Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

Starlord
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert: So 18. Nov 2018, 06:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x CS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Nordhessen
Alter: 48
Deutschland

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#26

Beitrag von Starlord » Mo 13. Mai 2019, 04:11

Moin Moin.

Im 2017 erschienenen Film "Mord im Orient Express" gibt es einen Plattformwagen am Ende des Zuges.
Gab es den wirklich? Oder haben die sich das nur ausgedacht?

Im Film sind die A65 als 10 mit blauen Wagen aus Metall zu sehen. Sehen, wie ich finde, um Welten besser aus als die alten Märklinwagen im Holzoptik.

Viele Grüsse und einen guten Start in die Woche.

Starlord

Benutzeravatar

train bleu
InterCity (IC)
Beiträge: 731
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 19:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station/analog
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Lothringen
Alter: 50
Frankreich

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#27

Beitrag von train bleu » Mo 13. Mai 2019, 05:46

Hallo Starlord,
Im 2017 erschienenen Film "Mord im Orient Express" gibt es einen Plattformwagen am Ende des Zuges.
Gab es den wirklich? Oder haben die sich das nur ausgedacht?
Dieser „dining/lounge/observation car“ amerikanischen Stils ist soviel ich weiß reine Fiktion. Meiner Meinung nach hat es so etwas in Europa und insbesondere beim Orient-Express nie gegeben. Auch die silbernen Anschriften an de Wagen erscheinen mir nicht stimmig. Es ist bekannt, dass die CIWL ihre Stammgäste besonders verwöhnte und ihnen wann immer möglich ihr Lieblingsabteil reservierte. Dass aber diese russische Prinzessin über ein individuell eingerichtetes Appartement verfügt, ist doch etwas übertrieben. Ich finde da den ersten Film aus den 70ern realistischer.

LG
Frank


Guardian71
InterCity (IC)
Beiträge: 561
Registriert: So 13. Sep 2015, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Roco line
Schweden

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#28

Beitrag von Guardian71 » Mo 13. Mai 2019, 08:50

Moin Erich, Andi,

nach den von Euch vorgetragenen bzw. zitierten erscheint eine grüne Ostbahn-Maschine vor dem Simplon-Orient-Express unwahrscheinlich. Zur Lösung könnte die Maschine einfach vor dem Orient-Express (Paris-Gare de l'Est - Straßburg) eingesetzt werden. Nur halt in schwarz und mit Schlafwagen der Bauarten S und (wäre zu prüfen) Z und Lx.

Grüße
Mark


Domspatz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 5. Sep 2007, 20:48
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3+
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 51
Frankreich

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#29

Beitrag von Domspatz » Mo 13. Mai 2019, 10:41

Hallo Zusammen,

ich habe die blauen Mätrix Teakwagen aus der ersten Serien (#42795, 42796). Schön, aber eher Kirmes.

Viel passender, aus persönlicher Erfahrung, kann ich die CIWL Wagen von LS Models wärmstens empfehlen. Bitte fragt mich nicht nach Vorbildgerechtigkeit, aber die blauen Schlafwagen und die cremefarbenen Pullmannwagen sehen phantastisch aus. Sowohl vor der 241A65 als auch vor der 08.1001. Und dann dürfte es auch vor der 241A002 passen.

Gruß Stefan
Teppichbahner mit Central Station, Anlage in Planung. Bevorzugt Dampfloks Epoche II / III
Letzter Neuzugang: 08 1001 ( Märklin #39242)

Benutzeravatar

holgi67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 06:28
Nenngröße: H0

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#30

Beitrag von holgi67 » Mo 13. Mai 2019, 10:55

Hallo Zusammen,

ich kann mir gut vorstellen, dass die Nachfrage nach dieser Lok noch größer wird als nach der 241A65. Die Lok sieht einfach genial aus.
Habe die Lok sofort vorbestellt, aber auf die Wagen verzichte ich.

Viele Grüße
Holger
100% Märklin
Märklin-Insider seit 1995


Threadersteller
Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#31

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 13. Mai 2019, 11:40

Hallo zusammen,

besten Dank an Andi , Erich und Thorsten (webermütze), der uns ja aus dem PLM Kursbuch sogar die Fahrzeiten des Simplon Orient Express herausgesucht hatte, vielen Dank. Auch danke für Bilder , auch von der grünen " Konkurrenz von MTH "

Ich würde nun dem weiteren Zugweg " aufnehmen " ab Vallorbe/CH fuhr der Luxuszug über Lausanne/Genfer See , Sitten und Sion durch das
Rhonetal in der Schweiz , bevor er Brig erreichte. Dann durch den Simplon Tunnel (eröffnet 1906) , der ja seit 1930 elektrisch befahren werden
konnte, bis nach Mailand. Danach ging es weiter Richtung Triest/Adria. Auch die Strecke von Lausanne - Brig wurde in den Jahren 1923 - 1927
elektrifiziert. So konnte der Zug in den beginnenden 1930`Jahren elektrisch gezogen durch die Schweiz fahren.

Welche E Loks der frühen SBB könnte man hierfür einsetzen ??

Vielleicht eine Be 4/6, die frühe Schnellzuglok vom Gotthardt , eine Ae 4/7 oder gar die Ae 8/14 , die waren ja in der Lage , solche Züge zu
ziehen.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1357
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#32

Beitrag von contrans » Mo 13. Mai 2019, 12:16

Hallo Rainer,

ganz klar eine welsche Ae 4/7 aus dem Kreis I (Westschweiz) Dépot Lausanne...
Bild
Bild aus Wikipedia

Die Ae 3/6'', Be 4/6 und Ae 8/14 wurden nur im Kreis II eingesetzt
Ae 3/6'/''' und Ae 3/5 dürften zu schwach gewesen sein.

Gruß Andi


Guardian71
InterCity (IC)
Beiträge: 561
Registriert: So 13. Sep 2015, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Roco line
Schweden

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#33

Beitrag von Guardian71 » Mo 13. Mai 2019, 12:37

....Jetzt müsste Piko noch seine Ae 4/7 in Ep. II bringen...

Das Plakat zeigt eine braune Ae 4/7 (oder doch Ae 3/6 I?). Wurden die nicht als erste Serie der SBB von Anfang an in grün geliefert?

Grüße
Mark

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1357
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#34

Beitrag von contrans » Mo 13. Mai 2019, 12:41

Hallo Mark,

das mit brauner Farbe bei Ae 4/7 ist ein Fass welches hier besser nicht aufgemacht werden sollte...
Es gibt Indizien dass die erste Ae 4/7 braun war... aber keine tragfähigen Beweise.

Gruß Andi


Volker Gundlach
EuroCity (EC)
Beiträge: 1198
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 09:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 3mal ECOS, Z21, blauer Trafo
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#35

Beitrag von Volker Gundlach » Mo 13. Mai 2019, 14:25

Hallo,
laut telefonischer Auskunft von Märklin kommt diese 241 ohne Fahrwerkslicht.
Die Lampen gibts als Ersatzteil für die 08 und sind lieferbar, ich habe mir mal 6 Stück bestellt, wenn‘s gut läuft rüste ich das nach. Ob das Vorbild die hatte oder nicht ist für mich dabei eher zweitrangig...
Sollten jedoch beim ausgelieferten Modell im Gegensatz zur aktuellen Abbildung die Verteilerkästen am Umlauf fehlen lasse ich diesen Eingriff bleiben.
Gruß
Volker


mittelweg
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 10:59
Schweiz

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#36

Beitrag von mittelweg » Mo 13. Mai 2019, 16:32

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 11:40
Hallo zusammen,


Ich würde nun dem weiteren Zugweg " aufnehmen " ab Vallorbe/CH fuhr der Luxuszug über Lausanne/Genfer See , Sitten und Sion durch das
Rhonetal in der Schweiz , bevor er Brig erreichte. Dann durch den Simplon Tunnel (eröffnet 1906) , der ja seit 1930 elektrisch befahren werden
konnte,

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer
Der Simplontunnel wurde schon von Anfang, also 1906 elektrisch mit Drehstrom betrieben.
Zuerst als Versuchsbetrieb der BBC, dann wurde der Elektrobetrieb von den SBB übernommen.
1919 wurde der Drehstrombetrieb, infolge Kohlenmangels, sogar von Brig bis Sion ausgedehnt, die Südstrecke von Iselle bis Domodossola blieb ein Dampfbetrieb.

Der Simplon- Orient verkehrte vermutlich mit einer Dampflok A 3/5.
Auf den Drehstromstrecke vermutlich mit Vorspann einer Drehstromlok, musste der Zug weiterhin geheizt werden können, sollen doch keine, oder nicht alle Drehstromloks eine Einrichtung gehabt haben, Züge zu heizen. Auch fehlten vielen Reisezugwagen damals eine Elektroheizung.
Auch auf der Südseite musste sowieso wieder mit Dampf gefahren werden.
Zweimal Umspannen war auch zu aufwendig gewesen.
Nach der Elekrifizierung mit Wechselstrom im Jahre verkehrten am Simplon die MFO- Ae 4/7 mit der elektrischen Bremse.
Ersichtich waren diese mit der verlängerten Pufferbohle. Denn diese Loks waren fünf Tonnen schwerer, 123 statt 118 Tonnen.
Die verlängerte Pufferbohle hatte die Aufgabe, das Metergewicht auszudehnen.
Dem MFO- Modell von Piko müsste eigentlich nur die seitlichen Führerstandsaufstiege für die Epoche ll angebracht werden.

Hier noch ein Hinweis auf den Drehstrombetrieb im Simplontunnel, resp. Brig- Sion:
https://de.wikipedia.org/wiki/Drehstrom ... 0%93Iselle
Zuletzt geändert von mittelweg am Di 14. Mai 2019, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Udo Karl
EuroCity (EC)
Beiträge: 1025
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 23:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, SW1.81
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Baden-Württemberg
Deutschland

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#37

Beitrag von Udo Karl » Mo 13. Mai 2019, 17:07

holgi67 hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 10:55
Hallo Zusammen,

ich kann mir gut vorstellen, dass die Nachfrage nach dieser Lok noch größer wird als nach der 241A65. Die Lok sieht einfach genial aus.
Habe die Lok sofort vorbestellt, aber auf die Wagen verzichte ich.

Viele Grüße
Holger

Hallo,

dem Obengenannten schließe ich mich an. Die Lok sieht bombastisch aus.
Ich gehe schon davon aus, dass Märklin sich an einem konkreten Vorbild orientiert hat, auch was die Lackierung anbelangt.
Schon oft haben sich Vorverurteilungen in Luft aufgelöst.

Ich werde höchstwahrscheinlich eine Lok bestellen.
Wird die Lok nur in einer bestimmten Auflage hergestellt, sodass sie dann vergriffen und werksseitig ausverkauft ist?
Gruß Udo Karl
- Teppichbahner, analog und digital (MS2), C-Gleis, 44 Loks (überwiegend Märklin), 108 Wagen (überwiegend Blech, Märklin Serien 4000, 4100, 4600, 4700) -


Threadersteller
Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#38

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 13. Mai 2019, 17:37

Hallo Udo,

nachdem Märklin ja traditionell keine Stückzahlen seit langem bekannt gibt, weiss die Höhe der Auflage der EST 241-002 nur der Hersteller.
Im Gegensatz zur ersten Lok - die SNCF 241 A 65 (39240) - fehlt diesemal der Hinweis im NH Prospekt 2019 :) - einmalige Serie - :)

Die erste SNCF Lok war eine einmalige Auflage , die war sicher limitiert , wie lange Märklin diese Serie fertigen wird und in welcher Stück-
zahl ist unbekannt. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass im Jahr 2020 ff noch eine französische ETAT ( in grün oder schwarz ??) folgen wird.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert: Do 6. Dez 2012, 04:59

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#39

Beitrag von FCrostifan » Mo 13. Mai 2019, 20:50

Zitat aus Beitrag 38
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass im Jahr 2020 ff noch eine französische ETAT ( in grün oder schwarz ??) folgen wird.
dann hoffentlich die 2. erhaltene Maschine, die 241.A.1 mit der A.C.F.I. Vorwärmeranlage.
Oder zumindest dieser Typ. Und man wird ja noch träumen dürfen: wenigstens die Trix - Lok ohne Zwangsdecoder

hofft
Fcrostifan


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#40

Beitrag von Erich Müller » Di 14. Mai 2019, 07:09

Wenn der Herr Sieber Humor hat, wird er eine Serie einer Lok von heute mit Technik von vorgestern auflegen.
Ohne
FCrostifan hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 20:50
Zwangsdecoder
(dieses Unfugswort schreibe ich nicht, das muss ich zitieren) - und ohne Zwangsschnittstelle.
50 nummerierte Exemplare - denn mehr wird er davon eh nicht los.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Rollnitz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:27
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: mit der Hand...
Gleise: Fleischmann Profi
Alter: 59
Syrien

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#41

Beitrag von Rollnitz » Di 14. Mai 2019, 07:32

Erich Müller hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 07:09
Wenn der Herr Sieber Humor hat, wird er eine Serie einer Lok von heute mit Technik von vorgestern auflegen.
Ohne
FCrostifan hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 20:50
Zwangsdecoder
(dieses Unfugswort schreibe ich nicht, das muss ich zitieren) - und ohne Zwangsschnittstelle.
50 nummerierte Exemplare - denn mehr wird er davon eh nicht los.
Hallo,

das ist kein "Unfugswort". Es bezeichnet etwas überspitzt den "Zwang", etwas zu erwerben daß man gerne anders hätte. Und ich bin (auch) Sammler. Und als Sammler muß man... Im positiven Sinne gesehen, daß es eine schöne Lok ist, steht für mich außer Frage. Deshalb habe ich auch die erste Ausführung.

Ich als DC-Analog-Fahrer interessiere auch für diese Variante aber in Trixausführung. Und es ist müßig, jedesmal zu erklären, daß die (digitalen) Trix-Loks analog nicht gut fahren. Ich erwerbe eine Lok mit einer Vollausstattung, die ich nicht nutzen will oder kann. Und das zu einem höheren Preis, als wenn Trix sie analog anbieten würde. Über das warum wurde schon oft spekuliert, ob sie nur 50 Maschinen verkaufen würden kann und will ich nicht beurteilen.

Da ich schon eine habe, ist der "Druck" zum Kauf einer Zweit- oder Drittlok nicht mehr so hoch.... Also abwarten, bis die Lok verramscht wird. Und wenn nicht, dann ist es irgendwann auch egal....

Gruß Roland

Benutzeravatar

Lokpaint
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2495
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Alter: 53
Niederlande

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#42

Beitrag von Lokpaint » Di 14. Mai 2019, 08:04

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 17:37

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass im Jahr 2020 ff noch eine französische ETAT ( in grün oder schwarz ??) folgen wird.
Hallo

Da ich weder Vorbildkentniss noch ein Einsatzgebiet für solch eine Lok habe ist mir die Farbe eigentlich egal. Hauptsache: die Lok sieht gut aus.
Ich hätte gerne eine in hellgrau, ob nun Vorbildgerecht oder nicht. :D

Bart

Benutzeravatar

Udo Karl
EuroCity (EC)
Beiträge: 1025
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 23:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, SW1.81
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Baden-Württemberg
Deutschland

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#43

Beitrag von Udo Karl » Di 14. Mai 2019, 12:28

Hallo,

ich gehe schon davon aus, dass es ein Vorbild mit der grünen Lackierung gegeben hat.
Hatten nicht die Dampfloks bei der SNCF dann diese Lackierung?
Gruß Udo Karl
- Teppichbahner, analog und digital (MS2), C-Gleis, 44 Loks (überwiegend Märklin), 108 Wagen (überwiegend Blech, Märklin Serien 4000, 4100, 4600, 4700) -


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#44

Beitrag von Erich Müller » Di 14. Mai 2019, 13:30

Hallo Roland,
Rollnitz hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 07:32
Es bezeichnet etwas überspitzt den "Zwang", etwas zu erwerben daß man gerne anders hätte. Und ich bin (auch) Sammler. Und als Sammler muß man...
Nein, muss man nicht. Das ist eine willentlich getroffene Entscheidung. Falls du gegen deinen Willen kaufen solltest, dann wäre das eine Zwangshandlung.
Wäre das der Fall - was ich nicht annehme, denn in dem Fall wäre es dir egal, wie die Lok ausgestattet ist; ein Zwangskäufer würde im Zweifel sogar das Modell mit Wintersportausrüstung (Ski) kaufen: Hauptsache gekauft - solltest du darüber mit einem Arzt sprechen, denn Kaufzwang kann schlimme Auswirkungen haben.
Rollnitz hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 07:32
Und wenn nicht, dann ist es irgendwann auch egal....
Na sag ich doch: kein Zwang, sondern willentliche Entscheidung.

Hallo Udo,
Udo Karl hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 12:28
ich gehe schon davon aus, dass es ein Vorbild mit der grünen Lackierung gegeben hat.
Hatten nicht die Dampfloks bei der SNCF dann diese Lackierung?
Die grüne Lackierung, da sind sich die Experten einig, gab es bei der ÉTAT und später bei der SNCF. Strittig ist, ob es bei der EST auch grüne Loks gab, denn das ist nicht die übliche Lackierung bei dieser Gesellschaft.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Rollnitz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:27
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: mit der Hand...
Gleise: Fleischmann Profi
Alter: 59
Syrien

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#45

Beitrag von Rollnitz » Di 14. Mai 2019, 13:51

Haha, hallo Erich,

ich habe mal bei Zwangshandlungen nachgegoogelt. Und was steht da : "Milde Zwänge, wie z. B. der Sammelzwang, lassen sich in das normale Leben eingliedern"...... Der Artikel über "Sammelzwang" müßte allerdings noch geschrieben werden!
Der ist gut. Muß ich dringend meinen Arzt, Apotheker und Psychoonkel erzählen. Ich fürchte, das ist nicht heilbar......

Gruß Roland

Benutzeravatar

Hutze 61
InterCity (IC)
Beiträge: 934
Registriert: So 21. Jan 2007, 13:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams/WDP2009.2
Gleise: K-Gleise
Alter: 57

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#46

Beitrag von Hutze 61 » Di 14. Mai 2019, 20:30

Hallo,

zunächst einmal auch von mir herzlichen Dank und Respekt vor der mühevollen Recherche von Thorsten, Erich und Andy!

Wenn ich das richtig verstehe, gab es gar keine 241-002 von der EST ??? so wie ich euch verstanden habe, war nämlich die 241-002 eine Lok der ETAT und ging 1938 direkt im Lokpool der neu gegründeten SNCF auf ???

Damit wäre eine Debatte über die Farbgebung überflüssig, da diese Lok eh nie bei der EST war??? Und man müsste "EST" nur gegen "ETAT" austauschen ??
Oder mache ich da einen Denkfehler???

Erleuchtet mich, vielen Dank im Voraus!

P.S.: Die Frage resultiert aus meinem verzweifelten Versuch, für mich ein Argunment gegen den Kauf dieser wirklich schönen Lok zu finden! (ist wahrscheinlich eh sinnlos, einfach zu schöne Lok.... :lol: :lol: )
VG Axel
Meine Hauptanlage:
viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
viewtopic.php?f=64&t=102980


TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3437
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 02:54
Nenngröße: N
Steuerung: DCC
Gleise: Fleischmann, Peco

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#47

Beitrag von TheK » Di 14. Mai 2019, 21:04

Hutze 61 hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 20:30
Wenn ich das richtig verstehe, gab es gar keine 241-002 von der EST ??? so wie ich euch verstanden habe, war nämlich die 241-002 eine Lok der ETAT und ging 1938 direkt im Lokpool der neu gegründeten SNCF auf ???
Doch, gab es. Es gab ursprünglich Est 241-001 (bis 041) und État 241-001 (bis 049).

Mit Gründung der SNCF wurden daraus 1-241-A-001 bis 041 (ex Est) und zunächst 3-241-A-001 bis 049 (ex État). Letztere sind erst jetzt nach und nach und in relativ willkürlicher Reihenfolge zur Region 1 (also Est) gewandert. Ob auf die Dauer alle wirklich umgezogen sind, oder ob man nur die Nummern entwirrt hat, bin ich überfragt.
Einige Gattungen brauchten auf alle Fälle bis zuletzt die führende Ziffer als Unterscheidung; etwa die zahlreichen Pacifics (231).
Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#48

Beitrag von Thomas I » Di 14. Mai 2019, 22:05

Hutze 61 hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 20:30
Hallo,

zunächst einmal auch von mir herzlichen Dank und Respekt vor der mühevollen Recherche von Thorsten, Erich und Andy!

Wenn ich das richtig verstehe, gab es gar keine 241-002 von der EST ??? so wie ich euch verstanden habe, war nämlich die 241-002 eine Lok der ETAT und ging 1938 direkt im Lokpool der neu gegründeten SNCF auf ???

Damit wäre eine Debatte über die Farbgebung überflüssig, da diese Lok eh nie bei der EST war??? Und man müsste "EST" nur gegen "ETAT" austauschen ??
Oder mache ich da einen Denkfehler???

Erleuchtet mich, vielen Dank im Voraus!

P.S.: Die Frage resultiert aus meinem verzweifelten Versuch, für mich ein Argunment gegen den Kauf dieser wirklich schönen Lok zu finden! (ist wahrscheinlich eh sinnlos, einfach zu schöne Lok.... :lol: :lol: )

Die zweite Lok dieser Baureihe bei der EST war natürlich die 241.002, sie war auch die erste Serienlok nach der 41.001 (spätere 241.001, 1-241A 001).
Später wurde sie die 1-241A 002 der SNCF.

Es gab natürlich auch bei der Etat eine 241-002.
Bei der SNCF wurde daraus zunächst die 3-241A 002, dann kurz die 1-241A 302 und dann bekam sie eine Nummer ab 1-241A 42 aufwärts, die weiß ich leider nicht.
http://www.oogardenrailway.co.uk/


ulka
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 22:51

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#49

Beitrag von ulka » Di 14. Mai 2019, 22:31

Mir gefällt die Lok auch sehr, und auch die Wagen. Wenn ich das richtig sehe, sollte man jetzt bestellen, um eine zu bekommen, denn niemand weiß, ob die Lok dauerhaft angeboten wird, obwohl sie nicht als "einmalige Serie" von Märklin angeboten wird?

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1357
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Märklin Serie 13 (EST) - 241 A 002 - Sommerneuheit`19

#50

Beitrag von contrans » Di 14. Mai 2019, 23:38

Hallo Kai,

Die Geschichte der Umnumerierung ist komplizierter...
Bei den ersten zur späteren Region 1 (Est) umgezogenen Maschinen wurde dort die erste Stelle der Etat Ordnungsnummer von 0 auf 1 geändert, so wurde aus der Etat 241-031 die Maschine 241-131. Foto einer frisch umgenummerten Maschine im "Rail Magazine 84" in PLV (Paris La Villette, Depot der Est) 1938. Auch das Lokschild auf dem Windleitblech ist in 241-131 geändert. Auf der Pufferbohle steht noch (verblichen) Etat, die geänderte 1 ist dagegen strahlend frisch.
Richtig ist die erste Numerierung unter SNCF-Regie, wo die Maschinen unter den alten Nummern als 1 241-A (Est) bzw. 3 241-A (Ouest) geführt wurden.
Interessant ist, das die im Krieg schwer beschädigte ex- Etat 3 241-A-4 nach dem Wiederaufbau in den Ateliers Sotteville so beschriftet (und mit Flaggen geschmückt) ausgeliefert wurde, aber dann bei der Region Est eingesetzt wurde.
Gegen Ende der 40er Jahre als SNCF 241A wurden die ex Etat Maschinen dann mit der ersten Stelle der Ordnungsnummer 3 geführt, aus der ex Etat 241.021 wurde so die SNCF 241-A-321, Foto aus 1949 im Rail Magazine 12. Im Rail Magazine 96 das Bild der 241.A 335 ex Etat 241-035 in Chaumont 1947. Diese Maschine erhielt später die "numero definitif" 241 A 61, denn später wurde die Etat Maschinen, wie von Dir genannt, anscheinend ohne System ab 241-A-41 eingeordet, die oben genannte 241-A-321 wurde zu 241_A_57. Eine Etat der letzten Serie (lange Domverkleidung, Leiter auf der (rechten) Heizerseite) wurde zur 241_A_043 (Foto Rail Magazine 90), diese Maschinen waren wohl die letzten, die 1948 zur Region 1 (Est) kamen.
Die 241 A 61 war die letzte eingesetzte Lok, ausgemustert 17/02/1965, der Kessel soll nach Kamerun verkauft worden sein...
In Frankreich wurde in den letzten Tagen diskutiert, ob die grünen Etat Maschinen gelbe Zierlinien hatten; in einer Artikelreihe über die Etat Mountains ist im Rail Magazine zumindest eine Maschine 241-002 abgebildet, bei der man die sehr feinen Zierlinien erkennen kann.
Auf Bildern der ersten EST Mountain, 1925 noch als 41.001 beschriftet, kann man auch dünne Zierlinien erkennen. Ansonsten sind eher keine Linien erkennbar, liegt entweder an den alten Fotos und am Betriebszustand - oder es gab sie nicht .

Ein interessantes Fazit: Märklin könnte mit einer grünen 241.1xx eine der ersten zur Est umstationierten ex-Etat Loks Zustand 1938 nachbilden. Ggf. die 241-131, allerdings zeigt das o.g. Foto wie beschrieben noch Etat auf der Pufferbohle.

Gruß Andi

Antworten

Zurück zu „Spur H0“