Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Threadersteller
suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#1

Beitrag von suffix » Mo 15. Jul 2019, 16:13

Hallo zusammen,

um als AC-Bahner nicht in jedem Wagen einen Schleifer verbauen zu müssen, habe ich nach Lösungen gesucht um Strom zwischen meinen Roco SBB-Reisezugwagen zu übertragen. Da sich die Märklin stromführende KK ja schlecht mit den Roco-Puffern verträgt und ausserdem maximal 1-polig ist, habe ich mich bei Krois umgesehen. Die Kupplungen passend hervorragend in den NEM-Schacht, leider können die doch recht wuchtigen Kupplungen aber nun in Kurven nicht mehr richtig ausschwenken, da die Bügel - ähnlich Märklin - mit den Puffern in Konflikt kommen.

Ist das schon mal jemand anderem passiert? Sollte das so sein? Bin ich doof und habe was übersehen?
Und viel wichtiger: Was für Alternativen gibt es? Roco hat ja diese (40345), ich hoffe mal die geht? Leider preislich etwas heftig.

Vielen Dank für eure Hinweise.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


Tobi02
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB, Rocrail
Gleise: Roco
Wohnort: Hannover
Deutschland

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#2

Beitrag von Tobi02 » Mo 15. Jul 2019, 16:24

Moin Florian,

hier eine alternative Kupplung:
http://peho-kkk.de/mshop/index.php/spur-h0.html

Habe ich allerdings noch nicht an Reisezugwagen verbaut, sondern an mehreren Schienenbussen. Gibt es 2 und 4 polig.
Mein einziger Kritikpunkt bisher sind die Drähte. Die sind meiner Meinung sehr dick und könnten etwas dünner und flexibler sein...

Gruß
Tobi


Walter S
InterRegio (IR)
Beiträge: 202
Registriert: Mo 17. Sep 2012, 20:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#3

Beitrag von Walter S » Mo 15. Jul 2019, 16:28

Hallo Florian,

schau doch mal bei Tams oder Viessmann nach,
die haben Stromführende Kupplungen.
Gruß vom linken Niederrhein
Walter


Threadersteller
suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#4

Beitrag von suffix » Mo 15. Jul 2019, 16:35

Vielen Dank für eure Hinweise. Die magnetische Kupplung von Tobi ist mir neu, ansonsten weiss ich dass es viel auf dem Markt gibt. Mir wäre eine Bestätigung/Erfahrungsbericht wichtig von Typen, die sicher mit Roco-Wagen harmonisieren. Ich war bisher der Meinung dass dort alles geht was NEM ist, die "schlimme" Märklin-KK mal ausgenommen. Dem ist offenbar nicht so.

Die Tams und Viessmann-Kupplungen sehen identisch aus und machen auf mich einen sehr soliden Eindruck. Kann das jemand bestätigen?
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


Akustikus
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 10:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz Traincontroller Gold
Gleise: Rocoline
Alter: 59

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#5

Beitrag von Akustikus » Mo 15. Jul 2019, 16:54

Hallo Florian

Das ist mein Favorit, kaufe seit Jahren dort meine 2 poligen Fleischmann Kupplungen
http://www.modelleisenbahntechnik.de/

Gruß
Götz
Lenz DCC Version 3.6, Lenz USB/Ethernet-Interface, Traincontroller Gold, Railcom mit Lenz LRC120 und Tams RCA-24/RCD-1
Rollmaterial: Roco, Fleischmann, Lima, Piko


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9751
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#6

Beitrag von klein.uhu » Mo 15. Jul 2019, 17:07

Moin,

Eine Übersicht, auch über stromführend Kupplungen und auf welcher sie basieren, gibt es hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=103&t=100865
Dort ist auch die von Profilux aufgeführt, die auf der Fleischmann Profi-Kupplung basiert, ähnlich der Tams und Viessmann.

Bitte auch die danach folgenden Antworten lesen, zumindest die neuesten und letzten unten!
Zuletzt geändert von klein.uhu am Mo 15. Jul 2019, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Threadersteller
suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#7

Beitrag von suffix » Mo 15. Jul 2019, 17:29

Danke für die Liste, wirklich hilfreich!

Wenn noch jemand was ähnliches dafür hat, welche der Kupplungen sich nicht mit Roco-Puffern verhaken (oder Beispiele dafür) wäre ich massiv glücklich :)
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2079
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#8

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 15. Jul 2019, 18:16

Hallo Florian,

wir haben ca. 70 Roco Reisezugwagen im Einsatz , quer über alle Bahngesellschaften (FS, SBB , BLS , DB usw.) davon sind
ca. 40% mit LED Innenbeleuchtung ausgestattet, alle mit der FL Profilux Kupplung ausgestattet.

Ausser dem Beschaffungspreis kann ich über diese stromführende Kupplung nix negatives berichten.

Und, auf unserer vereinseigenen Modulanlage mit K Gleis laufen diese Roco Wagen an Fahrtagen auch mal 5-6 h problemlos.
Dagegen verbannen wir derzeit bei unserer Modulbaugruppe die Wagen mit der MäTrix Kupplung , da sie einfach an Fahrtagen
mit Publikum zuviele Entgleisungen produziert.

Beste Grüsse - Elokfahrer160/Rainer

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#9

Beitrag von persus » Mo 15. Jul 2019, 18:23

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 18:16
Ausser dem Beschaffungspreis kann ich über diese stromführende Kupplung nix negatives berichten.
Hallo Florian,

kann die Aussage von Rainer 100% betätigen. Bislang ausschließlich gute Erfahrungen mit diesen Kupplungen gemacht. Der Preis ist allerdings sehr, sehr hoch, finde ich.

Wenn es dir nicht aufs Entkuppeln so ankommt, da deine Züge eh auf dem Gleis sind und nicht rangiert werden, dann ist die starre stromführende Kupplung von Märklin eine Überlegung wert, weil man sie recht günstig bekommt. Doch muss man dann mit der Stromführung ein wenig basteln.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 872
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#10

Beitrag von Helgasheimkeller » Mo 15. Jul 2019, 18:36

Hallo Florian Ich habe unter meinen Wagen auch die von Roco RTS Kupplungen verbaut. Diese Kupplungen waren eine eigen Entwicklung von der Firma RTS und Märklin hat die vertrieben. Diese verhaken sich nicht. Warum Märklin nun seine eigene rausbringt hat wohl mit Lizenzgebühren zu tun. wo man die alten RTS Kupplungen noch kaufen kann weiß ich auch nicht. Vielleicht einer im Forum ? Gruß Werner


OttRudi
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: So 7. Jul 2019, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: K-Gleis
Alter: 67
Deutschland

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#11

Beitrag von OttRudi » Mo 15. Jul 2019, 18:45

Bei den RTS-Kupplungen sind die Bügel schmaler. Daher verhaken sich diese nicht mit den Pufferteller.

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#12

Beitrag von persus » Mo 15. Jul 2019, 18:49

Ja, schade eigentlich. Vom Preis-Leistungsverhältnis finde ich die mäklinschen stromführenden Kupplungen unerreicht gut. Wenn die Geometrie nur besser wäre, sodass man sie auch mit Wagen anderer Hersteller kombinieren könnte, wären diese die Kupplungen meiner Wahl. Wirklich schade.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


Threadersteller
suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#13

Beitrag von suffix » Mo 15. Jul 2019, 19:53

Vielen Dank für die vielen Anregungen und vor allem die Erfahrungsberichte mit Roco-Wagen!

Wenn ich es richtig gesehen habe, basieren die 2-poligen Profilux, Tams und Viessmann-Kupplungen alle ziemlich stark auf dem FL-Design? Spräche etwas dagegen die deutlich günstigeren von Tams oder Viessmann zu nehmen? Sind sie evtl weniger betriebssicher?
persus hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 18:49
Ja, schade eigentlich. Vom Preis-Leistungsverhältnis finde ich die mäklinschen stromführenden Kupplungen unerreicht gut. Wenn die Geometrie nur besser wäre, sodass man sie auch mit Wagen anderer Hersteller kombinieren könnte, wären diese die Kupplungen meiner Wahl. Wirklich schade.
Der allergrösste Jammer ist dass es die RTS nicht mehr gibt, einfach ersatzlos. Hätte ich damals mal mehr gekauft :roll: Theoretisch könnte man hier ja mal ne Aktion starten und 1000 der Bügel nacht RTS-Vorbild produzieren lassen. Der Rest der Kupplung entspricht ja genau den aktuellen von Märklin?
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


OttRudi
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: So 7. Jul 2019, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: K-Gleis
Alter: 67
Deutschland

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#14

Beitrag von OttRudi » Mo 15. Jul 2019, 20:14

suffix hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 19:53
Vielen Dank für die vielen Anregungen und vor allem die Erfahrungsberichte mit Roco-Wagen!

Wenn ich es richtig gesehen habe, basieren die 2-poligen Profilux, Tams und Viessmann-Kupplungen alle ziemlich stark auf dem FL-Design? Spräche etwas dagegen die deutlich günstigeren von Tams oder Viessmann zu nehmen? Sind sie evtl weniger betriebssicher?
persus hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 18:49
Ja, schade eigentlich. Vom Preis-Leistungsverhältnis finde ich die mäklinschen stromführenden Kupplungen unerreicht gut. Wenn die Geometrie nur besser wäre, sodass man sie auch mit Wagen anderer Hersteller kombinieren könnte, wären diese die Kupplungen meiner Wahl. Wirklich schade.
Der allergrösste Jammer ist dass es die RTS nicht mehr gibt, einfach ersatzlos. Hätte ich damals mal mehr gekauft :roll: Theoretisch könnte man hier ja mal ne Aktion starten und 1000 der Bügel nacht RTS-Vorbild produzieren lassen. Der Rest der Kupplung entspricht ja genau den aktuellen von Märklin?
Im Prinzip müsste man nur die Bügel nach produzieren und austauschen.
Edit: Tipfehler korrigiert.
Zuletzt geändert von OttRudi am Di 16. Jul 2019, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.


JoWild
InterCity (IC)
Beiträge: 998
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#15

Beitrag von JoWild » Mo 15. Jul 2019, 20:23

Für Züge, die ich nicht mittels Entkuppler trennen will, nutze ich die Almrose-Magnetkupplung. Suche mal im Forum nach Almrose und stromführend.
https://www.almrose.it/?s=ganci&post_ty ... e_aws=true
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim
von mir gibt es keine Bilder, da ich keine zweifelhaften Upload-Seiten nutze.


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9751
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#16

Beitrag von klein.uhu » Mo 15. Jul 2019, 20:33

Er meint z.B. hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1955651
und folgende Antworten.

:wink: klein.uhu


Threadersteller
suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#17

Beitrag von suffix » Di 16. Jul 2019, 15:17

Ja die Amrose-Kupplung ist mir hier auch schon aufgefallen, sieht klasse aus und hat einen anständigen Preis.

Eine weitere, verwandte Frage hätte ich noch. Vielleicht kann mir ja Rainer helfen:
Elokfahrer160 hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 18:16
wir haben ca. 70 Roco Reisezugwagen im Einsatz , quer über alle Bahngesellschaften (FS, SBB , BLS , DB usw.) davon sind
ca. 40% mit LED Innenbeleuchtung ausgestattet, alle mit der FL Profilux Kupplung ausgestattet.
Wie komme ich denn an passende Radschleifer für Roco-Reisezugwagen, um zumindest alle paar Wagen den Massekontakt (3-Leiter Aussenschienen) verbessern zu können? Bis jetzt habe ich nur bei den IC2000/Dosto Wagen gesehen, dass diese werksseitig bereits bestückt sind.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2079
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#18

Beitrag von Elokfahrer160 » Di 16. Jul 2019, 16:45

Hallo Florian,

in unseren Roco Reisezugwagen waren die Masseschleifer (DC) bereits eingebaut gewesen, da wir alle Wagen als Neuware
gekauft hatten. Diese Roco Wagen tragen Bestell Nr. der Serien 45 ..... und 64 .....

Ob man diese kleinen Bleche als Ersatzteil bekommen kann, müsstest du bei Roco hinterfragen, da kann ich keine Hilfe geben.

Gruss - Elokfahrer160/Rainer


Akustikus
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 10:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz Traincontroller Gold
Gleise: Rocoline
Alter: 59

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#19

Beitrag von Akustikus » Di 16. Jul 2019, 16:55

Wenn ich es richtig gesehen habe, basieren die 2-poligen Profilux, Tams und Viessmann-Kupplungen alle ziemlich stark auf dem FL-Design? Spräche etwas dagegen die deutlich günstigeren von Tams oder Viessmann zu nehmen? Sind sie evtl weniger betriebssicher?
Hallo.

Meine Erfahrung bezüglich der Kupplungen von Tams und Viessmann ist die das beim Nachbiegen der Metallkontakte diese gerne nach kurzer Zeit brechen
Das ist mir bei den Profilux noch nie passiert. Deshalb habe ich privat und im Verein alle Tams u Viessmann durch Profilux getauscht.

Grüße
Götz
Lenz DCC Version 3.6, Lenz USB/Ethernet-Interface, Traincontroller Gold, Railcom mit Lenz LRC120 und Tams RCA-24/RCD-1
Rollmaterial: Roco, Fleischmann, Lima, Piko


Threadersteller
suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#20

Beitrag von suffix » Di 16. Jul 2019, 17:05

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 16:45
Hallo Florian,

in unseren Roco Reisezugwagen waren die Masseschleifer (DC) bereits eingebaut gewesen, da wir alle Wagen als Neuware
gekauft hatten. Diese Roco Wagen tragen Bestell Nr. der Serien 45 ..... und 64 .....

Ob man diese kleinen Bleche als Ersatzteil bekommen kann, müsstest du bei Roco hinterfragen, da kann ich keine Hilfe geben.
Hmm meine sind auch Neuware vom Händler.. Aus den Serien 74.. und 64.. soweit ich das auf die Schnelle sehe. Ich schau gern heute Abend nochmal nach, aber ich meine da sind keine drin..
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#21

Beitrag von persus » Di 16. Jul 2019, 19:52

suffix hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 15:17
[...] Wie komme ich denn an passende Radschleifer für Roco-Reisezugwagen, um zumindest alle paar Wagen den Massekontakt (3-Leiter Aussenschienen) verbessern zu können? Bis jetzt habe ich nur bei den IC2000/Dosto Wagen gesehen, dass diese werksseitig bereits bestückt sind.
Hallo Florian,

ich habe einige Wagen der 44...er und 45...er Serien. Überwiegend IC- und EC-Wagen, aber auch ein paar Hecht- und Eilzugwagen. Bei diesen Serien sind Radkontakte in den Achsaufhängungen von Werk aus integriert. Präzise formuliert: die Achsaufhängung selbst ist aus Metall und da kann man prima das Gleis abgreifen.

Ansonsten habe ich mich mal beim Ledbaron in der Bucht mit klassischen Achsenschleifern eingedeckt. Der verkauft die gelegentlich in Auktionen und wenn man geduldig ist und Glück hat, kann man sich zu einem vernünftigen Preis damit eindecken.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.

Benutzeravatar

Emma 73
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 371
Registriert: Di 6. Jan 2009, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+ und Computer TC 9.0
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Meck. Pomm.
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#22

Beitrag von Emma 73 » Di 16. Jul 2019, 20:42

Guten Abend Florian,

ich habe in meinem Video die Kupplungen von Almrose vorgestellt. In meinem zweiten Video habe ich bis zu 11 Roco Waggons damit gezogen.



Emma
__________________________
Märklin C-Gleis, CS3+ und 2x MS1, Epoche 5-6
Mein 1. Versuch: Bitte sucht Emma's erste Anlage
Schönsilvia: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135279
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCC2IFC ... l4EMLJbVwA


Threadersteller
suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 420
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#23

Beitrag von suffix » Di 16. Jul 2019, 20:49

persus hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 19:52
[..]
Bei diesen Serien sind Radkontakte in den Achsaufhängungen von Werk aus integriert. Präzise formuliert: die Achsaufhängung selbst ist aus Metall und da kann man prima das Gleis abgreifen.
hmhm, ich weiss nicht genau ob wir da vom selben reden. Bei meinen IC2000 Dostos sowie dem EW IV Steuerwagen sind seitlich an beiden Seiten der Drehgestelle Bleche eingehängt an denen man oben den Strom abgreifen kann. Sehr praktisch:
Bild

Nur leider sind die bei allen anderen EW IV nicht vorhanden, hier sind die DG "nackt". Hier ein 64399, also ein sehr aktuelles Modell:
Bild

Eigentlich hätte ich gerne genau diese Bleche - nur hab ich keine Ahnung, wie ich da rankomme. Auf der Roco-Homepage habe ich es nicht geschafft, eine ET Nr. zu finden. Sie bieten gegenüber den normalen Schleifern ja den Vorteil, dass man an jedem DG beide Pole abnehmen kann, ausserdem denke ich dass die Metalllager deutlich weniger Reibung haben als die Schleifer. Allerdings habe ich meine Zweifel, ob sie überhaupt in die nackten DG passen, da diese etwas anders geformt sind als die Bestückten.
persus hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 19:52
Ansonsten habe ich mich mal beim Ledbaron in der Bucht mit klassischen Achsenschleifern eingedeckt. Der verkauft die gelegentlich in Auktionen und wenn man geduldig ist und Glück hat, kann man sich zu einem vernünftigen Preis damit eindecken.
Guter Hinweis. Der ledbaron hatte schon ein paar mal super Lösungen zu bieten.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#24

Beitrag von persus » Di 16. Jul 2019, 22:58

Wir reden schon vom selben. Gensau diese Bleche meine ich auch. Nur haben meine Wagen allesamt diese Bleche. Allzu viele Wagen sind es nicht (insgesamt vier Züge), aber alle haben diese Bleche.

Wie da rankommen? Leider keine Ahnung. Außer Ersatzteilservice fällt mich nichts ein.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2079
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Welche stromführenden Kupplungen für Roco Reisezugwagen?

#25

Beitrag von Elokfahrer160 » Mi 17. Jul 2019, 07:58

Guten Morgen, Florian,

heute liegt gerade ein Roco Reisezugwagen, der FS 45040, vor mir. In der BDA wird der Beleuchtungs-Nachrüstsatz Roco
Nr. 40320 erwähnt, da müssten eigentlich die 2 kleinen Bleche dabei sein, such mal nach Roco 40320.

Oder mal bei Roco Spezialisten - APC Adams - nachfragen.

Ansonsten muss du dich auf Börsen nach Gebrauchtware umsehen, da gibt es einige "Spezialisten" die nur Ersatzteile
verkaufen, allerdings meist zu " horrenden Preisen "

Viel Glück - Elokfahrer160 / Rainer

Antworten

Zurück zu „Spur H0“