Seite 241 von 283

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Di 26. Feb 2019, 21:03
von privatbahner
Hallo Matthias
Eine phantasievolle Interpretation der Maffei Lok. Allerdings wirkt das Fahrwerk hier ein bisschen bieder, wie aus der Zeit gefallen. Gabs nicht mal sowas ähnliches im Alpha Trains Programm von Märklin?
Hatte Maffei wirklich einen Entwurf für eine 2D2? Mir scheint der Entwurf etwas unharmonisch, ein kurzer Kessel auf einem dafür eigentlich zu langen Fahrwerk. Die 2D1 wirkt für mich harmonischer. Das wäre eine tolle Lok geworden. Ebenso die 1D1.
Sehr gefallen hat mir auch die 1D2 Kreation. In Rumänien sollen noch einige 142 herumstehen, allerdings nicht mehr im besten Zustand und ohne den bulligen Maffei Zylinderblock.
Grüsse Privatbahner

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Di 26. Feb 2019, 22:34
von rale1966
Die schwedische Rc sähe bestimmt auch gut in Railadventure aus.
Mein ich mal so.

Grüße Ralf

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Di 26. Feb 2019, 23:35
von Tegernseer
privatbahner hat geschrieben:
Di 26. Feb 2019, 21:03
Hallo Matthias
Eine phantasievolle Interpretation der Maffei Lok. Allerdings wirkt das Fahrwerk hier ein bisschen bieder, wie aus der Zeit gefallen. Gabs nicht mal sowas ähnliches im Alpha Trains Programm von Märklin?
Hatte Maffei wirklich einen Entwurf für eine 2D2? Mir scheint der Entwurf etwas unharmonisch, ein kurzer Kessel auf einem dafür eigentlich zu langen Fahrwerk. Die 2D1 wirkt für mich harmonischer. Das wäre eine tolle Lok geworden. Ebenso die 1D1.
Sehr gefallen hat mir auch die 1D2 Kreation. In Rumänien sollen noch einige 142 herumstehen, allerdings nicht mehr im besten Zustand und ohne den bulligen Maffei Zylinderblock.
Grüsse Privatbahner

Hallo

Ja die Maffei Alpha Lok ist eine Mickey Mouse Lok, mehr Spaß als Ernst, dennoch finde ich sie kaum schlechter als die Wardale 5 AT.
Der Antrieb außen auf der ersten Achse wirkt antiquiert, klar. Der Innennatrieb könnte ja auf die zweite Achse wirken. Ist aber einfach übernommen von der Lok von 1912. :baeh:

Bei Maffei gabs mindestens vier 2`D 2`Pläne, einer sogar mit 2,0 Meter Rädern,zwei mit 1,87 M Rädern und einer mit 1,70 M als Mehrzwecklok. Der abgebildete ist eine Wiedergabe des 1,87 M Entwurfs, der andere von Prof. Georg Lotter. Beide Entwürfe haben einen leicht oder mehr nach vorne verschobenen Zylinderblock. Noch harmonischer wirken tatsächlich andere Pläne, wie eben dargestellt. Mich reizt immer die tatsächliche Anregung eines alten Plans, nicht die reine Phantasie, was aber gelegentlich schon auch viel Spaß macht, wie bei der gelben Alpha :fool: oder meiner 12 (06neu) mit Kylchapblasrohr, 3hv Triebwerk und geschweißter Feuerbüchse mit Verbrennungskammer. Weil du Rumänien erwähnst: Es war vorgesehen, die alten Maffei Pacifics 231 zu verlängern zu 2`D 1`h4v, es gab Pläne zu 241! Mit dem Nachbau der österr. 214 hat sich derlei Aufwand erübrigt. Übrigens, ich denke du stammst ja aus der Schweiz (?) wurde sogar dort eine Personenzuglok als 2`D 1´h2 in den zwanziger Jahren geplant, die durch die günstige Elektrifizierung überflüssig wurde. Die Schweiz wurde dann ja auch das Land der ganz großen Elloks...

:wink:

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Mi 27. Feb 2019, 14:39
von privatbahner
Die Pacific sind ja dann bei der CFR noch bis zum Ende weitergelaufen, trotz ihrem kohlefressenden h4 Triebwerk. Die CFR hat bis 1960 die DR 50 nachgebaut, am Schluss wurden die Rumänen noch experimentierfreudig. Sie haben der 150 ein doppeltes Kylchap und Wasserrohre in der Feuerbüchse spendiert, Resultat 20% mehr Leistung. Siehe unten. Bei allem Respekt vor Chapelon, müsste ich heute eine Dampflok neu bauen oder optimieren würde ich die wesentlich einfachere und erst noch wirkungsvollere Lempor Saugzuganlage verwenden. Es ist eine Weiterentwicklung der Lemaitre Anlage mit optimierten Düsen nach dem Laval bzw Körting Prinzip. In diesen konvergierend - divergierenden Düsen wird der ausströmende Dampf auf Überschall beschleunigt, was die Sogwirkung markant erhöht. Im Prinzip entspricht die Lempor Anlage den Dampfstrahlgebläsen, die Körting in Hannover seit über 100-Jahren herstellt. Sie lässt sich gem. Aussage von Körting in jedes bestehende Kamin einbauen. Die UP hat z.B. ihrem Challanger bei der letzten Revision ein Lempor anstelle des Kylchap eingebaut.
Von einem helvetischen 2D1 Entwurf habe ich keine Kenntnis, obwohl ich bei SLM in der Lehre war und nach Feierabend oder über Mittag im Archiv Pläne durchgeschaut und Bücher (Garbe Chapelon etc) ausgeliehen habe. Hast du irgendwas dazu?

Die Lok ist zwar nicht in bestem Zustand, aber die CFR Farbvariante sieht gut aus:
Bild

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Mi 27. Feb 2019, 17:57
von bahngarfield
LeJaEm79 hat geschrieben:
Mo 25. Feb 2019, 21:16
Bild
:gfm:

Mach' doch mal einen "richtigen" blau-roten "Kakadu" in den 86er-Produktfarben; z.B. den IR-Bistrowagen mit rotem Bistrobereich. Könnte ich mir attraktiv vorstellen!


Grüße!


Christian

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Mi 27. Feb 2019, 20:17
von bahngarfield
rale1966 hat geschrieben:
Di 26. Feb 2019, 22:34
Die schwedische Rc sähe bestimmt auch gut in Railadventure aus.
Mein ich mal so.
Gute Idee! Mir gefiel aber eine nahe Verwandte im Kleid der "Abenteuerer" besser... :twisted:


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Grüße!


Christian

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Do 28. Feb 2019, 17:30
von rale1966
Die sieht ja toll aus, Spitze gemacht.
Wäre denn für Überführungsfahrten auch oder aus Frankreich nicht die 181.2 für Railadventure interessant?
Wie würde sie aussehen?

Danke schon mal

Grüße Ralf

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Do 28. Feb 2019, 21:03
von bahngarfield
rale1966 hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 17:30
Wäre denn für Überführungsfahrten auch oder aus Frankreich nicht die 181.2 für Railadventure interessant?
Wie würde sie aussehen?
So vielleicht?

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Grüße!


Christian

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Do 28. Feb 2019, 21:08
von rale1966
Vielen Dank Christian
ja die sieht doch super aus, perfekt .
So habe ich sie mir vorgestellt, und es steht der 181.2 sehr gut.

Grüße Ralf

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Do 28. Feb 2019, 21:11
von bahngarfield
Die G5/7 bayerischer Provenienz konnte man natürlich in Preußen nicht auf sich sitzen lassen... :wink:

Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Gebr. Märklin & Cie. GmbH., Göppingen


Grüße!


Christian

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Do 28. Feb 2019, 23:08
von Tegernseer
Ja super :gfm:

Und das wäre das Meisterwerk von August Meister.....

Aber Robert Garbe hätte es wohl so gemacht:

Bild

Türkeilok Krupp TCDD 151

Grüße!

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Do 28. Feb 2019, 23:18
von Tegernseer
Und wer wissen will wie eine 2`D 1`h2 der Preussen ausgesehen hätte muss sich in Polen umschauen, Pu29 von 1931:

Bild
Quelle: http://www.simp-poznan.pl/uploads/asset ... 7_de1e.jpg

dobrze spać dobrze!

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Fr 1. Mär 2019, 14:30
von Tegernseer
Und eine 64er hätte so Ausgesehen: kein Bubikopf, vielleicht eine T 14:

Bild

Allmählich gefallen mir auch die Preussen immer besser.....

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Fr 1. Mär 2019, 15:47
von Tegernseer
Da die Preussen ja Meister der Improvisation sind: Immer wieder wurden Maschinen mit Bauteilen vorhandener Baureihen ergänzt....

Möglicherweise hätte eine T 19 so aussehen können?

Bild

Grüße Matthias!

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 07:13
von BR12
Tegernseer hat geschrieben:
Fr 1. Mär 2019, 14:30
Und eine 64er hätte so Ausgesehen: kein Bubikopf, vielleicht eine T 14:

Bild

Allmählich gefallen mir auch die Preussen immer besser.....
Oh genau mein Geschmack !
Dann wäre wir bei der BR 24 dann bei einer T14.1 ;)
Irgendwann lackier ich mir mal ne alte Märklin Gleiswarze um.

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 11:41
von Tegernseer
Einmal Garbe Design Preussen a la 24....

Bittesehr:

Bild


Krupp Türkei Reihe 34

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 12:15
von Tegernseer
Die P 9 kennt ihr ja schon denke ich......

Bild
link zur Quelle: https://hiveminer.com/Tags/g8%2Clocomotive

TCDD Reihe 46 von Krupp und Henschel

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 12:42
von Lokpaint
Hallo

Mit Fiktiv hat das alles aber nichts zu tun. :(
Ein bisschen beschränken auf das Thema sollte man sich schon.

Bart

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 12:54
von Thilo
Hallo Matthias,

die Preußen benutzten ungerade Baureihen für Naßdampfloks und gerade Baureihen für Heißdampfloks.

Die einzige mir bekannte Ausnahme war die S11 (ex kkStB 310).

Deine T19 wäre eher eine T22 und deine P9 eine P12 geworden. ;)

Meine Interpretation der 24 im preußischen Farbkleid hatte ich m. W. schon einmal irgendwann hier vorgestellt.

Bild

Bild

Liebe Grüße

Thilo

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 15:29
von bahngarfield
Lokpaint hat geschrieben:
Sa 2. Mär 2019, 12:42
Mit Fiktiv hat das alles aber nichts zu tun. :(
Ein bisschen beschränken auf das Thema sollte man sich schon.
Ich unterstütze meinen Vorredner und bekräftige ihn im Übrigen. Wobei ich aber - angesichts des hier zu sehenden und wohl noch zu erwartenden Bildmaterials - gleichzeitig meine absolute Überzeugung zum Ausdruck bringen möchte, dass wir unter "Vorbild bzw. Große Bahn (1:1)" auch einen hervorragenden "What is" bzw. "What was"-Thread hinbekämen. Ich wär' dabei! :D

Nun, bevor es - meinerseits - mit "Brot- und Butter"(-Loks) im Konjunktiv weitergeht, möchte ich erst einmal die "Rail Adventure-Festspiele" beschließen. Was denen im Stall für ihre Transportaufgaben noch fehlt ist meiner Meinung nach ein richtig dicker Diesel. Böte sich da nicht die Voith Maxima an?


Bild
Von Spoorjan - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.p ... d=20077318



Wobei einzuräumen ist, dass die Formsprache der Maxima und das Farbkonzept von RailAdventure nur bedingt harmonieren. Um diesen Konflikt aufzulösen habe ich mich - sichtlich - eher an der 103 222 denn an den anderen Maschinen aus gleichem Stalle orientiert. Ich hoffe, sie gefällt!


Grüße!


Christian

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 18:47
von GSB
Hallo Christian,

Ich finde das moderne Railadventure Design passt super zu der kantigen futuristischen Maxima. :mrgreen:

Gruß Matthias

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 18:55
von bahngarfield
Von 1989 bis 1997 diente die 110 358 beim BZA Minden. Als "Bahndienstfahrzeug 751 001" hätte sie eigentlich nach den damals gültigen Vorschriften wie folgt lackiert sein müssen:

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Das hat man sich dann wohl doch nicht getraut...


Grüße!


Christian

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 20:20
von bahngarfield
So - nach dem "kleinen Kanari" (den es so nie gab) kommt jetzt der "große Kanari": 103 222 alias "Bahndienstfahrzeug 750 003", bereits mit "Magerkeksen" und Zulassung für 280km/h:

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Mir war einfach mal wieder nach einer 103. :wink: Und ein Blick ins (leicht irritierende) UIC-Feld verrät, welche Type als Gelbton-Spenderin diente...


Grüße!


Christian

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 20:33
von Brumfda
Moin Christian!


Alle drei sind zum :hearts: :hearts: :hearts:
Die Railadventure Lackierung ist die erste, die mir an dieser Lokomotive :gfm: . Die beiden beiden gelben Engel sind unglaublich... passend für den Anlass gekleidet. Elegant in gelb. Mal wieder sitzt jedes Detail bei Dir! :sabber:


Schönes Wochenende, Felix

Re: BR103 Türkis und andere

Verfasst: Sa 2. Mär 2019, 21:03
von bahngarfield
GSB hat geschrieben:
Sa 2. Mär 2019, 18:47
Ich finde das moderne Railadventure Design passt super zu der kantigen futuristischen Maxima. :mrgreen:
Die Maxima ist schon ein beeindruckendes Trumm, in Sachen Größe wie Design. Für mich wäre sie perfekt gewesen hätte sie - in loser Anlehnung an Paul Arzens - nach vorne geneigte Stirnfronten erhalten... :twisted: :hearts:


Grüße!


Christian