Umbau Mehano TGV

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Umbau Mehano TGV

#1

Beitrag von mboesemani »

Hallo,
ich möchte hier den Umbau eines Mehano TGV beschreiben. Dieser soll als Spielobjekt für meine Kinder und als Lernobjekt für mich dienen.
Ausgangssituation:
2 Mehano TGV Duplex mit Gleichspannungsantrieb
Ziel:
TGV Duplex mit 2 Fahrmotoren. Umstellung auf AC Betrieb. Einbau von 2 Decoder von ESU (1 Loksound 5 und 1 Lokpilot)
Neubau einer brauchbaren Beleuchtung
Zurüstung der Innenausstattung
Wagenbeleuchtung
zusätzliche Features
Was bisher geschah:
Montage der Decoderplatinen (MTC 21)
Neuverdrahtung der elektrischen Anschlüße
Einbau eines Schleifers unter einem Zwischenwagen. Der Einbau unter einem Triebwagen stellte sich nicht als brauchbarer Standort heraus.
Nächster Schritt:
DIe Wagen mussten beschwert werden, damit brauchbarer Druck auf dem Schleifer liegt.
Dazu beschaffte ich mir zwei Messingprofile mit 20x6x155 mm. Die Aussparungen wurden entsprechend gebohrt.
Damit wurde das Modell insgesamt etwa 320g schwerer.
Bei der Gelegenheit habe ich gleich auch die notwendigen Vorarbeiten für die Beleuchtung des Wagens vorgenommen. Dazu später mehr.
Hier erstmal das Foto zum eingebauten Gewicht:
Bild
Mario

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Teil 2: Verkabelung der Übergänge

#2

Beitrag von mboesemani »

Mit 5-poligen Steckern wird der Übergang zwischen den Wagen realisiert (Schleifer, Stirnbeleuchtung rot und gelb, +,Innenbeleuchtung). Dabei werden Buchsen mit Rastermaß 1,25 genutzt.
Ich hoffe, die Buchsen tragen nicht zu sehr auf.
Bild
Bild
Bild
Mario

Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 28

Re: Umbau Mehano TGV

#3

Beitrag von Gelegenheitsbahner »

Hallo Mario,

ein Mehano TGV liegt bei mir auch noch zerlegt herum. Genau genommen 4 Einheiten. Aus den Personen-Endwagen habe ich normale Zwischenwagen gemacht (also gekürzt und ein Drehgestell entfernt) und ihn so auf eine 10-teilige Einheit verlängert. Ergibt ein schönes Bild, wenn auch nicht für Nietenzähler.

Zumindest der silberne Teil muss durch die Umbauten neu lackiert werden, davor scheue ich mich seit geraumer Zeit. Außerdem brauchen die Wagen noch eine Inneneinrichtung und die Digitalausrüstung kommt zuletzt. Könnte noch ein Weilchen dauern.

Viele Grüße
Thomas

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Umbau Mehano TGV

#4

Beitrag von mboesemani »

Hallo Thomas,
ein Umbau auf Zwischenwagen finde ich auch sehr interessant. Habe ich mir anhand der Originalfotos versucht, einen Umbau vorzustellen. Da sich die Wagenlänge und die Form verändert, habe ich das erst einmmal auf Eis gelegt. Hast Du Fotos von dem Umbau?
Du schreibst, das Dich das Lackieren von weiteren Taten abgehalten hat. Hast Du das nötige Equipment? Ich habe seinerzeit schon einmal bei einen Kato-Triebwagen das Dach neu lackiert und gute Erfahrungen gemacht. Es ging auf jeden Fall leichter als gedacht.
Der Innenraum zur Herstellung aus einem Dekorbogen ist Dir bestimmt schon bekannt (?).
Grüße
Mario

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Kurzer Fahrbericht TGV mit zwei angetriebenen Triebköpfen

#5

Beitrag von mboesemani »

Ich habe ja geschrieben, das dieses Set ein bißchen Experimentierobjekt ist.
So habe ich auch getestet, wie sich dieser Zug mit 2 Decodern verhält.
Dazu wurden beide Triebköpfe mit einem ESU Loksound 5 Deocder ausgestattet und mit dem Sound des TGV bedampft.
Fazit:
Der Test ergab, das eine Ausstattung mit 2 Sounddecodern weitgehend überflüssig ist. Der Grund dafür ist, das die Geräusche dadurch nicht signifikant lauter werden. Die Originalmotoren sind doch relativ laut.
Fahrgeräusche werden "überdröhnt". So bleiben tatsächlich nur Soundfunktionen wie "Hochfahren", Ansagen, Horn usw. .
Die Fahreigenschaften waren wie erwartet gut. Trotz Zwischenwagen ohne Zusatzgewicht zeigt sich ein gutes Fahrverhalten.
Die schlanken Weichen des C-Gleises wurden Problemlos passiert. Bei einer Weiche mit normalen Radius sprang der TGV aus dem Gleis.
Sobald ich dafür Zeit finde, werde ich mit 2 Motoren und zusätzlichem Gewicht testen und berichten.
Fest steht, das der ESU Loksound 5 für andere Anwendungen wertvoller ist.
Mario

Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 28

Re: Umbau Mehano TGV

#6

Beitrag von Gelegenheitsbahner »

Hallo Mario,

ich habe eine Airbrush-Ausrüstung, aber bisher nie genutzt. Die Karton-Innenausstattung ist mir bekannt.

Bild

Bild

Bild

Die Wagen sind nur provisorisch zusammengesetzt. Die Fenster liegen in der Bastelkiste.
Wie ich den Bistro-Wagen gestalte weiß ich allerdings noch nicht. Da werde ich wohl viel kreativen Freiraum in Anspruch nehmen. :fool: Im Moment ist es noch ein ganz normaler Mittelwagen.

Viele Grüße
Thomas

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#7

Beitrag von mboesemani »

Das ist doch schon ein schöner Ansatz. :gfm:
Vielleicht motiviert mich das, die restlichen Teile auch umzuarbeiten.
Mario
Benutzeravatar

persus
InterCity (IC)
Beiträge: 752
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Karlsruhe
Kroatien

Re: Teil 2: Verkabelung der Übergänge

#8

Beitrag von persus »

mboesemani hat geschrieben: Di 24. Sep 2019, 15:15 Mit 5-poligen Steckern wird der Übergang zwischen den Wagen realisiert (Schleifer, Stirnbeleuchtung rot und gelb, +,Innenbeleuchtung). Dabei werden Buchsen mit Rastermaß 1,25 genutzt. [...]
Morgen Mario,

diese RM1,25 Stecker und Buchsen, wo kriegt man die her?
Gruß
Pero

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Re: Teil 2: Verkabelung der Übergänge

#9

Beitrag von mboesemani »

persus hat geschrieben: Do 26. Sep 2019, 05:48
mboesemani hat geschrieben: Di 24. Sep 2019, 15:15 Mit 5-poligen Steckern wird der Übergang zwischen den Wagen realisiert (Schleifer, Stirnbeleuchtung rot und gelb, +,Innenbeleuchtung). Dabei werden Buchsen mit Rastermaß 1,25 genutzt. [...]
Bei den
Morgen Mario,

diese RM1,25 Stecker und Buchsen, wo kriegt man die her?
Ich habe diese Stecker bei reichelt bestellt. Diese heissen Molex Picoblade.
Gehäuse liegen bei 10 -30 Cent. Bei den Flachfedersteckern hat sich als hilfreich herausgestellt, auf endlos gereihte Stecker zu setzen (bei ebay gekauft).
Pflicht ist dazu ein Crimpwerkzeug. Das Original bei reichelt ist zwar bestimmt qualitativ besser, kostet aber 166 Euro. Es tut auch ein preiswerteres von Amazon.
Wenn Du dedizierte Produkthinaweise brauchst, schreibe mir einfach eine PN.
Mario

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#10

Beitrag von mboesemani »

Hallo Thomas,
Der Bau eines Zwischenwagens hat mir keine Ruhe gelassen. Habe mich heute ans Werk gemacht. und fast fertig. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Nur noch lackieren, Fernster montieren und fertig. Danke für die Anregung!
Bilder morgen.
Mario

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Umbau Mehano TGV :aus 2 mach 1

#11

Beitrag von mboesemani »

So sieht das Ziel aus (Quelle: Wikipedia)
Bild
Hier die Markierung zur Abtrennung des Wagenendes:
Bild
So sieht das Ergebnis nach dem Einkürzen und dem Einkleben der Achsenhalterung aus:
Bild
Nun geht es an die Details (die Lüftergitter sind noch nicht eingeklebt, Der zweite Wagen dient als Teilespender):
Bild
Den Wagenübergang habe ich mühselig aus dem alten Wagen stück für stück herausgeschnitten.
Und dennoch zeugt ein Riss von dem Abbruch des Teiles:
Bild
Ein Bild vom Wagenboden folgt noch.
Mario

Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 28

Re: Umbau Mehano TGV

#12

Beitrag von Gelegenheitsbahner »

Hallo Mario,

aus zwei mach einen hatte ich nie in Betracht gezogen. Auf der gekürzten Seite habe ich eine neue Rückwand eingezogen und einen Arm mit Drehpunkt. 3 Drehgestelle sind die original Jakobsdrehgestelle, die laufen später in Zugmitte, die restlichen sind die umgearbeitete normalen Drehgestelle. Da der Faltenbalg ohnehin nur ein Kunststoffklotz ist, erschien es mir einfacher, diesen selbst nachzubilden.

Der Bistrowagen hat ja unten keine Tür und keine Fenster. Da ich den Zug aber nicht komplett lackieren will, sind Änderungen im blauen Bereich sehr eingeschränkt. Da weiß ich noch nicht, wie ich das lösen will. Ich glaube aber langsam, dass ich um eine komplette Lackierung nicht herumkomme. Den Blauton zu treffen und nur das Bistro komplett zu lackieren dürfte schwer werden.

Viele Grüße
Thomas

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#13

Beitrag von mboesemani »

Gelegenheitsbahner hat geschrieben: Mi 2. Okt 2019, 07:32 Hallo Mario,

aus zwei mach einen hatte ich nie in Betracht gezogen. Auf der gekürzten Seite habe ich eine neue Rückwand eingezogen und einen Arm mit Drehpunkt. 3 Drehgestelle sind die original Jakobsdrehgestelle, die laufen später in Zugmitte, die restlichen sind die umgearbeitete normalen Drehgestelle. Da der Faltenbalg ohnehin nur ein Kunststoffklotz ist, erschien es mir einfacher, diesen selbst nachzubilden.

Der Bistrowagen hat ja unten keine Tür und keine Fenster. Da ich den Zug aber nicht komplett lackieren will, sind Änderungen im blauen Bereich sehr eingeschränkt. Da weiß ich noch nicht, wie ich das lösen will. Ich glaube aber langsam, dass ich um eine komplette Lackierung nicht herumkomme. Den Blauton zu treffen und nur das Bistro komplett zu lackieren dürfte schwer werden.

Viele Grüße
Thomas
Hallo Thomas,

um eine komplette Lackierung wird man wohl nicht herum kommen. Dann sollte man tatsächlich den RAL-Farbton kennen. Ich schaue, was da so geht. Ich plane, mindestens den Bistrowagen noch zu bauen. Wenn ich das richtig sehe, hat dieser auch keine Türen. Hier wäre so oder so eine Neulackierung fällig.
2 weitere Waggons habe ich mir schon besorgt und sind auf dem Weg zu mir.

Anbei ein weiteres Zwischenergebnis:
Bild
Bild
Bild
Mario

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#14

Beitrag von mboesemani »

Das mit der Farbe wird echt eine Herausforderung. Die Franzosen haben eine eigene farbnorm und die Farbe der Wagen weicht davon auch noch ab. Vielleicht hat jemand eine Idee?
Mario

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#15

Beitrag von mboesemani »

Ich vermute Mal, das die Farbe SNCF Nr 232 ist. Alternativ kann man RAL 5019 angeblich verwenden. Die werde ich mir Mal bestellen und schauen. Dann melde ich mich wieder...
Mario

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Umbau Mehano TGV Innenausbau beginnt

#16

Beitrag von mboesemani »

Als ich die Dekorbögen bestellt habe, hatte ich mir den Innenausbau einfacher vorgestellt. Aber jetzt wo ich jeden Sitz einzeln kleben darf, merkt man erst, wie viel Zeit das in Anspruch nimmt. Nach 3 h ist immerhin ein halber Bogen ausgeschnitten und 4 Sitze zusammengeklebt. Aber was tut man nicht alles....
Bild
Mario

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#17

Beitrag von mboesemani »

Und wieder ein Zwischenstatus:
Leider lässt sich die Partie rund um Lüftungsschlitze nicht so einfach nachbauen. Mit diesem Kompromiss kann ich aber leben:
Bild
Mario

Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 28

Re: Umbau Mehano TGV

#18

Beitrag von Gelegenheitsbahner »

Hallo Mario,

ging es inzwischen weiter?

Viele Grüße

Thomas

Threadersteller
mboesemani
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station
Gleise: C-gleis
Wohnort: HH
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#19

Beitrag von mboesemani »

Gelegenheitsbahner hat geschrieben: Fr 6. Dez 2019, 17:41 Hallo Mario,

ging es inzwischen weiter?

Viele Grüße

Thomas
Hallo Thomas,

ich habe zunächst mit meinem Innenausbau angefangen. Hierzu gibt es auch einen Beitrag von mir. Da mir das mit dem Lüfterloch nicht gefiehl, habe ich mich dazu inspirieren lassen, die Lüfterlöcher ebenfalls anzupassen. Die Vorlage dazu sieht so aus:
Bild
Mal sehen, wie der Druck wird.....
Grüße
Mario
Mario

joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#20

Beitrag von joachimkr »

Bin beeindruckt von Euren Umbauten.
Selbst habe ich die Zwischenwagen-Sätze T699 und T700 gekauft. Als ich die noch nicht kannte, habe auch ich mit Umbau geliebäugelt. Aber gleich 2 Waggons zu schlachten und kein Bistro ?

Die Triebwagen-Sets gab es ja in 2 Qualitäten. Eines mit Inneneinrichtung und dem anthrazitfarbigem Dach der Zwischenwagen Sets. Die sind aber selten zu bekommen!
Ich finde die Mehano Duplex toll.
Der von Lima/Hornby ist nur wenig besser, als die Hobby Version von Mehano, ich habe den auch.

Was mich aber bei Mehano noch umtreibt: Der Antrieb beinhaltet zwei simple Kardanwellen, welche bei allen Varianten gleich sind und immer gut hörbar, sobald der Zug zügig fährt.
Hat jemand erfolgreich etwas daran verbessern können?
Viele Grüße
Joachim

Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 28

Re: Umbau Mehano TGV

#21

Beitrag von Gelegenheitsbahner »

Hallo in die Runde,

neben Mario beschäftige ich mich auch seit geraumer Zeit mit dem Umbau. Aus 4 Zugsets wurde eine 10-teilige Einheit. Die steht seit einigen Jahren als Rohbau herum, inzwischen ging es weiter. Mario macht aus je zwei Endwagen einen Zwischenwagen was etwas weniger Kompromisse erfordert aber mehr "Verschnitt". Anders als bei Mario wurde bei mir aus je einem Endwagen ein Zwischenwagen und die fehlende Drehgestellaufnahme nachgebaut.

Bild

Bild
Rechts die originale Drehgestellaufnahme, links der Nachbau.

Die Wagen sind wirklich sehr leicht. Sie haben ab Werk keinerlei Zusatzgewicht und keine Inneneinrichtung. Ein Wagen und ein Drehgestell kommen zusammen kaum auf 50g. In Kurven führt das beim abrupten Anhalten (Nothalt) unweigerlich zur Entgleisung. Für mehr Gewicht und einen tiefen Schwerpunkt fülle ich Hohlräume im Drehgestell auf. Im Wagenkasten möchte ich keine Zusatzgewichte unterbringen da die original Drehgestellaufnahme nicht sonderlich robust wirkt. Die Wagen sollen aber nur so schwer werden wie unbedingt notwendig. Ziel sind maximal 100g pro Wagen.

Bild
Aus 16g pro Drehgestell lassen sich unter Ausnutzung aller Möglichkeit 33g bei extrem niedrigen Schwerpunkt machen.

Bild
Die Plättchen die einzeln auf der Waage liegen würden oben auf dem Drehgestellrahmen einen Platz finden.
Wie viel ich davon letztlich nutze entscheide ich, wenn das Gewicht der Wagenkästen mit Inneneinrichtung usw. feststeht.

Bild
Die Enddrehgestelle der Endwagen werden ebenfalls als Jakobsdrehgestell zweckentfremdet. Die kommen auf 21g ohne Zusatzgewichte können aber auch beschwert werden.

Bild
Die Inneneinrichtung erstelle ich in Handarbeit aus Polysterolplatten und -profilen.
Die Scheiben sind ohnehin recht klein, da lege ich keinen großen Wert auf die Details. Ist halt immer Frage des eigenen Anspruchs.
Bei meinem Piko ICE habe ich 400 Kopfstützen aus Papier aufgeklebt, da sind aber auch die Fensterfläche größer.

Bild
Mehr als 500 Sitzplätze in 3 Ausführungen warten auf den Einbau. Ob ich Armlehnen ergänze weiß ich noch nicht.

Bild
Sitzprobe

Nach Lust und Laune werde ich die Inneneinrichtung basteln und hier berichten. Wie man den Bistrowagen aus einem normalen Wagen umbauen kann bereitet mir noch immer Kopfzerbrechen, aber da rätselt Mario auch noch. Ich tendiere dazu von Jouef den Barwagen zu nutzen, so der denn optisch zum Mehano-Modell passt.

Viele Grüße

Thomas

joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#22

Beitrag von joachimkr »

Ein schon extremer Aufwand. Mario druckt seine Teile, da hält sich der Aufwand noch im Rahmen.
Die Idee mit dem Gewicht unter dem Jakobs-Drehgestell hatte Jouef auch. Die modernen Jouef und späte Lima hatten eine Kinematik und schwerere Drehgestelle, die zusätzlich mit Feder geradegezogen wurden, wenn der Zug aus der Kurve in die Gerade überging. Bei Mehano entwickelt die Klauenkupplung Reibung - die darf aber nicht zu hoch werden. Sonst richtet sich das gezogene Drehgestell nicht gerade aus und der Wagen entgleist.
Jouef hat das elegant vermieden, mit schmalerer senkrechter Achse.
Ich fette die Klauenkupplungen. Dann laufen die Duplex gut. Bei Jouef fette ich die Kulisse der Kinematik, dann funktionieren auch die.

Aktuell warte ich auf Bilder von Marios Inneneinrichtung :redzwinker:

Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 28

Re: Umbau Mehano TGV

#23

Beitrag von Gelegenheitsbahner »

Hallo Joachim,

der Aufwand hält sich glaube ich die Waage. Mit einer Proxxon Kreissäge geht das alles auch recht fix von der Hand.

Per Hand verbringt man mehr Zeit am Werkstück, beim Druck vorm PC. Mangels 3D-Drucker ist es auch ein Kostenfaktor. Bei einem Dienstleister hätte das einen ordentlichen Preis. Der ganze Umbau läuft auch unter der Maßgabe Low-Budget.
Wenn man viel Geld investieren will kann man sich auch die Ergänzungssets bei ebay schießen für ein halbes Vermögen.

Hast du zufällig von Mehano und Jouef den Duplex und könntest ein Vergleichsbild des Barwagen machen?

Viele Grüße

Thomas

joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#24

Beitrag von joachimkr »

Hallo Thomas,

Klar, mache ich, wenn ich das nächste Mal an der Modellbahn bin. Die ist 10 km weg.
Ich werde den Barwagen von Mehano und den von Jouef fotografieren.
Im Juli habe ich bei Kickstarter einen neu entwickelten 3D Drucker bestellt, der wegen des Ausbruchs vom SARS-V-2 Cina noch nicht verlassen hat. Aber demnächst soll der auf Reise gehen.
Das ist ein SLA Drucker hoher Auflösung, mit Belichtung durch UV Laser. Also gute Auflösung.

Viele Grüße
Joachim

joachimkr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Umbau Mehano TGV

#25

Beitrag von joachimkr »

Hallo ihr Waggon-Selbstbauer,

ich versuche mal, die Fotos einzubauen:
Bild
Mehano, eine Seite.

Bild
Mehano, die andere Seite.

Bild
Das ist das Bistro von Jouef, erste Seite.

Bild
Und dies die andere Seite des Jouef Bistro.

Was auf den Fotos leider nicht zu sehen ist, das ist die höherwertige Inneneinrichtung der Jouef Waggons. Wegen getönter Scheiben und fehlender Beleuchtung ist die nur zu sehen, wenn Durchleuchtung stattfindet.

Grüße,
Joachim
Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“