Problem mit Märklin BR193

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Problem mit Märklin BR193

#1

Beitrag von Werbelok » Do 11. Jul 2019, 18:51

Moin Zusammen

Heute im Fahrbetrieb ist von meinem Märklin Vectron BR193 ein Problem aufgetreten. Ein Haftreifen ist abgesprungen. Das kann ja mal passieren ABER wie zum Henker soll man den wechseln?

Die Drehgestellblende ist irgendwie mit Rastnasen aufgesteckt und ich bekomme die nicht runter. Dabei ist mir auch aufgefallen das der Innenabstand Räder/Rahmen so eng ist das man da nicht mal mit ner Nadel zum Schmieren rankommt.

Wer bitte konstruiert so einen Blödsinn und warum? Wo ist der Sinn in diesem Scheisspatent?
Hätte man nicht einfach-wie bei anderen Loks auch eine Schraube verbauen können?

Sind diese Einsteigermodelle alle so aufgebaut? Dann wird es bei diesem einen Modell aus der Serie bei mir bleiben.

Also wer von euch hat diese Blenden schon mal abbekommen und wie geht das OHNE das etwas zerkratzt oder abbricht?

Besten Dank und liebe Grüsse...
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Gecco
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 17:13
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Problem mit Märklin BR193

#2

Beitrag von Gecco » Do 11. Jul 2019, 19:00

N'Abend,

einfach die Blende beherzt abhebeln. :D Seit du das mit der 245 angefangen hast, habe ich so lange probiert, bis es geklappt hat.

Gruß

Guido


Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Problem mit Märklin BR193

#3

Beitrag von Werbelok » Do 11. Jul 2019, 19:07

Hey Guido

Bei der 245 habe ich es auch hinbekommen da man da wenigstens zum Hebeln ansetzen kann.

Aber wo soll man beim Vectron ansetzen?

Lg
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Problem mit Märklin BR193

#4

Beitrag von Werbelok » Do 11. Jul 2019, 19:08

Ausserdem könnte man die BR245 noch gut Schmieren da man da noch zwischenkam...
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Gecco
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 17:13
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Problem mit Märklin BR193

#5

Beitrag von Gecco » Do 11. Jul 2019, 19:20

In der Explosionszeichnung sind die Rastnasen eingezeichnet, vom Prinzip her also genauso. Eine 193 habe ich (noch) nicht vorliegen.

Gruß und viel Erfolg

Guido


ups60
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert: Do 20. Mär 2014, 00:29

Re: Problem mit Märklin BR193

#6

Beitrag von ups60 » Do 11. Jul 2019, 19:31

Hallo Werbelok,

mit einem kleinen Schraubendreher zwischen Radkranz und Abdeckung der Front leicht aufhebeln bis die Rastnase freigegeben wird, auf der zweiten Seite dasselbe. Dann an den Rastnasen helben, bis der Rahmen freigegeben wird.

mfg Uwe


Threadersteller
Werbelok
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Problem mit Märklin BR193

#7

Beitrag von Werbelok » Do 11. Jul 2019, 20:18

Ich meine den Drehgestellrahmen, nicht den Lokrahmen. Der Lokrahmen ist kein Problem der ist geschraubt.
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


ups60
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert: Do 20. Mär 2014, 00:29

Re: Problem mit Märklin BR193

#8

Beitrag von ups60 » Do 11. Jul 2019, 20:38

Und ich meine die Getriebeabdeckung. Du kannst mit einem kleinen Schraubendreher zwischen Rad und Getriebeabdeckung und damit die Rastnase der Getriebeabdeckung etwas aus der Halterung am Drehgestell aushebeln.

Uwe


Vau100
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Problem mit Märklin BR193

#9

Beitrag von Vau100 » Do 11. Jul 2019, 22:07

Hallo,

Überschrift gesehen ... Oh schreck, bloss nicht die 193 ... schwitz ... weiter gelesen - und Erleichterung ! Nicht die 193, sondern die 193 ist hier gemeint ;-)

(Nicht das Krokodil)



Gruß Wolfgang
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.

Antworten

Zurück zu „Spur H0“