Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).

Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#1

Beitrag von mGrowi »

1. Titel
___

2. Spurweite & Gleissystem
_Märklin Ho C + K Gleis__

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
___ RaumGröße ca 8 x 6m

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
___ U-Form
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
___ Wandabstände 75cm

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
___ Spielbahn mit großem Speichervolumen für Zuggarnituren
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
___ Habptbahn mit 2 Schattenbahnhöfen a 10 Gleisen + großes BW + 2 Gleisige Nebenbahn mit Kopfbahnhof
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
___ Mindestradius grundsätzlich verdeckt r2 im offenem Bereich r3 + R4
4.4 Maximale Steigung
___ gering wie möglich
4.5 Maximale Zugslänge
___ Güterzug ca 3,5m Personenzug ca 2.2-2.5m
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___ ca 2.0m
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
___Servicegang rundherum 0,75m
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
___ noch nicht fix,
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
___ 2x 10 Gleise
4.10 Oberleitung ja / nein
___ nicht fix

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
___
5.2 Steuern analog oder digital
___digital Märklin CS3
5.3 PC-Steuerung
___ noch nicht geplant

6. Motive
6.1 Epoche
___ 3-5
6.2 Bahnhofstyp(en)
___ 1 Hbf , 1 Kopfbhf, 1 Nebenbahnhof
6.3 Landschaft
___ja
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
___gemischt
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
___ BW Dampflok mit Drehscheibe (9-ständiger ring-Lokschuppen), und Schiebebühne für E-Lok-Schuppen (6 Ständig + 3 offen

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
___ ja
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
___ noch offen
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
___ einzeln
7.4 Budget
___ unbegrenzt
7.5 Zeitplan
___ unbegrenzt

8. Anhänge
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#2

Beitrag von mGrowi »

So liebe Forumianer,

Eine Skizzue über die Dimensionen des Raumes sind hier zu sehen:

Dort ist auch die Abmessung der Anlage zu erkennen....

Bild

Das macht eine Gesamtfläche der Anlage von ca 20m²... pro Ebene.

weiteres folgt später
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2198
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#3

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Hallo Growi!

Ich glaube, so geht es nicht!
mGrowi hat geschrieben:
Do 27. Feb 2020, 09:07
3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
___ RaumGröße ca 8 x 6m
Schöner großer Raum!
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
___ U-Form
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
___ Wandabstände 75cm
Du weißt noch gar nicht, was Du bauen willst und wie die Strecken verlaufen sollen, aber legst jetzt schon willkürlich eine Anlagenform fest, die von den Plattenmaßen von der Zugänglichkeit gar nicht erreichbar ist (esseidenn Du heißt Dirk Nowitzky oder bist ein Orang-Utan :wink: ).
Was ist das für ein Raum, gibt es an den Wänden Hindernisse (Fenster, Heizkörper, Rohre etc.) ?
4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
___ Spielbahn mit großem Speichervolumen für Zuggarnituren
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
___ Habptbahn mit 2 Schattenbahnhöfen a 10 Gleisen + großes BW + 2 Gleisige Nebenbahn mit Kopfbahnhof
Also Hundeknochen mit zweigleisiger Hauptstrecke und abzweigender NB, die in einem Endbahnhof endet, o.k. kann man machen.
Aber warum willst Du eine Stichstrecke, die so kurz ist, dass sowohl Anfang (Abzweig), als auch Ende (Kopfbahnhof) auf Deiner Anlage darstellen kannst, zweigleisig machen???
4.5 Maximale Zugslänge
___ Güterzug ca 3,5m Personenzug ca 2.2-2.5m
OHA!, bedeutet überall Bahnsteiglängen von 250 cm - und weiter unten redest Du von DREI Bahnhöfen, wo sollen die hin?
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___ ca 2.0m
Deine Arme reichen normalerweise (s.o.) 80 cm weit, bleibt in der Mitte ein 40 cm breites Areal, an das Du nicht herankommst...
6.2 Bahnhofstyp(en)
___ 1 Hbf , 1 Kopfbhf, 1 Nebenbahnhof
Bahnhofs-Epidemie wie beim Corona-Virus!
Wie soll das gehen, auf jeden Schenkel einer, oder was :?:
6.3 Landschaft
___ja
Witzbold! :fool: eigentlich ist Fassenacht vorbei...
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
___ BW Dampflok mit Drehscheibe (9-ständiger ring-Lokschuppen), und Schiebebühne für E-Lok-Schuppen (6 Ständig + 3 offen
:shock: :shock: :shock:

Kleiner Tipp:
Arbeite vielleicht mal diesen Thread durch, ungefähr Deine Anforderungen mit ähnlichen, leicht größeren Maßen, damit Du mal siehst, was alles möglich ist, und wie sich die Pläne im Verlauf verändern (und auch die Anforderungen, bzw. was von ihnen übrigbleibt...)

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#4

Beitrag von mGrowi »

Hi uLi

ja das ist richtig, dass es 1.) ambitioniert ist

2.) der maximale Bereich zum Eingreifen wird so bei 0,5-0,7m /Seite liegen. daher ist es geplant, dass die Schienen vom Rand maximal 0,7m entfernt sind. und alles was darüber ist, durch Luken oder ähnliches zugänglich ist.

der Hintergrund der Anlage ist der, dass ich in der Vergangen heit im Keller meines Elternhauses mit meinem Vater eine Anlage ebenfalls als U gebaut habe. Diese steht selbstverständlich noch dort. Die Abmessungen sind ein wenig kleiner: ca 4,5 x 3 Die Tiefe ist ca 1.5m und somit noch knapp (ohne Luken) erreichbar.


Aber die Anlage als solche, würde ich von der Streckenführung fast kopieren, und in kleinen Teile Ändern/ Erweitern. Das BW mit der Zufahrt aus dem Hauptbahnhof würde ich 1:1 übernehmen. Den Bahnhof um 2 Gleise in der Breite erweitern. und die Länge das Hauptbahnhofs von aktuell 1.80m auf 2.2m erweitern.

Die Schattenbahnhöfe werden ebenfalls fast kopiert und lediglich als eine weitere Ebene (+ 1 Schattenbahnhof) hinzugefügt.

ich habe eine grobe Skizze des Verlaufs der Bahn vorbereitet und werde diese kurz hier rein stellen.

Zusätzlich einige Bilder der vorhandenen Bahn meines Elternhauses. Vielleicht wird so einiges deutlich..

gestern hatte ich die Märklin Gleisplansoftware gekauft und werde mich am Wochenende mal damit beschäftigen. alles Freeware, gefielen mir nicht so sehr. und Wintrack ... war mir in dem Moment auch nicht in der Nähe erwerbbar.

Ich hoffe in zukunft weiter auf konstruktive Kritik von euch..

weiter so und einen schönen Abend zusammen.

Gruß MGrowi
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985


Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert: Do 3. Dez 2015, 23:28

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#5

Beitrag von Mobatheoretiker »

Hallo Growi

Wie uLi ja schon angesprochen hat sind Deine Wünsche auf der vorgegebenen Anlagenfläche kaum umsetzbar.

Ich würde Dir empfehlen eine E- oder G-förmige Anlage mit schmalen (max 70cm), an der Wand anliegenden Anlagenschenkeln zu planen.
Bei der Größe des Raums kannst Du da viel Streckenlänge rausholen und auch glaubhafte Abstände zwischen den Bahnhöfen realisieren.
Zudem würde ich Dir eher zu 2 anstatt 3 Bahnhöfen raten, diese aber mit vernünftigen Gleislängen.

Kannst Du eine Skizze des Raums anfertigen in der die Tür, Fenster, Heizkörper, evtl. Rohrleitungen etc. eingetragen sind?
Dann können wir Dir evtl. Vorschläge für eine bessere Raumnutzung machen.

Gruß, Sascha


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#6

Beitrag von mGrowi »

Hallo Zusammen,

ich war am We mal fleißig, und habe folgendes mit der Märklin Software erstellt:

Bild

Bild

relativ sicher bin ich mir beim Schattenbahnhof.

Der Hauptbahnhof wir, in der Art inkl der Anbindung and das Dampf-BW ausgeführt.

Ändern wrde ich voraussichtlich noch:

Die Schiebebühne kommt auf die oberste Ebene an den Kopfbahnhof.

Die Streckenführung um das BE wird noch deutlich verrundet mit Flex-gleisen..
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985


norbi-h0
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: So 16. Feb 2020, 18:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MasterControl/Linux
Gleise: C-Gleis

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#7

Beitrag von norbi-h0 »

Hallo mGrowi,

auf mich wirkt das alles sehr statisch. Sehr viele lange geraden parallel zu Anlagenkanten. Die Gleisabstände in den Bahnhöfen erscheinen mir recht eng. Passen da vernünftig dimensionierte (ich meine die Breite) Bahnsteige rein? Der Kopfbahnhof verlangt nach meinem Empfinden nach einer optischen Trennung vom Durchgangsbahnhof, weil sehr nahe dabei.
Im Durchgangsbahnhof sollen die Züge nur durchrauschen; Zugbildung bzw. Umrangieren ist nicht angedacht. Die Häufung an DKWs würde ich kritisch sehen. Die sind nicht zwingend betriebssicher.

Gruß
Norbert


lpkf608
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: So 26. Jan 2014, 23:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: blaue und weiße Trafos
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kronach
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#8

Beitrag von lpkf608 »

Hallo mGrowi,

verständlich, dass du deine "bewährte Bahn" aus deinem Elternhaus nachbauen möchtest. Aber bei dem großen Kelleraum ließe wunderbar eine große "An-der-Wand-lang"-Moba realisieren. Dass nutzt die Fläche besser aus, bietet längere Fahrstrecken usw. Oder eine Kammanlage. Da gäbe es soviele Möglichkeiten... .

Dein SBF-Plan: Zweimal 10 Gleise nebeneinander, die jeweils nur von einer Seite aus bedient und gewartet können, das geht gar nicht. Wenn z.B. auf dem vorletzten Gleis ein Zug ein Problem hat, dann musst du die 8 Gleise davor leerräumen, um an den Zug heranzukommen. Damit du dann händisch rankommst, musst du mind. 30 cm Platz nach oben haben oder besser noch mehr. Diese Höhendifferenz kannst du nur mit Wendeln erreichen - die habe ich jetzt nicht auf deinem Plan gesehen. Dann die rechte Zufahrt zum oberen SBF: Nach einer 90 Grad Linkskurve kommt gleich eine rechte Weiche. S-Kurven im SBF sind schlecht. Kreuzungsweichen und R1 Radius sollte man auch vermeiden.

Ich selber hatte früher viel geplant, die tollsten Sachen entworfen, die Märklin Geometrie gibt das auch her. (Die Kollegen Gleichstrombahner sind da schon eingeschränkt, weils da keine so engen Weichenwinkel gibt, dafür wirken deren Planungen immer etwas großzügiger und "luftiger".) Das was ich grad bei meinem SBF jetzt realisiert habe, ist ganz anders als alle meine früheren Ideen. Aber ich bin sehr zufrieden damit und funktioniert auch top. (Siehe: viewtopic.php?f=24&t=171257&p=2095158#p2095158).

Aber ich will nicht nur kritisieren. Dein Projekt hat doch ganz schöne Ausmaße, auch ist eine finanzielle Investition, von der Arbeit ganz zuschweigen. Da soll es doch was Gscheites werden, oder? Schau doch mal hier zum Anregen: https://meisesmobacenter.de/shopIII/de/ ... plaene-h0/

Planen tust du doch gerne anscheinend - mach dir einfach mal eine ganz andere Alternative und vergleiche. Da kommt man leicht auf andere Ideen.

Grüße

Christian


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#9

Beitrag von mGrowi »

lpkf608 hat geschrieben:
Mi 1. Apr 2020, 12:39
Hallo mGrowi,

verständlich, dass du deine "bewährte Bahn" aus deinem Elternhaus nachbauen möchtest. Aber bei dem großen Kelleraum ließe wunderbar eine große "An-der-Wand-lang"-Moba realisieren. Dass nutzt die Fläche besser aus, bietet längere Fahrstrecken usw. Oder eine Kammanlage. Da gäbe es soviele Möglichkeiten... .

Dein SBF-Plan: Zweimal 10 Gleise nebeneinander, die jeweils nur von einer Seite aus bedient und gewartet können, das geht gar nicht. Wenn z.B. auf dem vorletzten Gleis ein Zug ein Problem hat, dann musst du die 8 Gleise davor leerräumen, um an den Zug heranzukommen. Damit du dann händisch rankommst, musst du mind. 30 cm Platz nach oben haben oder besser noch mehr. Diese Höhendifferenz kannst du nur mit Wendeln erreichen - die habe ich jetzt nicht auf deinem Plan gesehen. Dann die rechte Zufahrt zum oberen SBF: Nach einer 90 Grad Linkskurve kommt gleich eine rechte Weiche. S-Kurven im SBF sind schlecht. Kreuzungsweichen und R1 Radius sollte man auch vermeiden.

Ich selber hatte früher viel geplant, die tollsten Sachen entworfen, die Märklin Geometrie gibt das auch her. (Die Kollegen Gleichstrombahner sind da schon eingeschränkt, weils da keine so engen Weichenwinkel gibt, dafür wirken deren Planungen immer etwas großzügiger und "luftiger".) Das was ich grad bei meinem SBF jetzt realisiert habe, ist ganz anders als alle meine früheren Ideen. Aber ich bin sehr zufrieden damit und funktioniert auch top. (Siehe: viewtopic.php?f=24&t=171257&p=2095158#p2095158).

Aber ich will nicht nur kritisieren. Dein Projekt hat doch ganz schöne Ausmaße, auch ist eine finanzielle Investition, von der Arbeit ganz zuschweigen. Da soll es doch was Gscheites werden, oder? Schau doch mal hier zum Anregen: https://meisesmobacenter.de/shopIII/de/ ... plaene-h0/

Planen tust du doch gerne anscheinend - mach dir einfach mal eine ganz andere Alternative und vergleiche. Da kommt man leicht auf andere Ideen.

Grüße

Christian
Ja das mit dem Elternhaus liegt jedoch daran, dass mir die Streckenführung gefällt. Hintergrund ist, dass ich möglichst viel der verbauten Gleise sehen möchte... Ziel sind so in etwa 50% der Strecken sollten sichtbar sein.

An der Wand entlang würde mehr fahrstrecke ermöglichen, jeodch mit dem Nachteil, dass ich nicht mehr von hinten dran komme. klar, wenn die Tiefe auf 60-80 cm berenzt wird könnte man sich behelfen. aber wie will man im Bahnhof so in etwa die Anzahl der parallelen Gleise verwirklichen+Bahnhofsgebäude dahinter und evtl Straße mit Ruhrgebiets-Straßenhäusern?

somit ist eine Tiefe von 1.5m schon notwendig. Die Breite des Bahnsteigkanten ist noch nicht optimal das sehe ich auch. Aber Hintergrund ist, dass ich die Geometrie des C-Gleises da einfach etwas schwierig finde. Habt ihr Beispiele, wie ihr das mit den Zwischenstücken gelöst habt? Ich möchte ungern ein Gleisstück zur Verbreiterung einsetzen und dann die parallelen Gleise mit 3-4 Stückelungen auffüllen. im Moment sind zwischen den Bahnsteigkanten die 24064 er..

-> wie habt ihr das gelöst?

Schattenbahnhof rechte Seite oben: stimmt muß ich ändern.
-problem ist wieder die geometrie C-Gleis: jede Kurve hat 30° oder 15°.. bei gewünschtem 90° Winkel und den Weichen (24611/12) mit 24,3° fehlen mir 5.7°auf volle 30°. Und das gibt es nicht bei Märklin C. Die Gegenkurve 24224 hat ebenfalls nur 24.3°
--> wie geht das?

Das finanzielle, ja das liebe Geld... ich betrachte das als langfristige Investition... bisher habe ich im jetzen kleinen Keller eine kleinens Noch Heidelberg Fertiggelände.. dort habe ich schon ein bischen Material erworben. Angefangen hatte ich im November 2018 mit dem Hobby und das Geld war bisher Gott sei Dank nicht meine Bremse.. ich schaue dass ich Gleismaterial grundsätzlich neu Kaufe. Lokomotiven und Rollmaterial jedoch oft auf Börsen, wenn möglich Vitrinenmodelle... Daher ist der monatliche Betrag, den ich mir als Limit gesetzt habe, meist nicht erreicht.

Man muss ja nicht alles Gleis Material auf einen Schlag kaufen. aber so 20 Weichen oder 300 Gerade/ Kurven sind schon möglich im Monat. .. die müssen erst mal verbaut werden...

Bis jetzt ist der neue Keller immer noch im Bauamt zur genehmigung des Bauantrag. daher denke ich, dass es erst im Frühjahr 2021 mit dem Keller los geht und im Sommer 21 mit der Bahn. Daher habe ich ja noch reichlich Zeit Material vor- zu dispunieren.

Ich werde die kommenden Tage noch mal die Planung revidieren. Ich weiss nur noch nicht, wie ich Programm die Flexgleise als große Radien darstellen kann. Dass mus ich mir bei Youtube noch mal anschauen...
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985

Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1864
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 60
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#10

Beitrag von Joak »

Schattenbahnhof rechte Seite oben: stimmt muß ich ändern.
-problem ist wieder die geometrie C-Gleis: jede Kurve hat 30° oder 15°.. bei gewünschtem 90° Winkel und den Weichen (24611/12) mit 24,3° fehlen mir 5.7°auf volle 30°. Und das gibt es nicht bei Märklin C. Die Gegenkurve 24224 hat ebenfalls nur 24.3°
--> wie geht das?
Hallo,

versuchs mal mit 24206 :wink:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#11

Beitrag von mGrowi »

Joak hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 17:37
Schattenbahnhof rechte Seite oben: stimmt muß ich ändern.
-problem ist wieder die geometrie C-Gleis: jede Kurve hat 30° oder 15°.. bei gewünschtem 90° Winkel und den Weichen (24611/12) mit 24,3° fehlen mir 5.7°auf volle 30°. Und das gibt es nicht bei Märklin C. Die Gegenkurve 24224 hat ebenfalls nur 24.3°
--> wie geht das?
Hallo,

versuchs mal mit 24206 :wink:
lol, der ist mir doch glatt entgangen::::: _)))))))))))))
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#12

Beitrag von mGrowi »

So mit Hilfe des 24206 Stückes habe ich nocheinmal den Schattenbahnhof neu geplant.

Länge der einzelnen Gleise sind 9x360mm = 3.240mm

macht bei 2x10 Gleisen 180x24360 a 4.80€ je Stück
+ca 36 Weichen links 24611 + 2 Weichen rechts 24612 a ca 16€ plus 38x Antriebe a16€ + Decoder Anzahl/4 = 36/4x38€

--> Summe um die 4.000€

Habe mal vorsorglich bei den Bekannten Anbietern angefragt, vielleicht gibt es da noch ein wenig rabatt.. Denke das werde ich auf 3-4 Monate aufteilen,sonst bekomme ich bei meiner Regierung direkt am Anfang die gelbe Karte.. Das Problem ist, dass bei Schattenbahnhof recht schnell recht viel Material zusammenkommt, was recht schnell verbaut werden kann.

aber anbei mein letzter Entwurf zum Schattenbahnhof. Diesmal in C-Gleis, da die Weichen in K-Gleis ungleich viel teuerer scheinen ..

Und im Schattenbahnhof reichen C-Gleise

Bild

hier habe ich den Hinweis, "keine S-Kurve im Schattenbahnhof oben links" umgesetzt... gefällt mir besser, als vorher.. Danke dafür
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985

Benutzeravatar

automotrice
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 46
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 15:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Wohnort: bei München
Alter: 50
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#13

Beitrag von automotrice »

mGrowi hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 09:21
An der Wand entlang würde mehr fahrstrecke ermöglichen, jeodch mit dem Nachteil, dass ich nicht mehr von hinten dran komme. klar, wenn die Tiefe auf 60-80 cm berenzt wird könnte man sich behelfen. aber wie will man im Bahnhof so in etwa die Anzahl der parallelen Gleise verwirklichen+Bahnhofsgebäude dahinter und evtl Straße mit Ruhrgebiets-Straßenhäusern?
Hi, bei deinen Raummaßen könntest Du, wenn Du das willst, sogar ein E an der Wand entlang bauen, mit einem Mittelschenkel von bis zu 7 m Länge und deinen 2 m Tiefe und einem MEGA-Bahnhof drauf, und hättest immer noch an jeder Wand genug Platz für 80cm-Seitenschenkel mit bis zu 8 m Länge. Allerdings: 2 m Tiefe SIND zu viel. In deinem Plan liegen die Bahnhofsgleise teils mitten drin. Wie kommst Du da hin? Du schreibst was von Einstiegsluken... schwer zu bauen, vor allem mit dem Schattenbahnhof drunter :roll:

Ich nehme an, dass der Raum eine Tür hat, deshalb schreib ich ganz vorsichtig "bis zu" und mach auch keinen konkreten Vorschlag, wo diese Anlagenschenkel liegen könnten. Was ich sagen will, ist nur: Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, den Raum besser zu nutzen. Du solltest dich glaube ich wirklich nochmal intensiv mit dem Thema "Anlagenformen" beschäftigen. Du hast ja da einen TRAUMRAUM! :bigeek: :gfm: Da geht quasi alles. Mach dich unbedingt mal auf die Reise durch dieses Forum, sicher findest Du Spielanlagen, die dir gefallen und dir kommen dabei ganz neue, eigene Ideen.

Beste Grüße
Markus


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4155
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 65
Österreich

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#14

Beitrag von Dreispur »

Hallo !
Deine Vaters Bahn in Ehren . Aber könntest dir andere Anlagenformen auch vorstellen ?

Einige Bsp.sofern es wegen Fenster Türen oder Heizkörper möglich ist .

Bild

Die gestrichelte Linie soll ein abnehmbares Teil oder Klappbrücke sein .

Bild

Bild

Bild

Natürlich sind Eingrifftiefen zu beachten .
Bahnhöfe und BW lassen sich sicher besser aufteilen sowie Nebenbahn mit großzügiger Länge bis Endbahnhof .
Investiere nicht extrem in Schattenbahnhof sondern in Zugänglichkeit .
Ich habe die Erfahrung gemacht das 3 - 4 im Jahr einige Züge getauscht werden und mit 12 -16 Züge auf der Anlage allerhand zu tun ist .
Jedenfalls hast bei deiner Raumgröße allerhand zu planen . Ich beneide dich nicht .
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#15

Beitrag von mGrowi »

Guten Morgen zusammen,

nun haben schon einige hier erklärt, dass die Nutzung des guten Raumes nicht optimal ist.

Dann fangen wir noch einmal von vorne an:

Die Türe ist an der unteren Wand unter der Treppe:

Bild

Es gibt auf der rechten Seite 2 kleinere Fenster, auf der linken Seite ein kleines Fenster im Bereich des Außentreppenaufgangs.

Bild

Die Stelle der Heizungkörper ist noch nicht festgelegt, eventuell an die lange Aussenwand: 2x1.5m lang mit geringer Tiefe. (ca 20 cm?)
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985


lpkf608
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: So 26. Jan 2014, 23:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: blaue und weiße Trafos
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kronach
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#16

Beitrag von lpkf608 »

Guten Morgen,

also der Raum ist echt genial bis gigantisch als Mobazimmer. Ich denke, wenn der fertig ist und du in dem leeren Raum stehst, dann kommen dir bestimmt viele neue Ideen. Denn da sind wir uns alle hier einig, dass damit mehr zu machen ist als deine ursprüngliche Planung.

Ein Tipp: Wenn das ein Neubau bzw. neuer Anbau ist, dann würde ich dir empfehlen, anstatt Heizkörper eine Fußbodenheizung zu verwenden. Ist viel angenehmer, speziell bei einem Kellerraum. Lässt sich technisch auch realisieren, selbst wenn im ganzen Haus nur Radiatorheizung eingebaut ist und die Heizung deswegen eine höhere Vorlauftemperatur hat. Dieser große Raum wird sich mit nur einem Heizkörper eh nicht vernünftig temperieren lassen, mehrere Heizkörper stehen dann aber der Moba im Weg rum... .

Die Geometrie des C-Gleises: Ist nicht ganz so flexibel wie die Geometrien der beiden anderen Gleise von Märklin, mit dem C-Gleis lässt sich trotzdem viel gestalten. Schöner ist natürlich z.B. ein Bahnhof, der in einem leichten Bogen liegt, mit schlanken Einfahrtsweichen usw., das wirst du mit dem C-Gleis nicht hinkriegen :wink: .

Grüße

Christian

Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1864
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 60
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#17

Beitrag von Joak »

Die Geometrie des C-Gleises: Ist nicht ganz so flexibel wie die Geometrien der beiden anderen Gleise von Märklin, mit dem C-Gleis lässt sich trotzdem viel gestalten. Schöner ist natürlich z.B. ein Bahnhof, der in einem leichten Bogen liegt, mit schlanken Einfahrtsweichen usw., das wirst du mit dem C-Gleis nicht hinkriegen :wink: .
:roll: :roll: :roll:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#18

Beitrag von mGrowi »

Hallo zusammen,

den Bahnhof möchte ich ungerne in Bögen legen. 1.) da ich dann die Bahnsteige biegen muß, bzw gebogen bauen muß. 2.) ich mir noch nicht zutraue, Flexgleise geometrisch perfect paralell im Bahnhof zu verbauen. Aber dennoch werde ich im sichtbaren Bereich voraussichtlich auf den Hauptstrecken HBF k-Gleis nutzen.

meine nächsten Schritte sind nun grober vor zu planen:

Was will ich auf der Anlage unterbringen. was hat welche Gewichtung.

dann die Form der Platte, wie von euch weiter oben beschrieben, kann tatsächlich besser genutzt werden.

geht gleich los
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2198
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#19

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Hallo nochmal,

ich kann grundsätzlich verstehen, warum Du an alt-bewährtem festhalten willst. Aber wenn doch die väterliche Anlage in der Nachbarschaft steht, warum sie ein zweites mal bauen (oder steckt da was anderes dahinter, suchst Du den direkten Vergleich?).
Auch wenn Dir die Streckenführung gefällt, jetzt hast Du mehr Platz, auch für anderes (Was Du vielleicht auch noch gar nicht kennst).
mGrowi hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 08:17
den Bahnhof möchte ich ungerne in Bögen legen. 1.) da ich dann die Bahnsteige biegen muß, bzw gebogen bauen muß. 2.) ich mir noch nicht zutraue, Flexgleise geometrisch perfect paralell im Bahnhof zu verbauen. Aber dennoch werde ich im sichtbaren Bereich voraussichtlich auf den Hauptstrecken HBF k-Gleis nutzen.
Das musst Du ja auch nicht, bei Deinem Platz hast Du das gar nicht nötig, die Gleisvorfelder könnten jedoch trotzdem in den Bogen gelegt werden, z.B. so wie bei Rainhusen, nur um Dir mal ein Besispiel zu nennen, wie Du an der Thread-Überschrift erkennst, viel kleiner als Dein Raum, Thomas hat den Plan auf ca. Deine Raumgröße aufgeblasen, an Deiner Stelle würde ich ggfs. einen Mittelweg suchen: etwas größer, die Schenkel etwas tiefer, aber mit einem ca. 80 cm breiten Gang aussenherum.

Nochmal ein ganz ähnliches Setting wie bei Dir (Anbaukeller): Allerdings ganz in C-Gleis, zumindest im Gleisplan sieht man schon den doch eher statischen Schienenverlauf, der beim K-Gleis doch eher dynamischer wirkt.
Dann natürlich unser Meisterplaner, der auch einen neuen Keller unter der Garage bekommen hat: Christophs Jägersburg. Hier lege ich Dir ausdrücklich die Lektüre des Planungsfreds (l.u. auf der Seite) nahe, weil Du hier nachlesen kannst, warum die Anlage schlußendlich so und nicht anders geworden ist (Anspruch und Wirklichkeit :lol: )

Auch eine sehr schöne K-Gleis-Anlage, die mit etwas mehr als der Hälfte an Platz auskommt (5,20x4,60) ist Traventall, o.k. ohne BW, aber Du hast ja noch massig Platz übrig...

Alles nur Beispiele, was Du mit Deinem Platz alles anfangen könntest (und noch viel mehr :wink:)

viel Spaß beim Planen
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#20

Beitrag von mGrowi »

ui sehr geile vorschläge...

ja stimmt. das Alte ist schon verworfen. ihr habt ja recht..es wäre schade um den vielen Platz...

wie gesagt...warum am Anfang ähnlich zur Anlage im Elternhaus. Ich habe die Anlage mit entwickelt aufgebaut..Kindheit jugend meine Hobby mit meinem Vater gewesen. nachbarschaftlich eher nicht.. sind kanpp 100km. Vergleich ist auch nciht Motivation für den Gedankengang gewesen..

mehr: ich mag den Streckenverlauf.. aber wenn ich die Planvorschläge im Post oben sehe.. Leute... da geht ja tatsächlich viel viel mehr...
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985


Threadersteller
mGrowi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 14:28
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#21

Beitrag von mGrowi »

bin geflasht...

also Anspruch meinen Raum zu gestalten ist dieser hier:

viewtopic.php?f=64&t=85852&hilit=wilbourg&start=25

am interessantesten finde ich diesen Plan:

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=116010
Meine Probebahn auf einen Noch Fertiggelände Heidelberg : https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2107662

Mein Planungsfred für den neunen Anbaukeller 8x6m:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=177985

Benutzeravatar

automotrice
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 46
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 15:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Wohnort: bei München
Alter: 50
Deutschland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#22

Beitrag von automotrice »

mGrowi hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 06:10
Dann fangen wir noch einmal von vorne an:
:gfm: :D
Klasse, dass Du gleich anfängst, neu zu denken! Dann wird das hier ja richtig spannend. uLi hat Dir tolle Beispiele rausgesucht. Wenn Du selber noch auf Entdeckungsreise gehen willst: Natürlich gibt es das Unterforum mit den Anlagenpräsentationen, aber auch hat z.B. Jörg dankenswerterweise hier eine umfangreiche Gleisplansammlung erstellt:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=154&t=117269
und Alex hat sie kategorisiert nach Spurweite und Raumgröße: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=154&t=117480
Da kannst Du dich durchklicken, und, wo es dich anspringt, meistens gleich den Link zur realen Umsetzung des Plans finden.

Viel Spaß, und nimm Dir Zeit!
Markus

Benutzeravatar

Harzroller
EuroCity (EC)
Beiträge: 1248
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 17:21

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#23

Beitrag von Harzroller »

E-Lok-Muffel hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 12:18
Auch eine sehr schöne K-Gleis-Anlage, die mit etwas mehr als der Hälfte an Platz auskommt (5,20x4,60) ist Traventall, o.k. ohne BW, aber Du hast ja noch massig Platz übrig...
Hallo uLi,
was du nicht wissen konntest ist, dass es eine Varinate von Travental mit BW gibt.
Als ich damlas die Anlage für Alex geplant habe, war das BW kein Bestandteil des Anforderungsprogramms.
Hier die Variante mit BW.
Bild
Gruß, Wolfgang


Bild
Projekt Vorstadtbahnhof (Bild anklicken)

Bild
Anlagen-/Gleisplanungen (Bild anklicken)

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2198
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#24

Beitrag von E-Lok-Muffel »

hallo zusammen,

hier nochmal ein anderes Beispiel aus dem Forum, was auch in Deinen Raum passt:
Planung von BjB, einem weiteren Meister des C-Gleises, dessen Gleisplänen man die eher statischen System-Gleise jedoch viel weniger ansieht.
Konzept ist hier ein liegendes U mit oberem Schenkel an der Wand (Bahnhof) und Mittelschenkel + Landschaftsschenkel freistehend im Raum.
Wenn bei Dir komplett frei im Raum, wird alles großzügiger, Du hast Platz für ein wenig Stadt am Bahnhof, ggfs. bringst Du auch noch eine Schiebebühne irgendwo unter (oben rechts?)...

...nur so zur weiteren Anregung! Du siehst, in dem Raum geht schon richtig viel.

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Benutzeravatar

Harzroller
EuroCity (EC)
Beiträge: 1248
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 17:21

Re: Neue Märklin Ho Digital Anlage in neuem Anbaukeller

#25

Beitrag von Harzroller »

Zum Anlagenvorschlag von BJB eine Alternative.

Bild

Sicherlich nich ganz so spektakulär, weil nicht so viele Brückenbauwerke.
Aber dafür schöne einsehbare Paradestrecken.
Natürlich ist es nicht jedermanns Sache eine Paradestrecke unterhalb des Bahnhofes.
Letztendlich entscheidet der TO für welches Konzept er sich begeistern kann.
Gruß, Wolfgang


Bild
Projekt Vorstadtbahnhof (Bild anklicken)

Bild
Anlagen-/Gleisplanungen (Bild anklicken)

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“