Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Antworten

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#1

Beitrag von roxXx5 »

.... oder auch "Ich mag Heavy Metal!"

Hallo liebe Forengemeinde.

Ich habe nun schon eine längere Pause hinter mir in der sich einiges bei mir getan hat.
Angefangen hat meine Schaffenspause wohl mit einem massiven Güterzugunglück im Schattenbereich. Durch einen oder zwei, naja eventuell auch mehreren Fehlern, sowohl des Planungsbüro als auch der ausführenden Bauunternehmer (meinereiner in Unipersono :roll: ) haben sich an der
unzugänglichsten Stelle auf der Rampe meiner alten Anlage zwei Güterzüge mit 3 Loks und fast allen verfügbaren Güterwaggons verhakt.
Sämtliche Rettungsversuche wurden nach kurzer Zeit aufgegeben, mit dem Wissen im Hinterkopf das demnächst sowieso alles auf Anfang gedreht wird.

Da man bekanntlich auf einem Bein schlecht stehen kann haben meine Frau und ich schon länger beschlossen gehabt noch ein zweites Kind haben zu wollen und so begab es sich nun das Anfang Februar der kleine Laurin das Licht der Welt erblickte. Diese Tatsache führte schon weit im Vorfeld zu der Entscheidung das wir mehr Platz brauchen und so habe ich nun das Glück nach Ostern ein neues Domizil beziehen zu können mit einem Wohnraum mehr und was für dieses Posting viel wichtiger ist einem gößerem Kellerraum.

Zum Kellerraum selber sei gesagt er ist ca 5,50 x 3,60 groß und gut ausgebaut und trocken da dieser genau wie die Wohnung vorher zu einer Arztpraxis gehörte also ideal Bedingungen um noch einmal von vorne anzufangen und gelerntes hoffentlich umzusetzen und Fehler auszumerzen.

Es sei an dieser Stelle angemerkt es bleibt beim alten was das M Gleis und die Analoge Steuerung der Züge, Weichen und Signale angeht da ist nichts dran zu rütteln.

Doch genug der Worte erstmal ein paar Bilder der bisherigen Planung mit anschließender Erläuterung:
Bild
Bild
Bild


Die Devise bei der jetzigen Planung sieht vor: Halte es einfach aber interessant!
Also setze ich in der jetzigen Version auf eine Eingleisige elektrifizierte Hauptstrecke (grün), die sich am Blauen Bahnhof auftrennt und so den Verkehr auch über die Nebenstrecke (gelb) vorbei am kleinen Haltepunkt mit Anschließer weiter zum Endbahnhof leitet.

Im Schattenbahnhof können einige Wendezüge geparkt werden (pink) sowie auf den orangenen Gleisen Züge sequentiell abgestellt werden.
Eine einfache durchfahrt oder Wende ist auf der blauen Schattenbahnhofstrecke vorgesehen.

Ich denke, dass ich mit diesem Konzept eine fast Eierlegende Wollmilchsau erstellt habe die meinen Ansprüchen gerecht wird bin aber gerne offen für Anregungen und Tipps.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf
Benutzeravatar

Rüdiger von S
InterRegio (IR)
Beiträge: 167
Registriert: Di 9. Mai 2017, 04:26
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Weisskirch
Schweiz

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#2

Beitrag von Rüdiger von S »

Es sei an dieser Stelle angemerkt es bleibt beim alten was das M Gleis und die Analoge Steuerung der Züge, Weichen und Signale angeht da ist nichts dran zu rütteln.
Analog schön und gut, aber wieso um Himmels Willen mit M-Gleisen? K-Gleise sind leiser, betriebssicherer, schlanker, flexibler, platzsparender und heutzutage auch recht billig zu kriegen.

Kommentare zum Gleisplan erspare ich mir, da die Anforderungen bezüglich Vorbildtreue, betrieblichen Abläufen, einzusetzendem Rollmaterial usw. nicht dargelegt wurden.

Das mit der Zunge in die Raummitte würde ich aber nochmal überdenken; bei 3600 mm Raumbreite wird das einfach zu eng. Dann schon eher vom oberen Schenkel nach unten oder eben ganz weglassen.
Herzliche Grüsse
Rüdiger
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2238
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#3

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Guten Morgen Rolf,

Ich sehe die Raum-Aufteilung ähnlich wie Rüdiger, dass wird schon ziemlich eng! Vielleicht kann man die Mittelzunge retten, Du solltest sie aber mindestens um 30 cm kürzen, um besseren Zugang zum unteren Gang zu erhalten (die Gänge sind mit 60 cm oben und 80 cm unten eh nur als bessere Wartungsgänge und nicht zum längeren Aufenthalt geeignet).
Die Länge des Abstellgleises auf der Mittelzunge kannst Du ggfs. halten, wenn Du die rechte rote Weiche schon in die Kurve legst (Linksweiche statt rechts-).

Wenn Du mit dem M-Gleis keine schlechten Erfahrungen gemacht hast (bisher) spricht meiner Meinung nach Nichts gegen eine Wiederverwendung, wenn Du Dich auf Dein altes oder gebrauchtes Rollmaterial beschränkst, Neukonstruktionen der letzten mindestens 10 Jahre werden nicht mehr auf M-Gleis-Tauglichkeit getestet - auch nicht von Märklin... Ansonsten gibt es hier im Forum noch genügend M-Gleis-Nutzer, die Dir bei der Modell-Auswahl behilflich sein können...

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!
Benutzeravatar

caseyjones
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert: Di 2. Feb 2016, 17:17
Steuerung: Digi6021 in H0, Analog in Z
Gleise: C-Gleis; 1:220 Z
Wohnort: Wien
Alter: 72
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#4

Beitrag von caseyjones »

Hallo,

bei soviel Platz würde ich auf alle Fälle eine ZWEIgleisige Hauptstrecke machen - da geht viel Verkehr, ständig. Einen großen Bahnhof! Vielleicht auf die Mittelzunge verzichten, nur ein großzügiges U.
Uli

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#5

Beitrag von roxXx5 »

Guten Abend und Danke für eure Rückmeldungen.

Zu allererst möchte ich mich für das Fehlen Grundsätzlicher Informationen Entschuldigen.
Rüdiger hat ja Recht das ohne weitere Informationen eine Beurteilung des Plans schwer bis gar nicht
möglich ist.
Um darauf gleich Bezug zu nehmen folgendes: Der Bahnhof auf dem oberen Schenkel soll ein Trennungsbahnhof an einer eingleisigen elektrifizierten Hauptstrecke darstellen.
Von dort Teilt sich die Strecke auf und die gelbe nicht mit Oberleitung versehene Strecke für Diesel und Dampfloks auf. Der rote Haltepunkt soll ein kleines Dörfchen anbinden in dem sich ein Landwirtschaftlicher Betrieb befindet, der von der Bahn mit Gütern versorgt wird. Weiter geht es dann zum Endbahnhof einer zweiten kleinen angedeuteten Ortschaft. Auf der Nebenstrecke stelle ich mir einen recht interessanten Betrieb aus PmGs, Nahgüterzügen kleinen Triebwagen und Wendezügen.
Auf der Hauptstrecke verkehren Hauptsächlich längere Güterzüge, ICs und Schnellzüge. Von den Personenzügen findet hier ein Passagierwechsel statt und bei den Güterzügen werden von Zeit zu Zeit Güterwagen für die Nebenstrecke angeliefert und abgeholt.
Ich hoffe diese Erklärung bringt schonmal ein wenig Licht ins Dunkel.
Epochenmäßig wird es bei mir nicht ganz so Eng gesehen obwohl mein Lokpark wohl bisher eher in der
Epoche 3 - 4 anzusiedeln ist:
Br103, Br110, E41,2x V200, V100, V60, BR 03, BR 38,2x BR24(3 achs und 4 achs Tender), BR74, BR41, BR81 und ein Schienenbus mit Beiwagen.

Die Sache mit den M Gleisen bleibt weil es schon eine Menge Material gibt, das Budget begrenzt ist, ich auf das Zeug einfach stehe und ich bis jetzt noch nicht so schlechte Erfahrungen damit gemacht habe.

Ja das mit der Anlagenform da habe ich auch schon drüber gegrübelt sehe das noch eher unkritisch da ich schon ein schmaler Hans bin. Das beste wird aber sein ich Lege einmal Gleise auf dem nackten Boden in der groben Form aus und sehe dann einmal was sich ergibt zum Glück ist ja noch nichts in Stein gemeißelt.

Zu guter letzt: Von einer zweigleisigen Hauptstrecke habe ich abstand genommen um den sichtbaren Teil nicht zu überladen und von einer eingleisigen Streckenführung erhoffe ich mir einen interessanten und abwechslungsreichen Betrieb.

Ich hoffe das jetzt einiges klarer geworden ist und freue mich auf weitere Kommentare

euer Rolf
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2238
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#6

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Guten Abend Rolf,

Das mit dem Schattenbahnhof hatte ich nicht von Anfang an kapiert, sehr unkonventionelle Lösung :lol: !
Jedoch irgendwie nicht ganz günstig für den Betrieb Deiner Nebenbahn, denn Du hast entweder die Möglichkeit, die Züge abzustellen oder zu wenden, aber Wenden und Abstellen geht nicht, d.h. ausser Deinen Triebwagen müssen die NB-Züge im Durchgangsbahnhof Kopf machen…
Eine Lösung für das Problem hab ich jetzt aber auch noch nicht bei der Hand.

…muss noch etwas drüber grübeln…

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#7

Beitrag von roxXx5 »

Hallo Leute,

hier gibt es endlich mal einen Fortschritt zu vermelden. Ich bin durch eure Hilfe und nochmaligem Messen dazu gekommen
die E-förmige Bahn zu einer U-förmigen Umzuplanen.
Inzwischen ist auch schon der Bau, zumindest der der Schattenbahnhofsebene so gut wie abgeschlossen. Allerdings bin ich mir bei der
Oberirdischen Planung noch nicht zu 100% sicher. Eventuell habt ihr hier noch die eine oder andere gute Idee die mir weiterhelfen könnte.

Meine aktuelle Vorstellung ist wohl eine Mischung aus dem Plan "schnelle Kurve im MIttelgebirge" und dem DEO-konzept von E-Lok-Muffel alias Uli.

Außerdem habe ich erstmal den Fragebogen soweit wie möglich ausgefüllt:

1. Titel
___Bin für Vorschläge offen

2. Spurweite & Gleissystem
___H0 - Märklin M Gleis

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

Bild
Bild
___
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
___U Form
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
___4,5mx3mx3m

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
___Eher Spielbahn
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
___Hauptbahn
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
___360mm Mindestens M-Gleis R1
4.4 Maximale Steigung
___Bis zu 3%
4.5 Maximale Zugslänge
___2 Meter
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___675mm Minimal 1005mm Maximal (von beiden Seiten zu erreichen)
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
___Etwa 85 cm
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
___Ja 6 Gleise mit 2-3m Länge
4.10 Oberleitung ja / nein
___Ja im Sichtbereich

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
___Digital mit Redbox Booster & Rocrail
5.2 Steuern analog oder digital
___Bisher noch Analog
5.3 PC-Steuerung
___Rocrail zum fahren

6. Motive
6.1 Epoche
___Eigentlich keine Einschränkung außer das Material muss mit M-Gleis klarkommen also eher ältere Fahrzeuge
6.2 Bahnhofstyp(en)
___Durchgangsbahnhof
6.3 Landschaft
___Leicht hügelige Landschaft nach deutscher Mittelgebirgsart
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
___Größtenteils eher ländlich mit angedeuteter Kleinstadt für den Bhf evtl ein Dorf in der Pampa
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
___nein

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
___Alles alte Märklin Fahrzeuge mit nachgerüsteten Tams Dekodern: V200, E103, E41,E110, BR41, BR03, BR74,2x BR24,V100, V60, Schienenbus, BR81, BR38, Schienenbus
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)

Bild
Bild
___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
___Eher alleine evtl. mal zu Zweit
7.4 Budget
___Gering
7.5 Zeitplan
___Zieht sich wie Kaugummi

Zum Abschluss noch ein paar Fotos vom bisherigen Baufortschritt zur Zeit werden im Schattenbahnhof Probefahrten durchgeführt bis dort alles sitzt und Reibungslos läuft.


Erste Impressionen aus Schattenhausen
Bild

Bild
Wendelbaustelle (Achtung Kinder haften für Ihre Eltern)
Bild
Der bisherige fast komplette Waggonfuhrpark
Bild
Die Neue Kommandozentrale
Bild
Diese Modellgleise habe ich in einem Gleiskonvolut gefunden das verschenkt wurde! :fool:
Bild
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2238
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#8

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Hallo Rolf,

Melde mich aus dem Urlaub zurück!
Das schaut schon sehr gut aus, freut mich, dass ich Dich inspirieren könnte.

Der Bahnhof scheint mir allerdings noch nicht der "Weisheit letzter Schluss" zu sein, aber das wirst Du spätestens beim Auslegen selbst merken, überhaupt ist das M-gleis in meiner Erinnerung mehr durch Puzzlen in 1:1 beherrschbar, als mit einem Gleisplanungsprogramm...

Ich freue mich über Deine Fortschritte...

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#9

Beitrag von roxXx5 »

Hallo ULi und die anderen,

ich hoffe der Urlaub ist erholsam gewesen. Ja mit dem Bahnhof war ich auch noch nicht zu Hunderprozent zufrieden und habe ihn erstmal als
Lückenbüßer benutzt um weiterzumachen. Ich habe jetzt eine Woche Urlaub hinter mir und die Abendstunden damit zugebracht ein wenig am Wendel zu arbeiten. Und in der Zwischenzeit den Bahnhof noch einmal umzusterukturieren auf wesentlich weniger Gleise.

Auch habe ich mir überlegt für die Hauptstrecke eine einfache Wendeschleife zu konstruieren bei der die Hauptstrecke nur durch eine Ausweichkehrschleife wieder zurückführt. Hierbei gibt es dann doch für Wendezüge noch eine Nebenstrecke die in einem kleinen Endbahnhof endet.

Da der Bau schon voranschreitet aber der oberirdische Plan noch lange nicht zu 100% steht bin ich hin und her gerissen wo dieser Faden eigentlich noch hingehört (er bekommt schon Identitätsprobleme).

Wenn ich eine halbwegs vorzeigbare Planversion für oben habe reiche ich diese gerne hier nach, aber zum jetzigen Zeitpunkt müssen erst einmal
ein paar Bilder und ein Video reichen:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und noch einen schönen Restsonntag
Benutzeravatar

Morzi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 14:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und auf Sicht
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#10

Beitrag von Morzi »

Nicht schlecht! :clap:

Gruß Martin
M-Gleisfan; Spielbahner

hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3150
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 56

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#11

Beitrag von hks77 »

Hallo Rolf,

scheint eine interessante Anlage zu werden und das mit M-Gleis gefällt mir auch gut.

Bevor Du aber weiterbaust, würde ich an Deiner Stelle eine gescheite Raumbeleuchtung installieren.
Diese eine Funzel an der Wand ist doch sehr kläglich.

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#12

Beitrag von roxXx5 »

Hallo in die Runde,

danke Martin! Habe schon gesucht aber leider noch nichts zu deinen M-Gleis Eskapaden gesehen hast du hier auch was zum vorzeigen?

Auch ein Danke an dich Jürgen. Ja die Sache mit dem Licht. Das lässt sich hier wohl nicht so einfach ändern wirkt aber in Echt gar nicht so schlimm wie
auf den Bildern eigentlich ist es sehr Hell. Es sind zwar 2 funzeln aber die sind beide auf einer Seite des Raumes.

Ich habe es erstmal provisorisch mit einem LED-Band erweitert. Nun muss ich aber sehen wo und wie ich mir noch ein paar Beleuchtungsmittel dazu organisiere. :fool:
Immerhin ist es schon eine riesige Verbesserung zu meinem vorherigen Keller siehe hier:
http://i65.tinypic.com/2uiau85.jpg

Außerdem hab ich mich doch schon um weitere Beleuchtung bemüht :aetsch: :aetsch: :aetsch: :aetsch:
Bild
Bild
Bild

Dann war da doch noch was? .... Achja! Grund zum feiern! Der erste Zug konnte eine Runde über die Hauptstrecke drehen!
Bild
Bild
Bild

Diese ehrenvolle Aufgabe durfte mein Flaggschiff.... zug? Flaggzug?!? durchführen der 5-teilige TEE mit E103 als Zuglok.
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2238
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#13

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Hallo Rolf,

Herzlichen Glückwunsch zum Kreisschluß! :clap: :clap: :clap:

Wer sagt denn, dass das M-Gleis keine Zukunft mehr hat…

Wenn Du jetzt Deine Knicke in der Parade etwas glättest, sieht das richtig schick aus, hier steht, wie das geht…

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#14

Beitrag von roxXx5 »

Guten Abend, Morgen, Tag liebe Leute,

längere Sendepause meinerseits begründet durch eine kleinere technische Panne im Keller
und der damit einhergehenden Lustlosigkeit des Schaffenden....

folgendes war passiert: Klein Rolf war der Meinung etwas gutes tun zu müssen und alle Waggonachsen die dort im
Keller so umherrollen mit einem Tropfen Öl zu versehen.

Das Problem an der Sache ist leider, dass klein Rolf manchmal dann doch ein komlett grobmotorischer Vollhonk ist
und es mal wieder zu gut gemeint hat.
Dieser Umstand führte leider zu eine M-Gleis Anlage mit komplett eingesauten Schienenprofilen und an so ziemlich jedem
vorhandenen Zugfahrzeug zu nicht mehr brauchbaren Haftreifen.

Nach längerer Pause und einem Putzeinsatz, sind jetzt zumindest die meisten Triebfahrzeuge wieder einsatzbereit und der größte teil der
Anhängsel keine Schmierfinken mehr.

In der Zwischenzeit ist bei mir also nicht viel passiert ausser reinigen und dem verlegen einiger Kabel um zumindest alle Weichen Zentral von einer Stelle aus stellen zu können.

Um die doch sehr umfangreiche Post dieses Fadens noch zu beantworten:

Ja ULi, dass mit dem Knick in der Paradestrecke habe ich auch schon so gesehen und den von dir verlinkten Beitrag habe ich auch vorher schon gesehen. Nun habe ich versucht diese Methode mit dem mir zur Verfügung stehendem Gleismaterial hinzubekommen. Leider sieht es immer noch sehr nach Knick aus, zumindest auf Bildern.

Hier mal ein Vergleich:

Bild
Bild

In der längeren Pause haben sich dann doch noch ein paar Neulinge klammheimlich im Keller breitgemacht die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Bild

Und als kleines i-Tüpfelchen obendrein gibt es nach erfolgreicher Reinigung noch ein kleines Fahrvideo mit ein paar meiner Personenzuggarnituren
ich wünsche viel Vergnügen beim ansehen und hören!



Scheppernde Grüße

Rolf

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#15

Beitrag von roxXx5 »

Hallo liebe Freunde

nach dem verschwinden auf Seite 2 dieses Unterforums mal wieder eine Meldung meinerseits :baeh:

Erste kleine zwischenfrage: Wie kann ich dafür sorgen, dass der Thread hier in ein anderes Unterforum verschoben wird?
Ich denke er wäre inzwischen besser im Anlagenbau aufgehoben.

Als zweites möchte ich mich auch hier nochmal bei allen bedanken die mir hier geholfen haben:
viewtopic.php?f=5&t=162437

Nachdem die Sniffcontrol endlich läuft konnte auch meine Tochter mit der MS-1 wieder einen kleinen Zug über die Anlage jagen!

Bild

Nachdem dieses Problem also aus der Welt geschafft wurde habe ich damit begonnen die Nebenbahnstrecke zu bauen.
Diese läuft als Stichstrecke mit Endbahnhof aus dem Hauptbahnhof heraus, die Rampe einer Steilstrecke hinauf und quert dann per Gitterbrücke
die Hauptstrecke um dann leicht geschwungen zum kleinen Dorf mit Endbahnhof zu gelangen.
Bild
Bild
Bild
Bild

Über eure Meinungen, Kommentare und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Rolf

P.S. Zu guter letzt habe ich für euch noch ein Video meiner oben gezeigten Nebenbahn zusammengestümpert .... ääääh geschnitten ... naja viel Spaß damit :fool: :fool: :fool: :fool:
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2238
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#16

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Tach Rolf,

Das geht ja gut voran bei Dir! :gfm:
roxXx5 hat geschrieben: Di 16. Okt 2018, 18:52 Erste kleine zwischenfrage: Wie kann ich dafür sorgen, dass der Thread hier in ein anderes Unterforum verschoben wird?
Ich denke er wäre inzwischen besser im Anlagenbau aufgehoben.
Du kannst Deinen Thread den Admins melden ( Ausrufezeichen rechts oben! ), mit der Bitte, Dich nach "Anlagenbau" oder später nach "meine Anlage" zu verschieben. Oder Du machst einen neuen Faden unter der für Dich gültigen Rubrik auf.

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Durch Rolfsburg auf Metallgleisen

#17

Beitrag von roxXx5 »

Hallo Freunde der kleinen bis kleinsten Züge,

Heute mal wieder ein kleines Update von mir zum aktuellen Stand.

Zuallererst habe ich mir ein bisschen Platz zum basteln gemacht:
Bild
Der Krempel rings um meinen Basteltisch ist bitte nicht zu beachten und wird demnächst noch besser verstaut :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Der Bahnhof hat ein Update erfahren. Der vorherige war irgendwie betrieblich seltsam. Die Weichenstraßen zu kompliziert und irgendwie bin ich damit nicht warm geworden. Manches merkt man halt erst wenn man es ausprobiert.
Anstatt der 3 Durchgangsgleise und dem einen Stumpfgleis in der Mitte hat der Bahnhof jetzt 4 Durchgangsgleise, allerdings ohne Abstellgleise. Damit ist meiner Meinung nach ein für mich besserer Betrieb möglich.
Seht selbst:
Bild
Bild
Bild

Als nächstes habe ich mir einige meiner Waggons zur Brust genommen und noch LED-Streifen zur Beleuchtung nachgerüstet. Das wirkt im dunklen jetzt richtig gut denke ich.
Es folgen ein paar Nachtimpressionen all meiner beleuchteten Personenzüge:

Bild
Bild
Ich bitte um Entschuldigung für die Unschärfe aber mein dusseliges Smartphone .... oder Dumbphone?!? :fool: bekommts leider nicht besser hin.

Zu guter letzt bin ich dann noch eine Sache angegangen die mich schon länger gestört hat unter dem Bahnhof im inneren der Wendel war eine Menge
Fläche verschwendet meinerseits. Also habe ich heute dort eine Umfahrschleife für den Schattenbahnhof errichtet und dazu noch 2 Abstellgleise für Wendezüge untergebracht:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ich freue mich sehr auf eure Anregungen, Vorschläge und Kommentare

bis dahin,

Mit freundlichen Grüßen

Rolf

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#18

Beitrag von roxXx5 »

Zu allererst wünsche ich allen Stummis hier eine schöne Adventszeit,

seit dem letzten mal habe ich an zwei Lokomotiven geringfügige Umbaumaßnahmen durchgeführt. Meine 212 und E41, welche mit Wendezügen bestückt sind hatten bei genauerem hinsehen ein Manko: Die Beleuchtung ist falsch. Also habe ich mir die zwei mal zur Brust genommen und ihnen eine neue LED Beleuchtung verpasst.

Bei der alten E41 von Märklin war das auch relativ einfach. Gehäuse aufgeschraubt den Lichtleiter je Seite zum Stirnlicht durchtrennt, oben eine LED rein und an den unteren Lichtleiter eine rote und gelbe LED geklebt. Kurz verkabelt ... läuft.

Die 212 hat mich dann schon ein wenig mehr beschäftigt. Da das gehäuse sehr eng ist und die Lampen schon sehr nah an der Wandung liegen hatte ich dort einige Probleme die LED unterzubringen. Zuerst habe ich die rot aufgemalten Lampenimitate am Gehäuse aufgebohrt und dann ein paar bedrahtete 2 mm LED so zurechtgefeilt und geschliffen, dass ihr ausladendes Gehäuse irgendwie dort hineinpasst. Nachdem alles fertig bearbeitet, geklebt und verkabelt war ein kurzer Test im fliegenden Aufbau, also ohne das Gehäuse auf das Fahrgestell zu setzen. Prima! passt alles und läuft. Also Deckel drauf und ... läuft net.

Also alles nochmal auseinander. Dieses spielchen gab es dann noch ein paar mal bis ich merkte, dass eine der LEDs an ein Stück Metal des Rahmens stieß und somit einen Kurzschluss verursachte. :roll:

Nach der Beseitigung dieses Problems, stellte ich dann auch noch fest das ich den einen Funktionsausgangs des verbauten Tams LD-W 32.2 damit wohl zerlegt hatte. Also habe ich diesen Dekoder ausgetauscht gegen einen der in der BR24 061 sein dasein fristete und alles wieder in der Lok verstaut.

Jetzt läuft auch diese 212 zumindest für mich zufriedenstellend und ich möchte euch nach der langen Textwand ein kleines Video mit meinen beiden Wendezügen im Schubbetrieb zeigen. Viel Spaß damit.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf


Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#19

Beitrag von roxXx5 »

Hallo liebe Freunde der kleinen Bahnen,

mein 2 wöchiger Urlaub neigt sich heute leider dem Ende zu. Doch habe ich wohl einiges fertig gebracht oder zumindest angefangen.
In den letzten Tagen habe ich mich als völliger Neuling in solchen dingen mit etwas Geländegestaltung vergnügt.

Als erstes habe ich einen Teil der Strecke aus dem Schattenbahnhof heraus mit Oberleitung versehen.

Bild

Dabei ist natürlich aufgefallen das untenrum noch was fehlt. Sprich im nicht sichtbaren Bereich haut sich die arme 103 den Pantografen vom Dach.
So musste ich an zwei Stellen noch Fangdrähte einsetzen um dies zu verhindern:

Bild
Bild
Bild

Dann ging es auch schon oberirdisch weiter. Hier habe ich mit Leim,Wasser und Zweitung ein paar Lücken gestopft und Kanten geglättet. Und den Holzplatten eine Grundierung in braun verpasst.

Bild

Zum Schluss folgten dann noch ein wenig "Schotter" und das erste bisschen Grünzeug das ich Probeweise auf einer Ecke mal versucht habe möglichst hübsch anzubringen.
Hier eine Übersicht:

Bild

Und noch einige Detailbilder:

Bild
Bild

Natürlich auch mit Zügen!

Bild
Bild
Bild
Bild

Wie immer viel Spaß mit dem gezeigten und allen eine schöne Adventszeit.

Euer

Rolf
Benutzeravatar

saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3205
Registriert: So 20. Nov 2011, 18:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Analog - von Hand zu Fuß
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Im Saarland zuhause - in der Welt daheim
Alter: 53
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#20

Beitrag von saarhighländer »

Hallo Rolf,

noch ein M-Bahner! Da bleib ich mal dabei.
Das was ich bis jetzt gesehen habe gefällt mir gut und wenn man etwas Zeit übrig hat, geht der Aufbau "wie das Katzen machen" :mrgreen:

Bei mir im Plan ist die OL auch im Untergrund und die soll auch funktionieren, ich hab mir über die Zeit immer wieder kleinere Mengen der unterschiedlichsten OL-Teile gekauft und kann im Prinzip alles mit OL ausstatten - man hat selbst mit Analog mehr Möglichkeiten zum Fahren, wenn man natürlich (noch) nicht dem Digital-Koller verfallen ist :redzwinker:

Ich lass mich mal weiter überraschen und melde mich bei Gelegenheit wieder.

Dir und deinem Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Gruß Thomas
M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=70077

Mit-Glied "IG-MoBa-Saar-Pfalz" und "M(E)C Garagenkinder"

Sympathisant des "Don Camillo v. d. Pälzer Golanhöhen"
Benutzeravatar

nuppi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: So 21. Dez 2014, 22:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Unit Control 80
Gleise: M Gleis
Wohnort: Bergkamen - Rünthe
Alter: 58
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#21

Beitrag von nuppi »

Hallo Rolf
Bin gerade durch Zufall auf deine Anlage gestoßen und freue mich auf jeden weiteren M-Bahner.
Auch wenn der eine oder andere der Meinung ist, das M-Gleis ist zu laut oder nicht Signalsicher genug.
Es ist halt Nostalgie pur. :gfm:
Das man dir von der E zur U Form geraten hat kann ich nur befürworten.
Ich wünsche einen guten Rutsch und bleibe am Ball.
Liebe Grüße aus Rünthe
Norbert


Meine M - Gleisanlage Kleinstadt Nuppi

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121984

Wenn Bier keine Antwort ist, ist die Frage UNWICHTIG.

derRuedi
Beiträge: 9
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 13:33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#22

Beitrag von derRuedi »

Hallo Rolf,

tolle Anlage, tolle Dokumentation. Danke, dass du das mit uns teilst und weiterhin viel Erfolg!

:gfm:

Rüdiger

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#23

Beitrag von roxXx5 »

Hallo allerseits,

da bin ich ja platt. Nach einigen Monologartigen Postings meinerseits hier doch ein paar Rückmeldungen zu bekommen finde ich super, danke dafür.
Um mal die Post "abzuarbeiten" :baeh:

Thomas:
Ich habe es leider noch nicht hinbekommen deinen doch recht umfangreichen Faden komplett durchzusehen. Dein Ansatz aber gefällt mir. Am Anfang erstmal schön auf dem Boden probieren und das Ergebnis auf einer Platte verwirklichen :gfm: .
Da ich mit doch sehr begrenztem Budget arbeiten muss habe ich auf Oberleitung auf der kompletten Strecke verzichtet. Das ist aber auch halb so wild, da ich durch das digitale Fahren die Vorzüge die das im Analogbereich bietet nicht benötige.

Norbert:
Woher die allgemeine Phobie vor der Kombination M-Gleis und Digital herrührt kann ich leider nicht nachvollziehen geschweige denn mir erklären. Aber mit etwas Sorgfalt und Pflege bestehen keine Probleme welche man nicht beheben kann. Dies gilt aber auch für andere Gleissysteme. Ich finde einfach die Geräuschkulisse des M-Gleises sehr gut. Fast die ganze Modellbahnwelt versucht die Rollgeräusche wegzudämmen, damit die Lautsprecher der Loks zu hören sind und ich fahre halt auf das klappern, scheppern und rauschen der Züge auf Metall ab.
Recht hast du mit der Anlagenform. Im Prinzip hatte ich bei der ersten Planung den Keller in dem sich jetzt alles abspielt aber auch nur einmal gesehen und noch nicht vermessen. :fool: :shame: .

Bei euch beiden muss ich auf jedenfall noch einen Fuß in die Tür stellen und einen Gegenbesuch abstatten.

Zu guter letzt noch zu Rüdiger den ich ja bereits in seinem Planungsthread "beglückt" habe.
Danke für deinen Besuch bei mir und den freundlichen Kommentar. Ich hoffe, dass du in Zukunft auch eine Modellbahn bauen wirst mit der du viel glückliche Zeit verbringen kannst.

Nachträglich möchte ich hier euch allen anderen auch ein frohes Neues und vor allem gesundes Jahr wünschen!

Jetzt gibt es aber nicht nur viel zu lesen sondern wer bis hierhin durchgehalten hat darf auch noch ein bisschen was zu sehen haben!

Hier habe ich mich beim selbstbau einer Stützmauer versucht. 2 Dinge gefallen mir aber hier noch nicht. Erstens sind die Fugen krumm und schief. (Wenn der Maurer durst hat :baeh: :baeh: ) Und zweitens ist die Farbe doch zu hell, doch zumindest ist der Weg zum Ziel jetzt klar!
Bild
Bild

Als nächstes sehen wir 3 Neuzugänge aus einem Börsenbesuch am Sonntag: Es stellen sich vor 216 025-7 plus zwei vierachsige Umbauwagen von Roco (laufen super!) ergänzt durch einen 24cm Blechsilberling aus meinem Bestand:
Bild
Bild

Und zum Schluss eine Bastelarbeit der letzten beiden Abende, welche aber noch nicht an Ort und Stelle ist:
Bild
Bild
Bild
Bild

Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit und alles Gute!

Rolf
Benutzeravatar

nuppi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: So 21. Dez 2014, 22:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Unit Control 80
Gleise: M Gleis
Wohnort: Bergkamen - Rünthe
Alter: 58
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#24

Beitrag von nuppi »

Guten morgen Rolf

Dein Tunnelportal sieht doch schon sehr gut aus. :gfm:
Und was die Fugen deiner Stützwand angeht, mit einem Lineal arbeiten. Hat bei meinen Portalen zu mindestens funktioniert.
Und ein wenig nachdunkeln dürfte doch auch kein Problem sein.
Auf jeden Fall schöne Neuzugänge :gfm: .
Bin gespannt auf weiteres.
Liebe Grüße aus Rünthe
Norbert


Meine M - Gleisanlage Kleinstadt Nuppi

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121984

Wenn Bier keine Antwort ist, ist die Frage UNWICHTIG.

Threadersteller
roxXx5
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fahren Digital Steuern Analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Deutschland

Re: Mehr Raum, alte Technik, neuer Plan in H0 ....

#25

Beitrag von roxXx5 »

Hallo an alle,

es gibt Fortschritte! Naja mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
Erstmal danke Norbert. Ich habe mich nochmal an die Mauer gemacht. Dazu habe ich den Baustoff gewechselt und das ganze aus 4mm starkem Schaumstoff angefertigt und hinterher mit einer Airbrushpistole Farbe aufgebracht. Das ganze hat n Appel und n Ei gekostet und sieht meiner Meinung
nach gar nicht so übel aus. Weiß der Geier warum Mauern anderswo Milliarden kosten sollen :fool: :fool: :fool: :fool: :fool:

Bild

Bild

Außerdem bin ich, wie an den Bildern ersichtlich, am Wochenende bei meinem Dealer gewesen und hab mir mal Probehalber zwei Tüten Gras organisiert... Hatte ne Menge spaß Samstag abend :bigeek: :wink:

Bild

Bild

Das bisschen grün macht dann doch schon einen riesigen Unterschied wie ich finde.

Aber nun noch was ernstes ... Lokomotiven kann man nicht einmal alleine lassen. Kaum passt man ein paar Wochen nicht auf und schaut mal nach im Keller haben die Schweinehunde sich schon wieder vermehrt.

Also sagt hallo zur neuen Dame im BW:

Bild

Sooooo und zum Abschluss für alle die es gern scheppern hören gibts noch ein Video mit ein paar Zugvorbeifahrten und einer Rundfahrt mit 50 082-7 einmal um die ganze Anlage:



Viel Freude beim ansehen

Mit freundlichen Grüßen

Rolf
Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“