Wagenset für "Bubikopf"

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Wagenset für "Bubikopf"

#1

Beitrag von Werbelok » Mo 8. Jul 2019, 07:30

Hallo Zusammen

Ich habe mir aus den Neuheiten 2019 den Bubikopf von Märklin (39658) bestellt.

Nun ist es aber so das ich mich in der Epoche 3 nicht so gut auskenne.

Ich suche ein passendes Wagenset was auch vorbildgerecht zum Bubikopf passt.

Wer kennt sich in der Epoche aus und hat einen Tipp?

Besten Dank

Lg
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2069
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#2

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 8. Jul 2019, 07:40

Moin,

da passen recht viele Personenwagen zur BR 64 , z.B.

- Donnerbüchsen , 2-achser, gibt es in vielen Beschriftungsvarainten u.a. von Brawa, Fleischmann , Roco und MäTrix
- Umbauwagen 3 achser, Typ B 3y, gibt es von Roco, Märklin und Brawa
- Umbauwagen 4 achser, Typ AB 4y, gibt es/gab es von Roco, Brawa und Märklin
- Eilzugwagen Gruppe 30, die schönsten für mich hatte Fleischmann mal im Sortiment, aber auch von Roco

Das alles kannst du auch bebildert nachlesen und www.noetzel24.de/Zugbildung

Gruss - Elokfahrer160

Benutzeravatar

Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#3

Beitrag von Jürgen » Mo 8. Jul 2019, 07:44

Mit etwas googlen findest Du leicht etwas. Z.B.

http://www.noetzel24.de/index.php?id=96

Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#4

Beitrag von Werbelok » Mo 8. Jul 2019, 07:56

Das sieht schonmal gut aus.
Gibt es von Märklin ein Wagenset zum Bubikopf was auch evtl eine Innenbeleuchtung hat?
Ich habe mich mal durch das Sortiment gelesen - Die Donnerbüchsen z.b gibt es ja nicht mehr...

Die Umbauwagen sehen auch gut aus.
Ich bevorzuge eigentlich immer Wagensets. Einzelfragen sind ja leider ziemlich teuer.
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#5

Beitrag von Werbelok » Mo 8. Jul 2019, 08:00

P.s war die Br 64 eigentlich eine Personenzuglok? Märklin beschreibt sie ja als solche.
Ein Personenzug mit Güterwagen wäre sonst auch Top...
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:

Benutzeravatar

Frank Czogalla
InterCity (IC)
Beiträge: 783
Registriert: Do 28. Apr 2005, 07:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital Mobile Station 2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Ludwigsburg
Alter: 51
Ungarn

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#6

Beitrag von Frank Czogalla » Mo 8. Jul 2019, 08:06

Hallo,

na das ist doch kein Problem...

die BR 64 "Bubikopf" hat natürlich auch GmP (Güterzüge mit Personenbeförderung)
und deren Gegenstück PmG (Personenzüge mit Güterbeförderung) gezogen,
manchmal war sie auch mit Leig Einheiten im Stückgutverkehr unterwegs...

Auch wurde sie im leichten Güterzugdienst und auch im Übergabedienst mit Übergabezügen eingesetzt

Die Lok ist also keineswegs nur auf Personenzüge beschränkt

Viel Spaß mit dem Bubikopf

Grüße
Frank


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2069
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#7

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 8. Jul 2019, 09:09

Moin,

wenn du mal alles von Märklin richtig " Durchlesen " würdest, wäre dir evtl. aufgefallen , dass es wohl eine neue Donnerbüchsen Packung
im 4. Quartal 2019 geben wird, da sind bereits LED drin. Die Packung ist eine Neuheit 2019 und sie trägt die Bestellnummer 43141, sie ist
allerdings nur für Insider gedacht. Einfach mal Gurgeln, das hilft.

Die alte Donnerbüchsen Packung ( nur auf dem Gebrachtmarkt zu haben ) war die Märklin Packung 43131. Auch gab es mal eine Packung
mit 3 Umbauwagen ( 41324 ) , die teilweise im Handel noch zu haben ist.

Es geht aber auch wesentlich preiswerter, nutze mal hier im Forum die Suchfunktion: LED Innenbeleuchtung :) :)
da hat es viele Beiträge, wie man LED Stripes preiswert bekommt und ganz einfach in die Wagen bastelt. Ich hatte meine
Fleischmann Donnerbüchsen damit umgerüstet, da diese Wagen wesentlich schöner und detaillierter sind , als die Göppinger
Wagen ....... und einen Wendezug Donnerbüchsen - Steuerwagen gab es nun mal nur von Fleischmann. Neuauflage der Donnerbüchsen
in rot gibt es aktuell - mit dem Wendezug - Steuerwagen bei Roco, allerdings noch ohne LED Beleuchtung

Gruss - Elokfahrer160

Benutzeravatar

floete100
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1826
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 64

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#8

Beitrag von floete100 » Mo 8. Jul 2019, 09:52

Frank Czogalla hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 08:06
... die BR 64 "Bubikopf" hat natürlich auch GmP (Güterzüge mit Personenbeförderung)
und deren Gegenstück PmG (Personenzüge mit Güterbeförderung) gezogen,
manchmal war sie auch mit Leig Einheiten im Stückgutverkehr unterwegs...

Auch wurde sie im leichten Güterzugdienst und auch im Übergabedienst mit Übergabezügen eingesetzt

Die Lok ist also keineswegs nur auf Personenzüge beschränkt.
Alles richtig. Aber die präzise Antwort auf die Frage, ob es sich bei der BR 64 um eine Personenzuglok handelt, ist trotzdem "ja" ...

Korrekt ist der Bubikopf eine Personenzugtenderlokomotive. Das weist eindeutig die Baureihennummer aus: Alle DB-Loks der Baureihen 60 bis 79 gehören in diese Kategorie - wie z. B. alle Loks der Baureihen 01 bis 19 Schnellzuglokomotiven waren.

Und die BR 86, bei der sicher jeder Kenner sofort an einen Personenzug am Haken denkt, ist gemäß DB-Typprogramm eine Güterzugtenderlokomotive!

Gruß,
Rainer
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (W. Bagehot)

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50

Benutzeravatar

Frank Czogalla
InterCity (IC)
Beiträge: 783
Registriert: Do 28. Apr 2005, 07:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital Mobile Station 2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Ludwigsburg
Alter: 51
Ungarn

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#9

Beitrag von Frank Czogalla » Mo 8. Jul 2019, 11:30

Hallo Rainer,

das ist schon klar, sie ist eigentlich eine Personenzuglok...
deswegen habe ich es ja auch so geschrieben...

Dein "Ja" trifft genau ins Schwarze

Das mit der 86 ist schon witzig....spontan fällt mir auch die BR 85 ein, bei der ist es ja genau das gleiche...
Die 85 wurde im Höllental auch als Personenzuglok eingesetzt, von Haus aus ist sie ja nach ihrer Baureihennummer eigentlich auch
eine reine Güterzuglok, ist aber im Höllental auch als Personenzuglok schlechthin bekannt...

Heutzutage würde man sagen ein perfektes "Crossover" damals waren solche Loks wie die 64,85,86 wohl fast sowas wie Universalloks

Oder sagen wir mal so...solche Maschinen waren bei ihrem Personal beliebt, dann wurden sie auch für andere Zugarten eingesetzt

Frank

Benutzeravatar

floete100
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1826
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 64

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#10

Beitrag von floete100 » Mo 8. Jul 2019, 12:13

D'accord, Frank :)

Hab die Einteilung nicht gemacht, und find sie auch etwas merkwürdig. Beim Durchsehen des guten alten Obermayer hab ich nur ein Kriterium gefunden, das die Tenderloks nach "Personenzug (Pt)" und "Güterzug (Gt)" unterscheidet:
  • Alle Pt haben einen Treibraddurchmesser von min. 1500 mm
  • Alle Gt haben einen Treibraddurchmesser von max. 1400 mm
Allerdings - keine Regel ohne Ausnahme: Die beiden Exoten der sächsischen Baureihe XV HT V (später 79 001 und 002) haben nur 1400 mm Ø, sind aber trotzdem als Pt eingestuft ...

Gruß,
Rainer
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (W. Bagehot)

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50

Benutzeravatar

Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#11

Beitrag von Jürgen » Mo 8. Jul 2019, 12:40

Moin,

insbesonder nach dem Krieg herrschte Materialknappheit. Da wurde gefahren, was gerade verfügbar war. Insofern ist die Gruppierungen besonders bei Nebenstrecken relativ uninteressant. Züge waren bunt gemischt. Viel wichtiger waren praktische Fragen wie Zugkraft und Achslast sowie zunehmend Geschwindigkeit. Zudem konnten Tenderloks vorwärts und rückwärts gleich schnell fahren.

Erst in den folgenden Jahrzehnten änderte sich dies, aber da wurden die Dampfloks auch immer weniger. Allroundmaschienen waren in den Einsatzleitungen sicherlich beliebt, weil sie flexibel einsetzbar waren. Es musste improvosiert werden, wo es nur ging.

Viele Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4783
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#12

Beitrag von berndm » Mo 8. Jul 2019, 13:21

Die 64er war eine Lok, die hauptsächlich für Nebenbahnen konzipiert. Da hat sie Güterzüge wie auch Personenzüge oder GmP/PmGs gezogen.
Und in natürlich war die Lok dann auch auf Hauptbahnen unterwegs. Also nur keine Hemmungen.


Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#13

Beitrag von Werbelok » Mo 8. Jul 2019, 14:53

Ja die Donnerbüchsen als Insider 2019 habe ich wohl entdeckt, allerdings bin ich kein Insider und damit für mich erstmal nicht interessant.

Ich danke auf jeden Fall für die Beteiligung!
Der Bubikopf scheint ja sehr beliebt zu sein.

Ich habe das Set 48816 entdeckt und finde es sehr ansprechend, was meint ihr dazu?

Alternativ die 43992 aber das ist Epoche 4. Ist wohl nicht vorbildgerecht...
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6013
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#14

Beitrag von hu.ms » Mo 8. Jul 2019, 16:32

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 09:09

...... und einen Wendezug Donnerbüchsen - Steuerwagen gab es nun mal nur von Fleischmann. Neuauflage der Donnerbüchsen
in rot gibt es aktuell - mit dem Wendezug - Steuerwagen bei Roco, allerdings noch ohne LED Beleuchtung
Gruss - Elokfahrer160
Rote donnerbüchsen mit einem steuerwagen gab es auch von märklin im zugset 26577.
Habe ich mit led selbst beleuchtet. Ein vorhandener schleppschalter an der achse wechselt das spitzenlicht.

Zur eigentlchen frage:
Der obige link von Jürgen ist sehr aufschlussreich.
Beleuchtete wagensets gibt es mehrere auch die insider silberlinge 41275 würden passen.
Ich habe allerdings die roco 1:87 gekauft und selbst beleuchtet = halbes geld.

Hubert
Mein anlagenbau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2069
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#15

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 8. Jul 2019, 17:21

Hallo, Hubert,

in der Märklin Packung 26577 ist aber keine richtige Donnerbüchse als Steuerwagen beigelegt, dass ist ein alter, roter Pwif 41/52.

Ich meinte eine richtige Donnerbüchse " als Wendezug Steuerwagen ", so wie mein Steuerwagen FL 507881 - ein Cif Behelfssteuer-
wagen mit LED Innenbeleuchtung und Funktionsdecoder, den gab es bisher nur von Fleischmann in flaschengrün. Den Wendezug -
Steuerwagen Cif von FL muss man als AC digital Fahrer mit stromführenden Kupplungen versorgen, so wie du dass schon immer
gemacht hattest.

Beste Grüsse - Elokfahrer 160 / Rainer

Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#16

Beitrag von katzenjogi » Mo 8. Jul 2019, 18:36

Werbelok hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:53
Ja die Donnerbüchsen als Insider 2019 habe ich wohl entdeckt, allerdings bin ich kein Insider und damit für mich erstmal nicht interessant.

Ich danke auf jeden Fall für die Beteiligung!
Der Bubikopf scheint ja sehr beliebt zu sein.

Ich habe das Set 48816 entdeckt und finde es sehr ansprechend, was meint ihr dazu?

Alternativ die 43992 aber das ist Epoche 4. Ist wohl nicht vorbildgerecht...
Hallo,

da das Wagen-Set über keinen Schleifer verfügt und zudem aus der Epoche IIIa stammt, ist es wohl eh nicht passend für Deine BR 64. Die hat in der Ausführung um 1960 keine dritte Klasse Waggons mehr am Haken gehabt... :oops: .

Es gibt aber jede Menge Startpackungsdonnerbüchsen für kleines Geld von Trix oder Märklin. Das dort keine Innenbeleuchtung eingebaut ist, dürfte wohl bei einem Straßenpreis von 40-50 Euro für ein vierteiliges Set auch niemanden mehr stören. ;) Oder mal nach dem Display 00792 Märklin oder 23445 Trix bei eBay Ausschau halten, da bekommt man Einzelwagen auch mittlerweile recht günstig.

Also auf dem Gebrauchtwarenmarkt einfach die Augen aufhalten nach dem dreiteiligen Set 43131, das hat bereits eingebaute Innenbeleuchtung ab Werk und ein Gepäckwagen mit Schlusslicht. Oder preisgünstig nach Märklin 28940 Donnerbüchsen Resten schauen (die Trix obwohl identisch kosten da im Viererpack ca. 10 Euro weniger - Artikelnummer wäre da 21509)

Wie gesagt, zwischen der Einsatzzeit Deiner bestellten BR 64 und dem Insider Wagen-Set liegen knapp 10 Jahre. Und ob man ein Wagen-Set um 1951, welches es so maximal bis 1956 gegeben hat, mit einer Lok komibinieren will, die erst nach 1956 so gefahren ist, muss jeder selbst entscheiden...


rainerkrüger
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#17

Beitrag von rainerkrüger » Mo 8. Jul 2019, 22:11

Hallo Elokfahrer 160 dein FL 507881 ist kein Steuerwagen sondern ein Befehlswagen. Dampfloks können nur in der Lok selbst gesteuert werden. Schiebt die Lok, bekam der Heizer vom Lokführer über ein Steuergerät -ähnlich eines Schiffstelegrafen- den entsprechenden Befehl. Schau mal , wenn vorhanden im aktuellen Eisenbahn Journal nach. :)

mfg der Rainer aus Wuppertal


Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#18

Beitrag von Werbelok » Di 9. Jul 2019, 05:35

@Katzenjogi

Da hast du wohl einen Zahlendreher! Laut Märklin Katalog ist der Bubikopf Betriebszustand 1960 und das von mir erwähnte Wagenset Pmg gibt den Zustand um 1959 wieder.
Wenn das nicht passt weiß ich es auch nicht!?

Lg
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2069
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#19

Beitrag von Elokfahrer160 » Di 9. Jul 2019, 17:34

Moin,

wir wollen hier mal weiterhelfen. Der TE meinte das Märklin Wagenset 48816 , ein GmP mit einer Donnerbüchse und Güterwagen,
das stellt den Zustand 1959 dar. Das würde zu seiner BR 64 vom Bw Gemünden schon passen, die Lok stellt den Zustand 1960 dar.

Weiter oben , in meinem ersten Kommentar haben wir auf das Insider Donnerbüchsen Set in 2019 hingewiesen, die Packung 43149 (LED)
die stellt in der Tat den Zustand bis max. 1956 dar, da die Wagen in der 3. Klasse daherkommen. In 1956 war die grosse Klassenreform,
danach verschwand die 3. Klasse bei Personenwagen, diese 3. Klasse wurde in die 2. Klasse einfach hochgestuft. Insofern passen diese BR 64 - Dampflok und die 3. Klasse Donnerbüchsen nicht zusammen. Das etwas ältere Set 43131 hatte Donnerbüchsen mit Wagen der 2. Klasse

Es gibt aber noch so viele Wagenmöglichkeiten zur BR 64 , einfach im Noetzel24 nachsehen. Ich hoffe, hier etwas klärend weiterzuhelfen.

Gruss - Elokfahrer160


Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#20

Beitrag von Werbelok » Di 9. Jul 2019, 19:26

Vielen Dank Elokfahrer160

Mir ist noch aufgefallen das die beiden Wagensets Isar Rhone , also die von der Insider V320 aus diesem Jahr auch aus der Epoche 3 stammen, sogar der gleiche Betribszustand.

Meinst du die passen auch? Dann hatte ich ja ein Wagenset mit Beleuchtung...

Lg von der Werbelok
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2069
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#21

Beitrag von Elokfahrer160 » Mi 10. Jul 2019, 07:08

Moin, Werbelok,

na klar kannst du das Isar Rhone Set an deine BR 64 anhängen, man fährt, was einem gefällt. Obwohl im Original dürfte eine BR 64 den
Zug im Zustand 1965 nicht mehr gezogen haben, da waren viele Strecken bereits elektrifiziert und dann hat die DB solche Züge mit E-Loks
( eine E 10, E 17, E 44 oder ähnlich ) gezogen.

Ich persönlich würde an die BR 64 einen Eilzug anhängen wollen, da gibt es bei ESU, Brawa und früher Fleischmann, Roco schicke Eilzug-
wagen, die mit den 2 Türen am Einstieg, müsstest du mal " googeln "

Zur Frage mit den beleuchteten Wagensets aus Göppingen , mir sind die - ehrlich gesagt - zu teuer. :o :o Beim Insider Set 2019 (43141)
gibt es für knapp 300 Euronen mal eben 5 Donnerbüchsen Wägelchen (60.- Euro/Wagen) mit einem LED Streifen drin und ein Pärchen
stromführenden Kupplungen, im Vergleich haben meine selbst erleuchteten FL Donnerbüchsen gerade mal die Hälfte gekostet, da haben
eben keine ungar. Hände die LED montiert, das muss man heute alles mitbezahlen. Oder - man muss halt ein bisschen basteln wollen. :D :D
Die LED Streifen gibt es bei Hufi Elektronik oder beim grossen " C " oder auch beim Händler.

Und, die Formen der Göppinger Donnerbüchsen sind ca. 30 Jahre alt, so ganz auf der Höhe der Zeit (Detaillierung) sind diese Wagen eben
nicht mehr, aber das ist meine persönliche Meinung.

Gruss und viel Spass mit deiner BR 64 - Elokfahrer160

Benutzeravatar

Schwelleheinz
InterCity (IC)
Beiträge: 967
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 54
Deutschland

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#22

Beitrag von Schwelleheinz » Mi 10. Jul 2019, 09:32

Hier mal ein paar Bilder mit Donnerbüchsen und Umbau 3achsern.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#23

Beitrag von katzenjogi » Mi 10. Jul 2019, 10:46

Werbelok hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 05:35
@Katzenjogi

Da hast du wohl einen Zahlendreher! Laut Märklin Katalog ist der Bubikopf Betriebszustand 1960 und das von mir erwähnte Wagenset Pmg gibt den Zustand um 1959 wieder.
Wenn das nicht passt weiß ich es auch nicht!?

Lg
Ja, entschuldige, den 48819 hatte ich in dem Zitat übersehen, der ist allerdings auch durch die Wagenwahl eher auf den süddeutschen Raum beschränkt (bayrischer Milchwagen, bayrischer Lokalbahnwagen). Und ehrlich gesagt würde ich in dem Fall dann mir die Wagen einzeln kaufen und dementsprechend selbst zusammenstellen. Zumal der Milchwagen nicht mehr den heutigen technischen Standard bei den (nicht) vorhandenen Details entspricht. Hat er damals bei Veröffentlichung des Wagen-Sets schon nicht getan....

Und bei den beiden Wagen-Sets 43385 und 43935 wäre die Verwendung der BR 64 wohl eher unwahrscheinlich, da diese für diesen relativen schweren Schnellzug nicht ausreichend Zugkraft gehabt hätte (in der Realität) und wohl auch im Modell mit der kompletten Komposition von 215 cm Länge überfordert sein könnte. Und nur die drei Schweizer Wagen mögen eventuell an einer DB-Dampflok etwas merkwürdig aussehen.... ;)


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6013
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#24

Beitrag von hu.ms » Mi 10. Jul 2019, 16:03

Bei mir hängt gemischtes gealtertes:

Bild

an dieser gealterten roco 68200:

Bild

Vielleicht nicht ganz epochenrein. Aber bei mir ist erlaubt was gefällt. :wink:

Hubert

PS: der neue silberling-set 41275 ist auch beleuchtet. Nicht ganz billig, wird aber auch versteigert.
Mein anlagenbau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888

Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Wagenset für "Bubikopf"

#25

Beitrag von katzenjogi » Mi 10. Jul 2019, 16:20

Hallo Hubert,

dass die Epoche III - Fahrzeuge so ausgesehen haben, lasse ich mal durchgehen, aber der Epoche IV - Umbauwagen geht ja so gar nicht. Ist ja nicht abwegig, dass um 1967 durchaus die Wagen mit unterschiedlichen Anschriften fuhren, dann wäre der B4yg aber frisch aus dem AW und nach nicht mal 10 Jahre gesamter Betriebszeit vermutlich nicht so versifft, wie jetzt dargestellt. Die Dinger wurden ja erst ab 1957 in Betrieb genommen. :mrgreen:

Liebe Grüße

Jürgen

Antworten

Zurück zu „Spur H0“