GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

Bereich für alle Themen rund um die "große Bahn".
Antworten

Threadersteller
SET800
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert: So 5. Dez 2010, 19:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 80f
Gleise: Märklin-K
Wohnort: Mühldorf am Inn
Alter: 71

GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#1

Beitrag von SET800 »

Hallo,
Güterzüge mit Personenbeförderung und E-Traktion, gab es das in Deutschland? Murnau-Oberammergau, Wiesental Südschwarzwald, Drei-Seen-Bahn Schwarzwald, Rübelandbahn, Traunstein-Ruhpolding, Freilassing-Berchtesgaden, Reichsbahn-DDR oder vor 1945 in Schlesien?
Ich denke auf den Magistralen eher weniger. Evtl. Nicht-Bundesbahnstrecken, Extertalbahn, Trossingen.

Gruß Wolfgang


JoWild
EuroCity (EC)
Beiträge: 1372
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#2

Beitrag von JoWild »

Ich denke schon, denn ein Autoreisezug ist prinzipiell nichts anderes, hat aber einen anderen Namen.
Und Militärtransporte gibt es auch.
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim

Benutzeravatar

Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1119
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 54
Deutschland

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#3

Beitrag von Schwelleheinz »

Hallo Wolfgang,

hier aber andersrum :fool: http://wehratalbahn.de/Lok-Fotos/ET85/3 ... ae1970.htm
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Benutzeravatar

Frank 72
EuroCity (EC)
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 16:54
Nenngröße: TT
Steuerung: Tams+TCGold
Gleise: Filigran/Tillig
Wohnort: Schwerin
Alter: 47

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#4

Beitrag von Frank 72 »

JoWild hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 23:29
Ich denke schon, denn ein Autoreisezug ist prinzipiell nichts anderes, hat aber einen anderen Namen.
Joachim, verstehe ich die Ironie in deinem Beitrag nicht? Oder was hat ein Autoreisezug mit einem GmP gemeinsam? Außer, dass er aus Lok und Wagen besteht.
Gruß Frank
Bild


JoWild
EuroCity (EC)
Beiträge: 1372
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#5

Beitrag von JoWild »

Frank 72 hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 00:32
JoWild hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 23:29
Ich denke schon, denn ein Autoreisezug ist prinzipiell nichts anderes, hat aber einen anderen Namen.
Joachim, verstehe ich die Ironie in deinem Beitrag nicht? Oder was hat ein Autoreisezug mit einem GmP gemeinsam? Außer, dass er aus Lok und Wagen besteht.
Hallo Frank
Ein Autoreisezug besteht aus zumeist Schlaf- und Liegewagen sowie Speisewagen und den Autotransportwagen, die unter Güterwagen fallen könnten, aber als doppelstöckige Gepäckwagen mit einer zulässigen Geschwindigkeit von max. 160 km/h deklariert sind (Typ DDm915). Damit ist der Begriff GmP umgangen. Er trägt das Kürzel ARZ oder AZ.
Es ist zu berücksichtigen, dass die Wagen für Autoreisezüge nicht mit denen normalen Autotransportwagen wie z.B. Laeks547 oder Laeks553 verwechselt werden dürfen.
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim

Benutzeravatar

Frank 72
EuroCity (EC)
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 16:54
Nenngröße: TT
Steuerung: Tams+TCGold
Gleise: Filigran/Tillig
Wohnort: Schwerin
Alter: 47

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#6

Beitrag von Frank 72 »

Äh...... Ja, eben. :wink:
Die Autotransportwagen (DDm916 und 915) in Reisezügen sind Reisezugwagen. Da ist nix mit Güterwagen. Mal davon abgesehen, heißt GmP Güterzug mit Personenbeförderung. Das ist was vollkommen anderes.
Beispielsweise hatten bis Anfang/Mitte der 90er Jahre Schnellzüge oder Personenzüge oft Expressgut- oder Postwagen dabei. Deswegen wurden die aber nicht zu Güterzügen.
Gruß Frank
Bild


sekundenkleber
S-Bahn (S)
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 15:23

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#7

Beitrag von sekundenkleber »

Es gab auf jeden Fall eine elektrisch bespannte Personen-/Güter-Gemischtleistung auf der Außerfernbahn (Abschnitt Garmisch-Griesen).
Die wurde lange Zeit mit E 44 gefahren, zeitweise aber dann auch mit E 69.
Bernd Mühlstraßer hat da bei drehscheibe-online einiges dazu geschrieben:
https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-9059605
und
https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-8655587

Beste Grüße
Daniel


Epsuedgro44
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 12:13
Deutschland

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#8

Beitrag von Epsuedgro44 »

Hallo,

noch mal zuer Erinnerung ein GmP = Güterzug mit Personenbeförderung war früher einmal ein Güterzug, der Hauptsächlich dem Güterverkehr diente und daneben noch einen oder höchsten 2 Personenwagen für die Reisenden mitführte und meistens als "Lumpensammler" im Eisenbahnjargon bezeichnet wurde.
Weil er ganz früh am Morgen oder mitten in der Nacht die erste oder letzte Fahrmöglichkeit auf vielen Nebenstrecken darstellte.

Auf eleltrifizierten Strecken dürfte es sowas höchsten bei "Stichbahnen" gegeben haben,um das Triebfahrzeug mit dem Personal für den ersten regulären Personenzug zum Endpunkt der Strecke zu bringen und nützlicherweise gleich auch Güter zu befördern.

Benutzeravatar

Atlanta
InterRegio (IR)
Beiträge: 218
Registriert: Fr 20. Dez 2019, 05:41
Deutschland

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#9

Beitrag von Atlanta »

Moin Kollegen,

bei einem GmP = Güterzug mit Personenbeförderung hat der Güterverkehr Vorrang und die Passagiere im Personenwagen müssen auch längere Stationsaufenthalte in Kauf nehmen bis der Rangiervorgang zum Bedienen der Anschließer im Güterverkehr abgeschlossen ist.

Aktuelles Beispiel dieser Zugart ist die "Rollende Landstraße", wo LKW mit Zugmaschinen an Bord der Güterwagen verladen sind und die LKW Fahrer sich im Liegewagen am Schluß des Zuges aufhalten.


Beim PmG = Personenzug mit Güterbeförderung hat der Personenverkehr Vorrang, allerdings verlangsamt sich der Personenverkehr auf die niedrigste Höchstgeschwindigkeit des langssamsten mitgeführten Güterwagens.

Als Bespiel wären hierfür Autoreisezüge zu nennen.

Allerdings auch Trambahnen mit Güterwagentransporten, wie früher mancherorts vorkam, z. B. Im Raum Hannover bei der ÜSTRA.
LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn! :roll:
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!


privatbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 292
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:22
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Gleise: peco
Wohnort: Schweiz

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#10

Beitrag von privatbahner »

Hallo
Bei der RhB wird das heute noch gemacht, aber eher als PmG, da Güterwagen z.B ab Landquart nach Scuol-Tarasp den Reisezügen mitgegeben werden. Auch auf der Berninastrecke werden seit jeher Züge mit Ausnahme der Berninaexpresszüge mit Güterwagen ausgelastet. Ich erinnere mich an Fahrten nach Poschiavo oder Tirano mit Personenzügen mit 2 ABe4/4 einem Personenwagen und zwei mit Stammholz geladenen 4-achsigen Rungenwagen à je ca. 45t. War immer wieder beeindruckend zu sehen wie die Lokführer die Fuhre über die lange 70 Promille Rampe ab Bernino Ospizo und durch unzählige Kurven mit Radius 45m sicher ins Tal gebracht haben. Einzig Kesselwagen aus Tirano ins Engadin mit Brenn- oder Triebstoff durften aus Sicherheitsgründen nicht den Reisezügen mitgegeben werden.
Grüsse Privatbahner

Benutzeravatar

8erberg
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4698
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#11

Beitrag von 8erberg »

Hallo,
zu Kaisers Zeiten kann man sich nur wundern kann wie fast schon "leichtfüssig" und flott Güterwagen mit einem Tempo von Ort zu Ort weitergereicht wurden und dadurch Fahrzeiten hinbekommen haben wo man wirklich große Augen bekommt.

So gab es z.B. einen Milchwagenumlauf wo frische Milch aus dem Münsterland innerhalb von 3 Stunden bis ins Ruhrgebiet kam, heute selbst mit LKW verdammt schwer einzuhalten.

Auf der Privatbahn war es ein GmP der Wagen ging an einem Bahnhof auf einem PmG der königlich Preussischen über und erreichte dann als Eilfracht an einem Personenzug das Ziel. Überall gab es Personal, überall "Hofhunde" und umrangieren ging ratz-fatz. Das wäre heute beim derzeitigen Bahnsystem unmöglich bzw. unbezahlbar.

Mir blieb nur als ich das das erste Mal nachvollzogen habe ein "Chapeu" für unsere Altvorderen und Kritik über Ideenarmut und Tranigkeit bei den Leuten die heute für Verkehr verantwortlich sind. "Geht nicht" gibt es selten, meist nur ein "will nicht".

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


Epsuedgro44
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 12:13
Deutschland

Re: GmP unter Fahrdraht mit E-Lok?

#12

Beitrag von Epsuedgro44 »

Hallo Ingo,

das :
Aktuelles Beispiel dieser Zugart ist die "Rollende Landstraße", wo LKW mit Zugmaschinen an Bord der Güterwagen verladen sind und die LKW Fahrer sich im Liegewagen am Schluß des Zuges aufhalten.
ist kein GmP lol

Die Rollende Landstraße (RoLa) war ein Produktname der DB und keine Zuggattung.


Auch das hier:
Beim PmG = Personenzug mit Güterbeförderung hat der Personenverkehr Vorrang, allerdings verlangsamt sich der Personenverkehr auf die niedrigste Höchstgeschwindigkeit des langssamsten mitgeführten Güterwagens.
Als Bespiel wären hierfür Autoreisezüge zu nennen
ist kein PmG sondern eine eigene Zuggattung gewesen, nämlich der Az =Autoreiseszug .

Antworten

Zurück zu „Vorbild bzw. Große Bahn (1:1)“