Piko DB V60 942 H0 DC Sound

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#26

Beitrag von chessyger » Sa 6. Jul 2019, 14:04

Ok, das Mit Rangierlok und Dauerlich Vorn und Hinten wäre eine Erklärung.
Mit F13 muß ich mal probieren.
Ich verstehe jetzt folgendes nicht. Die schwarze ROCO Z21 liest den Decoder nur Fehlerhaft aus. Am Programmiergleis mit 16 Volt Spannung.
Ich hab noch eine alte Intellibox I und bei der den DCC Specialties PowerPax DCC Programming Booster bei der am Programmierausgang vorgeschaltet.
https://www.rd-hobby.de/Catalog/Detail/44818
Damit konnte ich an der Intellibox CV nach CV korrekt auslesen.
Das hat mich jetzt Stutzig gemacht.
Hab mal den PowerPax zwischen Z21 Programmierausgang und Programmiergleis geschaltet. Jetzt kann ich mit der Z21 App per Tablet auslesen und auch mit meinem Programmiertool (DecoderPro) . Gut, der Decoderhersteller ist Unbekannt. Herstell ID 162. Aber Pico (Uhlenbrock) ist wohl noch nicht ins Programm eingepflegt.

Ach so, F13. Darauf muß man erst mal kommen was Umklappen der Lampen bedeutet.
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#27

Beitrag von chessyger » Sa 6. Jul 2019, 14:56

Nachtrag.
Nach dem ich mich mit dem Fahrverhalten jetzt auch angefreundet habe, sie reagiert nach Anschalten nicht sofort mit losfahren. Erst läuft der Motor hoch und dann geht es los. Auch das sie sogar über nicht polarisierte lange Herzstücke von Weichen im Kriechtempo fährt ist super.
Das hätte ich mit vielen bastelstunden und Fräsarbeiten an meiner alten Roco V60 nicht so gut hinbekommen.

Also ein sehr gelungenes Modell.
Gut, das viele öfter genutzte Funtionen etwas weit oben liegen und Andere selten genutzte weiter Vorn ist Ansichtssache.
Kann man ja auch umprogrammieren.
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#28

Beitrag von chessyger » Sa 6. Jul 2019, 18:33

Wie zum Teufel bekommt man bei der Lok die Kupplung getauscht ohne sie total zu zerlegen?
Einfach rausziehen klappt nicht. Und zu viel gewalt möchte ich nicht anwenden
https://www.piko-shop.de/is.php?id=22166
Link geht zur Bedienungsanleitung (pdf)
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

Threadersteller
zehkuppler
InterCity (IC)
Beiträge: 522
Registriert: So 13. Dez 2015, 23:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21, smartphone
Gleise: PecoTilligRocoBemo
Wohnort: Nürnberg, Franken (nördlich von Bayern)
Kontaktdaten:
Luxemburg

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#29

Beitrag von zehkuppler » Sa 6. Jul 2019, 18:48

Doch, einfach herausziehen hat bei mir geklappt. Ich habe dann in die Kupplungsaufnahme das beigelegte Abschlussblech eingesetzt.
allen Stummis immer genug Strom am Gleis und im Hirn wünscht
Willi

Benutzeravatar

SvenBahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:36
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#30

Beitrag von SvenBahner » Sa 6. Jul 2019, 19:05

zehkuppler hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 18:48
Doch, einfach herausziehen hat bei mir geklappt. Ich habe dann in die Kupplungsaufnahme das beigelegte Abschlussblech eingesetzt.
Naben auch Willi,

"einfach" ist echt geschmeichelt, bei meiner in IC Lackierung musste ich die Kupplung mit der Zange rauszerren. Die sitzt tatsächlich ganzschön stramm, hatte auch erst Angst die ganze Kullisse mit abzureißen hat aber alles gehalten.

Beste Grüße,

Sven

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#31

Beitrag von chessyger » Sa 6. Jul 2019, 19:55

Ich hab das Gefühl ich muß wohl wie im Bild auf der Bedienungsanleitung ganz links Unten die 3 Schrauben lösen und KK-Mechanik zerlegen.
Beim festen ziehen hat sich schon der kleine Werkzeugkasten vorne rechts unten gelöst.
Mit Zange möchte ich nicht an eine 250 Euro Lok ran.
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

SvenBahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:36
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#32

Beitrag von SvenBahner » Sa 6. Jul 2019, 20:06

chessyger hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 19:55
Ich hab das Gefühl ich muß wohl wie im Bild auf der Bedienungsanleitung ganz links Unten die 3 Schrauben lösen und KK-Mechanik zerlegen.
Beim festen ziehen hat sich schon der kleine Werkzeugkasten vorne rechts unten gelöst.
Mit Zange möchte ich nicht an eine 250 Euro Lok ran.
Grüße JÜrgen,

du musst nichts zerlegen, nur behertzt ziehen die Kupplung hängt sehr streb im Schacht. Ich hatte aich erst die Befüchtung die Lok zu beschädigen, aber alles gut.

Wie gesagt die Kupplung mit der Zange packen und die Lok gut festhalten, dann ziehen.

Schönen Abend noch,

Sven

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#33

Beitrag von chessyger » Sa 6. Jul 2019, 20:44

So beherzt wäre ich bei einen 20 Euro Wagen, aber nicht bei einer 250 euro Lok
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

SvenBahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:36
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#34

Beitrag von SvenBahner » Sa 6. Jul 2019, 20:57

chessyger hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 20:44
So beherzt wäre ich bei einen 20 Euro Wagen, aber nicht bei einer 250 euro Lok
Tja Jürgen,

dann zerleg die 250€ Lok halt, ist deine Sache. Genau da hätte ich mehr Befürchtungen was kaputt zu machen als einmal Butter bei die Fische. Aber musst du wissen.

Ich hab halt ne Zange genommen weil ich keine Lust hatte das mir der Haken in den Finger schneidet. Ich kann es nur nochmal sagen, die original Kupplung sitzt sehr Straff. Da muss man schon etwas ziehen.

Sven

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#35

Beitrag von chessyger » Sa 6. Jul 2019, 21:09

Ich hab mal bei Piko angefragt. Hat ja etwas Zeit
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

SvenBahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:36
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#36

Beitrag von SvenBahner » Sa 6. Jul 2019, 21:15

chessyger hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 21:09
Ich hab mal bei Piko angefragt. Hat ja etwas Zeit
Jürgen....

...ich hab noch keinen Menschen erlebt der davon so ein Drama macht. Pack die Kupplung und zieh!!!!! Oder willst du hier nur die Allgemeinheit unterhalten?

Aber mach was du willst, am besten schickste die Lok zum Piko, die tauschen dir die Kupplung sicherlich gerne aus. Mein Geduldsfaden ist am Ende!

Grüße,

Sven

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#37

Beitrag von chessyger » Sa 6. Jul 2019, 21:30

Bleib Ruhig.
Ich will die Lok ja nicht hinschicken, aber manchmal haben die Hersteller einen guten Tip. Hab ich bei Liliput auch schon erlebt.
Zumindest ziehe ich Heute Abend nicht mehr fest.

Wohnst du weit weg? :mrgreen:
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

SvenBahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:36
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#38

Beitrag von SvenBahner » Sa 6. Jul 2019, 21:38

chessyger hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 21:30
Bleib Ruhig.
Ich will die Lok ja nicht hinschicken, aber manchmal haben die Hersteller einen guten Tip. Hab ich bei Liliput auch schon erlebt.
Zumindest ziehe ich Heute Abend nicht mehr fest.

Wohnst du weit weg? :mrgreen:
Bin die Ruhe selbst..

...Jürgen glaub mir doch! Zieh da kräftig dran. Dann haste die die Kupplung in der Hand. Da bleibt so ein kleiner Adapter dran hängen, den musste abziehen und auf die Tauschkupplung stecken, danach ist alles gut! Es hat bei mir auch gefuntzt.Ich kann sagen ZIEH!!!! Das geht!


Ich mach mich jetzt auf meine Lok,

Sven


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#39

Beitrag von Elokfahrer160 » So 7. Jul 2019, 09:29

Moin,

auch in meiner Piko V 60 werkeln nun seit gestern 2 Roco Universalkupplungen. Ging ganz einfach, Lok auf die Lokliege legen, mit einer
Pinzette die Enden der Piko Kupplung zusammendrücken und nach vorne die Piko Kupplung herausziehen. Dabei bitte darauf achten,
dass der kleine Distanzring der Piko Kupplung nicht verloren geht, der passte auch auf die Roco Universalkupplung.

Und - nach dem Einfahren und vollständigem Aufladen des Pufferkondensators - hatte meine V 60 " aus voller Fahrt " einen Auslauf von
mehr als 110 cm, bis die Lok dann leise quietschend zum Stehen kam, toll gemacht. Gefahren wurde mit einer MS 2 von MäTrix.
Kuppeln / Entkuppeln auf dem C Gleis von Märklin ging auch prima und reibungslos.

Jetzt würde ich mir eine an die BLS - für die Etra Kieszüge - abgegebene BR 260 noch wünschen, von Piko natürlich.

dieselnde Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#40

Beitrag von chessyger » So 7. Jul 2019, 09:42

Das mit der Pinzette hab ich schon zum Anfang versucht. Mache ich immer so wenn ich an die Enden der Kupplung rankomme. Klappt bei der Piko einfach nicht. So festsitzende Kupplungen hatte ich bislang nur bei 2 M-D Güterwagen. Da hab ich die Kupplung nach Rat im Forum abgeschnitten. Danach ging es.
Zuletzt geändert von chessyger am So 7. Jul 2019, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3211
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#41

Beitrag von TEE2008 » So 7. Jul 2019, 09:53

Elokfahrer160 hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 09:29
Moin,

auch in meiner Piko V 60 werkeln nun seit gestern 2 Roco Universalkupplungen. Ging ganz einfach, Lok auf die Lokliege legen, mit einer
Pinzette die Enden der Piko Kupplung zusammendrücken und nach vorne die Piko Kupplung herausziehen. Dabei bitte darauf achten,
dass der kleine Distanzring der Piko Kupplung nicht verloren geht, der passte auch auf die Roco Universalkupplung.

Und - nach dem Einfahren und vollständigem Aufladen des Pufferkondensators - hatte meine V 60 " aus voller Fahrt " einen Auslauf von
mehr als 110 cm, bis die Lok dann leise quietschend zum Stehen kam, toll gemacht. Gefahren wurde mit einer MS 2 von MäTrix.
Kuppeln / Entkuppeln auf dem C Gleis von Märklin ging auch prima und reibungslos.

Jetzt würde ich mir eine an die BLS - für die Etra Kieszüge - abgegebene BR 260 noch wünschen, von Piko natürlich.

dieselnde Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer
Hallo Rainer,
das ist eine sehr interessante Variante, die bisher nur als ESU Modell angekündigt wurde ---> https://shop.zugkraft-stucki.ch/de/1293 ... 60-neuheit
Als Piko Modell wäre sie mir auch lieber.
Gruß

Tobias


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#42

Beitrag von Elokfahrer160 » So 7. Jul 2019, 09:54

Hallo , Jürgen,

wenn deine Piko Kupplungen sehr stramm sitzen, dann gib mal mit etwas Fleischmann Spezial Öl 6599 - oder vergleichbar - an die
Kupplungen der Rangierlok, dann sollte es auch bei dir und deiner V 60 " Flutschen ".

Habe ich auch bei stramm sitzenden Kupplungen mehrfach gemacht, ohne etwas abzubrechen. Das Öl kann man anschliessend mit
einem feinen Tuch wegwischen.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3158
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#43

Beitrag von Der Krümel » So 7. Jul 2019, 10:00

chessyger hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 11:37
Meine V60 ist Heute eingetroffen. Ausgepackt, ab aus Gleis und los. Sound ist OK, Lok fährt seidenweich und nachdem der Pufferkondensator geladen ist auch wenn ich sie vom Gleis hebe mit Sound und Licht noch 2 Sekunden weiter. Also keine Probleme damit aber......
Lok reagiert auf Adresse 03, sie fährt mit Adresse 03, schalte ich mit F0 Fahrtlicht an leuchten alle 6 Lampe. Also vorn und Hinten jeweils 3. Nichts mit Fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel.
Also ab aufs Programmiergleis und CV´s überprüfen.
Mit DecoderPro an der ROCO Z21 wir Decoder Unbekannt gemeltet und Lokadresse 87.
Gut. Versuch mit der ROCO Z21 App über Tablett ausgelesen. Lokadresse 87.
So werde ich auch den Teufen tun und nichts umprogrammieren.
Ich bin sehr enttäuscht. Werde Montag den Händler kontaktieren. Lok geht zurück.
Hallo Jürgen,

für eine Rangierlok ist das Lichtverhalten vorbildgerecht.
Das sogenannte "Doppel-A-Licht" ist die Rangierbeleuchtung.
Vorn dreimal weiß und hinten zweimal rot hat eine Rangierlok nur bei Strecken-/Überführungsfahrt aber nicht im Bereich des Rangierbahnhofes.

Ich glaube nicht dass es viel bringt, eine Lok zu reklamieren wegen fehlender Vorbildkenntnis.

Dass sich diese neuen Piko-(Uhlenbrock-)Decoder schlecht oder umständlich programmieren lassen, ist leider wohl ein bisher ungelöstes Problem.
Ich kaufe daher von Piko nur analoge Gleichstrommodelle und baue sie dann für Märklin um und verwende den Decoder meiner Wahl.
Viele Grüße
Hendrik

Bild


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Piko DB V60 942 H0 AC Sound

#44

Beitrag von Elokfahrer160 » So 7. Jul 2019, 10:04

Moin , Tobias;

na, dann wären wir ja schon zu zweit für eine Piko BLS Diesellok 260 749-7 in ozean-blau beige. Bitte mit schwarzen Rädern !!

Bislang werkelt bei mir eine Roco ( ex DB 364 930-8 ) die ich mit Hilfe von " Modellbahn Decals " von Herrn Nothaft in eine
BLS 260 749-7 umgewandelt habe, die hat zwar zwei Digitalkupplungen, aber keinen Sound. Beim Erscheinen einer Piko BLS
Diesellok BR 260 als Neuheit 2020 kann ich ja dann meine Roco 260 der BLS " z " stellen.

Ich hoffe hier auf die Varianten Vielfalt der Piko Leute um Herrn Dr. Wilfer, denn die V 60 altrot ist wirklich eine prima Lok
geworden. Die ESU Lok der BLS halte ich preislich für " völlig " überzogen. Und , Arwico legt nur 150 Stück auf !!

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer
Zuletzt geändert von Elokfahrer160 am So 7. Jul 2019, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.


drum58
EuroCity (EC)
Beiträge: 1201
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200/LH101
Gleise: Roco Line + Piko A
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#45

Beitrag von drum58 » So 7. Jul 2019, 10:16

Hallo,

hat schon jemand Digitalkupplungen eingebaut? Ich frage mich gerade, wo denn die Kabel durchgeführt werden können. Schließlich ist die Kupplungsfunktion ja ausdrücklich vorgesehen und die Lötpads auf der Platine sind ja auch sauber bezeichnet. Aber wie kommen die Kabel ins Lokinnere?

Gruß
Werner

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#46

Beitrag von chessyger » So 7. Jul 2019, 10:52

Der Krümel hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 10:00

Hallo Jürgen,

für eine Rangierlok ist das Lichtverhalten vorbildgerecht.
Das sogenannte "Doppel-A-Licht" ist die Rangierbeleuchtung.
Vorn dreimal weiß und hinten zweimal rot hat eine Rangierlok nur bei Strecken-/Überführungsfahrt aber nicht im Bereich des Rangierbahnhofes.

Ich glaube nicht dass es viel bringt, eine Lok zu reklamieren wegen fehlender Vorbildkenntnis.

Dass sich diese neuen Piko-(Uhlenbrock-)Decoder schlecht oder umständlich programmieren lassen, ist leider wohl ein bisher ungelöstes Problem.
Ich kaufe daher von Piko nur analoge Gleichstrommodelle und baue sie dann für Märklin um und verwende den Decoder meiner Wahl.
Habe ich auch nicht Reklamiert. War nur sehr erstaunt das diese Lichvariante auf einmal Standard ist bei einem Hersteller. Andere Herstelle haben so etwas mit dem Rangiergang gekoppelt oder auf eine Funktionstaste glegt. So wie Piko es mit F13 gemacht hat, nur Umgekehrt.
Ansonsten siehe meine Signatur. DB-Anfänger.
Bis auf den Kupplungswechsel bin ich sehr zufrieden mit der Lok.
Und Programmierung ist für mich dank Powerpaxx auch gelöst.
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#47

Beitrag von chessyger » So 7. Jul 2019, 11:50

SvenBahner hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 21:38
Bin die Ruhe selbst..

...Jürgen glaub mir doch! Zieh da kräftig dran. Dann haste die die Kupplung in der Hand. Da bleibt so ein kleiner Adapter dran hängen, den musste abziehen und auf die Tauschkupplung stecken, danach ist alles gut! Es hat bei mir auch gefuntzt.Ich kann sagen ZIEH!!!! Das geht!

Ich mach mich jetzt auf meine Lok,

Sven
Sven.
Fühle mich verarscht. Nein nicht von dir. Von mir.
Gestern die Lok immer in der Lokliege, also Unterseite oben und Versucht mit Pinzette zusammendrücken und gleichzeitig ziehen. Ging nicht. Ohne Pinzette herzhaft ziehen, ging nicht. Dachte schon da breche ich eher was ab.
Heute mal Lok auf den Tisch gestellt. Direkt an der Tischkante. Lok festgehalten und nur zaghaft an der Kupplung gezogen.
Und....
Sie hat jetzt Kadee-Kupplungen #18
:lol: :D
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Benutzeravatar

Threadersteller
zehkuppler
InterCity (IC)
Beiträge: 522
Registriert: So 13. Dez 2015, 23:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21, smartphone
Gleise: PecoTilligRocoBemo
Wohnort: Nürnberg, Franken (nördlich von Bayern)
Kontaktdaten:
Luxemburg

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#48

Beitrag von zehkuppler » So 7. Jul 2019, 11:57

chessyger hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 11:50
Lok festgehalten und nur zaghaft an der Kupplung gezogen.
Und....
:lol: :D
Sag ich doch :fool:
allen Stummis immer genug Strom am Gleis und im Hirn wünscht
Willi

Benutzeravatar

chessyger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit z21+Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#49

Beitrag von chessyger » So 7. Jul 2019, 23:21

Elokfahrer160 hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 09:29
Und - nach dem Einfahren und vollständigem Aufladen des Pufferkondensators - hatte meine V 60 " aus voller Fahrt " einen Auslauf von
mehr als 110 cm, bis die Lok dann leise quietschend zum Stehen kam, toll gemacht.
Vollständiges Aufladen ?
Wann lädt der Puffercondensator eigentlich auf.
Im Stillstand oder nur während der Fahrt?
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Piko DB V60 942 H0 DC Sound

#50

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 8. Jul 2019, 06:37

Hallo Jürgen,

mit dem ersten Gleiskontakt beginnt der Pufferkondensator den Auflagevorgang, danach wird " nachgeladen " , deine V 60
muss eben nur auf dem Gleis stehen und Digitalstrom beziehen, leider steht nix in der BDA , wie lange er Auflade-Vorgang dauert.

Ich hatte meine V 60 ca. 30 Minuten in jede Fahrtrichtung eingefahren, dann aus voller Fahrt abgebremst und dann war dieser
tolle, lange Auslauf der V 60 vorhanden und abrufbar.

Beste Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Antworten

Zurück zu „Spur H0“