Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Threadersteller
Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2079
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#1

Beitrag von Elokfahrer160 » Fr 10. Mai 2019, 12:08

Moin,

mit den Sommerneuheiten 2019 bringt Märklin eine weitere , wunderschöne Dampflok der franz. Ostbahn (EST) unter der Nr. 39243
als Serie 13 - 241 A 002 heraus. Das Modell baut wohl auf der 241 A 65 auf , die vor 2 Jahren unter der Nr. 39240 erschienen war.

Ich werde das Modell wohl ordern, nachdem ich mit der SNCF 241 A 65 sehr zufrieden bin , auch dieses Modell befährt den Mindestradius
von 437,5 mm.

Hat jemand von den Stummi`s eine Ahnung , ob die hier vom Hersteller gemachten Formänderungen so dem Original von 1933 entsprechen ??

Es wurden nur 2 diagonal sitzende Frontlampen angeordnet und die Windleitbleche wurden geändert , so die Beschreibung in den So.NH 2019
Auch der passende Simplon Orient Express mit 7 Wagen sieht sehr schick aus , obwohl der Preis sehr " sportlich " ist.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer
Zuletzt geändert von Elokfahrer160 am Sa 11. Mai 2019, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.


TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3437
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 02:54
Nenngröße: N
Steuerung: DCC
Gleise: Fleischmann, Peco

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#2

Beitrag von TheK » Fr 10. Mai 2019, 14:46

Es müssen halt die modernen Zugaben weg – also vor allem die Zugsicherungssysteme für Deutschland und die Schweiz (und für Frankreich mögen sie damals auch anders ausgesehen haben). Irgendwas mit "Speisepumpe deutscher Bauart" schrieben die französischen Foren außerdem noch zur 241 A 65…

Bei Wikipedia gibt's zwei alte Fotos. Was mich etwas irritiert: Die kurzen Windleitbleche kenne ich eigentlich nur von den westfranzösischen Loks der "État"…
https://de.wikipedia.org/wiki/Est_241

Was das Wagenset angeht, bin ich erstaunt, dass die CIWL für sowas überhaupt noch Lizenzen erteilt. Das hat mit dem Vorbild aber auch gar nichts zu tun…
Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


Threadersteller
Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2079
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#3

Beitrag von Elokfahrer160 » Fr 10. Mai 2019, 17:00

Hallo Kai,

besten Dank für die Antwort , ja die Windleitbleche sehen aus , wie die der ETAT 241 001 ( siehe wikipedia ) die Leitbleche der EST
Serie 13 sehen deutlich anders aus, aber dies könnte man ja noch korrigieren.

Die Merkmale der Zugsicherung können sie ja noch weglassen , dazu sieht man auf dem MäTrix Foto derzeit noch zu wenig. Aber wir
bekommen ja bestimmt aus der Schaffensperiode der Lok im Märklin.TV noch etwas zu sehen, warten wir es mal ab.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1360
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#4

Beitrag von contrans » Fr 10. Mai 2019, 18:44

In Frankreich beim Forum Loco Revue ist man über die grüne Farbe äußert unglücklich. Eine Lokomotive der Gesellschaft „EST“ muss schwarz sein, mit roten Zierlinien. Ausnahmen sind bislang unbekannt. Auf dem Tender sind Änderungen für Ep. II richtig umgesetzt, bei der Domverkleidung wird noch diskutiert.
Was hier auch noch nicht Thema war ist der Zuglauf, der Simplon Orient lief ab Paris Gare de Lyon und damit mit Loks der PLM. Somit gab es keine Berührungspunkte mit Maschinen der Ostbahn.
Unsinn ist die blaue Farbgebung der Teakholz-Schlafwagen. Diese wurden nur eingeölt, aber niemals blau lackiert. Blau umlackiert wurden nur einige wenige (zwei?) Teakholz-Speisewagen, um farblich zu neueren blauen Stahlwagen (Schlafwagen) zu passen.
Fazit: Das Ganze ist wenig vorbildorientiert...
Gruß Andi

Edit: Mittlerweile wurde ein Scan zur Vorgabe der Ep.II Beschriftung bei der 241A der „EST“ gepostet, darauf klein zu lesen (Übersetzung): Gelbe Ziffern mit rotem Schatten auf schwarzem Grund -
http://forum.e-train.fr/trains/download ... &mode=view


TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3437
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 02:54
Nenngröße: N
Steuerung: DCC
Gleise: Fleischmann, Peco

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#5

Beitrag von TheK » Fr 10. Mai 2019, 19:19

Dann soll man lieber gleich eine der État draus machen – das passt dann nämlich auch ganz gut zu dieser Ankündigung von Lematec in grün und mit dem kleine Windleitblech:

https://www.lematec.ch/shop/2-echelle_n ... _a_59.html
Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert: Do 6. Dez 2012, 04:59

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#6

Beitrag von FCrostifan » Fr 10. Mai 2019, 19:32

Hi,
würde mich schon sehr wundern und freuen wenns diesmal kein Fiasko würde.
Die Bilder werden zwar nur das Handmuster zeigen aber trotzdem...

EST und grün ? >> wurden die ETAT Maschinen beim umnummern noch in die EST eingereiht ?
Den Bügel auf dem Tender gab es doch auch erst ab Epo 3 oder ?
vermutl nebensächlich, die el Triebwerksbeleuchtung. Die hat doch nur die Museumslok

erfreulich, die asymetrisch angeordneten Laternen

mfG
Fcrostifan (der noch von der 241A65 traumatisiert ist)


Volker Gundlach
EuroCity (EC)
Beiträge: 1198
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 09:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 3mal ECOS, Z21, blauer Trafo
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#7

Beitrag von Volker Gundlach » Fr 10. Mai 2019, 19:51

Hallo,
Triebwerksbeleuchtung hat diese neue Variante nicht, wird zumindest in der Produktbeschreibung und der Funktionsmatrix nicht aufgeführt.
Gruß
Volker


TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3437
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 02:54
Nenngröße: N
Steuerung: DCC
Gleise: Fleischmann, Peco

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#8

Beitrag von TheK » Fr 10. Mai 2019, 20:19

Wann die "umgezogen" sind, hab ich auch noch nicht so ganz verstanden – allerdings wäre "002" sicherlich eine echte Est. Was Fotos angeht, so haben alle auffindbaren Loks der Est (inklusive des Prototyps) die schräg verlängerten Windleitbleche und sind schwarz. Also, soweit Farbfotos). Die Loks der État haben ursprünglich die gerade abschließenden Windleitbleche und sind grün – später wurden diese wohl dem Erscheinungsbild der Est angepasst (deswegen sieht die 65 wie eine Est aus; das ist eigentlich État 241-001!). Den Bügel haben gefühlt alle.

Zum Zuglauf: Der "Simplon-Orient-Express" fuhr vom Gare de Lyon über PLM-Netz, dann Milano, Venezia, Trieste, Zagreb bis Belgrad. Hingegen der "normale" (ursprüngliche) Orient-Express vom Gare de Est über Strassbourg, Stuttgart, München, Wien, Budapest, Belgrad. Zwischendurch sammelt der noch zwei Kurswagen aus Prag und aus Berlin über Breslau und Bohumín ein – letzterer ist quasi die heutige Nightjet-Strecke.

Beide Züge werden in Belgrad vereint und mit einem neuen Speisewagen bestückt. Hinter Belgrad gibt es erstmal nur einen Zug, der sich in Niš dann wieder in zwei Routen über Skopie nach Athen und über Sofia nach Istanbul teilt.
Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


Threadersteller
Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2079
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#9

Beitrag von Elokfahrer160 » Sa 11. Mai 2019, 09:51

Besten Dank an Andi,

auch für den Link in´s franz. Forum e-train. Ganz eindeutig , die Maschinen waren schwarz lackiert mit roten Zierlinien. Da geht ja
die grüne Farbe gar nicht , haben die Produktmanager so wenig Zeit für ihre Vorbildrecherchen ??

Da die EST Serie 13 schon im September 2019 ausgeliefert werden soll, befürchte ich , die liefern die EST 241 A002 in grüner Farbe aus , oh je.
Falls hier jemand aus Göppingen mitlesen sollte , überdenkt das mit der Lackierung noch einmal , sonst sinkt meine Begeisterung für die an sich
schöne Lok auf " 0 ".

Werde mir jetzt mal - bei der nächsten Fahrt ins Elsass - das Original der 241 A 001 ansehen , die steht im Museum in Muhlhausen.

Gruss - Elokfahrer160 /Rainer

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2459
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#10

Beitrag von Badaboba » Sa 11. Mai 2019, 12:17

Hallo Rainer,

müsste wohl die hier sein:
Bild
Bild

Bisschen dunkel:
Bild

Mit Anhang:
Bild

Die ganze Geschichte erinnert mich irgendwie an die Insider BR 42.90, die dann doch in grau kam. :roll: :wink:
Liebe Grüße
Volker

Bericht vom 1. FREMOPuko Regionaltreffen Pfalz:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170380

FREMOPuko Norm:
viewtopic.php?t=146816


FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert: Do 6. Dez 2012, 04:59

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#11

Beitrag von FCrostifan » Sa 11. Mai 2019, 14:51

Hallo,
Triebwerksbeleuchtung hat diese neue Variante nicht, wird zumindest in der Produktbeschreibung und der Funktionsmatrix nicht aufgeführt.
Gruß
Volker
Hi,
ja, das die Beleuchtung so wie bei der 241A65 nicht aufgelistet ist habe ich auch gesehen. Aber in den bisher veröffentlichten Bildern sind doch die el. Verteiler und Leitung am Umlaufblech eindeutig erkennbar. Ich glaube nicht das das beim Serienmodell noch geändert wird

mfG
Fcrostifan
Zuletzt geändert von FCrostifan am Sa 11. Mai 2019, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.


Volker Gundlach
EuroCity (EC)
Beiträge: 1198
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 09:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 3mal ECOS, Z21, blauer Trafo
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#12

Beitrag von Volker Gundlach » Sa 11. Mai 2019, 18:52

Hallo,
schauen wir mal, vielleicht verbirgt sie sich unter der Lichtfunktion 1, vorbestellt habe ich sie.
Gruß
Volker


FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert: Do 6. Dez 2012, 04:59

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#13

Beitrag von FCrostifan » Sa 11. Mai 2019, 20:39

Hi,
werde auch eine vorbestellen. Liegt eigentlich nahe, das die Protuktionsschritte genauso sind wie bei der Museumslok. Also eine Triebwerksbeleuchtung eingebaut ist.

zur grünen Farbe: wie wärs damit:

nachdem die grünen ETAT Maschinen ja zur EST gekommen sind, wurden sie zwar umgenummert, aber nicht gleich umlackiert. Eine solche "frühe" Version stellt eine grüne EST 241 dar. So wirds auch sein ? Oder weiß jemand was Anderes das belegt ist ?
mfG
Fcrostifan (der zwar ein "Le Train" Heft zur 241A hat, aber nicht der franz. Sprache mächtig ist) :D
Zuletzt geändert von FCrostifan am So 12. Mai 2019, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.


JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1138
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü
Deutschland

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#14

Beitrag von JoMa » Sa 11. Mai 2019, 23:32

Hallo Zusammen,

einfach mal als Überlegung. Es gab noch keine dieser Loks in grün bei Märklin. Also etwas bereits Dagewesenes einfach z. B. aus Kostengründen nicht verändert haben, das kann ja eigentlich nicht passiert sein. Es ist also bewußt diese Lackierung ausgewählt worden. Eine fiktive Maschine ist auch wohl nicht im Sinn von Märklin gewesen. Daß die Rechercheabteilung inklusive Produktmanager die falschen Unterlagen benutzen für die Neue, halte ich ebenfalls für abwegig.
Hinzu kommt, daß nicht selten Spezialisten des Forums große Stürme im Wasserglas und Wallung gemacht haben, bis das Gegenteil eindeutig belegt wurde. Der Irrtum wird selten eingeräumt und sich entschuldigt. Meist taucht man nur ab, um bei nächster Gelegenheit wieder Wallung zu machen. Das würde man sich im normalen Leben kaum leisten, hier anonym kann man aber den großen Hammer schwingen, ein allgemeines Problem bisweilen auch bei anderen sozialen Medien, die würden bisweilen besser als unsoziale Medien benannt.

Wem soll ich glauben? Bei der Lok eher Märklin, aus obigen Erwägungen. Bei den Wagen sieht das anders aus. Da hat man eine spezielle Sorte, da gäbe es Einsparpotential, wenn man nicht zuviel ändern muß. Ich habe nichts darüber gesagt, ob die Wagen korrekt sind oder nicht. Das kann ich gar nicht beurteilen. Aber die Wahrscheinlichkeit empfinde ich als deutlich höher, hier nur ähnliche Wagen herauszubringen. Bei der Lok schließe ich das aus.

Meint Stefan aus BaWü.

Benutzeravatar

Kapitän Nemo
InterCity (IC)
Beiträge: 858
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 19:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Oberbayern
Deutschland

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#15

Beitrag von Kapitän Nemo » So 12. Mai 2019, 07:54

Hallo,

ich habe dieses Schmuckstück gerade wegen der grünen Lackierung vorbestellt. Die Lok schaut damit einfach gut aus. Es gab übrigens 2003 eine Micro Metakit Kleinserie in grün unter der Artikelnummer 6305H.

Grüße,

Ulrich
Bild

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1360
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#16

Beitrag von contrans » So 12. Mai 2019, 08:13

Kapitän Nemo hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 07:54
Hallo,

ich habe dieses Schmuckstück gerade wegen der grünen Lackierung vorbestellt. Die Lok schaut damit einfach gut aus. Es gab übrigens 2003 eine Micro Metakit Kleinserie in grün unter der Artikelnummer 6305H.

Grüße,

Ulrich
Hallo Ulrich,
Falls sich Märklin umentscheidet und die "EST" vorbildgerecht in schwarz bringt, so kommt später ganz sicher noch eine (korrekte) grüne "ETAT" (Ep.II) oder SNCF Version.

Gruß Andi

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2459
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#17

Beitrag von Badaboba » So 12. Mai 2019, 08:30

Hallo zusammen,
die Konkurrenz (MTH) scheint das Ganze auch nicht so "eng" zu sehen. Märklin wird wissen, dass sich eine grüne Lok besser verkauft und zusammen mit den eleganten blauen Wagen aus dem Fundus ergibt sich eine höchst ansprechende Garnitur, die ihre Käufer finden wird.

http://forum.e-train.fr/viewtopic.php?f ... 5#p2306098

http://forum.e-train.fr/viewtopic.php?f ... 0#p2306302

http://forum.e-train.fr/viewtopic.php?f ... 0#p2306565

Ich persönlich könnte bei einer SNCF-Variante schwach werden... :wink:
Liebe Grüße
Volker

Bericht vom 1. FREMOPuko Regionaltreffen Pfalz:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170380

FREMOPuko Norm:
viewtopic.php?t=146816

Benutzeravatar

Hutze 61
InterCity (IC)
Beiträge: 939
Registriert: So 21. Jan 2007, 13:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams/WDP2009.2
Gleise: K-Gleise
Alter: 57

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#18

Beitrag von Hutze 61 » So 12. Mai 2019, 08:55

Gibt es denn zu den Wagen eine Alternative, die mit halbwegs authentisch an die 241 A 002 hängen kann ???

Die Lok selber wirkt m.E. dtl besser in grün als in schwarz, so dass ich mit der Interpretation "noch nicht umlackierte ETAT Maschine " gut Leben könnte. Nur die blauen Wagen, abgesehen vom Preis, na ja ....
VG Axel
Meine Hauptanlage:
viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
viewtopic.php?f=64&t=102980

Benutzeravatar

train bleu
InterCity (IC)
Beiträge: 731
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 19:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station/analog
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Lothringen
Alter: 50
Frankreich

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#19

Beitrag von train bleu » So 12. Mai 2019, 10:35

Hallo!
Gibt es denn zu den Wagen eine Alternative, die mit halbwegs authentisch an die 241 A 002 hängen kann ???
Roco könnte seine Ostbahnwagen mal in EST-Originalausführung bringen. Ein Set mit 3 oder 4 Wagen sähe hinter der Lok sicher gut aus.
LG
Frank


Volker Gundlach
EuroCity (EC)
Beiträge: 1198
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 09:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 3mal ECOS, Z21, blauer Trafo
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#20

Beitrag von Volker Gundlach » So 12. Mai 2019, 11:13

Hallo,
ich seh das mit der Farbe auch nicht so eng, wer will denn genau wissen ob nicht doch eine Grüne, und sei es nur für kurze Zeit, wegen irgendwas so durch die Gegend fuhr. Ich hänge meinen Orientexpress 42795 dahinter und gut ist‘s... der hat sich halt verfahren😎
Gruß
Volker


Webermütze
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4295
Registriert: So 29. Dez 2013, 13:08
Deutschland

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#21

Beitrag von Webermütze » So 12. Mai 2019, 11:29

Hallo,

ich habe mal etwas recherchiert:

Gründung der SNCF (aus Wikipedia):
Am 31. August 1937 wurde der Vertrag zur Schaffung einer „nationalen Eisenbahngesellschaft“ unterzeichnet. Die ab dem 1. Januar 1938 geltende Vereinbarung hatte ursprünglich eine Laufzeit von 45 Jahren. Ziel des Vertrags war die Schaffung eines gemeinsamen Netzes unter Staatskontrolle und Beseitigung des defizitären Betriebs. In der SNCF gingen dabei sechs große Bahngesellschaften auf: Die privaten Gesellschaften EST, NORD, P.L.M. und PO-Midi (entstanden durch die Fusion von PO und Midi) sowie die staatlichen Gesellschaften ÉTAT (inklusive der OUEST) und AL.

Die ehemaligen Gesellschaften bildeten von nun an nur noch Netzregionen (Régions), und zwar NORD, EST, SUD-EST, SUD-OUEST, OUEST und Méditerranée. Bis auf letztere haben diese Regionen ihren Ausgangspunkt in Paris.

Die Streckennetze der EST und das der AL bilden seitdem die Region 1 der SNCF.

Mein Fazit:
Die Maschinen der staatlichen Gesellschaften ÉTAT wurden demnach direkt von der SNCF geführt und nicht erst in eine private Gesellschaft, wie die Gesellschaft EST eingegliedert.

Windleitbleche

Nach meinen Recherchen gibt es von der Serie 13 / 241-A der EST und der ÉTAT sowohl Lokomotiven mit geradem und schrägem hinteren Abschluss der Windleitbleche:

EST-Lokomotiven mit einem geraden Abschluss:
241-001
241-004
241-009
241-015
241-034
241-038

EST-Lokomotiven mit einem schrägen Abschluss:
241-011
241-031
241-034

ÉTAT-Lokomotiven mit einem geraden Abschluss:
241-001
241-002

ÉTAT-Lokomotiven mit einem schrägen Abschluss:
241-042

Mein Fazit:
Da die Bilder, soweit sie datiert sind, unabhängig von der Gesellschaft bis zum Jahre 1934 immer ein Windleitblech mit geradem Abschluss haben, entsteht bei mir der Eindruck, dass die Windleitbleche in der Folgezeit gewechselt wurden (siehe z.B. die Bilder der EST 241-034, die es mit schrägem als auch geradem hinterem Abschluss der Windleitbleche gibt).

Farbgebung
Bezüglich der korrekten Farbgebung des Modells von Märklin kann ich auch nichts Konkretes beitragen. Das Märklin-Modell der 241-002 soll den Betriebszustand von 1933 wiedergeben.
Nach einem Wikipedia-Eintrag (siehe hier) wurden die Maschinen der ÉTAT (241-001 bis 241-049) im Jahre 1938 von der SNCF vertragsgemäß übernommen und nicht in die EST eingegliedert, da die Lokomotiven der EST mit Wirkung ab 01.01.1938 ebenfalls vertragsgemäß von der neugegründeten SNCF übernommen wurden (siehe auch o.a. Teilbeitrag “Gründung der SNCF..“).

Mein Fazit:
Eine “Übernahme“ (ÉTAT an EST) von in grün lackierten EST-Lokomotiven im Jahr 1933 als bisherige Begründung scheidet somit aus.

Frontbeleuchtung
Die Frage, ob die Laterne auf der Pufferbohle immer auf der rechten Lokseite vorhanden gewesen ist, kann für die EST verneint werden (siehe hier). Das Datum der verlinkten Bildaufnahme ist aber nicht angegeben.

Streckenverlauf des Simplon-Orient-Express
Der Simplon-Orient-Express fuhr zwischen Juni 1931 bis Juli 1934 nach den im Internet veröffentlichten Kursbüchern der Gesellschaft P.L.M (Paris - Lyon - Méditerranée) auf der Strecke wie nachstehend aufgeführt:

Juni 1931:
Paris (Gare de Lyon) - Abfahrt: 20:40 Uhr
Laroche-Migennes - Ankunft: 22:44 Uhr / Abfahrt: 22:50 Uhr
Dijon-Ville - Ankunft: 00:59 Uhr / Abfahrt: 01:01 Uhr
Vallorbe (Schweiz) - Ankunft: 04:20 Uhr / 05:03 Uhr
bzw.
Vallorbe (Schweiz) – Ankunft: 00:50 Uhr / Abfahrt: 01:20 Uhr
Dijon-Ville - Ankunft: 04:01 Uhr / Abfahrt: 04:04 Uhr
Laroche-Migennes – Ankunft: 06:17 Uhr / Abfahrt: 06:23 Uhr
Paris (Gare de Lyon) - Ankunft: 08:45 Uhr.

Juli 1934:
Paris (Gare de Lyon) – Abfahrt: 20:20 Uhr
Laroche-Migennes - Ankunft: 22:15 Uhr / Abfahrt: 22:21 Uhr
Dijon-Ville - Ankunft: 00:22 Uhr / Abfahrt: 00:28 Uhr
Vallorbe (Schweiz) - Ankunft: 03:22 Uhr / Abfahrt: 03:50 Uhr
bzw.
Vallorbe (Schweiz) - Ankunft: 01:52 Uhr / Abfahrt: 02:25 Uhr
Dijon-Ville - Ankunft 05:04 Uhr / Abfahrt: 05:10 Uhr
Laroche-Migennes – Ankunft: 07:22 Uhr / Abfahrt: 07:28 Uhr
Paris (Gare de Lyon) - Ankunft: 09:35 Uhr.

Mein Fazit:
Laut dem Streckenverlauf in den zugänglichen Kursbüchern wurde das Streckennetz der Gesellschaft EST in der Zeit von Juni 1931 bis Juli 1934 zwischen Paris und Dijon nicht angefahren. Es ist natürlich möglich, dass die im Kursbuch genannte Strecke aus irgendwelchen Gründen nördlich (z.B. Paris - Troyes - Dijan) umfahren werden musste, so dass dann eventuell das Streckennetz der Gesellschaft EST genutzt wurde und daher auch Schnellzuglokomotiven der EST zum Einsatz gekommen sind.
Zum Vergleich ein Link zum französischen Streckennetz im Jahre 1934.

Zugzusammenstellung
Hier zur Ergänzung ein Link für ein Beispiel zur Zugsammenstellung für den Simplon-Orient-Express aus dem Jahr 1931.

Gruß
Thorsten


TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3437
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 02:54
Nenngröße: N
Steuerung: DCC
Gleise: Fleischmann, Peco

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#22

Beitrag von TheK » So 12. Mai 2019, 13:55

Hutze 61 hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 08:55
Gibt es denn zu den Wagen eine Alternative, die mit halbwegs authentisch an die 241 A 002 hängen kann ???
Den normalen Orient-Express zwischen Gare de Est und Strasbourg mit den WL Typ S von LS Models müsste man hinbekommen, frag mich aber nicht nach der genauen Reihung. Außerdem hatte die AL ja einige voiture OCEM; davon sind doch sicher welche als D-Zug bis Paris durchgefahren…
Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#23

Beitrag von Erich Müller » So 12. Mai 2019, 16:46

Hallo Thorsten,
Webermütze hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 11:29
Mein Fazit:
Die Maschinen der staatlichen Gesellschaften ÉTAT wurden demnach direkt von der SNCF geführt und nicht erst in eine private Gesellschaft, wie die Gesellschaft EST eingegliedert.
Im Prinzip richtig. Tatsächlich bestanden die alten Gesellschaften in Form der Regionen intern weiter - von der Verschmelzung Est/AL abgesehen; da hat man den Zustand von vor 1871 wieder hergestellt - und hatten zunächst einmal auch weiterhin getrennte Fuhrparks. Die Loks trugen die Nummer der Region als Teil der Loknummer, und identische Baureihen verschiedener Gesellschaften (etwa Armistice-Baureihen) wurden tlw. in unterschiedliche Baureihen nach SNCF-Muster eingereiht.
Webermütze hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 11:29
Nach einem Wikipedia-Eintrag (siehe hier) wurden die Maschinen der ÉTAT (241-001 bis 241-049) im Jahre 1938 von der SNCF vertragsgemäß übernommen und nicht in die EST eingegliedert, da die Lokomotiven der EST mit Wirkung ab 01.01.1938 ebenfalls vertragsgemäß von der neugegründeten SNCF übernommen wurden (siehe auch o.a. Teilbeitrag “Gründung der SNCF..“).

Mein Fazit:
Eine “Übernahme“ (ÉTAT an EST) von in grün lackierten EST-Lokomotiven im Jahr 1933 als bisherige Begründung scheidet somit aus.
Dem Fazit stimme ich zu - mit Betonung auf 1933.
Die englische Wikipediaseite, die du verlinkst, ist in sich widersprüchlich, weil sie einerseits als Datum für die Überlassung der ersten ÉTAT-Loks an die Est den 1.1.38 angibt, andererseits die Loks aber unter Est aufführt mit einer Est-Nummer.
Ich habe hier eine anders lautende Info gefunden - wenn man davon ausgeht, dass die englischen Autoren sich mit dem Datum geirrt haben, bekommt alles einen Sinn:
La Compagnie des chemins de fer de l'État commanda de 1930 à 1932 une série de 49 machines identiques, immatriculées : 241-001 à 241-049. Ces machines vinrent rejoindre leurs consœurs pour 10 d'entre elles en 1937 et pour le reliquat entre 1945 et 1948.
Die Gesellschaft der ÉTAT-Eisenbahnen bestellte von 1930 bis 1932 eine Serie von 49 identischen Lokomotiven, die als 241-001 bis 241-049 bezeichnet wurden. Diese Maschinen haben sich zu ihren Schwestern gesellt, zehn von ihnen im Jahr 1937 und der Rest zwischen 1945 und 1948.
Da ich dazu neige, zu französischen Themen französischen Autoren mehr Glauben zu schenken als englischen, und umgekehrt, ist für mich durchaus einleuchtend: diese neun (engl.) oder zehn (frz.) Maschinen kamen 1937 zur Est, und wurden dort entsprechend beschriftet und eingesetzt.
Das Märklin-Modell trägt aber die Nummer einer originalen Est-Lok.

Im oben von Volker verlinkten Thread des LR-Forums (das ist DSO in französischer Sprache, nur besser strukturiert) wird auch ein Foto heiß diskutiert, das m.E. eine Est-Lok zeigt, die nicht schwarz ist - außer auf dem Führerhausdach. Die Farbinterpretation von sw-Fotos ist aber so eine Sache, wie u.a. Diener richtig schreibt.
Webermütze hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 11:29
Es ist natürlich möglich, dass die im Kursbuch genannte Strecke aus irgendwelchen Gründen nördlich (z.B. Paris - Troyes - Dijan) umfahren werden musste, so dass dann eventuell das Streckennetz der Gesellschaft EST genutzt wurde und daher auch Schnellzuglokomotiven der EST zum Einsatz gekommen sind.
Theoretisch möglich, aber so unwahrscheinlich wie ein Hund mit zwei Köpfen.
Erstens einmal gibt es noch keine SNCF. Jede Gesellschaft führt ihre Züge über ihre eigenen Gleise. (Das wird übrigens auch mit den Regionen nicht anders.)
Zweitens: Die Linie nach Dijon (-Lyon-Marseille) ist das Rückgrat der PLM und bis zu sechsgleisig ausgebaut. Da wird nicht umgeleitet, und schon gar nicht ein internationaler Expresszug (der höchste Priorität genießt).
Drittens: man muss - auch wenn 1934 beide Ceinture-Linien noch voll existieren - doch einige Klimmzüge durchführen, um einen Zug von Gare de Lyon nach Chaumont oder Troyes zu bringen. Diese südliche Hauptstrecke der EST (heute Linie 4) wird immer noch vom Gare de l'est und nicht vom Gare de Lyon bedient.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1360
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#24

Beitrag von contrans » So 12. Mai 2019, 18:38

Hallo Erich,

wenn man es ganz genau nimmt bestellte die ETAT die 241.000 in zwei Serien:

241.001 - 039 (29 bei Five-Lilles und 10 bei Etablissement Cail), die erste wurde am 24.08.1931 geliefert, zum Sommerfahrplan 1932 waren alle verfügbar.
241.040 - 049 (alle Batignolles Nantes) Anlieferung Ende 1933/Anfang 1934.

Vorausgegangen waren Versuchsfahrten Caen - Cherbourg mit der 241.001 der EST. Grund war die Gewichtszunahme der Schnellzüge mit Metallwagen der Transatlantique- Züge. Bei Vergleichsfahrten gegen die seinerzeit ebenso hochmoderne 3.1214 der NORD Gesellschaft konnte die 241 EST geringere Fahrzeiten und höhere Geschwindigkeiten auf Rampenstrecken erreichen.

Es gab bei der ersten Serie nur geringe Änderungen zu den Maschinen der EST. Die ETAT Maschinen hatten einen mechanischen Kohlevorschub im Tender und eine Vorrichtung zur Wasseraufnahme während der Fahrt über einen Kanal zwischen den Schienen. Letztere wurde aber kaum benutzt. Der stählerne Bogen auf dem Tender hatte eine andere Form, da das ETAT Lichtraumprofil kleiner war.
Die zweite Serie hatte die höheren, vorne und hinten angeschrägten Windleitbleche, ACFI Vorwärmer und die längere Domverkleidung.
Zitat zur Farbgebung der ETAT 241 aus "Le Train 12" "... Identiques a la serie EST 241.002 a 41 en cours de construction, hormis quelques petits details, tels que la couleur verte et noire, plus agreable a l'oeil, a notre sens, que le noir uniforme de l' Est."

Der Stern der 241-Tausender sank bei der ETAT allerdings recht schnell, denn Bedenken der Gleisunterhaltung bewahrheiteten sich bei einem schweren Unfall mit vielen Toten im Oktober 1933, als die 241.022 mit dem Schnellzug Cherbourg - Paris entgleiste. Die Höchstgeschwindigkeit der 241.000 wurde daraufhin auf 90 km/h herabgesetzt, nach Versuchen und Verbesserungen dann wieder auf 110 km/h hochgesetzt.
Inzwischen kamen aber leistungsmässig deutlich verbesserte Pacifics 231 zum Einsatz, dadurch wurden die Mountains aus den Spitzenleistungen verdrängt.

Zwei der ETAT Maschinen wurden im WWII von Pionieren der Wehrmacht als "Kraftwerk Eisenbahnzug I" bzw. II" als mobiles Kraftwerk eingesetzt. Die spätere 241 A 19 wurde in Berlin umgebaut, davon gibt Fotos im Bundesarchiv, die Lok erhielten Dampfleitungen (zu einem Turbinenwagen?) und einen erhöhten Kamin (offenbar mit Zusatzgebläse), die Treib- und Kuppelstangen wurden entfernt. Im Text wird auch eine Kondensationseinrichtung erwähnt.
3 weitere 241 A sollen im Braunkohle-Kraftwerk Schwandorf als stationäre Dampferzeuger verwendet worden sein, befeuert mit Braunkohlestaub.

Gruß Andi


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1055
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#25

Beitrag von Thomas I » So 12. Mai 2019, 23:39

Ich finde ja die Bezeichnung als EST Serie 13 sehr irritierend.
Die Serien der EST waren keine Baureihenbezeichnungen sondern Leistungsklassen.
Zur Serie 13 gehörten z. B. auch die Tenderloks die später bei der SNCF zur Reihe 1-151TC wurden oder die Güterzugloks die später 1-150E waren, das waren also sehr unterschiedliche Baureihen die zur Serie 13 zählten.

Nummeriert waren die bei der EST als 241.001 ff.
Das Modell wird dann also die EST 241.002 zeigen. So zeigen es auch die Bilder von Märklin.
Noch ohne A. Auch wenn der Text bei Märklin etwas anderes sagt, das kam erst mit der SNCF dazu und wäre ein gravierender Fehler für "Zustand um 1933".
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Antworten

Zurück zu „Spur H0“