Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

Alles rund um das Thema 3D-Druck

Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#1

Beitrag von Altesel » Do 8. Aug 2019, 11:18

Hallo Leute,
ich bin dabei, das BW Gelsenkirchen Bismarck (Zustand ca. 1970) in 1:87 mit meinem 3D FDM Drucker nachzubauen. Gesamtgröße 3 m x 1,3m. Was möglich ist zeigen nachstehende Bilder.
Die Teile sind noch nicht nachbehandelt (lackiert) und die Gebäude sind nur lose zusammengesteckt und nicht verklebt.

3D CAD Modell
Bild

Bekohlungsanlage (hier fehlen noch einige Details)
Bild

Bild

Bild

Bild

Lokschuppen mit Anbauten
Bild

Bild

Bild

Alter Sandbehälter in der Besandungsanlage
Bild

Maschinenpark für Hallenausgestaltung
Bild

Ausgestaltung für das Verwaltungsgebäude
Bild

Bild

Toiletten müssen auch sein
Bild

Bild

Fürs leibliche Wohl wird auch gesorgt (Küchenzeile)
Bild

So. Das war es erstmal.
Zuletzt geändert von Altesel am So 18. Aug 2019, 15:45, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar

ThKaS
EuroCity (EC)
Beiträge: 1349
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Jamaika

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#2

Beitrag von ThKaS » Do 8. Aug 2019, 16:50

Moin moin,

super gut.

Wie lange hast Du denn an den Vorlagen gezeichnet/konstruiert, oder konntest Du Dir zugängliche / frei zugängliche Vorlagen nutzen?
lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

Bild

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 627
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: CS3 & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#3

Beitrag von 44 390 » Do 8. Aug 2019, 16:56

Moin

Das sieht Hammer aus, auf der einen Seite der konstruktive Part und auf der anderen Seite das drucken der Teile, meine Frage wäre mit welchem Drucker du druckst und druckst du die einzelnen Bauteile oder gleich ganze Stücke? Auch wie du die H-Träger der Kohleverladung so toll hinbekommen hast?

Grüße


Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 872
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#4

Beitrag von Helgasheimkeller » Do 8. Aug 2019, 17:50

Super!!!!! Gruß Helgasheim


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#5

Beitrag von Altesel » Do 8. Aug 2019, 18:00

Hallo ThKaS,
ich habe leider die Zeiten nicht nachgehalten. Wird sich aber im Tausenderbereich bewegen. Vorlagen oder fertige Modelle gibt es nicht.
Ich habe das Internet nach Fotos durchforstet, teilweise vor Ort Fotos gemacht. Beim Kran habe ich ein brauchbares Foto mit einer ziemlich rechtwinkligen Aufnahmeposition genommen, wo eine BR 044 unter der Bekohlung steht. Raddurchmesser der Lok ist bekannt. Also Foto skaliert und dann los.
Bei den Gebäuden mußte ich mir anders helfen. Die Abmessungen eines Ziegelsteins sind bekannt. Also Ziegelsteine zählen (kommt noch vorm Mäusemelken).

Hallo 44390,
mein Drucker ist ein Ultimaker 2+ mit einer 0,25mm Düse, mit der ich überwiegend drucke. Bei mir steht die Qualität, nicht die Druckzeit im Vordergrund.
Ich habe das Modell in druckbare Baugruppen aufgeteilt. Im nachstehenden Bild sind diese farblich dargestellt. Die kleinen Winkel (1x1x0,3mm) habe ich einzeln gedruckt und dann aufgeklebt.
Bild
Zuletzt geändert von Altesel am Do 8. Aug 2019, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

digitalmarc
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 75
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Traincontroller
Gleise: C-Gleis
Alter: 26
Kontaktdaten:

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#6

Beitrag von digitalmarc » Do 8. Aug 2019, 18:22

Wow! Und ich dachte schon, ich mache coole Sachen mit meinem Ultimaker 2+ :shock: :shock:

Das ist alles sehr beeindruckend! Weiter so, gefällt mir sehr gut.
Freundliche Grüsse
Marc

Märklin H0, CS2, Traincontroller Gold +Street,

https://www.digitalmarc.ch 3D-Druck, Car System

Benutzeravatar

Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1060
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 18:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox
Wohnort: Hessen
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#7

Beitrag von Wasserschieee » Fr 9. Aug 2019, 03:36

Hallo Altesel

Das ist wirklich sehr beeindruckend :gfm:
Ich kann mir gut vorstellen was da an Zeit rein geflossen ist.

Sind wirklich mega tolle Ergebnisse die du uns hier zeigst.

Benutzeravatar

Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1909
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#8

Beitrag von Jürgen » Fr 9. Aug 2019, 06:12

Moin,

die Möglichkeiten eines 3D-Druckers sind beeindruckend. Aber das macht man nicht "mal eben so". Dashalb großes Komliment von meiner Seite. Mit welcher 3D-CAD-SW arbeitest Du ? Ich habe für meine Laserarbeiten LibreCAD eingesetzt. Aber die ist "nur" 2D und gibt es nicht in 3D.

Viele Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#9

Beitrag von Altesel » Fr 9. Aug 2019, 07:20

Hallo Jürgen,
ich benutze das CAD Programm ZW3D von ZWSOFT. Ein chinesisches professionelles Produkt. Anschaffungspreis 2015 = 1000 €. Dafür aber Dauerlizenz. Keine Miete oder sonstige Folgekosten. Falls du nach einem kostenlosen 3D Programm suchst hier mein Tip: Freecad

MFG
Altesel


tramspotters
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 55
Registriert: Di 25. Jun 2019, 22:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#10

Beitrag von tramspotters » Fr 9. Aug 2019, 09:58

Wow, beachtliche Ergebnisse.

Ist das Gerüst auch in 3D gedruckt?

Wenn ja, in welche Teile hast du es zerlegt?

Tschoe, Guido


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#11

Beitrag von Altesel » Fr 9. Aug 2019, 10:03

Hier stelle ich euch einmal den Konstruktionsaufwand dar.
Diese Wand ist 350 mm lang und hat 16977 Ziegel.
Bild

Die nächsten Bilder zeigen CAD Modelle und gedruckte Modelle (nicht verklebt, nur gesteckt zur Paßprobe)

Trafostation CAD
Bild
Bild

...und hier noch einige Details des Verwaltungsbaus (CAD modell)
Bild

Bild

Inneneinrichtung Obergeschoß
Bild

...und noch einmal gedrucktes Modell
Bild

Bild

MFG
Altesel


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#12

Beitrag von Altesel » Fr 9. Aug 2019, 10:06

Hallo Tramspotters,
klar, ist alles gedruckt. Weiter oben im Thread siehst Du als Beispiel die Aufteilung (unterschiedliche Farben).

MFG
Altesel


tramspotters
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 55
Registriert: Di 25. Jun 2019, 22:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#13

Beitrag von tramspotters » Fr 9. Aug 2019, 12:24

Hallo Altesel,

mega Leistung. Alleine schon das Zeichnen der Ziegelung ist ja ein Mordsaufwand.

Tschoe, Guido

Benutzeravatar

TEEvt115Fan
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert: Do 5. Jul 2018, 19:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2, CC-Schitte, Rocrail
Gleise: K-Gleis, C Gleis
Wohnort: Osnabrücker Land
Alter: 63
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#14

Beitrag von TEEvt115Fan » Fr 9. Aug 2019, 20:56

Hallo Altesel

ich kann mir da nur anschließen, das ist mehr wie eine MEGA Leistung. Habe selber einen Da Vinci, bis jetzt nur Kleinkram hin gekriegt, habe es mit Freecad unter Linux gemacht. Daher kann ich mir gut vorstellen wie lange das gedauert hat Vor allem die ganzen Ebenen erst einmal erstellen.

Gruß und weiterhin vieeel Spass
Kalle
Epoche III bis IV, [maerklin]Anlage im Entstehen :hammer: [/maerklin],3ter Neuanfang seit seit über 20 Jahre, Schattenbahnhöfe C-Gleis sonst K-Gleis, Züge: Bekennender Dampf+ Diesel-FAN! :hearts:


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#15

Beitrag von Altesel » Sa 10. Aug 2019, 21:22

Hallo Leute,
hier einmal ein Foto des Verwaltungsbaus vom Original. Aufnahmedatun Juli 2018.

Bild


kschwi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 10:01
Wohnort: Seelze

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#16

Beitrag von kschwi » So 11. Aug 2019, 16:08

Moin,
ich bin beeindruckt von deiner Arbeit und der Zeit, die du da investiert hast. Ich habe da mal ein paar Fragen zu den Objekten:
1. Besandungsanlage: Ist das alles gedruckt, auch die Geländer? Welchen Durchmesser haben die Geländerrohre?
2. Der Heizkötrper im Verwaltungsgebäude ist der selbst gedruckt?
3. Gebäude: Sind deine Gebäude in einem Stück gedruckt, also vertikal "hochgezogen" wie beim Bau oder aus Platten zusammengesetzt?

Sind alle Druckdateien von dir selbst erstellt worden oder hast du von irgendwoher einzelne Objekte gebrauchen (recyclen) können? (Wenn ja was und woher :D )

Ich habe mit Reihenhäuser aus dem 19. Jahrhundert als Arbeitersiedlung im Halbrelief erstellt und kann mir daher lehaft vorstellen, wie viel Zeit in jeder Konstruktion und dem Ausdruck stecken.
SUPER Arbeit :gfm:
Ciao
Knut


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#17

Beitrag von Altesel » So 11. Aug 2019, 18:17

Hallo kschwi,
1. Geländer ist 0,4x0,4mm
2. Heizkörper selbst gedruckt
3. Gebäude sind aus Platten grdruckt. Also Vorderwand, Seitenwand usw. liegend gedruckt. Der Verwaltungsau ist 312mm lang. Zu lang für meinen Drucker. Also Wand aufgeteilt. In der Abbildung siehst Du den ersten Teil (212mm lang). Am rechten Bildrand siehst Du drei 2mm Bohrungen. Diese sind mitgedruckt. Ebenfalls im restlichen zu druckendem Teil. Dann in ein Teil in die Bohrungen ein 2mm Rundstab aus Polystrol rein, zusammenstecken (passt!) und verkleben.
Bild

Sämtliche CAD Modelle und Druckdateien sind von mir selbst erstellt und gedruckt.
Übrigens: Das Parallelogramm des Zeichenbretts ist 0.3 x 0.3mm.

Gruß
Altesel

Benutzeravatar

Tommy4758
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 21:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Z21 geplant
Gleise: ROCO Line
Wohnort: Sittensen
Alter: 61
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#18

Beitrag von Tommy4758 » So 11. Aug 2019, 19:37

Super Arbeit, da kommt man aus dem Staunen
nicht mehr raus

:gfm: :gfm: :gfm:
Viele Grüße aus dem Norden
Thomas :-D


Der Einfall war kindisch, aber göttlich schön.
(Schiller, Don Carlos)


Vorstellung: viewtopic.php?f=18&t=150118

Die neue Planung: viewtopic.php?f=24&t=165283

Benutzeravatar

trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1692
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 34
Österreich

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#19

Beitrag von trashmaster » So 11. Aug 2019, 20:25

Absolut irre was du da aufziehst! Größter Respekt! Ich invesitiere schon viel Zeit in CAD Konstruktionen für die Modellbahn, aber das was du hier zeigst ist eine ganz andere Liga. :shock:
Grüße Georg


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#20

Beitrag von Altesel » Mo 12. Aug 2019, 07:44

Hallo Leute,
nachstehend noch ein paar Bilder von CAD Modellen.

Ringlokschuppen
Bild

Drehscheibe
Bild

Detail
Bild

Bühne von unten
Bild

Maschinenhaus
Bild

Inneneinrichtung
Bild

Bühne Drehscheibe gedruckt
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dachpappe kann man auch drucken
Das Dach des Maschinenhauses
Bild

Und hier noch ein Bürostuhl
Bild

MFG
Altesel

Benutzeravatar

Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1909
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#21

Beitrag von Jürgen » Mo 12. Aug 2019, 10:44

Schon beachtlich, was die Drucker heute leisten (entsprechenden Konstrukteur vorausgesetzt). Ich nehme aber an, dass man eine Menge Lehrgeld bezahlt. Plug and Play ist das sicher nicht ...

:gfm:

Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#22

Beitrag von Altesel » Mi 14. Aug 2019, 09:28

Hallo,
hier einmal ein Schuppentor mit Schlupftür

CAD Modell von außen
Bild

CAD Modell von innen
Bild

Aus diesen Teilen ist das Tor zusammengestzt
Bild

Gedruckter Rahmen mit Holzeinsatz
Bild

Nachstehend noch ein paar Fingerübungen

beweglicher Scherenhubwagen (noch Rohzustand). Die Bohrungen in den Laschen sind gedruckt, nicht gebohrt
Bild

ausgefahren (leider ein wenig unscharf)
Bild

...und zuletzt noch eine alte Werkbank mit Schraubstöcken und Tischbohrmaschine
Bild

MFG
Altesel


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#23

Beitrag von Altesel » Mi 14. Aug 2019, 09:59

Hallo liebe Modellbauer,
aus gegebenem Anlaß möchte ich euch mitteilen, daß ich weder CAD- noch STL Dateien herausgebe.
Sorry, aber in der Arbeit steckt zu viel Zeit und vor allem Gehirnschmalz. Es ist doch auch befriedigender, wenn man von Grund auf etwas erschafft.
Erst kommt die Recherche, dann die Konstruktion und dann... Toll wie das Gedruckte rauskommt und paßt. Dies ist doch ein Erfolgserlebnis.
Ich hoffe, ihr habt hierfür Verständnis.
In diesem Sinne
MFG
Altesel
Zuletzt geändert von Altesel am Mi 14. Aug 2019, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.


Charly2011
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 08:22

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#24

Beitrag von Charly2011 » Mi 14. Aug 2019, 10:19

Super Arbeit. :gfm:
kann ich verstehen das du keine Daten raus gibst.
Womit klebst du da PLA bzw. PLA - Polystyrol und wie hoch ist bei dir die Druckgeschwindigkeit ??

lg Charly
ps. Ich hoffe wir du stellst weiter Fotos deines Projektes hier ein.


Threadersteller
Altesel
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:48
Nenngröße: H0
Deutschland

Re: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger)

#25

Beitrag von Altesel » Mi 14. Aug 2019, 10:47

Hallo charly,
Druckgeschwindigkeit hängt vom jeweiligen Teil ab. Von 18 bis 40 mm/s. Bei den Wänden der Gebäude mit den Ziegeln fahre ich 30mm/s.
Die Vorderwand vom Verwaltungsbau habe ich wegen dem druckbaren Bereich meines Druckers in 2 Teile aufgeteilt. Gesamte Druckzeit 42,5 Std.
Alles mit Düsendurchmesser 0,25mm. Die Wändee sind nicht Vollmaterial. Innen ist ein Gitter, spart Material und Druckzeit (siehe Bild)
Bild

Ich verklebe die Teile mit UHU Plast spezial und/oder überwiegend Schnellkleber Colla 21, klebt nicht soo schnell (ca. 15 sec.).
Es kommen ja auch keine Belastungen auf die Teile.

MFG
Altesel

Antworten

Zurück zu „3D-Druck“