U-Anlage ... Signalwald! Frage zur SIgnalgebung

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Benutzeravatar

sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert: So 30. Nov 2008, 00:55
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Roco/Peco
Wohnort: Sachsen Zittauer Gebirge
Alter: 48
Deutschland

Re: U-Anlage ... Welches Steuersystem?

#76

Beitrag von sio-schmalspur »

Hallo Wilhelm,
so nun habe ich auch einmal geschaut :shock: die Planung ist noch nicht abgeschlossen ? Oder ?
Tipp.: Deine Version der Segmentdrehscheibe ist gut... aber ich würde die Drehscheibe bevorzugen
da somit auch das drehen der Loks möglich wäre... denk mal darüber nach !
Steuerung: tja was soll ich sagen das ist nicht so einfach zu beatworten... :?
der eine möchte dieses der Andere jenes... ich habe mit Multimaus angefangen, wollte auch PC Steuerung
umsetzen was sich aber zerschlagen hatte und nun hüpf ich mit Lenz herum.
PS.: die Rocomotion steht nagelneu da... http://www.schmalspur-modell.at/viewtopic.php?t=10210
also austesten wenn möglich oder viel im Netz lesen... Erfahrungsberichte :wink:
LG Silvio - sio-schmalspur

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Welches Steuersystem?

#77

Beitrag von FleischmannBahner »

Morgen Silvio

Ich bin ja noch am Überlegen, wie ich den Bahnhof abschließen soll...
Grundsätzlich wäre eine Drehscheibe ja nicht nötig, denn ich werde vermutlich kaum
große Schlepptenderloks (natürlich schon einpaar, aber eben nicht überwiegend... :mrgreen: )
wie die BR 01, BR 25, usw. auf der Anlage verkehren lassen. Und wenn dann eben doch mal
so eine Lok umsetzten muss, dann beachte ich eben die 50 Kmh-Grenze. :wink:
Aber noch ist ja nichts entschieden...

Ich denke Steuerungsmäßig kommt Z21 in Frage, da ich die Multimaus und Smartphones, Tables, etc.
schnell anschließen kann und das nur fürs fahren wichtig ist.
Die Weichen und Signale werden ja sowieso Analog gestellt :)

Trotzdem werd' ich nochmal etwas nachforschen.

Lg, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(


re620485
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 1
Gleise: C-Gleis
Alter: 25

Re: U-Anlage ... Und wieder zum Anfang?

#78

Beitrag von re620485 »

Hey Wilhelm!

ich hab bei dir schon ewig nichts mehr geschrieben, jetzt muss ich auch unbedingt mal wieder einen Kommentar dalassen :D

Zu deinem Gewerbe-"Problem":
Ich finde, solche Probleme lösen sich meist mit der Zeit von selbst, was du da genau hinbauen willst. Auch in echt ist das Gewerbe oft erst nach Fertigstellung der Bahn dort sesshaft geworden...
und ein Abstellgleis für ein paar einzelne Güterwagen oder Kleinlokomotiven macht auch immer was her, meine Meinung zumindest... ;)
Bild
Und wegen deinem Spezialende am Bahnhof:
Mach´s halt so wie du´s meinst und ich glaube so eine Klein-Drehscheibe macht sich auch nicht schlechter als eine Segmentdrehscheibe...
aber eine Dreiwegweiche, mach´s dir nicht zu kompliziert, die Segmentdrehscheibe ist das Highlight auf deiner Anlage, also zumindest kenn ich noch niemanden, der das auch verbaut hat (außer Noch auf der Präsentationsanlage :fool: )

Wichtig, ist halt, dass du mit entsprechend steilen Felsen auch die Notwenigkeit von der Drehscheibe unterstreichst, aber das wurde ja schon erwähnt :)
und dann ist es ja auch wieder logisch, dass der Bahnhof nicht direkt im Ort ist...

Weil das glaube ich auch mal zur Diskussion stand:
Auf deinen Fluss solltest du auf keinen Fall verzichten, am Besten ist´s natürlich wenn die Bahn auch drüber fahren darf. Bahnbauten über Flüsse, gerade so im ländlichen Bereich sind immer ein Hingucker! :sabber:

Und übrigens:
Das Bild (von Seite 2), schaut top aus!!
All die schroffen Felsen, die Brücke im Hintergrund und die Bahnstrecke natürlich - überzeugt mich ;)

auf den ersten Blick der absolute Hammer :hammer:
und auf den zweiten glaub auch (mal sehen, wenn´s was zum anfassen gibt :bigeek: :bigeek:
Bild

LG Philipp

warum musste Glub sich an die Spitze der Absteigertabelle setzen??? :( :(

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Kleines Update

#79

Beitrag von FleischmannBahner »

Abend Phillip....

Danke für deine Lobenden Worte :D

Also soviel steht fest: Den Fluss in der mitte des U's lasse ich nicht weg.... :!:
Zu dem gelben "Gewerbe" weiß ich noch nicht so viel. :?
(Abstellgleis, BayWa, Steinbruch, etc. ...)
Ich bin auch am Rätseln, ob ich nicht die Holzverladung mit der Ladestraße tauschen sollte, aber das
wird sich NOCH zeigen.

Apropos NOCH und Segmentdrehscheibe: Im Grunde ist es mir ja egal was da hin kommt, allerdings
tendiere ich doch zur Segmentdrehscheibe; einfach des Platzes wegen.
Naja aber ich Plane ja noch ... :wink:

Kleines Update:
Inzwischen habe ich auch mit dem fünfgleisigem Fiddle-Yard begonnen,
erste Bilder gibt's allerdings erst morgen.

Lg, Wilhelm

Tja, der Glubb ist wohl raus. Aber solange die Nürnberger Lieblingsmanschaft nicht aufsteigt... :mrgreen:
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Welches Steuersystem?

#80

Beitrag von FleischmannBahner »

Guten Abend

Hier mal ein Kleines Update:

Die Bilder gibt's doch erst übermorgen... Zum einen fehlen einige Kabel, ohne denen ich nicht anfangen kann,
und zum anderen fehlen noch einige LED-Leisten.
Wenn beide Punkte abgearbeitet wurden, lade ich aber Bilder hoch :wink:

Bild

Hier ein Bild des "SBHF's" ; Gleislängen von oben nach unten : ~ 140, 160, 180, 180, 180
(Ich denke das sollte fürs erste genügen :) )

Ansonsten euch 'nen schönen Abend, WIlhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#81

Beitrag von FleischmannBahner »

Guten Abend an alle Mitleser

Leider bin ich in letzter Zeit aus "technischen" so wie schulischen Gründen nicht (Wie erhofft) wirklich zum bauen,
geschweige denn Planen gekommen... :?
Klar gibt's einpaar neue Dinge, wie Licht oder Kabel der Ringleitung, aber ich lade die Bilder erst hoch wenn
ich alles komplett verlötet und angeschlossen habe. :!:

Das war's mit meinem kurzem Statment...

Naja, man ließt sich :wink:
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

erix
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#82

Beitrag von erix »

Ich habe zwar nicht die große Erfahrungen mit Digitalzentralen gemacht, aber ich würde sagen wenn du jetzt schon Signale,Weichen etc. analog stellen willst, brauchst du keine umfangreiches Zentrale. Da wäre dann die Frage was du für Anforderungen hast. Man muss vielleicht schauen ob du die CV auslesen möchtest, ob du Doppeltraktion fahren willst oder mit sonstigen Wünschen aussieht.

Übrigens zur Planung mit dem Anschluss, hast du schonmal über Schotterwerk, ........ nachgedacht, dem Transport von Schüttgüter.

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1885
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#83

Beitrag von derOlli »

Hallo Wilhelm,

da du noch nicht weißt welche Digitalzentrale du nehmen möchtest: ich habe mich dafür entschieden:

http://www.fichtelbahn.de/product.html

Allerdings stehe ich auch noch am Anfang mit meinen Erfahrungen. Ich teste erst mal an einem Testkreis.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert: So 30. Nov 2008, 00:55
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Roco/Peco
Wohnort: Sachsen Zittauer Gebirge
Alter: 48
Deutschland

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#84

Beitrag von sio-schmalspur »

Hallo Wilhelm,
ist schon spannend mit anzuschauen wie sich die Anlage entwickelt...
Gleisanschluß
hast Dich schon entschieden...
da es am Wald liegt könnte da auch der Verladebereich für Holz sein evtl. inkl. Holzwerk
Fiddle Yard
die Gleislängen sind schon gut aber alles Kopfgleise mit vielen Weichen...
ok ist nicht viel Platz aber kommst Du da zum entkuppeln auch gut ran :?:
ein schiebbarer Fiddle Yard scheint ja auch nicht zu funktionieren :?
Bilder
auf die freu ich mich schon :P
LG Silvio - sio-schmalspur

Spockie
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#85

Beitrag von Spockie »

Servus Wilhelm

Eine ganz ehrliche Frage: Brauchst du das Regal wirklich??
Du hast ja am Anfang erwähnt es könnte davor ruhig gebaut werden.
Und wenn man es komplett entfernt könnte man ja auch unter der Anlage (oder darüber) ein paar kleinere Regale über die ganzen Wände verteilen.

Dann nämlich könnte man wirklich eine komplette Schleife bauen, abnehmbare Teile vor der Tür, SBHF unter dem BHF usw..


Greetings from Austria
Gerhard

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#86

Beitrag von FleischmannBahner »

Abend Olli, Silvio, Gerhard und alle anderen Mitleser

Ich beginne bei den Fragen mal unten:

@ Gerhard:
Also das Regal brauche ich in der Hinsicht nicht wirklich, da da sehr viel anderes Zeug (alte Baumaschienen) stehen, die
sowieso niemand nutzt. Aber für das, was davon weg kann, bin ich nicht zuständig ...
Auch die das andere Zeug (Schlafsäcke, Rennautos, Ordner) könnte wo anders Gelagert werden, doch im Regal ist es mir am liebsten :wink:

Allerdings werden vermutlich einige der 2-Meter-Maschienen (sowie Verpackungen) unter der Anlage ihren Lagerplatz finden...

@ Silvio:
Dann versuche ich mal deinen Beitrag so gut es geht zu beantworten
Gleisanschluss: Ein Holzwerk (Holzmühle) war ja die erste Überlegung, dann kahmen Kieswerk, BayWa, Schrotthandel und Düngehandel hinzu (wenn ich eins vergessen haben sollte, dann schreibt's einfach dazu... :wink: )
Was es dann schlussendlich wird, weiß ich immer noch nicht :roll:

Fiddle Yard: Das mit den Weichen ist mehr oder minder sowieso egal, da ich noch "einige" über hatte :D
Glaub' mir, hätt ' ich N, dann wär da ne Schleife entstanden... Aber so geht's ja auch :wink:
Auch Platz zum entkuppeln habe ich da reichlich; bei der Höhe zur nächsten Regal-Etage dürfte ich da eigentlich keine Probleme bekommen :) (Auch alles schön mit LED-Leisten ausgeleuchtet)
Und Bilder: Tja, hätt' ich weniger zu lernen, dann wäre ich schon fertig, aber zum Glück bin ich ab Morgen frei.

Und zu guter letzt
@ Olli:
Ich werde mir mal die Zentrale anschauen, vielleicht nehm' ich sie ja, vielleicht aber auch nicht... Auf jeden Fall
brauche ich keine komplexe Zentrale, wie die Märklin Central Station :wink:

Ansonsten, Lg euch allen, Bilder kommen Bald :D
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#87

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin Leute

Endlich gibt es die lang versprochenen Bilder :

Bild

Hier mal eine Übersicht über den Schattenbahnhof
(Ja, es ist nicht gerade aufgeräumt ...)

Bild

Hier mal der Blick un Richtung SBHF-Ende.
Die Gelb-Braune Leitung ist die Ringleitung, die regelmäßig ans Gleis verbunden ist.
Hinten kann man noch ganz verschwommen die die Letzten Klemmen sehen.


Bild

Hier nochmal der Blick in entgegengesetzte Richtung (zur Anlage)
Später werden hier noch Motoren angebracht, die dann über einen Schaltpult oder
Digital geschalten werden können :wink:

Im zweiten Bild sieht man zwei LED-Leisten. Hier bin ich mir noch nicht sicher,
wie ich das ganze dann haben möchte. Für jetzt tut es die Lösung aber auch :)

Achja, Silvio, ich glaube die Höhe sollte zum Entkuppeln reichen oder?

Und noch eine kleine Sache:
In den jetzt anstehenden Pfingstferien wir wahrscheinlich nichts oder wenig kommen...

Ansonsten , Lg und ggf. schöne FERIEN
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1885
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#88

Beitrag von derOlli »

Hallo Wilhelm,

bei dir geht es ja wenigstens vorwärts. Bei mir stockt es etwas wegen Zeitmangel. Hast du dir mal überlegt ob du in deinem Schattenbahnhof noch ein sechstes Gleis verlegst? Platz wäre noch vorhanden.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

erix
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#89

Beitrag von erix »

Dein "unordenlicher" Schattenbahnhof ist ist total okay. Er ist von der Ordnung nichts im vergleich zumeinem :oops: .

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#90

Beitrag von giesl ejektor »

Servus Wilhelm,

der Fiddleyard ist super :clap: . Da hast Du ordentliche Nutzlängen in der Gleisanlage. Werden die Weichen später mittels Servos gestellt?
Wie es scheint, hast Du an den Regalübergängen die Gleise durchverlegt?
Beabsichtigst Du an den Segmentübergängen die Gleise auch durchgehend zu verlegen, oder werden diese gestoßen?

Viele Grüße aus dem Westerwald

Lutz

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#91

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin Lutz

Also im Fiddleyard liegen die Gleise auch zwischen den Platten, auch Dämmung ist dort nicht vorhanden...
Auf der Anlage werden die Gleise allerdings ordentlich gedämmt und auch an den Segmentübergängen getrennt, auch werden die Gleise nicht genagelt, sondern geklebt...

Die Weichen auf der Anlage werden entweder per Seilzüge (wegen den H0fine Stellwerkshebeln) , oder über Servos gestellt.
Im Fiddle-Yard benutze ich aber die herkömmlichen Fleischmann-Weichenantriebe und den Viessmann-Universalstellpult.

Dir auch schöne Grüße aus dem verregneten ( :? ) Nürnberg

EDIT Ich habe gerade gesehen, dass ich über 10000 Besuche hier hatte :bigeek:
Danke euch für eure Hilfe und Unterstützung, danke auch für die Blumen :D
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Kurz Info und eine kleine Frage zum 2-Proje

#92

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin Leute

Vielleicht wissen einige von euch (ich vermute aber nicht) , dass ich ja auch an einer kleinen Kompaktanlage baue;
circa 1m² (110*90)
Hier übe ich meine Landschaftsbau-Fähigkeiten, allerdings sollte die Anlage durchaus nicht "unsinnvoll" sein...
Dazu habe ich mal eine kleine Frage: (jaja ich weiß, pro Thread nicht mehr als ein Thema, aber ich möchte hier auch nicht tausend aufmachen :? )

https://imageshack.com/i/nsfns3p (Das Bild konnte ich nicht einbinden, außerdem ist das nur ein SEHR grober Plan...)

Wie werden denn die Kabelkanäle verlegt? (Eine bezeichnete Skizze würde da helfen :wink: )


Anhang Ich nächster Zeit werde ich mich etwas diesem kleinem Projekt widmen; wenn ihr wollt, mache ich dazu
auch einen Thread auf :)
Hier geht's auch noch weiter, allerdings stehe ich gerade etwas beim Planen auf dem Schlauch; Ideenlos

Lg Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1885
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#93

Beitrag von derOlli »

Hallo Wilhelm,

bei einer so kleinen Platte würde ich die Kabel unterhalb der Platte auf direktem Weg verbinden. Damit diese nicht durch hängen einfach mit Tesafilm fixieren und später eine dünne Sperrholzplatte von unten gegen schrauben damit nichts abreißen kann.

Bei deiner großen Anlage würde ich geschlitzte Kabelkanäle empfehlen und diese mit doppelseitigen Klebeband unter der Anlage ankleben. Wo, hängt davon ab wo Kabel hin müssen und wo das Schaltpult sich befindet. Du solltest dir mal einen Plan machen wo Signale, GBM, Weichen und Häuserbeleuchtungen hin sollen und mit wie vielen Kabeln gerechnet werden muß. Sollten dir die geschlitzten Kabelkanäle zu teuer sein kannst du auch Klebepads nehmen und die Kabel mit Kabelbinder oder Draht befestigen.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Spockie
Ehemaliger Benutzer

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#94

Beitrag von Spockie »

Servus

Da gibts einige Möglichkeiten.

Plastikrohre, Schrauben mit offenen oder geschlossenen Ösen, Küchenpapierrohre oder ähnliche Kartonrohre, selbstgebaut aus Karton, dicke Strohhalme, echte Kabelkanäle usw..
Einfach mal im Baumarkt umsehen.

Greetings from Austria
Gerhard

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#95

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin Leute

Erstmal danke euch zwei für eure Tipps :wink:

Ich bin zwar noch so im Sommermodus, weswegen die Planung
nicht so voran geht wie gedacht; aber so langsam gehts wieder los...
Das einzige was ich mir überlegt habe war, ob man denn die Platten im Regal nicht durch
Holzkästen austauschen sollte. Heute stellte ich nun nach zwei Mislungenen Versuchen
fest, dass das Projekt wohl noch Zeit braucht... (Es lag an schlecht geleimten Holz und
falscher zusägung)
Wie auch immer, ich werd mich demnächst wieder hinsetzen und Planen :)

Lg Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1885
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#96

Beitrag von derOlli »

Hallo Wilhelm,
ich bin jetzt dabei meine alte Anlage abzubauen, da ich damals viele Baufehler gemacht habe. Ich werde bald einige Abrissbilder zeigen. Als schlechtes Beispiel für Baufehler die man vermeiden sollte. Aber damals als die MoBa entstand war ich ja auch erst 12. Falls es dich interessiert:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=113859
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#97

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin Olli

Ja, da hast du recht, PLanung ist das A und O, genau so wie
einige "Grundkentnisse". Obwohl es beim Holz daran lag, dass es
schon im Obi schlecht verleimt und zugesägt worden war...
Ich selbst habe ja im Keller noch die Anlage meines Opas stehen; auch
seeehr stark verzogen und auch knapp 50 Jahre alt.

-Die braucht auch einmal ne Generalüberholung (Begrühnung, Verkabelung
und einige Holzbauten müssen komplett erneuert werden)-

Lg Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1112
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II + TC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 32
Deutschland

Re: U-Anlage ... Der Fiddle Yard

#98

Beitrag von Aedelfith »

Sag mal Wilhelm, gibt es bei dir schon was neues ;-) Die Bastelsaison fängt so langsam ja an^^

Beste Grüße
Stephan
Aktuell:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=172997 - Von Waldisenburg (Westf) ins Bergische

Alt:

Alte Anlage, Waldisenburg (Westf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 8#p1065974

Benutzeravatar

Threadersteller
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#99

Beitrag von FleischmannBahner »

Moin

Erstmal Fragen beantworten:
@Stephan: Ja ich hab was neues; hier isset... :wink:

So allmählich gehts hier auch weiter, dieses mal wieder zwei "mehr oder minder" komplett neue Entwürfe:
Plan1:
Bild
Eine komplett neue Idee - zwar nicht von mir, sondern der MIBA - die irgendwie aber auch was für sich hat; das
ganze würde so in dieser Form passen und den ganzen Raum füllen. Da würde mir der Spiel- und Fahrspass
bestimmt nicht so schnell aus gehen. Da kann ich die Züge fahren sehen, mit mehreren gleichzeitig fahren und auch
das ein oder andere Fahrszenario durchspielen. :)
Allerdings ist die Anlage etwas groß, doch es ist es zumindest einmal Wert, diese Anlage(nArt) in Betracht zu ziehen.
Hauptstrecke
Nebenbahn
Schattenbahnhof
Durchgang


Plan2:
Bild
Dieser Plan bezieht sich wieder nur auf den Bahnhof... Dieses mal orientiert sich der Bahnhof sehr stark am Bahnhof
Behringersmühle (Anordnung/Gleisplan)
Die großen Änderungen sind die Entfernung der Drehscheibe und die des dritten Durchganggleises.
Dafür hat der Bahnhof nun eine kleine Holzdrehscheibe bekommen, mit der Wägen in Richtung Werkstatt gedreht
werden können. Die Lokwerkstatt steht dann links neben dem GS, der nur über eine Seitenrampe verfügt.
Das Gleis zum Umsetzen der Loks kann nicht komplett ausgeführt werden... (Später steht dort eine alte Wagengruppe,
damit das ganze nicht so "abgeschnitten" wirkt)
Das ist eigentlich alles, was es zu diesem Plan zu sagen gibt... (Detailliertere folgen :wink: )
Bahnhof
Drehscheibe
Strecke

Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge wäre ich dankbar. :D

Lg, Wilhelm
Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt :(

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2637
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 60
Deutschland

Re: U-Anlage ... Neues aus der Planung

#100

Beitrag von Wolfgang44 »

Hallo Wilhelm,
na der 1. Plan ist ja nun echt raumfüllend :!: Aber durchaus sehr interessant.
Beim 2. wundere ich mich ein bisschen, da mir eine Drehscheibe, Lokstation in Behringersmühle, geschweige denn ein 3. Durchfahrgleis nicht bekannt ist. (http://www.dorfbahnhof.de/behring/behring.html).
Auch kommt mir das Gleis über der Drehscheibe nur schwer nutzbar vor

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“