Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

Bereich für alle Themen rund um die Planung und den Bau von Gebäuden (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#1

Beitrag von molou »

Hallo zusammen,

da mir die bekannten Modell von Parkhäusern im Maßstab H0 (Faller, Vollmer) nicht zusagen, plane ich grade ein modernes Parkhaus (ab Epoche 5) selbst zu bauen.

Es soll ein oberirdisches Split-Level Parkhaus werden, also mit einer auf halben Höhe versetzten Ebene zwischen 2 Ebenen und innenliegenden Rampen.

Da ich momentan noch in der Planung der Größe bin (Höhe der Ebenen, Steigung der Rampen, Aufteilung der Parkplätze) frage ich mich welches Material man für die Ebenen verwenden könnte... sollte möglichst dünn, lackierbar und formstabil sein.

Die Maße für eine Ebene sind nach aktuellem Planungsstand etwa 55x20cm.

Hat jemand schon so etwas (oder ähnliches) gebaut und mag seine Erfahrungen teilen?
Natürlich freue ich mich auch über Input von allen, die noch keins selbst gebaut haben.

Viele Grüße
Christian
Zuletzt geändert von molou am Sa 21. Nov 2020, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.

Enkelbahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Do 9. Apr 2020, 08:46
Deutschland

Re: Parkhaus in Eigenbau

#2

Beitrag von Enkelbahner »

Hallo Christian,

auch bei mir gibt es auch ein Parkhausprojekt, jedoch wie alle meine Gebäude mehr 60/70er Jahre Modellbau (3D-Druck Plastik-Bausätze, siehe hier: KLICK!) für AMS-Autos (ohne Schiene, nur mit "Loch" auf dem Parkplatz zum Abstellen der Autos). Parkdeck ist so ca. 25 x 14 aus 3D-Druck PLA und das biegt sich ohne Stützen schon durch.
Ich kenne nicht deinen Modellanspruch an das Parkhaus, aber bestimmte Probleme dürften gleich sein. Die Rampen haben entweder eine unnatürliche Steigung (wie bei mir :) ) oder nehmen zu viel Platz am Gebäude ein. Da mein Modell bei mir in CAD vorliegt könnte ich je nach Übereinstimmung hier Hilfe anbieten.
Wenn die Bodenplatten dünn sein sollen (z.B. Pertinax) werden sie sich ohne Stützen/Säulen/Querträger bei 50 cm Länge wahrscheinlich auch durchbiegen.

Sollte es nicht unbedingt der Baustil "Splitebene" sein, wie wäre es mit einer Art Doppelhelix? Das spart die Rampen und dürfte bei 50cm Länge auch gut aussehen, ist von der Planung her jedoch schon etwas "Kopfkino".

Gruß
Ulli
(M)ein bisschen 3D-Druck : etwas bergisches...
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Re: Parkhaus in Eigenbau

#3

Beitrag von molou »

Hallo Ulli,

erstmal vielen Dank für deine Rückmeldung.
Naja, es soll ja schon einige Stützen in den Ebenen bekommen, also wegen Durchbiegen mache ich mir da weniger Sorgen, eher dass das Material nicht plan liegt und die äußeren Ecken nach oben kommen.

Die einzelnen Ebenen sollen nämlich nur aufgelegt werden um auch an die tieferen Ebenen zu kommen.

Habe hier vor kurzem einen interessanten Thread gefunden, in dem jemand aus Möbelrückwänden eine Verladestation für Getreide und Co. gebaut hat.
Das Material könnte eventuell funktionieren.

Bei der Geschosshöhe dachte ich an gute 3cm, was beim Split Level Parkhaus eine Höhe von ca. 1,5cm zwischen den Ebenen ergeben würde und das bei einer Rampenlänge von guten 12 -12,5cm. Wie gesagt, ich plane die Rampen innenliegend über zwei Querparklücken Länge.
Das sollte mit der Steigung passen, zumindest hat noch kein Modell beim Test aufgesetzt.

Das Ganze soll direkt an den Schienen stehen und daher bevorzuge ich die Splitlevel Bauweise.
Ebene 1 auf 0cm, Ebene 2 auf 1,5cm zu den Schienen ausgerichtet, Ebene 3 auf 3cm, Ebene 4 auf 4,5cm wieder zu den Schienen und Ebene 5 auf 6cm, also insgesamt 5 Ebenen mit jeweils einer Rampe für die Auffahrt und einer für die Ausfahrt zwischen den Ebenen.

Dazu passt diese Bauweise meiner Meinunh nach gut zur Epoche 5 - 6.

Ich glaube zum besseren Verständnis muss ich mal eine Zeichnung anfertigen.

Viele Grüße
Christian

Enkelbahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Do 9. Apr 2020, 08:46
Deutschland

Re: Parkhaus in Eigenbau

#4

Beitrag von Enkelbahner »

Hallo Christian,
molou hat geschrieben: Di 20. Okt 2020, 17:10 Die einzelnen Ebenen sollen nämlich nur aufgelegt werden um auch an die tieferen Ebenen zu kommen.
Viele Grüße
Christian
Ich verstehe: eine Modellauto-Sammelbox (stapelbar) in Form eines Parkhauses :fool: .

molou hat geschrieben: Di 20. Okt 2020, 17:10 Naja, es soll ja schon einige Stützen in den Ebenen bekommen, also wegen Durchbiegen mache ich mir da weniger Sorgen, eher dass das Material nicht plan liegt und die äußeren Ecken nach oben kommen.
Da ich ja nur in PLA baue, bin ich nicht der große Materialkenner in Sachen Modellbau, aber für die Bodenplatten würde ich mal einen Blick auf "Basis-Platinen", also ungebohrt und unbearbeitet, aus dem Elektronikbereich werfen. Gibt es in 2 Qualitäten (eine Art Hartpapier und, etwas stabiler, in Epoxyd teilw. mit Glasfaser verstärkt, Material-Code: FR4.) und sind ca. 1,5 mm dick. Das haben die großen Elektronik-Versender normalerweise bis 200x300mm ab Lager im Angebot (Suche doch mal nach: "Platine Epoxyd einseitig"). Anmerkung: Verarbeitungsvorschriften beachten !

Habe dann mal in meinem Archiv gekramt, und ein bisschen herum geändert. Soll dein Parkhaus so aussehen: Metallgitterbau in Split-Level-Bauweise, wie sie von Parkraumanbietern gerne an Bahnhöfen hochgezogen werden?
(OK, eine Rampe in der Mitte ist nicht Vorbildgerecht wegen dem Wendekreis der Fahrzeuge, und das obere Gitter ist eher Ep. III oder Steampunk, aber das gab mein CAD-Archiv auf die Schnelle her. Ebene 3,4 und 5 sind transparent dargestellt.)


Bild


Gruß

Ulli
(M)ein bisschen 3D-Druck : etwas bergisches...
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Re: Parkhaus in Eigenbau

#5

Beitrag von molou »

Hallo Ulli,

genauso habe ich mir das gedacht, vielen Dank für deine grafische Darstellung. Bin leider noch nicht dazu gekommen eine brauchbare und verständliche Zeichnung anzufertigen.

Was das Material angeht habe ich noch gar nicht in diese Richtung gedacht. Ich hänge da gedanklich irgendwie immer an Holz, da ich da weiß wie man es bearbeitet.

Viele Grüße
Christian

Hoettelknoettel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert: Di 10. Feb 2009, 21:58
Nenngröße: H0

Re: Parkhaus in Eigenbau

#6

Beitrag von Hoettelknoettel »

Hallo Christian,

von Rietze soll unter der Nummer 70500 ebenfalls ein Parkhaus erscheinen, evtl kann dies ja auch als Anregung dienen.

Viele Grüße
Hoettel
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Re: Parkhaus in Eigenbau

#7

Beitrag von molou »

Moin zusammen,

ich habe mal ein wenig weitergeplant und in den letzten Tagen immer mal wieder "quick 'n dirty" ein Kontrollmodell aus Trittschalldämmungsresten zusammengeklöppelt.

Das Parkhaus soll ja in Splitlevel-Bauweise entstehen.
Aus Platzgründen (Grundfläche) habe ich jetzt erstmal mit 3 Vollebenen mit je 23 Parkplätzen und 2 Zwischenebenen mit je 8 Parkplätzen geplant.

Des Weiteren habe ich ein innenliegendes Treppenhaus eingebaut, in dem beim richtigen Selbstbau dann die Kabel für die Beleuchtung der Ebenen nach unten geführt werden können.

Bei den Geschosshöhen bin ich noch nicht sicher. Habe jetzt erstmal 3,5cm genommen, das wirkt meiner Meinung nach aber zu hoch, deshalb werde ich wohl auf 3cm runtergehen. So hätte ich dann auch noch Platz für Deckenträger und die Durchfahrthöhe wäre auch noch für VW Busse oder ähnliche Fahrzeuge möglich.

Was meint ihr?

Die Ebenen (Materialstärke 5mm) haben folgende Höhen:

Ebene 1 (Vollgeschoss) 0cm Straßenniveau
Ebene 2 (Zwischengeschoss) 2cm
Ebene 3 (Vollgeschoss) 4cm
Ebene 4 (Zwischengeschoss) 6cm
Ebene 5 (Vollgeschoss) 8cm

Ich hätte so insgesamt 85 Stellplätze was mir an sich ausreichen würde. Wenn ich jetzt allerdings die Geschosshöhen runterschraube könnte es insgesamt zu
"flach" wirken.

Bin da unschlüssig ob ich dann lieber noch ein Zwischen- und ein Vollgeschoss oben draufsetze? Wie ist eure Meinung?

Hier noch ein paar Bilder. Die teilweise krummen Stützen bitte ignorieren, das Teil ist wie gesagt nur als Kontrollmodell gedacht und auf die Schnelle entstanden.

Von der "Bahnseite":
Bild

Bild

"Straßenseite":
Bild

Bild

Bild

Zwischenebene auf der "Bahnseite":
Bild

Bild

Bild

Unten rechts befindet sich die Ein- und Ausfahrt (bei den Pfeilen):
Bild

Selbst größere Fahrzeuge (hier ein VW Amarok) passen in die Parkplätze:
Bild

Was die Materialauswahl angeht werde ich es wohl mit 3mm MDF Platte versuchen. Das Zeug macht erstmal einen soliden Eindruck und überlebt hoffentlich auch das Lackieren ohne sich zu verziehen.

Freue mich auf euer Feedback und Kommentare.

Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3038
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Parkhaus in Eigenbau

#8

Beitrag von histor »

Gefällt mir im Prinzip gut, gerade mit dem Zwischenstockwerk - aber ich würde das Gebäude noch ein Stockwerk höher machen. Sonst lohnt es ja kaum und wirkt auch zu flach. Diese Dinger stehen ja immer dort, wo andere Parkplätze nicht möglich sind.

Aufenthaltsräume für Menschen sollen - so glaube ich - mindestens 2,35 m hoch sein. Wären 2,7 cm. Darüber hinaus wäre dann für besseres Licht oder die VW-Busse. Kann aber sein, dass es für Parkhäuser auch weitere Bauvorschriften gibt. Im Zweifel im örtlichen Parkhaus mal einfach mit dem Zollstock ausmessen.

V8Cobra
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 10:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: K-Gleis
Alter: 58
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: Parkhaus in Eigenbau

#9

Beitrag von V8Cobra »

Ich würde auch noch eine Etageneinheit draufsetzen, damit es von der Gesamthöhe her realistischer wirkt.
Aus meiner persönlichen Erfahrung liegen die minimalen Durchfahrtshöhen (an Rampen oder so) oft bei lediglich 2,00 bis 2,10 Metern.
Ich muß da immer aufpassen da mein Pickup 1,99m hoch ist. Bin aber zum Glück selten in der Not, ein Parkhaus aufsuchen zu müssen...

By the way: Bist du VW-Händler? :D

Gruß, Uwe
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Re: Parkhaus in Eigenbau

#10

Beitrag von molou »

Moin zusammen,

vielen Dank für eure Rückmeldungen und das Feedback.

@Horst: Danke auch speziell für die Bestätigung was die Zwischenetage angeht. War mir da unsicher, aber 2 Volletagen nebeneinander waren mir einfach zu breit. Da passte das Breiten-Längen-Verhältnis optisch irgendwie nicht mehr und noch länger sollte es nicht werden.

Ich werde dann auf 3cm Höhe gehen. Ein VW Bus (das höchste Fahrzeug das da rein soll) hat 2,3cm und wenn ich noch 3-4mm für Beleuchtung und Träger von der Decke rechne ist da noch ein wenig Luft.

@Uwe: Dir auch vielen Dank für die Einschätzung dass je eine weitere Ebene den Gesamteindruck verbessert.

Was die Etagenhöhen angeht hättest Du mit deinem Pick Up bei mir auf jeden Fall keine Probleme :wink:

Nein, VW-Händler bin ich nicht, dennoch habe ich eine gewisse Verbundenheit. Die Autos sind für einen Autotransport-Ganzzug und über Jahre auf Börsen, dem Miwula und Restpostenkäufen zusammengekommen.

Die waren für die Stellprobe halt gerade greifbar.

Was meint ihr zur Größe der einzelnen Stellplätze?
Ich habe jetzt 3cm breit und 6cm lang geplant. Das liegt über den Mindestwerten und sicherlich auch über den tatsächlichen Größen in der Realität, aber es sind ja Mindestwerte...

Für die Fahrstrassen habe ich ebenfalls 6cm Breite gewählt. Die Rampen sollen 3,5cm breit werden.

Viele Grüße und bleibt gesund
Christian
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3038
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#11

Beitrag von histor »

Hauptsache, es sieht für dich gut aus. Aber mit Parkplätzen 3 cm Breite und 6 cm Länge und 3 cm Deckenhöhe machst du meiner Meinung nach nichts verkehrt. Bauvorschriften geben ja zumeist nur Mindestwerte - und ein Parkhausbetrieber kann ja sagen: "Komfort beim Parken, genug Platz". Vielleicht im Erdgeschoss ein paar mit 4,5 cm Breite für behinderte Autofahrer? (z.B. vier statt 6 normale).
Benutzeravatar

Otaku
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Do 24. Apr 2014, 07:15
Wohnort: Erzgebirge
Alter: 40
Japan

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#12

Beitrag von Otaku »

Also rein von der Ansicht her finde ich die 3,5 CM gut, ich würde es wohl nicht tiefer machen.

Von welcher Seite schaut der geneigte Betrachter eher auf das Parkhaus... Bahn- oder Straßenseite? Oder sind beide Seiten gleich gut einzusehen?
Gruß, Sebastian
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#13

Beitrag von molou »

Moin zusammen,

@Horst: Nochmals Danke für deine Rückmeldung. Guter Hinweis mit den Behindertenparkplätzen (heißen die eigentlich noch so?). Die hatte ich (zu meiner Schande) gar nicht auf dem Schirm.

@Sebastian: Dir auch Danke für die Rückmeldung.
Die Blickrichtung wäre von der Bahnseite aus, so dass man die oberen Decks quasi "aufsteigend" sieht.
Was die Geschosshöhe angeht kann man bei 3,5cm natürlich weiter in das Parkhaus hinein schauen, dennoch finde ich (gerade auf dem 6. Bild) die Gesamtwirkung nicht ganz stimmig, da könnten 2 Golf übereinander stehen...

Zeichne an Hand der gewonnenen Eindrücke beim Kontrollmodell gerade den Plan für das eigentliche Modell aus HDF-Platten und Modellbauleisten und hoffe in den nächsten Tagen mit dem Bau starten zu können.

Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#14

Beitrag von molou »

Moin zusammen,

die Planungen sind abgeschlossen und der Bau kann in den nächsten Tagen losgehen...

Hier der Plan von der Seite her gesehen:
Bild

Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3038
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#15

Beitrag von histor »

Moin Christian,
so hat das doch Hand und Fuß. Klare stringente Sache. Der Plan :gfm:

Enkelbahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Do 9. Apr 2020, 08:46
Deutschland

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#16

Beitrag von Enkelbahner »

Hallo Christian,

sieht gut aus :gfm: .

Setz doch einfach eine Lok mit Gleis daneben, dann sieht man ob es im Ganzen zu flach wirkt oder zu dominant ist.


Gruß
Ulli
(M)ein bisschen 3D-Druck : etwas bergisches...
Benutzeravatar

MYKer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 55
Registriert: Mi 24. Jun 2020, 11:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: C-K-M
Wohnort: Kreis MYK
Alter: 59
Deutschland

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#17

Beitrag von MYKer »

Hallo Christian,
ich werfe hier mal noch einen Materialvorschlag in die Runde.
Aluminiumverbundplatten. Ein Markenname neben andern: Dibond
Es handelt sich um ein Sandwich von Alu-Kunststoff-Alu. Das gibt es unter anderem in 2mm und 3mm, ist sehr verwindungsfest und stabil. Ich habe zwei Gleiswendel aus diesem Zeugs gebaut und dadurch einen geringeren Höhenunterschied zu überwinden. Kleine Mengen bekommst Du beim Schildermacher Deines Vertrauens. Du kannst es sägen, bohren, feilen und natürlich auch lackieren. Dashält bombenfest :D

Gruß Huby.8)
Bekennender Weichenauffahrer

Meine Bahn: Einen an der Waffel
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#18

Beitrag von molou »

Moin zusammen,

erstmal noch vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen und Vorschläge.

Ich konnte die letzten Abende immer mal wieder etwas basteln und habe mit dem Bau begonnen.

Das Fundament besteht aus 15mm HDF Platte und wurde mit 3mm HDF Platte (die Materialstärke der einzelnen Geschosse verleimt.
Das Fundament ist gleichzeitig Ebene 1.
Das erhöhte Halbgeschoss ist Ebene 2.
Das Ganze wurde mit Revell Aqua Color "Steingrau 75" per Airbrush lackiert.
Der Fussweg wurde in der gleichen Weise mit "Lichtgrün 55" gestaltet.
Mir gefällt die Farbe ganz gut und es fällt auf, dass man dort nicht parken sollte.

Hier ein paar Bilder des Fundaments:
Bild

@Horst: Jetzt gibt es auch 4 Behindertenparkplätze
Bild

Das Treppenhaus entstand ebenfalls aus 3mm HDF und wurde mit Kaffeerührstäbchen aus Holz verkleidet.
Von der Optik her für ein Parkhaus vielleicht eine Spur zu viel, aber modern sieht es auf jeden Fall aus:
Bild

Das Treppenhaus an seinem endgültigen Platz. Durch das Treppenhaus sollen später die Kabel für die Beleuchtung der Ebenen geführt werden:
Bild

Hier mal von der Zwischenebene aus gesehen:
Bild

Weiter geht es mit dem Gerüst für die Ebenen. Das ganze Konstrukt besteht aus 5x5 und 5x10mm Modellbauleisten aus Holz. Bin bei den Bauteilen noch nicht zum Lackieren gekommen:
Bild

Die in den Raum ragenden 5x5 MM Leisten dienen den Ebenen als Auflagefläche, da diese später noch herausnehmbar sein sollen:
Bild

Auch nochmal von der Zwischeneben aus:
Bild

Stellprobe mit Autos muss auch mal sein. Links und rechts des Gerüstes entstehen dann die Rampen, die ich fest mit dem Fundament verbinden werde:
Bild

Die Höhe der einzelnen Ebenen ist denke ich so auch in Ordnung:
Bild

Soweit so gut, mal sehen was ich heute noch auf die Beine gestellt bekomme.
Die Ebenen müssten noch gesägt werden, die Gerüste für die Rampen wären eine Option oder vielleicht doch erstmal lackieren... mal sehen.

Freue mich auf eure Reaktionen und Meinungen.

Einen schönen Samstag und bleibt gesund
Christian
Benutzeravatar

BR180
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 403
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: US-Gleis, nur Flex
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kanada

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#19

Beitrag von BR180 »

Na ich würd mal sagen: Erotisch, lecker, rattenscharf sexy oder einfach :gfm:
Gruß Maurice
Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3038
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#20

Beitrag von histor »

Das läßt sich doch schon sehr gut an. Bin gespannt, wie es fertig aussieht.
Benutzeravatar

Otaku
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Do 24. Apr 2014, 07:15
Wohnort: Erzgebirge
Alter: 40
Japan

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#21

Beitrag von Otaku »

Ich finde es toll! Sehr akkurat und modern. Halte uns ruhig weiter auf dem Laufenden

:gfm:
Gruß, Sebastian
Benutzeravatar

Threadersteller
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Badener
Alter: 38

Re: Modernes Splitlevel Parkhaus für Epoche V/VI

#22

Beitrag von molou »

Moin zusammen,

@ Maurice, Horst und Sebastian: Erstmal vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Leider ist bei der Einpassung der Ebenen aufgefallen, dass die Ebenen im Bereich des Treppenhauses nicht genug Auflagefläche haben und das dass Treppenhaus selbst nicht hundertprozentig rechtwinklig war.

Daher habe ich beschlossen das Treppenhaus nochmal neu zu bauen und diesmal die Auflageflächen für die Ebenen gleich zu integrieren.

Bild

Der Neubau hat den netten Nebeneffekt, dass die Holzverkleidung nun nicht mehr als Ganzes am Treppenhaus montiert wird, sondern für jede Ebene einzeln. Das lästige Einschneiden einzelner Bretter ist damit unnötig.

Bild

Das wirft mich jetzt im Zeitplan zwar etwas zurück, aber bei der ganzen Arbeit und dem Aufwand, kann ich es dann auch lieber gleich vernünftig machen...

Viele Grüße
Christian
Antworten

Zurück zu „Gebäudebau“