Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

DR4018 klappt nicht

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.
Antworten

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

DR4018 klappt nicht

#1

Beitrag von AndreasP »

Moin zusammen,

in kurz: ich fahre H0 Digital, Uhlenbrock IB2, Schaltpulte von Digikeijs, hier DR 4018.

Ich bin (relativer) Anfänger (Anlage noch im Bau), habe aber im letzten Jahr, also in der letzten Bastelsaison 2019/20, bereits zwei Schaltpulte DR4018 erfolgreich programmiert, z.T. mit eurer Hilfe. Ich habe alles vorliegen, das Handbuch IB2, die Gebrauchsanweisung DR4018 und den Ausdruck eurer Antworten aus dem letzen Jahr.

Aber das 3., das jetzige Schaltpult, kriege ich nicht hin.

Die grüne Lampe (Stromversorgung) leuchtet, die rote (Programmierlampe) leuchtet nach Drücken derselben ebenfalls.

Ich wähle das Schaltpult aus, drücke die Programmiertaste und die erste Weiche. Nichts passiert.
Ich habe schon versucht, auf Werkseinstellungen zurückzusetzen über die CVs, habe aber keine Bestätigung in der IB2 gesehen, dass dies geklappt hätte.

Ich arbeite jetzt schon das ganze Wochenende daran; es ist wie verhext.

Habe ich vor lauter Gebrauchsanweisung irgendetwas übersehen (wie mit dem Wald und den Bäumen)?

Grüße aus dem Norden
Andreas

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#2

Beitrag von AndreasP »

Das einzige, was auf wundersame Weise passiert ist, die beiden anderen DR4018 Weichen/Signaldecoder funktionieren jetzt auch nicht mehr. Wie ist das denn möglich? Freitag konnte ich die anderen 16 Magnetartikel noch schalten.

Ich verstehe es nicht. Alles im A....

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#3

Beitrag von AndreasP »

Okay, die ersten beiden funktionieren wieder. Beim Aufstellen des Laptops neben der IB2, von dem ich jetzt schreibe, hatte ich die IB2 ein Stück zur Seite geschoben. Dabei hatte sich ein Kabel etwas gelöst und den Kontakt "verweigert". Da es nicht richtig "raus" war, hatte ich das nicht gesehen.

Grüße aus dem Norden
Andreas

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#4

Beitrag von AndreasP »

Moin zusammen,

also, ich habe jetzt, um auszuschließen, dass das DR4018 defekt geliefert worden ist (könnte ja auch mal passieren), folgendes gemacht:

Ich hatte noch ein weiteres Schaltpult DR4018 unbenutzt im Schrank, ebenso noch eine Weiche.

Ich habe beides neben der IB2 auf den Tisch gelegt und angeschlossen, Signal des DR4018 an die Gleisspannung der IB2 (also Hauptgleis), Power an den Versorgungstrafo, Weiche an das Schaltpult an die Ausgänge 1 - C - 2.

Dann in der IB2 Schaltpult aufgerufen (in meinem Fall Keyboard 9), rote Taste des DR4018 gedrückt, Weiche 9 (die erste im angewählten Schaltpult) gedrückt - keine Reaktion.

Genauso habe ich es Samstag und Sonntag mit dem unter der Bahn angeschlossenem DR4018 auch gemacht und so steht es auch in der Gebrauchsanweisung (Punkt 4.5 Programmieren Startadresse mit Uhlenbrock). Beide DR4018 werden wohl nicht defekt sein. Zwei von den Exemplaren habe ich übrigens letzten Winter erfolgreich angeschlossen bzw. programmiert.

Was übersehe ich? Den Wald vor lauter Bäumen?

Ach ja, Rücksetzung auf Werkeinstellung habe ich auch bei beiden gemacht, oder zumindest glaube ich das, man weiß ja nicht, ob es funktioniert hat.
Dazu habe ich Lokadresse 9999 aufgerufen, F0 ein- und ausgeschaltet, rote Programmiertaste gedrückt, CV 8 auf 8 gestellt, "Programmieren" gedrückt, rote Lampe aus, Schaltpult 30 sec. vom Saft abgeklemmt, wieder eingeschaltet. Ob das erfolgreich zurückgesetzt wurde, weiß ich nicht, kann man ja nicht kontrollieren.

Weichenprogrammierung jedenfalls funktioniert weiterhin nicht.

Hat jemand eine Idee?

Grüße aus Niedersachsen
Andreas

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#5

Beitrag von AndreasP »

Moin,

ich bin etwas überrascht, das ich hier (erstmals) keine Antwort bekomme.

Ist die Programmierung des Schaltdekoders tatsächlich so kompliziert, dass keiner etwas weiß?

Gibt es niemanden, der mit der gleichen Kombination (Zentrale: IB2, Schaltdecoder: Digikeijs DR 4018) arbeitet und sagen kann, wie er es macht?

Danke und Gruß
Andreas
Benutzeravatar

brettsh
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:08

Re: DR4018 klappt nicht

#6

Beitrag von brettsh »

Hi,


bitte mal peinlich genau Schritt für Schritt dokumentieren, welche Eingabe Du in der IB II vornimmst um die dritte DR4018 zu konfigurieren.

Wenn ich richtig sehe hast Du bereits zwei 8-fach Weichendecoder angelegt und damit 16 Weichenadressen belegt. Der dritte Decoder müsste also mit Weichennummer 17 beginnen solltest Du die Weichen fortlaufend nummerieren und mit Adresse 1 beginnen.

Werden die Weichendecoder mit MM oder DCC Protokoll angesprochen ?

Hast Du schon mal den Hersteller Digikeys kontaktiert, der sollte für Dich bei Problemen der erste Ansprechpartner sein wenn er reklamiert zu Uhlenbrock Loconet Produkten kompatibel zu sein.
mit freundlichen Grüssen

Helmut

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#7

Beitrag von AndreasP »

Hallo Helmut,

danke erstmal für deine Antwort. Ich freue mich, dass ich das Gefühl habe, dass es weiter geht.

Zu deinen Fragen:

Ich fahre und schalte DCC.


Bei der IB2 waren die ersten 16 Adressen (wie auch einige Lokadressen) bereits vergeben. Ich nehmen an, Uhlenbrock nutzt diese Einstellungen für ihre Schulungen.

Da ich anfangs nicht wusste, ob und wie ich diese überschreiben kann, habe ich mein erstes Stellpult unter "Keyboard 17" eingerichtet, also mit den Adressen 17-24, wobei momentan nur bis 22 vergeben ist. Das war, glaube ich, Ende 2019.

Im Frühjahr 2020 (kurz vor Ende der "Bastelsaison") habe ich dann das zweite Stellpult programmiert. Inzwischen hatte ich herausgefunden, wie man vorhandene Stellpult löscht, so dass ich die von Uhlenbrock voreingestellten Weichen/Signale gelöscht habe.

Dann habe ich das Stellpult 1 (Weichen 1-8) programmiert, wobei aktuell nur 6 Plätze belegt sind.

Deswegen wollte ich jetzt das nächste (Keyboard 9) programmieren. Ich habe also ein neues Keayboard angelegt mit der Nr. 9 (und den Plätzen 9-16).

Der Anschluss "Signal" ist an die Fahrspannung (Programmierung POM) angeschlossen, der Anschluss Power an einen separaten Trafo für die Spannungsversorgung.

Dann wähle ich das Keyboard aus, dann drücke ich die rote Programmiertaste, dann stelle ich die erste Weiche im ausgewählten Keyboard.
An der Stelle müsste jetzt die Weiche schalten......

Ich habe zusätzlich das Gleiche versuchsweise mit einem x-beliebeigen anderen Keyboard probiert, ich glaube Keyboard 121 oder so.
Ich habe außerdem einen anderen DR 4018 Schaltdecoder aus dem Schrank geholt, eine neue Weiche aus dem Schrank geholt und jenseits der Anlage direkt neben der IB2 mit kurzen Kabeln aufgebaut und es ebenfalls versucht, ging auch nicht.

Bei Digikeijs habe ich noch nicht gefragt. Dass die Module kompatibel sind, zeigt ja, dass ich zwei Teile bereits erfolgreich angeschlossen habe.

Obwohl ich die Anleitung 100x gelesen habe, vielleicht habe ich doch etwas übersehen.......?


Danke und Grüße aus dem Norden
Andreas

Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4409
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 66
Österreich

Re: DR4018 klappt nicht

#8

Beitrag von Dreispur »

Hallo !

Möglich ein Denkfehler ?

Wenn die Keyboard Nummer 9 an der IB II aufgerufen wird müßten , 9x8 = 72 , die 8 Adressen bis 72 angesprochen werden können .
ERGO 72 , 71 , 70 , 69 , 68 , 67 , 66 , 65

Eine Weiche am ersten Ausgang anschliessen
Schaltdecoder an Centrale anschliessen Hauptgleis oder Anlage Gleis .
externen Trafo mit Schaltdecoder verbinden
Alles einschalten
Keyboard 9 aufrufen
Schaltdecoder in den Programmierzustand bringen Programmiertaste einmal drücken rote LED leuchtet
Einen Schaltbefehl absenden , in diesen Fall links oben rote Taste 1( ist gleich abbiegen , oder grüne Taste gerade 4)
etwas abwarten
Wenn korrekt erlischt die rote LED

Jetzt sollten die Adressen 65 -72 an diesen Schaltdecoder schaltbar sein .

https://drive.google.com/file/d/128lHLk ... UhH-s/view

Kapitel 3.1 und Kapitel 4.5 sollte es verständlich sein .

Im Handbuch IB II beginnend ist die Centrale entsprechend Weicheneinstellung ab Seite 29 beschrieben .

Digikeys Schaltdecoder bitte mit DCC Format in der Centrale einstellen . Denn die Vorgabe ist Motorola !! Umstellen !! Es könnte sein das jede Keyboard Nummer extra eingestellt werden muß .
Könnte sein das hier der Hund begraben ist .

Hoffe das es dir hilft
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#9

Beitrag von AndreasP »

Hallo Anton,

danke für deine Mühe und deine ausführliche Beschreibung.

Zunächst mal kurz zu den Keyboard-Bezeichnungen. Bei der IB2 (zumindest bei meiner) waren die Keyboards so voreingestellt, das es die Nummern, 1, 9, 17, 25, 33 u.s.w. gab. D.h., Keyboard 1 belegt die Weichen/Signale 1-8, Keyboard 9 die Weichen 9-16, Keyboard 17 die Nummern 17-24 u.s.w.
Man kann die natürlich anders benennen, sei es mit echten Texten oder mit anderen Nummern. Aber insofern ist Keyboard 9 bei mir für die Adressen 9-16 hinterlegt.

Ansonsten habe ich alles so gemacht, wie du es beschrieben hast. Die Kaitel 3.1 und 4.5 von Digikeijs habe ich natürlich ebenso vorliegen wie das Handbuch der IB 2.

Youtube-Videos habe ich auch schon geschaut.....
Irgendwie funktioniert es aber trotzdem nicht.

Kann die Moba auch Corona bekommen....? :(

Humor ist, wenn man trotzdem lacht....

Grüße aus dem Norden
Andreas
Benutzeravatar

brettsh
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:08

Re: DR4018 klappt nicht

#10

Beitrag von brettsh »

Hi,

nochmal ganz von vorne und Schritt für Schritt.

Den DR4018 wie vom Hersteller angegeben an die IB II anschließen.

IB II einschalten, wenn IB II betriebsbereit ist den DR4018 in den Programiermodus versetzen.

An der IB II die Mode Taste drücken, aus dem Auswahlmenue Schaltpult-8 wählen.

Menue Taste druecken, gewuenschten Keyboard Adressbereich auswählen (in Deinem Fall sollte da der zweite Reiter links oben sein).

Im nun dargestellten Bildschirm sollten 8 Felder auftauchen in denen Weichensymbole zu sehen sind, die mit Magnet und darunter Adress-Nummer beschriftet sind.

Oben links müsste nach Deiner Schilderung Magnet 9 stehen.

Was steht denn da ?

Nun die Menue Taste drücken, Magnetartikel ändern wählen, dann sollte der Artikel mit der Adresse 9 ausgewählt sein.

Ist er dass ? Ist das Datenformat DCC ?

Wenn nein Auswahltaste Adresse wählen und die Adresse 9 eingeben.

Welches Datenformat wird denn jetzt angezeigt, wie ist die Adresse genutzt (Symbol, Bezeichnung).

Ein Versuch zur Fehlersuche....
mit freundlichen Grüssen

Helmut

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#11

Beitrag von AndreasP »

Hallo Helmut,

danke für deine Unterstützung.

Ich habe alles exakt so gemacht.

Ich rufe "mein" Keyboard 9 auf, es erscheinen die Magnetartikel-Nummern 9-16, die ich übrigens vor 10 oder 12 Tagen auch schon mit Bezeichnungen versehen habe. Die DR4018 ist natürlich in den Programmiermodus versetzt, d.h., rote Taste gedrückt.

Dann drücke die Weiche 9, es passiert nichts.

Das Ganze habe ich mit zwei verschiedenen DR4018 probiert, um auszuschließen, dass ein Gerät defekt ist.

Das Kuriose ist, dass ich 2019 und 2020 schon zwei DR4018 in Betrieb genommen habe, die auch noch funktionieren. Ich kann mich nicht erinnern, damals irgendetwas anders gemacht zu haben.

Ich bin jetzt auch mit Digikeijs in Kontakt. Habe eben Fotos von jedem Schritt gemacht, um zu dokumentieren, wie ich genau vorgehe. Ist besser als verbale Beschreibungen. Vielleicht fällt denen ja was auf.

Blöd wäre natürlich, wenn ich das Pech habe, zwei defekte Dekoder zu haben und denke, es liegt an meiner Blödheit.

Mal sehen, was die Montag sagen.

Bis dahin allen ein schönes (Bastel-) Wochenende.

Gruß aus dem Norden
Andreas
Benutzeravatar

brettsh
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:08

Re: DR4018 klappt nicht

#12

Beitrag von brettsh »

Hi,

Koenntest Du bitte den Versuch nochmal starten um meine Fragen ALLE zu beantworten ?

Danke

Helmut
mit freundlichen Grüssen

Helmut

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#13

Beitrag von AndreasP »

Hallo Helmut,

danke für deine Geduld.

Ich habe - wie schon geschildert - neben dem Schaltpult unter der Platte, um das es geht, ein zweites als Test neben der IB 2 aufgbaut, mit einzelner Weiche, versteht sich. Auch dieses funktionerte bekanntlich nicht.

Als ich vorhin das Teil ein Stück verschob, um mich besser aufstützen zu können, rutschte der rote Signaldraht aus der Wagoklemme (Verbindung zur IB2). D.h., er war gar nicht richtig drin. Erstaunlich, dass die rote Programmier-LED trotzdem leuchtet. Da beide LEDs leuchteten, habe ich natürlich nie die Kabelverbindungen überprüft.

Also, neu verkabelt, programmiert, funktioniert. Ohne diesen Zufall wäre ich nie darauf gekommen, nach schlechten Verbindungen zu suchen, leuchtete doch alles.

Habe dann den Testdecoder wieder zurückgesetzt.

Danach die Kabelverbindungen zum eigentlichen DR4018 überprüft und die Programmierung versucht. Immerhin, die rote Lampe erlischt, was dafür spricht, dass ein Befehl ankommt. Nur es schaltet keine Weiche.

Nach meinem Verständnis spricht das dafür, Kontakte zum Schaltdecoder sind jetzt okay, eventuell die Kabel zur Weiche nicht. Allerdings habe ich die Verbindungen der Weiche neulich auch schon mal überprüft. Und da ist eine Stelle, an der ich extrem schlecht ankomme.

Gibt es eine technische Möglichkeit, die Verbindungen zu prüfen?
Ich besitze ein digitales Multimeter. Allerdings fließt nach meinem Verständnis ja kein Strom, der angezeigt werden könnte. Jedenfalls habe ich auch bei funktionierenden Weichen an keiner Verbindungsstelle eine positive Anzeige erhalten.

Wie kann ich das prüfen, ohne ständig alle Kabel ab- und wieder anzuschließen in der Hoffnung, es würde jetzt funktionieren?

Danke udn Gruß aus dem Norden
Andreas
Benutzeravatar

brettsh
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:08

Re: DR4018 klappt nicht

#14

Beitrag von brettsh »

Hi,

die meisten Multimeter haben eine Funktion Durchgangprüfung.

https://multimetertests.de/durchgangspr ... ultimeter/

Damit kannst Du bei abgeschalteter Anlage prüfen ob die Verdrahtung zwischen dem Decoder und der Weiche korrekt ist. Da bei diesem Test die positive Rückmeldung ein deutliches Piepsen ist musst Du nicht die Anzeige des Multimeters im Auge behalten sondern kannst Dich mit den beiden Händen und den Augen auf die Messpunkte in der Verkabelung konzentrieren.
mit freundlichen Grüssen

Helmut

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#15

Beitrag von AndreasP »

Danke, Helmut.

Wusste ich als technischer Laie (oder Anfänger) nicht.

Habe ich jetzt probiert. Die Weiche ist sauber verkabelt, funktioniert aber nicht.

Ich habe 5 Weichen angeschlossen, zwei Signale, ein Platz ist noch frei für ein weiteres Signal.

Der Programmierbefehl kommt an, denn - Obacht! - die dritte Weiche (Magnetart. Nr. 14) lässt sich als einzige schalten.

Ich muss jetzt wohl nochmal die Verkabelungen überprüfen, obwohl das Multimeter bei der ersten Weiche ja an allen drei Anschlüssen gepiept hat.

Es ist ein bisschen wie verhext. Diese Art Probleme habe ich bei den beiden anderen DR4018 nicht gehabt. Es war nur einmal ein Kabel nicht fest, aber nicht vom ersten, für die Programmierung entscheidenen Artikel.

Gruß aus dem Norden
Andreas
Benutzeravatar

brettsh
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:08

Re: DR4018 klappt nicht

#16

Beitrag von brettsh »

Hi,

habe ich Dich richtig verstanden, der Magnetartikeldecoder, der Dich herausfordert, ist nach Deinem Verständniss in der zweiten Gruppe der IB II "Schaltgruppe 8" mit der Adresse 9 für die erste Weiche konfiguriert und die Weiche mit der Adresse 14 ist als dritte Weiche an diesem Magnetartikeldecoder angeschlossen (auch an der Position für die Weiche Nr. 3 von acht möglichen) ?

Wenn diese der Fall sein sollte dann stimmt etwas in der Programmierung der zweiten "Schaltgruppe 8" in der IB II nicht. Bei fortlaufender Nummerierung müsste der dritte Anschluss des Magnetartikeldecoders die Adresse "11" haben und nicht "14".

Darum nochmal Grundlagenforschung:

IB II einschalten.

An der IB II die Mode Taste drücken, aus dem Auswahlmenue Schaltpult-8 wählen.

Menue Taste druecken, gewuenschten Keyboard Adressbereich auswählen (in Deinem Fall sollte da der zweite Reiter links oben sein).

Im nun dargestellten Bildschirm sollten 8 Felder auftauchen in denen Weichensymbole zu sehen sind, die mit Magnet und darunter Adress-Nummer beschriftet sind.

Oben links müsste nach Deiner Schilderung Magnet 9 stehen.

Was steht denn da ? "AUFSCHREIBEN"

Nun die Menue Taste drücken, Magnetartikel ändern wählen, dann sollte der Artikel mit der Adresse 9 ausgewählt sein.

Ist er dass ? Ist das Datenformat DCC ? "AUFSCHREIBEN"

Wenn nein Auswahltaste Adresse wählen und die Adresse 9 eingeben.

Welches Datenformat wird denn jetzt angezeigt, wie ist die Adresse genutzt (Symbol, Bezeichnung). "AUFSCHREIBEN"

Das gleiche für die weiteren Adressen in der Schaltgruppe 8, also für die Adressen 10,11,12,13,14,15,16 ... "AUFSCHREIBEN"

Und am Schluss das Aufgeschriebene in übersichtlicher Form uns hier mal mitteilen.

Ein weiterer Versuch zur Fehlersuche....
mit freundlichen Grüssen

Helmut

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#17

Beitrag von AndreasP »

Hallo Helmut,

sorry, wenn ich mich da unsauber ausgedrückt habe.

Die Plätze im Stellpult "9" sind wie folgt vergeben:

- 9 Weiche (die erste in diesem Stellpult)
- 10 Weiche (die zweite)
- 11 Signal
- 12 Signal
- 13 noch frei (Signal folgt)
- 14 Weiche (die Dritte!)
- 15 Weiche
- 16 Weiche

Insofern ist die dritte Weiche hier Stellplatz 14.

Ich bin heute nicht dazu gekommen, etwas zu machen - der Job (und Famlie).
Jeden Tag liege ich nicht "unter der Platte, das dauert noch ein paar Jahre.

Morgen versuche ich nochmal Zeit zu finden und melde mich dann.

Bis dahin nochmal danke
Andreas

Threadersteller
AndreasP
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: nähe Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: DR4018 klappt nicht

#18

Beitrag von AndreasP »

Moin zusammen,

so, ich hab´s hin, es funktioniert.

Danke an alle für die Unterstützung und die Tipps.

Grüße aus dem Norden
Andreas
Benutzeravatar

brettsh
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:08

Re: DR4018 klappt nicht

#19

Beitrag von brettsh »

Hi,

Und wie hast Du das Problem geloest ?

Wir wollen doch alle etwas hinzulernen ...
mit freundlichen Grüssen

Helmut
Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“