Märklin Post Ee3/3

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
Simon1991
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Di 7. Okt 2008, 10:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS II
Gleise: C-Gleis/K-Gleis
Wohnort: CH-4132 Muttenz
Alter: 28

Märklin Post Ee3/3

#1

Beitrag von Simon1991 » Sa 27. Apr 2019, 20:42

Hallo zusammen,

Ich habe heute die neue Post Ee3/3 von Märklin bekommen. Am Dienstag geht sie zurück.

Bild

Bild

Bild

Bild

Man beachte den Lack der Räder, den verzogenen Umlauf und die gelbe Zierlinie, vor allem am Vorbau. Es ist echt eine Frechheit, was da so alles ausgeliefert wird..

Gruss
Simon

Benutzeravatar

floete100
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 64

Re: Märklin Post Ee3/3

#2

Beitrag von floete100 » Sa 27. Apr 2019, 21:24

Lieber Simon,

was willst Du uns damit sagen? Oder anders gefragt: Welche Reaktion erwartest Du jetzt?

Märklin-Bashing hatten wir schon reichlich.

Und die Lok ist keine Frechheit, sondern eine Panne. Zugegeben, für Dich ärgerlich. Aber es ist unmöglich, eine 100% Ausgangskontrolle durchzuführen - jedenfalls wenn das betreffende Produkt bezahlbar bleiben soll. Ich weiß, wovon ich spreche: Ich habe über 30 Jahre als Leiter Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung gearbeitet.

Gruß,
Rainer
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (W. Bagehot)

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50

Benutzeravatar

Lok1414
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 313
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 16:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: C-Gleis
Dänemark

Re: Märklin Post Ee3/3

#3

Beitrag von Lok1414 » Sa 27. Apr 2019, 22:05

Lieber Rainer,

das ist doch kein Märklin-Bashing sondern ein durch Fotos dokumentierter Fall von B-Ware.
Welches Ziel verfolgst du daher durch Verwendung dieses „Kampfbegriffes“?

Es handelt sich hier nicht um eine Panne sondern um mehrere. Hier sind mehrere voneinander unabhängige Arbeitsschritte schief gelaufen:
  • Zugematschte und/oder mit Staubeinschlüssen versehene Fahrwerkslackierung
  • Ausgefranste Zierstreifenlackierung auf beiden (!) Seiten)
  • Am Ende ist das Produkt auch noch an der Ausgangskontrolle vorbei ausgeliefert worden
Mein Anspruch als Leiter Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung sähe jedenfalls anders aus.

Aber in Kölle sagt man ja gerne „Et hätt noch immer jot jejange“... :fool:

Gruß
Mathias


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2274
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Post Ee3/3

#4

Beitrag von Elokfahrer160 » So 28. Apr 2019, 07:14

Moin,

habe die PTT Lok Nr. 7 auch , vor einer Woche beim Händler (nicht Online) gekauft , probegefahren und ausgiebig getestet. Bei meiner Ee 3/3
stimmt die Lackierung und sie hat auch keinen verzogenen Rahmen , alles bestens.

Auch die 2 Vorgängermodelle 36332 , die braune und grüne Ee 3/3 waren alle top in Ordnung.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6339
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Märklin Post Ee3/3

#5

Beitrag von Erich Müller » So 28. Apr 2019, 07:44

Hallo,
Lok1414 hat geschrieben:
Sa 27. Apr 2019, 22:05
Am Ende ist das Produkt auch noch an der Ausgangskontrolle vorbei ausgeliefert worden
Hmm. Ausgangskontrolle hätte das verpackte Modell vor sich, meinem Verständnis nach.
Aber das scheinst du nicht zu meinen.
Du setzt anscheinend voraus, dass es bei Märklin eine Instanz gibt, die jedes einzelne Modell vor der Verpackung in die Hand nimmt und eingehend prüft. Ist das denn der Fall?
Wenn nein, steht dem möglicherweise eine Kosten-Nutzen-Rechnung entgegen?

Das Gehäuse freilich hätte schon die Fachkraft, die sie Gehäuse auf die Fahrgestelle setzt, als fehlerhaft ausscheiden müssen, meiner Ansicht nach. So viel Kompetenz haben die Mitarbeiter.
Aber sie haben eben auch mal einen schlechten Tag, oder einen schlechten Morgen.
Wer selbst keine Fehler macht und nie gemacht hat, darf gern einen Kieselstein aufheben...

Simons Beitrag ist Ausdruck seiner verständlichen Enttäuschung. Simon, ich hoffe und wünsche dir, dass das Ersatzmodell deinen Erwartungen voll entspricht.

P.S.: ist morgen in der Schweiz Feiertag, oder warum schreibst du, die Lok gehe (erst) Dienstag zurück?
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Threadersteller
Simon1991
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Di 7. Okt 2008, 10:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS II
Gleise: C-Gleis/K-Gleis
Wohnort: CH-4132 Muttenz
Alter: 28

Re: Märklin Post Ee3/3

#6

Beitrag von Simon1991 » So 28. Apr 2019, 10:05

Erich Müller hat geschrieben:
So 28. Apr 2019, 07:44
P.S.: ist morgen in der Schweiz Feiertag, oder warum schreibst du, die Lok gehe (erst) Dienstag zurück?
Mein Händler hat Montags geschlossen.

Gruss
Simon


Plok4K
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Di 5. Feb 2019, 13:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Control Unit 6021, MS 2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 70
Deutschland

Re: Märklin Post Ee3/3

#7

Beitrag von Plok4K » So 28. Apr 2019, 10:15

Hallo Simon,
ich würde diese Lokomotive behalten, sie ist bestimmt eine Rarität.
Viele Grüße aus Karlsruhe
Peter (Plok)


Relaxed
InterCity (IC)
Beiträge: 517
Registriert: So 29. Dez 2013, 18:50

Re: Märklin Post Ee3/3

#8

Beitrag von Relaxed » So 28. Apr 2019, 14:51

Qualitätsausreißer gibt es bei jedem Hersteller.
Ist für den Betroffenen ärgerlich. Zurückschicken und auf ein einwandfreies Modell warten und eine versöhnliche Entschuldigung.

Zu den Fehlergründen könnte man viel schreiben, ist letztendlich auch egal. Erwähnen sollte man jedoch, dass in diesen Tagen der Sanierungspakt ausläuft, zu dem die Belegschaft mit einem 20 prozentigen Gehaltsverzicht beigetragen hat. Das wird in den sich wiederholenden Erfolgsmeldungen in den Gazetten völlig ausgeblendet. Ob dies Umfelds für die Belegschaft besonders motivierend ist?
Hoffen wir, dass Geschäftsführung und Belegschaft eine Lösung finden, die beide Seiten zufriedenstellt.

Manfred


Rolf54
Beiträge: 3
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:51

Re: Märklin Post Ee3/3

#9

Beitrag von Rolf54 » So 28. Apr 2019, 19:51

Hallo zusammen
Für mich gibt es bei der Post Ee 3/3 noch ein anderes Thema. Die Loks erhielten am Ende von Epoche 3 ab 1970 abgeänderte Führerhäuser. Die Fenster an den beiden Frontseiten waren dann nicht mehr oben schräg sondern rechteckig. Über der Türe wurde eine Regenrinne angebracht. Die 16311 wurde 1977 an die PTT agegeben, also mit der neuen Form des Führerhauses. Ich habe mich, nachdem ich mir die Ep 3 Variante geleistet habe und zufrieden bin damit, bei der Ankündigung der Post-Lok darauf gefreut, alsdann beide Führerhausvarianten zu besitzen. Nun stelle ich fest, dass Märklin auf eine Änderung des Führerhauses verzichtet hat und man erwarten kann, dass in Zukunft auch alle weiteren Varianten, z.B. MThB nicht wirklich stimmig sein werden.
Lediglich für einen gelben Strich ist mir der Preis nun doch zu hoch.

Grüsse Rolf


Vau100
InterCity (IC)
Beiträge: 518
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Märklin Post Ee3/3

#10

Beitrag von Vau100 » So 28. Apr 2019, 20:01

Hallo,

vielleicht dachten die ungarischen Märklin-Damen der Göppinger Firma daß ein Schwyzer Lökli einer deutschen Modellbahnschmiede made in Hungary so vorbildgerecht ausschaut ? Im Ernst: Die schaut schon sehr daneben aus.

Sowas ist natürlich ärgerlich, ich würde sie auch zurücksenden und ausharren was da Neues kommt. Nur so lernen sie es. Aber es gibt ja (hoffentlich) bald mehr im Geldbeutel für die Mitarbeiter dann sollte wieder mehr Motivation da sein, zumindest im Stammwerk.


Gruß Wolfgang
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.

Benutzeravatar

train bleu
InterCity (IC)
Beiträge: 748
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 19:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station/analog
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Lothringen
Alter: 50
Frankreich

Re: Märklin Post Ee3/3

#11

Beitrag von train bleu » Mo 29. Apr 2019, 06:34

Hallo!
Märklin-Bashing hatten wir schon reichlich.
Märklin-Bashing sehe ich hier nicht. Wenn Simon gegen Märklin voreingenommen wäre, hätte er ja wohl nichts von dieser Marke gekauft.

Nein, ich finde solche Posts immer wieder nützlich. Ich selber hatte diese Lok auch auf dem Radar, werde sie jetzt aber sicher nicht kaufen. Es ist ja schon so, dass gewisse Modelle mehr fehlerhaft zu sein scheinen als andere. Was mich schon auf dem Produktbild gestört hatte, waren die plastikhaft wirkenden, etwas schiefen Trittstufen an der Rangiererbühne. Um die 250€ sind ja auch keine Bagatelle, die kann ich anders investieren.

Schade, denn ich finde diese kleine Lok wirklich putzig und hatte in Gedanken schon einen kleinen Postzug zusammengestellt.

LG
Frank


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2274
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Post Ee3/3

#12

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 29. Apr 2019, 06:50

Moin , Frank,

es scheint wohl eine grössere Streuung bei der Postlok Ee 3/3 zu geben , wie geschrieben , meine ist sehr gut lackiert und in Ordnung.
Auch die 3 anderen Exemplare bei meinem Fachhändler (Werst/LU) waren in Ordnung , da wir sie ausgepackt und probegefahren sind,
mir ging es um den Sound der PTT Lok. Dieser Sound ist identisch mit den 2 Loks in der Doppelpackung 36332.

Ich rangiere zur Zeit mit Postwagen von Roco und mit den SBB Postsortierwagen von Railtop mit der PTT Lok.
Vielleicht hängt dieser " Ausreisser " der PTT Postlok mit den reduzierten Durchlaufzeiten und der Personalknappheit in Györ zusammen ?

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6339
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Märklin Post Ee3/3

#13

Beitrag von Erich Müller » Mo 29. Apr 2019, 07:37

Hallo,
Vau100 hat geschrieben:
So 28. Apr 2019, 20:01
vielleicht dachten die ungarischen Märklin-Damen der Göppinger Firma daß ein Schwyzer Lökli einer deutschen Modellbahnschmiede made in Hungary so vorbildgerecht ausschaut ?
Wieso Schwyz? Nach dieser Seite war die Lok immer in Däniken im Kanton Solothurn im Einsatz.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Threadersteller
Simon1991
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Di 7. Okt 2008, 10:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS II
Gleise: C-Gleis/K-Gleis
Wohnort: CH-4132 Muttenz
Alter: 28

Re: Märklin Post Ee3/3

#14

Beitrag von Simon1991 » Mi 1. Mai 2019, 08:01

Hallo zusammen,

Ich war gestern beim Händler. Dieser konnte mir die Lok nicht austauschen, weil alle etwa gleich Aussahen. Teilweise mit gelben Läufen entlang der Kanten der Wartungsklappen! Er habe bereits bei Märklin reklamiert aber keine gescheite Antwort erhalten. Ich wende mich nun auch noch an Märklin, mal sehen, was die meinen...

Gruss
Simon


Vau100
InterCity (IC)
Beiträge: 518
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Märklin Post Ee3/3

#15

Beitrag von Vau100 » Mi 1. Mai 2019, 10:43

Erich Müller hat geschrieben:
Mo 29. Apr 2019, 07:37
Hallo,
Vau100 hat geschrieben:
So 28. Apr 2019, 20:01
vielleicht dachten die ungarischen Märklin-Damen der Göppinger Firma daß ein Schwyzer Lökli einer deutschen Modellbahnschmiede made in Hungary so vorbildgerecht ausschaut ?
Wieso Schwyz? Nach dieser Seite war die Lok immer in Däniken im Kanton Solothurn im Einsatz.

Hallo Erich,

so sagt man bei uns im Schwabenländle allgemein zur Schweiz. Meine Schwester arbeitet in Zürich, die hätte mich gescholten dafür ;-)


Gruß Wolfgang
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.


Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3996
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 11:59
Wohnort: Schweiz

Re: Märklin Post Ee3/3

#16

Beitrag von Heinzi » Do 2. Mai 2019, 12:56

Hallo Simon
Simon1991 hat geschrieben:
Mi 1. Mai 2019, 08:01
Hallo zusammen,
Ich war gestern beim Händler. Dieser konnte mir die Lok nicht austauschen, weil alle etwa gleich Aussahen. Teilweise mit gelben Läufen entlang der Kanten der Wartungsklappen! Er habe bereits bei Märklin reklamiert aber keine gescheite Antwort erhalten. Ich wende mich nun auch noch an Märklin, mal sehen, was die meinen...
Wie bitte .......das verstehe / glaube ich jetzt nicht!
Dein Händler hat eine Serie schlechter Loks bekommen und unternimmt nichts? Gibt sich mit einer "nicht gescheiten Antwort" zufrieden?
Er lässt wirklich dich als Kunde die Sache selber ausbaden? Und verkauft womöglich die übrigen schlechten Loks auch noch an irgendwelche "De...."

Ich bin selber ja auch "Schwiizer" und eher Gutmütig. Aber was zu weit geht, geht zu weit. (also weiter als bis Schwyz!)
Oder habe ich gerade was falsch verstanden?
Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


Threadersteller
Simon1991
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Di 7. Okt 2008, 10:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS II
Gleise: C-Gleis/K-Gleis
Wohnort: CH-4132 Muttenz
Alter: 28

Re: Märklin Post Ee3/3

#17

Beitrag von Simon1991 » Do 2. Mai 2019, 18:29

Heinzi hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 12:56
Hallo Simon
Simon1991 hat geschrieben:
Mi 1. Mai 2019, 08:01
Hallo zusammen,
Ich war gestern beim Händler. Dieser konnte mir die Lok nicht austauschen, weil alle etwa gleich Aussahen. Teilweise mit gelben Läufen entlang der Kanten der Wartungsklappen! Er habe bereits bei Märklin reklamiert aber keine gescheite Antwort erhalten. Ich wende mich nun auch noch an Märklin, mal sehen, was die meinen...
Wie bitte .......das verstehe / glaube ich jetzt nicht!
Dein Händler hat eine Serie schlechter Loks bekommen und unternimmt nichts? Gibt sich mit einer "nicht gescheiten Antwort" zufrieden?
Er lässt wirklich dich als Kunde die Sache selber ausbaden? Und verkauft womöglich die übrigen schlechten Loks auch noch an irgendwelche "De...."

Ich bin selber ja auch "Schwiizer" und eher Gutmütig. Aber was zu weit geht, geht zu weit. (also weiter als bis Schwyz!)
Oder habe ich gerade was falsch verstanden?
Das hast Du ziemlich genau erfasst. Und dann wundern sich die Händler, wenn man seine Modelle Online kauft...

Gruss
Simon

Antworten

Zurück zu „Spur H0“