MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Zuckerrüben

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!

AK_75
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 499
Registriert: So 17. Jul 2011, 10:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Rheinland
Alter: 43

Re: MiniMax-Module - "Moorexpress"

#26

Beitrag von AK_75 » Do 20. Mär 2014, 21:22

Mir gefällt das Modul ebenfalls sehr. Die Farbgebung und Gestaltung der Böden, der Vegetation und des Bahnkörpers ist hervorragend gelungen.
Wie Du Waldboden und Feldwege machst, hast Du ja bereits erklärt (danke dafür!), aber woraus ist dieser tolle Stacheldraht gemacht?

Und natürlich hoffe auch ich auf weitere Vorstellungen im Bild, es müssen ja nicht nur perfekt durchgestaltete, fertige Module sein :wink:


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module - "Moorexpress"

#27

Beitrag von v100anderlingen » Do 20. Mär 2014, 21:23

Hallo,

@Norweger

Nadelbäume
Die Nadelbäume (Fichten und 1 Lärche) kommen von Anita Decor. Dieses ist ein holländischer Anbieter, der auf norddeutschen Messen regelmäßig einen Stand hat. Haben natürlich ihren Preis. In dieser Klasse habe ich nichts besseres gefunden.

Laubbäume und Sträucher
Sie stelle ich aus Meerschaum her. Den bekommt man im Modellbahnfachhandel und auch im Floristikbedarf. Verfeinert werden sie mit "Fiber" (eine Art Matte) und "Turf" (in verschiedenen Farben) beides von Woodland / Noch. Als Klebstoff verwende ich stark verdünnten Weißleim (geschätzt 1:10) plus Spritzer Spüli. Aufgesprüht mit einer Sprühflasche für Haarfestiger. Nebenbei sind die Materialkosten gering.

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module - "Moorexpress"

#28

Beitrag von v100anderlingen » Do 20. Mär 2014, 22:01

Hallo zusammen,

Transportierbarkeit
Ein wichtiges Kriterium für unsere MiniMax-Module ist die einfache Transportierbarkeit. Jedes Modul sollte in einem Pkw-Kombi quer Platz finden! Damit ist die maximale Länge auf ca. 100 cm begrenzt! Zusätzlich bekommt jedes Modul beim Transport ein Partnermodul. Diese werden mit Querbrettern an den Modulübergänge übereinander verschraubt. Das obere Modul ist umgedreht. Somit sind die gestalteten Seiten innenliegend und geschützt. Wir nennen diese transportierfertigen Module "gewhoppert". Nebenbei lassen sich mehrere "Whopper" übereinander lagern.
In einem Kombi passen 3-4 Whopper (also mindestens 6 Module)! Kleine MiniMax-Modellbahner-Gruppen können sich so recht einfach zu einem Betriebstag verabreden.

Zwangsweise ergibt sich damit bei den benötigten 90°-Modulen ein kleiner Radius.

Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am So 18. Sep 2016, 20:25, insgesamt 4-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module - "Stacheldraht"

#29

Beitrag von v100anderlingen » Do 20. Mär 2014, 22:27

Hallo,

@Andreas (AK_75)

Stacheldraht
2 ca. 50 cm lange Kupferdrahtlitzen (nicht zu dick - nicht zu dünn) habe ich mit einem Akkuschrauber und einem gebogenen Nagel aufgedrillt. Die eigentlichen Stachel fehlen. Die Drähte male ich mit (rost-) brauner Abtönfarbe an. Jeweils 3 wickele ich um jeden Weidezaunpfahl (3 Drähte sind vorbildlich, das Umwickeln jedoch nicht! Dafür müßten noch Krampen nachgebildet werden... :oops: ). Anschließend mit Leim fixiert. Abgebröckelte Farbe wird nachgemalt.
Ein wenig friemelig - dafür supergünstig!

Hat jemand einen Basteltipp oder einen Hersteller für echten Stacheldraht (mit Stachel)?


Bild


Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mo 7. Apr 2014, 01:48, insgesamt 4-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


AK_75
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 499
Registriert: So 17. Jul 2011, 10:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Rheinland
Alter: 43

Re: MiniMax-Module - Stacheldraht

#30

Beitrag von AK_75 » Do 20. Mär 2014, 22:42

Danke für die prompte Erklärung :D
Das Ergebnis finde ich absolut überzeugend. Muß ich auch mal probieren.


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module - Stacheldraht

#31

Beitrag von v100anderlingen » Fr 21. Mär 2014, 07:57

Hallo,

@Wilhelm (FleischmannBahner)
FleischmannBahner hat geschrieben:Abend Dieter

Der Schienenbus (Moorexpress) - Ein Traummodell!
Ich finde auch das der da ganz gut reinpasst :!:
Auch was die Radien angeht: Alles nur eine Frage des Platzes :wink:

Lg, Wilhelm
Der Schienenbus ist schon der ideale Personenzug für Klein(st)anlagen. Er war auch lange Zeit in unserer Gegend (bis 1993) im Einsatz. Und ganz nebenbei sieht er super aus.
Für mich noch sehr wichtig: Er ist wendezugfähig. Wir haben unsere bisherigen MiniMax-Anlagen fast immer mit einem (zu) kleinen Spitzkehrenbahnhof aufgebaut, dort können wir mit dem "Moorexpress" schnell in die andere Richtung weiter...

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module - Frühherbst

#32

Beitrag von v100anderlingen » Fr 21. Mär 2014, 14:33

Hallo,

@Jan-Jaap (ModellbahnN)

Frühherbst
Als Jahreszeit habe ich (wir) den Frühherbst gewählt. Der Hauptgrund ist die Rübenkampagne. Sie beginnt i.d.R. Ende September / Anfang Oktober. Auf den Nebenbahn-Bahnhöfen (nicht nur) hier in Norddeutschland war um 1965 richtig viel Güterverkehr in der Rübenkampagne. Die wollen wir unbedingt im Fahrbetrieb nachspielen (viel rangieren).

Die herbstliche Farbenpracht ist natürlich auch interessant.
Leider bieten die Modellbahnzubehör-Hersteller immer noch recht wenig (brauchbare) Materialien für diese Jahreszeit.


Bild


Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mo 7. Apr 2014, 01:46, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

acbahner2005
InterCity (IC)
Beiträge: 914
Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:36
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, Can Digital, Tams mit WDP
Gleise: C-Gleis

Re: MiniMax-Module - Frühherbst

#33

Beitrag von acbahner2005 » Fr 21. Mär 2014, 14:59

Hallo Dieter,

Danke für die Erläuterungen zum Waldboden und zum Feldweg.

Es lohnt sich immer wieder hier vorbeizuschauen,

schönes WE wünscht
Manuel
mit modellbahnerischen Grüßen

Manuel

Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=83154&hilit=erlenau

Mein H0e Bahnhof: viewtopic.php?f=64&t=55587&start=25&hilit=h0e+bahnhof


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module - Bauer Klemenz

#34

Beitrag von v100anderlingen » Sa 22. Mär 2014, 08:29

Hallo zusammen,

Bauer Claas Klemenz fährt mit seinem neuen Fendt GT zum Zäune reparieren. Der knatternde Moorexpress macht regelmäßig die Kühe verrückt. Und die brechen dann durch die Zäune...


Bild



Bild


Grüße und HP2
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mi 13. Jan 2016, 23:46, insgesamt 2-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Torgaddon

Re: MiniMax-Module - "Stacheldraht"

#35

Beitrag von Torgaddon » Sa 22. Mär 2014, 08:51

v100anderlingen hat geschrieben:Hallo,


Hat jemand einen Basteltipp oder einen Hersteller für echten Stacheldraht (mit Stachel)?


Grüße
Dieter

Moin!

Mit dem Stacheldraht ist so ein Problem. Das kenne ich vom "Wargaming"-Modellbau.
Dort gibt einige Hersteller, die Stacheldraht herstellen.
Am besten googelst du nach "Tabletop Stacheldraht Shop" dort gibt es einige Ergebnisse.
Vom Maßstab könnten einige zu H0 passen.
Allerdings gibt es auch dort das Problem, das selten Stacheln nachgebildet werden (können).
Wenn doch dann sind es Ätzteile und dann entsprechend teuer (und scharfkantig)
Auf die schnelle habe ich das hier gefunden bei einem mir bekannten Hersteller.
http://www.forgeworld.co.uk/Warhammer-4 ... -WIRE.html

Aus meiner Sicht würde ich deine Methode beibehalten. Ist günstiger und sieht meiner Meinung nach genauso gut aus,
als wenn du fertigen nimmst.

MFG
Jens


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module - Bauer Klemenz

#36

Beitrag von v100anderlingen » Sa 22. Mär 2014, 17:27

Hallo,


@Jens (Torgaddon)

Vielen Dank für den Link.
Der "echte" Stacheldraht von Forge World sieht schon "bestechend" aus. Ich benötige ca. 200 cm für ein weiteres MiniMax-Modul. Da wird die Investition schon recht groß...


@alle

Hat noch jemand einen Basteltipp oder einen Hersteller für echten Stacheldraht (mit Stachel)?


Grüße und schönes WE
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


mathias6661
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 298
Registriert: So 5. Jan 2014, 19:13
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Albstadt

Re: MiniMax-Module - Bauer Klemenz

#37

Beitrag von mathias6661 » Sa 22. Mär 2014, 21:48

Hallo,
sehr schöne Bilder, die du uns hier zeigst. Da steckt verdammt viel Zeit und Liebe zum Detail drin. Was dir meiner Meinung nach entgangen ist, sind die Seemoosbäume, die du am Stamm noch mit Farbe nachbehandeln solltest. Die stechen bei der restlichen, wie ich finde perfekten Gestaltung der Module zu sehr ins Auge.
Weiter so, freue mich auf weitere Bilder
Gruß Matze


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module - Bauer Klemenz

#38

Beitrag von v100anderlingen » So 23. Mär 2014, 10:42

Hallo,


@Matze (mathias6661)
mathias6661 hat geschrieben:... Was dir meiner Meinung nach entgangen ist, sind die Seemoosbäume, die du am Stamm noch mit Farbe nachbehandeln solltest. Die stechen bei der restlichen, wie ich finde perfekten Gestaltung der Module zu sehr ins Auge...
Hallo Matze,
dem muß ich leider zustimmen. Mal sehen ob ich diesen Pfusch noch ausbessern kann.

Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am So 23. Mär 2014, 21:18, insgesamt 2-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Eisenhorn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert: Di 18. Jun 2013, 21:45

Re: MiniMax-Module in H0 - Bauer Claas Klemenz

#39

Beitrag von Eisenhorn » So 23. Mär 2014, 16:57

Moin

Ich Baue auch bei MiniMax mit:)
Zu den engen Kurven, solange man kurze Züge fällt fällt es kaum auf,
zu mal man im Betrieb die Züge selten in der Kurve stehen bleiben.


Gruß Lars
Eisenhorns MiniMax- Neue Bertiebstelle
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 0&start=75

Benutzeravatar

Chevyfahrer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 411
Registriert: So 14. Feb 2010, 23:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Landstuhl/Pfalz
Alter: 52

Re: MiniMax-Module in H0 - Bauer Claas Klemenz

#40

Beitrag von Chevyfahrer » So 23. Mär 2014, 17:14

hallo Dieter,

hab mich mal hier umgeschaut.
Schöne Basteleien,der Zaun,Das Tor,alles super.
Zum Stacheldraht fällt mir nur ein Tipp ein welcher aber auch nicht besser als Deine Bauart ist:

Plombendraht:

Bild

ist vielleicht ein wenig gleichmässiger als Deine Variante aber auch ohne Stacheln.Ausserdem ist selbstgebastelt eh besser.


Jürgen
Märklin M-gleis 7qm im Aufbau (mit Elektrowinde absenkbar von der Decke):

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=49512

Fotostrecke"lange Nacht der Modellbahnen 2014"

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=115846


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module in H0 - Bauer Claas Klemenz

#41

Beitrag von v100anderlingen » So 23. Mär 2014, 19:44

Hallo,


@Jürgen (Chevyfahrer)
Vielen Dank für den Tip.
Plombendraht als Stacheldraht hatte ich schon mal vor ein paar Jahren ausprobiert. Bei vergrößerten Aufnahmen kam mir der Plombendraht irgendwie unnatürlich vor.

@alle
Weiß noch jemand einen Tipp für "echten" Stacheldraht (mit Stachel)?


Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

Dirk Frielingsdorf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 284
Registriert: Sa 13. Feb 2010, 17:03
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Tillig TFi2)
Gleise: Peco, Weinert Code75
Wohnort: Butenbremer im Schwabenland
Kontaktdaten:

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Bauer Claas Klemenz

#42

Beitrag von Dirk Frielingsdorf » Mo 24. Mär 2014, 18:22

Moin Dieter,

ich freue mich über einen weiteren Vertreter norddeutscher Landschaftsnachbildung hier! Und Dein Kurvenmodul gefällt mir, auch die Idee der relativ kleinen transportierbaren Module finde ich hochinteressant! Bei mir ist es ja auch recht wenig Platz in der Tiefe auf meinen (nicht normierten) Segmenten...

Jetzt kann ich zum Thema Natodraht auch nichts weiterführendes beitragen außer der Idee, im gespannten, aber noch nicht verdrillten Draht einfach kurze, eventuell im Durchmesser dünnere Drahtstücke oder besser: Litze einzuschieben, ggf. mit Sekundenkleber fixiert, und diese dann mit verdrillen? Käme auf einen Versuch an, ob das halbwegs überzeugend aussieht. Andererseits: Betrachte einen solchen Weidezaun aus 50m Entfernung (in 1:87 dann 57cm Betrachtungsabstand) und Du siehst keine Stachel mehr... Jedenfalls hatte ich beim Betrachten Deiner Zäune sofort die Assoziation "Stacheldraht", auch wenn selbige Namensgeber fehlen.

Eher würde ich überlegen, ob der Draht nicht etwas weniger durchhängen darf. Und das Umwickeln gab (oder gibt es sogar noch) in echt, das habe ich schon verschiedentlich gesehen. (Hintergrund: Wenn sich eine Krampe verabschiedet, hängt nicht gleich der Draht auf dem Boden. Mit Krampen gesichert sind auch die um Zaunpfähle gewickelten Drähte.)
Also: Wer keine Lust auf 1:87-Krampen hat, muss wickeln... ;-)

Ich freue mich auf mehr! (Auch von Deinen Mitstreitern, falls hier noch nicht aktiv. Hier ist soviel los, dass man nicht immer alles mitbekommt oder mitbekommen kann, wenn man lieber bastelt als surft.)
Beste Grüße!

Der Blog zur Bahn hinterm Deich!

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Bauer Claas Klemenz

#43

Beitrag von v100anderlingen » Mo 24. Mär 2014, 22:03

Moin Dirk,

die Vertreter norddeutscher Landschaftsnachbildungen erkennt man oftmals an dem "Moin" in der Begrüßung...

Die durchhängenden Stacheldrähte auf meinem MiniMax-Modul versuche ich noch zu spannen.

Im nicht gedrillten Stacheldraht eine Litze einschieben und verkleben ist eine super Idee!

Ich habe mal ein Foto mit echtem Stacheldraht. Diesen so zu basteln ist nicht einfach... Man müßte 2 kurze "Stachel"-Drähte mehrfach um den gedrillten Draht wickeln und verkleben. Vorbildlich ist alle 10 cm ein Stachel! Auf einem 1:87-Stacheldraht befindet sich dann alle 1,15 mm ein Stachel(!). :banghead:

... oder doch lieber Briefmarken sammeln ...



Bild


Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mo 7. Apr 2014, 01:42, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


m-stieber

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Bauer Claas Klemenz

#44

Beitrag von m-stieber » Di 25. Mär 2014, 13:30

Hallo :)

Wow :shock: die Landschaftsgestaltung ist ja wirklich äußerst realistisch, sowas sieht man selten. Vor allem das Schotterbett ist wirklich großartig, da fällt einem erst mal die Kinnlade runter.
Das merke ich mir schon mal als Inspiration für meine nächste Anlage.

Grüße,
Michael


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Bauer Claas Klemenz

#45

Beitrag von v100anderlingen » Di 25. Mär 2014, 17:43

Hallo,

@Michael (m-stieber)
Es freut mich, daß dir das Schotterbett so gefällt.

Anbei noch ein Bild vom Schotterbett im Rohbau. Dort ist der Aufbau gut zu erkennen.

Bild


Zum Vergleich das gestaltete Modul.

Bild


Und noch 2 Vergrößerungen

Bild



Bild


Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mo 7. Apr 2014, 01:41, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Handregler
Gleise: RocoLine Tillig
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 58
Kontaktdaten:
Deutschland

MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Panorama

#46

Beitrag von v100anderlingen » Mi 26. Mär 2014, 08:28

Hallo an alle,

heute habe ich 2 Panorama-Bilder für Euch.


Bild



Bild


Grüße und HP2
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Mo 7. Apr 2014, 01:36, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Ruven

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Panorama

#47

Beitrag von Ruven » Mi 26. Mär 2014, 09:19

Hallo an alle MiniMxler

Frage Welches Gleis material nehmt ihr für die Module ?

schöne grüße von Ruven

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3971
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 33
Österreich

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Panorama

#48

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » Mi 26. Mär 2014, 10:46

Hallo Dieter,

ich fürchte ich wiederhole mich nur, aber das ist einfach fotorealistisch, was ihr/du hier abliefert! Ich möcht jetzt fast nach der Ruhmeshalle rufen, auch wenn ich bisher nur ein Modul gesehen habe :wink:

Vielleicht hab ichs bisher überlesen, aber: was ist das für ein Hintergrund? Ist das ein Fotohintergrund oder ist das eigentliche Foto im Freien aufgenommen worden? Passt jedenfalls fantastisch dazu!

lg
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI entsteht
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


Ruven

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Panorama

#49

Beitrag von Ruven » Mi 26. Mär 2014, 16:17

Hallo an alle MiniMäxler

Was für Holz verwendet ihr ?

Mit Freundlichen grüßen von Ruven

Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1311
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 56
Deutschland

Re: MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Panorama

#50

Beitrag von Nutri » Mi 26. Mär 2014, 17:45

Servus Dieter,
da kann man wohl nicht mehr hinzufügen als,
Perfekt :bigeek:
Die Panoramabilder sind 1:1 Natur.
Oder wie ich es in solchen Fällen zu sagen pflege:
Das ist ja wohl ein
GAG
Gefällt außerordentlich gut.

Gruss
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“