BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

d3lirium
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7026

Beitrag von d3lirium » Di 17. Sep 2019, 20:45

Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 20:46
Habe schon Felix vorgeschwärmt:

What if, wenn die LBE eigenständig geblieben wäre
Ich nochmal...

Bin heut irgendwie kreativ :fool:

Danke lieber Fernmeldehandwerker für diesen Anstoß... bin selbst ein bisschen Fan der LBE und ihren Innovationen... ich würde gerne daraus eine Trilogie machen... einerseits um hier nicht zuviel in einen Beitrag zu packen, andererseits muss ich noch Quellen suchen, die ich benutzen kann und darf.

Folgende Teile sind geplant:

1) die eigenständige LBE nach dem Krieg von Epoche III bis IV
2) die eigenständige LBE nach dem Krieg Epoche V
3) die eigenständige LBE ohne Krieg

Teil 1:

Ich stelle mir einfach mal vor, dass nach dem Krieg einfach gefahren wurde, was gerade auf dem Hof stand und nicht zerbombt war. Es gibt hier ein ganz schönes Foto von der Situation:

http://www.bahnen-im-norden.de/jalbum/d ... k.1280.jpg

Stellen wir uns einfach mal vor, unsere Nachkriegs LBE hätte erstmal notdürftig Betrieb gemacht und sich dann ein kleines Polster eingefahren um in neue Fahrzeuge zu investieren. Als kleine Privatbahn kann man sich manchmal an Großaufträge der anderen hängen bzw. von deren Entwicklung profitieren. Leider war den Doppelstockwagen nach dem Krieg im Westen keine große Lobby vergönnt... und so musste sich die LBE mit dem zufriedengeben, was am Markt verfügbar war. Während einerseits noch die bestehenden Wagen fuhren, welche den Krieg überlebt hatten, wurde andererseits neues Material angeschafft. Mitteleinstiegswagen -so glaubte man- seien ein guter Kompromiss zwischen schnellem Ein- und Ausstieg und machbarem Komfort. Am Farbschema hat sich erstmal nicht soviel geändert. Da Rot und Grün bei der jungen Bundesbahn hoch im Kurs standen, hat man sich entschieden, das Grau beizubehalten. Die schönen gelben 1.Klasse Abteile wurden bei den neuen Fahrzeugen nur noch wie bei vielen anderen Bahnen üblich mit einem gelben Strich gekennzeichnet. Lediglich bei den Türen entschied man sich für einen blauen Farbakzent, welcher für das Meer stehen sollte. DIe LBE verzichtete auf neue Dampfloks und wählte aus der Modellreihe V200 und V160. Zuerst waren die Loks als Kontrast zum Wagenpark dunkler lackiert - später passend zu den Wagen. Parallel dazu trieb sie die Elektrifizierung ihrer Strecke voran (auch mit Bundesmitteln natürlich) und so konnte auch Mitte der 60er die erste Elektrolok gesichtet werden.

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH

Anfang der 70er wurde die Elektrifizierung abgeschlossen und die Dieselloks wanderten zur Reserve und weitere Modelle aus der Reihe E10 wurden beschafft. Zusätzlich besinnte man sich wieder auf den Einsatz von Wendezügen. Steuerwagen erweiterten den Wagenpark. Einzelne Zugläufe wurden nun über Hamburg hinaus verlängert. Da zu Stoßzeiten meist 10 Wagen in einer Garnitur unterwegs waren und Fahrten durch neue und erweiterte Zugläufe nun auch mal über eine Stunde dauern konnten, entschied man sich bei der LBE dazu, Buffetwagen zu beschaffen.

Anfang der 70er als man bei der DB mit den Popfarben schon fertig experimentiert hatte, entschied man sich bei der LBE für einen neuen Look. Nordisch kühl galt es, erst einmal nichts zu überstürzen. Die erste Klasse wurde wieder komplett gelb, das Grau ist geblieben, das Blau verschwunden. Die Loks tragen nun eine Kontrastfläche und sind fest mit den Wagen gekuppelt (Kontrastfläche zum Zug). Das Gelb wurde zur offiziellen Zweitfarbe erklärt. Zusätzlich wurde auch der Innenraum überarbeitet.

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH

In diesem Outfit fuhren die Züge dann bis zur Epoche V...

Im nächsten Teil sehen wir dann, wie die LBE zu ihren Wurzeln zurückkehrt...

Alles in allem nicht sehr spektakulär - ich habe versucht, mich an damals verfügbares zu halten und dabei zu berücksichtigen, dass es eine kleine Privatbahn nicht so einfach hat und nicht die Marktmacht hat, eigene Entwicklungen bei den Herstellern durchzudrücken ... anders als das vielleicht vor dem Krieg war...

Viele Grüße
Sascha

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1450
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7027

Beitrag von Brumfda » Di 17. Sep 2019, 21:11

d3lirium hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 20:45

Bin heut irgendwie kreativ :fool:

Danke lieber Fernmeldehandwerker für diesen Anstoß... bin selbst ein bisschen Fan der LBE und ihren Innovationen... ich würde gerne daraus eine Trilogie machen... einerseits um hier nicht zuviel in einen Beitrag zu packen, andererseits muss ich noch Quellen suchen, die ich be :bigeek: nutzen kann und darf.
...
Moin Sasche!

Extrem kreativ. Sehr schlüssiges und geniales Konzept. Das ginge bei den Händlern wie warme Semmeln oder auch RRrrrundsßdüggen über die Theke. Fantastische Lösung. Ich habe an der Strecke vis - a - vis im 6. Stockwerk geohnt, bin bei jedem Zug ans Fenster gerannt. Es gab im Norden nicht gerade viel Abwechslung. Bekomme Gänsepickel beim Gedanken dieser wunderschönen, wenn auch grauen, Farbklecksen. Gerade die letztgezeigten haben etwas von Bauhaus. Der Steuerwagen: WOW. So simpel, so gut.

Auch ich habe mich anstecken lassen und dachte an die V160 vor den Doppelstöckern. LBE hätte auf ganz modern gemacht, Popart in Form des Senators übernommen. Silbern und ein roter Streifen mit den zwei zarten Rahmenstreifen oben und unten zwischen den Fenstern und in gleicher Höhe auf der Lollo machen einen eleganten dynamischen Flitzezug. Ergänzt durch die damals typischen Mitteleinstiengswagen, die vor der V200 waren (1 Mitteleinstiegswagen + ein Steuerwagen) und 4 hinter dem Doppelstöcker + Steuerwagen. Aber bunt halt. grün, blau beige und silberling. Rote Lok und alles so ... wuschig. Aber aus einem eleganten Guß, wie bei Dir... :bigeek:

Verdammt gute Ideen und Arbeit. Kannst Du noch den Doppelstöcker in grau mit 1. Klasse Streifen nachschieben?

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4211
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7028

Beitrag von CR1970 » Di 17. Sep 2019, 21:43

@d3lirium: hi, über Geschmäcker kann man ja nicht streiten, deshalb :pflaster:
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...


d3lirium
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7029

Beitrag von d3lirium » Di 17. Sep 2019, 21:57

Brumfda hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 21:11
Extrem kreativ. Sehr schlüssiges und geniales Konzept.
Danke, freut mich wenns gefällt!

Brumfda hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 21:11
Ich habe an der Strecke vis - a - vis im 6. Stockwerk geohnt, bin bei jedem Zug ans Fenster gerannt. Es gab im Norden nicht gerade viel Abwechslung.
:lol: bin ebenfalls an einer Bahnstrecke groß geworden - da scheint es eine Korrelation mit dem Hobby zu geben :fool:
Ich hoffe du hast fleißig Bilder gemacht? Ich leider nicht - was jetzt dort fährt ist ein LINT einerlei ... kein Vergleich zu damals...
Brumfda hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 21:11

Auch ich habe mich anstecken lassen und dachte an die V160 vor den Doppelstöckern. LBE hätte auf ganz modern gemacht, Popart in Form des Senators übernommen. Silbern und ein roter Streifen mit den zwei zarten Rahmenstreifen oben und unten zwischen den Fenstern und in gleicher Höhe auf der Lollo machen einen eleganten dynamischen Flitzezug.
Das klingt auch gut 8)
Brumfda hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 21:11

Ergänzt durch die damals typischen Mitteleinstiengswagen, die vor der V200 waren (1 Mitteleinstiegswagen + ein Steuerwagen) und 4 hinter dem Doppelstöcker + Steuerwagen.
Falls du grad das inverse Sandwich beschreibst: diese Bilder finde ich sehr faszinierend...an meiner Haus- und Hofstrecke gab es 218 + x Silberlinge und ein paar Güterzüge ... im Vergleich zu heute sehr spannend, aber es fehlte einfach der Fernverkehr...
Brumfda hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 21:11

Kannst Du noch den Doppelstöcker in grau mit 1. Klasse Streifen nachschieben?
Sobald ich die Erlaubnis habe, das Modell zu bearbeiten... oder ich schaue mal, was verfügbar ist und frei zur Gestaltung... Wikipedia sollte da gehen... es ist mal auf der ToDo Liste
CR1970 hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 21:43
hi, über Geschmäcker kann man ja nicht streiten
Hallo CR1970

doch, kann man :wink: und ich bin mir darüber im Klaren, dass es nicht jedem gefallen wird... mir gefallen viele moderne Designs auch nicht :wink:

Für konstruktive Kritik bin ich immer dankbar - ich frage mich bspw. woher der feine rote Strich am Steuerwagen kommt, der im Original NICHT da ist...nur wenn ich als JPG speichere, taucht der auf :banghead:

Grüße
Sascha


rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 52
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7030

Beitrag von rale1966 » Di 17. Sep 2019, 22:15

d3lirium hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 16:45
rale1966 hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 11:35
Hallo, und wieder ein neuer Gedanke zur 103.
Also eine 103.0 ( Vorserie, eine Lüfterreihe ),
in Rot/Beige, und wie bei der 103 004-7 ein beiges Dach, jetzt wie bei der 103.1 einen roten oder schwarzen Rahmen.
Die Trennung zwischen Rot und Beige wie bei der Seruen 103, als die silberfarbene Leiste wurde demontiert, und an den Fronten, auch den zusätzlichen roten Streifen wie bei der 103.1.

Vielen Dank

Grüße Ralf
Hallo Ralf,

also du möchtest quasi eine Serien 103 mit nur einer Lüfterreihe? :wink:

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Firma Gebr. Märklin & Cie. GmbH



Gruß
Sascha

Tante Edith meint: gab es sogar schonmal von Christian auf Basis des Rocomodells mit orangefarbener Baureihenbezeichnung auf der nun freien Fläche
Ja, genauso habe ich sie mir vorgestellt.
Vielen Dank für das erstellen dieser wunderschönen Lok, die ja so noch was eleganter wirkt, als die Serien 103.
Ja, so ähnlich gab es das , aber ich meine, mit den silbernen Umlaufband.

Grüße Ralf

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1450
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7031

Beitrag von Brumfda » Di 17. Sep 2019, 23:50

d3lirium hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 21:57
....
:lol: bin ebenfalls an einer Bahnstrecke groß geworden - da scheint es eine Korrelation mit dem Hobby zu geben :fool:
Ich hoffe du hast fleißig Bilder gemacht? Ich leider nicht - was jetzt dort fährt ist ein LINT einerlei ... kein Vergleich zu damals...
...
Moin Sascha!

Gibt keine konstruktive, nur positive Kritik. Alleine der Halbbuffetwagen :fool: . Was für eine geniale Idee!

Damals habe ich Bilder gemacht. Aber wieder weggeschmissen. Die wirklich seltenen Highlights habe ich nie erwischt (VT 11.5, Orient Express, 01 zur 150 Jahr Feier. Bei diesen V200 LBE Kombis war ich noch im Kindergarten-> keine Kamera. Aber immer auf dem Spielplatz wie gebannt zu den Zügen geschaut, wenn sie vorbeidonnerten. Und alles drumherum vergessen. Überblick von meinem Zimmer aus hatte man über ca. 5 Personenwaggonlängen. Die Umstellung auf Produktfarben fand ich erst spannend. Aber letzten Endes dachte ich mir: dass gibt es in Büchern bestimmt schöner. Zu teuer für einen Jugendlichen. Jetzt soger im Internet.

Ein Vereinskollege kommt immer in letzter Zeit mit einer alten Märklin V200 und dem Doppelstockwagen. Wunderbare Zeitreise. Dann hat er mir Fotos von der Kombi am Ahrensburger Bahnhof gezeigt und die Bilder waren wieder da. 1985. 150 Jahre Feier. Du konntest mit dem Zug ins Ahrensburger Industriegebiet und zurück fahren. Seitdem bin ich ein Fan von der Thematik. Und sauer, dass es das fast nicht mehr gibt. Verschicken der Waren per Zug auch von kleineren Unternehmen. Zubringerfahrten. Wie in der Ostsee die Prile im Watt. Aus vielen kleinen werden große Kanäle. Unglaubliche Mengen an Tieren profitieren davon. Bei der Bahn scheint es fast nur noch große Kanäle zu geben. Inzwischen werden Auen renturiert, weil man versteht, was das für Schäden und Verluste verursacht hat. Kanalisierung der Flüsse. Wann bemerkt man das gleiche für die Bahn? Schäden der Straßen durch viele LKW? Ich schweife ab.

Lasst uns die LBE wiederbeleben! Der DB zuwider!


Fernmeldehandwerker
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7032

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Mi 18. Sep 2019, 14:16

Der Font/Schrift heisst
Neutraface, nicht wahr? :hearts:

Kann man frei runterladen.
Neutraface SC ! (Zb Fiat Werbung)
Bild

Schön 50s auch
Toronto Subway :hearts:

Bild
Man beachte da die gesonderte 8, Hatte ich als Hausnummer... customhousenumbers.com
"Toronto Subway " ähnlich wie Futura,
nur schöner als Futura (zb Tachometer VW ab ca. 1970 klugscheiss)

Beste Grüße Torsten
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am So 22. Sep 2019, 08:08, insgesamt 7-mal geändert.
Beste Grüße Torsten Bild


Fernmeldehandwerker
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7033

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Mi 18. Sep 2019, 14:23

Dankeee Sascha extrem schön. Die zweite Variante!
:bigeek: :hearts: 8) übereinander linksbündig :!: :gfm:
Ich persönlich würde das hellere, originale grau-silber-grün nehmen... Und 3. Klasse?

Der Steuerwagen hätte vielleicht eine Kontrastfläche an der Front benötigt. Sicherheitsvorschriften?

Geschmack:
Bin sowieso ambivalent drauf, nur grün mag ich nicht so. Wenn es denn so gewesen sein könnte, okay.

Die LBE hätte sicher die hier besorgt:

Bild
Barrierefreiheit war seinerzeit noch ein Fremdwort
Bild
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am So 22. Sep 2019, 08:47, insgesamt 8-mal geändert.
Beste Grüße Torsten Bild


Fernmeldehandwerker
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7034

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Mi 18. Sep 2019, 14:56

Bild

Sascha, das soll das originale grau sein? Hast Du irgendeine RAL-Nummer? Kommt mir zu dunkel vor.
Naja, Handy im Nachtmodus?

Weitere Varianten wären m.E. möglich:

---Senator Pop Komet
Bild
Brumfda weitere Farben wie Pop Senator

---Beige Varianten
Bild

Wir sind extremst gespannt :charles:
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am Do 26. Sep 2019, 19:45, insgesamt 6-mal geändert.
Beste Grüße Torsten Bild


d3lirium
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7035

Beitrag von d3lirium » Mi 18. Sep 2019, 17:35

Liebe Alle!

Danke für die weiteren Rückmeldungen.
Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 14:16
Der Font/Schrift heisst
Neutraface, nicht wahr? :hearts:
-> ne, Market Deco heißt sie - glaube die habe ich mir auch mal irgendwo runtergeladen - kann es aber nicht mit Sicherheit sagen
Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 14:23
und 3. Klasse?
-> wurde mit der Klassenreform 1956 abgeschafft - die Wagen mit den blauen Türen hätten korrekterweise noch 3. Klassen haben können (!). Die LBE hatte aber von Beginn an nur 2. und 3. Klasse in den Dostos - insofern habe ich auch nur zwei Klassen gewählt. (man hat damals einfach die Klassen eins hoch gestuft :wink: schon hats gepasst)
Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 14:56
Sascha, das soll das originale grau sein? Irgendeine RAL ? Kommt mir zu dunkel vor.
-> ich hatte ein Foto des restaurierten Dosto zur Hand und habe dort mit der Farbauswahl das Grau gewählt. Wahrscheinlich hängt das dann auch wieder mit den Farbeinstellungen meines Monitors, deines Handys und der Windrichtung zusammen und und und :wink: aber du hast insofern recht: das von mir gewählte Grau geht nicht ins Grüne sondern ins Blaue
Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 14:23
Barrierefreiheit war seinerzeit noch ein Fremdwort
-> Ministry of Silly Walks :hearts:
Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 14:23
Die LBE hätte sicher die hier besorgt:
Ich könnte mir mehrere Szenarien vorstellen, unter anderem:
1) die DB verkauft ihre Dosto-Prototypen an die LBE
2) die LBE gibt selbst welche in Auftrag
3) die LBE besorgt sich Gliederzüge aus dem Osten

da für die Varianten keine gescheiten Bilder verfügbar waren, hat meine NachkriegsLBE halt normale Mitteleinstiegswagen bekommen...

Für Episode III meiner Geschichte versuche ich, den Doppelstockgedanken weiterzuführen...

Viele Grüße
Sascha

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1450
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7036

Beitrag von Brumfda » Mi 18. Sep 2019, 18:31

d3lirium hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 17:35
-> Ministry of Silly Walks :hearts:
:gfm: :gfm: :gfm:
:fool: :fool: :fool: :fool: :fool: :fool: :fool: :fool: :fool: :fool:

Fehlt bei der DB absolut. Die Bundespost hat sie bereits. Siehe Briefmarken. Asterix, Grüffel und Co...


Fernmeldehandwerker
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7037

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Mi 18. Sep 2019, 18:42

Jaaa, Feier...
Ihr seid alle so schnell. Uff
Bild

Lollo Vorserie rund:

Der Pummelzug: Diese Wagen sind schön rundlich, der Buckelspeisewagen auch unten am Fahrgestell. Für LBE als Snackwagen/Gesellschaftwagen.

Und der 2-achsige Postwagen a-2
Bild
Den könnte man umbauen.VIPwagen...

Spinn:
Autotransportwagen auch rundlich, könnte man als Raucherwagen wegen des hohen Abteils, der hohen Decke, verwenden. Oder als rollene Bühne wie brumfda sagte, hihi, wegen des Rolltores

Wichtig: wie mischt man /Ihr diese graue LBE Farbe? Nach Augenmaß?
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am So 22. Sep 2019, 08:27, insgesamt 2-mal geändert.
Beste Grüße Torsten Bild


Fernmeldehandwerker
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7038

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Mi 18. Sep 2019, 18:54

Sorry fürs reinreden, kannst Du/Ihr ja ignorieren...

Ernsthafter, hätte auch eine E41 Knallfrosch statt E10 gereicht?
Doppeltraktion der 218 ja deswegen, damit zeitlich passend der Anschluss zu den Schnellzügen in Hamburg passt. Das ist freiloch zeitlich eng, deswegen ist auch heute noch eine starke Beschleunigung nötig. Kosten nicht so wichtig...


Eine Idee noch zu ozeanblau/beige :

Einfach die italienische Lollo Bemalung genauso auf die Doppelstockwagen adaptieren.

Den oberen Anschlussstreifen -Moustache- vom Wagenende bis zu dem Doppelstock ziehen, also nur an den einstöckigen Bereichen an den Enden
Bild

Idee: :idea: Wäre der feine, obere, ozeanblaue BR 614 Streifen zusätzlich zu viel ?

Doppelstockwagen aus dem Osten. Wir in Lübeck wussten trotz Grenze, dass die deutschen im Osten auch was können. Zumindest mehr Improvisationstalent als im Westen. Improvisation statt Geld von der Bank und Marshall Plan. Gute Neuentwicklungen wurden ja in der DDR von oben nicht wirklich gefördert...

Liebe, erwartungsvolle Grüße Torsten3
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am So 22. Sep 2019, 08:54, insgesamt 6-mal geändert.
Beste Grüße Torsten Bild


Fernmeldehandwerker
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7039

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Mi 18. Sep 2019, 19:59

Spoiler: Hatte 1 Woche Schüleraustausch 1990!!! mit Rostock. Irre günstig mit Ostmark von Rostock nach Warnemünde mit grünem DDR Dosto und Diesellok gefahren. Molli auch mit DDR Mark irre günstig.
Der praktizierte Sozialismus in Natura samt Schulunterricht in der polytechnischen Hochschule. Real...

Und die UmAn habe ich in Lübeck 1985 auch live gesehen. War ein Fest dort, man konnte mitfahren. Klappte aber irgendwie nicht...

Sorry, musste ich loswerden. Geb. 1975
Beste Grüße Torsten Bild

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2560
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#7040

Beitrag von Lokpaint » Mi 18. Sep 2019, 22:26

d3lirium hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 17:35

da für die Varianten keine gescheiten Bilder verfügbar waren, hat meine NachkriegsLBE halt normale Mitteleinstiegswagen bekommen...
Hallo

Bin ich der einzige der hier Silberlinge statt Mitteleinstiegswagen sieht? :roll:

Und da die LBE auch moderner wurde nach dem Krieg hätte ich das grau fallen gelassen (zu sehr wehrmachtsgrau) und statdessen ein "frisches" Schwarzgrün nach RAL6012 genommen.

Aber trotzdem, die Vorschläge gefallen mir. Und vieleicht?.... :twisted:
rale1966 hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 11:35

in Rot/Beige, und wie bei der 103 004-7 ein beiges Dach,
Hallo

Irgendwie verwechselst du da eine Nummer :mrgreen:

Bild

Bart


rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 52
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7041

Beitrag von rale1966 » Mi 18. Sep 2019, 22:46

Bart, ein Detail ist anders, dieses wunderschöne 103.0 hat fid silberfarbene Umrandung, die andere nicht, da wurde es wie bei der 103.1 gemacht.
Aber die Beiden sind um die Wette schön

Grüße Ralf

Benutzeravatar

Shoogar
EuroCity (EC)
Beiträge: 1045
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:41
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 57

Re: BR103 Türkis und andere

#7042

Beitrag von Shoogar » Mi 18. Sep 2019, 22:49

Die Wahl der Wagen finde ich schon gelungen.
Die gehören (von Roco) zu meinen Lieblingswagen.

Über die Farben kann man freilich streiten.
Ich finde das Farbkonzept bissl düster.

Und ein "Büfettraum"...

Halt!

Ne, fürs Feierabendbier eventuell doch eine gute Idee... :fool:

Hieße vielleicht in modernem Denglisch "Workout Zone".

(Müssen ja nicht überall Hanteln und ähnlicher Kram herum liegen).
viele Grüße

Armin


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Überzeugter Europäer - gegen die Verblödung des Abendlandes

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2560
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#7043

Beitrag von Lokpaint » Mi 18. Sep 2019, 23:58

rale1966 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 22:46
Bart, ein Detail ist anders, dieses wunderschöne 103.0 hat fid silberfarbene Umrandung, die andere nicht, da wurde es wie bei der 103.1 gemacht.
Aber die Beiden sind um die Wette schön

Grüße Ralf
Hallo

Ist mir durchaus bekannt. Es ginge mir nur darum zu zeigen das nicht die 103 004 sondern die 103 001 das beige Dach hatte.
Die 103 004 hatte als besonderheit ein Dach in umbragrau...das sah ganz fürchterlich aus.

Bart

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9769
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BR103 Türkis und andere

#7044

Beitrag von GSB » Do 19. Sep 2019, 06:49

Guten Morgen Christian & Chris,

Eure beiden CityNightLine Loks gefallen mir außerordentlich gut! :mrgreen:
:gfm:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


d3lirium
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7045

Beitrag von d3lirium » Do 19. Sep 2019, 07:03

Lokpaint hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 22:26

Hallo

Bin ich der einzige der hier Silberlinge statt Mitteleinstiegswagen sieht? :roll:

Und da die LBE auch moderner wurde nach dem Krieg hätte ich das grau fallen gelassen (zu sehr wehrmachtsgrau) und statdessen ein "frisches" Schwarzgrün nach RAL6012 genommen.

Aber trotzdem, die Vorschläge gefallen mir.

Bart
Moin Bart,

Natürlich hast du recht, es sind die "klassischen" Nahverkehrswagen, die bei der DB als Silberlinge liefen. Ich habe als Basis allerdings Wagen genommen, die für die CFL gebaut und angepasst wurden.

Farben waren knapp nach dem Krieg :wink:
Meine Epoche V Variante wird aber frischer

@Armin
Die ehemaligen "Kaffeeküch" Wagen, die an Nahe und Mosel führen, verfolgten ein ähnliches Ziel: Pendler mit snacks zu versorgen... :)

Grüße
Sascha


Fernmeldehandwerker
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7046

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Do 19. Sep 2019, 09:40

Rund um Lüneburg soll das Hauni-Grün inflationär im Umlauf gewesen sein, sagte ein Kollege dessen Vater... Diese schöne Farbe ist so ziemlich:
Bild
Verde metallizo 6002M
:hearts:

Überhaupt: Wären bei der DB auch Metalliclacke verwendet worden?

2. Kennt Ihr diese Seite?
https://www.vagonweb.cz/razeni/vlak.php ... l&rok=1975
Ganze Züge kann man sich auswählen. Auch Grenzüberschreitend.
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am So 22. Sep 2019, 09:07, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße Torsten Bild


d3lirium
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7047

Beitrag von d3lirium » Do 19. Sep 2019, 17:20

Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 09:40

Überhaupt: Wären bei der DB auch Metalliclacke verwendet worden?

2. Kennt Ihr diese Seite?
https://www.vagonweb.cz/razeni/vlak.php ... l&rok=1975
Ganze Züge kann man sich auswählen. Auch Grenzüberschreitend.
Hey zusammen,

das mit den Metallicfarben weiß ich nicht - wenn Wikipedia hier als verlässliche Quelle dienen kann, dann finde ich dort keinen Metalliclack.
https://de.wikipedia.org/wiki/RAL-Eisenbahnfarben

2. kenn ich - die macht Spaß 8)

one more thing:

einige von euch werden bestimmt schon den neuen RRX Desiro HC (nein, der ICE Stummel gehört nicht dazu :wink: ) gesehen haben:

Bild
RomainDil https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en

Weit weniger bekannt sein dürfte, dass die Deutsche Bahn Mitte/Ende der 90er ein ganz ähnliches Konzept verfolgte - allerdings mit Dieselantrieb. Es wurde ein Testfahrzeug gebaut, welches zwei leicht modifizierte Triebköpfe der BR610 (mit Motorupgrade auf 2x800Kw und deaktivierter Neigetechnik zum Testen) um zwei Doppelstockwagen aus der aktuellen Lieferung erweiterte. So ausgestattet hätte die neue BR609 viele nicht elektrifizierte Hauptstrecken effizient bedienen können. Leider wurde das Projekt nicht weiter verfolgt. Anbei eines der seltenen Aufnahmen des Zuges in einer Winterlandschaft:

Bild
Mein Foddo - Credits für Sascha

Grüße aus den 90ern
Sascha

Tante Edith meint, ich solle möglichst auf viele Sachen antworten:
Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 18:54
Sorry fürs reinreden, kannst Du/Ihr ja ignorieren...

Ernsthafter, hätte auch eine E41 Knallfrosch statt E10 gereicht?
Doppeltraktion der 218 ja deswegen, damit zeitlich passend Anschluss zu den Schnellzügen in Hamburg. Zeitlich eng, deswegen ist auch heute noch eine starke Beschleunigung nötig. Kosten nicht so wichtig...
Sorry Torsten - irgendwie editierst du oft, da fällt mir nicht auf, wenn du noch was schreibst ...
Ich denke die 141 wäre auch gegangen - die E10 gefiel mir einfach besser :shame:

Benutzeravatar

trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 34
Österreich

Re: BR103 Türkis und andere

#7048

Beitrag von trashmaster » Do 19. Sep 2019, 17:57

DIe BR 609 find ich geil! Muss ich auch nachstellen :D
(und schöne Winterlandschaft :mrgreen: )
Grüße Georg


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 433
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7049

Beitrag von Tegernseer » Do 19. Sep 2019, 19:06

Kleiner Nachtrag zu LBE in Schwarz grau :mrgreen:

Bild
https://img.fotocommunity.com/schwarze- ... width=1000

Diese Gesellschaft hat ihr grau freilich von der Reichsbahn entlehnt, nach dem Krieg wäre eher etwas Farbigeres angesagt gewesen, oder eine schöne Gelb-grau Kombination.....


Fernmeldehandwerker
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7050

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Do 19. Sep 2019, 19:35

8) WOW! LBE in gelb-schwarz :idea: :gfm:

Auf Wunsch hier ein original Foto vom H0 Lima Modell:
Bild
Bild
Von mir fotografiert, Freigabe für alle
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am So 22. Sep 2019, 08:39, insgesamt 3-mal geändert.
Beste Grüße Torsten Bild

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“