Pikos neue 120 005 ist da

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

LukeNRG
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Do 25. Jun 2015, 08:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS3+
Gleise: Märklin C- & K-Gleis
Wohnort: Baden - Hart an der Grenze zu Schwaben...
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#26

Beitrag von LukeNRG » Mo 8. Jul 2019, 11:55

Hallo Zusammen, Hallo Michael,

Auch ich hatte das von Dir geschilderte Problem mit dem LokSound v5
Mottimuc hat geschrieben:
Fr 5. Jul 2019, 10:53
...

Eingebaut habe ich einen "neutralen" ESU LokSound 5 mit der Projektdatei der 120er für den Loksound 5. Der Soundwürfel wurde original verwendet. Die Distanzringe für einen besseren Bass passen leider nicht, wenn man den vorgesehenen Einbauort verwendet. Ich hab mich aber ehrlich auch nicht bemüht die Lok weiter zu zerlegen und zu suchen - alternativ könnte man einen runden Lautsprecher in die Lok einbauen.

...
Bei den alten LokSound V4 waren ja die für die meisten Piko Loks passenden 23mm Lautsprecher mit dabei. Daher habe ich mir in Shenzhen im SEG Market die passenden 23mm Lautsprecher besorgt. Da es diese aber in einem 50er Pack gab, habe ich jetzt einige übrig (oder meine Bedarf der nächsten 20 Jahre gedeckt...) Also falls jemand 23mm Lautsprecher braucht, kann er sich gerne bei mir melden. (Das gleiche gilt für die neuen 16x9mm Rechtecklautsprecher, wie Sie z.B. In der 151 verbaut wurden.

Hier mal ein Blick auf die Elektronik mit montierten Lautsprecher:
Bild

Vg
Luke
Mein aktuelle Dioramaprojekt:
Alpenpanorama “Gamskogel-Express” mit moderner 6er Sesselbahn

Mehr Info’s zu meinen Modellbauprojekten unter Modellbahn.blog


Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: So 8. Dez 2013, 22:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fichtelbahn OpenDCC GBM
Gleise: Fleischmann, Roco
Wohnort: München / Vaterstetten
Alter: 44

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#27

Beitrag von Mottimuc » Di 9. Jul 2019, 12:32

Hi zusammen,

die 120 ist bei Piko nun schon wieder ausverkauft. :shock:
Spricht doch für sich. Die treffen einfach den Zeitgeist, was Preis/Leistung angeht.

@Luke: feine Idee, ich meld mich mal per PN!

Viele Grüße
Michael
________________________________
Planung einer neuen Anlage
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9149
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#28

Beitrag von supermoee » Di 9. Jul 2019, 12:54

Mottimuc hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 12:32
die 120 ist bei Piko nun schon wieder ausverkauft. :shock:
Spricht doch für sich. Die treffen einfach den Zeitgeist, was Preis/Leistung angeht.
Hallo Michael,

das goldene Kroko von Märklin war auch schnell ausverkauft. Wie sah es dort mit P/L Verhältnis aus?

Was ich damit sagen will: solang wir nicht die Auflagengrösse der Lok kennen, ist jede Aussage nur Spekulation. Da die 120 005 ein Sonderling ist, hat Piko vielleicht nur wenige davon produziert. Wer weiss das? Nur Piko.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2830
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#29

Beitrag von torsten83 » Di 9. Jul 2019, 13:19

Hallo Stephan,

beide Loks sind beim Hersteller ausverkauft, weil Händler hier einen großen Bedarf erwarten. Das goldene Kroko steht noch bei Händlern zu kaufen, die Piko 120 tut es auch.

Das bedeutet eben nicht, dass der Endkunde den Händlern dann alle Modelle aus den Händen reißen. Erinnert sei an den goldenen TEE und den Blue Star Train, beide Modelle hatten vorher einen Hype und haben ganz real noch länger bei Händlern gestanden (teilweise bis heute).
Ganz krasses Beispiel (allerdings in Spur Z) sind Teile des DB Touristik-Zuges, bei Märklin lange vor der Auslieferung bereits ab Werk ausverkauft, angeblich enorm hohes Interesse, wurde von einzelnen Händlern auch offen verkündet. Bei vielen Händlern sind die Modelle heute noch zu bekommen, teilweise um 25-38% rabattiert.
Die Aussage, dass etwas bei Märklin oder Piko ab Werk ausverkauft ist, hat keine zwingende Relevanz für die reale Situation im Endkundengeschäft. Sie ist nur ein (oftmals starkes) Indiz, ob man ein Modell schwerer oder leichter beim Händler findet. Bei Spekulationsobjekten entsprechend oft halt ein Indiz für eine Blase --> goldenes Kroko, steht noch bei Händlern, wird aber bei ebay gleichzeitig deutlich über UVP gehandelt.

Insgesamt ist diese Version der 120 ja wirklich sehr einmalig. Ich bin gespannt, ob Piko die 120 005 auch in späterer Version in orientrot bringt und ob man dafür die Form nochmal ändert. Mitunter nimmt Piko es ja auch nicht so sehr genau mit den Formen, siehe reichlich fiktive Lufthansa-Wagen.

LG
Torsten


Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: So 8. Dez 2013, 22:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fichtelbahn OpenDCC GBM
Gleise: Fleischmann, Roco
Wohnort: München / Vaterstetten
Alter: 44

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#30

Beitrag von Mottimuc » Di 9. Jul 2019, 17:20

Hallo Stephan,
Hallo Torsten,

hmmm, ja, das stimmt, es lässt sich keine Aussage machen, ob das gut Stück ein "Hit" auf dem Markt ist, da die absoluten Verkaufszahlen fehlen. Ich sehe aber definitiv keinen Zusammenhang zwischen Piko mit einem 160 EUR Modell und MäTrix mit einem Sammlerobjekt. Ob das Ding beim Händler noch steht und ob die ganze Lieferkette sich verschätzt hat, kann ich nicht bewerten.

Fakt ist, dass Piko einen Bestand x für sich recht schnell verkauft hat. Ich glaube nicht, dass sie Neuheiten anbieten um sie für 5 Tage im Webshop zu platzieren....

Auf der einen Seite sind ja einige Modelle von Piko in letzter Zeit nachweislich sehr gut angekommen. Die E52, die 151 usw. Ich für mich sehe die 120 auch in dieser Reihe. Gutes Modell für passenden Preis! Wie das bei Piko weiterläuft, ob sie erneut einen FauxPas bauen und die 005 in rot rausbringen kann ich nicht sagen, ich hoffe jedoch, dass Sie gelernt haben :)

Gespannt bin ich nun noch auf die 363 als Expert Modell. Mit DigiKupplung, Sound und Kondensator incl. Ich hab heute mal das DC Standard Modell + Esu LokSound 5 + 2 Krois Digikupplungen + Kondensator von Fichtelbahn gerechnet, da war ich ca 50 EUR über dem VK von Piko....

Viele Grüße
Michael
________________________________
Planung einer neuen Anlage
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"


drum58
EuroCity (EC)
Beiträge: 1205
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200/LH101
Gleise: Roco Line + Piko A
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#31

Beitrag von drum58 » Di 9. Jul 2019, 17:38

Mottimuc hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 17:20
Gespannt bin ich nun noch auf die 363 als Expert Modell. Mit DigiKupplung, Sound und Kondensator incl. Ich hab heute mal das DC Standard Modell + Esu LokSound 5 + 2 Krois Digikupplungen + Kondensator von Fichtelbahn gerechnet, da war ich ca 50 EUR über dem VK von Piko....
Hallo Michael,

ist hier zwar OT, aber den Kondensator hat die V 60 in DC-Version schon an Bord. Habe gerade meine mit ZIMO-Decoder und Krois-Kupplungen (aber ohne Sound) in Betrieb genommen.

Gruß
Werner

Benutzeravatar

Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1141
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 19:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox nur DCC
Gleise: Märklin K
Wohnort: Bruchertseifen Westerwald
Alter: 79
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#32

Beitrag von Lokmaster » Di 9. Jul 2019, 17:53

Hallo
habe mir heute die 120 mal mit nach Hause genommen.
Schöne Lok war die schneller als ein ICE,glaube es sind ca 400 Km die Stunde Analog,Digital super.
Gruß
Armin

H0 Dreileiter mit Intellibox DCC


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1055
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#33

Beitrag von Thomas I » Di 9. Jul 2019, 17:55

Lokmaster hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 17:53
Hallo
habe mir heute die 120 mal mit nach Hause genommen.
Schöne Lok war die schneller als ein ICE,glaube es sind ca 400 Km die Stunde Analog,Digital super.
400km/h?
In mehreren Testberichten die ich gelesen hab wurde die Geschwindigkeit bei 12V eigentlich übereinstimmend mit umgerechnet 200km/h und einmal mit 195km/h angegeben.
Da fällt es mir schwer an 400km/h zu glauben...
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Benutzeravatar

Threadersteller
Robur
InterCity (IC)
Beiträge: 521
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 11:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: mit Schwellen :-)
Wohnort: in ganz Deutschland zuhause
Alter: 50
Schweiz

nur 281 Km bei 12V

#34

Beitrag von Robur » Mi 10. Jul 2019, 07:22

Moin,

der Modelleisenbahner hat die Lok mit 281 Km bei 12V analog gemessen. Dennoch schneller als der ICE1 :D aber langsamer als der ICE-V und der ICE3.

Die 120 001 hingegen hat eine solche Geschwindigkeit schon mal fast erreicht (265km).

mehr zur 120 005:

http://www.bundesbahnzeit.de/seite.php?id=230
Viele Grüße

Michael

_________________________________
Erst den Beitrag richtig lesen
und dann antworten. Nicht umgekehrt :D


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9149
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#35

Beitrag von supermoee » Mi 10. Jul 2019, 07:33

Mottimuc hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 17:20
Auf der einen Seite sind ja einige Modelle von Piko in letzter Zeit nachweislich sehr gut angekommen. Die E52,
Hallo,

das glaube ich etwas weniger. Die Piko E52 wurde zumindest in der AC Soundversion letztens bei Lippe mit starken Preisnachlässen angeboten. Die schlecht ausgeführten Räder haben wahrscheinlich viele abgeschreckt, das Modell zu kaufen, darunter auch mich, besonders zum Preis der AC Variante mit Zwangssound.

Aber auf jeden Fall ist Piko auf den richtigen Weg. Nur dekodermässig sehe ich noch viel Entwicklungspotential. Die eine oder andere Lackierunschönheit wie hier bei der 120er könnte man verschmerzen, da nur von sehr nah erkennbar. Ich werde in Zukunft nur noch Piko DC Modelle kaufen. Somit brauche ich nicht einen Dekoder zu zahlen, der eh in den Elektronikmüll landet und kann gleich einen gescheiten Schleifer drunter klipsen, der nicht rasselt.

Gruss

Stephan

P.S. Wie ich gestern feststellen konnte, ist das Märklin Gold-Krokodil laut Datenbank wieder auf "vorübergehend nicht lieferbar" gesetzt. Also von wegen ausverkauft. Mein Fehler.
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#36

Beitrag von suffix » Mi 10. Jul 2019, 09:48

supermoee hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 07:33
Ich werde in Zukunft nur noch Piko DC Modelle kaufen. Somit brauche ich nicht einen Dekoder zu zahlen, der eh in den Elektronikmüll landet und kann gleich einen gescheiten Schleifer drunter klipsen, der nicht rasselt.
Über detaillierte Umbauberichte und die Kosten/Probleme dabei würde ich mich sehr freuen. Hast du vor die Radsätze auch zu wechseln? Dieser Punkt hat meine Umbaubestreben bei Brawa-Loks zum finanziellen Desaster werden lassen. Auch ist dort bei der ganz-billig Version oft eine andere Platine verbaut mit weniger/anderer Funktionalität. Ich hoffe mal Piko wird das nicht so machen.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.

Benutzeravatar

digitalo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1310
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#37

Beitrag von digitalo » Mi 10. Jul 2019, 10:04

Hallo Florian

Ein Piko-Schleifer kostet so um die 8,00 € und wird mit 3 Schräubchen inklusive geliefert, Litze ... das sind cent-Beträge. Achsen brauchst Du nicht tauschen, so Du die Masse auf beiden Seiten vom Drehgestell abnimmst. Das ist im Übrigen auch bei Brawa so zu realisieren. Ein eventuelles Anpassen des Radsatz-Innenmaßes kann man per Schieblehre oder mit dem Werkzeug von zB. Fohrmann https://www.fohrmann.com/de/spurmass-lehre-fuer-h0.html erledigen. Dann noch den Decoder und fertig ist. Kommt also in etwa alles in allem um die 10,- € teurer als wenn Du gleich das AC-Modell mit dem Decoder nimmst.

Lohnt sich aber trotzdem, denn Du hast keinen Decoder "zuviel", denn dasPiko/UB Teil muss ja nicht mitgekauft und anschließend entsorgt werden.

Bis dahin
digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! mm/²/mfx/+ FREI!


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3036
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#38

Beitrag von Michael Knop » Mi 10. Jul 2019, 11:48

Hi zusammen,

wenn Umbau-Aspiranten DC > AC noch gesagt würde, dass bei den Radsätzen nicht nur die Spurweite (genauer "Spurkranzinnenmaß") unterschiedlich zwischen DC und AC ist (das Maß kann bei den meisten Radsätzen angepasst werden), sondern oft auch das Radprofil und die Rad(scheiben)dicke, und immer auch die Spurkranzhöhe - alles Dinge die sich ohne Austausch der Teile nicht verändern lassen, dann ist doch wenigstens mal die Wahrheit gesagt.

Ja, es gibt Modelle, die sich verhältnismäßig einfach umbauen lassen, ggf. auch ohne Anpassung der Spurweite.

Und ebenfalls JA, es gibt Modelle, bei denen läuft ohne Austausch der Radsätze beim Umbau gar nichts, bez. nur bis zu nächsten Weiche!
Der Austausch der Radsätze kann den ganzen Umbau finanziell "aus dem Ruder" laufen lassen.


Soviel Ehrlichkeit sollte man jedem, der ein DC Modell für AC !TAUGLICH! zu machen, mitgegeben werden.



Viele Grüße, Michael

der sich auf den Stammtischen und Tischbahnings leider mit relativ vielen, teils nachlässig, umgebauten DC-Modellen rumärgern muß, weil sie überdurchschnittlich oft entgleisen (oder manchmal sogar "eher zuverlässig" ENTgleisen) oder Kurzschlüsse verursachen - Grund ist bei solchen Problemen fast immer der nicht zum AC-System "passende" Radsatz

Und schon gar kein Verständnis habe ich für DC > AC Umbauten aus der teilweise auch hier genannten "Geiz ist Geil" Mentalität - wenn jemand das für seine Anlage macht, ist's mir Egal, wenn aber die Modelle auch auf Stammtischen oder Tischbahnings laufen sollen, ist dass nicht mehr so fein - es stört und schädigt alle anderen an der Veranstaltung teilnehmenden.


Übrigens habe ich auch einige DC-Modelle - teils selbst umgebaut, teils vom Profi umgebaut - für fast alle gilt: sich haben Radsätze nach AC-Norm bekommen.
Und das "fast" sind die Trix-Modelle, die zu den jeweiligen Märklin-Modellen IDENTISCHE Radsätze haben, und daher nicht umgerüstet werden müssen.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2079
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#39

Beitrag von Elokfahrer160 » Mi 10. Jul 2019, 12:21

Hallo zusammen,

auch ich hatte mir die AC digital Variante von Piko mitgenommen, bisher bin ich mit dem Decoder zufrieden. Mittelfristig ist jedoch
der Einbau eines Sound Decoders in meiner 120`er geplant. Den Decoder- Aufpreis kann ich " verschmerzen ", ich muss ja dann keinen
Schleifer drunter basteln und auch keinen Radsatz tauschen.

Die nach dem Sound-Umbau nicht mehr in den Piko Loks benötigten AC - Decoder werden als Funktionsdecodern in meine diversen
Steuerwagen eingebaut. Und 2 von den Piko Decodern ( aus der E 41 ) werkeln jetzt in alten, auf digital umgerüsteten Loks in der Moba
Gruppe in der Schule.

Einzig ein optischer Mangel - Lackiertrennkante zwischen beige-rot an der 120 èr von Piko - finde ich beanstandenswert, sonst ist
das für den AC Preis von 198 Euronen eine prima Lok, ich freue mich auf weitere 120.1 Varianten. Meine Lok war einwandfrei lackiert.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Volldampf
InterCity (IC)
Beiträge: 931
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 21:41

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#40

Beitrag von Volldampf » Mi 10. Jul 2019, 12:31

Michael Knop hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 11:48



Übrigens habe ich auch einige DC-Modelle - teils selbst umgebaut, teils vom Profi umgebaut - für fast alle gilt: sich haben Radsätze nach AC-Norm bekommen.
Und das "fast" sind die Trix-Modelle, die zu den jeweiligen Märklin-Modellen IDENTISCHE Radsätze haben, und daher nicht umgerüstet werden müssen.
Das Märklin und Trix Modelle identische Radsätze haben, wäre mir neu. Die Spurkränze sind deutlich unterschiedlich und damit mag ein Umbau OHNE Tausch der Radsätze auf dem C-Gleis funktionieren, auf einem K oder M-Gleis geht das nicht. Das fallen die Loks dann meist in die Herzstücke der Weichen. Und wenn sie dann nicht entgleisen, hört man deutlich einen Aufsetzer des Rades, wenn sie die Herzstücke passieren. Besonders deutlich bei den Loks der BR 290 oder Loks mit noch kleineren Raddurchmessern.

Gruß Michael

Benutzeravatar

digitalo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1310
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#41

Beitrag von digitalo » Mi 10. Jul 2019, 12:46

Hallo Michael
Michael Knop hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 11:48
"Geiz ist Geil"
Damit hat das nichts zutun. Ich habe AC als auch DC Modelle von Piko in meinem Besitz und einen Unterschied, bis auch die elektische Trennung konnte ich bei keinen der verbauten Radscheiben/Achsen feststellen. Auch Modelle von Roco habe ich von DC nach AC umgerüstet und nicht einmal konnte ich Entgleisungen beobachten. Zugegeben ... es waren alles keine Dampfloks ... da ist mir das Risiko des Radbruchs zu hoch und daher kommen die auch bei mir in AC ab Werk und sind nie von Piko, aber die diversen E- und Diesellok-Modelle von Rivarossi, Roco, Liliput und Piko machen keine Zicken. Vielleicht solltest Du das Spurmaß mal überprüfen oder die Lage der Gleise ...
Das Geiz ist Geil Thema sollte mal eher bei den Herstellern angebracht werden, die mit den "netten" Decoderdreingaben, mit denen der Käufer sich zu 70 % rumschlagen muss ... bis die halbwegs vernünfige Einstellungen haben. Der Käufer zahlt ... da kann er doch auch einen "guten" Decoder im Sinne von einfacher Konfiguration erwarten. Das kann doch nicht so schwer sein. Auch diese unleidliche "Kastration" in Sachen Sound-bespielen wie bei den Piko/ESU Decodern ... was sollte das? Nun jetzt wieder zurück nach UB wo doch alle froh waren ESU bei Soundloks von Piko bekommen zu können. Ich kapiere es nicht!
Ich bestimme die Decoder auf meiner Bahn und wenn der Hersteller mir nur die Wahl lässt AC mit "allem" oder analog in DC ... dann nehme ich DC. Zurück kann man das immer wieder bauen ... noch ein Vorteil.

Bis dahin
digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! mm/²/mfx/+ FREI!


suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#42

Beitrag von suffix » Mi 10. Jul 2019, 13:20

Interessante Antworten. Vielleicht sollte ich mal einen separaten Thread aufmachen, denn letztendlich läuft es auf die Frage hinaus, ob beim Umbau DC->AC ein Radsatzwechsel für sauberen Betrieb Pflicht ist.

Für den BR 425 hatte ich beide Typen Radsätze vor mir, die Unterschiede waren mit blossem Auge gar nicht soo deutlich erkennbar, aber klar war auch dass es sich um unterschiedliche Masse (mehrere) handelt.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9149
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#43

Beitrag von supermoee » Mi 10. Jul 2019, 13:35

Michael Knop hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 11:48
"Geiz ist Geil"
Hallo,

bei mir hat es auch nichts mit Geiz ist Geil zu tun, sondern mit simpler Nachhaltigkeit. Wieso soll ich etwas kaufen, wenn ich jetzt schon weiss, dass das in den Müll landen wird? Das ist Ressourcenverschwendung. Das gilt für die Schleifer und Dekoder von Piko. Vertickern am Gebrauchtmarkt bringt auch nichts. Erstens will die keiner (warum wohl?) und wenn man die für 2 Euro wegbekommt, belastet man weiter die Umwelt mit dem Päckchenversand - Wahnsinn. Wenn man hinaus schaut kann man täglich mehrere Lieferwagen von Zustelldiensten vorbeifahren sehen. Was für ein Humbug. Die Ursache des Problems muss man am Ursprung lösen.

Die einzigen Loks, die bei mir bis jetzt mit immer wiederkehrenden Entgleisungen auf der Anlage glänzen, sind die AC Versionen! der Brawa E75 und der Fleischmann E52.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3036
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#44

Beitrag von Michael Knop » Mi 10. Jul 2019, 14:33

Volldampf hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 12:31
Michael Knop hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 11:48



Übrigens habe ich auch einige DC-Modelle - teils selbst umgebaut, teils vom Profi umgebaut - für fast alle gilt: sich haben Radsätze nach AC-Norm bekommen.
Und das "fast" sind die Trix-Modelle, die zu den jeweiligen Märklin-Modellen IDENTISCHE Radsätze haben, und daher nicht umgerüstet werden müssen.
Das Märklin und Trix Modelle identische Radsätze haben, wäre mir neu. Die Spurkränze sind deutlich unterschiedlich und damit mag ein Umbau OHNE Tausch der Radsätze auf dem C-Gleis funktionieren, auf einem K oder M-Gleis geht das nicht. Das fallen die Loks dann meist in die Herzstücke der Weichen. Und wenn sie dann nicht entgleisen, hört man deutlich einen Aufsetzer des Rades, wenn sie die Herzstücke passieren. Besonders deutlich bei den Loks der BR 290 oder Loks mit noch kleineren Raddurchmessern.

Gruß Michael
Hi Michael,

ich meinte damit die Traxx-Loks der Hobbyserie (die haben identische ET-Nr bei Märklin und Trix), und auch die "Profi"-Traxx haben meinen Messungen zufolge identisch Radsätze, egal ob Trix oder Märklin (leider ist bei den Loks nur das Gesamte Drehgestell gelistet, und nicht die Radsätze einzeln).

Also keineswegs haben alle Trix und Märklinloks identische Radsätze, aber es gibt welche, wo gleiche Radsätze für AC und DC Verwendung finden.


Und genau wegen der von Dir beschrieben Probleme tausche ich sonst die Radsätze!



Viele Grüße, Michael


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2079
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#45

Beitrag von Elokfahrer160 » Mi 10. Jul 2019, 15:52

Hallo Stephan,

ja das mit der Nachhaltigkeit ist so eine Sache , hoffentlich / oder bestimmt wird Piko hier mitlesen und uns dann ab 2020-21
bestimmt eine verbesserte Lösung anbieten. Abseits der " Geiz ist Geil " Mentalität, ich würde mich viel lieber aufregen wollen,
dass ein bestimmter Modellbahnhersteller im schwäbisch - süddeutschen Raum - er nennt sich der Marktführer - uns seine
Decoder mit Sound auf`s Modellbahner Auge drückt ....... und was ist das alles an " Spielewelt Unfug " oder seine Baukasten-
Soundfiles auf dem Decoder, auch das dürfen wir alles mitbezahlen und beim Tausch entsorgen. Da würde ich mich viel eher
aufregen. Aber mein Hausarzt rät mir davon ab.

Und , dieser nicht ganz unbekannte süddeutsche Hersteller bietet uns ja nicht mal seine Lok in DC analog an ...... da lob ich mir Piko
und die Mannen um Herrn Dr. Wilfer.

Bei der Flut der Paketdienste kommt auch etwas " Erleichterung " , so soll die Hauszustellung (nicht an der Paketstation) demnächst
mit einem Aufpreis von Euro 7,00 /Paket beaufschlagt werden, sagt mein DHL Mann. Dann werden es auch weniger Fahrten bei dir
vor der Haustür, alles wird gut. Ob dieser Zuschlag auch in " CH " gelten wird, weiss ich aber nicht.

meint - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

digitalo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1310
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#46

Beitrag von digitalo » Mi 10. Jul 2019, 18:39

Abend
Elokfahrer160 hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 15:52
Und , dieser nicht ganz unbekannte süddeutsche Hersteller bietet uns ja nicht mal seine Lok in DC analog an ...... da lob ich mir Piko
und die Mannen um Herrn Dr. Wilfer.
100% D`accord ... deshalb kauf ich auch nichts mehr vom Marktführer ... ohne mfx/+ und Baukasten. Nun aber jeder wie er es mag :fool: .

Bis dahin
digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! mm/²/mfx/+ FREI!

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3154
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#47

Beitrag von Der Krümel » Do 11. Jul 2019, 16:00

Hallo zusammen,

ich habe meine 120 005 nun auch erhalten und muss sagen, dass sie mir optisch gut gefällt.

Die von Bart bemängelten Formtrennkanten fallen gegen das Licht gehalten durchaus auf, aber damit kann ich leben.
Eine 120 005 fehlte einfach noch. :D
Lackierung und Druck sind bei meiner Lok top.

Jetzt braucht sie nur noch Decoder und Schleifer (liegt beides bereit) ...
Viele Grüße
Hendrik

Bild


OttRudi
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: So 7. Jul 2019, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: K-Gleis
Alter: 67
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#48

Beitrag von OttRudi » Do 11. Jul 2019, 16:59

supermoee hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 13:35
Die einzigen Loks, die bei mir bis jetzt mit immer wiederkehrenden Entgleisungen auf der Anlage glänzen, sind die AC Versionen! der Brawa E75 und der Fleischmann E52.
Stephan,
bei der E52 von Fleischmann muss man das Radsatzinnenmaß anpassen, zumindest wenn man das K-Gleis betreibt.
Gruß
Rüdiger


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9751
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#49

Beitrag von klein.uhu » Do 11. Jul 2019, 17:05

Moin,

Also dass man bei solch nicht gerade billigen Loks in der AC-Version das Radsatzinnenmaß anpassen muss ... :roll:

:shock: klein.uhu

Benutzeravatar

Torsten Piorr-Marx
Moderator
Beiträge: 7726
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 05:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 - IB - 6021
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bielefeld, OWL
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#50

Beitrag von Torsten Piorr-Marx » Do 11. Jul 2019, 17:23

Der Krümel hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 16:00
...ich habe meine 120 005 nun auch erhalten und muss sagen, dass sie mir optisch gut gefällt. ...
Bitte unbedingt zum nächsten Stammtisch mitbringen. :D
Gruß
Torsten

Bild
nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de

Antworten

Zurück zu „Spur H0“