BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

Threadersteller
Snoopy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 68
Registriert: Mi 9. Nov 2011, 23:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2, MS 1
Gleise: M + C-Gleis
Wohnort: LK SHG, NDS
Alter: 62

BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#1

Beitrag von Snoopy » Sa 23. Jul 2016, 12:34

Hallo Forumsgemeinde,
heute benötige ich mal eure Hilfe bei einem Decoderwechsel von Märklin auf ESU LoPi 4. Ist dieser Austausch unproblematisch bei folgenden Voraussetzungen:
Ich habe aus der Startpackung 29043 eine BR 218 erworben. Das Soundprojekt auf diesem Decoder ist insoweit nervig, weil mit dem Anfahren der Lok beim Dieselsound ein hoher unterschwelliger Pfeifton entsteht, der sich mit zunehmender Geschwindigkeit auch lauter wird. :charles:
Die Überprüfung der Lok durch Fa. Märklin ergab keine technischen Mängel. Mein Hinweis auf ein anderes Soundprojekt bei der Art-Nr. 39180 aus gleichem Haus, wurde von Fa. Märklin mit den Hinweis kommentiert, die Decoder seien nicht vergleichbar.
Nach Hinweisen hier aus dem Forum ist der Sound meiner BR 218 aus der Startpackung 29043 selbst mit einer CS nicht änderbar, weil alle Märklin - Werksdecoder schreibgeschützt sind.
Aus diesem Grund muss ich in den sauren Apfel beißen und will den vorhanden mfx – Decoder, Schnittstelle 21 MTC (Märklin-Art.Nr.: 236 396) gegen einen LoPi 4 von ESU mit 21-poliger Schnittstelle MTC (Art-Nr.: 54 499) tauschen.
Gibt es dabei Probleme mit der lokintern verbauten Platine auch in Bezug auf den Sound ?
ESU bietet 2 Projekte zur Selbstprogrammierung an. Unter den allgemeinen Geräuschen eine BR 218 und unter den lokspezifischen Geräuschen eine BR 218.
Neben diversen Unterschieden hat das Soundprojekt aus den lokspezifischen Geräuschen einen fahrtrichtungsabhängigen Lichtwechsel wie ihn der jetzige Märklindecocder auch besitzt.
Welche Schwierigkeiten gäbe es, wenn ich den Sound aus den allgemeinen Geräuschen aufspielen würde ?

MfG Snoopy

Benutzeravatar

Lokpaint
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2499
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Alter: 53
Niederlande

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#2

Beitrag von Lokpaint » Sa 23. Jul 2016, 12:58

Snoopy hat geschrieben: Ich habe aus der Startpackung 29043 eine BR 218 erworben. Das Soundprojekt auf diesem Decoder ist insoweit nervig, weil mit dem Anfahren der Lok beim Dieselsound ein hoher unterschwelliger Pfeifton entsteht, der sich mit zunehmender Geschwindigkeit auch lauter wird.
Hallo

Das soll doch so sein? :?
Es ist das Turbopfeiffen.

Zur Frage. Es gibt keine probleme bei einem ESU in der Lok.
Ggf soll die Lichtsteuerung über Susi erfolgen, was bei den Sinus und Glockenanker Modelle der fall ist. Bei den Sartpackungs lok denke ich ehen nicht, obwohl ich mir da nicht sicher bin.

Bart

Benutzeravatar

alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1511
Registriert: So 16. Dez 2012, 14:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Rubensstadt Siegen
Alter: 51

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#3

Beitrag von alex218 » Sa 23. Jul 2016, 13:53

Moin,
die Angabe das die Decodersounds nicht vergleichbar sind, ist in Teilen korrekt. Ich selbst habe zwei 218er von Märklin.
Einmal die 39183 in ozeanblau/ beige, von 2008, und die altrote 37767, von 2012.
Zwischen diesen beiden Modellen liegen vier Jahre.

Bei der 39183 ist z.B. das Schmierölpumpengeräusch vor dem Motorstart kürzer. Ebenso unterscheiden sich die Signalhorn Töne.

Bild

Vielleicht hilft dir das weiter:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=110104

Ist zwar eine andere 218er, aber es ist wohl möglich auf ESU Decoder zu wechseln.
...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9147
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#4

Beitrag von supermoee » Sa 23. Jul 2016, 15:31

Hallo,

Ein LoPi 4 hat kein Sound. Dan eher ein Loksound 4.

Auch beim ESU Sound pfeift der Turbo, so wie es soll.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Benutzeravatar

Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1108
Registriert: Mi 27. Dez 2006, 15:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IntelliboxII+IBC2+Daisy
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Oberhessen
Alter: 46

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#5

Beitrag von Malen » Sa 23. Jul 2016, 20:53

Hallo,
die 39180 (und bestimmt auch noch die 39183), zumindest die Sinus-Motor Ausführung, haben einen ESU Loksound V3 mfx, die "dummgestellt" sind (Schreibblockade beim Sound, nur MM/mfx).

Die neueren Generationen haben dann den (ebenfalls "dummgestellten") Decoder im mSD-Design verbaut.

Das sind wirklich 2 nicht direkt vergleichbare Soundprojekte, da verschiedene Decoder (auch Hersteller)......


Da bleibt einem nur der Griff zu einem Wunschdecoder....... :oops:
Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.


GDT518
InterCity (IC)
Beiträge: 546
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 01:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Tillig + Weinert
Alter: 38
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#6

Beitrag von GDT518 » So 31. Jul 2016, 06:14

Hallo,

also eine 218 muss ordendlich pfeiffen :fool: Hier mal ein Video von vor ein paar Monaten, Roco 218 mit modifiziertem Winfried Burger Sound auf Zimo Decoder. ( Gibt es auch in 21 für die MäTrix, habe ich ebenfalls. )

https://www.youtube.com/watch?v=MLJ0u77GQsY

Auch ein Video, eben wieder eingefallen, hier MäTrix 218 ( War Lautsprecher Test, etwas übersteuert, ist jetzt besser ):

https://www.youtube.com/watch?v=9NDMQKrt2ic

Edit: Dreckfuhler
Grüße aus Chicago

Leif

Meine Modellbahnbaustelle: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=114182


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#7

Beitrag von Erich Müller » Mo 1. Aug 2016, 09:52

Hallo,

Ob es was bringt, verschiedene Modelldecoder gegeneinander antreten zu lassen? Ob der Decoder mit einem passenden Ton versehen ist, zeigt doch eher das Original...
hier eine Originalaufnahme mit neuem Motor:


hier weiß ich nicht, ob es der Originalmotor ist, aber es pfeift der Turbo:
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

alexus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 389
Registriert: Di 13. Dez 2005, 15:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams EC, Tams B4, usw.
Gleise: Mä Metall
Wohnort: Südlichstes Allgäu
Alter: 55
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#8

Beitrag von alexus » Mo 1. Aug 2016, 10:01

Ha,
ein Heimatbild :lol:

und ja, die 218er müssen pfeifen.
Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Teppichbahner mit M-Gleis, Tams MasterControl und alten Mä-Digitalkomponenten.
Neues nur noch DCC.

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat.
Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.
(Vicco von Bülow, Loriot)

Benutzeravatar

RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: So 1. Mär 2009, 17:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und CS2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Eichenried
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#9

Beitrag von RainbowSix » So 29. Jan 2017, 20:24

Hallo zusammen,
ich hole diesen älteren Beitrag mal hoch. Ich habe mir letztens auf einer Börse eine BR218 von Märklin, Nummer 39180 gekauft. Dort konnte ich mit einer Control Unit 6021 testen, alles war soweit ok. Daheim stellte ich fest, daß wohl der Decoder leicht defekt ist. Die Lok funzt nur mit der alten 6021, oder analog. An meiner MS2 meldet sie sich ums Verrecken nicht an, wird auch bei der Suche nicht gefunden. Die Mobile Station 2 hat Software 2.5, müsste ziemlich aktuell sein. Damit macht die Lok leider gar nichts...

Könnte ich jetzt einen ESU Loksound 4 mit dem richtigen Sound in die Schnittstelle stecken? Würde das mit den vorgesehenen Funktionen (oder sogar mehr) funktionieren? Müsste noch mehr umgebaut werden, funktioniert der Decoder mit dem Sinus Antrieb?

Danke für Eure Rückmeldung!
Grüße

Volker

Bild

Benutzeravatar

Lokpaint
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2499
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Alter: 53
Niederlande

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#10

Beitrag von Lokpaint » So 29. Jan 2017, 20:42

Hallo

Das sollte gehen. Die Lok läuft bei mir mit mld, ohne verstärkten F3 oder F4.
Die beleuchtung ist über susi angesteuert. Sollte mit einem loksound also auch möglich sein.

Bart


OttRudi
Ehemaliger Benutzer

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#11

Beitrag von OttRudi » So 29. Jan 2017, 20:55

RainbowSix hat geschrieben:
So 29. Jan 2017, 20:24
Hallo zusammen,
ich hole diesen älteren Beitrag mal hoch. Ich habe mir letztens auf einer Börse eine BR218 von Märklin, Nummer 39180 gekauft. Dort konnte ich mit einer Control Unit 6021 testen, alles war soweit ok. Daheim stellte ich fest, daß wohl der Decoder leicht defekt ist. Die Lok funzt nur mit der alten 6021, oder analog. An meiner MS2 meldet sie sich ums Verrecken nicht an, wird auch bei der Suche nicht gefunden. Die Mobile Station 2 hat Software 2.5, müsste ziemlich aktuell sein. Damit macht die Lok leider gar nichts...

Könnte ich jetzt einen ESU Loksound 4 mit dem richtigen Sound in die Schnittstelle stecken? Würde das mit den vorgesehenen Funktionen (oder sogar mehr) funktionieren? Müsste noch mehr umgebaut werden, funktioniert der Decoder mit dem Sinus Antrieb?

Danke für Eure Rückmeldung!
Ich würde erstmal checken, was für ein Decoder verbaut ist. Scheint so, dass dieser nur MM versteht, vielleicht sprich diesen mal mit DCC an.

Benutzeravatar

RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: So 1. Mär 2009, 17:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und CS2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Eichenried
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#12

Beitrag von RainbowSix » So 29. Jan 2017, 20:58

Hm Rüdiger, es sollte ein mfx Decoder verbaut sein, was man so im Netz nachlesen kann, ist das ein für Märklin angepasster (abgespeckter) Loksound 3. Ob das wirklich so ist, kann ich nicht sagen.
Grüße

Volker

Bild

Benutzeravatar

Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1108
Registriert: Mi 27. Dez 2006, 15:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IntelliboxII+IBC2+Daisy
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Oberhessen
Alter: 46

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#13

Beitrag von Malen » So 29. Jan 2017, 21:04

Hallo,
wenn der originale Decoder noch eingebaut ist, dann ist das ein ESU-Loksound mfx (kein M4), der kann nur MM/mfx und AC analog. Bei der Generation ist die mfx-Anmeldung recht oft defekt gewesen. Aber analog und MM funktionierten noch.

Da die Lok noch analog fährt funktioniert der Sinus Motor, bzw. dessen Ansteuerung (noch).
Hier kann ein Loksound V4 mit 21mtc-Schnittstelle eingesetzt werden. Dieser muss allerdings speziell Programmiert werden für die Motoransteuerung Sinus-Motor. Lastregelung aus, und noch einige weitere Einstellungen. Dies ist in der Bedienungsanleitung des Decoder beschrieben, aber ohne Lokprogrammer schwierig einzustellen, ohne CV-Einstellmöglichkeiten.....
Ich würde empfehlen den Decoder vom Händler passend einstellen zu lassen.....
Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.

Benutzeravatar

RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: So 1. Mär 2009, 17:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und CS2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Eichenried
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#14

Beitrag von RainbowSix » So 29. Jan 2017, 21:36

Malen hat geschrieben:
So 29. Jan 2017, 21:04
Bei der Generation ist die mfx-Anmeldung recht oft defekt gewesen. Aber analog und MM funktionierten noch.
Klingt ganz nach meiner Lok!

Danke für den Tipp!
Grüße

Volker

Bild


lui
Ehemaliger Benutzer

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#15

Beitrag von lui » So 29. Jan 2017, 22:28

Beim in dieser Lok verbauten Decoder handelt es sich um den sog. "mfx-Sounddecoder" (ESU Produkttyp 22) mit Firmware Version 6330 von Jan. 2006.

Die hinreichend bekannten Anmeldeprobleme dieser Decoder sind u.a. hier erwähnt (dasselbe gilt auch für den Betrieb mit einer Mobile Station oder wenn die sog. mfx Anmeldeanzeige ganz wegbleibt): http://www.esu.eu/support/faq/loksound/loksound-v30-m4/
(unter "LokPilot V3.0 M4 / LokSound V3.0 M4 meldet sich nicht an Märklin® Central Station an")

Durch die entsprechende Kodierung des Decoders ist auch kein Firmware Update auf eine spätere Version mit verbessertem Anmeldeverhalten möglich.


kicking horse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 329
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 14:27
Nenngröße: H0
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: im schönen Norden

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#16

Beitrag von kicking horse » Mo 30. Jan 2017, 11:49

Um nochmal auf den Sound zurück zu kommen:

Ich hatte vor einiger Zeit meine orientrote Märklin BR218 ( 37745 ) mit einem ESU Loksound v4 umgerüstet. Mit dem ESU Sound der BR218 war ich nie zufrieden, keines der BR218 Projekte wollte mir gefallen.

Dann bin ich eher durch Zufall auf die ZIMO Sounds gestoßen. Die "Soundkulisse" von ZIMO erscheint mir wesentlich authentischer, vor allem Turbo- und Getriebegeräusche, auch das Horn klingt wesentlich besser. Also habe ich kurzerhand einen ZIMO MX644D MTC eingebaut. Nachteil: ohne den Programmer "MXULFA", den ich mir kurz danach ebenfalls zugelegt habe, ist die Programmierung sehr aufwändig. Auch das Programm "ZCS" ist nicht so intuitiv zu bedienen, wie der ESU Lokprogrammer. Unterm Strich aber dennoch die Mühe wert, zumal ich den Eindruck habe, dass der ZIMO Decoder vor allem im Langsamfahrbereich besser regelt, als der ESU.

Den ESU Loksound habe ich mittlerweile in einer Märklin BR120 ( 37485 ) verbaut: hier passt der ESU Sound wesentlich besser und ich konnte daher eine sinnvolle Verwendung für den ESU Decoder finden.

Beste Grüße,

Toto


OttRudi
Ehemaliger Benutzer

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#17

Beitrag von OttRudi » Mo 30. Jan 2017, 17:41

RainbowSix hat geschrieben:
So 29. Jan 2017, 20:58
Hm Rüdiger, es sollte ein mfx Decoder verbaut sein, was man so im Netz nachlesen kann, ist das ein für Märklin angepasster (abgespeckter) Loksound 3. Ob das wirklich so ist, kann ich nicht sagen.
Da die Lok auf einer Börse gekauft wurde, kann alles mögliche an Decoder drin sein. Ich habe mir eine gebrauchte Trix BR 22217 Br 218 rot als analog Modell gekauft, als ich Lok aufschraubte um einen Decoder einzubauen, war ein Lopi V3.0 drin. War aus diesem Grund ein echter Schnapper.
Deshalb mein Rat, aber es scheint sich ja geklärt zu haben.

Benutzeravatar

RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: So 1. Mär 2009, 17:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und CS2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Eichenried
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#18

Beitrag von RainbowSix » Mo 30. Jan 2017, 18:37

Hallo Rüdiger,

Du hast natürlich Recht, es könnte alles mögliche in der Lok sein. Allerdings ist die Lok optisch und auch von der Verpackung her ziemlich neuwertig. Laut Verkäufer aus einem Nachlass, kaum benutzt. Da ich noch eine Lok von ihm gekauft habe, die im selben Zustand ist, wage ich es, ihm zu glauben. Die Lok schaut an den Rädern und dem Schleifer fast unbenutzt aus.

Aus der ESU-FAQ Seite werde ich nicht wirklich schlau, werde die dort mal anschreiben.
Grüße

Volker

Bild


Robert Bestmann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2169
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 20:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 Reloaded
Gleise: Märklin M-Gleis

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#19

Beitrag von Robert Bestmann » Mo 30. Jan 2017, 19:03

Hi Volker,

nimm das Ding mal zu unserem nächsten Stammtisch mit, mal sehen, ob da dann das Anmelden auch nicht funktioniert.

Viele Grüße
Robert


OttRudi
Ehemaliger Benutzer

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#20

Beitrag von OttRudi » Di 31. Jan 2017, 09:20

RainbowSix hat geschrieben:
Mo 30. Jan 2017, 18:37
Hallo Rüdiger,

Du hast natürlich Recht, es könnte alles mögliche in der Lok sein. Allerdings ist die Lok optisch und auch von der Verpackung her ziemlich neuwertig. Laut Verkäufer aus einem Nachlass, kaum benutzt. Da ich noch eine Lok von ihm gekauft habe, die im selben Zustand ist, wage ich es, ihm zu glauben. Die Lok schaut an den Rädern und dem Schleifer fast unbenutzt aus.

Aus der ESU-FAQ Seite werde ich nicht wirklich schlau, werde die dort mal anschreiben.
Hallo Volker,

ich bring meine CS2 in jedem Fall zum Stammtisch mit. Ich habe die 39180 auch. Vom Märklin-Kundendienst habe ich mal einen Tip bekommen, die Lok analog anzusprechen, aber ja keinen Richtungswechsel durchführen, der himmelt den Decoder.
Was mir noch einfällt, ich hatten einen BR 420, der hat sich zwar angemeldet, aber mit dem Symbol einer BR23. Da ich auf die Icons fixiert war, habe ich diesen bei meinen 40 Loks in der CS2 glatt übersehen. Hab den Zug, da noch Garantie drauf war, an Märklin geschickt, dort hatte er sich aber richtig angemeldet. Damals habe ich den Tip mit dem analog ansprechen erhalten.


lui
Ehemaliger Benutzer

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#21

Beitrag von lui » Di 31. Jan 2017, 13:02

OttRudi hat geschrieben:
Di 31. Jan 2017, 09:20
Vom Märklin-Kundendienst habe ich mal einen Tip bekommen, die Lok analog anzusprechen, aber ja keinen Richtungswechsel durchführen, der himmelt den Decoder.
Weitere Möglichkeiten wären, zu versuchen ob sich die Lok an einer MS1 anmeldet oder an der MS2 die Funktion "Lok erkennen" zu verwenden. Letzteres hat bei mir erst jetzt wieder mit einem LoPi3.0 (aktuellste Firmwareversion 3445) problemlos geklappt nachdem dieser sich ebenfalls nicht automatisch anmelden wollte.

Benutzeravatar

RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: So 1. Mär 2009, 17:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und CS2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Eichenried
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#22

Beitrag von RainbowSix » Di 31. Jan 2017, 18:58

Hallo zusammen,
ich bringe die Lok zum Stammtisch mit. Das ist zwar das Wochenende, an dem meine Tochter bei uns ist, aber das regele ich schon irgendwie.
Eine MS1 zum Testen habe ich nicht, und die Funktion "Lok erkennen" an meiner MS2 habe ich mehrfach probiert, ohne Erfolg. Analog fährt die Lok gut, natürlich habe ich auch die Fahrtrichtung analog gewechselt. Ich nutze die weißen Trafos, ich denke, das hat nichts ausgemacht. Da die Lok ja auch mit meiner eigentlich abgebauten 6021 fährt und die Funktionen abrufbar sind.
An meiner MS2 sind aktuell 7 Loks angemeldet, davon haben sich genau 0 automatisch angemeldet. In zweien werkelt immerhin ein LoPi4. Musste entweder die Datenbank bemühen, oder den Suchlauf. Nur eine Startpackungs DHG 500 musste ich manuell anlegen über die Adresse.

Danke für Eure Hilfsbereitschaft!
Grüße

Volker

Bild

Benutzeravatar

RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: So 1. Mär 2009, 17:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und CS2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Eichenried
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#23

Beitrag von RainbowSix » Do 16. Feb 2017, 15:28

Hallo,
ich "schulde" Euch ja noch die Auflösung meines Problems mit der BR 218.

Beim Stammtisch letzten Freitag hatte sich die Lok einwandfrei an der CS2 angemeldet. Danke nochmal fürs Versuchen!
Der Decoder ist also dann wohl nicht defekt, es kann nur noch an meiner MS2 bzw. der Gleisbox liegen. Ok, dann also eine neue MS2 besorgt, vom Händler als Neuware gekauft. So habe ich Gewährleistung.
Eben gerade ausprobiert, die BR 218 ist jetzt meine erste Lok in der Liste der MS2. Anmelden ging ganz einfach.

Bin froh, denn diese Lok ist eine echt schöne Maschine. :gfm:
Grüße

Volker

Bild

Benutzeravatar

RainbowSix
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: So 1. Mär 2009, 17:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und CS2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Eichenried
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#24

Beitrag von RainbowSix » Sa 18. Feb 2017, 16:46

Noch ein Update:
nachdem heute überhaupt nichts mehr ging, wurde ich dann doch stutzig.
Analog funzte alles wunderbar, digital überhaupt nicht.

Ich habe dann mal meinen selbst gelöteten Umschalter ausgebaut, der jahrelang problemlos funktionierte. MS2 dirakt ans Gleis, und siehe da, alles wieder verfügbar. Dabei ist es dann auch egal, welche der beiden MS2 ich anhänge, beide funktionieren und erkennen alle meine digitalen Loks.

Ob ich hier einen neuen Fehler habe, oder das irgendwie alles zusammen hängt, kann ich nicht sagen.

Das sind jedenfalls alles Fehlerchen und Problemchen, die man im analogen Betrieb nicht kennt. Und mit Digital fehlt mir die Routine. Aber ich bleibe dran.
Grüße

Volker

Bild


superdeha
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert: Do 8. Feb 2007, 19:59
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Goslar/ Harz
Alter: 41
Deutschland

Re: BR 218 Decodertausch Märklin – ESU

#25

Beitrag von superdeha » Mo 29. Apr 2019, 07:55

Moin zusammen,

ich habe eine Märklin 39183 und 39185 und möchte dort ebenfalls den Decoder tauschen, da ich mit DCC fahren möchte. Ich könnre schon zwei 60940 Decoder günstig bekommen. Kann mir jemand beim Tausch/Programmierung der Decoder weiterhelfen?

Gruß
Dennis

Antworten

Zurück zu „Spur H0“