Ae 4/7 zur Reinigung demontieren: Wer kann helfen?

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
swisstrain
EuroCity (EC)
Beiträge: 1300
Registriert: So 21. Nov 2010, 22:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 60215; Decoder+S88 von IEK
Gleise: C-Gleis, M-Gleis
Wohnort: Olten, Schweiz
Alter: 34

Ae 4/7 zur Reinigung demontieren: Wer kann helfen?

#1

Beitrag von swisstrain » So 24. Apr 2011, 11:37

Hallo zusammen

Letztes Weekend wollte ich die Ae 4/7 in AC von HAG auseinandernehmen, um die Radschleifer zu reinigen. Die Lok ruckelt brutal und da wollte ich wenigstens mal sauber machen... Nun kriege ich aber die Maschine nicht ganz auseinander. Könnt ihr mir helfen?

Bild
Bild 1: Dieses Drehgestell hat den Schleifer montiert. Ich bin mir nicht sicher, ob jetzt das Braune Kabel tatsächlich Masse ist oder eben doch Fahrstrom, wenn doch schon der Schleifer an diesem Drehgestell ist.

Aber wichtiger: Wie kann ich hier weiter demontieren, damit ich an die Radschleifer ran komme?

Bild
Bild 2: Wie ihr seht habe ich zwei Schrauben beim Motor gelöst. Wieso öffnet er dennoch nicht?


Bild
Bild 3: Hier seht ihr, wie ich vom Chassis der Laufachsen rechts eine Litze am Rahmen der Lok montiert habe, um die Masseversorgung zu verbessern. Dennoch ruckelts... Was könnte es noch sein?
Bild
Bild 4

Benutzeravatar

Cebu Pacific
InterCity (IC)
Beiträge: 581
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 10:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Zürich
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Ae 4/7 zur Reinigung demontieren: Wer kann helfen?

#2

Beitrag von Cebu Pacific » So 24. Apr 2011, 12:27

Meine Ae 4/7 hat keine Schleifer an der Radinnenseite. Ich würde auf die Suche nach Kabelbrüchen gehen. Ist der Decoder richtig eingestellt? Etwas seltsam erscheint mir die Masselitze zwischen Vorlaufachse und Antriebsrad im Bild 1 oben rechts, das ist nicht original.

Beim Motordrehgestell ist auf einer Seite eine kleine Innensechskantschraube, ist diese entfernt, lässt sich das ganze Motordrehgestell ausbauen.
Gruss Erwin

[img]http://airtrain.ch/diverses/SZU-Pendel-small.jpg[/img]


Threadersteller
swisstrain
EuroCity (EC)
Beiträge: 1300
Registriert: So 21. Nov 2010, 22:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 60215; Decoder+S88 von IEK
Gleise: C-Gleis, M-Gleis
Wohnort: Olten, Schweiz
Alter: 34

Re: Ae 4/7 zur Reinigung demontieren: Wer kann helfen?

#3

Beitrag von swisstrain » So 24. Apr 2011, 13:38

hallo

also radschleifer sind also sehr gut sichtbar. vorhanden sind sie, jedoch kann ich sie nicht demontieren.

bezütlich litze: ja eben... das war mein versuch, um das problem zu beheben. man hat mir hier im forum den tipp gegeben, dass ich so die masse-versorgung verbessern könnte.

gruss
alex

Benutzeravatar

Cebu Pacific
InterCity (IC)
Beiträge: 581
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 10:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Zürich
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Ae 4/7 zur Reinigung demontieren: Wer kann helfen?

#4

Beitrag von Cebu Pacific » So 24. Apr 2011, 14:38

Hallo Alex

Hier ist ein Bild eines DC Motordrehgestells. Üblicherweise sind die Radschleiferbleche von unten angeschraubt, bei diesem DC Modell dürften sie unter der Platte mit den Bremsimitationen liegen.

Masseprobleme bei einem AC Modell sind für mich eher ungewöhnlich. Sind die Kohlen noch in Ordnung? Der Motor ist nicht verölt? Hat die Lok früher einwandfrei funktioniert?
Gruss Erwin

[img]http://airtrain.ch/diverses/SZU-Pendel-small.jpg[/img]


Threadersteller
swisstrain
EuroCity (EC)
Beiträge: 1300
Registriert: So 21. Nov 2010, 22:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 60215; Decoder+S88 von IEK
Gleise: C-Gleis, M-Gleis
Wohnort: Olten, Schweiz
Alter: 34

Re: Ae 4/7 zur Reinigung demontieren: Wer kann helfen?

#5

Beitrag von swisstrain » Mi 27. Apr 2011, 01:00

hallo

also die lok ist besser gefahren, wobei ich fesstellen muss, dass sowohl die Ae 3/6 von Fleischmann, als auch die Ae 4/7 von HAG dazu neigen, mal einfach stillzustehen bei einer Weiche, Kreuzung... oder gar auf offener Strecke.

Wie merke ich denn, ob die Kohle noch in Ordnung ist?

Gruss
Alex

Antworten

Zurück zu „Spur H0“