Seite 16 von 17

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 15:25
von torsten83
Probelackierung 1994, nur an dieser Lok und auch hier nur sehr kurzlebig. Laut Roco Report 36 (erschien 12/1995) wurde die Lok auf Anordnung der DB Oberen um ihren Zusatzlatz wieder beraubt. Das Vorbild hatte also maximal 1 Jahr diese besondere Farbgebungskombination getragen

1996 ist von dem zusätzlichen Lätzchen auch bereits nichts mehr zu sehen: http://www.br232.com/index.php?nav=1401 ... position=7

Was interessant ist, dass man hier nicht den Zierstreifen entfernt hat, denn es gab da ja bereits Lätzchen-Ludmilla

LG
Torsten

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 23:54
von Ferkeltaxi
torsten83 hat geschrieben: Sa 17. Aug 2019, 15:25 Probelackierung 1994, nur an dieser Lok und auch hier nur sehr kurzlebig. Laut Roco Report 36 (erschien 12/1995) wurde die Lok auf Anordnung der DB Oberen um ihren Zusatzlatz wieder beraubt. Das Vorbild hatte also maximal 1 Jahr diese besondere Farbgebungskombination getragen
Da das Bild im AW Cottbus entstanden ist und es keine Weiteren "auf Strecke" gibt, wird sie wohl das AW schon ohne Latz verlassen haben.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: So 18. Aug 2019, 09:36
von torsten83
Das kann natürlich sein. Es ging ja primär um die Frage, ob es für die aktuelle Lackierung von 232 173-5 überhaupt ein historisches Vorbild gab.
Ich hatte auch kein Streckenfoto der 232 392-1 gefunden, vermutlich hat sie das Lätzchen tatsächlich nie im Regelbetrieb getragen.

Wissen wir eigentlich sicher, dass das Lätzchen überhaupt auf beiden Fronten aufgebracht war? Vielleicht sollte ja nur die Wirkung aus Latz + Zierstreifen gezeigt werden? Dazu hätte man es auch nur auf einer Front aufbringen können.

LG
Torsten

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: So 18. Aug 2019, 16:25
von V300fan
Das wird wohl nur jemand wissen der quasi dabei war...

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Mi 21. Aug 2019, 17:56
von uplandbahner
Da fragt man sich wie es die mintfarbene 234 auf die Strecke geschafft hat. Ich würde die "Latz 232" sofort kaufen.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Mi 28. Aug 2019, 13:22
von DR POWER
Hallo zusammen

Die hier beschriebene Maschine der "Triangula - Logistik" ist wirklich ein schickes Teilchen.
Ich habe sie am letzten Wochenende als Gast beim Chemnitzer Heizhausfest live gesehen und es wäre durchaus eine sehr schöne Farbvariante auf der Modellbahn.

Liebe Grüße, Andre

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: So 1. Sep 2019, 04:47
von rainynight65
So, da fand sich doch hier in der Gegend* doch tatsächlich ein Modellbahner, der sowohl ein MXULFA sein eigen nannte, als auch auf entsprechende Anfrage bereit war, mir beim Laden des 'richtigen' Soundprojekts auf den Decoder meiner Ludmilla zu helfen. Den benötigten Ladecode konnte ich unkompliziert von meibadiku beziehen. Gestern ging das ganze über die Bühne, und der Unterschied ist wirklich wie Tag und Nacht.

Zur Erinnerung: so klang sie vorher viewtopic.php?f=2&t=98917&start=325#p1995824

Und so klingt sie jetzt:



(Zurüstteile müssen noch ran, das habe ich einfach noch nicht geschafft.)

*) Knappe 2 1/2 Stunden Autofahrt, aber das zählt hier als 'in der Gegend' :mrgreen:

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: So 1. Sep 2019, 17:11
von V300fan
:gfm:
Definitiv die richtige Entscheidung, in meine 132er muss auch noch der Henning Sound rein.
Ist das Projekt up to date?

Manchmal bastelt Herr Henning am Sound und manche sind sozusagen Final und werden nicht weiterhin verbessert.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: So 1. Sep 2019, 21:13
von rainynight65
Das Henning- Soundprojekt für die 132 auf der Zimo-Seite wurde zuletzt im November 2017 aktualisiert. Ich habe keine Hinweise darauf gefunden, ob es irgendwo eine aktuellere Version gibt. Her Henning selbst verkauft sowohl Zimo- als auch ESU-Decoder mit seinen eigenen Sounds, es ist aber unklar, welche seiner Soundprojekte er für ESU anbietet und wie aktuell diese sind.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: So 1. Sep 2019, 21:18
von moppe
Roco standard Ludmilla sound ist auch "Henning sound"
https://www.roco.cc/de/product/237887-2 ... ducts.html

Klaus

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Mo 2. Sep 2019, 05:02
von rainynight65
Ja, das blöde ist, dass die Ludmilla aus dem Städteexpress-Starterset (also meine) von einigen Händlern auch als ‘mit Henning-Sound’ beworben wird. Da bin ich also reingefallen bzw. hätte etwas genauer nachforschen sollen. Letzten Endes hätte ich mit den Mehrkosten für den Ladecode und die Fahrerei wahrscheinlich auch gleich die 52463 kaufen können, die ich ursprünglich wollte.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Di 10. Sep 2019, 20:06
von LexS94
Hallo liebe Ludmilla Fans,

ich wollte mal fragen, ob jemand die 232 571 von ESU (Artikelnummer: 31160) besitzt?

Falls ja, hätte ich gerne mal eine Einschätzung wie derjenige die Lok findet? :zahnlos: Die Lichter sehen auf Bildern immer etwas merkwürdig aus.

Gruß,

Alex

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Di 10. Sep 2019, 20:33
von ulka
Ich habe die Lok. Welche Lichter meinst Du?

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Di 10. Sep 2019, 20:36
von LexS94
Ich weiß nicht, ob ich das Angebot verlinken darf,

aber hier sehen die Scheinwerfer irgendwie komisch aus:

https://www.ebay.de/itm/ESU-31160-DB-BR ... %7Ciid%3A1

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Di 10. Sep 2019, 20:37
von LexS94
Ich weiß nicht, ob ich das Angebot verlinken darf,

aber hier sehen die Scheinwerfer irgendwie komisch aus, als ob sie etwas rausstehen aus dem "Rahmen":

https://www.ebay.de/itm/ESU-31160-DB-BR ... %7Ciid%3A1

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 12:05
von V300fan
Bitte den Verkäufer um Detailfotos.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 17:07
von LexS94
Ich will DIESE nicht unbedingt kaufen, sondern nur wissen, ob das bei dem Modell generell so ist, dass die Scheinwerfer etwas rausragen aus dem Rahmen. :D

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 18:17
von ulka
Da kann ich jetzt auf die Schnelle nicht helfen, meine ist eingepackt in einer der unteren Kisten :-) Was aber alle haben, ist das Durchscheinen der sehr hellen Maschienraumbeleuchtung oben. Mich stört es nicht, weil es ein wirklich tolles Modell ist, aber ich kenne einige, die die Lok deshalb nicht so toll finden.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Fr 20. Sep 2019, 10:34
von 218er
Guten Morgen,

ein etwas komisches Anliegen meinerseits ich gebs ja zu :fool: aber kann jemand wo eine Metallgehäuse Ludmilla hat die mal bitte auf die Waage stellen? Vielleicht ists ja schon passiert und ich habs in den 16 Seiten hier nicht gesehen...dann bitte ich um Entschuldigung.

Mich würde interessieren wieviel das Metallgehäuse ausmacht. Meine Rocolok mit Plastikoberteil bringts auf ca. 570 g.

Danke und Gruß

Gregor.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Fr 20. Sep 2019, 10:45
von 218411
Guten Tag,
die Mätrix Lok ist schon minimal schwerer aber das spielt hier keine Rolle, denn die Zugkraft der Roco Ludmilla ist trotzdem höher.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Fr 20. Sep 2019, 12:28
von XelionRail
Kein Problem, 637g

Bild
PS:
Piko 132 202: 546g
Roco 142 001: 602g
Brawa 130 101: 533g

alles 2-Leiter Loks.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Fr 20. Sep 2019, 13:47
von 218er
Hallo,

@Sebastian: interessant...danke. Woran liegts an der unterschiedlichen Anzahl von angetriebenen Achsen?

@XelionRail: danke fürs Nachmessen ohne Foto hätt ichs auch geglaubt. Haben die Pikolok und die Brawalok auch ein Plastikgehäuse? Übrigens glaube ich daß meine Waage spinnt, die erzählt mir 570 für die Rocoludmilla...sind zwar bloß 30 g Differenz aber naja. Oder hast Du ne andere Rocolok wie ich? Meine ist die 58507/52507.

Grad aus Spaß noch die Märklin 152er Porschelok gemessen, 680g. Aber wie gesagt ich glaub die Waage spinnt. Extra beschweren muß ich die Lok also nicht...auch recht.

Danke euch und Gruß

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Fr 20. Sep 2019, 16:44
von XelionRail
Servus zusammen,

das Bild hab ich mit eingestellt, weil ich es lustig fand eine Ludmilla auf der Küchenwaage. Wenn es stört, nehme ich es natürlich wieder raus.
Alle außer die Trix haben ein Plastic-Gehäuse. Ich war auch erstaunt, dass die gar nicht so weit auseinander liegen vom Gewicht. Man muss aber auch sagen, dass es in der Trix ziemlich leer ist, da kommt das Gewicht tatsächlich vom Gehäuse. Die anderen holen das über den Rahmen wieder auf, der dann aber auch etwas mehr Platz braucht.

Hier noch die Artikel Nr:
Trix 132 478: 22428
Piko 132 202: 52760
Brawa 130 101: 0312
Roco 142 001: 63430

Und der Vollständigkeit halber:
Piko 130 061: 71049 - 469g
Piko 131 022: 71051 - 489g
Roco 132 256: 43706 - 618g

Interessant sind die Unterschiede beim Gewicht zwischen Loks der eigentlich gleichen Modell-Reihe: Piko 130 vs. 131, Roco 132 vs. 142.
Die sind von den Innereien wie Decoder oder Platine identisch ausgerüstet. Das erklärt wahrscheinlich auch, warum die 132 bei dir auch ein anderes Gewicht hat.

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Fr 20. Sep 2019, 19:36
von Jürgen Moba
Hallo zusammen,
ich lese hier schon längere Zeit mit und meld mich einfach mal.

Vor kurzem habe ich mir auch eine Ludmilla gekauft.
Da ich mit Märklin 3-Leiter unterwegs bin musste es die 22402 von Trix sein, da die Lok einfach auf AC umzubauen ist.
Bei interesse siehe hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=172011

Um die Zugkraft der Lok zu erhöhen habe ich, da ich eh die Achsen getauscht hab, drei Radsätze mit Haftreifen eingebaut.
So haben 3 von 4 angetrieben Achsen jetzt Haftreifen. So hat die Lok eine super Zugkraft.

Zu guter letzt hab ich noch eine Küchenwaagenbild. :mrgreen:
Bild

Re: Ludmillas im Vergleich (Piko, Roco, Brawa, Trix)

Verfasst: Fr 20. Sep 2019, 20:27
von 218411
218er hat geschrieben: Fr 20. Sep 2019, 13:47 Hallo,

@Sebastian: interessant...danke. Woran liegts an der unterschiedlichen Anzahl von angetriebenen Achsen?
Danke euch und Gruß
Guten Abend,
ja die Roco Loks haben zumindest in der DC Version ( ich bin nun mal DC Bahner ) 6 angetriebene Achsen und 2 Haftreifen.
Die Trix Lok hat zwar auch 2 Haftreifen aber nur 4 angetriebene Achsen. Wie hier schon mal jemand geschrieben hat kann man aus der Trix Lok
in Verbindung mit einer zusätzlichen Haftreifenachse da aber durchaus noch einiges verbessern.
Die Roco Ludmilla geht mittlerweile auf das 27. Konstruktionsjahr und überzeugte schon eh und je mit hoher Zugkraft.
Ich finde die Roco Lok ( obwohl mir die von Piko am besten gefällt ) auch heute noch gut gelungen von daher erwarb ich letztens ja auch die neueste Roco 233. Die war bis vor kurzem, außer mal einer kleinen Sonderserie, von Roco noch nie produziert worden.