Gebäude Finish und Lückenfüllung - Finish Teil 1

Bereich für alle Themen rund um die Planung und den Bau von Gebäuden (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Antworten

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Gebäude Finish und Lückenfüllung - Finish Teil 1

#1

Beitrag von RobertM »

Hallo Stummi-Gemeinde,
ehrlich gesagt ist mir diese Kategorie noch gar nicht aufgefallen gewesen. Aber sie passt perfekt zu meinem "Ausgangs-Beschränkungs" Projekt.
Im Moment habe ich mehr Zeit als sonst zu dieser schönen Jahreszeit und so verbringe ich wider erwarten viel Zeit im MoBa Keller.

Zu meinem Projekt:
Auf meiner Anlage liegt am rechten vorderen Rand ein Gebäude und eine Baulücke. Beides unberührt seit sicher 5-6 Jahren, da ich mich um andere Baustellen auf der Anlage bemüht habe. Doch nun könnte genau der richtige Zeitpunkt sein, um hier ein Finish hinzulegen. In den nächsten Wochen werde ich Euch in kurzen Folgen mit meinem Fortschritt beglücken.

Auf den folgenden 2 Bildern seht Ihr den Startzustand. Wie man sieht habe ich das Gebäude nie fertig gestellt. Es besteht aus einem Pola Haus, das hinten mit einem Kibri Hinterhaus ergänzt wurde. Zur Straße ist es ein Stockwerk niedriger. Das 2te Bild zeigt die Baulücke die es zu füllen gilt.

Bild

Bild

Für die "Lücke" fand ich in meinen eingelagerten Bausätzen noch ein Kibri 8311 Gebäude, von dem ich die Front des Anbaus verwenden will. Zumindest passt es von der Breite genau in die Lücke.

Bild

Bild


So, jetzt werde ich mich aber erst einmal um das unfertige Pola Gebäude kümmern...

Viele Grüße und bis bald
Robert
Zuletzt geändert von RobertM am So 24. Mai 2020, 15:14, insgesamt 10-mal geändert.
Benutzeravatar

Ronald Blaschke
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 12:01
Steuerung: Handsteuerung
Gleise: M-Gleis
Djibouti

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Start

#2

Beitrag von Ronald Blaschke »

Moin Robert,
schade, dass die Baulücke geschlossen werden soll. Ich fand, die Lücke fällt gar nicht auf.
Solche Häuser, etwas in die Jahre gekommen, leicht schmuddelig wirkend, in der nähe zum Bahndamm
und mit viel Lärm durch den Zugverkehr verbunden und im Haus selber sozialschwache Mieter wohnend,
hat es in der Realität schon immer gegeben.
Welcher besser situierte Bürger würde denn freiwillig in so eine Behausung ziehen?
Du hast also ganz realistisch einen sozialen Brennpunkt bei dir auf deiner Anlage platziert.
Schade, dass dieser Brennpunkt jetzt entschärft werden soll.
Ob dir deine derzeitigen Mieter diese Maßnahmen auch danken werden?


Gruß Ronald Blaschke
Irren ist menschlich und ich irre mich nie!
Bin ich nun etwa kein Mensch? :pflaster:

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Strassenseite

#3

Beitrag von RobertM »

@Roland,
schade, dass die Baulücke geschlossen werden soll. Ich fand, die Lücke fällt gar nicht auf.
Solche Häuser, etwas in die Jahre gekommen, leicht schmuddelig wirkend, in der nähe zum Bahndamm
und mit viel Lärm durch den Zugverkehr verbunden und im Haus selber sozialschwache Mieter wohnend,
hat es in der Realität schon immer gegeben.
Welcher besser situierte Bürger würde denn freiwillig in so eine Behausung ziehen?
Du hast also ganz realistisch einen sozialen Brennpunkt bei dir auf deiner Anlage platziert.
Schade, dass dieser Brennpunkt jetzt entschärft werden soll.
Ob dir deine derzeitigen Mieter diese Maßnahmen auch danken werden?
:) keine Rede von Aufhübschung. Ich muss nur mal den Mietern das Dach über dem Kopf fertig stellen und die zugige Straßenseite verbessern. Keine Rede von Luxussanierung....


----

So liebe Stummis,
Straßenseite war ein gutes Stichwort. Diese habe ich mir gleich einmal vorgenommen. OK, sieht man eigentlich nicht, aber um einmal eine neue Alterungsmethode ein bisschen auszuprobieren gerade recht.

Diese habe ich in einem YouTube Video von "Hugos Hobbies" entdeckt. Eine verdünnte Acrylfarbe auftragen und mit einem feuchten Tuch wieder abtupfen. Lief ganz gut....

Hier als erstes der Startpunkt. Da hatte ich schon einmal sehr vorsichtig (zu vorsichtig) ein wenig gealtert. Sieht man eigentlich nix...
Bild

Und nun das Endergebnis mit der neuen Methode.
Bild

Bis bald
Robert
Benutzeravatar

bergtal
InterRegio (IR)
Beiträge: 247
Registriert: So 7. Feb 2010, 17:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Rocrail Loconet
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Saarland
Alter: 62
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Strassenseite

#4

Beitrag von bergtal »

Hallo Robert

na das schaut doch alles schon mal vielversprechend aus, ja Hugos Hobbys kannte ich schon, es ist wie immer man muss sich trauen, was individuelles zu bauen
Und siehe da es lohnt sich :gfm: :gfm:

lg Reiner
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=96249

norbi-h0
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: So 16. Feb 2020, 18:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MasterControl/Linux
Gleise: C-Gleis

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Strassenseite

#5

Beitrag von norbi-h0 »

Hallo Robert,

Das Haus „neben der Baulücke“ samt Umgebung finde ich toll gestaltet. Da fände ich es zu schade, nur das Endergebnis zu sehen. Wenn ich einen Wunsch freihätte würde ich mich über einige Bilder von Zwischenständen inkl. einiger erläuternder Worte freuen (wenn ich damit nicht zu viel wünsche :D ).

Liebe Grüße,
Norbert
Benutzeravatar

Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 55
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Strassenseite

#6

Beitrag von Schwelleheinz »

Hallo Robert,

die Baulücke erinnert mich irgendwie an Rolf Knippers Elberfeldt. Ich werde hier weiter Bildchen gucken.
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - "wo sind meine Kleinteile?"

#7

Beitrag von RobertM »

Hallo Feedback Geber,
immer schön, wenn es Kommentare gibt. Die meisten (mich eingeschlossen) lesen normalerweise still mit. Was aber auch ok ist.

zur Post:
bergtal hat geschrieben:
Hallo Robert
na das schaut doch alles schon mal vielversprechend aus, ja Hugos Hobbys kannte ich schon, es ist wie immer man muss sich trauen, was individuelles zu bauen
Und siehe da es lohnt sich :gfm: :gfm:
lg Reiner
Hallo Reiner, eigentlich finde ich die Hausbau Videos auf's Hugos Hobbies Seite am besten. Der Rest,..., nicht so mein Fall.
norbi-h0 » 08 Apr 2020 18:24
Hallo Robert,
Das Haus „neben der Baulücke“ samt Umgebung finde ich toll gestaltet. Da fände ich es zu schade, nur das Endergebnis zu sehen. Wenn ich einen Wunsch freihätte würde ich mich über einige Bilder von Zwischenständen inkl. einiger erläuternder Worte freuen (wenn ich damit nicht zu viel wünsche :D ).
Liebe Grüße,
Norbert
Hallo Norbert, genau das werde ich versuchen. Dann kann ich mich vielleicht selber in ein paar Jahren daran ergötzen welchen Schmarn ich verzapft habe.
Schwelleheinz » 08 Apr 2020 20:08
Hallo Robert,
die Baulücke erinnert mich irgendwie an Rolf Knippers Elberfeldt. Ich werde hier weiter Bildchen gucken.
Grüße vom Hochrhein,
Hans-Dieter
Hallo Hans-Dieter, woher siehst du das? :D Ich muss gestehen, dass ich in den 90ern voll auf Rolf Knipper abgefahren bin und mir jeden (aber auch jeden) Artikel und jedes Heft reingesaugt habe. Oft hat er verschiedene Ebenen auf wenig Fläche eingebaut und das hat mir schon immer imponiert. Ich habe mir die Freiheit genommen und etliche Anlehnungen übernommen.

----

Was hat sich getan?
Nun, erst einmal musste ich mich auf die Suche begeben. Keine Ahnung wo ich die Bausatzschachteln mit all den Kleinteilen versteckt habe. Zum Glück aber dann gefunden!

Dann habe ich einfach einmal angefangen die Kleinteile zu sichten, zu schleifen und zu (schlimm)verbessern.

Die wiedergefunden Schachteln mit den "Kleinteilen"
Bild

Dann erst einmal den Schornstein gefeilt und den Übergang der beiden Plastikteile mit ein paar Polystyrol Streifen kaschiert.
Bild
Bild

Das noch fehlende Wellblechvordach für den Anbau habe ich vorne angefeilt. Damit sieht es nun deutlch filigraner aus.
Bild
Bild

Und den Außenschlot für den Anbau habe ich erst einmal mit einem Loch versehen.
Bild

Bis zum nächsten Update
Robert

Thoralf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 275
Registriert: So 4. Nov 2018, 20:46
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - "wo sind meine Kleinteile?"

#8

Beitrag von Thoralf »

Hallo Robert,
"Schmutzige alte Häuser" mag ich ja auch.
Vorschlag: lass' noch ein bisschen Moos am Sockel und Unkraut am Fundament wachsen.

Beste Grüße
Thoralf
Die Kleinbahn Erfurt - Tannenroda
viewtopic.php?f=172&t=163540

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Kleinteile gealtert

#9

Beitrag von RobertM »

Hallo liebe Stummis,
in der Zwischenzeit ist wieder einiges passiert. "Man(n)" hat ja Zeit. Aber erst einmal die Post...

Thoralf hat geschrieben: So 12. Apr 2020, 15:16 Hallo Robert,
"Schmutzige alte Häuser" mag ich ja auch.
Vorschlag: lass' noch ein bisschen Moos am Sockel und Unkraut am Fundament wachsen.
Beste Grüße
Thoralf
Hallo Thoralf, das ist eine gute Idee. Unkraut und sonstiges "Gemüse" werde ich erst anbringen, wenn das Haus soweit fertig an Ort und Stelle steht. Aber Moos am Sockel und in Ecken geht eigentlich jetzt schon mit Farbe. Werde ich ausprobieren.


----

Und nun zum Update.
Als erstes habe ich einmal die Kleinteile bemalt und gealtert.
Dabei bin ich ganz normal vorgegangen:
- in einem passenden Grauton grundiert.
- dann eine Art Wash mit Lederbraun und/oder Schwarz.
- da das Ergebnis mich nicht überzeugte, mit einem Schwamm Lederbraun aufgetupft.
Das passte dann erst einmal für mich.

Als erstes seht ihr den Schlot des Anbaus. Hat wohl schon einmal bessere Zeiten gesehen...
Bild

Und das Vordach des Anbaus ist nun auch angebracht.
Bild

Zum Schluss noch der Kamin des Anbaus und das Dach des Anbaus. Wobei mir immer noch nicht klar ist, um was für ein Material es sich bei dem Dach handeln soll. Ich habe es mit einer leichten Lasur aus Beige noch überzogen, damit es nicht ganz so eintönig aussieht.
Bild
Bild

So, damit sind die Kleinteile erst einmal fertig (Dachrinnen habe ich auch noch nach dem Schema gealtert).
Bis bald
Robert

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - das Dach

#10

Beitrag von RobertM »

Hallo Stummis,
heute gibt es mich im Doppelpack! Natürlich brauche ich nicht 4 Tage, um ein paar Kleinteile zu bemalen :lol: .

Parallel habe ich mich an mein Dach gemacht.
Die ursprüngliche Methode stammt aus den 90er und irgendwie hatte ich es auch nicht richtig drauf.

Wie ging die historische Methode?
Als erstes einmal das Dach mit schwarz grundieren. Dann mit roter Plaka Ziegelfarbe das Dach Drybrushen. Und zum Schluss mit Weiß granieren (das gelang mir damals schon nicht gut und ist in der Zwischenzeit auch nicht viel besser geworden).
Ich denke ich hatte das aus einem Märklin Magazin. War wohl damals die gängig Methode.

Aber in der Zwischenzeit gibt es ja andere Methoden und ich wollte schon lange einmal die von Sebb's1zu87 ausprobieren.
Sein Video dazu findet ihr hier:


Meine bescheidenen Versuche ihn nachzuahmen findet ihr nun ab hier.....

Erst einmal habe ich das Dach unter warmen Wasser mit der Bürste geschrubbt. Damit ging fast die ganze Plakafarbe ab.
Bild

Dann die Gauben aufgeklebt, aber vorher noch aus Tempotaschentuch Gardinen spendiert.
Bild

Und nun die Verwandlung ala Sebb's1zu87. Vor lauter Begeisterung habe ich von den ersten Schritten keine Fotos gemacht, aber ich bin wie im Video vorgegangen....
Bild
Bild
Bild


Und zum heutigen Schluss das Haus mit seinem neuen Dach einmal probestellen. Vergleicht es mit dem Einstiegsbild. Hat was, findet zumindest der Autor....
Bild

Und bis bald in diesem Theater.
Robert
Benutzeravatar

Fränki
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - das Dach

#11

Beitrag von Fränki »

Hallo Robert
Bild
Das gefällt mir richtig gut.Mit dem Schwamm auftupfen ist abgespeichert :fool:

Das Dach wirkt jetzt viel besser.Vorher sah es "unruhig" aus
Gruß
Frank

Erlaubnis von Hr.Vorsteher/Dahlhaus/Bügel/Peplies/Kleinschmidt/Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:Schwelm-Loh/Wuppertal-Wichlinghausen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1778076

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Inneneinrichtung?

#12

Beitrag von RobertM »

Hallo Stummis,
Habe wieder ein paar Stunden im Hobbykeller verbracht. Dabei was gefunden...
Fränki hat geschrieben: Mi 15. Apr 2020, 14:55 Hallo Robert

Das gefällt mir richtig gut.Mit dem Schwamm auftupfen ist abgespeichert :fool:

Das Dach wirkt jetzt viel besser.Vorher sah es "unruhig" aus
Hallo Frank, ja einfach mal ausprobieren. Ich war auch begeistert, was man damit erreichen kann. Der Schwamm sollte feinporig sein und ich habe ihn unregelmäßig ausgerupft.

----

Aber zurück zum Haus.

Schaut einmal was ich gefunden habe?
Bild
Ja, eine alte Inneneinrichtung von Pola. Ich glaube die gibt es immer noch, aber jetzt halt bei Faller.

Ein bisschen habe ich gezögert, ob ich das einmal ausprobieren soll. Aber da das Haus ja am vorderen Anlagenrand steht? Warum eigentlich nicht. :D
Habe dann gleich einmal die Teile zusammengebaut.
Bild
und
Bild

Und dann habe ich einmal den Pinsel benutzt. Wahrscheinlich nicht optimal, aber ob man das hinter den Scheiben sehen wird?
Bild

Nun muss ich mir erst einmal Gedanken über den Zimmerbau machen...

Bis bald
Robert

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Geschosseinsätze

#13

Beitrag von RobertM »

Hallo Forum's Mitglieder,

heute nur einmal ein kurzer Zwischenbericht.
Ich habe aus 2mm Graukarton Zimmer gebaut und ins Haus eingepasst. Die Tiefe der Zimmer habe ich mir mit 3cm vorher anhand der Möbel ausgemessen. War gar nicht schwer. Ich hatte mir das irgendwie schwieriger und aufwendiger vorgestellt. Den Graukarton habe ich mit normalen UHU Allerkleber zusammen geklebt. Zum Schluss noch mit Sekundenkleber die Kanten nachgezogen und gehärtet. Da franst jetzt nichts mehr aus.

Hier einmal Bilder vom "Erdgeschoss" (von der Straßenseite aus)
Bild
Bild
Bild
Bild

Und das gleich habe ich noch einmal für den 2ten Stock gemacht. Dort werden es allerdings 2 Zimmer:
Bild
Bild
Bild
Bild

Ich glaube JETZT kommt der Spaß! Innenarchitekt wolle ich schon immer einmal spielen :D .

Bis zum nächsten Update
Robert

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Innenarchitekt

#14

Beitrag von RobertM »

Hallo liebe Stummi-Gemeinde,
in den letzten Tagen habe ich Innenarchitekt gespielt! Was für ein Spaß!
Dabei habe ich viel Zeit am PC verbracht und das Internet nach passenden Vorlagen abgegrast. Was habe ich so gebraucht:
  • Türen
  • Böden
  • Teppiche
  • Bilder
  • Regale
Alle gefundenen Bilder habe ich mir nach Powerpoint kopiert und dann auf die passende Größe verkleinert. Bei den Parkettböden habe ich festgestellt, dass man die unbedingt größer darstellen muss, sonst sieht man von der Musterung eh nix.
Hier ist einfach probieren angesagt. Passt was nicht (zu klein oder zu groß) einfach ändern und die Seite noch einmal drucken.

Die Wände habe ich mit Revell Aqua Color bemalt. Da hatte ich erst ein wenig bedenken wegen der Graupappe, aber das war alles kein Problem. Habe einfach nicht zu viel mit Wasser verdünnt.

Hier seht ihr ein paar meiner ausgedruckten Accessoires.
Bild
Und dann heißt es ausprobieren:
Bild
Bild

Einrichtung des Schlafzimmers. Mal sehen, ob die Figur später auch irgendwie zu sehen sein wird:
Bild
Bild

Einrichtung eines Wohnzimmers:
Bild
Bild
Bild

Und zum Schluss für heute habe ich noch das Arbeitszimmer eingerichtet:
Bild

Das soll es erst einmal für das heutige Update gewesen sein.
Muss mich als nächstes um die Beleuchtung kümmern. Sonst sieht man die Einrichtung wohl eh nicht.

Bis bald
Robert
Benutzeravatar

Fränki
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Innenarchitekt

#15

Beitrag von Fränki »

Hallo Robert

:gfm:
Und zum Schluss für heute habe ich noch das Arbeitszimmer eingerichtet:
So wie der da sitzt hat der das arbeiten aber nicht erfunden.Er sitzt im falschen Zimmer. :hammer: :fool:
Gruß
Frank

Erlaubnis von Hr.Vorsteher/Dahlhaus/Bügel/Peplies/Kleinschmidt/Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:Schwelm-Loh/Wuppertal-Wichlinghausen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1778076

Hoettelknoettel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: Di 10. Feb 2009, 21:58
Nenngröße: H0

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Innenarchitekt

#16

Beitrag von Hoettelknoettel »

Hallo Robert,

tolle Bilder, die du uns da zeigst. Du setzt deine Projekte mit viel Liebe zum Detail um! Und bei den schönen Pola - Bausätzen hattest du dann meine volle Aufmerksamkeit ;)

Ein Hinweis zum Bau von Inneneinrichtungen von meiner Seite her: Es ist sehr zu empfehlen, die Lichtmasken der Gebäude zu belassen, oder zumindest die Innenseiten der Außenwände (also da, wo die Fenster sind), anderweitig etwas lichtdichter zu machen, da sonst gerne mal ein ungewolltes Durchscheinen auftritt und man sich hinter ärgert (alles in leidvoller Erfahrung im Selbstversuch erarbeitet :fool: )

Und du hast natürlich Recht: Ohne Beleuchtung sieht man die Inneneinrichtung nicht oder nur sehr sehr wenig.

Viele Grüße
Hoettel

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Hinterhaus

#17

Beitrag von RobertM »

Hallo Stummis,
da hatte ich mir selbst einen höher frequenten Update gewünscht. Aber trotz Home-Office läuft einem manchmal die Zeit davon. So sind es jetzt doch 7 Tage geworden. Ich gelobe Besserung :D

Aber erst einmal schnell die Post.
Fränki hat geschrieben: Mo 27. Apr 2020, 15:08 Hallo Robert
So wie der da sitzt hat der das arbeiten aber nicht erfunden.Er sitzt im falschen Zimmer.
Hallo Frank,
na, na, was du da schon wieder unterstellst :shock: . Der Gute ist völlig apathisch nach seinem Home-Office Tag. Das wird schon wieder und dann wechselt er das Zimmer. Oder warte mal..... :?: Da hab ich doch noch was in einer meine Boxen :lol: Schau mal auf mein heutiges Update.


Hoettelknoettel hat geschrieben: Sa 2. Mai 2020, 19:56 Hallo Robert,

tolle Bilder, die du uns da zeigst. Du setzt deine Projekte mit viel Liebe zum Detail um! Und bei den schönen Pola - Bausätzen hattest du dann meine volle Aufmerksamkeit ;)

Ein Hinweis zum Bau von Inneneinrichtungen von meiner Seite her: Es ist sehr zu empfehlen, die Lichtmasken der Gebäude zu belassen, oder zumindest die Innenseiten der Außenwände (also da, wo die Fenster sind), anderweitig etwas lichtdichter zu machen, da sonst gerne mal ein ungewolltes Durchscheinen auftritt und man sich hinter ärgert (alles in leidvoller Erfahrung im Selbstversuch erarbeitet :fool: )

Und du hast natürlich Recht: Ohne Beleuchtung sieht man die Inneneinrichtung nicht oder nur sehr sehr wenig.

Viele Grüße
Hoettel
Hallo Hoettel,
ich liebte die Pola Bausätze (und tue es immer noch). Wobei ich in der Zwischenzeit auch einmal einen Lasercut ausprobieren würde. Da gibt es ja auch tolle Stadthäuser.
Das mit dem DURCHSCHEINEN sollte bei kein Problem sein. Die Fassaden sind alle mehrfach gestrichen und auch die Fensterrahmen wurden vor dem Zusammenbau in einem leichten Beige gestrichen. Aber besser einmal noch ausprobieren! MIST, hab ich wohl die Tür zur Dachterrasse übersehen. Das sollte ich aber noch hinbekommen. D A N K E für den Hinweis.
Bild



So! Und nun zu meinem heutigen Update.
Irgendwie fand ich, dass auch das Hinterhaus eigentlich ein bisschen beleuchtet und eine Inneneinrichtung verdient hat. Allerdings ist dieses nicht mehr demontierbar und war ursprünglich dafür auch nicht geplant (vor 10 Jahren...). Aber von Unten lässt sich ja etwas einschieben. Und da war ja der Fund in einer meiner Boxen...

Die Einrichtung wurde wieder aus Graupappe gebaut. Die Rückseite ist abnehmbar und der Ganze Turm von unten ins Hinterhaus einschiebbar. Funktioniert wunderbar. Im Erdgeschoss habe ich dann eine kaltweisse LED eingebaut. Alle anderen Zimmer besitzen warm-weisse LEDs.

Hier der Rohbau:
Bild

Bild


Und nun die Inneneinrichtung. Meine Fund seht ihr auch schon. Hoffentlich "jugendfrei" abgelichtet.
Bild

Bild


So, das war's für heute. Und ein "alter" Hausbesitzer erfreut sich seiner Bewohner (Nein, ich bin natürlich kein Spanner ... :shame: )
Viele Grüße
Robert
Zuletzt geändert von RobertM am So 3. Mai 2020, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Fränki
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Hinterhaus

#18

Beitrag von Fränki »

Hi Robert
Hallo Frank,
na, na, was du da schon wieder unterstellst :shock: . Der Gute ist völlig apathisch nach seinem Home-Office Tag. Das wird schon wieder und dann wechselt er das Zimmer. Oder warte mal..... :?: Da hab ich doch noch was in einer meine Boxen :lol: Schau mal auf mein heutiges Update.
Jaja da wird er munter :fool: Auf auf sprach die Stute zum Hengst die anderen vö..n längst. :baeh:
Gruß
Frank

Erlaubnis von Hr.Vorsteher/Dahlhaus/Bügel/Peplies/Kleinschmidt/Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:Schwelm-Loh/Wuppertal-Wichlinghausen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1778076

norbi-h0
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: So 16. Feb 2020, 18:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MasterControl/Linux
Gleise: C-Gleis

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Hinterhaus

#19

Beitrag von norbi-h0 »

Hallo Robert,

Vielen Dank für die Bilder der Zwischen- und Endstände.
Ich sitze hier recht neidisch vor den Bildern.... Wow!!!
Es macht echt Laune, die Details anzusehen und nachvollziehen zu können, wie das gemacht wurde. So ein bisschen was kann ich mir da vielleicht anschauen.
Mach‘ weiter so.

Gruß, Norbert

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Beleuchtungscomputer

#20

Beitrag von RobertM »

Hallo liebe Moba Gemeinde,
noch so viel zu tun an dem Haus und die Lockerungen bieten auch wieder andere Möglichkeiten in der nächsten Zeit. Aber ich bleibe vorerst noch dran! Zur Post....
Fränki hat geschrieben: So 3. Mai 2020, 16:56 Hi Robert

Jaja da wird er munter :fool: Auf auf sprach die Stute zum Hengst die anderen vö..n längst. :baeh:
Hallo Frank, nur nicht neidisch werden :lol: Sind doch nur "Preisers".
norbi-h0 hat geschrieben: Do 7. Mai 2020, 20:41 Hallo Robert,

Vielen Dank für die Bilder der Zwischen- und Endstände.
Ich sitze hier recht neidisch vor den Bildern.... Wow!!!
Es macht echt Laune, die Details anzusehen und nachvollziehen zu können, wie das gemacht wurde. So ein bisschen was kann ich mir da vielleicht anschauen.
Mach‘ weiter so.

Gruß, Norbert
Hallo Norbert, wenn's Spaß macht das Zeug anzusehen, dann freut mich das am meisten.



Für das heutige Update zeige ich Euch als erstes einmal die Nachbesserung der durchscheinenden Tür. Ich habe mich hier einfach mit einem Streifen schwarzen Isolierbandes beholfen. Jetzt passt es aber :D . Noch einmal Danke für den Hinweis.
Bild

In der Zwischenzeit ist auch der Kauf des "Beleuchtungscomputer" eingetroffen. Läuft gut! So im nach hinein hat das Teil Funktionen die ich an der Stelle nie verwenden werde. Aber er ist digital schaltbar, das finde ich nicht schlecht. Wahrscheinlich wäre ein auf das Haus optimierter von Tams besser und kleiner gewesen. Na ja, kann ja auch einem der beiden anderen Module noch werden.
Bild

Bild

Als nächstes muss einmal das Haus innen fertig stellen und mir Gedanken über die Befestigung machen. Ach ja, da war ja auch noch die Baulücke neben dem Haus. Das war ja mein Startpunkt....

Bis zum nächsten Update
Euer Robert
Benutzeravatar

BR180
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 312
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: US-Gleis, nur Flex
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kanada

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Strassenseite

#21

Beitrag von BR180 »

RobertM hat geschrieben: Di 7. Apr 2020, 21:48 Und nun das Endergebnis mit der neuen Methode.
Bild
Bis bald
Robert
Die Methode scheint Dir zu liegen, ABER, unter Gesimsen und Fensterbänken muss es am dreckigsten sein, da spült es der Regen nicht ab.
Gruß Maurice
Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Befestigung am Untergrund

#22

Beitrag von RobertM »

Hallo Stummis,
heute endlich wieder ein Update. Ja, ja, die Abstände werden größer, aber ich bleibe noch dran.
BR180 hat geschrieben: Mi 13. Mai 2020, 13:18 Die Methode scheint Dir zu liegen, ABER, unter Gesimsen und Fensterbänken muss es am dreckigsten sein, da spült es der Regen nicht ab.
Hallo Maurice, danke für den Hinweis :!: . Darauf hatte ich natürlich überhaupt nicht geachtet :shock: . Da war ich einfach zu sehr überrascht, wie gut sich hier ein schnelles Ergebnis erzielen lässt. Na, ich hab noch ein paar Häuser stehen, somit bleiben noch Verbesserungsmöglichkeiten bei mir. :D

----

Das heutige Update ist zweigeteilt.
  1. Gardinen an nicht beleuchteten Fenstern
  2. Befestigung des Hauses am Untergrund
Zu (a):
Die vorhandenen Gardinen aus dem Original Bausatz verwende ich weiter. Ich habe sie passend zurecht geschnitten, aber meistens nicht direkt auf die Fenster geklebt, sondern mit etwas Abstand, um eine gewisse Tiefe zu erzielen.
Ich habe hier 1x1mm Polystyrol Leisten verwendet.
Nur an den Türen habe ich die Gardine direkt aufgeklebt. Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass dies optimal mit UHU Alleskleber funktioniert. Kann ich bestätigen, keine Schlieren oder andere Probleme.

Bild

Bild

Bild

Bild


Zu (b):
Zu Befestigung von Gebäuden/Häusern auf Anlagen gab es hier im Forum schon einige Beiträge.
Da ich sie abnehmbar halten will habe ich mich einmal näher mit Magneten beschäftigt. An anderer Stelle auf meiner Anlage konnte ich einen Magnet schon erfolgreich einsetzen.
Aber wie diesmal die Magnete befestigen? Und welche Neodym Magnete nehmen?
In einem Internetshop habe ich mir dazu einmal eine kleine Auswahl bestellt. Diese seht ihr auf den folgenden Bildern.

Ich habe mir 2 Möglichkeiten überlegt:
  1. eckige Magnete an die Hauswand und unten ein Blech
  2. Winkelblech an die Hauswand und runde Magnete in den Untergrund
Letztlich habe ich mich bei meinem Haus für Fall (2) entschieden.

Auswahl an verschiedenen Magneten:
Bild

Eckige an die Wand. Die verschiedenen Formen bieten eine große oder kleine Klebefläche:
Bild
Bild
Bild

Winkelblech an die Wand. Runde Magnete lassen sich einfach in ein Loch drücken:
Bild
Bild



Und hier kommt nun die Umsetzung:
Bild

Bild

Bild

So das war das heutige Update.
Das nächste Mal wird das "Gebäude Finish" dieses Beitrags fertig gestellt und ich kann mich danach der "Lückenfüllung" widmen.
Bis bald
Robert

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Finish Teil 1

#23

Beitrag von RobertM »

Liebe Stummi Gemeinde,

heute beende ich Teil 1 meines Beitrags: "Gebäude Finish" !!!

Bevor ich die letzten Anbauteile, wie Regenrinne, Geländer und Schlot, ans Gebäude klebe, habe ich noch eine trennbare Stromversorgung installiert.
Dazu habe ich auf ein Stück Leiterplatte einen trennbare Stiftleiste mit Buchse installiert und die LEDs daran angeschlossen.

Nun ist das Haus abnehmbar (Magnete) und elektrisch trennbar (Steckerleiste).

Bild
Bild
Bild

Das fertige Haus präsentiert sich nun an Ort und Stelle so:
Bild

Fazit Teil 1:
Ich gebe zu, dass ich vom ursprünglichen, kleinen, kurzen Forums Beitrag erheblich abgewichen bin.
Irgendwie ist mir die Inneneinrichtung und damit auch die Beleuchtung dazwischen gekommen. Gebe aber auch zu, dass ich das aber schon immer einmal machen wollte. Von Außen sieht man die investierte Arbeit und auch das investierte Geld leider nicht. Aber ich weiß es ist da :D .
Klar fehlt noch der Hof mit seiner Pflaster Bemalung, der kaputte Zaun und noch etwas Gras und Büchse zur Tarnung. Das kommt aber erst nach der "Lückenfüllung". Und die Lückenfüllung kommt in den nächsten Wochen.

Bis dann
Robert

Threadersteller
RobertM
InterRegio (IR)
Beiträge: 116
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Finish Teil 1

#24

Beitrag von RobertM »

Hallo Stummis,
das Gebäude ist ja fertig :D , aber die Lücke immer noch da :cry:
Natürlich habe ich in der Zwischenzeit etliche Fortschritte bei meiner Anlage erzielt und war auch nicht untätig.
Aber hier muss es jetzt einmal weitergehen.

Daher rufe ich für mich die Advents-Challenge aus!
Start 1.Dezember und dann jeden Tag ein Update, bis die Lücke gefüllt ist. Finish spätestens Weihachten (natürlich 2020 :shock: )

Bis zum Start
Robert
Benutzeravatar

Fränki
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gebäude Finish und Lückenfüllung - Finish Teil 1

#25

Beitrag von Fränki »

Hallo Robert

Das mit den Magneten speicher ich mir mal ab. :gfm:
Da bei mir,nach dem Umzug vom Keller ins wohnliche Mobazimmer,ein Anlagenteil hochklappbar werden muss(Eingangstür),kommt kleben nicht wirklich gut weil die alte Fabrik schon fertig gebaut war und das Dach fest verklebt ist.Bei defekt der Beleuchtung käme ich nicht mehr dran. :(
Gruß
Frank

Erlaubnis von Hr.Vorsteher/Dahlhaus/Bügel/Peplies/Kleinschmidt/Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:Schwelm-Loh/Wuppertal-Wichlinghausen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1778076
Antworten

Zurück zu „Gebäudebau“