Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Benutzeravatar

rmayergfx
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4358
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 13:42
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, 6021, 60213
Gleise: C-K-Flex-M-Gleis
Wohnort: Ufr.

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#376

Beitrag von rmayergfx »

Die Umbauten sind schön, aber bitte verwende andere Lacke. Diese sind viel zu glänzend, speckig und auch zu dick. Teilweise scheinen sich die Lacke auch nicht zu vertragen, wenn ich mir da das eine oder andere Dach ansehe, da hat sich die gefürchtete Orangenhaut gebildet. Nimm etwas Geld in die Hand und kaufe statt der ewigen und für die Umwelt schädlichen Spraydosen ein Airbrush Set, du lackierst relativ große Flächen bei den Gehäusen, da muss man nicht gleich in die Profiklasse einsteigen. Je nach verwendetem Lack hast du sonst in Zukunft noch ein ganz anderes Problem das sich die Modelle auflösen oder brüchig werden. Das wäre dann wirklich Schade.
Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#377

Beitrag von Brumfda »

rmayergfx hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 14:01
Die Umbauten sind schön, aber bitte verwende andere Lacke. Diese sind viel zu glänzend, speckig und auch zu dick. Teilweise scheinen sich die Lacke auch nicht zu vertragen, wenn ich mir da das eine oder andere Dach ansehe, da hat sich die gefürchtete Orangenhaut gebildet. Nimm etwas Geld in die Hand und kaufe statt der ewigen und für die Umwelt schädlichen Spraydosen ein Airbrush Set, du lackierst relativ große Flächen bei den Gehäusen, da muss man nicht gleich in die Profiklasse einsteigen. Je nach verwendetem Lack hast du sonst in Zukunft noch ein ganz anderes Problem das sich die Modelle auflösen oder brüchig werden. Das wäre dann wirklich Schade.
Danke Dir für Dene ehrlichen Worte und Einschätzung. Autsch, offene Wunde. Gut, wenn mal jemand drin rumbohrt :mrgreen: . Werde mir ein Airbrush Set kaufen. Es brauchte wohl solch deutlichen Worte. Habe die letzte Zeit mich immer wieder geärgert, warum ich dort kein Geld reingesteckt habe.

VT 11.5 glänzend war beabsichtigt. Der Rest war aber seidenmatt. Trotzdem zu glänzend / speckig :shame: ?

Die Orangenhaut und die Dicke hat mich immer wieder geärgert. Letzten Endes werde ich mich nach dem ersten geairbrushten Modell ärgern, warum ich das nicht viel früher angegangen bin.

Flauschiges Wochenende noch, Fe :fool: lix

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Umbau von DC auf AC / Zweileiter auf Dreileiter leichtgemacht V320 und V270

#378

Beitrag von Brumfda »

So, Kompressor und Farben kommen wohl morgen an. :redzwinker:

Nun ein anderes Problem. Das keines eigentlich ist. War nur der Bammel vor dem ersten mal. Da tut´s ja volksmündlich ja noch weh :mrgreen:

Von DC Zweileiter auf AC Dreileiter/ Märklin / Pickelbahner umbauen. Das Problem ist, das Zweileiter Fahrgestelle ziemölich weit bis in den Schienenkörper hineingebaut sind. Es ist eigentlich zu flach, um einen Schleifer noch mit unterzuklemmen.

Sorry, dass die Fotoqualität immer schlechter wird.

V320:

Es wurden Löcher gebohrt in das Plastik, um die Kupferklemmen, die zuvor ein Plastikteil am Schleifer gehaltenhaben, hineinzustecken und anders zu nutzen. Sekundenkleber fixiert das ganze.

Bild

Das Kabel ließ sich bei diesem Lima Modell einfach nach oben durchführen.

Bild

Insgesamt liegt alles schon mal gut und die Fahrfunktion wurde verbunden.

Bild

Danke für die Testfahrt und Einstellung Hartmuth! Sie fährt stockend aber fährt. Also Getriebe und den Rest reinigen und schmieren! :fool:


Dann könnte der Trinidad IC am Wochenende mit Glück fahren!!! :sabber:

_____________________________________________________________________________________________________________________

Gleich weiter mit umsetzen- die V270 für die Picklebahner umrüsten. Beim Roco Fahrgestell geht es schon enger zu.

-> Also Loch bohren für die Schleiferleitung (Senkbohrer im Verein)

Bild

Bild

-> Dadurch verbog sich die flacher geschliffene Bodenplatte des Fahrgestells. Runtterschleifen am Bandschleifer hieß entsprechend häufig aufgrund der Hitze die Platte wieder zur Seite zu legen. Auf ein großes flaches Metall, damit es auch ja wieder schneller abkühlt. Das Runterschleifen dauerte alleine 30 Minuten. Beim wieder geradebiegen wollen...
-> ... brach ein Teil ab. Da muss der Atomkleber noch ran. :banghead:
-> Der Schleifer wurde seiner Klammer, des Plastiks entledigt und an die Enden abgeflacht.

Allerdings könnte das noch flach fallen, denn eventuell kommen doch die dreiachser Drehgestelle unter. Hartmuth brachte seine Grabelkiste mit. Zwar fand ich kein Fahrgestell für die Skoda 380, aber dieses Schmuckstück:

Bild

Piko?

Bild

Was muaa ich alles im Fahrgestell ändern, um die unterzubringen? Ist das möglich? Werde mal schauen. :fool: Da müsste einiges von Mittelteil weggeschliffen werden und die Fahrgestellausschitte innen verößert werden...

Also insgesamt ein Bild Tag


Cheerio Miss Sophie! fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Sa 11. Jan 2020, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

umbau V200 BR 220 zur V270, von DC nach AC und von 4 auf 6 achsig

#379

Beitrag von Brumfda »

Nochmal die Einladung nach Schwarzenbek vor die Tore Hamburgs (A24, östlich, ca. 20km von Hamburch Mitte entfernt)

Bild


Eine Entscheidung ist erneut gefallen. Es ist nicht schwierig, nur aufwendig.

Zuerst dachte ich noch, dass die Story wie folgt gelautet hätte. Lübecker Kaufleute sehen sich nach Möglichkeiten der Wiederbelebung der Lübeck Büchener Eisenbahn nach dem Kriege um. Mit dem Ziel wieder per Innovation die Leute zu sich zu ziehen. Also weg vom Dampf, doppelstöckig. Ihre Versuche mit dem Dampfantrieb vor dem Krieg wären nicht weitreichend. Selbst die angekündigte V200 ging nicht weit genug. Kurz hinter den DDR Vorhang geschaut wegen der Doppelstöcker und elektrisiert von der dieselelektrischen V270 mit 4000PS. Tatsächlich wurde sie aufgrund des Kupfermangels nicht verwirklicht. Die elektrische Komponente war leider zu früh der Todesstoß.

Ich hatte mir schon ausgemalt, dass das bereits so entschieden war und die Lübecker mit der Beschaffung des benötigten Kupfers gelockt hätten. Mehr als genug für andere Projekte. Als Bedingung hätten sie gesagt, dass Ihnen 4 Achsen und 3.000PS reichen. Dafür 160 km/h. Auf der Schleswig Holsteiner Ebene braucht man nicht mehr. Lieber die Motoren zügeln zwecks Langlebigkeit.

Die Story wird nun aber doch unvernünftig. Die Lübecker wollen sie. Oberheftig. Gewaltig. Zeichen setzen. In Sslehswig Holsßdein is een Sßdurm ne gewöhnliche Briiiiese. Dann wird mool bannich gegen die Bundesbahn geblasen, den oolden Toorfköppn. Gude Beziehung ins Verkehrsministerium und zwischen Lübeck und Hamburch darf auf der Geraden mit 160 een Exempel Sßdaduiert warn.

Bild

Man beachte das schmale Zwischenstück zwischen den Drehgestellen. Wie kompakt. Kraftbrommwuchtbrumme :fool: :bigeek:

Es wird einiges für die Drehgestelle herausoperiert und anderes transplantiert werden:

Bild
Spenderorgane, damit Motor und Drehgestellsaftig setzen.

Bild
So soll es ja zum Schluss von unten wie selbstverständlich aussehen


Viel mehr Bilder zum Ablauf des Umbaus zur V 270 findet Ihr unter : https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2060483#p2060483
Schönen Abend noch, Fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Sa 11. Jan 2020, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 66
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#380

Beitrag von Dampfliebe »

Hut ab Felix vor deiner Arbeit :D

Und ich glaube mit einem ordentlichen Kompressor und Farben werden deine Super Umbauten noch'n Zacken schärfer. :roll:

:gfm:

Gruß
Volker


UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2559
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#381

Beitrag von UKR »

Moin Felix,

wünsche euch schöne Fahrtage und dir weiterhin viel Erfolg bei deinen Modellen, immer wieder beeindruckend :gfm:

Harzliche Grüsse und einen schönen zweiten Advent

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 593
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: Alles in Blau; Schwarzenbek 08.12.2019

#382

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Moin, hier einige eigene Fotos von der Ausstellung in Schwarzenbek am 08.12.2019
:sabber:

Es war sehr gut. Sofort wohl gefühlt.

Der Kuchen war leckerst, die Händler hatten günstige Preise

Nun ärgere ich mich, nicht schon am 07.12.2019 dagewesen zu sein bzw beide Tage...
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am Mo 9. Dez 2019, 14:25, insgesamt 2-mal geändert.
Beste Grüße Bild Torsten

Autolack-Klebefolien "what if":
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 1#p2059681

Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 593
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: Alles in Blau; Schwarzenbek 08.12.2019

#383

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Leider meist unscharfe Fotos

H0:

Bild brumfda , Hammer Schööön. Und angeblich noch nicht fertig

Bild
Hamburch Dammtor
Die Gehwegplatten sind einzeln verlegt! Und das sieht man. Toll. Leider auf dem Foto nicht zu erkennen

Bild
Ja nee is klar

Bild
Son MB trac kann auch alles

Bild
Wunderschöne Wagen, oder?

Bild
Pola u.A.

------------------
N:

Bild

Bild
Hihi, aber ernstes Thema (Ist natürlich H0)
Mal gegoogelt : chessle ist metallisch scheppern

Bild
Winzig. Wirklich. Rekord D oder Commodore B? und Panda 1 von
https://railnscale.com
VW 1600 Typ 3 Modelljahr 70-71 von
Lemke Minis

Bild
In Farrrbe und buhnt

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Alles in Blau; Schwarzenbek 08.12.2019

#384

Beitrag von Brumfda »

Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mo 9. Dez 2019, 09:07
Moin, hier einige eigene Fotos von der Ausstellung in Schwarzenbek am 08.12.2019
:sabber: Es war sehr gut. Sofort wohl gefühlt.
Der Kuchen war leckerst, die Händler hatten günstige Preise
Nun ärgere ich mich, nicht schon am 07.12.2019 dagewesen zu sein bzw beide Tage...
Es war sooo Schön, dass Du mit Deiner Mom zu Besuch wart. Sehr lustig :fool:

Ich hoffe, Euch ein wenig gezeigt zu haben. Ohne Overload oder Langeweile!
Nun kamen bereits aus dem Harz, der Nähe Bremen und Lübeck extra Besucher! Danke Euch allen, dass Ihr Euc extra auf den Weg gemacht habt.


Meine Bilder sind derart tatterig( jaja, die alte Handykamera). Das kann ich nicht posten. Entsprechend sind die folgenden Fotos.

Nun ging es heut im angekündigten Fahrwerkbereich weiter. Man sieht, dass das nicht passt, so ungefähr:

Bild

Mehr Bilder im Fluss und thematisch geordnet zur V 270 findet Ihr unter : https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2060483#p2060483

Flauschige Liquidsonnenwoche, Fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Sa 11. Jan 2020, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 66
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#385

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Felix,

Was für eine S..arbeit aber Kompliment und Chapeau für den Aufwand den du hier treibst. :gfm:
Wie schneidest du bei den eventuell auftretenden Metallarbeiten? Dremel?
Sind Kompressor und Farben schon da und hast du sie schon ausprobiert?
Nach jetzt erst mal genug mit meiner ganzen Fragerei.

Dir ein schönes und erfolgreiches Wochenende :D

Gruß
Volker

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#386

Beitrag von Brumfda »

Dampfliebe hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 09:35
....Was für eine S..arbeit aber Kompliment und Chapeau für den Aufwand den du hier treibst. :gfm:
Wo Du recht hast, hast Du recht :lol: :lol: Und ´danke für das Kompliment- Es lohnt sich. Es fügt sich immer mehr zusammen und lässt mich...

FROHLOCKEN! :lol:
Dampfliebe hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 09:35
Wie schneidest du bei den eventuell auftretenden Metallarbeiten? Dremel?
Ich mache mal ein Foto unserer Vereinswerkstatt. Es ist im Moment das große Zeugs wichtig. Und trotzdem dauert es, durch solche Metallblöcke zu gehen und teils die Abkühlung wieder abzuwarten, um sich nicht die Finger zu verbrennen.
Dampfliebe hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 09:35
Sind Kompressor und Farben schon da und hast du sie schon ausprobiert
Ist schon da. Auch Farben, aber bisher kein Anlass und Zeit, es auszuprobieren. Die V270 habe ich nach normaler Manie mit der Sprühdose bearbeitet. Das macht kleine unebenheiten weg, beim Feinschleifen nicht unwichtig. Im Moment werden gerade die Fronten aneinander angelichen. Geduldsarbeit ebenso. Spachteln schleifen. Spachteln schleifen. Spachteln schleifen. Spachteln schleifen. Spachteln schleifen. Spachteln schleifen.


Heute eine sehr persönliche Geschichte über dieses Auto. Einen Mercedes 220 b Cabrio von 1952. Aber speziell diesen hier:

Bild

Er hat einen Schaden bei mir hinterlassen. Einen Fetisch :bigeek: :fool: . Bis Mitte der 80er war er im Besitz meiner Familie. Alltagsklassiker. Bis 1075 in der Restaurierung. Mein erstes Wort dadurch "Auto" (würde ich jetzt nicht als Schaden sondern klare Priorität bezeichnen). Wir fuhren damit bis nach Spanien. Zum Einkaufen. Nach Bayern immer wieder. Er lief und lief. Und Duftete. Sein Leder blieb unverändert. Mit dem Dreieckriss im Sitzpolster der Rückbank. Seinem selbstgeschweißten Reserveradgestänge auf der Heckklappe. Und dem zusatzsuchscheinwerfer beim Fahrer, den ich nie in Aktion sah. Aber dieser Duft. Des alten Leders, Holz und der Schmierstoffe, die bis in den Passagierbereich hineinrechten. Beruhigend und umarmend. Der Fetisch? Sehe ich einen Mercedes der 60er oder älter, suche ich einen Spalt und stecke meine Nase rein. In der Hoffnug, diesen Geruch wiederzufinden. Dann werden meine Pupillen so riesig wie die vom gestiefelten Kater in "Shreck" im "will haben" Modus. 2x habe ich das wiedergefunden die letzten 25 Jahre. Ein W112 Coupe auf einem Grundstück und ein W188 (Adenauer) Cabrio Zweisitzer auf dem Stadtpark Revival in Hamburch. Er stand da offen. Ich roch schon aus der Distanz die Moleküle, die in Hypophyse und restlichem Stammhirn alles runterfahren und auf Glück in mir umstellen. Ich vermute, dass ich wie Rumpelstilzchen ums Feuer um diesen Wagen glucksend gehüpfelt bin. "Guckt mal, in einem sehr ähnlichen Wagen ist Euer Papa groß geworden. Dieser Duft -riecht Ihr das?- ist mein Himmel, mein..." Der Besitzer schaltete sofort und machte die Tür auf und sagte: setz Dich rein. Glückseeligkeit machte sich breit in mir. Ich blieb nicht lange sitzen. Brauchte ich nicht. Der Moment wirkt ewiglich nach. Leder anderer Fahrzeughersteller riecht anders. So altes: Immer auch chic und wundervoll. Aber nicht das selbe. Der Tod dieses Gefühl, wenn ich Autos dieser Epochen mit völlig neuem Gestühl finde. Es riecht nach nichts. Manchmal nach Neuwagen. Tod ist er dann. Dieses Foto zeigte mir: Jemand hegt und pflegt ihn genauso weiter. Es ist noch das gleich leicht schrumplige Leder, die gleiche Farbkombi. die gleichen nicht Mercedes Originalen Zusätze. Das hat mich gefreut. Tierisch.

Warum ich das hier schreibe? Eigentlich müsste anhand der großen Fangemeinde die Mitfahrt im TEE Rheingold unser Eisenbahnerherz auf Maximum kolabieren lassen vor Glück. Oder dem bald fertigen ET 403. Aber ich schätze, dass das weit gefehlt ist. Wer ist damals von uns tatsächlich mitgefahren? Ich- naja - von München nach Darmstadt in dem mit dem orangenen Zusatzstreifen. Hat mich nicht vom Hocker gerissen. Aber wenn ich jetzt in einen Silberling einstiege mit noch originalem überholten Interieur, mit diesem etwas Schweiß und andere Restkörpergeruchplastikmischung in der Luft, wäre der Effekt fast so stark und emotional wie bei dem 220 Mercedes oben. Eine 218 noch vorweg und ich bin wieder bei den Fahrten von Ahrensburg nach Hamburg. Positive Erwartungshaltung eines Jugendlichen. Auf dem Weg von der Vorstadt in die Großstadt. Zu Brinkmann in der Mö zuerst. Mit seinem riesen HERPA und Modellbahnsortiment. Danach zu MC Donalds. Einen Cheeseburger konnte man sich mal leisten. MC Donalds in einer Zeit, als es nur wenige davon in den GRO?EN Städten gab. Ach und danke an die Lehrer, die unter der Hand die Schulfahrt Tagestickets für DM 2,20 ohne Gewinnabsichten an die Schüler weitervertickten und die Sekretärin, die sich da mitverschworen hat. Für das doppelte Geld hätte ich es mir nicht leisten können. nAch... und der 2. Klasse Großraumwagen in dem warmen Gelb mit grünem mittigen Bezug :hearts: :bigeek: :hearts: . Was gäbe ich dafür, damit wieder von Hamburg nach München auf den Altbaustrecken zu fahren. So ne Fahrt mit wenig Brücke und tunnel sondern mit Landschaft zum rausschauen! Oder die Ur ET 420 in München. Sie dufteten ganz anders als die Silberlinge. Viel angenehmer ausgeglichener.

Die Story habe ich schon mal an anderer Stelle erzählt. Ähnlich. Werde nicht möglich, sie wieder und wieder zu erzählen.

Welche Waggons in welcher Farb-/ Duftkombination würde Euch mindestens 30 Jahre wieder jünger machen?


Schöne Tagträume, Fe :fool: lix

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Alles in Blau: Umbaubau, Hochzeit und Nass

#387

Beitrag von Brumfda »

Gestern habe ich es endlich geschafft, in die V270 ein Fahrgestell zu integrieren. Sicher und flexibel. 3 Stunden Arbeiten. Ein Hin und Her zwischen Säge, Bandschleifer und verbrannten Fingerkuppen. Und den Behlfsrahmen zur Aufhängung hatte ich anfangs stets falschrum. Das kostet Nerven. Das nächste Mal bin ich gewappnet. Obwohl ich ein nächstes Mal nicht unbedingt möchte. Also ist die Hochzeit Nr. 1 abgeschlossen. Fotos folgen.

Wartezeiten wurde für den Steuerwagen genutzt mit 103er Front. Wird was :bigeek:

Außerdem kamen die Nassschiebebilder von Herrn Nothaft. Lasst Euch überraschen. Er hat ein paar Sonderwünsche berücksichtigt. Danke Herr Nothaft dafür. Somit wird in 2020 neuen unglaublich viel gleich anfangs kommen. Abschluss der SJ 103, Lübeck - Büchener Zug und die Umbauloks.

Auf Versprechen folgen Taten :wink: , Felix

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4368
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#388

Beitrag von hubedi »

Hallo Felix,

das Cabrio ist ein Träumchen ... was für ein schickes Teil. Damit in den Sonnenuntergang gleiten ... nee, fast so schön, wie auf dem Motorrad zu sitzen. :D

Glückwunsch zur Hochzeit. Ich hoffe, die verbrannten Fingerkuppen sind bereits wieder verheilt. Sei vorsichtig, die Finger werden wohl noch gebraucht. Spätestens zum Anbringen der Nassschiebebilder müssen sie wieder voll einsatzfähig sein.

Ich stehe mit Decals irgendwie auf Kriegsfuss und habe einen Mordsrespekt vor Leuten, die diese Dinger gerade und knitterfrei auf ein Modell bringen. Ich warte gespannt auf Deine Überraschung ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 66
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#389

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Felix,

Bin gespannt auf die Bilder von der V270 :bigeek:

Dir noch schönes Basteln und Bauen. :D und laß deine Fingerkuppen ausheilen :wink:

Liebe Grüße
Volker

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#390

Beitrag von Brumfda »

Dampfliebe hat geschrieben:
Do 19. Dez 2019, 11:46
... :D und laß deine Fingerkuppen ausheilen :wink:
8)
hubedi hat geschrieben:
Do 19. Dez 2019, 11:37
Hallo Felix,
das Cabrio ist ein Träumchen ... was für ein schickes Teil. Damit in den Sonnenuntergang gleiten ... nee, fast so schön, wie auf dem Motorrad zu sitzen. :D
Glückwunsch zur Hochzeit. Ich hoffe, die verbrannten Fingerkuppen sind bereits wieder verheilt. Sei vorsichtig, die Finger werden wohl noch gebraucht. Spätestens zum Anbringen der Nassschiebebilder müssen sie wieder voll einsatzfähig sein.
Ich stehe mit Decals irgendwie auf Kriegsfuss und habe einen Mordsrespekt vor Leuten, die diese Dinger gerade und knitterfrei auf ein Modell bringen. Ich warte gespannt auf Deine Überraschung ...
Moin Hubert, moin Volker!

Die Fingerkuppen blieben heil. Eine Schüssel mit Wasser stand bereit unter dem Bandschleifer. Zu 80 % konnte ich die kleinen Metallteilchen direkt dort hinein leiten, wenn sie zu heiß wurden und meine Finger hineindippen. Wie in der Palmolive Werbung :fool: Metallspähne in dem Fall als Hautpföege des Bastlers :fool: .

Die Nassschiebebilder... ein Geduldsspiel, bei dem man seine Fertigkeiten mit Haushaltsrolle stetig ausbaut. Ein Kampf zwischen schwimmend zu nass und zu trocken zum Verschieben. :mrgreen: 8 IC Waggons war wegen des Ausschneidens kleinster Decals (unter 1mmm Durchmesser) eine Geduldsprobe. In der größe ein Quadrat ausrichten ist ebenso nervig wie der Bammel vor einem Großflächigen wie bei der Queenlok, dass IMMER irgendeine Seite einzieht und sich ineinander verdreht. Aber dass sagt der Mann, der in N zaubert wie gerade eine Handvoll in Deutschland. Ob bei Bäumen, Landschaften, Oberleitungen, selbstgebauten Gleisen oder ... Gestängeminigedöhns an Dampflokomotiven (!!! :bigeek: !!!). Da komme ich mir noch recht grobmotorisch vor.

Kam von Dir der Vorschlag mit dem Lötöl von Weinert? Wenn nicht auch wurscht. Ich folge dem und werde hoffentlich bald feiner löten. Dann in Deine Blattkunst eintauchen.

Das Cabrio hat in mir halt die Leidenschaft für Mitwelt, Umgebung und Natur wohl entacht. Jetzt mache ich mir selbst den Wind. Man ist ja groß. Wie auf dem bock ist es nicht. Ein Motorrad ist einfach noch eine große Spur freier auch mit Helm und Ledermontur. Da gibt es nichts drüber außer bestimmt Fallschirmspringen und ähnliches. Aber als ehemaliger Beschäftigter eines Querschnittgelähmtenzentrums und der Eigenanalyse mit dem Bock auf einen 2 taktiken kurvengeilen Joghurtbecher hat sich für mich mein Enthusiasmus vernunftbetont eingeschränkt auf Mitfahren bei sicheren Fahrerrn alle paar Jahre. Mein Grinsen hält dann immer wieder noch Monate, das Bauchkribbeln ist immer wieder abrufbar. Unschlagbar bleibt bei mir über 200 ohne Windschott und Seitenscheiben und HELM den Wind sich um die Ohren schlagen zu lassen. Tempomat. Vorausschauend. Ruhig. 6. Gang. 6 Zylinder Diesel. Gaaanz ruhig. 9,5 Liter wenn es hochkommt. :hearts:

Ich genieße Deine Liebevoll lebendigen frnzösischen Szenen Volker. Immer immer mehr gerne. Wüsste gerne wie bei einigen anderen hier, was da noch für viele Kleinstprojekte im Kopf rumschwirren. 2020 habe ich vor mit Cabrio und Schlafsack durch Frankreich an die Mittelmeerküste zu fahren. Mal sehen, welches französische Feeling ich dort so erlebe.

Flauscht Euch, Fe :fool: lix.

P.S.: Fast 50.000 Klicks. Ich bin geföhnt und freudelig überraschelt ob des Interesses an so viel Blöd-, Schwach- und Irrsinns hier Bild
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4368
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#391

Beitrag von hubedi »

Hallo Felix,

ich bin mir nicht sicher, aber es kann sein, dass der Tipp mit dem Lötöl von mir stammt. Sei aber vorsichtig mit dem Zeug. Solche Lötwässerchen sind i.d.R. säurehaltig. In Kombination mit elektronischen Bauteilen ist deren Anwendung keine gute Idee. Die Lötstellen solltest Du anschließend gut reinigen.
Bei mir wandern solche Bauteile in das Ultraschallbad. Wenn Du ein solches Gerät nicht besitzt, reicht auch eine gründliche Reinigung im Wasserbad z.B. mit einer strammen Zahnbürste. Ohne Reinigung können sich die Metalle nach einigen Tagen oder Wochen förmlich auflösen.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#392

Beitrag von Brumfda »

Nach der Feier folgt der Fall

Bild

Bild

Verdammt, baut das Fahrgestell hoch auf. Sie wirkt stacksig wie eine Lima Lok der 80er.

Nach Anschauen eine einfache Lösung. Bewegt passt es nie und nimmer unter den Rahmen. Aufhängung muss tiefer und ein nicht unerheblicher Teil des Fahrwerks muss abgeschliffen werden, um ein verschwinden im Rahmen zu ermöglichen. Die eingeklebte Aufhängung wieder raus. :oops:

Zitat einer meiner prägensten Philosophen, der mich meine Kindheit über geprägt hat: "uijuijuijuij" (Samson, Sesamstraße)

Mehr Bilder zum Umbau thematisch sortiert findet Ihr unter: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 1#p2060491
Zuletzt geändert von Brumfda am Sa 11. Jan 2020, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 66
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#393

Beitrag von Dampfliebe »

Shit happens Felix, :(

Try it again und Kopf hoch. :)

Gruß
Volker

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Alles in Blau: BR 103 SJ schwarz E03

#394

Beitrag von Brumfda »

Kleine Weihnachtsüberraschung noch nicht ganz fertig (u.a. fehlen noch entsprechende Pantos)

Bild

Bild

Bild Habt ruhige gesunde lustige besinnliche Feiertage und denkt das eine oder andere mal an die Grundstory Weihnachtens :fool: Bild

Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 593
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Alles in Blau, Extra3 im Zug

#395

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am Di 24. Dez 2019, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 593
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#396

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Schööön (oder besser aua) Dein erpresster SJ Zug.
Passend hierzu das fast schon weihnachtlich anmutende Interieur des TGV Duplex:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/TGV#/me ... _Class.jpg

Auf jeden Fall passend zum BDSM Thema... :fool:
SNCF Société Nu.e, C.m, F..k
Viele Grüße an das Gummiforum
Beste Grüße Bild Torsten

Autolack-Klebefolien "what if":
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 1#p2059681

Benutzeravatar

Threadersteller
Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3202
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#397

Beitrag von Brumfda »

Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Di 24. Dez 2019, 15:50
Schööön (oder besser aua) Dein erpresster SJ Zug.
Passend hierzu das fast schon weihnachtlich anmutende Interieur des TGV Duplex:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/TGV#/me ... _Class.jpg

Auf jeden Fall passend zum BDSM Thema... :fool:
SNCF Société Nu.e, C.m, F..k
Viele Grüße an das Gummiforum
Super LoL!

Da passen auch die ET 403 Sitze voll ins Bild. psychodelic.

http://et403.bplaced.net/web_acappella/design.html
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 66
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#398

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Felix,

ich wünsche Dir und allen deinen Lieben eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße
Volker

Benutzeravatar

silv1971
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 405
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 13:58
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: IB-II mit MARCo+UniSt
Gleise: Tillig
Wohnort: Niederrhein
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#399

Beitrag von silv1971 »

Hallo Felix,

Frohe Weihnachten und ein paar schöne Feiertage!
Viele Grüße
Silvio

:arrow: Emelsum - Kopfbahnhof mit Hafen

Bild


UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2559
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Alles in Blau: VT 11.5, mit Panoramadach, V300, E03 als Diesel, BR 05 Frontkabine als DB, E19 in Rheingoldfarben

#400

Beitrag von UKR »

Moin Felix,

oh man, was ein Nackenschlag mit dem hochbeinigen Fahrgestell. ( ein getarntes Harzkamel??? :fool: ) Ich drücke dir die Daumen, das es bald ne passene Lösung gibt. Die SJ 103 ist dafür aber um so cooler geworden :gfm:

Dir und deiner Familie alles Gute für 2020, auf viele weitere kreative Ideen

Harzliche Grüsse

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“