Achse für Lok Reparatur?

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten

Threadersteller
jogibaer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 10:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Traincontroller
Gleise: C- / K-Gleis
Wohnort: Nähe Heilbronn
Alter: 56

Achse für Lok Reparatur?

#1

Beitrag von jogibaer »

Hallo Moba Kollegen,

kann von Euch mir jemand sagen, wo ich eine Achse mit 1,5 mm Durchmesser und 12 mm Länge bekommen kann?
Kann man bei dieser Länge vielleicht auch ein Stück Federstahldraht nehmen?
Ich benötige dies für eine Reparatur des Getriebes der Märklin Köf 36800. Da ist am Schneckenradsatz (ET 322102) das kleine Zahnrädchen gebrochen. Damit das nicht gleich weider passiert, wollte ich mit Messingzahnräder eine komplette Achse neu aufbauen, aber dazu brauch ich auch eine neue Achse. Ich kann im ganzen Internet nichts finden. Die passenden zwei Zahnräder habe ich bei Respotec schon gefunden.

Vielen Dank und Grüße
Jörg
Viele Grüße

Jörg
-------------
Anlage im Bau, TAMS MS fahren, LDT DiCo Station schalten und Rückmeldung Straße, HSI 88 Rückmeldung Schiene, Traincontroller 9 Gold, Loks fast nur Märklin/ESU, Wagen diverse und DC-Car

Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1745
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2 + CS3
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 71

Re: Achse für Lok Reparatur?

#2

Beitrag von Berderwe »

Hallo Jörg,

ein Federstahldraht darf halt nicht "krumm" sein oder federn.
Bei uns in der Zahntechnik gibt es Stahldrähte in Stangen, auch mit 1,5 mm Durchmesser.
Da muss man sich halt ein Stück abtrennen. Frage mal in einem Dentallabor nach.

Ein weiterer kleiner Tipp:
Schlosserei oder bei einem Feinmechanik-Betrieb.
Die haben meist so etwas oder wissen, wo man so etwas
her bekommt.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3566
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 12:55
Nenngröße: H0
Wohnort: NRW
Alter: 72

Re: Achse für Lok Reparatur?

#3

Beitrag von jogi »

Hallo , Jogi hier


Im Modellbau Laden für Schiffs und Flugbodellbau .
Bearbeiten mit Trennscheibe + Dremel .
Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau
Benutzeravatar

Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3596
Registriert: Di 10. Mai 2005, 19:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: VB
Alter: 56

Re: Achse für Lok Reparatur?

#4

Beitrag von Dölerich Hirnfiedler »

Hallo Jörg,

Googel nach "Silberstahl":

Zum Beispiel hier: http://www.modellbau-hartmann.de/produc ... --h9-.html

mfg

D.
Früher war mehr Lametta.

Threadersteller
jogibaer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 10:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Traincontroller
Gleise: C- / K-Gleis
Wohnort: Nähe Heilbronn
Alter: 56

Re: Achse für Lok Reparatur?

#5

Beitrag von jogibaer »

Hallo Leute,

vielen Dank für die Antworten. Der Tipp mit dem Silberstahl, der wars. Das ich nach Silberstahl suchen soll, auf die Idee wäre ich nie gekommen.

Gruß
Jörg
Viele Grüße

Jörg
-------------
Anlage im Bau, TAMS MS fahren, LDT DiCo Station schalten und Rückmeldung Straße, HSI 88 Rückmeldung Schiene, Traincontroller 9 Gold, Loks fast nur Märklin/ESU, Wagen diverse und DC-Car

est2fe
EuroCity (EC)
Beiträge: 1149
Registriert: Do 7. Jun 2007, 17:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021 IB1 MS1 MS2 CS2 CS3
Gleise: C + M

Re: Achse für Lok Reparatur?

#6

Beitrag von est2fe »

Hallo Jörg,

hat das geklappt mit den Ritzeln und der Welle?

Gruss

est2fe
Benutzeravatar

sbetamax
EuroCity (EC)
Beiträge: 1322
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 22:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021 MS1 MS2 CS1 CS2 ZX81-LOK
Gleise: C und K Gleiß
Wohnort: Nidda
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Achse für Lok Reparatur?

#7

Beitrag von sbetamax »

Hab das eben erst entdeckt,
ginge nicht auch ein 1,5mm Bohrer?
Gruß Stephan
Modellbahn ist nur ein Teil meiner Hobbys
Technisches
Zentrale: 6021, MS1, MS2, CS1 60212 und CS2 60214 (HW4.33) mit Mainstation, das ganze auf dem Teppich mit mfx. Oder mit dem ZX81 in MM1.
schabbi
Ehemaliger Benutzer

Re: Achse für Lok Reparatur?

#8

Beitrag von schabbi »

Bohrer verwende ich schon lange zum Achsenbau ,die Bohrer sind von Hause auch immer gerade.

Gruss Tino

dasbert33
Beiträge: 5
Registriert: Do 6. Nov 2008, 19:11

Re: Achse für Lok Reparatur?

#9

Beitrag von dasbert33 »

Hallo,

Ich habe dasselbe problem mit mein Kof und will auch eine neue Achse bauen. (Bei Marklin ist der Liefertermin fur Ersatzteil 322102 October) . Welche Zahnräder brauche ich? (Bohrung, Modul, #Zahne)?

Hat es geklappt mit die Respotec Räder? Gibt es noch andere Hersteller?

Danke,
Bert
Belgien

PS: vielleicht weiss jemand noch ein Händler mit 322102 auf Lager?
Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6021
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleis MFX-DCC-MM
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 59
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Achse für Lok Reparatur?

#10

Beitrag von Peter BR44 »

Hallo Bert,

guckst Du hier.
Je nach dem wo Du in Belgien wohnst,
wäre Aachen für dich eine alternative?!
Dort mal bei Hühnerbein anfragen, da sie
auch eine Lokwerkstatt besitzen.
Alternativ noch Bohnen in Aachen.
Viele Grüße Peter

Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!
Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“