell sinds am Waggons nur Stäbber mit einem Durchmesser von 8 mm, sollt ich mal mehr Zeit haben werd ich all 10 Waggons mit unterschiedlichen Staberln (Farbe und Durchmesser) befüllen und die dann auch mit Leim
zusammenleimen, aktuell liegen die nämli nur so lose im Waggon.
Guckste hier:
Bild
Bild


So jetzt aber zu dem was ich in der Woche gmacht hab(Is leider nicht alzuviel da ich an 3 Tagen keine Zeit zum Basteln hatte.):

Montag bis inkl Dienstag hab ich die noch nicht fertigen Durchzugsgleise fertiggestellt:
Bild

Hinten bin ich noch am Abstellgleis beschäftigit, da ich die Weiche dafür erst am Donnerstag kauft habe.
Geplant sind zwei Abstellgleise, es soll genug Platz bleiben für eine Lok + Staubsauger Waggon. (Staub bzw Haare sind leider bei so ner Bodenanlage ein riesiges Problem, ich hatte das bei den Trix C Schiene, da hab ich jede Woche die Loks gereinigt und unmengen an Haare und sonstigen Staub aus dem Innenraum gefischt )
Bild

Am Mittwoch hab ich dann die restlichen Weichen in der Weichenstraßen unter dem Schreibtisch fertig aufgeklebt.
Bild
Bild

Am Donnerstag hab ich dann mit der Verkabelung angefangen. An all die das hier besser können bitte lynched mich nicht. :lol: Ich mach das ganze (also Löten bzw Verkabeln) zum ersten mal, demensprechen schlimms schauts aus.
Die Weichensteuerung wird (wie man unschlecht sehen kann) mit einem DR4024 gelöst. Einen Packung hab ich mir am Donnerstag vom MBD geholt, die anderen sind seit Montag bei irgendeinem DHL Versandlager (mal schaun wann die ankommen)
Bild

Da man immer wieder mal Leute sieht die fragen wie man die Servos am besten befestigt, hier meine Lösung:
Bild
Einfach ein Stück Pressholz genommen, den Bereich wo der Servo hineinpasst rausgesägt und die Platte in 8mm breite Streifen zerschnitte, die Holzstücke schraub ich dann ins Holz, da der Servo leicht höher ist als die Höhe vom ausgesägten Bereich presst es den Servo ins Holz und das ganze hält ohne Leim bombenfest.

Am Freitag war ich in Wiener Neustadt beim MBD und hab mir von Digikeijs die BR4088RB_opto_Box gekauft(Die wird dann nächste bzw übernächste Woche montiert). Da war ich dann ganze 3 Stunden unterwegs, weil mein Zug auf dem Weg nach hause einen Notbremsung gamcht hat, angeblich hät nämli ein Rauchmelder angeschlagen. Nun gut sind dann da fast ne Stunde rumgestanden bis der Lokführer den 1er Talent wieder zum fahren gebracht hat. War lustig, aber bitte nie wieder (mein Smartphone akku war nämli fast leer und ohne hab ich keine Jahreskarte) :lol:

Ich bitte jegliche Rechtschreibe fehler für den Moment zu entschuldigen, ich schreib das Update nämli im Better und sobald ich auf "Absenden" click leg ich den Laptop weg und geh schlafen.

Wünsch euch allen einen schönen start in die Woche und bis zum nächsten Mal.
Lg,
Jakob
Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5542
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#7

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Servus Jakob,

jetzt schalt ich ich auch mal ein. Ich wollte zwar letztens schon was schreiben, hatte dann aber zu wenig Zeit.

Ein paar Fragen stellen sich mir hier bei deinem Unterfangen. Grundsätzlich wirkt das aber mal sehr interessant. So eine Bodenmodulanlage auf Stelzen hab ich bisher noch nicht gesehen. Macht aber neben div. anderen Vorteilen sicher auch das Fotografieren/Filmen - je nachdem ob du das halt machen möchtest - leichter, wenn die Züge nicht 2cm über dem Boden fahren, sondern 10.

Meine Fragen:

.) Du zerlegst diese Module ja wenn du abbaust. Bloß wo bzw. wie lagerst du die? Kommen die in einen Kasten, stapelst du sie übereinander, oder wie geht das? Der Tunnel bleibt aber fix liegen nehm ich an?

.) Beladungen der Rungenwagen: warum ziehst du nicht (wie ich) mit einer Gartenschere im Park los und schneidest dir div. Steckerl zusammen? Die klebst du dann direkt im Rungenwagen zu fixen Paketen und so kannst du die dann probemlos raus- und wieder reinlegen. Du darfst sie dann halt nicht mit Papierstreifen als Spanngurte sichern, sonst müssen sie fix drinnenbleiben. Kostet keinen Cent, macht viel Spaß und schaut 100x besser aus als die Holzdübel :wink:
Schau dir einfach einmal ganz unverbindlich beim Herumfahren/gehen Bäume und Sträucher an. Merk dir wo es schöne, gerade gewachsene Hölzchen gäbe. Achte auch mal auf die Rinden, da gibts viel unterschiedliches Zeug. Vielleicht kommst du ja auf den Geschmack.

.) Was willst du da kaufen? Den "2er Talent/Cityjet"?! Ich steh etwas auf der Leitung. Aus Prinzip gilt aber höchste Vorsicht, wenn der Jägerndorfer was ankündigt. Die Termine halten selten bis nie :wink:

.) Wer fährt freiwillig mit einer S-Bahn nach Wiener Neustadt? Wie lang warst du da unterwegs? Die bleibt ja von Guntramsdorf über Pfaffstätten bis Kottingbrunn in jedem Kaff stehen?!
19min fährt der RJ von Meidling bis WN.

.) Nochmal Rungenwagen: wenn da Holzblöcke drinnen liegen, bricht auch nichts ab ;)

.) Bahnhof: wirst du da auch Bahnsteige bauen? Wenn du da außer dem Bahnsteig nichts aufstellst, ist der auch völlig unempfindlich gegenüber Beschädigungen bzw. lässt sich gut lagern. Könntest du aus Holz oder Gips bauen.

Ich hoff jetzt hab ich nichts vergessen. Ein spannendes Thema hast du am Start. Ich versuch mal dranzubleiben.

lg
Zuletzt geändert von Heldvomerdbeerfeld am Di 8. Sep 2020, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#8

Beitrag von Jakob__ »

Hallo Michi,
es freut mich das du hier auch mal reinschauts.

Die Inspiration für die Anlage hab ich vom "Gartenbahn 2018 bei Christian" Video, für eine fixe Anlage hab ich keinen Platz und da ich alleine lebe kann ich so ein Monster in mein Wohnzimmer legen :lol:
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Di 8. Sep 2020, 19:19 .) Du zerlegst diese Module ja wenn du abbaust. Bloß wo bzw. wie lagerst du die? Kommen die in einen Kasten, stapelst du sie übereinander, oder wie geht das? Der Tunnel bleibt aber fix liegen nehm ich an?
Die Module kann man alle zerlegen, wenn ich sie richtig rum dreh (und zwei übereinander lege) gehen die alle unters Bett rein. Rein der Bahnhof, die Trix C-Gleise (also Tunnel) und der Teil hinterm Schreibtisch bleibt stehen, da ich A) die Züge ned ständig entkuppeln will (hab eh keinen Platz für die und ich weis auch ned wie oft die Railjet Kupplungen das Kuppeln und entkuppeln aushalten (also Railjet mit elektrischen Kupplungen) und B) weil die Züge meiner Meinung nach den Raum sehr aufwerten :D
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Di 8. Sep 2020, 19:19 .) Beladungen der Rungenwagen: warum ziehst du nicht (wie ich) mit einer Gartenschere im Park los und schneidest dir div. Steckerl zusammen? Die klebst du dann direkt im Rungenwagen zu fixen Paketen und so kannst du die dann probemlos raus- und wieder reinlegen. Du darfst sie dann halt nicht mit Papierstreifen als Spanngurte sichern, sonst müssen sie fix drinnenbleiben. Kostet keinen Cent, macht viel Spaß und schaut 100x besser aus als die Holzdübel :wink:
Schau dir einfach einmal ganz unverbindlich beim Herumfahren/gehen Bäume und Sträucher an. Merk dir wo es schöne, gerade gewachsene Hölzchen gäbe. Achte auch mal auf die Rinden, da gibts viel unterschiedliches Zeug. Vielleicht kommst du ja auf den Geschmack.
Meinen Eltern haben einen Baum/Strauch (keinen Ahnung fas für einen) der extrem viele Dünne Äste hat und die Äste sind auch super grade, also perfekt für so was. Der wurde dieses Jahr leider zurückgeschnitten, heißt auf gut Deutsch es gibt keine dieses Jahr. Sollten die nächstes Jahr lang genug sein werd ich die alle abschneiden und für die Waggons verwenden. ... und so viel Zeit hab i leider nicht dass ich den ganzen Tag im Park spazieren geh um Äste zu suchen, es sind immerhin 10 Waggons (Ich mach aktuell die Matura nach und ich arbeite neben bei noch Teilzeit, da hab ich pro Woche eh nur sehr sehr wenig Zeit für die Eisenbahn und die will ich nicht im Park verschwenden :( ). Heißt ich werd das mit den Rundstangen machen, weil A) es mich nicht wirkli was kostet. (Die Stangen kriegt man schon für teilweis 30c den Meter (sind insgesamt also 10€ für die ganzen Stangen) und B) die Stangen zuschneiden ist nicht viel Aufwand und schaut dannach für den Anfang auch ganz ok aus).
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Di 8. Sep 2020, 19:19 .) Was willst du da kaufen? Den "2er Talent/Cityjet"?! Ich steh etwas auf der Leitung. Aus Prinzip gilt aber höchste Vorsicht, wenn der Jägerndorfer was ankündigt. Die Termine halten selten bis nie :wink:
Hmmm .. ich war bis jetzt der Meinung das der Cityjet Talent 2 heißt .... oops (is jetzt a bisserl peinlich) :oops:
Aber ja es geht um die Neuauflage des Cityjet's . Der sollt laut den Herr und Damen vom Jägerndorfer ende September bzw Oktober kommen. Mal schauen ob si's schaffen den zu liefen. Wenn nicht ist, is es auch ned schlimm, die Wunschliste is lang genug, dann gibts halt nen anderen Zug 8)
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Di 8. Sep 2020, 19:19 .) Nochmal Rungenwagen: wenn da Holzblöcke drinnen liegen, bricht auch nichts ab ;)
Naja, würd i jetzt ned sagen, ... wenn man die Holzblöcke fest anklebt, dann ja, dann bircht nix ab. Wenn sie nur lose drinnen liegen brichts trotzem ab wenn man die falsch angreift.
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Di 8. Sep 2020, 19:19 .) Wer fährt freiwillig mit einer S-Bahn nach Wiener Neustadt? Wie lang warst du da unterwegs? Die bleibt ja von Guntramsdorf über Pfaffstätten bis Guntramsdorf in jedem Kaff stehen?!
19min fährt der RJ von Meidling bis WN.
Ich war am Freitag in Wr Neustadt beim MBD, war dann so gegen 16:00 am Bahnhof. Offensichtlich gabs irgendwo um Semmering einen Rettunseinsatz (oder so änlich), auf jeden fall fuhr kein Zug (Die Railjets hatten alle über 90 Minuten verspättung). Freiwillig fahr ich ja nicht mit ned mit ner SBahn nach Wien, aber an diesem Tag war der (laut der ÖBB Auskunft), der einzige der mich schnellstmöglich nach Wien befördern konnt.
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Di 8. Sep 2020, 19:19 .) Bahnhof: wirst du da auch Bahnsteige bauen? Wenn du da außer dem Bahnsteig nichts aufstellst, ist der auch völlig unempfindlich gegenüber Beschädigungen bzw. lässt sich gut lagern. Könntest du aus Holz oder Gips bauen.
Es wird auf jeden fall einen Bahnsteig geben, ohne schauts furchtbar aus. (Ich will da aufjeden fall auch die Öbb Bahnsteigkanten vom Krois nehmen, die schaun einfach super aus(https://shop.krois-modell.at/LaserCraft ... 5e0e164b4b und https://shop.krois-modell.at/LaserCraft ... 16083.html)) :lol: Die Bahnsteigdäche werd ich versuchen ob ich die nicht aus Metall hinkrieg. Wär dann halt unverwüstbar. Da bricht man sich eher den Fuss bevor da was kaput geht. :lol: Sonst landschaftliches sind das Schottern der Schienen und Gras neben den Schienen geplant. Sollte ich ein modernes Stellwerk finden wird das ganz hinten links seinen Platz finden (bei den Abstellgleisen). Auch so Büsche (so wie du sie bei deinem Bahnhof hast), werden auch ich auch irgendwo hinplatzieren. Was ich noch geplant hab sind Signale bei den Blöcken. Da klebe ich einfach 2 LED's (rot und grün) neben die Gleise die der PC dann ansteuern kann (Wie ein Signal quasi nur dass man die nicht umknicken kann). Und zu guterletzt werd ich bei der Seite die der Wand zugewant ist dünne Holplatten befestigen wo ich Häuserversaden aufkleben kann. Im Grunde so wie du's in Neustadt HBF hast :D

Hoffe das beantwortet all Fragen die du für jetzt so hast.
Lg
Zuletzt geändert von Jakob__ am Fr 18. Sep 2020, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#9

Beitrag von Jakob__ »

Hallo allerseits,
da ich in 2 Minuten weg muss hier nur kurz ein kleines Update.

Ich war heute am Vormittag beim MBD und hab mir da den bestellten Blockdedector von Digikeijs geholt. Weiters gibts auch einen Neuzugang und zwar die 2070 vom Jägerndorfer. (Und zwar die Leo Sound Variante)
Bild

Die hinteren beiden Waggons sind übrigens auch neu.
Bild

Sobald ich die Anlage in Betrieb nehmen kann werd ich wohl ein Video mit der 2070 drehen. Der Sound vom Leo ist einfach super, ein absoulter Ohrenschmaus :charles: :lol:
Lg Jakob

Marius
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert: So 22. Nov 2009, 19:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Alter: 24
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#10

Beitrag von Marius »

Hallo Jakob,

ich hab schon bisschen mitgelesen und es freut mich junge Neueinsteiger zu sehen und vorallem wenn dann gleich alles Digital und mit LeoSound gekauft wird :D

Deine Idee die Gleise nicht auf den Boden zu legen sondern erhöht zu bauen gefällt mir sehr gut, wobei ich ein reiner Bodenbahner bin mit RocoLine Gleisen :D

Bin schon gespannt was du uns noch so zeigst und wies bei dir weiter geht.

LG, Marius
Benutzeravatar

Skrib
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Twin-Center
Gleise: Flm MGl., Piko A Gl
Wohnort: Wolfenbüttel
Alter: 51

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#11

Beitrag von Skrib »

Hallo Jakob,

eine kreative Idee hast du da mit deinen Modulen gefunden. :gfm: Finde es auch klasse das du die Module digitalisierst. Die Lösung für die Servobefestigung ist mal richtig gut und sauber ausgeführt. Der Fuhrpark gefällt mir eh :)

Gruß Torsten

Anth0lzer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 391
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 17:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Antholz/München
Italien

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#12

Beitrag von Anth0lzer »

Servus Jakob,

hui toller Neuzugang mit der 2070. :gfm:
Wie bist damit zufrieden?

Grüße

Hubert

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#13

Beitrag von Jakob__ »

Hallo liebe Stummi Mitglieder,
heute gibts mal wieder ein Update, aber vorerst mal zu den Antworten :D
Marius hat geschrieben: Mi 16. Sep 2020, 07:15 ich hab schon bisschen mitgelesen und es freut mich junge Neueinsteiger zu sehen und vorallem wenn dann gleich alles Digital und mit LeoSound gekauft wird :D
LG, Marius
Hallo Marius, Ich muss ja sagen das mit dem LeoSound is bei mir so ne sache ... Loks ohne machen einfach keinen Spaß mehr. Der Sound wenn die 2070 den Motor starten ist einfach ein Ohrenschmauß erster klasse :charles:, und ohne den Sound is es einfach relativ ""fad"".

Skrib hat geschrieben: Mi 16. Sep 2020, 08:24 Die Lösung für die Servobefestigung ist mal richtig gut und sauber ausgeführt. Der Fuhrpark gefällt mir eh :)

Gruß Torsten
Hallo Torsten, danke ja das hat wirkli wirkli gut funktioniert. Und es hält auch perfekt ohne das man irgend einen Kleber verwenden müsst. (Heißkleber war ja eigenlti geplant gewesen, ich war dann aber spontan bei meinen Elter und hab das dann in 30 Minuten "hingeschmissen" :lol: )
Anth0lzer hat geschrieben: Mi 23. Sep 2020, 18:23 hui toller Neuzugang mit der 2070. :gfm:
Wie bist damit zufrieden?
Hallo Hubert, nachdem ich zu der Lok imgrunde noch nix gesehen hab schreib ich hier mal was dazu.
Das Fahrverhalten der Lok ist absolut grandios, auf langsamster Fahrstuffe ruckelt und flackert nichts, im grunde on paar mit Roco Loks, das einzige was leider nicht so funktioniert ist die Lok in Combination mit der Roco Line (ohne Bettung) DKWs. Die Lok ist nämli so kurz, dass wenn die Lok bei einer DKW abbiegt (grad drüber fahren funktioniert), bleibt sie nämli stehen. Da dürfte der Pufferkondensator einfach nicht ausreichen. Eine Lösung dafür dürfte wird eine Elektrisch Leitfähige Kupplung von Viessman sein, wobei ich die Lok ungern angreifen möchte.
Wenn ich schon von angreifen rede, das is nämli was, was man nicht zu oft tun sollt. Die ganzen Griffstangen sind aus Plastik und Haardünn. Ich kann dazu allerdings sagen, dass die Lok Unfälle sehr gut überlebt. ... mir is die Lok von der Anlage auf den Boden (also die 5cm) runtergefallen weil die 2070 mit nem Railjet kollidiert ist, war mal kurz ein Schreckmoment, allerdings ist nichts verbogen (oder kaputt) gewesen.

Noch kurz eine Notiz zum Sound, wie immer ist der Leo Sound absolute Weltklasse, mit dem zwei Lautsprechern macht das Spielen einfach nur Spaß. Ich hab allerdings das strange Verhalten, dass die Lok den Sound nur dann abdreht wenn sie nicht in Bewegung ist. (was mir jetzt jedoch egal ist, weil ich den Sound quasi nicht abdreh und wenn die Lok stehet reagiert sie ganz normala auf den Befehl zum abschalten des Sounds)

All in all kann ich sagen das es ein SEHR gelungenes Modell ist, auch wenn der Preis ein bisserl hoch ist. Die Leo Sound Variante schlägt mit 375€ zu Buche.

Noch zum Sound, ich hab mit dem Smartphone ein kurzes Video gedreht. Ich hatte da das Ipad und das Smartphone gleichzeitig in der Hand also enschuldige ich mich mal im Vorhinein für das furchtbare Video, aber es geht ja um den Sound und den hört man prima :lol:


Jetzt kurz noch zum Update.
Allem vorran es gibt einen alten Neuzugang und zwar ist mein Roco Railjet vom Roco zurück. Hab den vor 8 Wochen (!!!!!) beim Memboba zur Reperatur aufgeben und heute hab ich ihn bekommen. Auch wenn die 8 Wochen warte zeit ein bisschen absurd sind, hats sich ausgezahlt weil jetzt wieder alles funktioniert.
Bild
Bild


Weiters hab ich gestern dammit begonnen in Rocrail den Gleisplan zu zeichenen und die ganzen Decoder Adressen in die Weichen und Rückmelder einzugeben. Hier mal einen Überblick vom Gleisplan. (am unteren Abschnitt fehlt noch ein Block da es den auf der Anlage noch nicht giebt (mir fehlt noch en Ethernet cable für den Rückmelder) ist er auch im Plan nicht vermerkt)
Bild

Mit den Worten geh ich schlafen und wünsch euch allen noch einen schönen Rest der Woche!
Lg,
Jakob

Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4143
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#14

Beitrag von Djian »

Moin Jakob,

mir gefällt deine Herangehensweise außerordentlich gut. Gerade in beengten Verhältnissen, wenn du und die Modellbahn ausreichend Lebensraum haben wollen, bietet sich ein Konzept, wie du es realisierst geradezu an. Point to Point oder ein kleines Rangierspiel ist eben nicht Jedermann's Sache (meine auch nicht), sondern eine Hauptbahngarnitur möchte einigermaßen großzügigen Auslauf haben.
Zum Anderen wirst du gezwungen, dich auf das für dich Wesentliche zu reduzieren und du erkennst, was dir an einer Modellbahn besonders wichtig ist. Und, im Umkehrschluss, worauf du auch verzichten kannst. Das kommt dir dann später, wenn du mal eine stationäre Anlage aufbauen kannst und willst, zugute. Es könnte darauf hinauslaufen, dass du die Sache einfach 80cm Höher legst und landschaftlich durchgestaltest. Fertig ist die herrlichste MoBa!

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Anth0lzer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 391
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 17:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Antholz/München
Italien

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#15

Beitrag von Anth0lzer »

Servus Jakob,

Vielen Dank für das Video :gfm:
Bei Dir kommt der Sound besser rüber als in dem Promo Video vom Leo. :mrgreen:
Das Filigrane stört mich nicht, hat die 2068 auch.
Schön dass Dein RJ wieder da ist und funktioniert, ist einfach a Highlight auf jeder Bahn.

Grüße

Hubert

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#16

Beitrag von Jakob__ »

Djian hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 05:42 mir gefällt deine Herangehensweise außerordentlich gut. Gerade in beengten Verhältnissen, wenn du und die Modellbahn ausreichend Lebensraum haben wollen, bietet sich ein Konzept, wie du es realisierst geradezu an. Point to Point oder ein kleines Rangierspiel ist eben nicht Jedermann's Sache (meine auch nicht), sondern eine Hauptbahngarnitur möchte einigermaßen großzügigen Auslauf haben.
Grüß dich Matthias,
ich hätte die Anlage ja eigenltich gerne in einem Kreis mit zwei Bahnhöfen gebaut, nur dafür ist in der Wohnung einfach kein Platz da. Fürs rangieren kann ich mich nicht begeistern, das ich bei mir auch gar ned möglich weil der Bahnhof in ner Kurve gebaut ist und die Roco Unversalkupplung in der Kurve einfach ned kuppelt. Ansich hab ich die Anlage ja auch ned wirklich zum ""spielen"" konzipiert. Gedacht ist (und es funktioniert mittlerweile schon einigermaßen) das die Züge von Rocrail gesteuert werden wärend ich am Pc sitz und arbeite bzw was spiel.

Djian hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 05:42 Zum Anderen wirst du gezwungen, dich auf das für dich Wesentliche zu reduzieren und du erkennst, was dir an einer Modellbahn besonders wichtig ist. Und, im Umkehrschluss, worauf du auch verzichten kannst. Das kommt dir dann später, wenn du mal eine stationäre Anlage aufbauen kannst und willst, zugute. Es könnte darauf hinauslaufen, dass du die Sache einfach 80cm Höher legst und landschaftlich durchgestaltest. Fertig ist die herrlichste MoBa!

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Ich sag mal so, die chance das ich in den nächsten 10 Jahren genug Platz hab um die Anlage umzunktionieren zu einer "fixen" Anlage ist sehr unwarscheinlich, dafür sind die Mietpreise in Wien einfach viel zu hoch. (obwohl wenn man zum HeldVomErdbeerFeld aka Michi schaut braucht man ja offensichlich ned viel Platz für eine fixe (und absolut geile) Anlage :lol: )
Anth0lzer hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 07:20 Vielen Dank für das Video :gfm:
Bei Dir kommt der Sound besser rüber als in dem Promo Video vom Leo. :mrgreen:
Grüß dich Hubert,
gern geschehen 8) , wie gsagt das Video war furchtbar verwackelt einfach weil ich Ipad und Smartphone gleichzeitig in der Hand hatte. Und was der Leo bei dem Sound vom Video falsch gmacht hab versteh i ned. In echt (also wenn man das Modell in der Hand hat) klingt der Leo sound so viel besser als auf dem Promo Video, ich hab mir dass Modell beim MBD dafür extra vorführen lassen, einfach weil ich vom Leo Promo Video Lok Sound vor dem Kauf absolut ned überzeugt war, es klingt einfach sehr hallig im Video (besser kann is ned beschreiben).

Lg,
Jakob

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#17

Beitrag von Jakob__ »

Hallo allerseits,
nachdem ich diese Woche damit verbracht habe, die Anlage in Rocrail zu automatisieren, was mir leider noch nicht perfekt gelungen ist. War ich gestern bei meinen Eltern und hab mir in der Werkstatt noch 6 Laufmeter Bretter "geborgt", damit ich die Konstruktion noch ein bisschen versteifen kann. Leider biegt sich der Bahnhof sehr durch, wenn man ihn hochhebt, das hät ich mir aber auch vorher denken könne, den die Platte ist 8mm stark. :roll:.
Egal, die Bretter schneide ich dann zu und klebe ich, jeweils pararell zu einander, unter die Anlage.
Bild

Weiters hab ich heute auch mit dem "Landschaftsbau" begonnen. Da die Schienenseiten aktuell noch umbehalten sind, hat ich vorhin grad den ersten Versuch gemacht. Ich werd dass Teil trocknen lassen und mit einem Roco Rubber die Farbe von der Oberseite entfernen. Der Grund für das maller Klebenband is jener, und zwar, dass die Farbe nicht auf die Schwellen gelangt. Bei Holzschwellen ist das nicht tragisch, bei den Betonenen jedoch schon.
Bild

Und zu guterletzt gibts auch einen Neuzugang und zwar 3 Stück Roco Öbb Eanos Waggons. Gedacht sind noch mal 3 Stück, welche ich mir wahrscheinlich beim Memoba holen werd, die haben da gerade Eanos Waggons im Angebot 8)
Bild

Für die nächsten Wochen werd ich wahrscheinlich anfangen, die Schienen zu bemalen (wenn das Test stück oben so funktioniert wie ichs mir vorgestellt habe). Sobald ich da mal einen Abschnitt abgeschlossen habe, werd ich damit beginnen, jene Abschnitte einzuschottern bzw. zu begrasen. Hab mir dafür extra eine elektrische Fliegenklatsche gekauft (jene kann man ganz leicht zum elektrostatische Begrasungsgerät umfunktionieren (Hab leider kein Foto davon).

In diesem Sinne, wünsch ich euch allen einen schönen start in die neue Woche und bis bald.
Lg
Zuletzt geändert von Jakob__ am Mo 28. Sep 2020, 08:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Skrib
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Twin-Center
Gleise: Flm MGl., Piko A Gl
Wohnort: Wolfenbüttel
Alter: 51

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#18

Beitrag von Skrib »

Hallo Jakob,

die EANOS Wagen sind seid letzter Woche auch in meinem Fuhrpark und einen umgebaut Fliegenklatsche nutze ich auch zur Begrasung. Das reicht, wie ich finde, für Module in der Größenordnung, wo nicht so viel Landschaft ist vollkommen aus.

Torsten :D
Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5542
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#19

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Die mit Holz beladenen Eaos und Eanos (sind nämlich jeweils ersterer und letzterer im Set) haben alle Händler in Aktion, weil eine werksseitige Aktion.

2070 bin ich auch noch immer am Überlegen, kann mich aber aktuell nicht so ganz dazu durchringen.
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#20

Beitrag von Jakob__ »

Skrib hat geschrieben: Mo 28. Sep 2020, 06:28 Hallo Jakob,

die EANOS Wagen sind seid letzter Woche auch in meinem Fuhrpark und einen umgebaut Fliegenklatsche nutze ich auch zur Begrasung. Das reicht, wie ich finde, für Module in der Größenordnung, wo nicht so viel Landschaft ist vollkommen aus.
Ja die Eanos Waggons gehören meiner Meinung nach auf jede Modellbahn Anlage. :hearts: :hearts: :hearts:
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Mo 28. Sep 2020, 19:29 Die mit Holz beladenen Eaos und Eanos (sind nämlich jeweils ersterer und letzterer im Set) haben alle Händler in Aktion, weil eine werksseitige Aktion.

2070 bin ich auch noch immer am Überlegen, kann mich aber aktuell nicht so ganz dazu durchringen.
Hi Michi,
mit der Aktion könntest recht haben, hab grad gegoogelt und die gibts beim Lippe auch verbilligt :o :o .

Die 2070 kann ich nur empfelen. Das Fahrverhalten ist TOP, kein Ruckler wenn man langsam fährt, das Licht flackert auch nicht. Die Bedrucking ist extrem detailiert. Und vom Sound von der Lok fang ich gar nicht erst an. Die gewohnte Leo Qualität halt :lol: Die Zugkraft ist enorm, die kann locker zwei abgestellte Loks hinter sich her ziehen ohne das die Räder durchdrehen. (Ich hab alle Loks ohne Haftreifen weil bei mir ists eh 'Pretteleben'. )
Lg
Benutzeravatar

Nulleinszehn
EuroCity (EC)
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 32
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#21

Beitrag von Nulleinszehn »

Hallo Jakob,

Ich klink mich hier mal mit ein. Das von dir bisher gezeigte finde ich interessant und ich bin schon gespannt, wie es hier weiter gehen wird.
Deine Bauweise habe ich in dieser Form auch noch nicht gesehen. Cooler Ansatz insgesamt.

Dein Fuhrpark sagt mir übrigens auch sehr zu! ich bleibe hier dabei!

Viele Grüße,

Armin
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#22

Beitrag von Jakob__ »

Hallo liebes Forum,
ich hab in den letzten Tagen ein Video vom Test von einem Signal gemacht. Hier ein kleines Video dazu, hoffe es gefällt euch :lol:



Nulleinszehn hat geschrieben: Di 29. Sep 2020, 15:00 Ich klink mich hier mal mit ein. Das von dir bisher gezeigte finde ich interessant und ich bin schon gespannt, wie es hier weiter gehen wird.
Deine Bauweise habe ich in dieser Form auch noch nicht gesehen. Cooler Ansatz insgesamt.

Dein Fuhrpark sagt mir übrigens auch sehr zu! ich bleibe hier dabei!
Grüß dich Armin, freut mich das es dir gefällt :) ... ja eine Raumbeschränkung lässt einen creativ werden :lol: :lol: :lol:

Lg,
Jakob
Benutzeravatar

Bernhard B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 18. Dez 2019, 10:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nähe Wien
Alter: 43
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#23

Beitrag von Bernhard B »

Hallo Jakob,

Ist dir sehr gelungen mit der Umsetzung der flachen Signale :gfm:

Dein Konzept ist richtig gelungen quasi die Modellbahn immer griffbereit :mrgreen:

Schönes Video mit der 2070 die auch bei mir ihren Betrieb aufgenommen hat :mrgreen:

Mir gefällt deine Teppichbahn !

Lg Börni

Threadersteller
Jakob__
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 05:57
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 - Rocrail/Tablet
Gleise: Rocoline
Wohnort: Wien
Alter: 21
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#24

Beitrag von Jakob__ »

Grüß dich Börni,
einfach weil ich in den nächsten Woche hier nix posten werde schreib ich mal kurz ne Antowort.
Bernhard B hat geschrieben: Do 8. Okt 2020, 19:09 Ist dir sehr gelungen mit der Umsetzung der flachen Signale :gfm:
Dankschön, ganz perfekt its leider n och nicht. zum einen brennt die Rote Led noch nicht. Dafür bräucht ich aber einen Dr4018 und dafür fehlt aktuell die Kohle bzw die Zeit.
Bernhard B hat geschrieben: Do 8. Okt 2020, 19:09 Dein Konzept ist richtig gelungen quasi die Modellbahn immer griffbereit :mrgreen:
In der Theorie kann man die Anlage ja abbauen und unter dem Bett verstauen, haber ich aber in der Praxis noch nie gemacht. Gibt halt nix besseres als die Loks in der Früh (vor der Arbeiten/Schule gehen) mit einem Kaffee in der Hand ein paar Runden drehen zu lassen :lol: :lol:
Bernhard B hat geschrieben: Do 8. Okt 2020, 19:09 Schönes Video mit der 2070 die auch bei mir ihren Betrieb aufgenommen hat :mrgreen:
Rein aus interesse, wie verhält sich die Lok bei dir bei den Roco DKWs? bei mir blieb sie immer stehen, hab dafür extra eine elektrisch leitfähige Kupplung vom Viessman eingebaut.

...

Ich werd das nächste Update posten wenn ich entweder das Stellwerk vom Architekturmodelle Weiss bekommen habe (bzw wenn die Szene um das Stellwerk fertig ist) oder wenns den nächsten Neuzugang gibt. Wird jedoch länger etwas dauern. Neben Diplomprojekt, Schule und Arbeit bleibt leider keine Zeit für irgend ein Hobby (außer halt die 3 - 4 Runden in der Früh und am Abend) :)

Lg,
Jakob
Benutzeravatar

Bernhard B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 18. Dez 2019, 10:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nähe Wien
Alter: 43
Österreich

Re: Wohnungsanlage / Öbb Epoche VI

#25

Beitrag von Bernhard B »

Hallo Jakob,

Zu deiner Frage wie die 2070 über die DKW‘s geht muss ich sagen das ich bis jetzt nur gerade drüber gefahren bin und da war alles in Ordnung :wink:

Wie sich das mit weniger Geschwindigkeit verhält und wenn die Weiche in Ablenkung steht muss ich noch testen :mrgreen:

Werd dir das aber gern berichten wenn ich’s probiert hab :wink:

Lg Börni
Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“