Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

LoPi V4.0 in Mehano G2000 programmieren

Bereich für alle Fragen von Anfängern und Einsteigern rund um die Modellbahn.
Benutzeravatar

moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 5454
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: LoPi V4.0 in Mehano G2000 programmieren

#26

Beitrag von moppe »

Genau welcher Decoder hab du?
(ESU Artikelnummer)


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html
Benutzeravatar

egon II
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 306
Registriert: So 15. Jan 2017, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21

Re: LoPi V4.0 in Mehano G2000 programmieren

#27

Beitrag von egon II »

@Herr Sonneberg
mein Tipp wäre mal ein Testprogramm zu nutzen, wo Du alle AUX Ausgänge durchprobieren kannst, damit du weisst, welches Licht durch welchen Eingan geschaltet wird.
Wenn Du Klaus Frage nach dem Typ beantwortet hast, würde ich dir bei Interesse hier die CVs posten
LG Egon II
Benutzeravatar

Threadersteller
Herr Sonneberg
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: So 22. Apr 2018, 16:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Maus
Gleise: Märklin K
Alter: 62

Re: LoPi V4.0 in Mehano G2000 programmieren

#28

Beitrag von Herr Sonneberg »

Hallo Klaus, hallo egonII,

es ist ein ESU Lopi 4.0 M4 Multi21MTC.
Die Artikel-Nr: 64614

Freundliche Grüße
Jürgen
Benutzeravatar

moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 5454
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: LoPi V4.0 in Mehano G2000 programmieren

#29

Beitrag von moppe »

Herr Sonneberg hat geschrieben: Sa 23. Mai 2020, 17:36 es ist ein ESU Lopi 4.0 M4 Multi21MTC.
Die Artikel-Nr: 64614

Okay, es ist viele CV's....

CV31 = 16, CV32 = 0
----------------------
CV259 = 2
CV262 = 30
CV267 = 2
CV270 = 30
CV275 = 2
CV278 = 30
CV283 = 2
CV286 = 30
CV291 = 2
CV294 = 30
CV299 = 2
CV302 = 30

CV31 = 16, CV32 = 2
----------------------
CV362 = 16
CV364 = 0
CV378 = 16
CV380 = 0
CV394 = 32
CV396 = 0
CV410 = 32
CV412 = 0


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html
Benutzeravatar

Threadersteller
Herr Sonneberg
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: So 22. Apr 2018, 16:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Maus
Gleise: Märklin K
Alter: 62

Re: LoPi V4.0 in Mehano G2000 programmieren

#30

Beitrag von Herr Sonneberg »

Hallo Klaus,

vielen Dank für Deine CV - Liste. Ich werde die CVs so programmieren und über das Ergebnis berichten. Gut dass Du auf die Idee gekommen bist nach der
der Art.-Nr. zu fragen, ich Anfänger hab nicht drauf geachtet, dass es ein Lopi 4.0 M4 ist. Danke nochmal!

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar

Threadersteller
Herr Sonneberg
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: So 22. Apr 2018, 16:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Maus
Gleise: Märklin K
Alter: 62

Re: LoPi V4.0 in Mehano G2000 programmieren

#31

Beitrag von Herr Sonneberg »

Und es geht doch...

Hallo liebe Stummis,

ich habe die Lok jetzt endlich vernünftig programmiert gekriegt. Dank der freundlichen Mithilfe von Klaus und seiner "Engelsgeduld" ist der Groschen bei mir gefallen. Eigentlich ganz einfach: Der ESU Lopi 4.0 M4 hat ein etwas anderes mapping wie das in der BDA auf Seite 55 gezeigte
Standartmapping. Nachdem ich das dann endlich begriffen hatte, ging alles ganz einfach: F0 schaltet das Licht, F1 schaltet das Rücklicht am Zug ab,
F2 Rangiergang und Rangierbeleuchtung, F3 Rangiergang und AA Rangierbeleuchtung und F4 schaltet die ABV ab.
Vielen Dank für die Hilfe, ohne die wäre diese Lok ein Fall für die Vitrine gewesen. :gfm:

Freundliche Grüße

Jürgen
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“