U-Anlage ... Signalwald! Frage zur SIgnalgebung

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#101

Beitrag von Wolfram1 »

Hallo Wilhelm,

der miba-Plan ist schick. Wie so viele Pläne, die man dort findet... Aber gibt er das her, was du suchst? Wenn ja, kann man daran arbeiten. Wenn nein: vergiß es, das lohnt dann nicht.

Zum kleinen Bahnhof: die Lokwerkstatt über eine Waggondrehscheibe anzubinden halte ich für eine denkbar schlechte Idee. Mal abgesehen davon, daß dieser Bahnhof eher eine Remise aufweisen würde, wo eine Lok übernachtet, und einen kleinen Wasserbehälter für wendende Loks, aber keine Werkstatt und möglicherweise nicht mal eine Bekohlung. Allerhöchstens ein Endbahnhof einer winzigkleinen Privatbahn (aber dann eher Schmalspurbahn) könnte bei so wenig Gleisen und entsprechend wenig Verkehr trotzdem Standort der Lokwerkstätte sein. Die nimmt aber wieder Platz weg!
Hier http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... ?3,6369000 im unteren Drittel ist das Gebäude zu sehen, das die Zentralwerkstatt der KAE in Zum Hohle beherbergte - Zitat: "Im Innern mussten die Fahrzeuge aufgrund der allgemeinen Enge auf einer Schiebebühne verschoben werden".
So eine Lokwerkstatt nimmt im Modell ziemlich viel Platz weg, und die KAE hatte nur meterspurige C-Kuppler im Einsatz, keine Vollbahnlokomotiven!
Aber zurück zur Waggondrehscheibe: diese Dinger sind für eine ziemlich geringe Last gebaut, meist bestenfalls ein Zweiachser mit 15t Achslast (also 30t). Das überschreiten schon die C-Kuppler der KAE mit 11t Achslast, und auch sämtliche je bei DRG und DB gelaufenen Dampflokomotiven mit Ausnahme der schon 1925 völlig überalterten 88er. Das Ding würde ich also ersatzlos entfallen lassen, dafür ein kleines Abstellgleis für die Lok neben die beginnende Strecke, eventuell auch mit einem leichten Schuppen als Wetterschutz. Wasserkran, fertig.
Das Ziehgleis am Ende des Bahnhofs dient ja nur für die Lok, das reicht also längenmäßig völlig aus, wenn da nicht gerade Waggons geparkt werden. ;)

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#102

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin Ihr beiden

Erstmal danke für euer Feedback :wink:
@Wolfgang: Ob der Bahnhof Behringersmühle ein drittes Durchgangsgleis hat?
Ich weiß es nicht; und ich denke auch nicht, das er ein drittes hatte.
Auf dem Bild sind allerdings die zwei Bahnsteigsgleise und das Gleis dahinter zu sehen...
(Letzteres wurde abgerissen :!: )
Bild
(von http://www.dorfbahnhof.de/behring/behring-ak6.html)

@Wolfram: Bei der Großen Anlage werde ich wohl noch etwas überlegen müssen; zumal sie ja auch
komplett anders als das bisherige ist...

SO, nun zur Drehscheibe und Werkstatt:
Mir selbst schien es schon etwas seltsam, doch aus irgendeinem Grund stehen in dem weißen Gebäude (links)
eine Diesellok und Motoren; und das ganze ist keine Ausstellung :|
Die Frage ist eben, wieso man die dort und nicht in der Lokhalle in Ebermannstadt abstellt?
Deswegen dachte ich, dass es dort mal eine Verbindung -zwischen GS-Gleis und "Lokwerkstatt"- gegeben haben muss,
was allerdings etwas seltsam und auch unpraktisch gewesen wäre...
Vielleicht kann mir da ja jemand auf die Sprünge helfen :)
Bild
(von http://www.ferienwohnung-ebermannstadt. ... gebung.htm)

Ansonsten, Lg, Wilhelm

P.s.: Pläne folgen :mrgreen:
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1110
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#103

Beitrag von Aedelfith »

Ha den ersten Plan kenne ich sogar Wilhelm, habe ja ein Planungsheft mit diversen Anlagen und da ist genau der auch drinne. Mal aber dazu was anderes, hast du schon ungefähre Maße, dann kann ich ja mal aus dem Heft diverse Inspirationen raussuchen und abzeichnen wenn de magst. Dann hast noch weitere Richtwerte.
Denn in selbigen Heft befindet sich auch eine interessante Doppelstockanlage.


Gruß
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1890
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 36

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#104

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo Willhelm,

ein interessanter Plan, aber bist Du sicher, dass das der richtige Weg ist? Warum hast Du Dich denn von Deinem alten Plan verabschiedet? Immerhin war doch der Schattenbahnhof schon fertig und Du hast ein halbes Jahr Planung reingesteckt und es schien doch zum Ende hin ganz ausgereift.

Du kannst eh noch nicht mit 15 die Anlage für Dein Leben planen und ich habe noch keinen 15 Jährigen gesehen, der ein Projekt dieser Größe zum Abschuss bringt.

Also ich würde Dir raten, Dir mal Gedanken darüber zu machen warum
- du nicht den alten Plan baust
- weshalb Du die bereist geleistete Arbeit wegwerfen willst
- du unbedingt jetzt so ein ambitioniertes Projekt starten willst

Du wirst vermutlich (das wünsche ich Dir) nicht ewig allein bei den Eltern wohnen, vermutlich noch für etwa 10 Jahre. In der Zeit kommen aber hoffentlich so Themen wie Schule, Beziehung, Studium, Ausbildung. Ich sage nicht, dass das Hobby einschläft, aber es wird ein Nebenbeihobby sein und da fand ich den ersten Entwurf wirklich klasse.

Ich selber hatte in deinem Alter eine ähnliche Anlage, die ich aber aufgegeben habe ein ganz tolles Projekt (Hüttenwerk - bevor es Bausätze gab), das kaum über den Gleisbau hinweggekommen ist. Und auch wenn Du eine Testanlage baust, wirst Du Fehler machen, die Du bereust und Dich zu einem Neubau bringen. Und dann wäre es blöd, wenn man dann so ein Großprojekt abbricht...

Also, mach Dir mal Deine Gedanken.
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#105

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin Dirk, Moin Stephan und all die anderen Mitleser

@Stephan:
Die Raummaße kannst du auf Seite 1 finden; ein paar "Inspirationen" könnten sicher nicht schaden, und vielleicht
gefällt mir davon ja auch der ein oder ander Plan :wink:

@Dirk:
Da sprichst du aber ein wahres Wort. Mir ist schon bewusst, dass die Anlage so nicht zu verwirklichen ist.
Die Anlage wäre zu groß und zu teuer, und auch die Handhabung wäre , z.b bei einem Umzug, nicht
gerade optimal.
Da ist mir was kleineres (so wie es jetzt ist) dann doch lieber, und die Planung bis jetzt werde ich sicher
auch nicht in den Sand setzen.

Doch ich bin - was den Gleisplan angeht - eigentich immer offen für Neues :roll:


Hier ist nochmal der "richtige" Plan von Behringersmühle, der erstaunlich Weise wieder sehr nah an
meine ersten Pläne kommt :!:
Bild
Neuer Plan

Bild
Alter Plan

Lg und schönes Wochenende, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#106

Beitrag von Wolfram1 »

Hallo Wilhelm,

wenn da heute die Museumsbahn eine Werkstatt in diesen Gebäuden unterhält, heißt das nicht, daß eine normale Eisenbahngesellschaft das auch so gemacht hätte. Museumsbahnen sind ein gaaaanz eigenes Thema.

So sehr ähnlich finde ich jetzt die zwei Pläne im letzten Eintrag nicht - aber das Gleis, das ich für die Lokübernachtung vorgeschlagen hatte, das hat sich in den "neuen" Plan schon eingeschummelt. ;) Na ja, nicht so ganz, ich würde das Lokschuppengleis aus dem beginnenden Streckengleis abzweigen lassen, um SÄgefahrten zu vermeiden. Außerdem wird es dann so etwas wie eine Schutzweiche auf die Strecke.

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#107

Beitrag von FleischmannBahner »

Hallo Wolfram

Hab grad nochmal WinTrack angeworfen und das ganze überarbeitet:
Bild
Die Bogenweiche wurde hier durch eine EKW (ggf. auch DKW) getauscht, die -sofern man das so nennen kann-
auch als Schutzweiche fungiert.
Die "Holzrampe" wurde kurzerhand zum BW umfunktioniert...
Ich hoffe der Plan konnte so deinen Vorstellungen gerecht werden :wink:

Zum Abschluss gibt's noch ne kleine Impression :) :
Bild
Bahnhof Behringersmühle, Blick richtung Ausfahrt

Lg und nen schönen Sonntag, WIlhelm
Zuletzt geändert von FleischmannBahner am So 12. Okt 2014, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1890
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 36

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#108

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo Wilhelm,

achso, dann war das nur eine Gedankenspielerei und kein konkreter Umsetzungswille mit der großen Anlage

Zu Deinem neuen Plan:
Also ne Schutzweiche ist es garantiert nicht, sie schützt ja nichts. Welchen Zweck soll der der Stumpf links erfüllen?
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#109

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin Dirk

Hab gerade gesehen, dass mir da ein kleiner Fehler passiert ist... :oops:
Der vorige Beitrag war eigentlich so ne Art "anküpfung" an Wolframs Beitrag.
Ich hatte mich aber bezüglich des Addressanten vertan.

Das die EKW keine Schutzweiche sein kann, ist mir klar.
Eine Schutzweiche ist zum Beispiel bei der Auffahrt von der Mühle auf die Hauptstrecke von nöten.
Und ich denke, dass eine Schutzweiche in der Form wie im Plan nicht gebaut werden würde.

Der Stumpfen dient als Schuppengleis, im Plan davor diente er als Verladegleis des Holzhandels.

Lg, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

burki
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#110

Beitrag von burki »

Hallo Wilhelm

deine Ideen finde ich interressant. Auch diese Miba Anlage, aber.....
Kenne ich , man kommt irgendwie nicht zu seinem Plan. Plant, verwirft, plant.... (ob ich meine Anlage so baue , wegen der Kosten - Aufwand, ist fraglich)
Bedenke die Kosten dieser Miba Anlage, ....
Baue deine Ideen der ersten Anlage, klein, sicher gut zerlegbar, geringere Kosten.

pfahl_04
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#111

Beitrag von pfahl_04 »

FleischmannBahner hat geschrieben:Das die EKW keine Schutzweiche sein kann...
Dann mach doch 'ne DKW draus, das ist sogar vorbildgerecht, z.B. früher in Schaffhausen.

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#112

Beitrag von FleischmannBahner »

Hallo Ihr beiden

Burghard:
Ja, das kenn ich... Es gibt viele Anlagen, die wirklich schön sind (Klein, große, Amerikanisch,
Deutsch, L, U, I, Epoche I, II, etc. ...) und Planen ist da eben das Beste, um die Kosten des ganzen
gering zu halten. :roll: Natürlich beachte ich auch, dass die Anlagen realisierbar ist und dass
es keine Achterbahn wird, doch ne nette Spielerei ist es allemal :wink:

Manfred:
Ob EKW oder DKW sei jetzt mal dahin gestellt, es ist ja nur ein Plan. Später wird da schon alles sein
Richtigkeit erhalten :wink:

Lg, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert: So 30. Nov 2008, 00:55
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Roco/Peco
Wohnort: Sachsen Zittauer Gebirge
Alter: 48
Deutschland

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#113

Beitrag von sio-schmalspur »

Hallo Wilhelm,
entschuldige ich hab es voll verpennt unten einen Haken zu setzen :oops:
also Planung hin oder her das was auf dem sw Foto zu sehen ist schaut doch gut aus...
egal ob nun zwei oder drei Gleise das kommt doch Deinen Vorstellungen sehr nahe :D
Ich würde das Vorbild in Deine Anlage mit einbeziehen... muß ja nicht zu 100% übereinstimmen :wink:

Meiner Meinung nach sollte es doch auch ohne großen Finanzbeutel realisierbar sein...
noch ein kleiner Gedanke nebenbei, wenn man diesen Abschnitt als seperatet Teil erstellt/ aufbaut
und dieses dann in die Anlage einsetzt kann es später evtl. für neue Projekte wiederverwendet werden :idea:
Ok ich hüpf mal ins Bett bis demnächst
LG Silvio - sio-schmalspur

Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#114

Beitrag von Wolfram1 »

Hallo Wilhelm,

wenn du statt der EKW eine DKW einsetzt, kann sie tatsächlich als Schutzweiche fungieren. (für Dirk: damit ein eventuell führerloser Zug oder auch Wagen nicht auf die Strecke rollt, sondern quasi im Lokschuppen aufgefangen wird, der Schaden wäre geringer. Geschützt wird damit die Strecke, ein eventuell nahender Zug - aber auch der nächste Bahnhof.)


minimax13
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Di 29. Apr 2014, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GFN Profiboss
Gleise: GFN Profigleis

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#115

Beitrag von minimax13 »

Hallo Wilhelm,

wie ich gesehen habe, hattest du mal über den Plan "Siershahn im Westerwald" nachgedacht.
Wenn du nicht den Schwerpunkt deines Interesses auf dem reinen Bau der Anlage hast, sondern auch am zukünftigen Betrieb Freude hast, dann hätte ich einen Tip. Der Planungsstand deines Bahnhofs umfasst bei aller vorbildtreue sehr wenig den Betrieb belebende Elemente. Auf den Gleisen ist ein Umsetzen der Lok möglich bzw. kann eine andere aus dem LS die Fuhre übernehmen. Auf den beiden Ladegleisen können einige Güterwagen zugestellt bzw. abgeholt werden.
Jedes zusätzliche (Lade- oder Anschluß-) Gleis, würde den Betrieb im Endbahnhof sehr bereichern.

Viele Grüße Frank

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#116

Beitrag von FleischmannBahner »

Hallo ihr Drei, und natürlich all die anderen

Silvio:
Ist ja nicht so schlimm wenn du es vergessen hast; ist ja auch keine Pflicht, das Häkchen da zu setzen :wink:
Tatsächlich hatte ich ja vor, die Anlage in "Segmente" zu teilen, einfach der Handhabungs halber;
Der FiddleYard wird zum Beispiel in 5 oder 6 Segmentkästen geteilt, die bei Bedarf heraus genommen werden können.
Ob ich das dann auch beim Bahnhof so mache, weiß ich nicht, aber mal schaun :roll:

Wolfram:
Danke für deinen Hinweis :wink:
Das wird mir wahrscheinlich noch häufiger passieren, das ihr mich verbessern müsst, denn ich weiß
halt eben auch nicht alles... Aber ist ja nicht so schlimm.

Frank:
Gut erkannt; mein Interesse liegt nicht nur beim Bau, sondern auch beim späteren Fahrbetrieb :!:
Schon damals wie heute war auf der Strecke nie so viel Verkehr; da hat ein solcher Bahnhof schon gereicht...
Und auf diesem kleinen Bahnhof sind auch nicht so unglaublich viele Manöver möglich, aber es ist ja auch kein
Problem da noch das ein oder andere Ziehgleis, Abstellgleis oder Durchfahrtsgleis hinzu zu fügen; der Platz
ist ja da :wink:
Das einzige Problem ist halt immer, ein Mittelmaß zwischen Fahrbetrieb, Vorbildstreue und Aussehen zu finden.
Aber ich werde trotzdem mal nach der ein oder anderen Erweiterungsmöglichkeit schauen :D

Lg an Frank, Wolfram, Silvio und all die anderen Mitleser
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1851
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#117

Beitrag von derOlli »

Hallo Wilhelm,

hast du dir inzwischen schon Gedanken gemacht mit welcher Zentrale du deine Moba steuern möchtest?
Wenn ich mich recht erinnere warst du dir da noch nicht so sicher.
Ich selber benutze Rocrail und OpenDCC und bin bisher sehr zufrieden.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#118

Beitrag von FleischmannBahner »

N'Abend Olli

Ich habe mal etwas Rumgestöbert, und ich bin da zu vier "Möglichkeiten" gekommen:
-Z21 , evtl. mit Multimaus
-Multimaus
-LH90 mit LZV100 (Lenz)
-DAISY II (Uhlenbrock)

Was ich dann schließlich nehmen werde, weiß ich noch nicht :|
Da muss ich mich irgend wann noch genauer informieren oder informieren lassen :roll:

Lg, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#119

Beitrag von FleischmannBahner »

Hallo Leute
Ist schon etwas her seit dem ich hier einen neuen Plan reingestellt habe;
aber deswegen kommt hier ja ein neuer....

Bild

Hier mal der Gedanke hinter dem Plan :
Das ganze spielt wieder im gleichen Raum, doch diesmal nicht in Behringersmühle, sondern
in Ebermannstadt, und das auch nicht damals, so um 1950, sondern eher zur heutigen Zeit.
Dazu noch was: Der Bahnhof Ebermannstadt wird überwiegend von der Museumsbahn benutzt.
Das Gleis, das vorallem von Triebzügen genutzt wird, ist das "hellgrüne" Gleis.
Der Bahnhof kann deshalb fast als "doppelter Endbahnhof" gesehen werden.

Ich habe mich für den Bahnhof Ebermannstadt zur heutigen Zeit entschieden, da so ein größerer Zugreichtum
möglich ist. Auch Rangiert, Bekohlt und Umgesetzt wird dort noch häufig, denn der Bahnhof beherbergt 4 (hier nur 2)
Lokschuppen und noch einige Abstellgleise zur Unterbringung der Wagenverbände, Loks und einiger Güterwägen, die
der "Dampfbahn Fränkische Schweiz E.v." gehören. Die Bekohlung der Loks findet auch in Ebermannstadt statt.

Im Modell wird es dann so aussehen, dass die Züge zum einen durch den Lokschuppen, zum anderen durch
das dahinter liegende Gleis Anschluss zum Fiddle Yard bekommen werden (natürlich wird das alles mit Kullisen kaschiert :wink: )
Bild

Die Strecke verläuft recht unspektakulär in einer S Kurve und verschwindet dann unter einer Brücke
(Übergang Grün-Braun) Wie ich dann die Strecke im "Untergrund" enden
lassen möchte weiß ich noch nicht, aber das kommt schon noch :roll:

Ansonsten wünsche ich ein schönes Wochenende, WIlhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2602
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 60
Deutschland

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#120

Beitrag von Wolfgang44 »

Hallo Wilhelm,
das finde ich eine klasse Idee, war voriges Jahr dort auf dem Bahnhofsfest.
Ich versteh zwar noch nicht warum die die Gleise von hinten in den Lokschuppen brauchst da man ja vom Hauptgleis auch überall hinkommt?

Einziges Manko dieses Plans ist vielleicht dort einen vernünftigen Güterumschlag zu erklären. Man könnte aber durchaus überlegen ob die DFS nicht für einen Privaten da den Gütertransport übernimmt da ja die B470 sowieso schon sehr stark belastet ist.

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#121

Beitrag von FleischmannBahner »

Hallo Wolfgang

Danke für dein kleines Feedback :) ;
Der LS wird weitergeführt, da dieser in echt ganze Züge beherbergt, und im Modell einfach zu wenig Platz
vorhanden ist. Natürlich könnte man die Züge auch einfach über das Gleis dahinter auf die Anlage bringen,
aber wieso dann nicht auch die Züge der Museumsbahn auch im LS abstellen?

Die Strecke war schon damals nie wirklich zum Zuge des Warentransportes gekommen, abgesehen von einpaar
kleinen Gewerben, die sich im dortigen Bereich angesiedelt hatten... Und heute wird dort auch nichts transportiert,
doch der DFS hat dennoch einige alte Güterwägen, die eben ab und zu durch die Gegend gefahren werden.
Einen privaten Anleger dort zu haben, wäre keine schlechte Idee. Der würde nämlich den Güterverkehr anregen und
auch erklären.

Lg, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert: So 30. Nov 2008, 00:55
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Roco/Peco
Wohnort: Sachsen Zittauer Gebirge
Alter: 48
Deutschland

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#122

Beitrag von sio-schmalspur »

Hallo Wilhelm,
hast Dich also umentschieden, nagut denke einmal Du wirst Deine Gründe haben...
übrigens kann es sein das Du mit dem Lokschuppen etwas schummelst ?
Eigentlich steht der auf der anderen Seite vom Bahnhof und dort wo Du diesen planst, ist ein Bahnübergang :wink:
oder ist das die Abwandling aus dem MIBA-Heft :mrgreen:
positive Planungsgedanken:
Der Bahnhof an sich schaut dem vorhergehenden ähnlich aber Deine zwei Enden gefallen mir nicht...
wie ich erkennen kann hast Du über 4m Platz... schau einmal hier da habe ich etwas gefunden.
Weil ich gerade beim finden war gibt es Deinen Bahnhof sogar schon als Modell,
wenn Du selbst noch auf der Suche bist dann könnte es hier interessant werden.

Würde denn ein Rund (Ringförmige Zimmeranlage) mit entnehmbarem Schatten- Abstellteil bei Dir nicht funktionieren :?:
Ich denke nun hast Du reichlich zum nachdenken :redzwinker: und evtl. weitere Planung zu absolvieren :lego:
LG Silvio - sio-schmalspur

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#123

Beitrag von FleischmannBahner »

N'Abend Silvio

Erstmal ein Danke für deine Denkanstöße, die es zu beantworten gilt :)

Wirklich umentschieden habe ich mich nicht, wollte den Plan nur mal ins Gespräch bringen.
Also mit dem Lokschuppen schummeln, sowas würde ich doch nie tun... :nono: :mrgreen:
In der Tat ist der Gleisplan des Bahnhofes etwas gedreht und gewendet (eigentlich nur gespiegelt und
etwas verbogen) ; deswegen ist auch der LS vorne. Wenn du dir das ganze auf Google Earth anschaust,
kannst du das recht leicht erkennen. Der BÜ würde, wie beim Vorbild, beim Übergang BLAU-GRÜN hin kommen.
Apropos Vorbild: Der Bahnhof, den du mir da zeigst, ist schon ein schickes Teil; aber für 185€ :?
Das ist schon ein ganz schönes Sümmchen, auch für Lasercut... Aber es gibt sicher auch günstigere Alternativen

Die Pläne von Lokalbahn-Reminiszenen kenn' ich schon, aber ich habe mich dafür entschieden,
diesen Plan eher "modern" zu halten, denn an Zugvielfalt und Gütervorkommen ändert sich ja kaum was... :wink:

Zur Rundumanlage:
Grundsätzlich ja, das kann man machen, dagegen hab ich nix.
Vor allem wenn ich die Anlage so bauen sollte, wäre es geschickter, das ganze als AnDerWand-Anlage auszuführen. :roll:
Da schau ich mal das ich da noch was raushaue (so Planungstechnisch her)

Lg, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1851
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#124

Beitrag von derOlli »

Hallo Wilhelm,

dein Bahnhof in der Planung finde ich gut. Die Idee von Silvio aber noch mehr. Ich fürchte das nach der Realisierung deiner jetzigen Planung schnell Langeweile auftauchen könnte. Viel Gleise sind es ja nicht. Bei einer Rundanlage könntest du noch einen weiteren Bahnhof unterbringen. Vielleicht mit einer Brücke mit einem Bach oder Straße darunter? Im Bereich der Tür könnte man ein klappbares Anlagenteil oder auch eine Brücke unter der man durchschlüpfen kann bauen. Vielleicht auf beiden Seiten ein mit einem Gleiswendel damit die Brücke etwas höher kommt. Die Wendel könnte man in einem Berg verstecken.
Bei meiner Anlage bin ich mir auch noch nicht 100% sicher wie es werden wird. Momentan komme ich kaum zum planen/bauen.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#125

Beitrag von FleischmannBahner »

Abend Olli

"Weniger ist mehr..."; Ich glaube, den Satz kennen einige von euch.
Aber du hast schon auch Recht, in der Form, wie es jetzt ist, ist kein so großer Betrieb "auf der Anlage" möglich.
Wenn ich das ganze als ADW-Anlage ausführen sollte, dann kommt da natürlich noch ein Anschluss, eine Brücke
(für das Tür Segment) und ein Haltepunkt/Kleiner Bahnhof hin :!:
Einfach nur rundum auf einer Strecke ohne weitere Bahnhöfe ist auch nicht schlecht, aber einen Gewissen
"Spielspassfaktor" sollte es schon auch haben :mrgreen:

Lg, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“