Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Vau100
InterCity (IC)
Beiträge: 574
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#76

Beitrag von Vau100 » Mo 1. Jul 2019, 12:02

Hallo,

danke; werde das diese Woche noch ausprobieren mit den Kupplungen und darauf achten. Sonst geht sie zurück. Habe ja noch die Vorgänger oz/b 333 ;-)


Gruß Wolfgang


Edit: Das war doch eine 335
Zuletzt geändert von Vau100 am Sa 13. Jul 2019, 23:08, insgesamt 1-mal geändert.
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.


Dr Koma
InterCity (IC)
Beiträge: 667
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Erlangen
Alter: 56

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#77

Beitrag von Dr Koma » Sa 13. Jul 2019, 16:41

Liebe Alle

Ich war heut beim Dealer meines Vertrauens und wollte die 36344 erstehen. Es ist ein schönes Modell, die Kupplung schaut auch besser aus als das vorherige Modell im Design "Camping-Klo", aber von der Funktion war das im Laden vorgeführte nicht überzeugend: ein neuer Märklin G10 konnte nicht durch die Lok angekuppelt werden und trennte sich nach dem Entkuppeln erst nach ca. 5-10cm Fahrt. Ich hab die Lok dann schweren Herzens im Laden gelassen.

Love

Hauke


pkk
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: So 19. Sep 2010, 08:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital fahren
Gleise: K Gleis märklin
Wohnort: Rheingau
Alter: 66

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#78

Beitrag von pkk » Do 1. Aug 2019, 16:32

Hallo Zusammen,
wie sieht es mit der Zugkraft der Lok aus? Hat mal jemand probiert ob die Lok einen leichten (zwei Promille Steigung) Berg mit ein/zwei Wagen hochkommt.
Gruss PKK


ICE3
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert: Di 1. Nov 2005, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60653
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Erndtebrück
Alter: 54
Deutschland

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#79

Beitrag von ICE3 » So 18. Aug 2019, 20:39

Hallo,
ich bin auch seit einigen Wochen stolzer Besitzer dieser Köf III (36344).
Bei meiner Lok fehlten einige Anbauteile (2 kleine Kunststoffhebel seitlich im Bereich des Motors).
Nachdem ich mich bei Märklin gemeldet habe, wurde mir ein Griffstangen-Set kostenlos zugesendet.
Beim Funktionstest mußte ich nun feststellen, dass eine der beiden Telex-Kupplungen nicht schließt.
Ich fürchte, die Lok wird zwecks Reparatur an Märklin gesendet.
(glücklicherweise ist die Hersteller-Garantie noch nicht abgelaufen)
Gruß aus Erndtebrück
Klaus
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner


suffix
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#80

Beitrag von suffix » So 18. Aug 2019, 20:57

ICE3 hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 20:39

Beim Funktionstest mußte ich nun feststellen, dass eine der beiden Telex-Kupplungen nicht schließt.
Dito. Hab meine nun 3 Monate nach Auslieferungsstart bekommen - die hintere Telex hängt permanent oben. Super.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


ICE3
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert: Di 1. Nov 2005, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60653
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Erndtebrück
Alter: 54
Deutschland

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#81

Beitrag von ICE3 » Sa 24. Aug 2019, 20:42

Hallo nochmal,
meine BR 333 (36344 / Köf II) wird dann am Montag nach Göppingen gesendet.
Bin mal gespannt, wann ich sie auf meiner Anlage wieder einsetzen kann.
Gruß aus Erndtebrück!
Klaus
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9488
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#82

Beitrag von supermoee » Sa 24. Aug 2019, 20:49

Hallo,

Meine Lok ist auch auf den Weg nach Göppingen. Die hintere Kupplung hat sich nicht mehr geschlossen. Anscheinend ein verbreitetes Problem bei dem Modell.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


ICE3
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert: Di 1. Nov 2005, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60653
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Erndtebrück
Alter: 54
Deutschland

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#83

Beitrag von ICE3 » So 25. Aug 2019, 20:09

Hallo nochmal,

vom Hersteller wurde ich gebeten, die Lok zum "RICHTEN" nach Göppingen zu schicken.
Was auch immer mit "RICHTEN" gemeint ist, ich hoffe, dass sie repariert wird.
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner

Benutzeravatar

Udo Karl
EuroCity (EC)
Beiträge: 1033
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 23:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, SW1.81
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Baden-Württemberg
Deutschland

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#84

Beitrag von Udo Karl » So 25. Aug 2019, 22:07

Hallo Klaus,
ich kann dich beruhigen: "Richten" auf schwäbisch bedeutet reparieren.
Gruß Udo Karl
- Teppichbahner, analog und digital (MS2), C-Gleis, 44 Loks (überwiegend Märklin), 108 Wagen (überwiegend Blech, Märklin Serien 4000, 4100, 4600, 4700) -


Vau100
InterCity (IC)
Beiträge: 574
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#85

Beitrag von Vau100 » Mo 26. Aug 2019, 02:55

ICE3 hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 20:09
Hallo nochmal,

vom Hersteller wurde ich gebeten, die Lok zum "RICHTEN" nach Göppingen zu schicken.
Was auch immer mit "RICHTEN" gemeint ist, ich hoffe, dass sie repariert wird.
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner

Hallo Klaus Werner,

in der Schule im Schwabenland haben uns die Lehrer früher auch immer "gerichtet" wenn es von Nöten war ;-) Ein Ausdruck mit diversen Bedeutungen.


Ich hoffe daß deine Köf danach wieder korrekt funktioniert.


Gruß Wolfgang
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.


ICE3
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert: Di 1. Nov 2005, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60653
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Erndtebrück
Alter: 54
Deutschland

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#86

Beitrag von ICE3 » Do 29. Aug 2019, 21:05

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Erklärung des Begriffs "RICHTEN".

Gruß aus Erndtebrück

Klaus Werner :)
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner


suffix
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#87

Beitrag von suffix » So 6. Okt 2019, 13:42

Ein kleines Update von meiner Seite bzgl der Railcom-Kompatibilität der Telex. Bevor ich meine Köf zur Reparatur nach Göppingen schicke, wollte ich ein paar Dinge ausprobieren und bin zu folgenden Erkenntnissen gelangt:

1) Es scheint sich um keine Absicht seitens Märklin/aktive Erkennung von Railcom zu handeln, sondern um ein Energieproblem in der Lok
2) Ob die Telex funktioniert oder nicht, hängt von der Länge der Lücke ab, die von der Zentrale erzeugt wird. Bei der Intellibox lässt sich diese über eine Sonderoption einstellen. Nominell sind das 480us gemäss Norm, bei 200us Lücke funktioniert die Telex aber bereits wieder (ist aber zu kurz um Railcom betreiben zu können).

Wie komme ich auf den Schluss dass es ein Energieproblem ist? Bei 480us Lücke hört man lediglich ein leises Ticken der Kupplung. Bei 200us Länge geht die Kupplung gerade so auf, bei 300us zuckt sie ein bisschen und das Licht der Lok fängt an zu flackern. Anscheinend ist also tatsächlich zu wenig Buffer/Energiespeicher in der Lok verbaut um die Telex während der Lücke ausreichend lange zu versorgen (das wiederum würde heissen dass die Telex einiges an Strom benötigt).

Das Ganze wäre auch eine schlüssige Erklärung, wieso diesselbe Telex am Rangier-Kroko mit Railcom funktioniert, dort ist ja genug Platz vorhanden um einen Energiespeicher zu verbauen.

Endgültig bestätigen kann man das indem man der Köf ebenfalls einen Energiespeicher schenkt. Das werde ich mal versuchshalber machen sobald sie zurückkommt. Bei dieser Gelegenheit würde ich auch mal gerne die anderen Besitzer hier fragen, ob jemand die Lok schon offen hatte. Das scheint wohl nicht ganz so einfach sein wie bei anderen Märklin-Loks. Muss man den Schleifer erst abklipsen um an Schraube(n) zu kommen?
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


ICE3
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert: Di 1. Nov 2005, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60653
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Erndtebrück
Alter: 54
Deutschland

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#88

Beitrag von ICE3 » So 6. Okt 2019, 20:19

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 9#p2004848

Hallo,
bereits vor einigen Wochen konnte ich die reparierte (gerichtete) Lok wieder in meinem Lokschuppen abstellen.
Sie funktioniert wieder einwandfrei. Vielen Dank an Märklin für die schnelle Reparatur.
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner


ICE3
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert: Di 1. Nov 2005, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60653
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Erndtebrück
Alter: 54
Deutschland

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#89

Beitrag von ICE3 » So 6. Okt 2019, 20:20

Hallo,
bereits vor einigen Wochen konnte ich die reparierte (gerichtete) Lok wieder in meinem Lokschuppen abstellen.
Sie funktioniert wieder einwandfrei. Vielen Dank an Märklin für die schnelle Reparatur.
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner


suffix
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#90

Beitrag von suffix » Mi 4. Dez 2019, 10:34

Auch meine Lok ist zurück und funktioniert jetzt. Bei genauerem Hinsehen war das Problem übrigens ein falsch verbautes/gebogenes Blech in der Kupplung. Ja, Märklin hat die Lok repariert, dennoch möchte ich alles in allem kein Lob aussprechen da man so Sachen einfach VOR Auslieferung testen kann und es sich wohl kaum um Einzelfälle handelt. Bei diesem Preis erwarte ich eigentlich von Anfang an eine funktionierende Lok und möchte nicht den ganzen Aufwand einer Reklamation betreiben.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9488
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#91

Beitrag von supermoee » Mi 4. Dez 2019, 11:33

Hallo Florian,

da hast du ja noch Glück gehabt.

Meine Lok ist mit reparierter Kupplung zurückgekommen, dafür war der Motor defekt. Die Lok fuhr fast immer nicht selbstständig an. Nach Anstubsen lief sie dann los. Ich habe sie nochmal eingeschickt und sie kam mit getauschtem Motor zurück. Die ersten Meter machte sie ein grausames Motorengeräsuch. Ich befürchtete, sie wieder einschicken zu müssen. Das Geräusch hat sich dann aber gelegt.
Ganz zufrieden bin ich aber trotzdem nicht. Die Lok war nach der Reparatur schlampig verpackt. Die Folie und der Filz waren eigentlich nur hineingeworfen und nicht in Position. An einer Stelle am Gehäuse wurde der Lack leicht abgescheurt. Bevor ich aber die Lok ein drittes Mal nach Göppingen schicke, bessere ich die Stelle selbst aus. Schon traurig, dass die Serviceabteilung nicht weiss, wie man die Loks richtig verpackt.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


suffix
InterCity (IC)
Beiträge: 525
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Frage zu Märklin 36344 (BR 333) Funktion Telexkupplung

#92

Beitrag von suffix » Mi 4. Dez 2019, 14:17

Hi Stephan,

boah, echt heftig was dir da zugemutet wurde. Das ist wirklich ein absolutes Armutszeugnis für den Service von Märklin. Meine Lok wurde zum Glück anständig verpackt. Evtl haben sie sich ein bisschen mehr Mühe gegeben, weil ich meinen Unmut auf den Auftragsschein geschrieben habe. Auf die Frage, wieso man nicht wenigstens eine kurze Funktionsprüfung im Werk vornimmt (wie es sie ja angeblich nach wie vor gibt), habe ich aber bis heute keine Antwort.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.

Antworten

Zurück zu „Spur H0“