Ausmusterung Baureihe 101

Bereich für alle Themen rund um die "große Bahn".
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
chrilu
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Di 12. Mär 2019, 11:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: HG
Alter: 44

Ausmusterung Baureihe 101

#1

Beitrag von chrilu »

Moin, liebes Forum,

eher zufällig habe ich vernommen, dass bereits die ersten Loks der Baureihe 101 z-gestellt bzw. ausgemustert wurden. Nach der 120.1 nun die nächste IC-Lok, die ihrem Ende entgegenblickt.

Damit ist auch das Ende der lokbespannten ICs (okay, den IC2 gibt’s noch) abzusehen. Bleibt die Frage, welche Lok künftig für lokbespannte ECs (zum Beispiel aus der Schweiz) in Frage kommt.

https://www.elektrolok.de/statistiken/p ... bag101.php
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3368
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#2

Beitrag von K.Wagner »

Traxx 3....
Gruß Klaus
Benutzeravatar

alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1691
Registriert: So 16. Dez 2012, 14:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Rubensstadt Siegen
Alter: 52

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#3

Beitrag von alex218 »

chrilu hat geschrieben: Sa 3. Apr 2021, 20:10 Moin, liebes Forum,

eher zufällig habe ich vernommen, dass bereits die ersten Loks der Baureihe 101 z-gestellt bzw. ausgemustert wurden. Nach der 120.1 nun die nächste IC-Lok, die ihrem Ende entgegenblickt.

Damit ist auch das Ende der lokbespannten ICs (okay, den IC2 gibt’s noch) abzusehen. Bleibt die Frage, welche Lok künftig für lokbespannte ECs (zum Beispiel aus der Schweiz) in Frage kommt.

https://www.elektrolok.de/statistiken/p ... bag101.php
Moin,
ich weiß zwar nicht, ob aktuell die 103 235 noch eingesetzt wird. Wenn ja, hätte dann zumindest eine 103er ihre Nachfolger teilweise überlebt. :mrgreen:
...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)
Benutzeravatar

Emmentaler
InterCity (IC)
Beiträge: 771
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#4

Beitrag von Emmentaler »

Hallo Christian

Gibt es infos darüber wieso die Loks abgestellt werden?
Weil eigentlich sind di ja für eine Lok noch nicht wirklich alt, die etwa im gleichen Zeitraum gebauten SBB Re460 sollen ja doch noch so 20...25 Jahre laufen.

Grüsse
Walter

CarstenLB
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1763
Registriert: Mi 9. Nov 2011, 18:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Giling Computer Appl.
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#5

Beitrag von CarstenLB »

K.Wagner hat geschrieben: Sa 3. Apr 2021, 20:14Traxx 3....

hmmm...

Die Trax3 hat "nur" eine Dauerleistung von 5600 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bombardie ... _Zulassung

Die BR 101 hat eine Dauerleistung von 6400 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Baujahr(e): 1996–1999, also 22 bis 25 Jahre im Einsatz. Naja, die BR 120 war ca. 30 Jahre im Fernverkehr im Einsatz.
https://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baureihe_101

Zunächst stelle ich mir die Frage, wie es mit dem IC1 weitergeht... Da die DB weiterhin in die Wagenflotte investiert wird es wohl mit dem IC1 weitergehen: "Bis Ende 2021 erhalten über 800 Wagen frisch gestaltete WC-Einrichtungen. Seit 2019 bis Ende 2021 wird die Intercity 1-Flotte zudem mit kostenlosem WLAN ausgestattet."
https://www.bahn.de/p/view/service/zug/ ... /ic1.shtml

Also vielleicht eine Vectron (BR 193) mit einer Dauerleistung von 6400 kW und einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h bzw. 200 km/h.
https://de.wikipedia.org/wiki/Siemens_V ... sche_Daten

Oder vielleicht die BR 102 mit Dauerleistung von 6400 kW und einer Höchstgeschwindigkeit 200 km/h.
https://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baureihe_102

Der ECx soll ja auch mit einer Lok von Talgo kommen... Aber zur Lok gibt es noch keine konkreten Infos.
https://de.wikipedia.org/wiki/ECx

https://inside.bahn.de/fakten-ecx-zug/
https://www.deutschebahn.com/de/presse/ ... Cx-3763624

Diskussion:
https://community.bahn.de/questions/zu- ... algo-zuege

Talgo Lok:
https://www.talgo.com/travca/
Viele Grüße

Carsten

Bild

Krokodil
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert: Fr 16. Sep 2005, 11:02

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#6

Beitrag von Krokodil »

Die Loks der BR 101 werden abgestellt, weil auch die IC-Wagen abgestellt werden und durch ICE 4 sowie IC 2 ersetzt werden. Es besteht somit schlicht kein Bedarf mehr an allen 145 gebauten 101ern.
Die BR 101 ist im Gegensatz zur SBB Re 460 recht labil konstruiert, was sich Rahmenrissen etc zeigt. Daher auch seit Jahren die Zugkraftbegrenzung und Güterzugverbot auf Weisung des EBA. Vermutlich wird sich das Interesse Privater daher sehr in Grenzen halten.

Selbstverständlich ist der IC 2, der bekanntlich der größte Müll auf Deutschlands Schienen ist, nicht als Nachfolger des IC geeignet. Dem Zug wurde u.a. seitens der Schweiz die Zulassung endgültig verweigert, daher müssen auf der Gäubahn ja auch demnächst die ex-Westbahn KISS ran.

Die Baureihe 102 ist nicht viel besser, daher setzt z.B. die CD ihre Loks ja auch nur noch in untergeordneten Diensten ein und möchte sich von den Loks trennen. Die ursprünglich vorgesehen IC Verkehre ins Ausland haben bekanntlich Vectron übernommen. Die 6 MüNex Züge mit 102 sind immer noch nicht in vollem Einsatz.

103 235 hatte Anfang 2015 Fristablauf und ist seitdem Museumslok in Koblenz. Sie hat ihre LZB an E03 001 gespendet.
103 113 wechselte 2016 vom Fernverkehr zum Museum. 103 245 war seit 2016 mehrere Jahre mit abgefahrenen Radreifen abgestellt und ging 2018/2019 ans DB Museum, sie war 2020 wieder einsatzbereit bis zum Ablauf der HU. 113 hat frische HU Ende 2020, 245 ist nun gerade zur HU in Dessau.
Leider ist somit keine 103 mehr beim Fernverkehr im Einsatz und die 245 ist auch nicht mehr in München stationiert.

In Zukunft werden auch die IC aus dem Ausland znehmend mit Triebwagen gefahren, siehe München - Zürich mit SBB Astoro.
Niemals ein selbstfahrender Tender mit geschobenem Plastik auf meiner Anlage!

C-Sinus und Glockenanker Fan

Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3063
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#7

Beitrag von Elokfahrer160 »

Moin,

ich habe hier mit Erstaunen gelesen, dass Loks der BR 101 schon nach einer Laufzeit von knapp 25 Jahren abgestellt werden. :shock:

Wohl könnte das Abstellen " corona " Ursachen haben, denn ich habe an der Bahnstrecken in/um meine Heimatstadt in Baden Württemberg
noch nie so viele IC /ICE Züge mit so wenigen Fahrgästen fahren sehen, wie in diesen Tagen. Im ICE MA - HAN sassen gerade mal eine Handvoll
Fahrgäste.

Zu den Laufzeiten der DB - AG und ihren Loks finde ich, dass andere Länder bzw. deren Rollmaterial wesentlich längere Laufzeiten aufweisen
als Beispiel sei hier die Schweizer Bahngesellschaften SBB und BLS mal genannt. Noch heute sind hier - in gepflegtem, ordentlich gewartetem
Zustand - die Loks der SBB Re 6/6 im Einsatz , seit rund 46 Jahren im Betriebsdienst. Die ersten Serienloks Re 6/6 wurden ja ab 1975 in Betrieb
genommen.

Die braunen E Loks (Brunelis) der BLS Baureihe Re 4/4 ( heute Re 425 ) bringen es auf Einsatzzeiten von rund 50 Jahren (BLS Re 4/4 - 164).
Noch heute sind sie vor Güterzügen oder am Autoverlad zwischen Kandersteg und Goppenstein im Einsatz zu finden.

Sind das bei der DB AG noch immer die Spätfolgen aus der so ungeliebten Mehdorn Ärea ??

fragt sich - Elokfahrer160/Rainer

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11096
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Alter: 47
Schweiz

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#8

Beitrag von supermoee »

Elokfahrer160 hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 08:21
als Beispiel sei hier die Schweizer Bahngesellschaften SBB und BLS mal genannt. Noch heute sind hier - in gepflegtem, ordentlich gewartetem
Zustand - die Loks der SBB Re 6/6 im Einsatz , seit rund 46 Jahren im Betriebsdienst. Die ersten Serienloks Re 6/6 wurden ja ab 1975 in Betrieb
genommen.
Hallo Rainer,

Der Zustand der Re6/6 war auch schon mal besser. Wenn du dich den Loks auf bis zu 1m Abstand näherst siehst du wo schon der Rost überall unter der Spachtelmasse blüht. Genauso bei den Re4/4 II. Bei der einen oder anderen sieht es so schlimm aus. dass man den sicheren Betriebszustand anzweifelt.

Die Erklärung der Langlebigkeit der Re6/6 ist schnell gefunden. Für die Lok gibt es keine moderne Alternative. Es gibt keine Traxx, Vectron oder wie die Baukästen sonst alle heissen, die der Re6/6 auch nur das Wasser reichen könnte. Die Hersteller weigern sich, eine 6 achsige Lok zu bauen. Immer nur die 4 achsigen Schienenfresser. Für die SBB wird es ein Problem sein, die Loks zu ersetzen.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1040
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#9

Beitrag von DR POWER »

supermoee hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 08:51

Die Erklärung der Langlebigkeit der Re6/6 ist schnell gefunden. Für die Lok gibt es keine moderne Alternative. Es gibt keine Traxx, Vectron oder wie die Baukästen sonst alle heissen, die der Re6/6 auch nur das Wasser reichen könnte. Die Hersteller weigern sich, eine 6 achsige Lok zu bauen. Immer nur die 4 achsigen Schienenfresser. Für die SBB wird es ein Problem sein, die Loks zu ersetzen.

Gruss

Stephan
Hallo Stephan

Es würde schon Möglichkeiten geben die Maschinen zu ersetzen, wenn man es denn möchte. Da bietet sich zum Beispiel Stadler's Euro 6000 an. Leistung bis zu 6200kW(wobei da durch Stadler's Baukasten auf Wunsch sicher auch noch mehr geht), 500 KN Anfahrzugkraft und 6-achsig.
Jenseits von Traxx und Vectron gibt es durchaus Hersteller die auch leistungsstarke 6-achsige Maschinen anbieten.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11096
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Alter: 47
Schweiz

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#10

Beitrag von supermoee »

Hallo André,

Die Leistung einer Re6/6 ist dir bekannt, oder? Da können die 6150KW einer Stadlerlok nicht viel ausrichten.

Abgesehen davon ist die Stadlerlok eine Co'Co' Lok, also genauso eine Schienenfresserin wie die schon längst ausgemusterte Ae6/6.

Ist aber OT hier.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
Benutzeravatar

Emmentaler
InterCity (IC)
Beiträge: 771
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#11

Beitrag von Emmentaler »

supermoee hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 10:35 Abgesehen davon ist die Stadlerlok eine Co'Co' Lok, also genauso eine Schienenfresserin wie die schon längst ausgemusterte Ae6/6.
Sicher? Immerhin sind schon fast 100 Loks im Einsatz, dazu kommen noch die reinen Dieselloks Euro 4000 und Euro 4001.
Die Ae 6/6 hat einen Achsabstand im Drehgestell von 4200mm, die Eurodual 3600mm, und wird womöglich etwas morderner konstruiert sein. :wink:

Frohe Ostern
Benutzeravatar

Emmentaler
InterCity (IC)
Beiträge: 771
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#12

Beitrag von Emmentaler »

Also ausgemustert ist da ja noch keine, und das z-gestellt würde ich mal jetzt nicht überbewerten.
Das taucht teilweise auch bei recht neuen Loks auf. So wurde meherer 193 am 17.2 z-gestellt, am 4.3 aber wieder reaktiviert.

DR POWER
EuroCity (EC)
Beiträge: 1040
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#13

Beitrag von DR POWER »

supermoee hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 10:35 Hallo André,

Die Leistung einer Re6/6 ist dir bekannt, oder? Da können die 6150KW einer Stadlerlok nicht viel ausrichten.
........

Gruss

Stephan

Hallo Stephan

Die Leistung der RE 6/6 ist mir bekannt :redzwinker:. Die Zugkräfte der Euro 6000 liegen aber in einem vergleichbaren Bereich.



Hallo zusammen

Wir werden die BR 101 sicher noch einige Jahre im Betrieb erleben können. Wenn auch nicht alle Maschinen. Die Lebensdauer aktueller Fahrzeuge wird meiner Meinung nach aber auch nicht mehr die alter Fahrzeuge erreichen. 40-50 Jahre in Betrieb werden wohl nur sehr wenige Fahrzeuge erreichen die ab den 1990er Jahren gebaut wurden.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold,Npe,Piko,Roco und Sachsenmodelle
Benutzeravatar

Challenger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Do 6. Jul 2006, 18:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Pfalz
Alter: 53
Deutschland

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#14

Beitrag von Challenger »

supermoee hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 08:51Die Erklärung der Langlebigkeit der Re6/6 ist schnell gefunden. Für die Lok gibt es keine moderne Alternative. Es gibt keine Traxx, Vectron oder wie die Baukästen sonst alle heissen, die der Re6/6 auch nur das Wasser reichen könnte. Die Hersteller weigern sich, eine 6 achsige Lok zu bauen. Immer nur die 4 achsigen Schienenfresser. Für die SBB wird es ein Problem sein, die Loks zu ersetzen.
Die SBB muss die Re 6/6 gar nicht ersetzen! Mit der Eröffnung des Gotthard- bzw. Lötschberg- Basistunnels müssen keine schweren Güterzüge über einen Berg geschleppt werden. Eine Bo'Bo' Lokomotive von der Stange ist für die großen Bahngesellschaften wirtschaftlicher und flexibler einsetzbar.

Grüße Hubert
Benutzeravatar

Challenger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert: Do 6. Jul 2006, 18:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Pfalz
Alter: 53
Deutschland

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#15

Beitrag von Challenger »

DR POWER hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 11:37Wir werden die BR 101 sicher noch einige Jahre im Betrieb erleben können. Wenn auch nicht alle Maschinen. Die Lebensdauer aktueller Fahrzeuge wird meiner Meinung nach aber auch nicht mehr die alter Fahrzeuge erreichen. 40-50 Jahre in Betrieb werden wohl nur sehr wenige Fahrzeuge erreichen die ab den 1990er Jahren gebaut wurden.
Im Normalfall sind 25 bis 30 Jahre der wirtschaftliche Lebenszyklus einer Lokomotive. Die 101 kam ziemlich genau nach 25 Jahre als Ersatz der 103 ins Spiel. Die wesentliche längere Nutzung der früheren Baureihen lag an der damaligen Verkehrspolitik, die mehr auf das Auto setzte als auf die Bahn. Die Bahnen mussten die alten Baureihen länger benutzen , da kein Geld da war, um den Bedarf decken mit der fortschreitenden Elektrifizierung.

Grüße Hubert
Benutzeravatar

Threadersteller
chrilu
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Di 12. Mär 2019, 11:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: HG
Alter: 44

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#16

Beitrag von chrilu »

Emmentaler hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 11:15
Also ausgemustert ist da ja noch keine, und das z-gestellt würde ich mal jetzt nicht überbewerten.
Das taucht teilweise auch bei recht neuen Loks auf. So wurde meherer 193 am 17.2 z-gestellt, am 4.3 aber wieder reaktiviert.
Moin, das stimmt, dass einige 101 zunächst nur z-gestellt wurden. Und ggf. wieder reaktiviert werden könnten. In der Wikipedia werden aber tatsächlich ausgemusterte Loks benannt mit Berufung auf das Eisenbahn-Magazin. Unter anderem die 101 112, das müsste ja die Rheingold-101 gewesen sein.
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar

Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1505
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 16:54
Nenngröße: TT
Steuerung: Tams+TCGold
Gleise: Filigran/Tillig
Wohnort: Schwerin
Alter: 48

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#17

Beitrag von Frank 72 »

Ui, sollen das inzwischen schon sieben Stück sein, die ausgemustert sind? Das geht ja fix, ich wusste bisher nur von drei oder vier. "Meine" letzte auf der Liste war die Rheingold-101.
Gruß Frank
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
chrilu
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Di 12. Mär 2019, 11:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: HG
Alter: 44

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#18

Beitrag von chrilu »

K.Wagner hat geschrieben: Sa 3. Apr 2021, 20:14Traxx 3....
... oder die 25 Taurus-Loks kommen nochmal zu Fernverkehr-Ehren. Wobei die auch nicht mehr taufrisch sind.
Viele Grüße
Christian

Elch
InterCity (IC)
Beiträge: 601
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 18:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Control Unit 6021
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#19

Beitrag von Elch »

Wir wissen es erst wenn die 101 bei Bender vor dem Schneidbrenner steht, dass ihre Zeit vorbei ist. Dass nun einige z-gestellt sind würde ich auch auf die geringere Nachfrage durch Corona schieben.

Fahrschalter
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert: Do 6. Jun 2013, 19:07
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Nemec u. a.

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#20

Beitrag von Fahrschalter »

Hallo in die Runde,
die Nutzungsdauer von modernem Elektronic-Lokomotivschrott ist allgemein rückläufig,leider auch in der Schweiz.Die Loks aus den 20er Jahren mit Buchli Antrieb waren ca.70 Jahre im Einsatz,die RE 4/4 I schon viel kürzer.Oder in Deutschland-Einsatzdauer von E 40-über 50 Jahre,z.T.heute noch bei privaten EVU,währen die Br 120 schon abgestellt ist.Grüße,Ralf

Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 6909
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#21

Beitrag von Schwanck »

Moin,

da hat jemand mächtigen Anlauf genommen und ist doch zu kurz gesprungen:
Fahrschalter hat geschrieben: Mo 5. Apr 2021, 07:31 die Nutzungsdauer von modernem Elektronic-Lokomotivschrott ist allgemein rückläufig, ..
weil
1. nicht alleine die Zeit hier Betriebsjahre sondern
2. die erbrachte Tonnenkilometerleistung
eine erhebliche Rolle spielen.
Dazu kommen noch solche Faktoren wie Fortschritte in der Halbleiterelektronik, die rasant sind und wirtschftliche Erfolge versprechen.
Andererseits ist in der Technik auch bekannt, dass Überforderungen, die aus Rekordsucht begangen werden, eine schnelle und verstärkte Abnutzung mit sich bringen; ich denke da an gewisse Radreifen und andere Komponenten der Fahrwerke, die "zerschallt" worden sind.
Im Fall der 101 bin ich auf den Zeitpunkt gespannt, zu dem der Schneidbrenner die letzte Maschine zerlegt, zuvor werden etliche Exemplare noch Dienstjahre bei Privaten zubringen oder Museumsloks werden. Auch die 101 hat schöne glatte Außenwände.
Tschüss

K.F.

Tom_B82
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 453
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: OWL
Deutschland

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#22

Beitrag von Tom_B82 »

Die NS will die ICs nach Berlin mit Vectron MS bespannen, so wie die EC-Züge es nach Warschau durch die PKP sind. Die 101 wird dadurch weniger benötigt. Und so viele ICs laufen ja auch nicht mehr.
Gruß Tom
Benutzeravatar

Threadersteller
chrilu
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Di 12. Mär 2019, 11:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: HG
Alter: 44

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#23

Beitrag von chrilu »

Hallo, auch bei der 152 lichten sich im Übrigen die Reihen. Da gibt es bereits einige z-gestellte, abgestellte und auch ausgemusterte Loks.
Viele Grüße
Christian

Krokodil
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert: Fr 16. Sep 2005, 11:02

Re: Ausmusterung Baureihe 101

#24

Beitrag von Krokodil »

Die BR 152 steht im Gegensatz zur 101 nicht auf der Abschußliste sondern wird voll unterhalten. Natürlich sind ein paar Fahzeuge nach rund 20 - 25 Einsatzjahren aus verschiedenen Gründen (z.B. anstehende HU nach 3x8 = 24 Jahren) abgestellt oder ausgemustert.
In letzter Zeit werden viele Loks bei Cargo z-gestellt und nach kurzer Zeit wieder reaktiviert. Das heißt gar nichts, das trifft auch bei fast fabrikneuen 187 uind 193 zu.
Übrigends bedeutet auch eine längere z-Stellung nicht das Aus, es sind auch rund 20 151er bei DB Cargo wieder im Dienst.
Niemals ein selbstfahrender Tender mit geschobenem Plastik auf meiner Anlage!

C-Sinus und Glockenanker Fan
Antworten

Zurück zu „Vorbild bzw. Große Bahn (1:1)“