Stellwerk Rhf - ein Alterungsversuch

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Uerdinger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 / Multimaus
Gleise: Roco geoLINE
Wohnort: Linker Niederrhein
Alter: 23

Stellwerk Rhf - ein Alterungsversuch

#1

Beitrag von Uerdinger » Mi 14. Mär 2018, 11:28

Moin zusammen,

ich hab mich am Stellwerk Rottershausen von Kibri versucht und es ein wenig gealtert sowie Lampen und eine Inneneinrichtung eingebaut.
Die Teile dafür kamen alle ausser Bastelkiste.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier habe ich versucht, die Inneneinrichtung sichtbar zu machen.
Bild

Und hier seht ihr zumindest die Außenbeleuchtung. In beiden Stockwerken des Stellwerks ist außerdem noch je eine Lampe verbaut.
Bild

Ich hoffe, es gefällt.

Gruß,

Dennis
:prost:

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3861
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Stellwerk Rhf - ein Alterungsversuch

#2

Beitrag von Railstefan » Mi 14. Mär 2018, 17:09

Hallo Dennis,

das Gebäude sieht recht realistisch aus, nur die schräge Außenleuchte oben sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus...
Wenn du beim nächsten Mal auch noch den "Direktlink für Foren" von abload.de nutzt, so sind die Bilder hier auch schon groß zu sehen. :D

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


Domapi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 276
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ESU ECOS
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nürnberg

Re: Stellwerk Rhf - ein Alterungsversuch

#3

Beitrag von Domapi » Mi 14. Mär 2018, 17:37

Mir wäre diese Patinierung zu „neu“.

V.a. das Dach glänzt noch stark nach Kunststoff. Einfach mal ein paar verschiedene Farbtöne rötliche Künstlerkreide kaufen, aufreiben und mit einem Pinsel verstreichen, damit es gute Übergänge gibt. Anschließend mit Klarlack fixieren und mit Dreckbrühe lasieren, betont die Vertiefungen/Fugen. Am Schluß mit grauer oder hellroter Farbe granieren, betont dann die Kanten.

Ganz Verrückte mit viel Zeit malen einzelne Ziegel mit unterschiedlichen Rottönen an.

Und die Mauerfugen könntest Du auch noch etwas optimieren. Erst mal alles weiß/hellgrau einlassen, dann einzelne Bereiche wie ˋs gefällt wieder dunkel lasieren.

Der Betonteil der Treppe wirkt mir ebenfalls zu neu.
Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275

Benutzeravatar

Threadersteller
Uerdinger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 / Multimaus
Gleise: Roco geoLINE
Wohnort: Linker Niederrhein
Alter: 23

Re: Stellwerk Rhf - ein Alterungsversuch

#4

Beitrag von Uerdinger » Do 15. Mär 2018, 15:59

Mahlzeit zusammen,

danke für eure Tipps! Ich versuche es zu verbessern. :)

Gruß,

Dennis
:prost:

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“