Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

arlbergexpress
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Do 26. Jan 2012, 17:31
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS II
Gleise: Tillig Elite
Österreich

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#251

Beitrag von arlbergexpress » Sa 22. Jun 2019, 16:30

Ob die beiden Motoren unbedingt besser sind, ist fragwürdig.

Es ist absolut unmöglich, in der Preisklasse zwei exakt gleichlaufende Motoren zu bekommen. Also arbeiten die Motoren immer ein Stück weit gegeneinander. In einem Zug sind zwischen den Loks mehrere Wagen, also etwas Spiel, um das ganze auszugleichen.

In einem Wagen selbst ist das ganze jedoch aus meiner Sicht Kamikaze. Da muss extrem aufgepasst werden, dass die Motoren annähernd synchron laufen.

Wenn die Motoren unterschiedlich laufen ist die Zugkraft futsch, weil die Motoren nur mit ihrem gegenüber beschäftigt sind. Das kann man bei manchen älteren Fahrzeugen beobachten, die dann in der Steigung, bzw. bei Talfahrt zum ruckeln neigen.

Elegant und technisch sinnvoll wäre es gewesen, die beiden Motoren durch eine Kardanwelle zu koppeln. So werden in der Industrie auch Antriebskombinationen für Kräne, Seilbahnen, etc. verbaut.

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#252

Beitrag von persus » Di 25. Jun 2019, 02:42

Servus.
suffix hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 10:13
Die Explosionszeichnungen sind ja hochinteressant, die Kupplung scheint 8-polig zu sein (!). [...]
Also ich zähle da zehn Pins an der Kupplung und auch zehn Kabel. Und das auf allen vier Explosionszeichnungen. :)
PhilippJ_YD hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 11:33
[...] Die Soundmodule sehe ich eher neutral, da ich davon ausgehe, dass man auch nur Eines benutzen kann. [...] Wenn man die technik mit verteilten Tonerzeugern ausreizen möchte, muss man eben weiter Module kaufen, die Alternative wären zwei Lautsprecher per Kabel durch den Zug geschliffen anzuschließen, was aus meiner Sicht ausreichen würde, aber natürlich auch Grenzen hat, da man dann zum Beispiel Signalhörner an mehreren Stellen hören würde. [...]
Was ich auch nicht sehe, ist die Möglichkeit für mehrere Sound-Module. Es wird nur beim angetriebenen Wagen ein Sound-Modul gezeigt, auf allen anderen Explosionszeichnungen ist kein Sound-Modul vorhanden. Auch keine Vorrichtungen für Lautsprecher. Selbiges bei den Explosionszeichnungen der zusätzlichen Wagen. Übersehe ich hier was? Ist mir was entgangen?
PhilippJ_YD hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 11:33
[...] Dadurch erhält man zum üblichen Aufpreis Sound in den Zug. [...]
Echt? Also mir scheint das böse überteuert. Das Sound-Modul wird wohl auf SUSI basieren. Zumindest wäre das typisch für Piko, zieht man seine Expert-Neukonstruktionen der letztren Jahre in Betracht, die allesamt eine SUSI-Schnittstelle auf der Hauptplatine haben. Und ein Hunni nur für ein SUSI-Sound-Modul, welches kein Lok-Decoder ist, ist viel zu teuer. Den Lok-Decoder, welcher dann wohl kein Sound-Decoder ist, listet Piko mit 80 Okken. Sprich, um die analoge Basisvariante mit Sound zu versehenen, muss man 180 Euro berappen. Das ist nicht der übliche Aufpreis. Das ist schweine-teuer! Und die von Werk aus bereits mit Sound ausgestattete Variante kostet immer noch 140 Euro mehr, als die analoge Basisvariante. Auch das ist nicht der übliche Aufpreis.

Der übliche Aufpreis für eine Lok mit von Werk aus ausgestattetem Sound gegenüber ihrer analogen Variante liegt bei etwa 90 bis 100 Euro. Der übliche Preisunterschied zwischen einem Sound-Decoder und seinem nicht sound-fähigem Pendant bewegt sich, je nach Hersteller, zwischen 40 und 70 Euro. Ein SUSI-Sound-Modul von Brawa, zum Beispiel, kriegt man schon für 50 bis 60 Euro. Über den Daumen gepeilt sind, so betrachtet, sowohl das Sound-Modul als auch der Lok-Decoder etwa 40 bis 50 Euro überteuert.

Dieser ICE 4 wird mein einziger Zug ohne Sound sein. Ich habe mir nämlich die analoge Basisvariante vorbestellt und habe nicht vor, Piko das Geld für den, meiner Bescheidenen, persönlichen und unfachmännischen Meinung, massivst überteuerten Uhlenbrock in den Rachen zu werfen. Schade, denn bislang sind ausnahmslos alle Loks und Triebzüge in meinem Fuhrpark mit Sound ausgestattet. Hier wird bei mir Piko das Negativbeispiel bilden. Doppelt schade, denn ich halte sehr viel von Pikos Expert-Reihe!

Da ich 1:87 bevorzuge und davon ausgehen muss, dass MäTrix verkürzt - wohl auf 1:100 - und da ich auf Sound stehe und der Sound von MäTrix erfahrungsgemäß eher schlecht als recht ist, stellt MäTrix hier keine wirkliche Konkurrenz zu einem Triebzug aus der Expert-Reihe von Piko dar. Ich habe zum ICE 4 von MäTrix zwar keine Recherchen angestellt, doch spricht genau in diesen beiden Punkten die Erfahrung gegen MäTrix. Hier kann ich nichts anderes erwarten außer 1:100 und nicht zufrieden stellenden Sound.

Und die 20-polige Schnittstelle? Haben sich wohl den Hall-Sensor-Pin gespart, daraufhin die Schnittstelle inkompatibel zum aktuellen Defacto-Standard PluX22 gemacht und versuchen auf diese Weise ihre überteuerten Preise für die Uhlenbrock-Decoder zu ergaunern. Zumindest sieht alles genau danach aus. Denn ich stimme zu:
PhilippJ_YD hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 11:33
[...] Die spezielle Schnittstelle bleibt aus meiner Sicht das negativste Merkmal, weil immer noch nicht wirklich technisch begründet wurde, warum man sie brauchen sollte und dadurch zumindest zur Zeit auf den Spezialdekoder festgelegt ist. [...]
Protest, Piko, Protest!

Gruß
Pero
Zuletzt geändert von persus am Di 25. Jun 2019, 17:51, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


Threadersteller
LukeNRG
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert: Do 25. Jun 2015, 08:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS3+
Gleise: Märklin C- & K-Gleis
Wohnort: Baden - Hart an der Grenze zu Schwaben...
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#253

Beitrag von LukeNRG » Di 25. Jun 2019, 07:48

Hallo,
arlbergexpress hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 16:30
...
In einem Wagen selbst ist das ganze jedoch aus meiner Sicht Kamikaze. Da muss extrem aufgepasst werden, dass die Motoren annähernd synchron laufen.

Wenn die Motoren unterschiedlich laufen ist die Zugkraft futsch, weil die Motoren nur mit ihrem gegenüber beschäftigt sind. ...
Was soll denn diese Panikmacherei? Das Ding ist noch nicht einmal Ausgeliefert und schon wird es zerrissen. In den „Dr. René goes to China“ Videos sieht man öfter 2x7 und 12-teilige Garnituren, wie Sie auch die Steigungen sauber erklimmen. Also zeigt die Realität was anderes als die getätigte Annahme vermuten lässt.

Aber ich gebe Dir auch recht, eine zusätzliche Kardanwelle würde die Motoren auf einem sehr einfachen mechanischen Weg synchron halten. Mal sehen wie das final dann genau umgesetzt ist.
persus hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 02:42
...
Da ich 1:87 bevorzuge und davon ausgehen muss, dass MäTrix verkürzt - wohl auf 1:100 - und da ich auf Sound stehe und der Sound von MäTrix erfahrungsgemäß eher schlecht als recht ist, stellt MäTrix hier keine wirkliche Konkurrenz zu einem Triebzug aus der Expert-Reihe von Piko dar.
...
Märklin macht die für sie maximal mögliche Länge und kommt auf ein ungerades Maß im Bereich von 1:95/1:96.

Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen wie ich da einen ESU oder Zimo Dekoder rein bekomme. Da ist einmal der für mich einfachste Weg über AWM Hübsch, der sich dies anschauen will um ggf. eine komplette Tauschplatine zu entwickeln. Alternativ hab ich mir schon überlegt, den 20-poligen Stecker auf der Decoderseite einfach über RS Components oder Rutronik zu besorgen und einen verkabelten LokSound anzulöten. Oder den Schnittstellenstecker auf der Platine abzulösen und den LokSound direkt daranzulöten. Mal sehen.

Ich denke bei der Märklinversion wird es gar keine Schnittstelle geben und es wird eine komplette OEM Platine geben, wo Servoansteuerung, Innenbeleuchtung und Soundmodul alles auf einer Platine realisiert ist. Da kann man dann gar nichts tauschen.

Viele Grüße
Luke
Zuletzt geändert von LukeNRG am Di 25. Jun 2019, 09:17, insgesamt 2-mal geändert.
Mein aktuelle Dioramaprojekt:
Alpenpanorama “Gamskogel-Express” mit moderner 6er Sesselbahn

Mehr Info’s zu meinen Modellbauprojekten unter Modellbahn.blog


suffix
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#254

Beitrag von suffix » Di 25. Jun 2019, 10:31

persus hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 02:42
suffix hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 10:13
Die Explosionszeichnungen sind ja hochinteressant, die Kupplung scheint 8-polig zu sein (!). [...]
Mea culpa. Aber in dem Fall: Noch mehr Pins für eine sinnvolle Verdrahtung :)
persus hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 02:42
PhilippJ_YD hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 11:33
[...] Dadurch erhält man zum üblichen Aufpreis Sound in den Zug. [...]
Echt? Also mir scheint das böse überteuert. Das Sound-Modul wird wohl auf SUSI basieren. Zumindest wäre das typisch für Piko, zieht man seine Expert-Neukonstruktionen der letztren Jahre in Betracht, die allesamt eine SUSI-Schnittstelle auf der Hauptplatine haben. Und ein Hunni nur für ein SUSI-Sound-Modul, welches kein Lok-Decoder ist, ist viel zu teuer. Den Lok-Decoder, welcher dann wohl kein Sound-Decoder ist, listet Piko mit 80 Okken. Sprich, um die analoge Basisvariante mit Sound zu versehenen, muss man 180 Euro berappen. Das ist nicht der übliche Aufpreis. Das ist schweine-teuer! Und die von Werk aus bereits mit Sound ausgestattete Variante kostet immer noch 140 Euro mehr, als die analoge Basisvariante. Auch das ist nicht der übliche Aufpreis.
Volle Zustimmung. Ich finde es unter aller Kanone, wie Piko hier Elektronik scheibchenweise zum Luxuspreis verkauft. Es bleibt abzuwarten, ob auf den optionalen Beleuchtungsplatinen wenigstens ein bisschen Elektronik (SUSI-Slave) verbaut ist oder ob Piko ernsthaft erwartet, dass man pro Wagen 20Euro für 16 LEDs und ein bisschen Platinenmaterial abdrückt. In diesem Fall lassen sich die Platinen aber immerhin kostengünstig nachbauen.

Ich werde bei Gelegenheit mal die Preise von Piko und Märklin für eine 7- und 12-teilige Komposition vergleichen, aber ich habe da so eine Vermutung über das Ergebnis. Bei Piko muss man zum eigentlichen (schon teuren) Zug noch eine ganze Batterie Platinen dazukaufen - bei Märklin hat der Zug von Werk aus Licht, Sound und dann noch Servoantrieb(e)! - man mag sich vorstellen, was Piko da für Extrapreise verlangen würde, gäbe es bei ihnen dieses Gimmick. Und wenn ich mich richtig erinnere, kann die Märklin-Beleuchtung ab Werk sogar noch mehr als Ein/Aus.

Und ich glaube kaum, dass Märklin eine "non-servicable" voll-integrierte Lösung machen wird. Ich würde wetten dass es die übliche mtc21-Schnittstelle mit OEM-mSD geben wird, die vielfältigen Lichtfunktionen werden hoffentlich über SUSI gelöst. Über die sinnlose proprietäre Schnittstelle hätte ich bei Piko noch hinweggesehen, diese magere Basisausstattung zum aufgerufenen Preis hat aber den Ausschlag zu Märklin gegeben. Ich vertraue darauf, dass Märklin die Detailierung ähnlich gut hinkriegt und der verkürzte Längenmassstab auf der Anlage nicht zu sehr ins Auge fällt.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#255

Beitrag von persus » Di 25. Jun 2019, 18:34

Hallo Luke.
LukeNRG hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 07:48
[...] Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen wie ich da einen ESU oder Zimo Dekoder rein bekomme. [...]
Ja, bin ich auch. :) Habe schon erste Ideen, aber...
LukeNRG hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 07:48
[...] Da ist einmal der für mich einfachste Weg über AWM Hübsch, der sich dies anschauen will um ggf. eine komplette Tauschplatine zu entwickeln. [...]
... wenn das so ist, dann hat AMW Hübsch in mir wahrscheinlich einen Abnehmer.
LukeNRG hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 07:48
[...] Alternativ hab ich mir schon überlegt, den 20-poligen Stecker auf der Decoderseite einfach über RS Components oder Rutronik zu besorgen und einen verkabelten LokSound anzulöten. [...]
In dieselbe Richtung gehen auch meine Überlegungen.

Wenn die Decoder-Hersteller jetzt nun noch den Sound für den ICE 4 anbieten würden, dann wäre das perfekt. Na ja, mit Piko, MäTrix und Kato haben nun schon drei Hersteller einen ICE 4 im Angebot, bzw. in Planung. Könnte sich für ESU, Zimo und die anderen Decoder-Hersteller möglicherweise lohnen, einen passenden Sound anzubieten und damit Piko mit seiner Preis- und Schnittstellenpolitik eines Besseren zu belehren. :wink:
LukeNRG hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 07:48
[...] Ich denke bei der Märklinversion wird es gar keine Schnittstelle geben und es wird eine komplette OEM Platine geben, wo Servoansteuerung, Innenbeleuchtung und Soundmodul alles auf einer Platine realisiert ist. Da kann man dann gar nichts tauschen. [...]
Krass! Sowas macht MäTrix? :shock:

Gruß
Pero
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


suffix
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#256

Beitrag von suffix » Di 25. Jun 2019, 21:09

persus hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 18:34

Krass! Sowas macht MäTrix? :shock:
Nein, siehe mein vorheriger Post. Sicher ist noch gar nix - ich glaube aber kaum, dass MäTrix vom bewährten mtc21-Konzept abweicht.

Hier kommt der Preisvergleich:
Märklin: 700Euro für die 5-teilige Grundeinheit inkl. mehrfarbiger Innenbeleuchtung mit verschiedenen Lichtszenarien, Sound sowie 2 angetriebenen Pantographen.
Piko: 600Euro für die 4-teilige AC-Grundeinheit inkl Sound und Beleuchtung für einen Wagen. Kommt dazu: 3x Innenbeleuchtung für 60Euro sowie ein Ergänzungswagen inkl Beleuchtung: 110 Euro.

Sind wir bei der 5-teiligen Einheit bei 770 (Piko) gegen 700 Euro (Märklin), allerdings mit weniger technischen Gimmicks bei Piko, dafür massstäblich.

Je mehr zusätzliche Wagen man kauft, desto grösser wird die Preisdifferenz. Ein 12-teiliger Zug schlägt bei Märklin mit 1360 Euro zu Buche, bei Piko würde er 1530 Euro kosten, wenn er sich denn mit dem angebotenen Wagenmaterial bilden lassen würde (ich habe als Ergänzung das 2er Set mit dem Speisewagen sowie 6x den Einzelwagen gerechnet, alle mit Innenbeleuchtung).
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#257

Beitrag von Thomas I » Di 25. Jun 2019, 22:35

suffix hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 10:31
(...) Ich vertraue darauf, dass Märklin die Detailierung ähnlich gut hinkriegt und der verkürzte Längenmassstab auf der Anlage nicht zu sehr ins Auge fällt.
Dazu kommt noch, das Märklin (Trix) alle für einen vorbildgerechten 12-Teiler nötigen Wagen anbietet.
Das zusammen mit den von dir genannten Gründen wird nach jetzigem Stand der Dinge dazu führen, dass wenn ich mir einen ICE-4 zulegen, der eher von Trix kommt...
http://www.oogardenrailway.co.uk/


PhilippJ_YD
InterCity (IC)
Beiträge: 517
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#258

Beitrag von PhilippJ_YD » Mi 26. Jun 2019, 09:20

Ihr habt Recht, da muss ich wohl einen falschen Preis für die analoge Version im Kopf gehabt haben :oops:

Der Preisvergleich ist dramatisch, wenn Piko das so durchzieht bin ich gespannt, wie sich der Zug am Markt schlägt. Ich hoffe dann auf entsprechend große Rabatte auf die UVP. So wie sich das Ganze jetzt darstellt, werde ich auch eher zum Mätrix tendieren. Meine Vorbestellung für den Piko Zug habe ich bereits im Mai zurück genommen...
Gruß, Philipp

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#259

Beitrag von persus » Do 27. Jun 2019, 21:06

PhilippJ_YD hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 09:20
[...] Der Preisvergleich ist dramatisch, [...]
Je mehr ich lese, desto schlimmer wird es - für Piko. Ihr habt Recht, der ICE 4 von Piko hält dem Preisvergleich mit MäTrix nicht stand. Inzwischen habe ich nachgeschaut, der Längemaßstab wird bei MäTrix, laut Herstellerseite, 1:95 sein. Also um die 301mm pro Wagen, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Auch wenn ich 1:87 bevorzuge, finde ich nach erneutem Nachdenken die 1:95 auch nicht mehr sooo schlimm. ;) Erstens sind alle meine ICEs von Fleischmann, der Hobby-Dreier von Piko und der Velaro von Roco ebenfalls geringeren Maßstabes (1:93,5 oder?). Da würde der ICE 4 im Vergleich, wenn sie nebeneinander stehen, unverhältnismäßig lang anmuten. Und zweitens sind die Wagen dann in etwa so lang, wie normale Wagen in 1:87 (also 303mm), was dann wohl nicht auffallend zu kurz anmuten wird.

Oh mann, ihr bringt mich richtig ins Wanken. Jetzt bin ich echt unentschlossen.
PhilippJ_YD hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 09:20
[...] Meine Vorbestellung für den Piko Zug habe ich bereits im Mai zurück genommen...
Ob es wohl für mich zu spät ist, ebenfalls zurück zu ziehen? ;)
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#260

Beitrag von Thomas I » Do 27. Jun 2019, 22:07

persus hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 21:06
PhilippJ_YD hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 09:20
[...] Der Preisvergleich ist dramatisch, [...]
Je mehr ich lese, desto schlimmer wird es - für Piko. Ihr habt Recht, der ICE 4 von Piko hält dem Preisvergleich mit MäTrix nicht stand. Inzwischen habe ich nachgeschaut, der Längemaßstab wird bei MäTrix, laut Herstellerseite, 1:95 sein. Also um die 301mm pro Wagen, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Auch wenn ich 1:87 bevorzuge, finde ich nach erneutem Nachdenken die 1:95 auch nicht mehr sooo schlimm. ;) Erstens sind alle meine ICEs von Fleischmann, der Hobby-Dreier von Piko und der Velaro von Roco ebenfalls geringeren Maßstabes (1:93,5 oder?). Da würde der ICE 4 im Vergleich, wenn sie nebeneinander stehen, unverhältnismäßig lang anmuten. Und zweitens sind die Wagen dann in etwa so lang, wie normale Wagen in 1:87 (also 303mm), was dann wohl nicht auffallend zu kurz anmuten wird.

Oh mann, ihr bringt mich richtig ins Wanken. Jetzt bin ich echt unentschlossen.
PhilippJ_YD hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 09:20
[...] Meine Vorbestellung für den Piko Zug habe ich bereits im Mai zurück genommen...
Ob es wohl für mich zu spät ist, ebenfalls zurück zu ziehen? ;)
Der Velaro von Roco/Fleischmann ist im unverkürztem Längenmaßstab, ansonsten bin ich ganz deiner Meinung.
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Benutzeravatar

Frank 72
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 16:54
Nenngröße: TT
Steuerung: Tams+TCGold
Gleise: Filigran/Tillig
Wohnort: Schwerin
Alter: 47

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#261

Beitrag von Frank 72 » Do 27. Jun 2019, 22:09

persus hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 21:06
Ob es wohl für mich zu spät ist, ebenfalls zurück zu ziehen? ;)
Vorbestellungen sind doch unverbindlich. Lasse loofen...
Gruß Frank
Bild

Benutzeravatar

trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1717
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 34
Österreich

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#262

Beitrag von trashmaster » Fr 28. Jun 2019, 22:21

Thomas I hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 22:07

Der Velaro von Roco/Fleischmann ist im unverkürztem Längenmaßstab, ansonsten bin ich ganz deiner Meinung.
Ja, und der ICE 3 von Piko ist ebenfalls maßstäblich in 1:87! Die Zwischenwagen des ICE3 sind nur 24,7m statt den "klassischen" 26,4m lang.
Grüße Georg

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#263

Beitrag von persus » Sa 29. Jun 2019, 07:06

trashmaster hat geschrieben:
Fr 28. Jun 2019, 22:21
Thomas I hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 22:07
Der Velaro von Roco/Fleischmann ist im unverkürztem Längenmaßstab, ansonsten bin ich ganz deiner Meinung.
Ja, und der ICE 3 von Piko ist ebenfalls maßstäblich in 1:87! Die Zwischenwagen des ICE3 sind nur 24,7m statt den "klassischen" 26,4m lang.
Dass mit den 24,7m beim Vorbild war mir nicht bewusst.
Dann ist es auch logisch, dass beide vom Maßstab 1:87 sind, schließlich ist der Velaro ist "nur" eine Weiterentwicklung des ICE 3.
Und ich kann es auch gleich bestätigen, wenn man beide nebeneinander stellt, dann sind die Wagen des Velaro und des Hobby-Dreiers gleich lang.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#264

Beitrag von persus » Sa 29. Jun 2019, 07:21

Frank 72 hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 22:09
Vorbestellungen sind doch unverbindlich. Lasse loofen...
So, soeben meine Vorbestellung zurück gezogen. Muss ich mich schon nicht mehr mit dieser Schnittstelle rumschlagen. Dafür aber ein weiteres Jahr auf den ICE 4 warten.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1897
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#265

Beitrag von JoMä » Sa 29. Jun 2019, 16:45

Moin zusammen,

ich möchte noch einige Bilder des ICE 4 nachreichen, welche ich letzte Woche angefertigt habe. Meinen vollständigen Bericht zum Piko Tag der offenen Tür findet ihr in meinem Thread "Joeys Teppichbahn".


Versteckt in der hintersten Halle durfte der neue ICE 4 seine Runden drehen. Es waren zwei 4-teilige Garnituren zu sehen: eine stand abgestellt herum, die zweite drehte unablässig und zuverlässig ihre Runden.

Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Innenbeleuchtung und Figuren sind serienmäßig nicht enthalten!

Mein Fazit: einen wunderschönen und betriebssicheren Zug hat Piko da entwickelt. Leider bleibt es (hoffentlich nur vorerst) bei den angekündigten 7 Wagen. Dadurch ist weder ein vorbildgerechter 12-teiliger ICE 4, noch ein vorbildgerechter 7-Teiler darstellbar. Da hätte ich mir - besonders bei einem Zug in dieser Preisklasse - eine konsequentere Umsetzung seitens Piko gewünscht.

So werde ich den Zug nicht in meine Sammlung aufnehmen, außer Piko kündigt doch noch die fehlenden Zwischenwagen an.
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#266

Beitrag von Thomas I » Sa 29. Jun 2019, 19:53

trashmaster hat geschrieben:
Fr 28. Jun 2019, 22:21
Thomas I hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 22:07

Der Velaro von Roco/Fleischmann ist im unverkürztem Längenmaßstab, ansonsten bin ich ganz deiner Meinung.
Ja, und der ICE 3 von Piko ist ebenfalls maßstäblich in 1:87! Die Zwischenwagen des ICE3 sind nur 24,7m statt den "klassischen" 26,4m lang.
Das dachte ich lange auch, tatsächlich sind die ICE 3 von Märklin und Piko aber leicht verkürzt.
24,7m wären in H0 nämlich 284mm, die sind aber nur 279mm lang bei Märklin und Piko.
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Benutzeravatar

trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1717
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 34
Österreich

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#267

Beitrag von trashmaster » So 30. Jun 2019, 00:05

Thomas I hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 19:53
trashmaster hat geschrieben:
Fr 28. Jun 2019, 22:21
Thomas I hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 22:07

Der Velaro von Roco/Fleischmann ist im unverkürztem Längenmaßstab, ansonsten bin ich ganz deiner Meinung.
Ja, und der ICE 3 von Piko ist ebenfalls maßstäblich in 1:87! Die Zwischenwagen des ICE3 sind nur 24,7m statt den "klassischen" 26,4m lang.
Das dachte ich lange auch, tatsächlich sind die ICE 3 von Märklin und Piko aber leicht verkürzt.
24,7m wären in H0 nämlich 284mm, die sind aber nur 279mm lang bei Märklin und Piko.
Oh da hast du Recht! Ich war immer der Meinung die wären Maßstäblich, nachgerechnet habe ich allerdings nie... :roll:
Grüße Georg

Benutzeravatar

ganzeige
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 46
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 21:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin C
Wohnort: München
Alter: 24
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#268

Beitrag von ganzeige » So 30. Jun 2019, 10:08

JoMä hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 16:45
Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen:

Bild
Danke für die Bilder. Ich will hier im speziellen noch mal anmerken, wie schön die detaillierten Front- bzw. Rücklichter aussehen. Dieses Detail ist mir nämlich auch schon beim Piko-ICE 3 aufgefallen. Das verleiht dem Zug Charakter und sieht wirklich echt aus. Märklin hat beim ICE 3 leider nur einen einteiligen Lichtleiter, der von hinten angestrahlt wird, verbaut. Das führt dazu, dass der gesamte Lichtleiter homogen (und damit nicht vorbildgerecht) ausgeleuchtet ist und dem Zug einen "seelenlosen Blick" verschafft.
Sollte Märklin das beim ICE 4 genau so umsetzen, wie bei ihrem ICE 3 (wovon ich ausgehe), ist das schon ein erwähnenswertes Manko.
Mit freundlichem Gruß, Toni
Bild


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1197
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#269

Beitrag von Thomas I » Mo 1. Jul 2019, 00:17

ganzeige hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 10:08
JoMä hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 16:45
Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen:

Bild
Danke für die Bilder. Ich will hier im speziellen noch mal anmerken, wie schön die detaillierten Front- bzw. Rücklichter aussehen. Dieses Detail ist mir nämlich auch schon beim Piko-ICE 3 aufgefallen. Das verleiht dem Zug Charakter und sieht wirklich echt aus. Märklin hat beim ICE 3 leider nur einen einteiligen Lichtleiter, der von hinten angestrahlt wird, verbaut. Das führt dazu, dass der gesamte Lichtleiter homogen (und damit nicht vorbildgerecht) ausgeleuchtet ist und dem Zug einen "seelenlosen Blick" verschafft.
Sollte Märklin das beim ICE 4 genau so umsetzen, wie bei ihrem ICE 3 (wovon ich ausgehe), ist das schon ein erwähnenswertes Manko.
Um über solche Details zu einer Entscheidung zu kommen, dürften aber bei beiden Herstellern keine groben Schnitzer vorliegen.
Die sind aber schon mit dem Längenmaßstab bei Mätrix und mit der vorbildfreien Zugkombi und der Schnittstelle bei Piko da.
Gut, Piko könnte das mit der Zugkombi beseitigen und dann wäre ein solches Detail sogar entscheidend...
http://www.oogardenrailway.co.uk/


jayiscupid
Beiträge: 6
Registriert: Di 14. Mai 2019, 23:48
Großbritannien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#270

Beitrag von jayiscupid » Mi 3. Jul 2019, 04:58

JoMä hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 16:45
Moin zusammen,

ich möchte noch einige Bilder des ICE 4 nachreichen, welche ich letzte Woche angefertigt habe. Meinen vollständigen Bericht zum Piko Tag der offenen Tür findet ihr in meinem Thread "Joeys Teppichbahn".


Versteckt in der hintersten Halle durfte der neue ICE 4 seine Runden drehen. Es waren zwei 4-teilige Garnituren zu sehen: eine stand abgestellt herum, die zweite drehte unablässig und zuverlässig ihre Runden.

Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen:

Bild

Innenbeleuchtung und Figuren sind serienmäßig nicht enthalten!

Mein Fazit: einen wunderschönen und betriebssicheren Zug hat Piko da entwickelt. Leider bleibt es (hoffentlich nur vorerst) bei den angekündigten 7 Wagen. Dadurch ist weder ein vorbildgerechter 12-teiliger ICE 4, noch ein vorbildgerechter 7-Teiler darstellbar. Da hätte ich mir - besonders bei einem Zug in dieser Preisklasse - eine konsequentere Umsetzung seitens Piko gewünscht.

So werde ich den Zug nicht in meine Sammlung aufnehmen, außer Piko kündigt doch noch die fehlenden Zwischenwagen an.

Thank you for sharing these photos, the Piko model looks very good and I'm excited to see the actual scale model alongside my ICE Velaro.

Does anyone know when these models will be available? The marketing material all listed June originally but since then there haven't been any updates.

James

Benutzeravatar

Mickybaer
InterRegio (IR)
Beiträge: 227
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: (bei) Berlin
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#271

Beitrag von Mickybaer » Mi 3. Jul 2019, 06:27

I think Piko said between September and October.
Liebe Grüße, Tim


jagdtiger1944
Beiträge: 3
Registriert: Do 24. Jan 2019, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Piko Smartcontrol
Gleise: Fleischmann Profi
Wohnort: HONG KONG
Alter: 35
Hong Kong

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#272

Beitrag von jagdtiger1944 » Mi 10. Jul 2019, 22:09

Hallo ~ Ich komme aus Hong Kong. Und die DC-Version kommt gerade hier raus, der Preis liegt bei $363 EUR ohne MwSt. Der Laden sagte, DCC Sound werde im nächsten Monat erscheinen. Es gibt ein Foto als Referenz.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Grüße aus Hong Kong. :pen: Mit Google Übersetzer


Technoboy
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 00:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Tillig Elite
Alter: 35

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#273

Beitrag von Technoboy » Mi 10. Jul 2019, 22:14

Hallo.

Sieht zwar Chic aus, aber der schwarze Gummistreifen an der Frontseite fehlt leider.
Entweder bessert da Piko nach oder man brauch eine ruhige Hand und einen feinen Stift.

Gruß Markus
Dieselsound ist Musik für meine Ohren =)

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#274

Beitrag von persus » Mi 10. Jul 2019, 23:09

Technoboy hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 22:14
[...] Sieht zwar Chic aus, aber der schwarze Gummistreifen an der Frontseite fehlt leider.
Entweder bessert da Piko nach oder man brauch eine ruhige Hand und einen feinen Stift. [...]
Tatsächlich. Der Gummistreifen fehlt. Nun, wäre nicht das erste Mal, dass Piko nachträglich nachbessert.

Den Dachgarten finde ich imposant! Zehnpolige Kupplung.

Was man den Bilder nicht ansieht ist, wie es sich mit den Drehgestellen in der Kurve verhält.
Zuletzt geändert von persus am Do 11. Jul 2019, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


jagdtiger1944
Beiträge: 3
Registriert: Do 24. Jan 2019, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Piko Smartcontrol
Gleise: Fleischmann Profi
Wohnort: HONG KONG
Alter: 35
Hong Kong

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#275

Beitrag von jagdtiger1944 » Do 11. Jul 2019, 00:10

Zehnpolige Kupplung Möglicherweise kann die DCC-Sound-Version die Beleuchtung der Routeninformationstafel an der Tür einschalten.
Grüße aus Hong Kong. :pen: Mit Google Übersetzer

Antworten

Zurück zu „Spur H0“