Unterstützung beim Anschluss eines Funktionsdekoders

Bereich für alle Themen rund um die kleinen Spuren TT, N und Z aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
trainer_uli
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30. Aug 2017, 15:24

Unterstützung beim Anschluss eines Funktionsdekoders

#1

Beitrag von trainer_uli » Mo 12. Mär 2018, 19:37

Hallo,
irgendwie komme ich nicht weiter.

In meinem motorlosen Antriebswagen für meinen ICE 1 von Fleischmann versuche ich einen Funktionsdecoder anzuschließen, um die Beleuchtung über LED anzusteuern. Bei den beiden grünen Pfeilen wird der Strom von der Schiene abgenommen, bei den blauen Pfeilen habe ich die Masseverbindung zum Gehäuse mit Isolierband unterdrückt, da ich für die LED den gemeinsamen blauen Rückleiter des Decoders verwende.

Habe es mit einem Viessmann versucht (der benötigt ggf. einen höheren Stromverbraucher) nun mit einem ZIMO - ebenfalls keine Reaktion.<br/>
Aufgrund eines Tipps habe ich schon einen mit Birnen beleuchteten Wagon (dann auch zwei) auf das Programmiergleis gestellt - mit dem gleichen negativen Ergebnis.

Der Decoder wird nicht von meiner Z21 erkannt. so scheint etwas am Anschluss nicht zu stimmen, Was mache ich falsch bzw wie muss ich es an der Platine anschließen.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Bild

Benutzeravatar

CB-Globetrotter
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 09:59
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: RocRail/DR5000/Multimaus
Gleise: Peco Code55
Wohnort: Saarland
Alter: 49

Re: Unterstützung beim Anschluss eines Funktionsdekoders

#2

Beitrag von CB-Globetrotter » Mi 14. Mär 2018, 11:12

Hallo

Selbst hab ich den ICE nicht. Aber wenn ich das Richtig erkenne sitzt die Platine auf den Drehgestellen.
Auf deinem Bild sieht es so aus als hättest du eine verbindung an der Lötstelle Rot/Schwarz auf der Platine. Hier sollte aber die Zentrale einen Kurzschluss melden. Hast Du versucht den Decoder nur über den Schienenanschluss auszulesen?
Gruß Jörg
Bedenke: Das Licht am Ende des Tunnels, könnte auch ein Zug sein.

Antworten

Zurück zu „Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)“