Seite 1 von 1

Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 17:26
von chrilu
Ich muss leider nochmal nerven :) Guten Abend.

Da sich bei meiner Märklin 3514 (Württemb. C, 5-Sterne-Analogantrieb mit FH-Motor) die Platine verabschiedet hat(Fahrtrichtungswechsel sehr erschwert), muss ich schauen, wie ich vorgehe. Am sinnvollsten wird es sein, die Platine rauszuwerfen und die Lok zu digitalisieren. Mit den von Märklin angebotenen Möglichkeiten wird das schnell eine teure Sache, weshalb ich darüber nachdenke, mir gleich eine digitale Lok zuzulegen.

Da bieten sich an:
Märklin 3711 (digitaler Decoder, Baureihe 18, würde auch epochal besser in meine Sammlung passen als die Länderbahn-C) oder
Märklin 3411 (Delta-Decoder, Baureihe 18)

Da ich wegen meiner alten Schätze vielfach und meist noch analog unterwegs bin (alte Trafos wie 6631), stellt sich die Frage, ob die Digitaldecoder der 3711 bzw. der Delta-Decoder der 3411 sich mit den alten Trafos "verstehen", insbesondere beim Umschalten. Das wäre meine erste Frage.
Zweite Frage: Weshalb wird die Delta-3411 gebraucht teurer gehandelt als die Digital-3711? Hat die 3711 einen Haken?

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 17:34
von SAH
Guten Tag Christian,

die Dekoder der 3411 (Delta) bzw. 3711 (sog. Hochleistung) passen nicht in den Tender der 3514. Ferner hat der Dekoder der 3711 keine Regelung.
Einzig der Dekoder der 37117 passt, wie ich an anderer Stelle bereits schrieb.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 17:46
von chrilu
Hallo Stephan-Alexander,

ja, ich weiß. Die Dekoder der Langtender-C-Modelle passen nicht. Märklin bietet einen Umbau der 3514 an, da sind die Kosten aber doppelt so hoch wie ein neues gebrauchtes Modell.

Deshalb meine (theoretische) Überlegung, einfach direkt ein neues digitales Modell zu kaufen: 3711 oder 3411, anstatt die defekte 3514 umzurüsten. Frage ist nur, ob sich die Dekoder der 3711 und 3411 mit dem analogen Strom der alten Trafos wie 6631 "verstehen".

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 18:39
von SAH
Guten Abend Christian,

die 3411 habe ich bereits getestet. Da ich analog mit dem 6173-Trafo fahre und umschalte und der 3411 Nichts passiert ist, halte ich die 3411 für robust in Bezug auf den 6631-Trafo.

BTW: falls Du die Elektronik der 3514 entsorgen willst, sende mir eine PN.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 18:49
von Burkhard Ascher
Hallo

Mal eine vielleicht dumme Frage.
Warum kann er nicht seine lok mit den neuen mld/3 umrüsten?

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 18:53
von TheK
SAH hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 17:34
Ferner hat der Dekoder der 3711 keine Regelung.
Mit anderen Worten: Als einzige Vorteile bleiben ein größerer Adressumfang (ggf. sehr theoretisch, wenn noch mit Lötbrücken) und schaltbares Licht.

Aber weil gerade die Frage aufkommt: Ich würde auch schlicht zu einem neuen Decoder raten – mit einem Faulhaber-Motor kann ja jeder x-beliebige Decoder.

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 19:18
von chrilu
Das ist eine Überlegung, einfach einen neuen Decoder einzubauen. Weshalb Märklin dafür 240 Euro inkl. Einbau aufruft, weiß ich nicht. Soweit ich herausbekommen habe, ist wegen des Schleifers der Einbau eher schwierig. Ich schaue mal ...

Die Überlegung, einfach eine digitale oder DELTA-Lok zu kaufen, ergab sich mir in Anbetracht des Märklinpreises. Deshalb die Frage, ob eine 3711 oder 3411 mit einem alten analogen Trafo läuft, ohne dass der Decoder sich in Rauch auflöst.

Daneben passt eine 3411/3711 besser in meine Sammlung, da die 3514 ja epochal eher eine Länderbahnlok darstellt. Soll aber nicht der Hauptgrund für einen Modellwechsel sein.

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 19:21
von SAH
Guten Abend Burkhard,
Burkhard Ascher hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 18:49
Mal eine vielleicht dumme Frage.
Warum kann er nicht seine lok mit den neuen mld/3 umrüsten?
vom Platz her müsste es gehen. Leider haben die ersten Versionen mit Kurztender eine eigenwillige Schleiferkontaktierung auf der Platine. Das führt dann zu weiteren Umbauaktionen.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 19:23
von SAH
Guten Abend Kai,

TheK hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 18:53
SAH hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 17:34
Ferner hat der Dekoder der 3711 keine Regelung.
Mit anderen Worten: Als einzige Vorteile bleiben ein größerer Adressumfang (ggf. sehr theoretisch, wenn noch mit Lötbrücken) und schaltbares Licht.

Aber weil gerade die Frage aufkommt: Ich würde auch schlicht zu einem neuen Decoder raten – mit einem Faulhaber-Motor kann ja jeder x-beliebige Decoder.
die 3711 hat zusätzlich einstellbare vmax und einstellbare ABV.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 19:31
von Burkhard Ascher
SAH hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 19:21
Guten Abend Burkhard,
Burkhard Ascher hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 18:49
Mal eine vielleicht dumme Frage.
Warum kann er nicht seine lok mit den neuen mld/3 umrüsten?
vom Platz her müsste es gehen. Leider haben die ersten Versionen mit Kurztender eine eigenwillige Schleiferkontaktierung auf der Platine. Das führt dann zu weiteren Umbauaktionen.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Hallo

Ist nur etwas Fummelarbeit, aber der Decoder kostet nur ca. 30€
Ich spiele auch noch mit dem Gedanken eine 3311-3511 od 3611 zu kaufen und mit mld/3 umzurüsten.
Alles raus aus dem Tender, Wagenschleifer drunter und los.

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 19:49
von digitalo
Abend

Vielleicht ist dieser Link ja was für Euch ... sogar mit Sound und Rauch ...

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151483

Bis dahin

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 19:56
von Walter S
tach auch,
und genau so habe ich meine 3311 umgebaut und den Originalschleifer beibehalten.

Einfach genial mit Esu 4.0 Multi-Decoder 21 Mtc..
Gruß vom linken Niederrhein
Walter

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 20:36
von Michael Knop
Hi zusammen,

Darf ich mal mich selbst zitieren:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p1949556

Kostet ca. 20€, plus bevorzugten Dekoder. Die Schleiferbefestigung bleibt wie sie ist - kann damit „jedermann“ selbst machen.
Sound ist auch möglich.


Ansonsten gibt’s hier im Forum genug Beispiele, wie man die C oder die K umrüstet.



Viele Grüße, Michael - der schon mehrere C umgebaut hat, mit kurzem und auch langem Tender.

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 20:43
von 11652
chrilu hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 19:18
Das ist eine Überlegung, einfach einen neuen Decoder einzubauen. Weshalb Märklin dafür 240 Euro inkl. Einbau aufruft, weiß ich nicht. Soweit ich herausbekommen habe, ist wegen des Schleifers der Einbau eher schwierig. Ich schaue mal ...

Die Überlegung, einfach eine digitale oder DELTA-Lok zu kaufen, ergab sich mir in Anbetracht des Märklinpreises. Deshalb die Frage, ob eine 3711 oder 3411 mit einem alten analogen Trafo läuft, ohne dass der Decoder sich in Rauch auflöst.

Daneben passt eine 3411/3711 besser in meine Sammlung, da die 3514 ja epochal eher eine Länderbahnlok darstellt. Soll aber nicht der Hauptgrund für einen Modellwechsel sein.
Ich kenne keine "C" 1:1 (hätte mal gerne eine, eilt aber nicht) - ich würde das jedoch nicht tun - "alte Trafos" sind für 220VAC ausgelegt, nicht für die heute gültigen 230VAC (es gibt da noch Toleranzen und viele Diskussionsmöglichkeiten...).

Mein Tipp: Mache das wie du beabsichtigst, kaufe eine 3411 oder 3711 UND neue Trafos dazu. Auch andere/mögliche weitere Digitalloks werden dir das danken - vielleicht passiert ein paar Jahre nichts, plötzlich kann aber der Moment kommen, wo alles so zusammen kommt, dass der Decoder eben doch zerstört wird.

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 20:51
von digitalo
Abend

Ups ... war der falsche Link ... von der 18.1 ... der von der C ist hier:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=150977

Bis dahin

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 21:29
von chrilu
11652 hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 20:43


Mein Tipp: Mache das wie du beabsichtigst, kaufe eine 3411 oder 3711 UND neue Trafos dazu. Auch andere/mögliche weitere Digitalloks werden dir das danken - vielleicht passiert ein paar Jahre nichts, plötzlich kann aber der Moment kommen, wo alles so zusammen kommt, dass der Decoder eben doch zerstört wird.
Und genau das habe ich eben getan. Ich habe einen 6647 Trafo für meine analogen Oldies wie 3046, 3048 etc. gekauft, die werden ja bei eBay verramscht regelrecht.

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 21:35
von chapelon
Hallo Christian

Wäre das etwas für Dich?

Lnk: http://luessi.ch/eshop/oc/index.php?rou ... duct_id=54

Liebe Grüsse

Mauro

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Di 9. Jul 2019, 23:39
von Beschwa
Hallo Christian,

habe Platinen von Andreas Weigand, hier im Forum, verbaut.
Super Sache, einfacher gehts nicht.
Bietet die Platinen mit und ohne Relais an.
Das Relais schaltet bei mir die stromführende Kupplung.

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Mi 10. Jul 2019, 01:00
von Lokpaint
Hallo

Märklin msd/3, 3411 oder 3711 können problemlos mit den alten Trafos betrieben werden.

Der einzige Unterschied zu den neuen Trafos ist der Schutz für die Anwender. Der umschaltimpuls ist gleich hoch, manchmal noch höher als bei den alten blauen.

Bart

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Mi 10. Jul 2019, 06:19
von digitalo
Moin
chapelon hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 21:35
Wäre das etwas für Dich?

Lnk: http://luessi.ch/eshop/oc/index.php?rou ... duct_id=54
Die hatte ich zuvor auch geordert ... war ein finanzielles Wagnis und hat ewig gedauert bis geliefert wurde, denn Du bezahlst zum Platinen-Preis das Porto und den Zoll. Dann steigen die Kosten ganz locker auf weit über 40 €, denn nur bis 22 € inkl. Versand ist Zollfrei und Porto wird mit eingerechnet beim Zoll. Letztlich habe ich die Lüssi-Platine nicht eingebaut ... die gammelt hier noch rum, da sie auch nur 8-polig ist.
Damals kostete die im Lüssishop noch um die 18 € und ich habe dann 39 € mit Versand und Zoll für gelatzt. Wer kauft mir die jetzt mal wieder ab? zu diesem Preis? Ja ... war ein Scherz.
Auch die Platine von HGH habe ich hier noch liegen ... die war vor der Eigenentwicklung in der C verbaut. Das riesige Loch in der Mitte macht die Schleiferbefestigung nicht eben leicht und ist meiner Meinung nach auch völlig sinnfrei.

Bis dahin

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Mi 10. Jul 2019, 06:24
von digitalo
Moin

Auf einen freundlichen Hinweis von SAH hin ... ist der Link in #15 in diesem Feed nun richtig gesetzt. Aber hier jetzt nocheinmal für die württemb. "C".

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=150977

Bis dahin

Re: Digitale Märklin Württemb. C analog fahren

Verfasst: Mi 10. Jul 2019, 16:57
von hu.ms
Der thread-ersteller braucht ja lt. startbeitrag als analogfahrer nur einen einfach-decoder als fahrtrichtungsschalter.

Ich würde von der orginalplatine alle bauteile ausser beleuchtung und schleiferbefestigung entfernen und einen einfachdecoder mit oder ohne 8-fach schnittstelle am kabel einlöten.

Hubert