3,10x4,40m - klassisch - BHF und dampfBW an 2gl hauptstrecke

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

3,10x4,40m - klassisch - BHF und dampfBW an 2gl hauptstrecke

#1

Beitrag von hu.ms »

Hallo,

hätte gerne Eure Meinung zu meinem groben Neuentwurf:

Bild

Der Kellerraum ist leider nur 3,10 x 4,40 m.
Da mit K-Gleis gebaut wird, bekommt das ganze noch "Flex-Gleis-Schwung". Kann ich mit dieser Software leider nicht darstellen.
Der rechte Schenkel soll längs, etwa bei 2/3 und geschwungen durch eine senktrechte Platte mit Fototapete bis Höhe 160 cm geteilt werden, damit links der Bahnhof an der 2-gleisigen Hauptstrecke und rechts als völlig getrennter separater Anlagenteil eine Paradenstrecke entsteht, die ca 25 cm tiefer als der Bahnhof liegt. Man könnte auch sagen, eine zweite Anlage, Rücken an Rücken angebaut.
Auf dem linken Schenkel das mittelgroße Dampf-BW mit ausgiebigen Behandlungsanlagen, dass mir wichtig ist.
Weiter sind 2 SBH-Ebenen mit je mind. 10 Gleisen vorgesehen, die durch Wendel erreicht werden.

Möchte mit diesem Beitrag nocheinmal von vorne beginnen.
Hatte hier: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=57443 schon einmal geplant.


Hubert

Plan neu hochgeladen, wird nun grösser angezeigt
Zuletzt geändert von hu.ms am Di 11. Feb 2014, 18:47, insgesamt 5-mal geändert.
norbi-h0
Ehemaliger Benutzer

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#2

Beitrag von norbi-h0 »

Hallo Hubert,

mir fehlen etwas die exakten Maße. Auch der Doppelklick auf den Plan hilft nicht weiter (alles sehr klein).
Ich vermute zu ahnen, wo der Bahnhof liegen soll. Da scheint mir das BW etwas ungewöhnlich/unlogisch angebunden.
Wie sind die Zugriffe auf die Anlage beim Bau, bei der Ausgestaltung und bei Problemen gewährleistet? Im Moment tippe ich auf "grosse Platte ohne Wartungsklappen". Wenn Du nicht ausreichend dimensionierte Arme hast (meiner Schätzung nach wären 1,5 m pro Arm ausreichen), könnte es zu Problemen kommen. :wink:
Allgemein solltest Du noch mehr Infos liefern (z.B. für was sind die parallelen Gleise zur Drehscheibe hin - ich tippe hier auf Behandlungsanlagen).
Die geschwungene Linienführung gefällt mir, aber es fehlen halt noch Infos zur besseren Beurteilung.

Gruss, Norbert
Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2301
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#3

Beitrag von katzenjogi »

Hallo Hubert,

auf den ersten Blick sieht es recht vielversprechend aus, allerdings ist für mein persönliches Empfinden das BW im Verhältnis zum Bahnhof überdimensioniert. Mindestens drei der Lokschuppengleise würde ich weglassen, damit es nicht so vollgepropft aussieht. Auch die Behandlungsgleise würde ich nicht direkt an die Drehscheibe anschliessen. In der Regel hatte man wohl ein Ausfahrgleis und ein Einfahrgleis auf die Drehscheibe. Daher würde ich die drei Behandlungsgleise vor der Drehscheibe wieder mit Weichen zusammenführen. Natürlich mit ausreichend Platz, damit eine Lok ohne Befahren der Drehscheibe auf ein beliebiges Behandlungsgleis zurücksetzen kann.

Lieber Gruß Jürgen (alias katzenjogi)

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#4

Beitrag von hu.ms »

Hallo Norbert, Jogi und die Anderen,

Leider habe ich für das alte Raily 2.0 keine Anleitung und deshalb nicht mehr Zeichnungsmöglichkeiten - auch bzgl. Felxgleis.
Der Bahnhof und die Paradestrecke sollen "weiten Schwung" erhalten.
Als Anhaltspunkt: die eingezeichneten langen geraden Gleisstücke (Felxgleise) sind 90 cm lang.

Nun die gewünschten Erleuterungen:
Der rechteckige Aussenrand sind die Mauern des Zimmers 440 x 310 cm. An der linken Wand ganz unten ist die Türe, rechts mittig ein Fenster.
norbi-h0 hat geschrieben: Wie sind die Zugriffe auf die Anlage beim Bau, bei der Ausgestaltung und bei Problemen gewährleistet?
Norbert
Die Anlagekanten sollen relativ nah an den Gleisen liegen. d.h. unten und auf der rechten Seite verbleibt ein ca 50 cm breiter Gang der Wand entlang bis ca. 70 % der rechten Wand, über den das Fenster erreicht werden kann und auch der separate Anlagenteil "Paradestrecke" einsehbar ist.
Der Bereich zwischen Bahnhof und BW wird ebenfalls begehbar.
Dies ist notwendig, damit die beiden geplanten Schattenbahnhöfe unter dem Bahnhof (ca. auf -24 cm und -48 cm) von beiden Seiten erreichbar sind.
Habe dazu bei meiner bisherigen Rohbauanlage schon "Erfahrungen" gesammelt.

Da ich den vorhandnenen 9-ständigen Lokschuppen sowie die seven-brand-digitalisierte Fleischmann-WS-Drehscheibe mit 15 Abgängen unbedingt einsetzen möchte wird das BW im Verhältnis zum Bahnhof etwas groß.
Eigenlich ist nur die Gleisführung für die beiden Behandlungsgleise (habe die mä-Bekohlung mit Funktionen) einigermassen klar, für die Kohle- und Schlacke-Gleise sowie das Ausfahrgleis muss sie noch perfektioniert werden.
katzenjogi hat geschrieben:Hallo Hubert,
Natürlich mit ausreichend Platz, damit eine Lok ohne Befahren der Drehscheibe auf ein beliebiges Behandlungsgleis zurücksetzen kann.
Lieber Gruß Jürgen (alias katzenjogi)
Von den Behandlungsgleisen kann auch auf das Einfahrtsgleis zurückgesetzt werden.
Hier im Forum habe ich ein Vorbild gefunden, das mir incl. Drehscheibenanbindung gut gefällt: http://img821.imageshack.us/i/bild1599.jpg/
Das Foto stammt aus diesem Thread: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... &start=325

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#5

Beitrag von hu.ms »

Nochmal Hallo,

nachfolgend der letzte Planungsstand der inzwischen verworfenen Planung mit den vielen unterschiedlichen Höhen.
Dieser letzte Stand war im alten Thread garnicht mehr eingestellt.
Es fehlt natürlich wieder der Flexgleismodus. Habe versucht es so gut wie möglich zu "stückeln". Da stecken einigen Stunden drin.

Bild

Erläuterung:
blau: Paradestrecke, Höhe 0
braun: BW, Höhe 12
schwarz: Umspannbahnhof, Höhe 20
Rot: Nebenbahnhalt, Höhe 24
Organge: Nebenbahn, Höhe 48
Grün: nicht sichtbar!

Gründe für den Neuanfang:
insges. zu viele Gleise - zu wenig Platz für Landschaft,
schlechte Zugänglichkeit bei Bau und Entgleisungen.

Hubert
Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2301
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#6

Beitrag von katzenjogi »

Hallo Hubert,

bei der Größe Deines Bws kann man ja davon ausgehen, daß mehr als eine Lok gleichzeitig behandelt wird. Und wenn mehr als eine Lok auf einem Behandlungsgleis steht, wird es schon schwierig, diese dann umzusetzen.

Deswegen wäre es realitätsnäher (meiner Meinung nach), die Behandlungsgleise quasi als Harfe zu bauen, deren eingleisiger Anschluss mit minimum einer Schlepptenderdampfloklänge (was für ein Wort :D) dann auf die Drehscheibe trifft.

Zugeben muss ich ja schon, daß das BW auf dem Bild echt klasse aussieht...., ob allerdings mehrere mögliche Einfahrgleise auf die Drehscheibe auch den damals doch recht peniblen Sicherheitsvorschriften genüge getan hätten?

Allerdings gab es bei der Bahn ja nichts, was es nicht gab - Beispiel Bremen Hbf: Zwei Drehscheiben nebeneinander, von denen die eine nur über die andere erreicht werden konnte.... :wink: leider um das Jahr 2000 abgerissen.....

Lieber Gruß Jürgen (alias katzenjogi)

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#7

Beitrag von hu.ms »

katzenjogi hat geschrieben:Hallo Hubert,

bei der Größe Deines Bws kann man ja davon ausgehen, daß mehr als eine Lok gleichzeitig behandelt wird. Und wenn mehr als eine Lok auf einem Behandlungsgleis steht, wird es schon schwierig, diese dann umzusetzen.
Hallo Jürgen,
interessante Anregung.
Ich habe 2 Behandlungsgleise nebeneinander vorgesehen. Beide bekommen die gleichen Stationen:
Untersuchungsgrube - Bekohlung unter Wiegebunker - Schlackegrube + Wasser - Besandung.
Wenn die Maschinen durch sind, fahren Sie über die Drehscheibe in den Lokschuppen oder das Ausfahrgleis in den Einsatz.
Ich baue lieber 2 längere Behandlungsgleise auf denen ich jeweils alle Stationen unterbringe, dann muss nicht umgesetzt werden.
Was am meisten gebraucht wurde - WASSER - habe ich auch noch im Bahnhof vorgesehen.

hier ist u.a. mein BW-Inventar zu sehen: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=56339

Haben den Plan am 27.03. nochmals überarbeitet:

Bild

Die Eingangstüre links unten und das Fenster rechts sind als 90 cm Gerade eingezeichnet.
Im braunen BW-Bereich sind jetzt die zur DS durchgängigen Behandlungsgleise und auf beiden Seiten - mit mehr Abstand - die stumpfen Kohle- und Schlackegleise zu erkennen, die ich alle auf max. verlängert habe. Das Ausfahrgleis rechts hat auch mehr Abstand.
Der Durchgang zwischen BW und Bahnhof hat jetzt nur noch knapp 50 cm aber weiter hinten wirds ja wieder breiter.
Wie schon geschrieben, liegt die unabhängige Paradestrecke in blau ca. 24 cm unter dem Bahnhofsnieveau.

Habe ich etwa schon wieder zuviele Gleise? Was haltet Ihr davon?

Hubert
Helko
Ehemaliger Benutzer

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#8

Beitrag von Helko »

hu.ms hat geschrieben:Habe ich etwa schon wieder zuviele Gleise? Was haltet Ihr davon?
Hallo Hubert
das BW passt so einfach nicht, notgedrungen lege es rechts in die Schleife, die Strecke MUSS dann aber getunnelt werden, sonst sieht es wieder wie ne Messe-Anlage aus. Dann hast Du links mehr Platz für die Strecke und Landschaft, und der Durchgang könnte auf benutzerfreundliche Werte (Breitenzuwachs im Alter) geweitet werden. Das gilt für beide Entwürfe.

UND noch eine Bestätigung des bereits Gesagten: 3ständiger LS genügt vollkommen für das Thema, das sieht auch viel übersichtlicher aus, auch wenn Du es i.A. nicht glauben willst!!
Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2301
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#9

Beitrag von katzenjogi »

Hallo Helko,

glauben tut Hubert Dir das schon, allerdings hat er ja nun schon einen neunständigen Lokschuppen und eine entsprechend digitalisierte Drehscheibe. Im Prinzip baut er also die Anlage um das BW herum ;)

LG Jürgen (alias katzenjogi)

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#10

Beitrag von hu.ms »

Das ist wohl die richtige Formulierung.
Idee dazu: So wie die Paradestrecke optisch abgetrennt wird, auch das BW von Bahnhof abtrennen. Aber wie bei dem wenigen Platz?
Kurzer Tunnel? - Höhenversatz?

Hubert
Helko
Ehemaliger Benutzer

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#11

Beitrag von Helko »

hu.ms hat geschrieben:Das ist wohl die richtige Formulierung.....
hallo Hubert
Schon über eine Refinazierung in der grossen Bucht nachgedacht, auch wenn es i.A. evt wehtut?
Manche Sch(r/n)itte müssen einfach wehtun! Aber Wunden heilen auch wieder, wenn auch die Narben bleiben.

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#12

Beitrag von hu.ms »

Hallo Heiko,

Du schreibst in Deiner Signatur "professionelle Anlagenplanung".
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mich von meinen bisherigen "Spielanlagen" gedanklich verabschieden kann.
Spielen ist mir vermutlich wichtiger als die möglichst genaue Nachbildung des Orginals.
Der "Übergangs-Prozess" ist aber noch im Gange und ergebnisoffen.

Hubert
Benutzeravatar

Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2430
Registriert: Fr 21. Dez 2007, 20:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV100
Gleise: Puko-Gleis
Wohnort: Oberbayern

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#13

Beitrag von Asslstein »

Hallo Hubert,

Flexgleise lassen sich mit folgenden Schritten bearbeiten.
- Flexgleis markieren => Flexgleis ist rot
- markiertes Flexgleis mit der rechten Maustaste anklicken => Menü geht auf
- im Menü Flex anwählen => zwei Schwarze, zwei weiße und ein roter Punkt werden sichtbar
- mit der rechten Maustaste lassen sich weitere Punkte hinzufügen oder entfernen, aber mit den 5 Standardpunkten lässt sich das Flexgleis eigentlich zu fast 100% immer wunschgemäß verbiegen.
- fixieren lässt sich das Flexgleis indem Du den Flex-Editor mit Klick auf den Button in der linken Menüleiste verlässt.

Zum Plan enthalte ich mich eines Kommentars. Irgendwie ist der gar nicht mein Fall.

Gruß
Knut
Benutzeravatar

Thorsten Haller
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 09:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin K- und C
Wohnort: Dreieich
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#14

Beitrag von Thorsten Haller »

Hallo,

also irgendwie werde ich aus deiner Streckenführung nicht ganz schlau. Was mich hauptsächlich verwundert, ist die eingleisige Anbindung des BWs an den Bahnhof. Da ist das Nadelöhr schon vorprogrammiert. Außerdem fehlen auch Lokwartegleise im Bahnhof. Alles in allem wird sich so kein flüssiger Betriebsablauf ergeben.
Ich verfolge deine Planungsideen nun schon einige Zeit und habe den Eindruck, dass du gedanklich "festhängst".
Versuch vielleicht einfach mal über eine komplett andere Anordnung nachzudenken. Oder eine - vielleicht auf den ersten Blick - unkonventionelle Lösung anzustreben.
Viele Grüße
Thorsten
http://www.thorsten-haller.de

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#15

Beitrag von hu.ms »

Thorsten Haller hat geschrieben: also irgendwie werde ich aus deiner Streckenführung nicht ganz schlau.
Hallo Thorsten,
Ist im ersten Beitrag beschrieben. Stichwort: praktisch 2 Anlagen Rücken an Rücken.

Die zweite BW-Zufahrt ist ein gute Idee. Die 3. von den 4 Weichen oben im BW wird eine Kreuzungsweiche.
Auch Lokwartegleise im Bahnhof sind notwendig. Super Hinweis. Weden oben rechts und unten links ergänzt.
Was fällt denn noch auf?

Habe mir Deine Anlage angesehen. Über 6 m hätte ich auch gerne.
Hätte vor 2 Jahren eine beheizbare Doppelgarage 6 x 5 m für 110 Euro mtl. + Strom mieten können.
Wäre billiger gewesen als die Kreditrate für den Dachausbau in meinem Elternhaus.
Nachdem ich mich aber nur bei schlechtem Wetter mit Moba beschäftige (MTB und Skibergsteigen sind mir wichtiger), war es mir dann doch einfach zu teuer.

Hubert
Benutzeravatar

Thorsten Haller
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 09:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin K- und C
Wohnort: Dreieich
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#16

Beitrag von Thorsten Haller »

Hallo Hubert,
hu.ms hat geschrieben:
Thorsten Haller hat geschrieben: also irgendwie werde ich aus deiner Streckenführung nicht ganz schlau.
Hallo Thorsten,
Ist im ersten Beitrag beschrieben. Stichwort: praktisch 2 Anlagen Rücken an Rücken.
[...]
Habe mir Deine Anlage angesehen. Über 6 m hätte ich auch gerne.
[...]
leider hat meine Anlage auch nur eine Stellfläche von 3,5m auf 3,2m. Da ich das "U" aber durch eine Brücke geschlossen habe, ergeben sich etwas andere Möglichkeiten. Evtl. wäre das auch etwas für dich.

Ich sollte meine "Kritik" an der Streckenführung noch etwas präzisieren. Manchmal lohnt es sich, über eigentlich gesetzte Themen nochmal nachzudenken. Z. B. das "Rücken-an-Rücken"-Konzept. Hier stellt sich die Frage, wo befindet sich dein Bedienpult, sind von dort alle Anlagenteile einsehbar, um den Verkehr zu überwachen etc.
Hast du schonmal dran gedacht, BW und Paradestrecke zu tauschen? Das würde u. a. eine bessere Anbindung des BW an den Bahnhof ermöglichen.
Versuche einfach mal gedanklich verschiedene Betriebsabläufe zu simulieren. Also z.B. ein Lokwechsel im Bahnhof. Was ist dafür notwendig? Wo fahren Loks lang? Ist das praktikabel oder behindert es Verkehr auf anderen Gleisen? Wie sehen die Betriebsabläufe im BW aus?
Wenn du das machst, merkst du schnell wo es hakt und sich ein betrieblicher Engpass ergibt.
Viele Grüße
Thorsten
http://www.thorsten-haller.de

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#17

Beitrag von hu.ms »

Thorsten Haller hat geschrieben:
Hast du schonmal dran gedacht, BW und Paradestrecke zu tauschen? Das würde u. a. eine bessere Anbindung des BW an den Bahnhof ermöglichen.
Interessant - oder garnicht sichtbar anbinden = separater Anlagenteil BW statt Paradestrecke ganz rechts.
Thorsten Haller hat geschrieben: Hier stellt sich die Frage, wo befindet sich dein Bedienpult, sind von dort alle Anlagenteile einsehbar, um den Verkehr zu überwachen etc.
Sehe ich nicht mehr als so wensentlich seit es die CS2-w-lan-Anbindung für die apple-Geräte gibt (alles zusammen so 150 € für ein vollwertiges Mobilteil).

Hubert

Max H
InterRegio (IR)
Beiträge: 203
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Dresden
Alter: 24
Deutschland

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#18

Beitrag von Max H »

hallo Hubert
hier kommt mein Vorschlag

die sichtbaren Gleisstrecken
Bild

und hier die einzelnen Ebenenpläne

Bild
Ebene 1 mit 8gleisigem Schattenbahnhof

Bild
Ebene 2 mit 7gleisigem Schattenbahnhof und Paradestrecke

Bild
Ebene 3 mit Bahnhof und BW

Bild
und Ebene 4: die nebenstrecke
hat eine Spitzkehre hinter der kullisse, wenn möglich kann man da noch ein gleis zum umsetzen ranbasteln

ich hoffe dir gefällts und du kannst damit etwas anfangen :lol:
VG Max
mfG Max

VORSICHT!!!
Erhöhte Ansteckungsgefahr mit dem MoBa-Virus ;)


Ich baue und fahre was gefällt.
Benutzeravatar

Thorsten Haller
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 09:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin K- und C
Wohnort: Dreieich
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#19

Beitrag von Thorsten Haller »

Hallo Max,

auf den ersten Blick eine gute Weiterentwicklung der ursprünglichen Idee. Trotzdem bleibt das Nadelöhr BW-Zufahrt weiterhin bestehen.
Vielleicht sollte man in der Planung wirklich mal "zwei Schritte zurück gehen" und das ein oder andere auf den Prüfstand stellen.
Viele Grüße
Thorsten
http://www.thorsten-haller.de

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#20

Beitrag von hu.ms »

Hallo Berater und Mitleser,

Ich versuche systematischer vorzugehen. Hier zunächst meine Vorstellungen:

1) 2-gleisige Strecke im Hundeknochensystem weil einfach viel mehr Verkehr (Zugbegegnungen) möglich ist.

2) in den Wendeln je einen 8 bis 10-gleisigen SBH im Untergrund wg. des vorhandenen Rollmaterials:
Aktuell besitze ich 10 Personen- und 11 Güterwagengarnituren sowie rd. 35 Dampf- und Diesel-Loks.
Rd. 20 Maschinen stehen in meinem Sammelgebiet noch aus. Alles Ep. III, DB, nur brünierte Gestänge, digital und natürlich K-Gleis-tauglich.

3) mind. 5 gleisiger Bahnhof, Gleisnutzlängen mind. 240 cm (Damplok + 7 PW), ein Mittenbahnsteig zwischen Gl. 2 und 3.
ein Gleis"Lokverkehrsgleis" um vom BW zu den jeweiligen Zugenden zu kommen sowie Lok-Bereitstellungsgleise für schnellere Lokwechsel.

4) mittelgroßes BW mit allen Behandlungsanlagen da digitale Bekohlung und DS sowie 9-St. Lokschuppen vorhanden.

5) Paradestrecke, wenn lang genug mit 3. Gleis für Überholungen.

K-Gleis, nur schlanke Weichen, Flexgleiseinsatz für möglichst weite Radien - auch im Bahnhof.

Steuerung über CS2 + ipod wireless. 1-2 Fahr-Booster geplant. Schalten + DS über Delta-Booster.
Separate SBH-Steuerung halbautomatisch mit Taster + LED-Besetztanzeige (Eigenbau) für 12 Gleise vorhanden, wird erweitert.

Ausreichende SBH-Zugänglichkeit = mind. 24 cm Höhe (=Ebenenabstand) und max. 10 Gleise = 70 cm Eingriffstiefe.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#21

Beitrag von hu.ms »

Thorsten Haller hat geschrieben:Hallo Max,
Trotzdem bleibt das Nadelöhr BW-Zufahrt weiterhin bestehen.
Hallo Thorsten,
wie wäre es, einfach eines der 3 Abstellgleise im BHF bis zum BW hinüberzuziehen und als Lokgleis zum rechten oder unteren Weichenvorfeld zu nutzen. Zusätzlich noch ein Lokbereitstellungsgleis.

Hubert

Max H
InterRegio (IR)
Beiträge: 203
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Dresden
Alter: 24
Deutschland

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#22

Beitrag von Max H »

hallo
mein vorschlag für die bw-anbindung
Bild
mfG Max

VORSICHT!!!
Erhöhte Ansteckungsgefahr mit dem MoBa-Virus ;)


Ich baue und fahre was gefällt.
Benutzeravatar

Thorsten Haller
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 09:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin K- und C
Wohnort: Dreieich
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#23

Beitrag von Thorsten Haller »

Hallo Max,

prinzipiell ist die Idee gut. Aber: Du kommst damit nur auf das unterste/linke Gleis im Bahnhof. Für die anderen Gleise musst du eine Sägefahrt über die Streckengleise machen. Das gilt übrigens auch um von den Gleisen auf der Gebäudeseite ins BW zu kommen.
Da besteht also auch für die Weichenstraßen noch Verbesserungsbedarf.
Ich hab mal ganz grob eine Idee eingezeichnet. Das passt natürlich so noch nicht ganz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Thorsten
http://www.thorsten-haller.de

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6939
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#24

Beitrag von hu.ms »

So, habe jetzt eine BW-Ein- und Ausfahrt für beide Bahnhofsenden erstellt. Dafür neues Gleis (grün).
Zusätzlich Lok-Wartegleise.
Und die Überholung auf der Paradestrecke.

Bild

Noch nicht Perfekt. Aber die Betriebsabläufe sind besser möglich. Danke für den Hinweis, Thorsten.

Hubert
Benutzeravatar

Thorsten Haller
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 09:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin K- und C
Wohnort: Dreieich
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Die Neue - klassisch - Bahnhof und BW an 2gl Hauptstreck

#25

Beitrag von Thorsten Haller »

Hallo Hubert,

so langsam kommt die Sache doch vorran. Der Abzweig auf der Paradestrecke gefällt mir gut. Allerdings würde ich auch an der unteren Weichenverbindung beide Gleise anbinden. Ansonsten habe ich in der Skizze noch ein paar weitere Weichen eingezeichnet, um die Zufahrt zu allen Gleisen vom BW aus zu ermöglichen.
Kannst du dir ja mal anschauen.
Bild
Viele Grüße
Thorsten
http://www.thorsten-haller.de
Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“