Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#226

Beitrag von Werbelok » Mo 17. Jun 2019, 19:35

Ich hoffe mal das Märklin seinen 5teiler auch gut umsetzt.

Der von Piko passt auf jeden Fall gut in die Landschaft - Auslieferung ab August.
Ich muss warten bis Märklin ausliefert :shame:
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#227

Beitrag von Thomas I » Mo 17. Jun 2019, 19:47

Task hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 19:25
Auf der Spielwarenmesse wurde angedeutet, dass mehr Wagen möglich sind (ich vermute mal bei ausreichenden Erfolg des Modells und genug Nachfrage).
Das wurde mir auch auf Nachfrage per E—Mail angedeutet, aber Piko begreift wohl nicht, dass viele den Zug erst nachfragen werden, wenn sicher ist, dass er in absehbarer Zeit auch zu einem vorbildgerechten Zug erweitert werden kann.
Bei dem Preis und dann noch der komischen Schnittstelle lege ich nicht über 700 Euro hin, wenn das nicht sicher ist.
Es ist verwunderlich, dass Piko das nicht begreift.
Insbesondere wo Trix sich daran macht an genau dem Punkt die Abstriche beim gewählten Längenmaßstab wieder wett zu machen.
Was bringt mir der vorbildgerechte Längenmaßstab bei Piko wenn der ganze Zug dann in seiner Zusammenstellung nicht vorbildgerecht ist? Dann kann ich auch beim Längenmaßstab Abstriche machen und den von Trix nehmen.
http://www.oogardenrailway.co.uk/


Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#228

Beitrag von Werbelok » Mo 17. Jun 2019, 20:03

Hmm

Da liegt wohl der Hase im Pfeffer. Kaum einer wird den Platz für eine komplette Garnitur haben. Trotzdem wird es - auch von Piko - Ergänzungswagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern geben. Ich finde das der als 7teiler schon echt lang ist, für meinen Teil werde wohl nur eine 4teilige Einheit aufstellen da es sonst zu übertrieben ist und nicht mehr wirkt.
Ist dann zwar nicht vorbildlich aber immer noch besser wie gar kein ICE 4!

Wie ist das denn bei euch, habt ihr alle grosse Anlagen oder wollt ihr unbedingt vorbildgerecht fahren?

Lg
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Regiobw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 268
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 19:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2/CS3
Gleise: Trix C-Gleis
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#229

Beitrag von Regiobw » Mo 17. Jun 2019, 20:19

Hallo Zusammen,

was mir am Ende vom Hamburg Präsentationsvideo auffiel, in einem Wagen war wohl Stromausfall oder ist der Antriebswagen nicht beleuchtet? Sowas wäre aber heute sicher lösbar. Da bin ich auf die anderen Lösungen gespannt.


Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#230

Beitrag von Werbelok » Mo 17. Jun 2019, 20:24

Soweit ich weiß haben sie auf der Strecke (und anderen) wegen abgenutzten Pukos auf Gleichstrom umgestellt, möglicherweise nur Kontaktprobleme, denke ich!

In den Beschreibungen steht ja jeweils das alle Wagen IB haben.
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


looker
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 19:35

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#231

Beitrag von looker » Mo 17. Jun 2019, 20:47

Werbelok hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 20:24
, denke ich!
vielleicht das Denken besser sein lassen und die Augen und Ohren direkt benutzen: Die Augen für den sichtbaren Schleifer, und die Ohren für den Kommentar auf dem Video ganz am Schluss wenn es dunkel wird :D

damit ist aber nicht gesagt das es im MiWuLa keine Abschnitte ohne Pukos hat..


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#232

Beitrag von Thomas I » Mo 17. Jun 2019, 22:19

Werbelok hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 20:03
Hmm

Da liegt wohl der Hase im Pfeffer. Kaum einer wird den Platz für eine komplette Garnitur haben. Trotzdem wird es - auch von Piko - Ergänzungswagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern geben. Ich finde das der als 7teiler schon echt lang ist, für meinen Teil werde wohl nur eine 4teilige Einheit aufstellen da es sonst zu übertrieben ist und nicht mehr wirkt.
Ist dann zwar nicht vorbildlich aber immer noch besser wie gar kein ICE 4!

Wie ist das denn bei euch, habt ihr alle grosse Anlagen oder wollt ihr unbedingt vorbildgerecht fahren?

Lg
Hallo!
Wenn ich nicht vorbildgerecht fahren will, dann kann ich ja auch nen verkürzten Längen-Maßstab nehmen, warum dann noch Piko?

Davon abgesehen, ich habe den Platz für einen 12- oder 13-Teiler, ja sogar für eine Doppeltraktion aus 7-Teilern.
Und würde mir daher sogar mehr als einen Zug zulegen wollen, aber dann muss es schon stimmig sein.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1818
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 25
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#233

Beitrag von JoMä » Mo 17. Jun 2019, 23:03

Moin zusammen,
Task hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 19:25
Auf der Spielwarenmesse wurde angedeutet, dass mehr Wagen möglich sind (ich vermute mal bei ausreichenden Erfolg des Modells und genug Nachfrage)
Die Nachfrage ergibt sich bei mir erst, wenn alle Wagen für einen vorbildgerechten 12-Teiler verfügbar/angekündigt sind. So wie aktuell von Piko geplant ist's nichts halbes und nichts ganzes. 7-Teiler geht nicht, da falsche Wagen, 12-Teiler geht nicht, da Wagen fehlen.

Bei einem Hobby-Modell fände ich das verschmerzbar, aber nicht bei einem Produkt in dieser Preisliga. Dann verzichte ich vorerst auf einen Kauf und schaue, ob Piko nochmal was nachschießt.

Schade Piko, ich hätte mir den Zug echt gerne geholt, aber vllt kommt ja noch was ;)
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTutbe Kanal


Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#234

Beitrag von Werbelok » Di 18. Jun 2019, 05:43

Guten Morgen

Mir ist mal aufgefallen das bei diesen Garnituren die Ergänzungswagensets immer noch verfügbar sind obwohl der Zug schon sehr alt ist.
Bei unseren Händlern hier bekommt man noch problemlos Ergänzunngswagensets zu ICE1-3, sogar vom Thalys gibt es gleich mehrere Packungen. Die Grundgarnituren jedoch mit viel Glück nur in der Bucht. Möglicherweise ein Grund mit das einige Hersteller darauf reagieren und erstmal die Nachfrage abwarten.
Mein Haupthändler sagt auch er bestellt Ergänzungspackungen nur noch auf Kundenwunsch damit sie nicht als Ladenhüter enden.

Aber Piko wird sich da nicht blamieren und entsprechendes Material anbieten, gerade bei Kunden wie dem Miwula dürfte die Nachfrage kommen.
Ist vielleicht nur Taktik, man wollte unbedingt mit als erster den ICE4 anbieten und hat sich auf eine gute Grundgarnitur konzentriert.

Mal abwarten. Das mit dem Längenmasstab stört mich weniger. Irgendwie bildet doch jedes Modell einen Kompromiss aus Vorbild, technisch umsetzbaren und einem hohen "Spielewert".

Letzendlich muss man halt schauen ob das Modell einem zusagt. Obwohl ich den Märklin vorbestellt habe finde ich den von Piko wirklich gut - zumindest rein optisch!

Piko hat den "Martin Luther" als Vorbild gewählt. Solche Kleinigkeiten machen ein Modell für mich aus...

Lg
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Dave81
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 15:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Wohnort: Arnheim Niederlande
Alter: 37
Niederlande

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#235

Beitrag von Dave81 » Di 18. Jun 2019, 08:31

Ich bekomme Platz für einer 12 teilige.
Ein 7 teiliger ist Auch gut


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#236

Beitrag von Thomas I » Di 18. Jun 2019, 23:23

JoMä hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 23:03
Moin zusammen,
Task hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 19:25
Auf der Spielwarenmesse wurde angedeutet, dass mehr Wagen möglich sind (ich vermute mal bei ausreichenden Erfolg des Modells und genug Nachfrage)
Die Nachfrage ergibt sich bei mir erst, wenn alle Wagen für einen vorbildgerechten 12-Teiler verfügbar/angekündigt sind. So wie aktuell von Piko geplant ist's nichts halbes und nichts ganzes. 7-Teiler geht nicht, da falsche Wagen, 12-Teiler geht nicht, da Wagen fehlen.

Bei einem Hobby-Modell fände ich das verschmerzbar, aber nicht bei einem Produkt in dieser Preisliga. Dann verzichte ich vorerst auf einen Kauf und schaue, ob Piko nochmal was nachschießt.

Schade Piko, ich hätte mir den Zug echt gerne geholt, aber vllt kommt ja noch was ;)
Mein Reden.
In der Preisklasse mache ich da dann keine Kompromisse mit der vorbildgerechten Wagenreihung, weil sonst kann ich ja auch Kompromisse mit der vorbildgerechten Wagenlänge machen...
http://www.oogardenrailway.co.uk/


Dave81
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 15:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Wohnort: Arnheim Niederlande
Alter: 37
Niederlande

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#237

Beitrag von Dave81 » Mi 19. Jun 2019, 16:43

Ich habe piko die Frage gestellt und diese Antwort zu den Erweiterungssets bekommen.

“Zum vierteiligen ICE #51400 wird es einen einzelnen Ergänzungswagen #58592 und ein 2er Set Ergänzungswagen #58590 geben.
Andere Wagen sind gegenwärtig nicht geplant und was nächstes Jahr kommt, wissen wir noch nicht.”

Deshalb warte ich bis zum nächsten Jahr und hoffe auf eine Erweiterung auf 12 Teile.


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Ob das die erfolgversprechende Geschäftspolitik ist?

#238

Beitrag von Thomas I » Mi 19. Jun 2019, 19:24

Dave81 hat geschrieben:
Mi 19. Jun 2019, 16:43
Ich habe piko die Frage gestellt und diese Antwort zu den Erweiterungssets bekommen.

“Zum vierteiligen ICE #51400 wird es einen einzelnen Ergänzungswagen #58592 und ein 2er Set Ergänzungswagen #58590 geben.
Andere Wagen sind gegenwärtig nicht geplant und was nächstes Jahr kommt, wissen wir noch nicht.”

Deshalb warte ich bis zum nächsten Jahr und hoffe auf eine Erweiterung auf 12 Teile.
Tja, dafür weiß ich dann zumindest wofür ich dieses Jahr kein Geld ausgebe.
Und da ich ja auch nicht weiß was nächstes Jahr alles noch kommt, weiß ich auch nicht ob ich das Geld dann nächstes Jahr in den Zug von Piko investiere, weil dafür jetzt Geld zurücklegen wo Piko noch nicht mal weiß was es fürs nächste Jahr plant, ist wenig zielführend.

Trix und Märklin wird es freuen.

Da man bei geschickter Konstruktion die fehlenden Wagen mühelos aus den bereits angekündigte sollte variieren können, ist das mal wieder ein Fall von gesteigert dummer Geschäftspolitik.
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Benutzeravatar

Minok
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 00:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: im Pazifiknordwesten
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#239

Beitrag von Minok » Mi 19. Jun 2019, 19:38

Für die Firma muss sich das ganze Finanziell rentieren, also ist es doch zu erwarten das sie eine Produkt liefern das 80% der Kunden anspricht. Ob dann die letzten 20% oder letzten 10% angesprochen werden ist natürlich eine Sache die damit erst abwartet ob die 80% zu Frieden sind.

I wurde denken das Anlagen die platz haben einen 12-teiligen 1:87 Zug stehen und fahren zu lassen sehr selten sind und mit Sicherheit nicht wo man plant den die Nachfrage befriedigen zu müssen. Da werden nicht genug verkauft um das sich das ganze lohnt. Wenn die Erweiterungen raus kommen würde es sinne machen die nachfrage zu schätzen und dann 1/2 der zahl ein einer Wagen reihe, und die andere 1/2 in einer anderen Wagen reihe zu produzieren. Dann können die dem es egal ist, welches immer sie wollen kaufen, und die die wirklich 12 brauchen dann beide kaufen.
--
Spielzeug aus Holz und Zinn, das Fetzt.


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9752
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Ob das die erfolgversprechende Einschätzung der eigenen Wichtigkeit ist?

#240

Beitrag von klein.uhu » Mi 19. Jun 2019, 19:43

Thomas I hat geschrieben:
Mi 19. Jun 2019, 19:24
... ein Fall von gesteigert dummer Geschäftspolitik.
:hammer: na, na, na!,
Die werden, egal was sie planen, oder auch nicht planen, auf irgendeine Anfrage eines "kleinen ungeduldigen Modellbahners" mit Sicherheit nicht ihre zukünftige Modellplanung verraten. Da "unterschätzt" hier so mancher seine Wichtigkeit in der Welt :mrgreen: .

:pflaster: klein.uhu


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ob das die erfolgversprechende Einschätzung der eigenen Wichtigkeit ist?

#241

Beitrag von Thomas I » Mi 19. Jun 2019, 20:35

klein.uhu hat geschrieben:
Mi 19. Jun 2019, 19:43
Thomas I hat geschrieben:
Mi 19. Jun 2019, 19:24
... ein Fall von gesteigert dummer Geschäftspolitik.
:hammer: na, na, na!,
Die werden, egal was sie planen, oder auch nicht planen, auf irgendeine Anfrage eines "kleinen ungeduldigen Modellbahners" mit Sicherheit nicht ihre zukünftige Modellplanung verraten. Da "unterschätzt" hier so mancher seine Wichtigkeit in der Welt :mrgreen: .

:pflaster: klein.uhu
Ist schon klar, kaufende Kunden braucht man nicht, deswegen bloß nichts planen oder verlautbaren was die Leute dazu bringt ein paar Hundert Euro in die eigenen Produkte zu stecken...

...und dann hinterher über den schwierigen Markt jammern. So ist es ja schließlich gute Tradition.
http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#242

Beitrag von Thomas I » Mi 19. Jun 2019, 20:44

Minok hat geschrieben:
Mi 19. Jun 2019, 19:38
Für die Firma muss sich das ganze Finanziell rentieren, also ist es doch zu erwarten das sie eine Produkt liefern das 80% der Kunden anspricht. Ob dann die letzten 20% oder letzten 10% angesprochen werden ist natürlich eine Sache die damit erst abwartet ob die 80% zu Frieden sind.

I wurde denken das Anlagen die platz haben einen 12-teiligen 1:87 Zug stehen und fahren zu lassen sehr selten sind und mit Sicherheit nicht wo man plant den die Nachfrage befriedigen zu müssen. Da werden nicht genug verkauft um das sich das ganze lohnt. Wenn die Erweiterungen raus kommen würde es sinne machen die nachfrage zu schätzen und dann 1/2 der zahl ein einer Wagen reihe, und die andere 1/2 in einer anderen Wagen reihe zu produzieren. Dann können die dem es egal ist, welches immer sie wollen kaufen, und die die wirklich 12 brauchen dann beide kaufen.
Also für Märklin/Trix lohnt es sich einen 12-Teiler anzubieten, für Piko aber nicht?
Und das obwohl diejenigen die einen 12-Teiler fahren lassen können wohl EHER auch diejenigen sind die auf den unverkürzten Längenmaßstab stehen?

Und wenn dem so ist, warum hst Piko dann nicht einfach den 7-Teiler korrekt umgesetzt anstatt mit 2/3 eines 12-Teilers anzukommen?

Mal abgesehen davon, dass Piko inzwischen bei ACME-Preisen ist (8—teiliger Frecciarossa 1000 kostet da neu 750,00) und da sieht man sich problemlos in der Lage alle notwendigen Zusatzwagen anzubieten, die Modellausführung liegt aber auf höherem Niveau als Piko.

Auf jeden Fall gibt niemand 700 Euro für einen Zug aus von dem er nicht weiß ob er ihn komplettieren kann.
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Benutzeravatar

ganzeige
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 21:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin C
Wohnort: München
Alter: 23
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#243

Beitrag von ganzeige » Mi 19. Jun 2019, 21:53

Hallo liebe ICE-Freunde!

Ich bin jetzt doch etwas baff, dass hier eine solche Entwicklung komplett an mir vorbei gegangen ist. Dabei hätte ich meine Hand dafür ins Feuer gelegt, dass von Märklin ein ICE 4 nicht zu erwarten ist. Schließlich fühle ich mich als 23-jähriger, der gerne das auf seiner Anlage fahren lässt, womit er auch in echt schon gefahren ist, von Märklin gerade in letzter Zeit sehr schlecht bedient. Das hat dazu geführt, dass mein Fuhrpark sich nun immer mehr auch aus Roco, Piko und Fleischmann Zügen zusammensetzt.

Gestern erst entdeckte ich bei meinem Modellbahnhändler den Kato 412er in Spur N von dessen Existenz ich dank Werbung auf Modellbahnmessen auch schon länger wusste:
Bild

Daraufhin bin ich von Freunden darauf hingewiesen worden, dass das Modell jetzt doch auch in H0 von Piko rauskommen soll. Weitere Recherche brachte mich zu diesem Feed.

Ich bin begeistert! Aber wenn Märklin tatsächlich selber einen ICE 4 plant, werde ich definitiv mit der Kaufentscheidung noch bis zu dessen Erscheinen warten. Schließlich besitze ich auch beide ICE 3 von Märklin und Piko. Obwohl die Modelle ja technisch wahnsinnig ähnlich umgesetzt sind (ich will hier keine alten Wunden aufreißen), ist mir der Märkliner doch DEUTLICH lieber.
Viele Grüße, Toni
Bild


GerberNX01
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 41
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: AC-digital, CS3, PC
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bingen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#244

Beitrag von GerberNX01 » Fr 21. Jun 2019, 13:10

Hallo zusammen,

ich habe bei Piko mal nachgefragt und dort wollte man von einem "Rausdrehen" der Drehgestelle samt Radkasten nichts wissen. Man wies mich daraufhin, dass es sich bei dem im Miniatur Wunderland gezeigten Modell noch um ein Vorserienmodell handelt und das fertige Endprodukt noch etwas angepasst werden würde. Also mal gespannt sein, was letzten Endes dabei herauskommt.

Benutzeravatar

UP4001
InterCity (IC)
Beiträge: 623
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 18:19
Steuerung: k.a.
Gleise: k.a.
Wohnort: OFW

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#245

Beitrag von UP4001 » Fr 21. Jun 2019, 15:06

GerberNX01 hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 13:10
ich habe bei Piko mal nachgefragt und dort wollte man von einem "Rausdrehen" der Drehgestelle samt Radkasten nichts wissen. Man wies mich daraufhin, dass es sich bei dem im Miniatur Wunderland gezeigten Modell noch um ein Vorserienmodell handelt und das fertige Endprodukt noch etwas angepasst werden würde. Also mal gespannt sein, was letzten Endes dabei herauskommt.
Auf dem von Max in #218 geposteten Link:


kann man bei ca. 6:27 ganz gut sehen, dass da etwas mit dem Drehgestell ausschwenkt. Bei 3:40 erkennt man - wenn auch schlechter - die beweglichen Teile. Es scheint jedoch gut gelöst zu sein, denn so Spaltmaße wie ich es von einigen N-Modellen oder italienischen Fahrzeugen her kenne sind hier nicht zu sehen.
LG

Horst

Benutzeravatar

ganzeige
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 21:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin C
Wohnort: München
Alter: 23
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#246

Beitrag von ganzeige » Fr 21. Jun 2019, 20:15

UP4001 hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 15:06
Auf dem von Max in #218 geposteten Link: [...]
kann man bei ca. 6:27 ganz gut sehen, dass da etwas mit dem Drehgestell ausschwenkt. Bei 3:40 erkennt man - wenn auch schlechter - die beweglichen Teile. Es scheint jedoch gut gelöst zu sein, denn so Spaltmaße wie ich es von einigen N-Modellen oder italienischen Fahrzeugen her kenne sind hier nicht zu sehen.
Stimmt, danke für den Hinweis! Habe die Stelle auf YouTube nochmal mit 0,25-facher Geschwindigkeit abspielen lassen. Da ist wirklich deutlich zu erkennen, dass ein kleiner Streifen des Radkastens am Drehgestell festgemacht zu sein scheint, auf geraden Fahrten aber lückenlos mit dem Chassis verschmilzt:

Bild

Von Märklin habe ich eine ähnliche, aber bessere Lösung an meinem Modell des Fliegenden Hamburgers: Dort kann dieses Stück des Radkastens bei R1-Kurven vom Drehgestell herausgedrückt werden und federt danach wieder in die gerade Position zurück. Bei größeren Kurvenradien bleibt das Stück komplett gerade. Dadurch ist das Bild nur bei Fahrten durch R1-Kurven etwas gestört, was in dem Fall aber eh schon keine Rolle mehr spielt. Auf dem sichtbaren Teil der Anlage bleibt der Radkasten, wo er hingehört. Meiner Meinung nach die beste Lösung.
Viele Grüße, Toni
Bild


Threadersteller
LukeNRG
InterRegio (IR)
Beiträge: 152
Registriert: Do 25. Jun 2015, 08:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS3+
Gleise: Märklin C- & K-Gleis
Wohnort: Baden - Hart an der Grenze zu Schwaben...
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#247

Beitrag von LukeNRG » Fr 21. Jun 2019, 22:02

ganzeige hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 20:15
... Da ist wirklich deutlich zu erkennen, dass ein kleiner Streifen des Radkastens am Drehgestell festgemacht zu sein scheint, auf geraden Fahrten aber lückenlos mit dem Chassis verschmilzt:

Bild

Von Märklin habe ich eine ähnliche, aber bessere Lösung an meinem Modell des Fliegenden Hamburgers: Dort kann dieses Stück des Radkastens bei R1-Kurven vom Drehgestell herausgedrückt werden und federt danach wieder in die gerade Position zurück. ...
Hallo,
auf der Piko Webseite sind mittlerweile die Explosionszeichnungen und Ersatzteillisten verfügbar:
ICE 4 AC im Piko Shop

Schaut man sich die Zeichnung vom ca. 34cm langen Steuerwagen an
Explosionszeichnung und Ersatzteilliste ICE4 Steuerwagen
kann man verschiedene Ersatzteilnummern für Schürze und Drehgestell entnehmen:

Schwenkschürze Kupplung Tür / Chassis end engraving: 51400-78
Schwenkschürze vorne+hinten / Apron-front + rear: 51402-80
Laufdrehgestell vorn / Bogie cab car front: 51400-83
Laufdrehgestell hinten / Bogie cab car rear: 51400-84

Daher würde ich davon ausgehen, dass die die Schürze sich unabhängig vom Drehgestell bewegen kann. Zudem scheinen mir die Kunststoffrückstellfeder der Schwenkschürze an zwei Nasen im Unterboden anzuliegen. Wie gut die Skizzen der Wirklichkeit entspricht, weiß man natürlich momentan nicht. Außerdem werden ja nicht alle Details zu 100% in den Zeichnungen dargestellt.

Im übrigen habe ich mir die siebenstelliger Version vorgestellt und freue mich wie Hulle auf die 120.0 und den ICE4. Und wenn Märklin Ende 2020 mit seiner Version kommt, werde ich bei irgend einer Sonderversion auch zuschlagen. Allein wegen der Pantos und dem wechselnden Licht.

Viel Spaß beim weiter spekulieren...
Luke
Mein aktuelle Dioramaprojekt:
Alpenpanorama “Gamskogel-Express” mit moderner 6er Sesselbahn

Mehr Info’s zu meinen Modellbauprojekten unter Modellbahn.blog

Benutzeravatar

160er
Beiträge: 9
Registriert: Di 11. Dez 2012, 21:06
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 - bevorzugt mfx
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Freising
Alter: 50
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#248

Beitrag von 160er » Fr 21. Jun 2019, 22:26

Hallo Luke,

"...und freue mich wie Hulle auf die 120.0 und ..."

ich hab die 120 bereits beim Infotag in München gesehen. Die hat sogar ein beleuchtetes Führerpult und die Wirkung ist echt super. Auf die kannst Du Dich echt freuen ;-)

Viele Grüße
Peter
Eigentlich überzeugter N-Bahner und Schweizfan.
Aber dank Junior mittlerweile mit Märklin und C-Gleis unterwegs, Spaß macht's :D ...

Lustig: meine Beiträge 2014 - 2018 sind weg... Naja, wer immer die gebrauchen konnte - viel Spaß damit :pflaster:


suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 419
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#249

Beitrag von suffix » Sa 22. Jun 2019, 10:13

Die Explosionszeichnungen sind ja hochinteressant, die Kupplung scheint 8-polig zu sein (!).

Was mir ausserdem aufgefallen ist: Es sind wohl gleich 2 Motoren verbaut - war das schon bekannt? Das wäre das erste technische Merkmal das im Vgl zu Märklin besser ist.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


PhilippJ_YD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 459
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#250

Beitrag von PhilippJ_YD » Sa 22. Jun 2019, 11:33

Schön, dass die Explosionszeichnungen verfügbar sind.

Allerdings erscheint es mir so, als wären genau wie befürchtet einige Sachen einfach kompliziert, um kompliziert zu sein.

Aus meiner Sicht Positiv:

Wenn man der Zeichnung glauben schenken darf, hat sich Piko sehr viel Mühe gegeben, die Kabel im Zug unsichtbar zu führen. Nach den Bildern stehen die Chancen gut, dass man hinterher keine Kabel durch die Fenster des Zuges sehen kann, damit haben sie es dann sogar noch eine Stufe besser gelöst, als es Fleischmann beim Velaro geschafft haben, ebenso Märklin und Piko beim ICE3. Bei Allen kann man durch die Fenster an den Wagenenden Leitungen erkennen. Die 8 polige Verbindung durch den Zug würde eine perfekte Basis geben, Alles von einem zentralen Dekoder aus zu steuern.

Die beiden Motoren finde ich dagegen schon wieder weniger gelungen, weil ich darin nicht den großen Vorteil sehe. Man kann sie eventuell minimal besser tarnen, erkauft sich dies aber durch die höheren Teilekosten. Eventuell war es auch der technische Aspekt, dass man die Kardangelenke in Kombination mit dem Mittelmotor sonst zu stark eindrehen müsste.

Die spezielle Schnittstelle bleibt aus meiner Sicht das negativste Merkmal, weil immer noch nicht wirklich technisch begründet wurde, warum man sie brauchen sollte und dadurch zumindest zur Zeit auf den Spezialdekoder festgelegt ist.

Die Soundmodule sehe ich eher neutral, da ich davon ausgehe, dass man auch nur Eines benutzen kann. Dadurch erhält man zum üblichen Aufpreis Sound in den Zug. Wenn man die technik mit verteilten Tonerzeugern ausreizen möchte, muss man eben weiter Module kaufen, die Alternative wären zwei Lautsprecher per Kabel durch den Zug geschliffen anzuschließen, was aus meiner Sicht ausreichen würde, aber natürlich auch Grenzen hat, da man dann zum Beispiel Signalhörner an mehreren Stellen hören würde.

Unterm Strich muss man wohl wirklich abwarten, bis man die beiden Modelle von Piko und Märklin nebeneinander stellen und vergleichen kann. Derzeit scheint bis auf die Maßstäbliche Umsetzung weiterhin Alles für Märklin zu sprechen, aber es ist eben müßig darüber zu diskuttieren, ohne reale Modelle.

Schade finde ich auch das Thema Zugbeleuchtung. Für den Preis um 80€ UVP pro Mittelwagen finde ich, dass sie schon dabei sein müsste...
Gruß, Philipp

Antworten

Zurück zu „Spur H0“