PIKO 218 019-8 DR Umbau auf AC

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten

Threadersteller
theedge69
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert: Fr 11. Nov 2011, 06:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: WinDigipet mit IB
Gleise: K-Gleis
Wohnort: CH-7000

PIKO 218 019-8 DR Umbau auf AC

#1

Beitrag von theedge69 » Fr 14. Sep 2018, 13:17

Hallo @ all,
Piko hat die E18 als DR 218 in EP IV ausgeliefert. Die Lok ist ggü den 118ern und 13x schwerer, die Verpackung entspricht der der 132
mit leichten Apple Verpackungswahn.
Ich habe mir die Lok in DC vorbestellt, zu knapp 141€. Die Lok hat eine Plux22 Schnittstelle, ich habe einen LOPI V4 eingestöpselt...
Damit hat die Lok, bei stecken Jumper 3 Funktion F1-F7, als Schleifer wurde ein BRAWA Silencio verbaut. Achsinnenmass wurde
nicht angepasst, ich fahre auf K-Gleis, getestet wurde auf schlanken Weichen und schlanken DKW sowie Bogenweichen ohne Probleme.

Hier ein paar Bilder

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier die Lok von einer Seite zugerüstet, die Löcher passen schlecht, aber machbar. Sollte die Lok zugerüstet werden, so
sollte man die Kupplungskulisse entfernen, da sie in Kurvenfahrten ausschwenkt und am Zughaken und Luftschläuchen verhakt.
Diese führt dann zu Entgleisung vom Vorlaufdrehgestell

Bild

Das Öffnen der Lok ist eine Zumutung, hier die Anleitung auf der Piko Homepage beachten, diese liegt der Lok nicht bei!

Bild

Bild

Mit LOPI V4

Bild

Ich habe die Kabel einfach von beiden Stromabnehmern zusammengefürt und das Kabel vom Schleifer dann oben auf
den nun freien Teil angelötet. Kabeldurchführung in Maschinenraum gelang mir nur bei Demontage vom Motor, das müsste
aber auch einfacher gehen, hab ich aber erst bemerkt, als ich alles zerlegt hatte, wo die Durchführungen sind. Die Vorlauf-
drehgestelle haben auch Schleifbleche, da kann man mit einem Kabel mit durch.
Ich habe auf der hinteren Lokseite den Schleifer verklebt, auf der vorderen sind div. Piktogramme. Die Streben vom
Bremsgestänge (nur 2 reichen aus) entfernt, ebenso die quer liegenden Hängeeisen und dann Schleifer eingeklebt.

Bild

Bild

Somit fährt die Lok fast lautlos und mit dem Decoder sehr weich.

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“