Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9414
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#26

Beitrag von supermoee » Fr 4. Jan 2019, 08:34

Hallo,

Beeindruckende Häufung an Defekte bei dir. Die gibt es bei mir zum Glück nicht. Vielleicht hängt das damit zusammen, dass ich sehr spät bestelle und somit die Kinderkrankheiten meistens weg sind. Meine 39170 hat tadellose Frontscheiben.

In 38 Jahren hatte ich fünf Reklamationsfälle bei Märklin- Neuware:

- drei Loks mit Ruckelsinus
- Silberlinge MHI Sonderserie mit o/b Steuerwagen: ein Wagen komplett ohne Griffstangen
- Insider VT95: Dekoder nach 5 min gestorben

Mein Fuhrpark umfasst an die 100 Loks von denen ca. 85% von Märklin stammen. Wagenmaterial nur von Märklin, geschätzt mehrere hundert Güter- und Personenwagen.

Seltsam, dass Silberlinge doch recht auffallen. Vielleicht ist die Montagelinie nicht ganz durchdacht oder sie wird benutzt, um neue Mitarbeiter einzuarbeiten.

Der Mangel an Fachpersonal ist eine kritische Situation und es gibt nichts schlimmeres als nicht qualifizierte oder nicht motivierte Mitarbeiter in der Montage zu haben.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Threadersteller
Gecco
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 17:13
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#27

Beitrag von Gecco » Fr 4. Jan 2019, 09:06

Moin Stefan,

um die "Ausfallquoten" zu vergleichen: ich habe vor ca. 6 Jahren mit Märklin H0 angefangen und besitze 13 Lokomotiven/Treibzüge und ca. 80 Wagen (100% Märklin).

Ich beschaffe das Rollmaterial zu 80-90% online und den Rest offline aus der Fundgrube in GP, wobei ich bei Fundgrubenartikeln bisher nur 1x Pech hatte und die Lok direkt wieder zurückgegeben habe.

Gruß

Guido

Benutzeravatar

riedochs
InterCity (IC)
Beiträge: 755
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 13:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+
Gleise: K
Deutschland

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#28

Beitrag von riedochs » Fr 4. Jan 2019, 09:59

Bei einem Teil der defekt gelieferten Wagensets die ich hatte lag es an dem Styroporeinsatz im Karton. Dieser ist teilweise so pass genau das schon eine kleine Unachtsamkeit zu Problemen führt. Wenn dann noch das alles auf der Palette durch die Gegend gefahren wird ist schnell was abgebrochen. Verpackungen kann Märklin irgendwie nicht richtig.
gruß

Jochen


JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1153
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü
Deutschland

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#29

Beitrag von JoMa » Fr 4. Jan 2019, 13:23

Hallo Zusammen, hallo Guido, hallo Erich,

ich möchte noch ein paar Aspekte beleuchten, die vielleicht auch einen versönlicheren Umgang mit offensichtlich fehlerhaften Produkten direkt aus der Verpackung heraus ermöglichen.
Viele von uns kaufen oder müssen online kaufen. Wenn man hier im Forum regelmäßig liest, gibt es auch einige "Überzeugungstäter", die hier ganz unverblümt schreiben, daß sie MoBa-Artikel online kaufen, um bewußt mit Hintergrund der 14-Tagesfrist die Modelle ausgiebig auf Herz und Nieren zu testen und bei Nichtgefallen zurückzugegeben. Ich hatte vor einiger Zeit sogar gelesen, daß in dieser Testphase Decoder getauscht und später rückgebaut wurden :bigeek: . Sorry, so ein Teil wäre für mich, wenn ich weiter hinten in der Bestellkette stünde, ein klarer Gebrauchtartikel. Der Online-Handel, so habe ich vor kurzem in den Nachrichten gehört, soll 12 % Retouren haben. Wenn ich solche Informationen verknüpfe, schaudert es mir ein wenig, und rein aus den damaligen Threads heraus war ein Argument mehr für mich geboren, nicht online kaufen zu wollen. Wobei auch Fachhändler mit Ladengeschäft online handeln und auch auf dieser Schiene (irgendwie passend zur MoBa :fool: ) evtl. sogar kaputtgetestete Produkte zu mir gelangen könnten. Fälle, wie Dein Pufferproblem, könnten solche Fälle sein. Denn ich weiß nicht, wie MoBa-Kollegen, die so einen legeren Umgang mit dem Umtauschrecht haben, schließendlich mit den MoBa-Artikeln umgehen und diese wieder vorsichtig verpacken oder gar Kaputtgegangenes auf ihre Kappe nehmen. Dann wäre das aber nicht die Schuld des Herstellers. Und auch die Lieferkette kann Fehler machen, wie oben bereits erwähnt.

Ich habe am Rande mit Medizintechnik zu tun. Weshalb sind dort manche auch im Alltag oder in anderen Bereichen wie in chemischen Laboren genutzte Artikel bisweilen sehr viel teurer? Es ist teilweise nicht die hochwertigere Produktbeschaffenheit, sondern die Qualitätssicherung, die diese höheren Preise verursacht. Medizinprodukte unterliegen viel strengeren Qualitätsauflagen, um eine hohe Ausfallsicherheit oder eine hohe Anwendungssicherheit oder eine bessere Erkennbarkeit des Fehlerfalles oder auch geringere Auswirkung im Fehlerfall zu gewährleisten. Diese Eigenschaften müssen teilweise aufwendig belegt, dokumentiert und in Zulassungsverfahren genehmigt werden. So etwas kostet Zeit, einen hohen Arbeitsaufwand und kostet eine Menge Geld. Da hier im Forum ja schon Loks um 200 € als zu teuer beklagt werden, wollen wir uns so einen Aufwand für Qualitätssicherung für Spielzeug leisten?

Wir betrachten detailverliebt einen MoBa-Artikel, den wir schon so lange ersehnt haben, u. U. stundenlang sogar mit Lupen und testen ihn ausgiebig. Was bei uns Faszination am Hobby ist, glaubt Ihr, so erginge es einem Mitarbeiter in der MoBa-Herstellung oder Qualitätssicherung? Schaut Euch mal spaßeshalber 40 Wagen in einer Stunde genau unter Berücksichtigung von mehreren Kriterien an. 90 Sekunden sind keine kurze Zeit für einen Wagen. Könnt Ihr nach dem 40sten Wagen mit Fug und Recht behaupten, daß Ihr jeden Wagen wirklich gleich intensiv betrachtet habt und immer alle Kriterien berücksichtigt? Und jetzt macht das mal 8 Stunden hintereinander mit vielleicht einer Stunde Pause. Und dann 5 Tage die Woche, 230 Tage im Jahr mit allen Freuden und Kümmernissen Eures Lebens, die man nicht immer vollständig bei der Arbeit ausblenden kann. Njcht umsonst sind Menschen fehleranfällig, gesundheitliche Form an verschiedenen Tagen noch nicht einmal berücksichtigt. Klar, Qualitätsmanagement bekommt das alles in den Griff, aber zu welchem Preis? Jeder Euro in der Produktion oder Qualitätssicherung kommt vervielfacht am Ende der Handelskette bei uns heraus. Ich gehe davon aus, wenn nur jede Lok, die geschätzte zwei Minuten einen Testzyklus bei Märklin durchläuft (am Tag der offenen Tür zu beobachten), die doppelte Zeit darauf verbringt, würde diese am Ende geschätzte 5 bis 10 Euro teurer. Und das wäre nur die Kontrolle der Funktionalität, es gibt aber viele andere Schritte davor, die ebenfalls kontrolliert werden. Wollt Ihr das bezahlen, da doch schon Loks über 200 € von manchen Kollegen ob des Preises begonnen werden kritisiert zu werden?

Es gibt Fehler, da fragt man sich, wieso merkt das niemand, z. B. beim Spaltmaß der Fenster der BR 103. Ich habe die Lok schon gar nicht so gekauft und den Händler gebeten, auf ein diesbezüglich fehlerfreies Modell zu warten, das fehlerhafte Modell hat er dann eingeschickt, war aber nicht meins, konnte mir deshalb egal sein. Aus dem eigenen Berufsleben weiß ich aber, es gibt nichts, was es nicht gibt und es passiert dann auch. Und meist treffen hierzu Ereignisse zusammen, die selbst schon einzeln so kurios sind, daß man nicht glaubt, daß das passieren könnte.
Auch bei mir fehlten schon Teile wie ein Gummiwulst oder waren kaputt. Solche Teile wurden mir binnen kurzer Zeit per Post zugesandt oder vom Händler nachgeliefert, dann brauchte nichts zu den Herstellern eingesandt werden und die Sache war schnell erledigt. Probleme bei MoBa-Artikeln treten bei mir gleichermaßen quer über alle Hersteller auf, da ist keiner besser oder fehlerfreier und keiner schlechter. Selbst bei deutlich teureren Produkten wie Auto, Saugrobotor und anderen Dingen treten Fehler bishin zur Unbrauchbarkeit auf, hatte ich alles schon. Ärgern, ja, das tue ich mich auch, ist es unnötig Aufwand zu reklamieren. Meist finden sich aber gute und schnelle Lösungen, endgültig zurückabwickeln mußte ich noch nichts.

Dennoch würde ich eher über Fehler von Firmen sprechen und nicht individuell auf einzelne Mitarbeiter abzielen, denn ich würde erst einmal von deren Wunsch, ordentliche Arbeit abzuliefern, ausgehen, ehe ich nichts anderes belegbar über diese individuell erfahre.

Viele Grüße aus BaWü, Stefan


Schwedenzug
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 357
Registriert: Do 3. Nov 2016, 21:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog und digital
Gleise: Märklin und 2-leiter
Wohnort: Göteborg, Schweden
Schweden

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#30

Beitrag von Schwedenzug » Fr 4. Jan 2019, 21:13

Meine Set 41275 kam heute und ich habe die wagen probegefahren und sorgfältig angesehen. Nichts zu bemerken. Ich fand die wagen ganz schön, die figuren sehen gut aus, der arme "Hase" in seine kasten sah aber bischen heiss aus in seine blaue uniform. :P Das beleuchtung is komplett flackerfrei und die wagen wurde problemlos von meine Br 216 geschoben. Mein bestellte Br 65 ist noch im AW Göppingen um die letzten details fertig zu machen bevor der Lok seine dienst in Schweden angefangen kann. Deswegen musste diesel-ersatz einspringen. :roll:
Das rote beleuchtung beim ziehende lok ist sehr gut gelungen muss ich sagen, das weiss licht vorne könnte aber stärker sein.

Zu der qualitäts-probleme, falls solche wirklich gibt: Mein händler hat mir erzählt das Märklin zur zeit viel zu wenig leute haben. Offensichtlich haben eine Audi-werk/Fabrik in oder nahe Göppingen viele leute von Märklin genommen. Er hat gesagt, 1/3 der leute fehlt, und die bleibenden leute werden zwischen verschiedene stationen im Werk gewechselt um modelle fertig zu bekommen und liefern zu können. (??)

Zu beschädigte waren generell könnte man ja auch die Transport verdächtigen. Ich habe eine E03 von Ebäh bekommen, der komplett durcheinander war. Das paket agierte wärend der Transport fussball in der DHL transportzentrum, oder so was.... Da hilft keine packung, es waren hohe kräfte.

Ich bin wenigstens sehr zufrieden mit die Silberlingen. Ich hatte sie schon, in verschiedene versionen. Aber das set gehört irgendwie zur Lok und mit figuren und beleuchtung waren sie okey preis-mässig.

/Martin in Schweden.
Fahre 2 und 3-Leiter, Analog und DCC/Digital in eine herrliche mischung auf kaotischer anlage in Schweden, mit meistens Deutsche vorbilder.


OttRudi
Ehemaliger Benutzer

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#31

Beitrag von OttRudi » Fr 4. Jan 2019, 22:11

Schwedenzug hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 21:13
Meine Set 41275 kam heute und ich habe die wagen probegefahren und sorgfältig angesehen. Nichts zu bemerken. Ich fand die wagen ganz schön, die figuren sehen gut aus, der arme "Hase" in seine kasten sah aber bischen heiss aus in seine blaue uniform. :P Das beleuchtung is komplett flackerfrei und die wagen wurde problemlos von meine Br 216 geschoben. Mein bestellte Br 65 ist noch im AW Göppingen um die letzten details fertig zu machen bevor der Lok seine dienst in Schweden angefangen kann. Deswegen musste diesel-ersatz einspringen. :roll:
Das rote beleuchtung beim ziehende lok ist sehr gut gelungen muss ich sagen, das weiss licht vorne könnte aber stärker sein.

Zu der qualitäts-probleme, falls solche wirklich gibt: Mein händler hat mir erzählt das Märklin zur zeit viel zu wenig leute haben. Offensichtlich haben eine Audi-werk/Fabrik in oder nahe Göppingen viele leute von Märklin genommen. Er hat gesagt, 1/3 der leute fehlt, und die bleibenden leute werden zwischen verschiedene stationen im Werk gewechselt um modelle fertig zu bekommen und liefern zu können. (??)

Zu beschädigte waren generell könnte man ja auch die Transport verdächtigen. Ich habe eine E03 von Ebäh bekommen, der komplett durcheinander war. Das paket agierte wärend der Transport fussball in der DHL transportzentrum, oder so was.... Da hilft keine packung, es waren hohe kräfte.

Ich bin wenigstens sehr zufrieden mit die Silberlingen. Ich hatte sie schon, in verschiedene versionen. Aber das set gehört irgendwie zur Lok und mit figuren und beleuchtung waren sie okey preis-mässig.

/Martin in Schweden.
Martin,
etwas OT.
Audi ist nicht in Göppingen sondern Györ in Ungarn. Kläre dein Händler bitte darüber auf.
OT Ende
Es kann schon mal vorkommen, entweder aus Absicht oder Versehen, das wird sich nicht so einfach nachweisen lassen, dass Reklamationen nicht ins Werk weitergeleitet werden, sondern mit der nächsten Bestellung wieder rausgehen.


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6339
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#32

Beitrag von Erich Müller » Fr 4. Jan 2019, 23:38

Hallo,

werden denn die Waggons in Györ oder in Göppingen gefertigt?
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9414
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#33

Beitrag von supermoee » Sa 5. Jan 2019, 09:31

OttRudi hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 22:11
etwas OT.
Audi ist nicht in Göppingen sondern Györ in Ungarn. Kläre dein Händler bitte darüber auf.
OT Ende
Hallo,

In Göppingen ist es Daimler, der die Mitarbeiter wegnimmt. Es ändert sich wenig an der Mitarbeiterknappheit, egal ob Göppingen oder Györ.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


sgnilleg
Beiträge: 7
Registriert: Do 20. Sep 2012, 18:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 3, Esu Command 50200
Gleise: C Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 77

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#34

Beitrag von sgnilleg » So 24. Feb 2019, 22:47

Hallo Zusammen, habe am 20.2.2016 meine Insider Silberlinge Art.Nr. 41275von meinem Händler bekommen.
Meine Räder quietschen auch. An einem Wagen flackert die Innenbeleuchtungin den Kurven. Werde meine Insider Mitgliedschaft
kündigen und keine Märklin Loks und Wagen mehr kaufen.
MFG sgnilleg


Hobbybahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 11:54

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#35

Beitrag von Hobbybahn » So 24. Feb 2019, 23:16

Hallo zusammen,
meine sind seit drei Wochen weg- quietschen auch. Hoffte es sind die Kinderkrankheiten gewesen und hätte mit der späteren Charge Glück....
Schade schade und das bei den Preisen.
Schönen Abend
Kay


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3181
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#36

Beitrag von Michael Knop » So 24. Feb 2019, 23:43

sgnilleg hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 22:47
Hallo Zusammen, habe am 20.2.2016 meine Insider Silberlinge Art.Nr. 41275von meinem Händler bekommen.
Meine Räder quietschen auch. An einem Wagen flackert die Innenbeleuchtungin den Kurven. Werde meine Insider Mitgliedschaft
kündigen und keine Märklin Loks und Wagen mehr kaufen.
MFG sgnilleg

Hi,

Warum schreibst du dass hier im Forum, und nicht direkt an märklin?


Außerdem, ich würde die Sachen bei mein Händler reklamieren, damit sie nachgebessert werden.



Michael


Threadersteller
Gecco
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 17:13
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#37

Beitrag von Gecco » Mo 25. Feb 2019, 09:47

Hallo,

kurze Rückmeldung: die Wagen sind erfreulich schnell nach knapp 8 Wochen repariert zurückgekommen. Der falsch montierte Wagen ist in Ordnung, und das Quietschen ist quasi weg. Ein Wagen hat noch leicht gequietscht. Nachdem ich den kurz mit leichtem Druck hin und her geschoben habe, quietscht er nun nicht mehr. Jedenfalls passt es jetzt so für mich, und diese Sache ist erledigt.

Gruß

Guido


sgnilleg
Beiträge: 7
Registriert: Do 20. Sep 2012, 18:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 3, Esu Command 50200
Gleise: C Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 77

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#38

Beitrag von sgnilleg » Di 12. Mär 2019, 15:55

Hallo Michael, habe es Märklin mit meiner Insider Kündigung geschrieben. Das Set wurde meinem Fachhändler übergeben. Mal sehen wie lange braucht um die Fehler zu beheben.
Gruß sgnilleg


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3181
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#39

Beitrag von Michael Knop » Di 12. Mär 2019, 16:59

sgnilleg hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 15:55
Hallo Michael, habe es Märklin mit meiner Insider Kündigung geschrieben. Das Set wurde meinem Fachhändler übergeben. Mal sehen wie lange braucht um die Fehler zu beheben.
Gruß sgnilleg
Hi,

wenn ich gemeint bin - die Frage war rhetorischer Natur, und ich glaube, die Antwort interessiert niemanden - zumindest mich nicht.


Übrigens habe ich mein Set neulich mängelfrei bekommen :D



Michael


Hobbybahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 11:54

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#40

Beitrag von Hobbybahn » Mo 3. Jun 2019, 20:07

.... jetzt warte ich das zweite mal auf mein Set (seit 5 Wochen).
Das ist schon sehr bedauerlich da es doch kein so großes Problem ist. Im Märklin Magazin stand einmal Märklin will auch den Service digitalisieren damit man wisse wo das "defekte " Teil denn sei. Liebe Märklianer stellt lieber zwei drei Service Mitarbeiter ein. Die haben einen guten Arbeitsplatz und wir Kunden freuen uns wenn defekte Teile oder Reklamationen schneller wieder da sind. Denn bezahlt sind sie ja ....

Kay


Hobbybahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 11:54

Re: Märklin Insider 41275 Silberlinge Qualitätsproblem?

#41

Beitrag von Hobbybahn » Di 16. Jul 2019, 16:24

.... und heute mit meinem Händler getestet: quietschen .
Zum Vergleich das Wagen Set zur V320 (in grün statt silber) getestet: OHNE Quietschen!!
Mein Händler will jetzt schreiben: Drehgestelle bitte tauschen.

Zum 3.x nach Göppingen.

"Schleifer getauscht und geölt" stand auf dem Reparaturschein jetzt beim 2x mal.

Ich bin gespannt und hoffe.

Beste Grüße
Kay

Antworten

Zurück zu „Spur H0“