Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#326

Beitrag von rainynight65 » Do 4. Jul 2019, 06:43

Hallo Andre,

Danke für die Ausführungen, das sind gute Argumente dafür, ein paar Extra-Kröten in die 132 zu investieren.

Leider versendet Spielemax nicht bis hierher, meine Anlaufpunkte sind eher MSL, MBU oder die Bucht.
Grüsse aus Australien

Alex

Benutzeravatar

XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 365
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 46
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix) - Hüttchentausch

#327

Beitrag von XelionRail » Do 4. Jul 2019, 23:20

Hallo,

noch eine Frage, die etwas off topic ist, aber trotzdem hier ganz gut passt ... glaube ich ;)
Ist es möglich zwischen dem etwas älteren Brawa Modell der 130 101 (Art. 0312) und der aktuellen 132 673 (Art. 41434) einen Hüttchentausch zu veranstalten? Leider kann man bei brawa.de aktuell nicht den Waschzettel für die Artikel 41434 herunterladen. Deswegen meine Frage hier an alle, die ein aktuelles Modell der 132 673 von Brawa haben
Von der Länge her sollte es passen, aber hat Brawa da mittlerweile eine andere Befestigung eingeführt? Bei der 130 101 muss man nur die Puffer abziehen und schon kann man das komplette Gehäuse nach oben abziehen. Wenn das aktuell immer noch so geht, dann würde ich das gern machen, da meine 130 101 von der Technik her etwas 'fertig' ist. Ich müsste deswegen viel Zeit + Geld in Ersatzteile / Ausbesserung stecken, aber eigentlich will ich diese Sonderbauart behalten.
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.06.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 3. Stammtisch am 26.09.2019 - Gäste willkommen!

Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#328

Beitrag von rainynight65 » Fr 5. Jul 2019, 09:56

Muss doch mal noch eine Frage nachschieben. Ich habe gesehen, dass die Pikos vier angetriebene Achsen haben, bei den Rocos (5426*) sind es sechs. Macht sich dieser Unterschied bei der Zugkraft bemerkbar? Ich frage deshalb, weil ich die Ludmilla für meinen Schienenreinigungszug verwenden möchte, und da ist halt etwas mehr als nur Rollwiderstand präsent.
Grüsse aus Australien

Alex


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 578
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#329

Beitrag von DR POWER » Fr 5. Jul 2019, 10:28

Hallo Alex

Schwere Aufgaben,dafür ist die 132 ja wie geschaffen :mrgreen:.

Spass beiseite, die Roco Maschinen ziehen so ziemlich alles weg was du da an den Haken hängst.Die Piko 132 hat aber auch eine richtig hohe Zugkraft. Der Antrieb auf nur 4 der 6 Achsen ist bei Piko Neukonstruktionen Standard.
Ich habe bei mir im Fahrbetrieb noch keine Nachteile feststellen können.
Wenn ich mich recht erinnere hat Piko bei der 132 auch an Gewicht, im Vergleich mit der älteren Konstruktion der 130, zugelegt.

Es gab von der Piko 132 mal einen Testbericht von Walter Müller ("Brunello Rosso") bei YouTube.
Den könntest du dir mal anschauen, er geht auch immer auf die Zugkraft der Modelle ein.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#330

Beitrag von rainynight65 » Sa 6. Jul 2019, 09:54

Hallo Andre,

Nochmals vielen Dank für die hilfreichen Informationen.

Das Video vom Herrn Müller habe ich mir angeschaut, sehr informativ. Die Piko ist klanglich wirklich ein Erlebnis, und die Lichtfunktionen sind auch klasse. Mit den Angaben zur Zugkraft in Gramm kann ich im Moment noch nicht viel anfangen, da muss ich noch ein bisschen forschen, um das zu verstehen. Klingt aber so, als ob die Piko vernünftige Zugkraft hat.

Mal schauen, was das Budget in den nächsten Monaten hergibt.
Grüsse aus Australien

Alex


LexS94
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MulitMaus
Gleise: Roco geoLine
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#331

Beitrag von LexS94 » Sa 6. Jul 2019, 09:59

Moin,

wenn ich mich mal kurz einmische darf. Auch wenn ich selbst nicht sooo viel Ahnung habe, was die Zugkraft der Modelle angeht, kann ich nur sagen, dass meine beiden Piko Ludis wirklich eine Menge ziehen können. Den einen Tag habe ich mal 12 und dann 14 Wagen dran gehangen und das hat sie scheinbar problemlos über einen längeren Zeitraum gezogen ohne irgendwelche Probleme. :)

Gruß

Alex


LexS94
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MulitMaus
Gleise: Roco geoLine
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#332

Beitrag von LexS94 » Mo 8. Jul 2019, 21:46

Moin,

hat sich jemand die neue rot-weiße Ludi von Roco gekauft? Die Lok mit der Artikelnummer: 52505?

Falls ja, würde ich gerne mal eine Meinung hören, wie derjenige die Lok findet. :)

Gruß

Alex


Russpeter
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: So 8. Feb 2015, 19:56
Nenngröße: H0

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#333

Beitrag von Russpeter » Sa 13. Jul 2019, 21:41

LexS94 hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 21:46
Moin,

hat sich jemand die neue rot-weiße Ludi von Roco gekauft? Die Lok mit der Artikelnummer: 52505?

Falls ja, würde ich gerne mal eine Meinung hören, wie derjenige die Lok findet. :)

Gruß

Alex
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ja natürlich habe ich mir auch diese Lok gekauft. Optisch ist die wieder super geworden. Henning Sound ist auch an Bord, aber irgend ein Lüfterbrummen ist neu dabei, das gefällt mir nicht. Besser wohl, den ESU Sound zu installieren, der ist super.

Bild

Wer auf Siemens Lüfter steht und Motorraumbeleuchtung und Führerstandsbeleuchtung, dem sei Piko angeraten. Kondensator vornweg auslöten für störungsfreie Fahrt empfehlenswert....

Bild

Jeder wie er es gerne hätte. Piko ist optisch ganz gut, Sound geht auch. Roco sieht auch gut aus, der normale Henning Sound ist Klasse, Zugkraft Klasse und nie Probleme mit den Loks. ESU ein Super Teil, aber auch doppelt so teuer. Trix und Brawa lass ich mal ausen vor....

Die ECCO 232 hab ich mit ESU V5 ausgestattet, -wunderbar!!

Bild


LexS94
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MulitMaus
Gleise: Roco geoLine
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#334

Beitrag von LexS94 » Sa 13. Jul 2019, 21:56

Danke für die Antwort!

In der Zwischenzeit habe ich mir die Lok auch gekauft! :D Ich konnte nicht widerstehen. :roll:

Du hast auch die die 232 von ECCO... Schöne Lok. :) Aber ich warte auf die 233 von Roco, die ja im August erscheinen soll.

Ich schiele aber auch ein wenig auf die 232 von Piko von "Cargounit". Mal sehen welche es wird. :D Hab extra fleißig gespart für den Juli und den August, damit ich mir ein bis zwei Loks leisten kann. :)

Danke nochmal für die Bilder und deine Meinung! :mrgreen:

Gruß

Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#335

Beitrag von rainynight65 » Sa 13. Jul 2019, 22:05

So, meine (erste?) Ludmilla ist auch bestellt und auf dem Weg hierher - eine Roco mit Henning-Sound. Melde mich mit Bildern und Eindrücken, wenn sie hier ist.
Grüsse aus Australien

Alex

Benutzeravatar

V300fan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:47
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 mit WLANmaus
Gleise: Rocoline mit bettung
Wohnort: Potsdam
Alter: 36
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#336

Beitrag von V300fan » So 14. Jul 2019, 02:15

:gfm:

Aber ein Video mit Sound sollte daher nicht fehlen! :fool:
Mein kleiner H0 Traum, Gardelegen - Dähre - Klütz
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73981


Ludmilla's im Test für DC gibt es unter:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=98917

Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#337

Beitrag von rainynight65 » So 14. Jul 2019, 08:20

Das kriegen wir auch hin, auch wenn es nur ein handgefilmtes Smartphonevideo wird :mrgreen: Eine vernünftige Kamera steht auf dem Einkaufszettel, muss aber noch ein bisschen warten.
Grüsse aus Australien

Alex

Benutzeravatar

V300fan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:47
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 mit WLANmaus
Gleise: Rocoline mit bettung
Wohnort: Potsdam
Alter: 36
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#338

Beitrag von V300fan » Di 16. Jul 2019, 15:16

Nicht so schlimm, besser als gar nichts. :fool:
Mein kleiner H0 Traum, Gardelegen - Dähre - Klütz
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73981


Ludmilla's im Test für DC gibt es unter:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=98917

Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#339

Beitrag von rainynight65 » Do 25. Jul 2019, 03:47

Nach einer verhältnismäßig kurzen Reise ist meine Ludmilla heute angekommen. :fool:

Bild

Es handelt sich hierbei um die 132 097-7 aus dem Roco-Starterset 51301, mit Zimo-Decoder und Henning-Sound. Komplett mit ungeöffnetem Zurüstbeutel und allen Waschzetteln hat sie mich inklusive Versand etwa 200 Euro gekostet (davon waren ca 40 Euro Versand und Einfuhrgebühren). Das ist mehr, als ich ursprünglich veranschlagt hatte, aber für eine im Prinzip neue Soundlok dieses Modells wirklich nicht zu viel.

Ein Video folgt, wenn ich die gewünschten Zurüstteile angesetzt und an dem Decodereinstellungen gefeilt habe. Ein erster Test war sehr zufriedenstellend, sie fährt sanft und leise, der Sound klingt auch sehr gut (wobei ich hier keinen direkten Vergleich zu anderen Modellen habe).

(Und ja, an meiner Anlage ist noch viel zu tun :mrgreen: )
Grüsse aus Australien

Alex


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 578
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#340

Beitrag von DR POWER » Do 25. Jul 2019, 10:12

Hallo Alex

Viel Spaß mit dem Grossrussen :fool:.

Auf ein Video freu ich mich auch.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle


MartinM
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 12:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Trafo / Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Köln-Porz
Alter: 39
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#341

Beitrag von MartinM » Do 25. Jul 2019, 11:12

Hi Alex,

Viel Spass mit dem Russen von Roco, freu mich schon aufs Video. Ludmilla geht immer :D !

Hab meine Sammlung von Roco auf Piko Ludis umgestellt, weil mir die nen Tacken besser gefallen, aber ist wie mit allem, Geschmackssache ;) .

Zuletzt kam noch ein weiteres Gerät aus Russland auf meine Gleise, ne Taigatrommel von Piko in Ep.III ohne Schalldämpfer ;) ! Bilder kommen dann demnächst in meinem Anlagenthread .

Gruß Martin


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1224
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 50

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#342

Beitrag von Aphyosemion » Do 25. Jul 2019, 17:50

Hallo zusammen,

da reihe ich mich doch auch mal, in die Liste der Ludmilla-Besitzer ein, denn ich bin seit etwa 2.Monaten, jetzt auch stolzer Besitzer, einer Ludmilla von Piko (Art.52763). Die Lok war ein Angebot, da musste ich einfach zuschlagen. Sie soll zukünftig einen meiner Reinigungszüge ziehen.
Hier mal ein Schnappschuss davon:

Bild

Habe schon viele Loks und Triebwagen von Piko und auch von der Ludmilla bin ich sehr begeistert. Sie hat gleich einen ESU Decoder bekommen,
da ich nicht so der Soundfetischist bin, aber nur einen "normalen" Lokdecoder und sie fährt damit wunderbar. Ein echter Hingucker ist natürlich auch die extra Maschinenraumbeleuchtung, die ich auch gleich separat schaltbar gemacht habe. :wink: Und auf beiden Seiten, wurde auch je ein Lokführer eingesetzt.

Weil etwas weiter vorne im Thread, mal nach der Zugkraft gefragt wurde, so kann ich sagen, das diese sehr gut ist und die Lok (ich hatte sie nachdem Auspacken gleich mal gewogen, da sie mir da schon sehr schwer vorkam.. :wink: ) ist mit ihren 544gr, ja auch nicht gerade ein Leichtgewicht.

Kann sie jedem nur empfehlen und überlege auch schon, noch ein zweites Modell zu holen. :wink:

Schöne Grüße, Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652

Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#343

Beitrag von rainynight65 » Sa 27. Jul 2019, 10:11

Ich hab mal ne ganz dumme Frage...

Ich habe bei meiner Roco-Ludi Kupplungen eingesetzt, die ich jetzt wieder austauschen will. Muss ich dazu den Getriebedeckel abnehmen, oder geht das anders/einfacher/schwieriger?

Danke im Voraus.
Grüsse aus Australien

Alex


218411
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 11:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog und/oder z21start
Gleise: Roco line
Alter: 42

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#344

Beitrag von 218411 » Sa 27. Jul 2019, 10:41

Guten Tag,
die Roco Ludmilla haben doch alle einen Normschacht zum einsetzen jeder beliebigen Modellkupplung da braucht man nur etwas zu ziehen umd schon hat man die Kupplung draussen.
Danach kann man jede andere beliebige Kupplung die für diesen Normschacht ausgelegt ist einfach nur einstecken.
Also einen Getriebedeckel zum Abnehmen der Kupplung braucht man gewiss nicht zu öffnen.
Ich hoffe ich habe die Frage nun nicht falsch verstanden?
Zuletzt geändert von 218411 am Sa 27. Jul 2019, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Sebastian


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 578
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#345

Beitrag von DR POWER » Sa 27. Jul 2019, 10:42

Hallo Alex

Du hast sicher nur die Kupplungen getauscht und nicht den ganzen Kurzkupplungsschacht.?
Dann kannst du die Kupplungen einfach wieder gerade nach vorn aus dem Kupplungsschacht rausziehen, ohne das irgendwas an dem Maschinchen geöffnet werden muss.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#346

Beitrag von rainynight65 » Sa 27. Jul 2019, 11:25

Andre und Sebastian,

Danke euch beiden für die schnellen und hilfreichen Antworten. Ich habe bisher bei meinen Wagen mit NEM-Kupplungsschacht immer den Schwalbenschwanz der Kupplungen zusammengedrückt, um die Kupplungen auszuwechseln. Dass man die einfach beherzt herausziehen kann, wusste ich nicht. Gleich mal versucht und ja, das ging gut.

Danke, wieder was gelernt :mrgreen:
Grüsse aus Australien

Alex

Benutzeravatar

V300fan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:47
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 mit WLANmaus
Gleise: Rocoline mit bettung
Wohnort: Potsdam
Alter: 36
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#347

Beitrag von V300fan » So 28. Jul 2019, 03:16

Kann man machen, bei dem einen geht's einfach bei dem anderen schwerer.
Mein kleiner H0 Traum, Gardelegen - Dähre - Klütz
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73981


Ludmilla's im Test für DC gibt es unter:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=98917

Benutzeravatar

rainynight65
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 05:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000/Z21 App/RocRail
Gleise: Peco Setrack
Wohnort: Queensland
Alter: 41
Australien

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#348

Beitrag von rainynight65 » So 28. Jul 2019, 06:06

So, wie versprochen hier mal ein kurzes Video.

Eins vorneweg: meine Anlage befindet sich im Aufbau. Der Rohbau steht, aber mit der Landschaft geht es im Moment nur schleppend voran. Wir wissen ungefähr, was wir machen wollen, müssen aber oft auf Materialien warten, und mit einer dreijährigen Tochter im Haus ist halt auch nicht immer so viel Zeit.

Ich bin mit dieser Ludmilla sehr glücklich. Sie sieht gut aus und klingt gut, jedenfalls soweit ich das beurteilen kann. Ist genau die Lok, die ich haben wollte. Einen direkten Vergleich zu anderen Modellen habe ich nur begrenzt. Ich habe mich letztendlich für das Roco-Modell entschieden, weil es ziemlich günstig in der Bucht herumschipperte. Ich hätte später sehr wahrscheinlich ohnehin Sound eingebaut, und das wäre dann wesentlich teurer als der Aufpreis dieser Lok gegenüber eines Modells ohne Sound.

Ich habe eininge Zurüstteile angebaut - Griffstangen und Leitern - den Rest kriege ich aber im Moment nicht ran. Meine Pinzetten sind dafür ungeeignet, die rutschen nur ab, und mit den Fingerspitzen kriege ich es auch nicht hin. Bevor ich die Teile kaputt mache, lasse ich es lieber bleiben. Bessere Pinzetten stehen auf der Einkaufsliste.

Am Decoder habe ich nur begrenzt gedreht, Beschleunigung und Bremsverzögerung ein bisschen erhöht und die Lautstärkeregelung auf Funktionstasten gelegt. Das Flackern der Lichter beim Anfahren war ich, als ich die Lautstärke noch ein wenig erhöht habe...

Für diesen Clip durfte die Ludmilla meinen Schokoladenzug ziehen. Ihre Hauptaufgabe wird aber die Schienenreinigung sein. Die andere Lok, die da durchs Bild fährt, ist eine Queensland Rail 2300 Class. Die kann auch Sound, aber ich habe ihn ausgelassen, weil es in diesem Zimmer ziemlich hallt. Bin zumindest für diese erste, relativ kleine Anlage ein strikter Gemischtbahner, weil es hier mehr darum geht, das Hobby überhaupt erst mal zu erlernen, und weil uns als multinationaler Haushalt eben auch Loks und Züge aus verschiedenen Gegenden gefallen. Und wenns gefällt, darf es auch fahren :mrgreen:

Grüsse aus Australien

Alex


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 578
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#349

Beitrag von DR POWER » So 28. Jul 2019, 06:59

Hallo Alex

Sehr lecker :sabber: so ein Schokoladenzüglein.
Das du multinational fährst macht doch unser Hobby erst individuell. Jeder kann und soll das fahren was ihm gefällt.
Mit der Ludmilla wirst du viel Spaß haben und hast auch noch ordentlich Zugkraft für deinen Reinigungszug zur Verfügung.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

V300fan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:47
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 mit WLANmaus
Gleise: Rocoline mit bettung
Wohnort: Potsdam
Alter: 36
Deutschland

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

#350

Beitrag von V300fan » So 28. Jul 2019, 09:02

:gfm:

Hat sich jemand von euch in letzter Zeit das Br 132 Projekt von Matthias Henning gegönnt?

Ich hab das Gefühl er entwickelt es immer weiter und ich glaub bei YouTube ein Video gesehen zu haben wo man "endlich" das markante Pfeifen hört, was bis dato noch nicht zu hören war.
Mein kleiner H0 Traum, Gardelegen - Dähre - Klütz
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73981


Ludmilla's im Test für DC gibt es unter:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=98917

Antworten

Zurück zu „Spur H0“