SNCF X4500/Xr8600 von Jouef und LS Models etwas umgebaut.

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Cyberrailer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 39
Kontaktdaten:

SNCF X4500/Xr8600 von Jouef und LS Models etwas umgebaut.

#1

Beitrag von Cyberrailer » So 30. Mär 2014, 00:25

Hallo Leute

Ich möchte Euch hier gerne den SNCF Triebwagen X4500/Xr8600 vorstellen.
Es ist zwar "nur" ein Französicher Triebwagen, welcher aber auch nach Deutschland gekommen ist.
In meiner Gegend war das Saarbrücken Hbf.
Und zwar einmal aus Forbach und einmal aus Straßbourg.
Daher haben in Saarbrücken Hbf immer irgendwo ein oder zwei Triebwagen herum gestanden.

Ich bin auch eher zufällig auf den Triebwagen gestoßen, da ich vor einem Monat nicht mal wusste, das es ihn als Modell gibt.

Es gab ihn zuerst von Jouef, wobei der Triebwagen heute nichtmehr zeitgemäß ist.
Motor, auf dem Antriebsdrehgestell, keine Beleuchtung, Stromabnahme von nur einem Drehgestell ...
Das Interessante an dem Modell sind die Drehgestelle am Kuppelende.
Diese sind in einer Kulisse geführt und schwenken in Kurven aus, da die Kupplung hier montiert ist.

Hier mal ein Foto von dem alten aber trotzdem charismatischen Modell :

Bild

Hier ein Drehgestell mit Kulissenführung und Kupplung.
Es ist auch das Drehgestell mit der Stromabnahme.
Bild

Ich habe die Kupplung gegen einen NEM-Schacht von Symoba ausgetauscht.
Die eingebaute Steckkupplung wurde so bearbeitet, das sie etwas hin und her schwenken kann.
Dies wird zB. in Gegenbögen erforderich !
Bild

Der NEM-Schacht hat sogar die passende Höhe !
Bild

Beide Teile gekuppelt.
Bild

Und nochmal im Gleisbogen.
Bild

Ich habe dann noch alle Fenstergummis nachgezogen, welche noch nicht aufgedruckt waren.
Bild

Eigentlich sollte er noch eine Wechselnde Spitzen/Schlussbeleuchtung erhalten und und und ...
Dazu kam es aber nicht mehr, da ich mittlerweile wusste, das LS Models den Triebwagen 2008
hergestellt hatte und es mir gelang, in Frankreich einen Privat zu Kaufen.
Das Modell gibt es Aktuell leider nicht und die angekündigten Varianten hätten nicht gepasst ...
Warum meine plötzliche Euphorie für das LS Models Modell ?
Die Details des Triebwagens sprengten echt alles, was ich so an Detailierungen an Triebwagen gesehen hatte.
Mehr dazu Später !

Gespannt hatte ich auf das Modell gewartet und als es eingetroffen war, erwartete mich erstmal eine
riesige OVP, in der das Modell sicher untergebracht war.
Bild

Hier der Motorwagen.
Bild

Und hier der Steuerwagen.
Bild

Das Gesicht ist echt unverkennbar das Orginal.
Bild

Mir sind fast die Augen ausgefallen, als die ersten Bilder im Netz gefunden hatte.
Die komplette Motoranlage ist nachgebildet !
Bild

Bild

Das Gitter im Dach des Motorwagen ist ein Ätzteil.
Bild

Hier zwei Detailbilder vom Steuerwagen.
Bild

Bild

Die Spitzen/Schlussbeleuchtung war leider viel zu hell und leuchtete durch den Wagenkasten.
Hier wurden in beiden Teilen je ein 10k Widerstand vor das Massekabel gelötet um die Beleuchtung zu dimmen.
Bild

Bild

Nun hat der Triebwagen eine passende Beleuchtung.
Bild

Bild

Hier noch zwei Bilder von beiden Teilen ohne aufgesetze Gehäuse.
Bild
Bild

Die Gardinen und Gepäckablagen sind echt der Hit !
Bild

Die beiden Teile wurden noch zugerüstet, die Bremsschläuche und Lufabsperrhähne noch nachlackiert.
Bild

Bild

Dann wurde der VT und der VS noch etwas beschwert.
Der VT war auf der nicht angetrieben Seite und der VS komplett zu leicht.
Durch die Kabelverbindung (die Kabel sind nicht soderlich flexibel) hat er sich oft beim Gleiswechsel aus dem Gleis gedrückt.
Ich habe Trix C-Gleis ...
Der VT war 267 Gramm schwer und hat 22 Gramm zusätzlich erhalten.
Der VS war 130 Gramm schwer und hat 35 Gramm zusätzlich erhalten.
Nach der Beschwerung läuft er nun 1A über die ganze Anlage :mrgreen:

Zudem bin ich hin gegangen und hab ein angetriebenes Rad mit einem Haftreifen versehen.
Da meine Anlage starke Steigungen hat und der Triebwagen über keine Haftreifen verfügt hat musste ich da was machen.
In die Radscheibe wurde eine Rille gefräst, die einen Haftreifen aufgenommen hat.
Trotz nur einem Rad mit Haftreifen fährt der Zu jetzt tadellos die Steigungen hinauf.

Gruß Mario


Münch
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1918
Registriert: Di 27. Dez 2005, 08:38

Re: SNCF X4500/Xr8600 von Jouef und LS Models etwas umgebaut

#2

Beitrag von Münch » Di 1. Apr 2014, 19:42

hallo Mario

der LS Triebwagen ist wirklich ein Hammer War für mich als Saarländer, der längere Zeit im Department Moselle gewohnt hat,
ein Muss.
Aber auch der Jouef Triebwagen hatte seinen Charme und zu seiner Zeit gab es ja nichts besseres.
leider hab ich den nicht mehr, und kann daher keine Bilder davon zeigen ,aber meine Umbauarbeiten gingen noch viel weiter als deine:
Antriebsumbau: kleiner DC-motor mit Schwungmasse ,
war zwar nicht ganz leise, hatte aber gute Fahreigenschaften.
Ließ sich im Motorwagen mit nur Hinterlegung eines einzigen Fensters unsichtbar unterbringen.
Beleuchtung : Lampen aufgebohrt ,Lichtwechsel mit gelben und roten LED(weiße LED gabs da noch nicht)
den Z2 von Jouef habe ich übrigens auch umgebaut , hier war die Integration eines kompletten Roco-
Antriebsdrehgestells in den jouef-drehgestellrahmen möglich .Wegen des exakt gleichen Achsabstandes konnte ich hier
auf das hintere Antriebsdrehgestells des VT 11.5 zurückgreifen.Ergebnis waren erstklassige analoge Fahreigenschaften.
Hier gibt es bis dato noch nichts besseres (bezahlbares) am Markt,so dass ich dieses Modell ,das durch zwei komplette
angebaute Kulissen extrem eng gekuppelt wird,immer noch besitze.mfG

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“