Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#1

Beitrag von kartusche » Sa 5. Jan 2019, 15:31

Habe mal ein paar Österreicher gebaut, die nach dem 2. WK bei der DR verblieben..........sind auch 2 Tschechen dabei.

Gebaut nach Fotos und Massskizzen (soweit vorhanden). Fotos braucht es aber in jedem Fall.

Die österreichischen Wagen sind teilweise ähnlich, aber jeder Wagen ist doch ein anderer Typ. Teilweise auch mit unterschiedlicher Fensterteilung links und rechts. Nur die beiden Tschechen sind der gleiche Typ, aber im Detail doch leicht unterschiedlicher DR Zustand.

Gehäusebasis Liliput und Kleinbahn 2-achsige Österreicher, Fahrgestelle Basis Liliput 2-achsige Österreicher und SBB Oldtimer.

Wagen 1:
bisher einziger 3-achser, Vorbildfoto im Wagenbuch vom Stockklausener, soll ein Typ T153 sein.
Bild
Bild
Bild

Wagen 2:
Vorbildfoto im Stockklausener, soll ein Typ T114 sein, wohl mit Kastenumbau durch die DR.
Bild
Bild

Wagen 3:
Vorbildfoto im Stockklausener, habe mir den T85B ausgesucht, Vorbild kann auch ein T84 sein.
Bild
Bild

Wagen 4:
Vorbildfotos aus dem WWW (Oderbruchbahn), zum Glück von 2 Seiten, aber mickrig, habe mir im Stockklausener den T61 ausgesucht, passte am besten.
Bild
Bild

Wagen 5:
Vorbildfoto aus EK Themen, habe mir im Stockklausener den T87 ausgesucht, passte am besten.
Bild
Bild
Bild

Wagen 6:
Vorbildfoto aus irgend einem Buch, habe mir im Stockklausener den T129 ausgesucht, reine Spekulation.
Bild
Bild

Wagen 7:
Vorbildfoto aus EK 6000 Buch, habe mir im Stockklausener den T133 ausgesucht, Vorbild kann auch ein T134 sein.
Bild
Bild
Bild

Wagen 8:
Vorbildfoto aus WWW, habe mir im Stockklausener den T92 ausgesucht, Vorbild kann auch ein T91 sein.
Bild
Bild

Wagen 9:
Vorbildfoto aus irgend einem EK Buch, habe mir im Stockklausener den T89 ausgesucht, passte am besten.
Bild
Bild
Bild

Wagen 10:
Vorbildfoto aus EK Buch Görlitzer Kreisbahn, habe mir im Stockklausener den T135 ausgesucht, passte am besten, Vorbild kann auch ein Tscheche sein, die haben fast identische Wagen gebaut.
Bild
Bild

Wagen 11 und 12:
Vorbildfotos aus EK 6000 Buch und WWW, Vorbild kann wohl nur ein Tscheche sein, die gibt's im Stockklausener nicht.
Bild
Bild

Bild
Bild
Bild
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Klein- und Privatbahnwagen

#2

Beitrag von kartusche » Do 10. Jan 2019, 10:26

Weiter ein paar Klein- und Privatbahnwagen

Alle Wagen wurden nur nach Bildern gebaut, meist gab es nur genau ein Bild, zum Glück jeweils von der Toilettenseite. Massangaben gab es bis auf einen Wagen auch nicht. Es musste quasi alles in den Bilder vermessen werden. Manchmal braucht es einen "educated guess".
Interessanterweise kamen bei den Berechnungen Masse heraus, die mehr oder minder direkt mit vorhanden Wagenkästen aus der Bastelkiste umgesetzt werden konnten, zumindest was die Wagenkastenseiten betrifft. Bei den Fronten habe ich eher nur "so ähnlich wie auf dem Foto" gebaut. Da gab es kaum was zu messen in den Fotos.

Vorstellung im Einzelnen, alles noch im Rohbau...........

Wagen 1: es wird mal der 330-617
-Kasten zusammengesetzt aus Roco Donnerbüchse
-Fronten vom Piko "Bi24"
-Fahrwerk Roco/Röwa preuss 2-achser (langer Achstand), ungekürzt
-Bühne Roco/Röwa preuss 2-achser (fehlt noch, Rahmen muss auch im Bühnenbereich gekürzt werden)
-Dach noch offen

Bild

Wagen 2: es wird mal der 310-570
-Kasten aus halbem Märklin Eilzugwagen
-Fronten Roco/Röwa preuss 2-achser
-Fahrwerk FLM uralt bayrischer 2-achser, gekürzt
-Bühne Roco/Röwa preuss 2-achser
-Dach Roco/Röwa preuss 2-achser (muss ich noch verlängern)

Bild

Wagen 3: es wird mal der 310-766
-Kasten aus halbem Märklin Eilzugwagen (musste nur Toilette versetzen)
-Fronten FLM uralt bayrischer 2-achser
-Fahrwerk Roco/Röwa preuss 2-achser (langer Achstand), gekürzt
-Bühne Roco/Röwa preuss 2-achser (fehlt noch, Rahmen muss hier auch noch verlangert werden)
-Dach Piko (Gebert) uralt "Donnerbüchse", gekürzt

Bild

Wagen 4: es wird mal der xxx-xxx (kann man auf dem Foto leider nicht lesen)
-Kasten aus Piko/Prefo "Donnerbüchse", eigentlich ein Beiwagen
-Fronten Roco/Röwa preuss 2-achser
-Fahrwerk Roco/Röwa preuss 2-achser (kurzer Achstand), ungekürzt
-Bühne Piko "Bi24"
-Dach Piko "Bi24", gekürzt und verbreitert

Bild

2 Wagen der Kleinbahn Wolmirstedt- Colbitz (aus ME 8/82)
Bild

-Fahrgestelle gebaut aus 2x Flm Bayrischer Einheitswagen, gekürzt
-Kasten Ci aus Roco Preusse
-Kasten BCi aus Mä Einheitsnebenbahnwagen und Stirnwände Roco Preusse, Türen allerdings versetzt
-Dächer: Roco Preussen, etwas verlängert
-Bühnen: Piko Bi24 (die sind leider etwas zu niedrig)

Wagen 310-441 und die verkappte Donnernbüchse
Bild
Bild

310-441:
-Seiten aus Schicht Langenschwalbacher, Fensterteilung passte, die Fenster wurden vergrössert
-Stirn aus Roco bayrischer BC Lokalbahnwagen
-Fahrgestell Roco bayrischer Lokalbahnwagen, Rahmen bei Bühne gekürzt, siehe weiter unten
-Dach wohl Roco bayrischer Lokalbahnwagen (weis nicht mehr genau)
-Bühne wird vom Roco bayrischer Lokalbahnwagen verwendet, allerdings ohne oberen Teil

Verkappte Donnerbüchse
-Soll ein generalreparierter preuss CiPr05 sein oder ein typähnlicher Wagen
-Kasten aus Mä Einheitsnebenbahnwagen, gekürzt, Eingänge begradigt
-Dach Flm Bayrischer Einheitswagen
-Fahrgestell Flm preuss CiPr05, Achshalterbleche bearbeitet, klobige Bremsen entfernt

Der 3. Wagen ist der 330-617, etwas weitergebaut, jetzt mit rechteckigen Fenstern und Dach Flm Bayrischer Einheitswagen.

Aus dem Fahrwerk der längeren Roco bayrischen Lokalbahnwagen kann lässt sich manch Fahrwerk bauen, da auch der Rahmenteil unter der Bühne bis je 5mm gekürzt werden kann, ohne die Funktion der KKK zu beeinträchtigen, Details siehe Foto. Nachteil des Roco Fahrwerks: es ist etwas schwammig graviert. Das Mä Fahrwerk der gleichen Wagen ist viel besser detailliert, leider kann man da den Rahmenteil mit der KKK nicht kürzen.

Bild
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#3

Beitrag von kartusche » Sa 12. Jan 2019, 21:40

Mal ein Detaillierungs-Zwischenstand beispielhaft anhand von ein paar Wagen. Es geht langsam aber stetig voran, man darf nur nicht die Lust verlieren...

Wagen 310-719 der Oderbruchbahn (neu)
Bild

Der B der KlB Wolmirstedt- Colbitz weitergebaut
Bild

Der 310-441 weitergebaut
Bild

Der 310-766 weitergebaut
Bild

Und noch 2 neue Wagen, ein weiterer BC den ich auf einem kleinen Foto gesehen habe und ein Wagen ähnlich dem 310-674 (ME 4/86)
Bild
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#4

Beitrag von Jandrosch » So 13. Jan 2019, 09:30

Hallo Ralf,
mir gefällt Deine Kreativität sehr gut. Ich bin nun nicht der Wagenspezialist und kann von daher nicht sagen, wie nah Du am Original bist - alleine der Umbau ist interessant zu beobachten.
Jetzt bin ich gespannt darauf, wie die Wagen im fertigen Zustand aussehen werden.
Schön ist es sicherlich auch, wenn man einen Zug, den es so eben nicht von der Stange gibt, sein Eigen nennen darf.
Grüße von Jandrosch
Bild
Interessante Neuigkeiten
Freedom is not free
Vera Lengsfeld

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#5

Beitrag von kartusche » Mo 14. Jan 2019, 11:27

Hallo,

ich baue meine Personenwagen nach Vorbildvorlage. Die Kreativität liegt eher im Finden und Kombinieren von Teilen aus dem Spenderwagenpark, wie: Seitenwände, Stirnwände, Dach, Fahrwerk, Bühne, Details. Die Spenderwagen werden jeweils komplett in die Einzelteile zerlegt und der Wagenkasten meist auch weiter zersägt und die Einzelteile passend wieder zusammengesetzt.

Von allen Wagen habe ich mindestens ein Foto.
Idealerweise ist es ein Foto der Toilettenseite, weil nur so kann man Toilettenfensterlage und -grösse zweifelsfrei erkennen. Ich habe daher nur solche Wagen gebaut, wo man das Toilettenfenster sieht.
Weiterhin sind, sofern keine Wagenskizze zu finden ist, einige Vorbildmasse hilfreich, wie z.B. Lüp oder Achstand. Daraus kann man dann (zumindest bei kurzen Wagen) Kastenlänge und Fenstergrösse hinreichend genau ableiten, je weniger schräg der Wagen auf dem Foto ist desto besser.

Man sollte die ermittelten Masse aber immer mit den bekannten Massen oder ähnlichen Wagen verifizieren, üblicherweise weichen die Abteilgrössen gleicher Klasse ja nicht gross voneinander ab. Wenn man dann noch Lüp oder Achstand hat, kann man auch sehr gut schauen ob das Errechnete Sinn macht.
Kleinere Längenfehler kann man so aber nicht ausschliessen, ein berechneter Wagenkasten kann mal 1-2 mm zu lang oder zu kurz sein. Für mich ist das noch OK.

Die exakte Fensterbreite lässt sich auch nicht immer zweifelsfrei bestimmem. Es gibt zwar einige Standardmasse, aber manchmal ist einfach nicht feststellbar, of ein Fenster jetzt z.B. 750 oder 800 mm breit ist. Im Modell sind das ja 0.6 mm, für mich OK als mögliche Abweichung. Ich habe dann die Breite genommen welche für mich optisch am besten passt (oder am Spendermodell gerade vorhanden war).

Die exakte Lage der Stirnwandtüren ist nicht immer genau erkennbar, da habe ich oft Annahmen getroffen.

Gleiches trifft auf die Dachform zu, es waren manche Annahmen nötig.

Die Fahrwerke sind alle irgendwie verlängert oder gekürzt, jeweils mit neuer KKK, da meist nicht vorhanden. Ausserdem habe ich an allen Wagen den kompletten Unterboden meist neu gestaltet, nach Vorbild soweit erkennbar. Ansonsten nach meinem Gusto, Fehler nicht ausgeschlossen..........
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Neue Fenster, alte Büchsen

#6

Beitrag von kartusche » Mi 30. Jan 2019, 18:58

Hallo,

die DR hat einige Donnerbüchsen modernisiert, so Mitte der 1960er Jahre, nehme ich an. Es gab solche mit geschlossenen und offen Einstiegen.

Ich habe mir 3 Varianten mit geschlossenen und 2 mit offenen Einstiegen ausgesucht.

Momentan sind die 3 geschlossenen im aktuellen Baustadium vorzeigbar.

Eine einfache Variante, es wurde wohl die Seitenwand neu verblecht, aber die Fensterteilung, beide Toiletten und die Wandhöhe beibehalten:

Bild

Bild

Quasi die gleiche Fenstervariante wie vorher, nur mit heruntergezogenen Seitenwänden:

Bild

Bild

Und die dritte Version, eher ein Umbau, die Fensterteilung der Seitenwände wurde neu gemacht, es gibt nur eine Toilette. Das die Fensterteilung anders als vorher ist, erkennt man an den grösseren Abstanden zur Stirnwand und dem Toilettenfenster, welches ausserdem noch aussermittig liegt:

Bild

Bild

Ausserdem wurde bei allen Wagen das Dach 180° gedreht, Roco hat es irgendwie seitenverkehrt angebracht....

Die anderen beiden Wagen später...........
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#7

Beitrag von kartusche » So 3. Feb 2019, 18:00

Hallo,

hier noch die 2 Wagen mit den offenen Einstiegen im aktuellen Bauzustand. Von weiteren Varianten liegen mir derzeit leider keine aussagekräftigen (oder besser zweifelsfrei erkennbaren) Fotos vor.

Wagen 4: Gleiche Fensterteilung wie Wagen 3 vom Eingangsbeitrag, aber ohne heruntergezogene Wände. Bin noch am überlegen, ob ich die sichtbaren Kastenstützen der neuen Fensterteilung anpasse, so wie auf einem Vorbildfoto sichtbar. Aber wahrscheinlich werde ich darauf verzichten, wohl zu viel Aufwand......

Bild

Bild

Wagen 5: Mit heruntergezogenen Wänden und breiten Sitzplatzfenstern.

Bild

Bild

Ausserdem noch wie ich das KKK-Halterungsgedöns an den älteren Roco Wagen verschlankt habe: Die Kulissenführung wie bei den neueren Wagen ist fast 1:1 vorhanden, allerdings noch mit dem alten Halterungskram der Ausführung ohne KKK.
Die meisten Kubbel kann man einfach abknipsen und von der Halterung nur den schmalen Steg zum Klipsen vorn beim KK Kopf belassen.
Ausserdem muss man noch eine Rückhohlfeder einbauen und die 2 weissen Führungen einkleben. Somit bleibt der ganze Mechanismus ausbaubar. Es geht sicher noch besser und weniger auffällig.

Bild
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re:Wagen nach Vorbild Klein- und Privatbahnen

#8

Beitrag von kartusche » So 10. Feb 2019, 14:33

Hallo, kleine Updates...

Wagen 310-xxx (Wagen 4 im Ursprungsbeitrag)
Bild

Wagen 301-452, ein ehemaliger BCi
Bild

Wagen 330-617
Bild

und neu eine private Donnerbüchse, Wagen 310-788 (wahrscheinlich)
Bild
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#9

Beitrag von kartusche » Di 12. Mär 2019, 17:42

Hallo,

Habe mal fast alle Wagen grau und schwarz eingefärbt, sieht jetzt so aus:

Kleinbahnwagen
Bild

Österreicher
Bild

Tüchtig gespachtelt und geschliffen habe ich vorher natürlich auch an den Wagenkästen und Dächern.........
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#10

Beitrag von kartusche » Mi 27. Mär 2019, 12:22

3 neue Wagen im frühen Baustadium.
Vielleicht erkennt ja einer was es werden soll.............

Bild

Ich darf einfach keine Meyer Bücher mehr kaufen.........
Gruss, Ralf


Buh
InterRegio (IR)
Beiträge: 141
Registriert: So 31. Dez 2017, 14:27
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 1 - Loconet - Fred
Gleise: Selbstbau Code 70
Wohnort: Full Metal Village
Alter: 38
Deutschland

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#11

Beitrag von Buh » Do 28. Mär 2019, 08:59

Moin,

Das gefällt mir sehr gut! Intensives auseinandersetzen mit dem Vorbild, aber auch mal die Kirche im Dorf lassen. ;)

Sehr schöne Arbeit! Mehr davon!

Liebe Grüße
Buh
Mein Schmalspurbahnhof Rostbeula DR Feeling der 60er Jahre...

Passend dazu mein letztes Projekt: Weinert 03.10 Reko Öl der DR im Bau Schwarz und sie nannten sie Donnervogel...

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#12

Beitrag von kartusche » Mo 1. Apr 2019, 07:04

Hallo,

wenigstens ein zweiter aktiver Mitleser...............mir scheint fast, Kunststoff-Wagen(um)bau ist nicht so von Interesse.......

Aber mal 3 weitere Wagenkästen .................. insgesamt sind 5 dieser Wagen geplant und im aktuell Bau. Auf dem Foto nicht drauf sind 2 "Halbgepäckwagen".
Leider ist wieder jeder Wagen irgendwie anders...........gewisse Bauteile lassen sich aber halbwegs in Serie fertigen.

Bild
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Altmarkwagen & Stendaler

#13

Beitrag von kartusche » Mo 15. Apr 2019, 20:10

Hallo,

es geht irgendwie langsamer voran als gewollt....

Die 3 Kleinbahnwagen im aktuellen Zustand:
Bild

Ausserdem noch 4 der 5 Stendaler als Kastenstapel.............
Bild

Bild
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#14

Beitrag von kartusche » Mo 22. Apr 2019, 19:16

Hallo,
die "Fahrwerksproduktion" ist voll im Gange, immerhin 8 Fahrwerke sind zu erstellen.
Bild

Hier mal ein umgearbeitetes Märklin Fahrwerk eines preussischen 3-Achsers. Das habe ich genommen weil es Blechachshalter mit Gleitlagern hatte, so wie 2 der Vorbildwagen. Ausserdem passte die Länge fast.
Bild

Hier etwas gestückeltes aus 2 Piko Güterwagen Unterteilen. Die KKK ist aus Mä-Teilen gebaut, hatte ich noch in der Bastelkiste. Es werden noch die passenden Achshalter+Federpakete für Personenwagen angeklebt. Diese Wagen haben recht primitive Dreipunktlagerung erhalten.
Bild

Ausserdem die Serienproduktion von Unterbodenteilen, im Bild Batteriekästen und Lichtmaschinen.
Bild
Gruss, Ralf


Buh
InterRegio (IR)
Beiträge: 141
Registriert: So 31. Dez 2017, 14:27
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 1 - Loconet - Fred
Gleise: Selbstbau Code 70
Wohnort: Full Metal Village
Alter: 38
Deutschland

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#15

Beitrag von Buh » Mo 22. Apr 2019, 20:26

Hallo Ralf,

sehr schöne Arbeit, mir gefällt das!

Warum traue ich mich eigentlich nicht selbst daran? :shame: Irgendwas hindert mich, Bausätze aus Kunststoff zu verändern oder gar etwas aus Kunststoff selbst zu bauen. Dabei sieht das relativ einfach aus.

Aber ich bleibe wohl bei meinen Weinerts...

Grüße
Buh
Mein Schmalspurbahnhof Rostbeula DR Feeling der 60er Jahre...

Passend dazu mein letztes Projekt: Weinert 03.10 Reko Öl der DR im Bau Schwarz und sie nannten sie Donnervogel...


Schienenbus
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 42
Deutschland

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#16

Beitrag von Schienenbus » Di 7. Mai 2019, 18:30

Schöööööööne Wagen!!

Dank der erwähnten Meyer Bücher, und was perfekt dazu passt das 6000er vom EK Verlag, lässt sich DR Kleinbahnfeeling so schön nach erleben....😍 Was da alles so lange aktiv überlebt hat.

Ich nutze diese Bücher übrigens auch zum bauen meiner Wagen. Allerdings bisher fast nur Güterwagen in IIm.

Weiter so! Bin gespannt!!

Achtungspfiff
Stephan

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#17

Beitrag von kartusche » Do 9. Mai 2019, 08:06

@Stephan,
Du könntest Deine Wagen ja mal hier im Forum zeigen....auch wenn Sie vielen wohl zu gross sind, man kann sich immer ein paar Details abschauen.

@Buh
Habe auch noch zahlreiche Messing/Weissmetall Bausätze von Loks und Wagen bei mir rumliegen....irgendwann kommen die auch noch dran. Mein letzter Bau von sowas liegt nun auch schon über 20 Jahre zurück, 'ne Model Loco IV K.
Gruss, Ralf


Schienenbus
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 42
Deutschland

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#18

Beitrag von Schienenbus » Do 9. Mai 2019, 10:13

Hallo Ralf,

Ich stelle mich ein wenig unbeholfen an ( um es mal freundlich auszudrücken) meine Bilder hier einzustellen.
Ich habe mich um hier Fotos hoch laden zu können bei Flickr angemeldet nur irgendwie klappt das nicht so wie ich das gerne hätte...

Darunter leidet auch mein Bericht über meine Kleinbahn im Garten😢

Aber ich arbeite dran!

Achtungspfiff
Stephan

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Kleinbahnen der Altmark

#19

Beitrag von kartusche » So 19. Mai 2019, 17:49

Hallo, ein paar Bilder als Update und etwas blabla zum Bau.

Es sind wieder 87% Wagen, sprich es ist nicht alles genau vorbildgerecht.

- Die Bühnen der Kleinbahnwagen z.B. sind nur weitgehend ähnlich.

- Die Fenster der Kleinbahnwagen sind teilweise zu schmal und die Stege zu breit (so ca. 0.2 mm). Wer es nicht weiss sieht es eh’ nicht.

- Die Wagenkästen der Kleinbahnwagen sind mutmasslich ca 1 mm zu kurz. Sieht ma ja doch nicht.............

- Bremsanlage/Unterboden wieder nur nach Fotoansicht gebaut. Wie es genau unten aussieht weis icht nicht, aber das was man in der Seitenansicht sieht ist soweit mir möglich nachgebildet.

- Zwei der Kleinbahnwagen hatten offenbar bis zur Ausmusterung Stangenpuffer behalten, ich hatte die Hülsenpuffer vom Spenderwagen erst belassen, dann aber doch noch geändert.

- Bei einem Kleinbahnwagen waren die Oberlichter auf einem Foto noch nicht verschlossen, auf einem späteren schon. Auch hatten die Wagen zunächst offenbar keine Batteriekästen, später schon. Ich habe jetzt einen Wagen mit offenen Oberlichtfenstern und Batteriekasten, den anderen mit verschlossenen Oberlichtern und Baterie gebaut. Ob es diese Kombination so gab weis ich nicht.

-Die Masse der Einstiegs der Stendaler sind teilweise nur von Fotos gemessen, können also dann etwas abweichen. Aber: Wer es nicht weiss sieht es eh’ nicht.

-Jeweils 4 Seitenwände der Stendaler sind «best guess», insbesondere beim vielfenstrigen Packwagen kann die Nicht-Toilettenseite auch anders ausgesehen haben. Hatte leider keine Fotos aller Wagenseiten.


Kurzer Abriss zu den verwendeten Spenderwagen:

Alle 3 Kleinbahnwagen:

- Seitenwände: 3x Piko Windbergbahn Abteilwagen: Fenster vergrössert, Wand begradigt. Im nachhinein hätte ich statt aussen rumspachteln einfach die Innenseiten nehmen sollen, die waren nämlich schon gerade...ist mir aber erst viel später aufgefallen...

- Stirnwände: 2x Piko Bi24 und 1x Roco preuss. 2-achser.

- Fahrwerk: 5x Piko Windbergbahn Abteilwagen: je 2x «aus 2 mach 1» und das dritte Fahrwerk vom Rest.

- Dach: 2x Roco preuss. 2-achser und 1x Gebert Kleinbahnwagen.

- Bühnen: 3x Roco preuss. 2-achser.

(Ich hatte erst versucht den Gebert Kleinbahnwagen zu verbessern, da er ja einen der Wagen zum Vorbild hat, leider ging das gar nicht zufriedenstellend.)

Die 5 Stendaler:

- Seitenwände: 1x Flm bayr. 2-achser, 1x Mä Einheits-Nebenbahnwagen, 1x Roco C-Hecht, 1x Trix/Röwa preuss. Packwagen.

- Einstiegstürwände: 2x Roco Donnerbüchse Ci-29 (diese Seitenwände waren ja noch vom Umbau der Mod-Büchsen übrig).

- Die Türrahmen sind aus gestrecktem Spulendraht, 0.2mm.

- Stirnwände: Kombination aus Roco Ci-29 Resten, Roco Hecht und Hornby Acho EST Wagenresten (letzere sind die übriggebliebenen Einstiege der DR EST Wagenumbauten).

- Innenwände: 5x Kleinbahn Wiener Stadtbahnwagen (Hier waren die kompletten Wagen billiger als die eigentlich für meine Österreicher nur benötigten Bühnengeländer als ET. Die Wagenkästen waren also übrig und die Stirnwände haben super als Innenwände gepasst).

-Dach: 2x Trix/Röwa + Liliput preuss. Packwagen.

-Die Fenster und/oder Fensterstege der Seitenwände und Türen wurden fast alle einen Sägeschnitt verschmälert, je nach Spenderwagen. Die Fensterhöhe wurde teilweise veringert, je nach Vorbild.

-Fahrwerk: Mä Abteilwagen und Piko Güterwagen, zurechtgesägt und verklebt.


Überblick
Bild

Wagen bis auf Dach fertig zum Grundieren, kleine Details fehlen noch
Bild

So hatte der Gebert Wagen aussehen sollen, leider blieb nur das Dach übrig...
Bild

Wagen fertig zum Grundieren, kleine Details fehlen noch
Bild

Noch einiges zu machen (Dach, Fensterbleche..........
Bild
Gruss, Ralf


Schienenbus
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 42
Deutschland

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#20

Beitrag von Schienenbus » So 19. Mai 2019, 18:06

Toll Ralf!!!

😍

Dazu jetzt eine Kkeinbahnstrecke mit Sandbettung und katastrophaler Gleislage.... und als Zugtier irgend eine 6000er die zur Krönung unterschiedliche Loklampen trägt...

Bevor die Frage kommt... die DR fasste die ehemaligen Privatbahnloks in die Nummerngruppe (Ordnungsnummer) 6000 zusammen.

Würde ich mit der Modellbahnerei noch einmal anfangen wäre das genau mein Thema. Dann wohl aber in 0😊

Achtungspfiff
Stephan


Schienenbus
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 42
Deutschland

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#21

Beitrag von Schienenbus » So 26. Mai 2019, 23:28

Hallo Ralf,

anbei ein Foto eines Eigenbaus für meine Gartenbahn. Der Wagen hätte bei der DRG wohl auf die Typenbezeichnung CGw3 gehört. Vielleicht noch ein "m" hinten dran für Meterspur...

Der Wagen war von Lenz unter anderem für die Geilenkirchener Kreisbahn und die Kleinbahn Bremen Tarmstedt geliefert worden. Ich habe mir einen Bremer Wagen als Vorbild ausgesucht. Der Wagen war bis 1956 im Eisatz. Wobei er mehrfach umgebaut wurde. In diesem Zustand war er zwischen 1908 und ca 1950 im Betriebsbestand.

Leider wirkt er etwas unstimmig da ich den maßstäblichen Wagenkasten auf ein zu breites Fahrgestell setzen musste. Hintergrund ist hier die sonst zu sehr eingeschränkte Kurvenläufigkeit des Modells. Der Wagen misst immerhin einen Gesamtachsstand von 24cm bei einer LüP 44,5cm was auch im Garten bei nicht oder kaum verschiebbaren Achsen zu Problemen führt. Mit Originalbreite der LGB Rahmenteile ist so gerade noch ein befahren der schlanken LGB Weichen möglich. Gefahren wird ja mit Originalkupplungen....
BildMai 20212 CGw3o sw www by Stephan Arbeitlang, auf Flickr

Der Wagen ist eine Küchentischbastelei ohne Einsatz von "Profiwerkzeugen". Der Wagenkasten besteht wie das Dach aus Balsaholz. Der verwitterte Dachbezug wurde mit Taschentüchern nachgestellt.

Achtungspfiff
Stephan

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#22

Beitrag von kartusche » Mo 27. Mai 2019, 22:30

Hallo Stephan, ich dachte erst Du zeigst ein Vorbildfoto, was Du nachbauen willst....schöner Modellbau. Zu den vor Dir genannten Unstimmigkeiten am Modell kann ich nichts sagen, ich kenne ja das Vorbild nicht. Mir ist daher auch nichts weiter aufgefallen....
Auch bei meinen Wagen weis ich genau, was alles im Detail nicht stimmt. Aber solange es insgesamt für mich stimmt, ist es ja kein Problem..für mich. Offensichtliche Fehler / Fehlannahmen würde ich schon beheben, leider gibt es kaum entsprechendes Feedback. Liegt wohl auch daran, dass kaum einer die Wagen kennt respektive diese Leute nicht in den von mir besuchte Foren aktiv sind.
Gruss, Ralf


Schienenbus
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 42
Deutschland

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#23

Beitrag von Schienenbus » Mo 27. Mai 2019, 23:40

Hallo Ralf,

Fahrzeugeigenbauten oder Umbauten sind immer sehr speziell und treffen nur wenige. Viele staunen zwar aber das war es dann auch schon. Erst Recht wenn es sich um Vorbilder handelt die keiner (mehr) kennt. Mit Verfeinerungen an einer Ludmilla würdest Du wahrscheinlich wesentlich mehr Leute ansprechen.... ;)

Ich bin mittlerweile dazu übergegangen meine Modelle wieder etwas einfacher zu gestalten. Hintergrund ist einfach die Tatsache das die Fahrzeuge im Freilandbetrieb robuster sein müssen und man einige Details eh nicht sieht. Hier bin ich ja der Teppichbahner - nur eben im Garten. So bilde ich zum Beispiel die Bremsanlagen nur noch vereinfacht da...

Achtungspfiff
Stephan

Benutzeravatar

Threadersteller
kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR

#24

Beitrag von kartusche » Fr 31. Mai 2019, 19:13

Hallo, ein paar Bilder zu den grundierten Wagen im Bau, ist nicht alles 100% korrekt und Kleinigkeiten (Griffe, Laternenhalter etc fehlen noch am Kasten). Fahrwerk ist eigentlich soweit fertig, bis auf Beschriftung.

Bild
Bild

Bild
Bild
Gruss, Ralf

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“