Planungsstand für Anlage 8

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Planungsstand für Anlage 8

#1

Beitrag von Udo Nitzsche » Mi 6. Apr 2011, 18:00

Hallo alle zusammen,

nachdem ich im Thread der Vorstellung für Anlage 7 schon die Planung der Anlage 8 angekündigt hatte, hier nun der zur Zeit erreichte Arbeitsstand.

Prinzipiell wird die Anlage der vorherigen ähnlich sein, nur kleiner: Länge 3,80 m und größte Breite 2,25 m. Der längere Schenkel wird 1,20 m breit sein. Die anderen Maße sind in den Bildern zu erkennen. Um die Fahrmöglichkeiten zu erweitern, habe ich noch eine zusätzliche Gleisverbindung eingeplant, um Züge auch am Bahnhof vorbei zu führen.

Die Schattenbahnhofsebenen werden gleich bleiben (siehe auf meiner Homepage unter Anlage 7). Die Gleiswendel wird kürzer sein, da die bei der Anlage 7 geplante Zwischenebene mit einem Nebenbahnhof komplett entfallen wird.

Hier erst einmal der noch nicht komplettierte Bahnhof:
Bild

Auf dem kurzen Schenkel soll noch das Bw mit Drehscheibe untergebracht werden. Ein paar Gütergleise sollen auch noch dazukommen sowie eine Postabfertigung (oben links).

Dann noch ein Bild von der Paradestrecke und der "Verteilebene":
Bild

Bei Fahrt über den Abzweig kann über die Bogenweiche entweder der Bahnhof angesteuert oder direkt in die Wendel zurückgefahren werden. Das geht natürlich auch in umgekehrter Richtung bei Ausfahrt aus der Wendel. Hierzu fehlt allerdings im Übergang zur Wendel (erster Viertelkreis) noch eine Bogenweichenverbindung - die muss ich noch ergänzen.

Die Paradestrecke soll dieses Mal an sich nicht überbaut werden. Wenn mir auf der Bahnhofsebene noch Platz fehlen sollte, wird dies vielleicht noch geändert.

So, nun könnt Ihr kritisieren. :wink:
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6246
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Planungsstand für Anlage 8

#2

Beitrag von hu.ms » Mi 6. Apr 2011, 19:01

Hallo Udo,

gefällt mir gut. Ähnlich wie mein Entwurf: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=59803
BHF mit BW an zweigleisiger Strecke, zusätzlich Paradestecke haben wohl die meisten Spielmöglichkeiten.

Warum hast Du am rechten Weichenfeld nicht auch einen Hosenträger?
Aktuell kommst Du vom äußeren Einfahrgleis rechts nicht in die vorderen BHF-Gleise.

Hubert

Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Planungsstand für Anlage 8

#3

Beitrag von Lookmotive » Mi 6. Apr 2011, 19:07

Hallo Udo,

könntest du eventuell noch den Schattenbahnhof hier ergänzen, damit man ein Gesamtbild hat?

Eventuell wäre auch eine 3D-Ansicht hilfreich, um sich die Anlage besser vorstellen zu können.

Ich kann mir auch noch nicht so richtig vorstellen, dass der Platz für ein Bw mit Drehscheibe ausreicht.
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#4

Beitrag von Udo Nitzsche » Mi 6. Apr 2011, 19:26

hu.ms hat geschrieben: gefällt mir gut. Ähnlich wie mein Entwurf: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=59803
BHF mit BW an zweigleisiger Strecke, zusätzlich Paradestecke haben wohl die meisten Spielmöglichkeiten.
Die eine Ausfahrt ist nur eingleisig - so wie es bei Anlage 7 auch geplant war.
hu.ms hat geschrieben: Warum hast Du am rechten Weichenfeld nicht auch einen Hosenträger?
Aktuell kommst Du vom äußeren Einfahrgleis rechts nicht in die vorderen BHF-Gleise.
Ähm, so wie das jetzt zu sehen ist, hast Du recht... :wink: Ich vergaß zu erwähnen, dass im Viertelkreis zur einstöckigen Wendel hin noch eine Bogenweichenverbindung eingebaut wird (Spezialkonstruktion von Weichen-Walter, die schon für die Anlage 7 vorgesehen war. Das gilt übrigens auch für den aus zwei 2275 sowie je einer 2271L/R selbstgebauten Hosenträger).
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#5

Beitrag von Udo Nitzsche » Mi 6. Apr 2011, 19:27

Lookmotive hat geschrieben:
könntest du eventuell noch den Schattenbahnhof hier ergänzen, damit man ein Gesamtbild hat?

Eventuell wäre auch eine 3D-Ansicht hilfreich, um sich die Anlage besser vorstellen zu können.

Ich kann mir auch noch nicht so richtig vorstellen, dass der Platz für ein Bw mit Drehscheibe ausreicht.
Ok, wird beides kurzfristig nachgereicht. :wink:

Das mit der Drehscheibe müsste passen, denn da ich einen fünfständigen Lokschuppen mit 7,5°-Teilung verwenden werde (Pola/Faller Freilassing), brauche ich eher Länge denn Breite.
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


Helko
Ehemaliger Benutzer

Re: Planungsstand für Anlage 8

#6

Beitrag von Helko » Mi 6. Apr 2011, 19:46

Udo Nitzsche hat geschrieben:So, nun könnt Ihr kritisieren. :wink:
Hallo Udo
für mich sind rechst oben und links zuviele S-Bögen/Fahrmöglichkeiten. Rechst oben könnte statt der Rechts eine Lnksweiche eingebaut werden und dann mit Flex im gleichen Radius weiter zum Tunnel.
Auch links beim Hosenträger zum Industriegleis statt der LW eine RW!

Das Flexthema wäre dann auch wieder auf der Parade, mindestens Radius 900mm analog den mitteldicken Weichen.

Ich würde bei der Anlagengröße keine Doppelspur verwenden, Einspurig wirkt einfach viel ruhiger.

Ist der vordere nicht benutzte Platz für die Technik? Wenn nicht, dann statt Wendel eine Rampe ziehen und wieder zu der Parade zurückkommen, dann aber mit mehr nutzbarer Länge. Was zur Beurteilung noch fehlt, ist der SB!

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#7

Beitrag von Udo Nitzsche » Do 7. Apr 2011, 06:34

Helko hat geschrieben: für mich sind rechst oben und links zuviele S-Bögen/Fahrmöglichkeiten.
Da das im Tunnel ist, stört es mich nicht - die vielen Fahrmöglichkeiten sind Absicht.
Helko hat geschrieben: Rechts oben könnte statt der Rechts eine Lnksweiche eingebaut werden und dann mit Flex im gleichen Radius weiter zum Tunnel.
Das geht so nicht, da sich in dem Innenradius gleich eine Bogenweiche anschließt. Das ist die schon erwähnte Weichen-Walter-Bogenweichenkombi.
Helko hat geschrieben: Auch links beim Hosenträger zum Industriegleis statt der LW eine RW!
Dann müsste ich den fertigen Hosenträger wieder teilweise zerlegen... Das Ding hatte ich ja für die vorherige Anlage gebaut und möchte es hier wiederverwenden.
Helko hat geschrieben: Das Flexthema wäre dann auch wieder auf der Parade, mindestens Radius 900mm analog den mitteldicken Weichen.
Damit komme ich nie um die Ecke in den kurzen Anlagenschenkel.
Helko hat geschrieben: Ich würde bei der Anlagengröße keine Doppelspur verwenden, Einspurig wirkt einfach viel ruhiger.
Wie gesagt, zur Not wird die Paradestrecke wieder überbaut und als Galerie ausgeführt. Zweigleisig ist ein Muss, da die EKW von Weichen-Walter auch wieder in den Abzweig soll...
Helko hat geschrieben: Ist der vordere nicht benutzte Platz für die Technik? Wenn nicht, dann statt Wendel eine Rampe ziehen und wieder zu der Parade zurückkommen, dann aber mit mehr nutzbarer Länge. Was zur Beurteilung noch fehlt, ist der SB!
Ich hatte um den eigentlichen Plan die Raummaße als Plattenkanten herumgezogen, um den Platz für die Rollbarkeit der Anlage zu überprüfen. Die Kante, die vorn zu sehen ist, sind die Türen der Einbauschränke. Zu dicht an diese kann ich nicht heran, da die Türen auch noch vollständig zu öffnen sein sollen. Auf der anderen Längsseite ist das Fenster (mit Heizkörper davor). Um die Zugänglichkeit zum Fenster und zur Anlage von hinten zu ermöglichen, soll das ganze Ding rollbar gemacht werden.

Die Anlagenfläche ist schon das Maximum, was in diesem Raum möglich ist. Normalerweise müsste ich in TT oder N bauen - H0m wäre auch noch möglich -, aber dazu habe ich zuviel H0-Material, zumal ich vom Märklin-System nicht weg möchte...

Ich weiß, dass die Planung ohne Kompromisse nicht möglich ist, aber lieber so, als gar nicht - ich kann damit leben. Mit dem Raum in der vorherigen Wohnung war ich eher verwöhnt, der jetzige ist eine Herausforderung...
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


Lordi001
Ehemaliger Benutzer

Re: Planungsstand für Anlage 8

#8

Beitrag von Lordi001 » Do 7. Apr 2011, 20:33

Hallo Udo,

die Kreuzungen an der eingleisigen Bahnhofsausfahrt kreuzen sich nochmal? Hab ich so noch nie gesehen, wird das eine selbstgebaute Kreuzung?

Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Planungsstand für Anlage 8

#9

Beitrag von Lookmotive » Do 7. Apr 2011, 20:45

Hallo Udo,

ich würde den Hosenträger von der linken Bahnhofseinfahrt zur rechten verlegen. Bei einer zweigleisigen Strecke ist der irgendwie realistischer, so bedeutend kann der Gleisanschluß links nicht sein. Dann könntest du die Bahnhofsgleise variabler nutzen.

Außerdem kann du dann das linke Gleis eher von der Strecke abzweigen lassen und hast einen größeren Abstand zum Tunnel.
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#10

Beitrag von Udo Nitzsche » Do 7. Apr 2011, 20:57

Lookmotive hat geschrieben: ich würde den Hosenträger von der linken Bahnhofseinfahrt zur rechten verlegen. Bei einer zweigleisigen Strecke ist der irgendwie realistischer, so bedeutend kann der Gleisanschluß links nicht sein. Dann könntest du die Bahnhofsgleise variabler nutzen.
Das ist kein Gleisanschluss, sondern ein Ziehgleis zum Rangieren. Die doppelte Verbindung wird benötigt, um die links oben geplante Postabfertigung zu bedienen und die Ausfahrt aus allen Bahnhofsgleisen zu ermöglichen.

Die Situation wäre auf meiner vorherigen Anlage 7 ähnlich gewesen - angeregt durch das Buch "Traumhafte Modellbahnanlagen" von Ivo Cordes, dabei die Anlage "Bahnhof über Eck".
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


Helko
Ehemaliger Benutzer

Re: Planungsstand für Anlage 8

#11

Beitrag von Helko » Fr 8. Apr 2011, 09:20

Udo Nitzsche hat geschrieben:
Helko hat geschrieben:... der jetzige ist eine Herausforderung...
Hallo Udo
das ist grundsätzlich immer so, der "Jetzige" ist immer die größte Herausforderung.
Das mit der vorderen Kante ist jetzt erklärt, die Parade könnte doch zum linken Rand verlängert werden, auch wenn dann die Bergaufstrecke innen verläuft. Dies wird nur dann schlimm , wenn die Maximalsteigung überschritten wird.

Bei der S-Kurverei rechts oben habe ich keine BW gefunden, gegebenefalls einfach mal gedanklich ein Bahnsteiggleis "opfern".
Was ich von S-Kurven und engen Radien halte, habe ich ja hier beschrieben:
viewtopic.php?f=24&t=60049&sid=fa391755 ... f8d8a5214b

Kannst ja mal den Plan per PN rüberwachsen lassen.

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#12

Beitrag von Udo Nitzsche » Fr 8. Apr 2011, 11:05

Helko hat geschrieben: Das mit der vorderen Kante ist jetzt erklärt, die Parade könnte doch zum linken Rand verlängert werden, auch wenn dann die Bergaufstrecke innen verläuft. Dies wird nur dann schlimm , wenn die Maximalsteigung überschritten wird.
Diese Aussage verstehe ich nicht. Im übrigen ist der Außenradius in der Paradestrecke R4 (2241) also >550 mm.
Helko hat geschrieben: Bei der S-Kurverei rechts oben habe ich keine BW gefunden, gegebenefalls einfach mal gedanklich ein Bahnsteiggleis "opfern".
Ich habe doch geschrieben, dass ich sie noch nicht eingezeichnet habe (geht ja so auch nicht ohne weiteres mit Wintrack, da sie "customized by Weichen-Walter" ist).
Helko hat geschrieben: Was ich von S-Kurven und engen Radien halte, habe ich ja hier beschrieben:
viewtopic.php?f=24&t=60049&sid=fa391755 ... f8d8a5214b
Ehrlich gesagt: Davon ist mein Plan aber weit entfernt! :?
Auch im verdeckten Bereich habe nur da, wo es absolut notwendig war, überhaupt R1 eingebaut (z. B. Schattenbahnhöfe mit Bogenweichen). Ansonsten habe ich angestrebt, mindestens R2 zu verwenden (insbesondere bei Steigungen).
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Planungsstand für Anlage 8

#13

Beitrag von Lookmotive » Fr 8. Apr 2011, 13:55

Udo Nitzsche hat geschrieben:
Lookmotive hat geschrieben: ich würde den Hosenträger von der linken Bahnhofseinfahrt zur rechten verlegen. Bei einer zweigleisigen Strecke ist der irgendwie realistischer, so bedeutend kann der Gleisanschluß links nicht sein. Dann könntest du die Bahnhofsgleise variabler nutzen.
Das ist kein Gleisanschluss, sondern ein Ziehgleis zum Rangieren. Die doppelte Verbindung wird benötigt, um die links oben geplante Postabfertigung zu bedienen und die Ausfahrt aus allen Bahnhofsgleisen zu ermöglichen.

Die Situation wäre auf meiner vorherigen Anlage 7 ähnlich gewesen - angeregt durch das Buch "Traumhafte Modellbahnanlagen" von Ivo Cordes, dabei die Anlage "Bahnhof über Eck".
Hallo Udo,

sorry, die Planungsgrundlage kenne ich nicht.

Ich finde das Ziehgleis fast parallel und mit geringem Abstand zu der Tunnelstrecke dennoch landschaftlich problematisch. Und wenn du den Hosenträger doch rechts einbaust und du dir links was neues einfallen lässt? Ich gehe davon aus, dass der Hosenträger ja ein Gesamtwerk ist, bei dem eine einzelne Weiche nicht geändert werden kann...

Aber ich bin gespannt auf deine Gesamtplanung...
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#14

Beitrag von Udo Nitzsche » So 10. Apr 2011, 14:40

Hallo alle zusammen!

"Ich habe fertig!"

Die Anregungen, die ich hier bekommen habe, habe ich mir zu Herzen genommen und soweit eingearbeitet. So ist die Einfahrt oben rechts mehr in Gleisbogen gewandert - direkt im Anschluss an die im vorherigen Plan noch fehlende Bogenweichenverbindung. Den Hosenträger habe ich auch so abgewandelt, dass die Weiche zum Ziehgleis hin nun eine Rechts- statt einer Linksweiche ist (Mal gucken, wie ich das Ding umbauen kann).

Insgesamt gewinne ich dadurch auch mehr Länge im Bahnhof.
Die oberen 4,5 Gleise dienen dem Personenverkehr und zwei weitere darunter zwei sind für Ortsgüterzüge gedacht. Das letzte Gleis unten dient als Lokumfahrgleis.

Das Betriebswerk und die Ortsgüteranlage (unten links) sowie die Postabfertigung (oben links) sind nun auch vorhanden.

Insgesamt sieht das dann so aus:
Bild

Weiterhin habe ich mal ein Rohbaubild in 3D angefertigt. Hier sind auch die bisher nicht sichtbaren Schattenbahnhofsebenen zu sehen, die ich unverändert von der Anlage 7 übernommen habe sowie auch die Gleiswendel, welche gegenüber der vorherigen Anlage noch etwas modifiziert werden muss.
Bild

Ich bitte wieder um Anregungen...

Ich weiß, dass die Anlage recht "voll" ist und nicht viel Platz für Landschaft bleibt. Das finde ich zwar auch etwas schade, aber ohne Kompromisse geht es meistens nicht. Mir gefällt der Gleisplan schon so, wie er ist.
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Planungsstand für Anlage 8

#15

Beitrag von Lookmotive » So 10. Apr 2011, 15:12

Hallo Udo,

welche Funktion haben denn die Abstellgleise im Übergang vom rechten zum linken Anlagenschenkel? Das wird wohl die Ortsgüteranlage sein, aber wofür sind die einzelnen Gleise da? Sie sind sehr kurz und durch die Gleisbögen wirst du dort schwer kuppeln können. Die kurzen Gleise reichen vermutlich nur für einen Waggon. Dafür belegen sie relativ viel Fläche und nehmen dir die Chance auf einen landschaftlichen Übergang zwischen Bahnhof und Paradestrecke.

Gleiches gilt auch für die Postabfertigung. Willst du einzelne Postwaggons im Bahnhof an- und abkuppeln und in den Abstellgleisen be-/entladen lassen? Dann befürchte ich nur, du kannst die Wagen wegen der Kurve in den Bahnhofsgleisen nicht von links am Zug ankuppeln - und wenn du von rechts kuppelst und den Zug zur Abfertigung umfährst musst du erstmal die Lok umsetzen.

Eventuell die Lagen von Post- und Güterbahnhof tauschen?

Insgesamt gefällt mir die Anlage mit den Änderungen schon besser. Aber meinst du wirklich, du bist schon fertig?
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#16

Beitrag von Udo Nitzsche » So 10. Apr 2011, 15:37

Lookmotive hat geschrieben: welche Funktion haben denn die Abstellgleise im Übergang vom rechten zum linken Anlagenschenkel? Das wird wohl die Ortsgüteranlage sein, aber wofür sind die einzelnen Gleise da? Sie sind sehr kurz und durch die Gleisbögen wirst du dort schwer kuppeln können. Die kurzen Gleise reichen vermutlich nur für einen Waggon. Dafür belegen sie relativ viel Fläche und nehmen dir die Chance auf einen landschaftlichen Übergang zwischen Bahnhof und Paradestrecke.
Die kurzen Gleise sollten dazu dienen, nicht gebrauchte Rangierloks abzustellen. Die längeren unten sollen die Ortsgüteranlage sein.
Lookmotive hat geschrieben:
Gleiches gilt auch für die Postabfertigung. Willst du einzelne Postwaggons im Bahnhof an- und abkuppeln und in den Abstellgleisen be-/entladen lassen? Dann befürchte ich nur, du kannst die Wagen wegen der Kurve in den Bahnhofsgleisen nicht von links am Zug ankuppeln - und wenn du von rechts kuppelst und den Zug zur Abfertigung umfährst musst du erstmal die Lok umsetzen.
Guter Einwand... An das Kuppeln und Entkuppeln habe ich gar nicht gedacht.
Lookmotive hat geschrieben:
Eventuell die Lagen von Post- und Güterbahnhof tauschen?
Das finde ich nicht so gut, da das Postamt in vielen Orten sich aus historischen Gründen meistens neben dem (Haupt-) Bahnhof befindet.
Lookmotive hat geschrieben:
Insgesamt gefällt mir die Anlage mit den Änderungen schon besser. Aber meinst du wirklich, du bist schon fertig?
An sich dachte ich das. Aber durch Deine Einwände bin ich nicht mehr sicher... :wink:
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6246
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Planungsstand für Anlage 8

#17

Beitrag von hu.ms » So 10. Apr 2011, 15:53

Hallo Udo,

eigentlich sind immer 2 Gleise zwischen den Bahnsteigen.
Bei Dir sind die Bahnsteige nach Gleis 1 und 3. Warum nicht nach Gleis 2 und 4 ? Vielleicht genügt Dir dann ein Bahnsteig zw. Gleis 2 und 3.
Rechts und Links vom ersten Bahnsteig könntest Du noch 30 cm Stumpfgleise für Lokwechsel setzen.
Sind die BW-Behandlungsgleise nicht zu kurz ?
Links unten im Anschluss an die X-Weiche (genau die im nächsten Beitrag) gleich eine weitere X und dann die beiden vordersten Gleise als BW-Behandlung.
Dazu größerer Abstand zur Paradestrecke im Vordergrund. Dort ein grosserer Radius mit Flexgleisen - sieht eleganter aus.

Hubert
Zuletzt geändert von hu.ms am So 10. Apr 2011, 16:04, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 746
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Planungsstand für Anlage 8

#18

Beitrag von Lookmotive » So 10. Apr 2011, 15:59

Was ist das hier eigentlich?

Bild

Eine Außenbogenweiche?

Mit dem Postgebäude hast du Recht, aber ein Postbahnhof kann ja auch andere Bahnhofsgleise belegen oder wenn man an das Postamt Berlin 77 denkt sogar weit abseits von Personenbahnhöfen liegen. Ein Tunnel für die Elektrokarren unter den Bahnhofsgleisen zur postverarbeitenden Stelle reicht doch eigentlich zur Anbindung.

Naja, mal sehen was du daraus machst.
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet

Benutzeravatar

ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3488
Registriert: So 1. Mär 2009, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nach Fahrplan und mit Verstand
Gleise: Peco C75
Wohnort: hierzulande
Alter: 55

Re: Planungsstand für Anlage 8

#19

Beitrag von ET 65 » So 10. Apr 2011, 16:14

Hallo Udo,

mal davon abgesehen, dass mir persönlich das zu viele Gleise auf der Fläche sind (was auch ein bisschen an der Darstellung - ohne Tunneleinfahrten - liegt), solltest du mal bitte Deine Durchfahrthöhen kontrollieren. Ich habe da nämlich verdammte Bauchschmerzen, wenn ich die Wendel unter der Drehscheibe sehe. :?

Um das Ganze etwas zu "leerer" zu gestalten, würde ich das durchgehende Gleis 1 weglassen. Dies verbessert auch die Zugänglichkeit und die Anlage muss nicht jedesmal nach vorne gezogen werden, wenn an dem Stumpfgleis dahinter eine Kupplung nicht funzt. :wink:

Gruß, Heinz
Tried to reduce to the max :wink: Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#20

Beitrag von Udo Nitzsche » So 10. Apr 2011, 16:22

hu.ms hat geschrieben: eigentlich sind immer 2 Gleise zwischen den Bahnsteigen.
Bei Dir sind die Bahnsteige nach Gleis 1 und 3. Warum nicht nach Gleis 2 und 4 ? Vielleicht genügt Dir dann ein Bahnsteig zw. Gleis 2 und 3.
Stimmt schon, aber das Bahnhofsgebäude soll in Hochlage angeordnet werden mit entsprechenden Abgängen zu den Bahnsteigen. Insofern gibt es an Gleis 1 keinen "Hausbahnsteig".
hu.ms hat geschrieben: Rechts und Links vom ersten Bahnsteig könntest Du noch 30 cm Stumpfgleise für Lokwechsel setzen.
Gute Idee. Oder für "Kurswagen"...
hu.ms hat geschrieben: Sind die BW-Behandlungsgleise nicht zu kurz ?
Nun, für ein Klein-Bw mit fünfständigen Lokschuppen sollte das schon ausreichen. (Klein-) Bekohlungsanlage, Schlackegrube, Besandungsanlage und Wasserkräne, mehr braucht man doch nicht. Wie ich die Behandlungsanlagen anordne, muss ich mal sehen anhand der verschiedenen Sonderhefte zum Thema "Bahnbetriebswerke im Modell".
hu.ms hat geschrieben: Links unten im Anschluss an die X-Weiche (genau die im nächsten Beitrag) gleich eine weitere X und dann die beiden vordersten Gleise als BW-Behandlung.
Dazu größerer Abstand zur Paradestrecke im Vordergrund. Dort ein grosserer Radius mit Flexgleisen - sieht eleganter aus.
Dann passt es mit der Ortsgüteranlage nicht mehr so gut. Und den größeren Radius mit Flexgleisen hätte ich schon gern, aber dann komme ich aber im kurzen Schenkel nicht mehr "um die Ecke". Mehr Platz hilft immer, aber den habe ich nicht...
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#21

Beitrag von Udo Nitzsche » So 10. Apr 2011, 16:25

ET 65 hat geschrieben: mal davon abgesehen, dass mir persönlich das zu viele Gleise auf der Fläche sind (was auch ein bisschen an der Darstellung - ohne Tunneleinfahrten - liegt), solltest du mal bitte Deine Durchfahrthöhen kontrollieren. Ich habe da nämlich verdammte Bauchschmerzen, wenn ich die Wendel unter der Drehscheibe sehe. :?
Das mit der Fülle an Gleisen ist mir bewusst, aber mir kommt es auf den Betrieb an, weniger auf eine weitläufige Landschaft.
Die Durchfahrthöhen passen schon unter Ausnutzung der minimalen Fahrdrahthöhe von 60 mm - Oberleitung ist auch ein Muss!
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#22

Beitrag von Udo Nitzsche » So 10. Apr 2011, 16:28

Lookmotive hat geschrieben: Eine Außenbogenweiche?
Ja - auf Basis der schlanken Weichen 22715/22716, nur eben mit zwei gebogenen Strängen. Die hat Weichen-Walter im Programm. Außerdem ist noch eine weitere Spezialweiche von WW geplant (neben denen, die ich bereits habe): Die Bogenweiche rechts im Anschluss an den "Hosenträger".
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

eisbaer274
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 15:43
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS Reloaded +ECoS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Lippstadt / NRW
Alter: 45
Namibia

Re: Planungsstand für Anlage 8

#23

Beitrag von eisbaer274 » Mo 9. Jan 2012, 06:39

Hallo Udo,

gibt es bereits erste Baufortschritte der 8. Anlage oder bist Du noch am planen?

Grüße,
Markus


storch1904
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert: Di 26. Jan 2010, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: K-Gleis

Re: Planungsstand für Anlage 8

#24

Beitrag von storch1904 » Fr 13. Jan 2012, 19:42

Hallo Udo,

Ich finde die rechte Seite von Deinem Bahnhof echt gelungen, aber die Linke Seite wirkt total gequetscht.

Vielleicht solltest auch für die links Rechtsweiche oberhalb des Hosentraegers eine Weichen-Walter Bogenweichen-Sonderanfertigung einbauen, um auf diesen 2232-Knick zu verzichten.

Hast Du mal versucht die die rechte Seite ein bisschen mehr anzustellen / anzuwinkeln um den Bogen links ein wenig zu entspannen zugunsten von ein bisschen Nutzlänge oder passt dass dann mit der Ausfahrt links nicht mehr?

Bist Du schon am Bauen?

Freue mich auf weitere Berichte.

Schoenes Wochenende und Gruss,

Helge

Benutzeravatar

Threadersteller
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3336
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Planungsstand für Anlage 8

#25

Beitrag von Udo Nitzsche » So 29. Jan 2012, 20:11

Hallo alle zusammen,

nachdem ja einige den Thread wieder aus der Versenkung geholt haben, möchte ich mich auch mal wieder zu Wort melden.

Leider hat sich bisher noch nichts getan, da nach dem Umzug noch genug in der Wohnung selbst zu tun war, aber ich weiß, dass ich den Plan noch einmal anpassen werde.

Zwei Aspekte:
- Die Paradestreckenebene wird wieder eigenständig als Galerie ausgeführt (wie schon bei Anlage 7 vorgesehen). Das schafft mehr Platz auf der oberen Bahnhofsebene.
- Den Bahnhof werde ich noch deutlich abspecken. Dennoch wird der Übergang von zwei- zur eingleisigen Hauptbahn erhalten bleiben - das rechtfertigt das Bw.

Wenn ich mein Wintrack 10 endlich vernünftig unter Linux zum Laufen kriege, werde ich auch weiter planen - aber das ist eine andere "Baustelle"...
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“