Weissenbachtalbahn

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!

H0-Nebenbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 18:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital+Funkhandregler
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: in Sachsen
Alter: 60
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#26

Beitrag von H0-Nebenbahner » Sa 26. Aug 2017, 16:48

Hallo Uli

Auch von mir nachträglich Herzlich :welcome: im Stummis Forum

Habe Deine Anlage erst jetzt entdeckt und sie hat mich sofort in ihren bann gezogen, Deine Ausführungen gleichen sich in etwa mit meinen und der Gleisplan zeugt von der konsequenten Durchführung, weniger IST MEHR - hervorragend umgesetzt. Habe meine Kleinbahn genauso gestaltet, bin gespant wie es weiter geht.

Viele Grüße Andreas von der Kleinbahn

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 09#p935209
Hier gehts zur Kleinbahn


Threadersteller
Expat
InterRegio (IR)
Beiträge: 103
Registriert: Di 7. Mär 2017, 14:05
Irland

Re: Weissenbachtalbahn (Bahnhof Falkenstein)

#27

Beitrag von Expat » Di 29. Aug 2017, 13:20

Hallo Stummis,

Heute werde ich dann den Bahnhof etwas näher vorstellen. Aber zunächst will ich natürlich erst mal auf die Beiträge seit meinem letzten Post antworten:


@Werner:
Bitte melde dich, wenn es noch Probleme gibt ... Hier sind so viele nette und qualifizierte Leute unterwegs, die sicher weiterhelfen können.
Auf jeden Fall weiterhin gutes Gelingen!


@Matthias:
verwendete Roco-Standardradius von 262 mm macht bei manchen Fahrzeugen doch arg Probleme
Ja, dieser Radius war mir doch etwas zu "gefährlich". Ich überlege mir aber bei einem zukünftigen Teil noch weiter herunterzugehen. Ich frage mich aber wo ist die betriebssichere Grenze ist, auch für Kleinserien... Aufgrund von Versuchen bin ich derzeit bei 38-40 cm angelangt.


@Erik:
Willkommen auf der Weissenbachtalbahn.
schön zu sehen, wie man das Platzproblem gut lösen kann
Auch wenn das Platzangebot der Auslöser war, war es auch einmal interessant auszuprobieren, wie weit man hier "nach unten" gehen kann. Größer ist ja dann eher einfacher...


@ Andre:
Ebenfalls herzlich willkommen und danke für deinen Besuch.
warum ich eigentlich Regelspur baue

Nun, du wirst sicher deine Gründe gehabt haben :) . Man kann sich ja immer wieder fragen, "soll ich das vielleicht besser in N statt H0 bauen?" oder wenn man dann plötzlich mehr Platz hat, "soll ich jetzt auf 0/0e umsteigen?" Am Ende gibt es für alles ein Pro und Contra. H0 ist denke ich immer noch, gerade wenn man an der Schmalspur interessiert ist, "die" offensichtlichste Alternative, da das Angebot schlicht am grössten ist. Aber es gibt da kein Falsch oder Richtig.


@Andreas
Vielen Dank für deinen Besuch und das positive Feedback.
Habe meine Kleinbahn genauso gestaltet, bin gespannt wie es weiter geht.
Hatte deine Kleinbahn jetzt auch gefunden , und auch wenn deine Bahn normalspurig und wohl eher in flacherer Gegend ist, da gibt es in der Tat schon deutliche Ähnlichkeiten.



So, kommen wir nun zum Bahnhof und neuen Bildern:

Derzeit gibt es nur einen ausgestalteten Bahnhof. Der Bahnhof Falkenstein ist im Augenblick als Endbahnhof eingesetzt, kann aber (wie man auch am zuvor eingestellten Plan sehen kann) auch als Durchgangsstation eingesetzt werden. Für Letzteres ist dann zwar der Lokschuppen etwas ungewöhnlich, aber man kann durchaus annehmen, daß Falkenstein ursprünglich mal Endstation war, bevor die Strecke verlängert wurde, oder, daß Falkenstein so bedeutend ist, daß hier Züge beginnen und enden.

Wie man nochmal auf dem Plan unten sieht, besitzt der Bahnhof zwei Hauptgleise, auf denen auch längere Garnituren ausreichend Platz finden.
An den Ladegleisen wird neben Stückgut und landwirtschaftlichen Gütern (Dünger, etc) vor allem Holz (angeliefert Holzstämme, abgehend verschiedene Schnitthölzer, Latten, und Späne) umgeschlagen, befindet sich doch in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof ein (nicht dargestelltes) Sägewerk.

Zu den Gebäuden und Ausstattungsmaterialien habe ich ja schon letztes Mal geschrieben.

Und damit laß ich einfach wieder die Bilder sprechen. Jetzt soll dann auch mal eine Dampflok zum Einsatz kommen. Offensichtlich befindet sich die Weissenbachtalbahn (für diesen Beitrag zumindest :) ) im "Schwobaländle":

Zunächst nochmals, etwas größer, der Bahnhofsplan
Bild


Also wollen wir das Rätsel (wenn es überhaupt eines war) lösen, was denn da nun im Lokschuppen steht.

Bild



Aha - die 99 633, eine württembergische Tssd:

Bild


Bild



Die Tssd macht nochmals am Wasserkran und Kohlebunker halt, um Vorräte aufzufüllen.

Bild


Bild


Bild



Nun zieht die Lok über die Einfahrtsweiche vor, um die schon am anderen Gleis stehende Wagengarnitur anzukuppeln:

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Ausfahrt...

Bild


Bild


Bild



Bild



... und damit is nun erst mal wieder Ruh'.

Bild



Bis demnächst...

Beste Grüße


Uli
auf schmaler Spur

Die Weissenbachtalbahn viewtopic.php?f=172&p=1711700#p1711700

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10016
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Weissenbachtalbahn (Bahnhof Falkenstein)

#28

Beitrag von GSB » Di 29. Aug 2017, 13:45

Expat hat geschrieben:
Di 29. Aug 2017, 13:20
Aha - die 99 633, eine württembergische Tssd:
Hallo Uli,

nicht eine, sondern die Tssd - bekannt aus dem Vorspann der Fernsehreihe Eisenbahnromantik! :mrgreen:

Sehr schöne Bildergeschichte! :D Und die württembergische Lok fühlt sich da in der Umgebung mit dem Bahnhofsgebäude sicherlich sehr wohl! :lol:

Da möchte ich am liebsten auch im Liegestuhl sitzen und den Zügen genußvoll zusehen! 8)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1567
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 49

Re: Weissenbachtalbahn

#29

Beitrag von Andy_1970 » Di 29. Aug 2017, 18:52

Hallo Uli,
vielen Dank für die tolle Fotostory! 8) :gfm:

Die Fotos sind alle wunderbar aufgenommen. Aber dieses Bild hat es mir besonders angetan:

Bild

Hier kommt die Betriebsatmosphäre fantastisch gut "rüber" :sabber: .
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1135
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Weissenbachtalbahn

#30

Beitrag von reinout » Mi 30. Aug 2017, 21:14

Schöne Anlage! Eingleisige Strecke, "point-to-point", realistisches Verkehr... Nett.

Mit Modulen zu Hause die Möglichkeit nutzen um ab und zu die Reihenfolge zu ändern, das sieht man selten. Ich habe selber auch meine Bahn aus etwa 15 lose Modulen zusammengestellt, aber dass passt auf meine Dachboden nur in eine sehr bestimmte Reihenfolge zusammen :D Module sind perfekt für einfache Handhabbarkeit, perfekt zum Basteln, perfekt um auf die Seite zu stellen für Lötarbeiten, usw. Aber eine eigene Fremo-ähnliche Anlage zu Hause... Nett.

Kannst du mal was mehr dazu sagen wie du Betrieb machst auf die Weissenbachtalbahn?

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1734
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#31

Beitrag von volvospeed » Do 31. Aug 2017, 17:16

Hallo Andy,

das ist eine wunderschöne Anlage!!!
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Axel67
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 294
Registriert: Do 17. Mär 2016, 16:03
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: rocrail/z21/Digikeijs Decoder
Gleise: Peco
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#32

Beitrag von Axel67 » Do 31. Aug 2017, 17:36

Hallo Uli,

schöne Bilder! :gfm:
Viele Grüße
Axel

San Romera - Inseldampfbahn am Mittelmeer:
https://sanromera.jimdo.com/

Der Bahnhof Gletsch im Modell:
https://gletschmodell.jimdo.com

Berninabahn:
mybernina.npage.de


Threadersteller
Expat
InterRegio (IR)
Beiträge: 103
Registriert: Di 7. Mär 2017, 14:05
Irland

Re: Weissenbachtalbahn

#33

Beitrag von Expat » Sa 2. Sep 2017, 20:18

Hallo allerseits,

Bevor ich hier in Kürze gesondert einen etwas andere Blickwinkel auf die Weißenbachtal richte, allen stillen oder offen bekennenden Lesern ein herzliches Dankeschön für euren Besuch.


@Matthias:
nicht eine, sondern die Tssd - bekannt aus dem Vorspann der Fernsehreihe Eisenbahnromantik! :mrgreen:
.. und das völlig zu Recht: Die Tssd ist ja auch einfach eine sehr schöne Lokomotive.


@ Andy
Die Fotos sind alle wunderbar aufgenommen.
Vielen Dank - aber mit den wirklich guten Fotos im Forum kann ich leider aufgrund meiner Fähigkeiten und Equipments nicht mithalten. Aber es freut mich, daß die Bilder dennoch so großen Zuspruch finden.


@Reinout
Vielen Dank für deinen Besuch und deinen positiven Kommentar
Kannst du mal was mehr dazu sagen wie du Betrieb machst auf die Weissenbachtalbahn?
Ich erstelle meist einen Buchfahrplan, allerdings ohne mich nach einer Uhr zu richten, sondern nach dem Motto "Wenn Zug Y abfährt ist es X Uhr".
Aber sonst, vor allem der Güterverkehr, ist das Betriebsgeschehen noch zu rudimentär geregelt und unausgegoren... da komme ich besser mal drauf zurück, wenn ich das klarer ausgearbeitet habe. Derzeit ist das oft noch zu "ad hoc"/ "frei Schnauze" :oops: .


@Manuel,
Vielen Dank für deinen Besuch.
Hallo Andy,

das ist eine wunderschöne Anlage!!!
Ich bin zwar nicht der Andy, aber da es in diesem Beitragsstrang gepostet wurde, nehm ich das jetzt einfach mal frech auch für mich in Anspruch :D


@Axel,
Danke, daß du trotz der "falschen" Spurweite (H0e statt deiner Anlage in H0m) vorbeischaust. :wink:



Etwas Neues bald in gesondertem Folgebeitrag..."Weissenbachtaler G'schichtln"...

Bild


Bis in Kürze ...

Uli
auf schmaler Spur

Die Weissenbachtalbahn viewtopic.php?f=172&p=1711700#p1711700

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10016
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Weissenbachtalbahn

#34

Beitrag von GSB » So 3. Sep 2017, 06:31

Expat hat geschrieben:
Sa 2. Sep 2017, 20:18
Etwas Neues bald in gesondertem Folgebeitrag..."Weissenbachtaler G'schichtln"...
Guten Morgen Uli,

na das idyllische Vorschaubild macht da schon wahnsinnig Appetit auf den Beitrag! :sabber:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Threadersteller
Expat
InterRegio (IR)
Beiträge: 103
Registriert: Di 7. Mär 2017, 14:05
Irland

Re: Weissenbachtalbahn: Weißenbachtaler G'schichtln

#35

Beitrag von Expat » So 3. Sep 2017, 11:34

Hallo allerseits,

Wie angekündigt nun ein neuer Beitrag:


Weißenbachtaler Gschichtl

VORWORT:

Es gibt ja im Leben allgemein, und somit auch im modellbahnerischen, Ereignisse, die die Weichen in eine bestimmte Richtung stellen.

Für mich gab es so einen wesentlichen modellbahnerischen Einschnitt im Sommer 1987 in Form des Eisenbahn Journals, Ausgabe 7 (August)/1987: Noch heute weiss ich, dass ich dieses Heft am Flughafen München (damals noch in Riem) als Urlaubslektüre gekauft habe. Und ich habe die Ausgabe auch heute noch.

Dieses, übrigens als reine Modellbahnausgabe erschienene, Heft enthielt auf etwa 80 Seiten verschiedene sehr schöne Berichte. Vor allen gab es da eine herbstliche H0e Anlage in der Fränkischen Schweiz („Hinter den sieben Bergen“), eine grosse aber sehr vorbildorientierte Anlage in H0 („Einmal Hennen und zurück“), und ein Bahnhofsdiorama („Reichsbahn-Preußen im Bergischen Land“).
Nebenbei wurde ich in einem Bericht über Modellbahnbäume das erste mal mit den Modellen von Silhouette „konfrontiert“.

Aber ganz herausragend war ein wirklich grandioses (wie ich finde auch noch aus heutiger Sicht) H0e Diorama eines Steinbruchs mit Werksbahn (als 2. Teil der EJ Serie „Wie die Eisenbahn nach Eichenholzen kam“). Ein Bild dieses Dioramas war auch das Journaltitelbild (https://shop.vgbahn.info/eisenbahn-jour ... _1940.html) ,

Neben der schönen Modellumsetzung und den zahlreichen, oft halbseitigen, sehr guten Farbbildern, hatten alle Berichte eines gemeinsam: Sie spiegelten fiktive Bahnstrecken und teilweise auch -gesellschaften wider, aber waren in konkreten Regionen angesiedelt oder klar „verortbar“. Und sie hatten ihre eigens ausgedachten Hintergrundgeschichten. Der Beitrag über das Steinbruch-Diorama war ferner teilweise wie ein kleines bayerisches Volkstheaterstück, also mit verschiedenen Darstellern und in bayerischem Dialekt, geschrieben. Diese Anlagen und Berichte, deren Inhalt, Umsetzung und Präsentation haben mich nicht mehr losgelassen – und obwohl ich dann erstmal noch mit anderen, da vorhandenen, Modellbahnsachen mein Modellbahnleben bestritten habe, wollte ich doch auch so etwas wie das in diesen Artikeln Dargestellte als H0e Anlage haben. Nun ja, und meine jetzigen Module sind daher auch das Ergebnis dieser EJ Ausgabe.

Ferner haben ja auch schon viele Stummikollegen Modellbahngeschichten hier veröffentlicht: Greg, der zunächst selbst eine, wie ich finde sehr schöne Geschichte über Cavembourg erdacht und vorgestellt hat, hat begonnen all diese Geschichten in einer Linksammlung zusammenzutragen (https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=151502).

Nun will ich jetzt auch diesen Beitrag in Form eines solchen „Bühnenstücks“ einstellen.

Vorab noch kurz: Die verwendeten Dialekte sind schlicht diejenigen, die ich glaubte nachahmen zu können. Ich masse mir nicht an zu behaupten, die Umsetzung entspräche korrekt den jeweiligen Dialekten. Ausserdem habe ich die Dialekte in keiner Weise mit negativer Intention verwendet. Es hat halt ein bischen etwas vom „Bayerischen Königlichen Amtsgericht“ (ehemalige deutsche Fernsehserie mit der ich aufgewachsen bin) oder den Geschichten von Ludwig Thoma und ist dann sicher auch noch durch meine Vorliebe für österreichische Künstler, wie Josef Hader, beeinflußt ... und eben diesen einen, wunderbaren Bericht über einen Steinbruch und seine Werksbahn „Wie die Eisenbahn nach Eichenholzen kam“, damals vor vielen, vielen Jahren im EJ 7/1987.


Und somit:


VORHANG AUF:




Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Bis demnächst (dann wohl wieder etwas bodenständiger)

Beste Grüße

Uli
auf schmaler Spur

Die Weissenbachtalbahn viewtopic.php?f=172&p=1711700#p1711700

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 956
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#36

Beitrag von Vorarlberg-Express » So 3. Sep 2017, 13:15

Hallo Uli,
:clap: :clap: :clap: :clap:
Die Weißenbachtaler Gschichte ist super geworden und hat mir prima gefallen. Aber was sag ich, nicht bloß die Geschichte. Deine Landschaftsbilder mit viel Grün und etwas Bahn sind toll und sehr stimmig. :gfm:

Diese Art von Anlagenvorstellung liebe ich, auch wenn dann zwangsläufig das technische zu kurz kommt. Da kann man richtig in das setting eintauchen und traut sich dann nicht gleich zu fragen,wie hast du dies und jenes gemacht, von welcher Firma ist das Modell xy...

Schönen Sonntag noch

Gerhard

Benutzeravatar

greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1159
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Weissenbachtalbahn

#37

Beitrag von greg » So 3. Sep 2017, 15:01

Hallo Uli

gerade schaue ich auf einen Gegenbesuch vorbei und bin begeistert! Nicht nur deine wunderbare Modul-Anlage mit stimmigen Fotos mit viel Athmosphäre, sondern auch die Weisenbachtaler Geschichte ist super :gfm: :bigeek: :hearts:
Endlich wird das Geheimnis von Kalintzkys "Weissensee" gelüftet! Das wird die Kunstsammlerszenen mächtig erschüttern :mrgreen:

Die kommt direkt in meine kleine Linksammlung für Eisenbahngeschichten :mrgreen:
Linksammlung

Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!

gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:


jerrytrein
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 24. Mär 2016, 19:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tamks easy control
Gleise: Flex rail und GT
Wohnort: Amsterdam
Niederlande

Re: Weissenbachtalbahn

#38

Beitrag von jerrytrein » So 3. Sep 2017, 17:24

schöne story
Auch den bilder swissen durch :gfm: :gfm:
Und gibt mir eine moglichkeit um mein duetsch wieder ein bissel zu verbesseren :wink:

Benutzeravatar

reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1135
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Weissenbachtalbahn

#39

Beitrag von reinout » So 3. Sep 2017, 19:31

Geschichten! Erzählungen! Davon kann man nie genug haben :)
Ich werde auch rasch mal wieder etwas mit meine Bahnhofskatze in die Eifel schreiben :)

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 243
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 54
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#40

Beitrag von AE-66-Stefan » So 3. Sep 2017, 19:53

Hallo Ulli,

eine wunderbare Geschichte hast Du uns da "aufgetischt" :fool: Dazu famose Bilder :gfm:
Ich hatte bisher viel Spaß beim Schmökern in deinem Trööt, besonderes interessant (eigentlich sind alle Deine Ausführungen interessant :mrgreen: ) fand ich aber Deinen Bericht mit dem MZZ Hintergrund. Mit dem Thema Hintergrund beschäftige ich mich auch schon seit längerem, aber leider habe ich noch nicht DAS richtige gefunden.
So nun hoffe ich auf noch mehr Bilder und Geschichten! :D

Es grüßt der Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

Schmalspurglück in Frankreich https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1981723

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10016
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Weissenbachtalbahn

#41

Beitrag von GSB » Mo 4. Sep 2017, 07:11

Guten Morgen Uli,

ich hab die Geschichte grad zweimal lesen und all die schönen Bilder ansehen müssen! Und ganz schön kräftig :lol: !

Da haste Dir ja wahnsinnig viel Mühe gemacht das so zu präsentieren! :o Da ist ein dicker Applaus fällig: :clap: :clap: :clap:

Und wenn ich Deine Mh da so sehe, muß ich doch auch dringend bei meiner schauen (oder schauen lassen) was das Problem ist... :? So ne elegante Maschine gehört einfach auf die Strecke und nicht nur in die Vitrine! :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Threadersteller
Expat
InterRegio (IR)
Beiträge: 103
Registriert: Di 7. Mär 2017, 14:05
Irland

Re: Weissenbachtalbahn (altes Fotoalbum)

#42

Beitrag von Expat » Do 21. Sep 2017, 22:30

Hallo Stummis,

Man(n) kommt einfach zu nix ... auch daher etwas verspätet: Vielen Dank an alle, die hier wieder vorbeigesehen haben und natürlich wieder vor allem diejenige, die sich schriftlich "ge-outed" haben..


@Gerhard
(...) dann zwangsläufig das technische zu kurz kommt (...)
Das stimmt schon - aber sind wir mal ehrlich: So viel Technisches gibt es bei diesen Modulen ohnehin nicht, und technische Aspekte haben andere hier im Forum weitestgehend in bester Weise abgedeckt. Da braucht man also eh nicht wieder Bekanntes aufwärmen. :)


@Greg
Die kommt direkt in meine kleine Linksammlung für Eisenbahngeschichten

Vielen Dank - übrigens eine klasse Idee, so eine Linksammlung anzulegen. Es gibt ja wirklich viele Geschichten hier...war mir gar nicht so bewußt.


@jerrytrein
Und gibt mir eine moglichkeit um mein duetsch wieder ein bissel zu verbesseren

Dein Deutsch ist doch eh sehr gut ... Und Dialekte zu verstehen ist ohnehin nochmal etwas ganz anderes: Da kann es auch einem Deutschen im eigenen Land passieren, daß er plötzlich "im Wald" steht und nichts mehr versteht (hab ich auch selbst schon erlebt).


@reinout
Geschichten! Erzählungen! Davon kann man nie genug haben :)
Absolut - aber gar nicht so einfach sich etwas zusammenzureimen. Mal sehen ob/wann ich wieder so etwas mache.


@(AE-66-)Stefan
Mit dem Thema Hintergrund beschäftige ich mich auch schon seit längerem, aber leider habe ich noch nicht DAS richtige gefunden
.
Ja, das ist gar nicht so einfach und ja auch eine Kostenfrage. Aber ich denke, man sollte hier schon auch bereit sein etwas Geld/Zeit in die Hand zu nehmen, gerade dann, wenn die Anlage eher schmal ist. Eine Hintergrundkulisse macht einen wirklich immensen (positiven) Unterschied.


@Matthias
Und wenn ich Deine Mh da so sehe, muß ich doch auch dringend bei meiner schauen (oder schauen lassen) was das Problem ist... :? So ne elegante Maschine gehört einfach auf die Strecke und nicht nur in die Vitrine! :mrgreen:

Ganz sicher sogar :) Ich habe 2 Mhs und sie laufen einfach super - so wie aus der Schachtel, außer daß ich sie mit Decoder versehen habe. Da bereue ich schon fast nicht noch eine dritte angeschafft zu haben...




Aus einem alten Fotoalbum


Ich muss zugeben - ich kann derzeit nicht wirklich was umwerfend Neues berichten oder zeigen. Es fehlt einfach etwas die Zeit, um wieder mal neue Bilder aufzunehmen oder gar etwas richtig Neues zu basteln. Daher nochmals einige Bilder des Bogenmoduls "am See".


Als Orientierung nochmals kurz der Bauplan der "Bühne" .

Bild




Da habe ich doch noch einige alte Fotos - wenn auch schon in Farbe, aber etwas ausgeblichen - in einem Album eines ehemaligen Bahnmitarbeiters gefunden.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild




So und nochmal ganz "normal":


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Beste Grüße

Uli
auf schmaler Spur

Die Weissenbachtalbahn viewtopic.php?f=172&p=1711700#p1711700

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 956
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#43

Beitrag von Vorarlberg-Express » Fr 22. Sep 2017, 14:18

Hallo Uli,
wieder tolle Bilder, die du eingestellt hast. :gfm: gut - danke dafür.
Mein Favorit ist das 4. Bild. Es erinnert mich von der Perspektive her an Bilder der Federseebahn, wo sich die Tssd durch das hohe Gras zu kämpfen scheint.
Schönen Tag noch

Gerhard

Benutzeravatar

volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1734
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#44

Beitrag von volvospeed » Fr 22. Sep 2017, 16:27

Hallo Uli,

herrliche Geschichte, zu einer herrlichen Bahn!!! :gfm:
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10016
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Weissenbachtalbahn

#45

Beitrag von GSB » Sa 23. Sep 2017, 21:31

Hallo Uli,

Mir gefallen da grad vor allem die nostalgischen Bilder! :D Wirkt fast wie bei ner realen Bahnstrecke aufgenommen. :mrgreen:

Würde mich freuen wenn Du nach & nach mal den ganzen Fuhrpark vorstellen könntest... :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

HSB
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 22:28
Nenngröße: 0e
Steuerung: mit dem Trafo
Gleise: I:I oder I I
Wohnort: NRW
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#46

Beitrag von HSB » So 24. Sep 2017, 20:28

Hallo Uli,
schöne Anlage und tolle Bilder.
Deine Landschaft passt sehr gut zum Hintergrund, oder umgekehrt :lol:
Schmalspurbahnen haben es mir auch angetan und deshalb möchte ich auch noch die anderen Zuggarnituren sehen.
Gruß, HSB-Martin.

● 0e im Mittelgebirge
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131165

● von Janthal nach Leonburg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=117177

● Dioramen, Gebäude und Eisenbahnen in den 60er + 70er Jahre


Threadersteller
Expat
InterRegio (IR)
Beiträge: 103
Registriert: Di 7. Mär 2017, 14:05
Irland

Re: Weissenbachtalbahn (Historisches)

#47

Beitrag von Expat » Do 12. Okt 2017, 15:05

Hallo zusammen,

Melde mich jetzt mal wieder kurz, nachdem ich unterwegs war und auch sonst anderweitig sehr eingebunden bin.


@Gerhard:

Vielen Dank, hier wieder "einzuschalten".
Mein Favorit ist das 4. Bild. Es erinnert mich von der Perspektive her an Bilder der Federseebahn, wo sich die Tssd durch das hohe Gras zu kämpfen scheint.
Also das freut mich riesig: Meine Bahn ist ja bewusst "freelance", aber wenn hier jemand Bezüge zu bestimmten realen Bahnen wiederfinden kann, denke ich doch, daß ich nicht ins vollkommen "Absurde" abgedriftet bin. Das will/wollte ich ja eigentlich erreichen: Zwar frei in der Gestaltung aber doch mit Bezügen zu realen Strecken.


@Manuel
Auch die vielen Dank wieder herein zu sehen und vielen Dank für den postiven Kommentar.


@Matthias,
Vielen Dank für die wiederholten Besuche hier und deine Nachrichten.
Würde mich freuen wenn Du nach & nach mal den ganzen Fuhrpark vorstellen könntest... :wink:
Mach ich doch gerne, aber wie anfangs geschrieben kann ich keinen festen Termin in Aussicht stellen. Aber du darfts/ihr dürft hier nicht zu viel erwarten. Es sind alles "normale" Fahrzeuge, keine einzigartigen Schätze.


@Martin:
Vielen Dank für deinen Besuch
möchte ich auch noch die anderen Zuggarnituren sehen
Wie schon an Matthias gerichtet - mach ich gerne und hab es vorgemerkt (wenn ich dann mal dazu komme). Bitte nicht die Geduld verlieren.




Nachdem ich wie eingangs geschrieben (weiterhin) nicht zu etwas Neuem gekommen bin, jetzt einmal ein kleiner weiterer Rückblick.

Wie schon früher erwähnt, habe ich auch schon Module im Fremo gebaut. Das war so Anfang/Mitte der 2000er Jahre. Aufgrund Umzugs, bei dem ich die Module nicht mitnehmen konnte, habe ich sie dann in gute Hände an Fremokollegen weitergegeben - daher irgendwie für mich historisch. Aber bei Fremotreffen kann man sie doch immer wieder mal sehen und dass die Module nicht irgendwo in meinem Keller vermodern freut mich umso mehr.

Man wird einige Gestaltungselemente wiedererkennen, die ich dann auch auf den neueren Modulen ähnlich umgesetzt habe. Insbesondere hab ich wohl einen Narren ( :fool: ) an der Thematik Bahn am Wasser gefressen ...

Die meisten Bilder muß ich allerdings verlinken, da ich selber leider nur mehr sehr wenige habe (das hat man davon, wenn man kein Computerbackup macht und der Computer "abnippelt")...

Streckenmodule
Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Wildbachschleife:
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(155).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(154).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(153).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 156%29.jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(155).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(156).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(157).jpg

Große Brücke
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(158).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(160).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(159).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(174).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(173).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(172).jpg


Bahnhof Falkenstein am See:

https://www.rm-dp.de/index.php/rmem/fre ... nstein-h0e

http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(114).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(112).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(113).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(117).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(118).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(119).jpg
http://www.lokschuppen-dominik.de/Ausst ... 0(125).jpg


Bis demnächst (wobei es wieder etwas dauern kann).

Beste Grüße

Uli
auf schmaler Spur

Die Weissenbachtalbahn viewtopic.php?f=172&p=1711700#p1711700

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10016
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Weissenbachtalbahn

#48

Beitrag von GSB » Mo 16. Okt 2017, 19:39

Hallo Uli,

denke mal jeder Erbauer freut sich wenn seine Module/Anlagen anderswo eine gute Nutzung erfahren! :D Hoffe Jürgen geht es mit seinem Endbahnhof auch so - obwohl ich ihn schon kräftig umgestaltet habe... :mrgreen:

Und daß jeder so seine favorisierten Themen & Gestaltungsarten hat ist wohl auch normal. :wink:

Dein Bahnhof Falkenstein hätte mir auch gefallen. :lol: Aber auch das Streckenmodul mit der angedeuteten zugewachsenen Feldbahn finde ich klasse!

Die "große Brücke" sieht nach dem Pola-Modell aus daß ich auch noch rumliegen habe... :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 381
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Weissenbachtalbahn

#49

Beitrag von Silbergräber » So 22. Okt 2017, 11:01

Moin,

ich bin leider erst jetzt über diesen wunderbaren Thread gestolpert. Was Ulli hier aus nur 26 cm Tiefe herausgeholt hat ist klasse - genau so schwebt mir das für meine Harzbahn vor. :gfm:
Sind das die jetzt noch im Angebot befindlichen Hintergründe oder ältere?

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

LagoMaggioreExpress
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 310
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 19:51
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Roco Lok-Maus
Gleise: Peco
Wohnort: Bochum
Alter: 40
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Weissenbachtalbahn

#50

Beitrag von LagoMaggioreExpress » So 29. Okt 2017, 07:51

Hallo Uli,

nun komme ich auch endlich mal dazu, mich in deinem Thread zu verewigen :) . Ich lese schon eine ganze Weile mit. Deine Anlage :gfm: .

Hier sieht man wieder, dass weniger meistens mehr ist. Du hast eine einfache, aber vorbildgerechte Gleisführung gewählt, auf der man deshalb auch genug Betrieb machen kann. Es wirkt trotz der geringen Anlagentiefe alles sehr großzügig und vor allem nicht überladen. :)

Ich freu mich auf weitere Bilder, insbesondere auch von Betrieb.

LG
Dominik

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“