Spur Z im Esstisch

Bereich für alle Themen rund um die kleinen Spuren TT, N und Z aller Modellbahnhersteller.

Threadersteller
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:38
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin
Wohnort: Nordslowenien
Alter: 50
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Spur Z im Esstisch

#26

Beitrag von tourbillon » So 18. Mär 2018, 14:31

RolfH hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 06:26
Die 101 mit neuem Motor habe ich. Die läuft sehr gut. Allerdings langsamer als meine anderen Lokomotiven.
Macht aber nichts, ich bin eh nicht so der Raser, da geht das schon. Muss man nur die anderen Lokomotiven anpassen....
Danke Rolf!
sturmi84 hat geschrieben:
Mo 12. Mär 2018, 22:55
Ok, freut mich zu hören wenn jetzt alles gut läuft!

Jo, die 2048 wird die erste V100 mit dem neuen Motor.
Märklin wird in nächster Zeit alle Loks bzw Fahrwerke auf den neuen Motor umstellen.
Leider passen dann erstmal meine geliebten Velmo Decoder nicht mehr bis die Digitalplatinen angepasst sind. :(
Da muss wohl erstmal ein Standard Decoder bei mir eingebaut werden.

Eine Drehgestelllok mit dem neuen Motor hab ich noch nicht, aber vielleicht liest Torsten hier mit und berichtet kurz, der hat glaub die Ozeanblau-beige 220 und die 101 mit dem neuen Motor schon.
Hab aber noch nix negatives von ihm darüber gehört.

Mein Dad hat die v36 mit dem neuen Motor schon länger, die läuft top!

Gruß Florian
Danke Florian

Was mich bei dem Testbericht der V36 (war's im Trainini?) schaudern liess war der Umstand, dass der Motor auf das Fahrgestell geklebt wird. Das empfinde ich (als Feinmechaniker) no-go.

Was mich in Bezug auf die 2048 (aber auch schon auf die 2016 aka Hercules) von Märklin stört ist: Es gibt keine wirklich passenden Personenwagen dazu. Selbst jene aus älteren Sets (87354, 87341, 87342) sind nie von einer 2048 oder 2016 gezogen worden.

beste Grüße
Richard

Benutzeravatar

sturmi84
InterCity (IC)
Beiträge: 688
Registriert: Do 26. Nov 2015, 19:48
Nenngröße: Z
Stromart: digital
Alter: 34
Deutschland

Re: Spur Z im Esstisch

#27

Beitrag von sturmi84 » So 18. Mär 2018, 23:07

Hallo.

Mein Vater hatte seine V36 letztens mal geöffnet.
Er fährt ja analog und hat auf der Hauptstrecke Bremsbausteine verbaut.
Wo die alten Loks schön abbremsen, ist die V36 mit Schwungmasse und geringem Stromverbrauch des Motors immer übers Signal gefahren.
Abhilfe hat der Einbau eines weiteren Verbrauchers in Form einer alten Märklin Birne gebracht :idea:
das Birnchen versteckt sich im Gehäuse und fällt dort nicht auf.
Jetzt läuft sie auch im Automatikbetrieb auf der Hauptstrecke top!
Gut zu wissen, für kommende Loks mit neuem Motor in Verbindung mit den Bremsbausteinen bei ihm...
Den Motor konnte er mit sanfter Gewalt lösen und hat ihn danach mit einem tropfen Kleber wieder fixiert.

Zum Thema Wagen für die 2048, da gibt's in Z allgemein nicht viel von der ÖBB :roll:
Ich will meine überwiegend zum rangieren und im leichten Güterzugdienst einsetzen.
Hätte jetzt aber auch das Set 87354 ohne schlechtes Gewissen angehängt :lol:

Gruß Florian

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3374
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Spur Z im Esstisch

#28

Beitrag von Miraculus » Mo 19. Mär 2018, 04:49

Guten Morgen Richard,

deine Baufortschritte sind bemerkens- und sehenswert. :gfm: mir richtig gut, was Du da so treibst. Freu mich schon auf ein erstes Video.


Grüße in Richtung Südosten.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Threadersteller
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:38
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin
Wohnort: Nordslowenien
Alter: 50
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Spur Z im Esstisch

#29

Beitrag von tourbillon » Mo 19. Mär 2018, 10:20

Miraculus hat geschrieben:
Mo 19. Mär 2018, 04:49
Guten Morgen Richard,

deine Baufortschritte sind bemerkens- und sehenswert. :gfm: mir richtig gut, was Du da so treibst. Freu mich schon auf ein erstes Video.


Grüße in Richtung Südosten.
Danke Peter!
Mit bewegten Bilder hab' ich's nicht so, bitte hab' Geduld mit mir! ;-)
sturmi84 hat geschrieben:
So 18. Mär 2018, 23:07
Hallo.

Mein Vater hatte seine V36 letztens mal geöffnet.
Er fährt ja analog und hat auf der Hauptstrecke Bremsbausteine verbaut.
Wo die alten Loks schön abbremsen, ist die V36 mit Schwungmasse und geringem Stromverbrauch des Motors immer übers Signal gefahren.
Abhilfe hat der Einbau eines weiteren Verbrauchers in Form einer alten Märklin Birne gebracht :idea:
das Birnchen versteckt sich im Gehäuse und fällt dort nicht auf.
Jetzt läuft sie auch im Automatikbetrieb auf der Hauptstrecke top!
Gut zu wissen, für kommende Loks mit neuem Motor in Verbindung mit den Bremsbausteinen bei ihm...
Den Motor konnte er mit sanfter Gewalt lösen und hat ihn danach mit einem tropfen Kleber wieder fixiert.

Zum Thema Wagen für die 2048, da gibt's in Z allgemein nicht viel von der ÖBB :roll:
Ich will meine überwiegend zum rangieren und im leichten Güterzugdienst einsetzen.
Hätte jetzt aber auch das Set 87354 ohne schlechtes Gewissen angehängt :lol:

Gruß Florian
Ja, ich häng' auch die 87354 an die 2048, zum Glück konnte ich ein Set vor nicht allzu langer Zeit ergattern.
farblich passt's ja, gab's in der Realität aber nie.
Aber genau da liegt der Hund begraben:
Wenn Du nicht das Glück hast die passenden Wagen aus früherer Produktion zu haben dann steht die neue Märklin-Lok allein am Gleis (Hercules?).
Anstatt, dass die Jungs gleich ein passendes Wagenset dazumachen und dem Käufer die Möglichkeit geben noch ein bisschen mehr Geld beim Händler zu lassen.
Die rote V100 gibt's dafür nur mit 2 Güterwagen im Set.
Wer macht solch eine Produktpolitik?
Ich beschäftige mich selbst mit der Herstellung von technischen Waren in Kleinserien und zolle den Herrschaften wirklich Respekt wie sie es schaffen in solchen kleinen Serien Produkte für so wenig Geld herzustellen.
Aber die Produktpolitik scheint für mich eher dafür geeignet Kunden zu verärgern als zu gewinnen.
beste Grüße
Richard


Threadersteller
tourbillon
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:38
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin
Wohnort: Nordslowenien
Alter: 50
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Spur Z im Esstisch

#30

Beitrag von tourbillon » Fr 15. Mär 2019, 10:32

Hallo
Nachdem der Winter sich dem Ende neigt gibt's einige Fortschritte im Esstisch zu berichten, nun auch schon durch die richtige Glasplatte sichtbar.
Bild
Die Geländearbeiten sind im Groben abgeschlossen, lediglich der ehemalige Bahnhofsvorplatz harrt noch seiner neuen Bestimmung entgegen.
beste Grüße
Richard


Jan565
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert: Di 29. Jan 2019, 14:49

Re: Spur Z im Esstisch

#31

Beitrag von Jan565 » So 17. Mär 2019, 11:42

Sieht schon sehr gut aus! Mir gefällt es, träume auch schon seit Ewigkeiten von so einer Anlage in einem Tisch.

Ich frage mir eine Sache bei dem Gleisplan und wie es gebaut ist. Wie soll man von außen zum Bahnhof kommen :?:

Benutzeravatar

zwilli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Do 30. Apr 2015, 09:53
Nenngröße: Z
Stromart: analog DC
Steuerung: Eigenbau
Gleise: Märklin
Wohnort: Chemnitz
Alter: 76
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Spur Z im Esstisch

#32

Beitrag von zwilli » So 17. Mär 2019, 20:20

Hallo Richard,


ich habe das gleiche Thema mit bewegten Bildern. :|
Gruß Willi

Antworten

Zurück zu „Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)“