Lima: ältere SBB-Schiebewandwagen mit richtigen Drehgestellen (kleine Bastelei)

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten

Threadersteller
etr
InterCity (IC)
Beiträge: 704
Registriert: Do 31. Jul 2008, 22:57

Lima: ältere SBB-Schiebewandwagen mit richtigen Drehgestellen (kleine Bastelei)

#1

Beitrag von etr »

Die 4-achsigen SBB-Schiebewandwagen von Lima - das Modell dürfte wohl schon um das Jahr 1980 herum bestanden haben - sind für mich immer noch gefällige Modelle, auch wenn deren Detaillierung nicht mehr heutigem Standard entspricht. Und natürlich sind auch Jugenderinnerungen dabei. War glaub' ich der erste relativ vorbildgetreue SBB-Güterwagen, der mir damals zur Verfügung stand. Hatte sogar noch Schiebetüren zum Öffnen mit entsprechend grossem Spielwert.

Bild
Der Wagen, bereits umgebaut

In der alten Version gab es die vorbildgerechten Beschriftungsvarianten Migros Bischofszell und Migros Aproz. Aproz-Wagen im neueren Design gab es später noch in verbesserter Ausführung (Türen aber nicht mehr zum Öffnen!), bereits mit dem richtigen Drehgestelltyp Y25 gegossen. Hier hat's auch bereits einen NEM-Kupplungsschacht, aber noch keine Kinematik. Der Wagen kuppelt aber ausreichend eng.

Bild
Das falsche Drehgestell am alten Lima-Wagen: Y25 geschweisst. Der Dynamo hat wohl an diesem Güterwagen nichts verloren.

Dass am Lima-Modell die falschen Drehgestelle dran sind, hat mich zunehmend gestört. Man könnte jetzt natürlich die Drehgestelle der neueren Aproz-Variante nehmen - sie passen perfekt! - und hätte dann nicht nur vorbildgerechte Drehgestelle, sondern gleich auch einen NEM-Schacht. Ich gestehe es: Habe schon 2 solcher Wagen gekauft in der Absicht, ihnen die Drehgestelle zu entnehmen. Beide Male brachte ich es aber nicht übers Herz, diese schönen Wagen auszuschlachten ...

Jetzt gibt es immer noch 2 andere Varianten, an passende Drehgestelle von Lima zu kommen:

1. Man kauft sich auf dem Gebrauchtmarkt einen grauen (oder violetten) Güterwagen Eaos der SBB. Achtung: Es gab ältere Ausführungen mit falschen Drehgestellen, eben Y25 geschweisst und nicht gegossen. Also immer genau hinschauen, was dran ist.

Nutzt man diese Variante, drängt es sich auf, dem Wagen auch gleich eine Kurzkupplungskulisse von Symoba zu verpassen. Der Wagen lässt sich durch 2 Schrauben am Wagenboden leicht zerlegen. Man fräst an den richtigen Stellen 2 kleine Löcher in den Wagenboden und klebt die KKK inwendig ein. Die Verbindungsstange KKK - NEM-Schacht wird nach unten geführt und dort der NEM-Schacht aufgesteckt. Das Drehgestell aus dem Eaos muss man auf der Innenseite leicht bearbeiten, damit es sich trotz des NEM-Schachtes frei bewegen kann.

Bild
Eingebaute Symoba-KKK: Was von unten sichtbar ist

Bild
Dasselbe bei montiertem Drehgestell

2. Man kauft sich auf dem Gebrauchtwarenmarkt den Lima-Kühlwagen 303588. Bei diesem Phantasieprodukt ist die Hemmschwelle, die Drehgestelle auszubauen, deutlich geringer als beim gefälligen Aproz-Wagen neuerer Version. Hier sind am Drehgestell NEM-Schächte drehbar befestigt.

Bild
Der ideale Spenderwagen! Der vorbildorientierte Modellbahner bringt es relativ leicht übers Herz, ihm die Drehgestelle zu entnehmen.

Fazit: Beide Varianten sehen gut aus und funktionieren bestens.

Auch wenn bei Rivarossi - und in unbestimmter Zukunft vielleicht sogar auch noch vom Ankündigungs-Weltmeister L.S. - feiner detaillierte Modelle dieses Wagentyps kommen, sind diese alten Modelle mit Jugenderinnerungen ein unabdingbarer Bestandteil meines Güterwagenparks. Sie erlebten jüngst eine Renaissance in langen Güterzügen mit der Ae 4/7-Sécheron-Doppeltraktion. Vielleicht lassen sich mal noch passende Trittstufen an den Wagenecken montieren - ich weiss aber nicht, woher ich solche beschaffen könnte ...

Ich würde mich freuen, wenn beim Einen oder Andern diese hübschen und sehr typischen SBB-Güterwagen mit den richtigen Drehgestellen zu neuem Leben erweckt würden.

Bild
So sieht der Bischofszell-Wagen mit korrektem Drehgestell aus. Genau dieser war wohl mein erster vorbildgetreuer SBB-Güterwagen und wird entsprechend in Ehren gehalten. Damals war das Angebot an Rollmaterial nach Schweizer Vorbild noch sehr knapp.

Die alten Lima-Schiebewandwagen gibt es übrigens immer mal wieder auf ebay oder auf (Schweizer) Börsen für sehr wenig Geld.

Beste Grüsse aus der Schweiz

ETR

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“