Freudenreich NoHAB im EBS Design

Bereich für alle Themen rund um die kleinen Spuren TT, N und Z aller Modellbahnhersteller.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2860
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Freudenreich NoHAB im EBS Design

#1

Beitrag von torsten83 » Mi 11. Sep 2019, 10:38

Hallo,

heute eine Modellvorstellung :) über den www.1zu220-Shop.de gab es eine Sonderauflage der neuen Freudenreich NoHAB im Design der EBS.
Grund genug das Modell mal neben das DSB Derivat von Märklin zu stellen.

In der Gesamtansicht zeigen sich beide direkt als NoHAB Lokomotiven, das steht auch bei der Märklin Lok für mich außer Frage:
Bild

Besonders im Gesicht hatte man sich bei Märklin aber einiges an künstlerischer Freiheit herausgenommen. Besonders die Positionierung der Lampen wirkt befremdlich, ein zu dieser Entwicklungszeit leider nicht einmaliges Problem dieser Konstruktion. Die seltsam gewölbten und sehr schmalen Fenster verändern das Aussehen zudem:
Bild

Die Fahrerkabine ist insgesamt recht anders modelliert. Die Türen der Märklin NoHAB sind deutlich schmaler, auch hier fallen die Fenster als Abweichung auf:
Bild

Im Dachbereich gefällt mir persönlich dann die Märklin Lok besser. Die feinen Nietenreihen und die Lüfter wirken auf mich schöner, es muss nicht sein, dass diese Darstellung richtiger ist. Es ist nur mein persönlicher Geschmack:
Bild

Die Fahrwerte lassen die Märklin-Lok einfach alt aussehen. Das neue Modell von Freudenreich erreicht die umgerechnete Vorbildgeschwindigkeit bei etwa voller Spannung am Trafo, zusätzlich fährt sie auch schon sehr früh gleichmäßig los bei geringer Spannung am Glei im Schleichtempos. Das Modell hat dadurch einen enorm großen Regelbereich, selbst am analogen Märklin Standard-Trafo. Das hier verglichene Märklin Modell fährt hingegen später und schneller an, lässt sich dann jedoch etwas runter regeln - jedoch nicht mal nährend auf das Schleichtempo der Freudenreich Lok. Auf der anderen Seite erreicht die Märklin Lok die Höchstgeschwindigkeit früher und wird dann am Ende deutlich schneller. Der vorbildliche Regelbereich ist dadurch deutlich geringer. Eine gemischte Traktion aus Märklin und Freudenreich scheidet so aus.

Insgesamt finde ich das Freudenreich Modell sehr gut. Ich hatte den Unterschied zu den Märklin Modellen optisch noch stärker erwartet, kein Grund also die Märklin NoHAB nun auszumustern.

Aktuell gibt es übrigens wieder neue Sondermodelle in der Vorbestellung für den deutschen Markt:
BOB: https://www.1zu220-shop.de/Freudenreich ... 36896.html
STRABAG: https://www.1zu220-shop.de/Freudenreich ... 36894.html

Skandinavische Versionen finden sich gewohnt im Shop von Freudenreich, hier auch mit Formvarianten. Zwei aktuelle Beispiele sind
Railcare: https://fr-model.eshop.t-online.de/epag ... /46.126.11
TAGAB: https://fr-model.eshop.t-online.de/epag ... /46.127.01

LG
Torsten


E17
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 18:01
Nenngröße: Z
Steuerung: noch analog
Gleise: Märklin
Wohnort: Westerwald
Deutschland

Re: Freudenreich NoHAB im EBS Design

#2

Beitrag von E17 » Mi 11. Sep 2019, 12:02

Hallo Torsten,
torsten83 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 10:38
nsgesamt finde ich das Freudenreich Modell sehr gut. Ich hatte den Unterschied zu den Märklin Modellen optisch noch stärker erwartet, kein Grund also die Märklin NoHAB nun auszumustern.
ich werde meine Märklin-Nohabs nicht ausmustern,hoffentlich kommen mehr Nohabs auf Gebrauchtwarenmarkt (habe 2 Nohabs auf Börse für 200€ ergattert,mußte aber reinigen liefen nicht)
die Freudenreichmodelle spielen auch in einer anderen Liga,eine digitale Ausführung über 800€ was mir einfach zuviel ist.Ein Preisvergleich sollte man auch vornehmen nicht nur das Modell.
Gruß aus dem Westerwald

Hans-Georg

aktuelles Projekt
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=161548
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=161526

Benutzeravatar

Threadersteller
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2860
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Freudenreich NoHAB im EBS Design

#3

Beitrag von torsten83 » Mi 11. Sep 2019, 12:14

Hallo.
E17 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:02
die Freudenreichmodelle spielen auch in einer anderen Liga,eine digitale Ausführung über 800€ was mir einfach zuviel ist.Ein Preisvergleich sollte man auch vornehmen nicht nur das Modell.
Dann ist 800 EUR aber auch falsch als Preisvergleich, wenn Du einen ehrlichen Vergleich anstellen willst.

Es sind aktuell am Gebrauchtmarkt für die DSB Lok etwa 350 EUR fällig für neuwertige Modelle, keine die man erst in Schuss bringen muss und schon bespielt wurden. Die analoge EBS von Freudenreich (sehr vergleichbar, da am Ende nur drei andere Buchstaben) kostet 520 EUR.

829 EUR ist nur der Preis für die mit Abstand teuerste Version als STRABAG, die in Österreich bei SMZ lackiert wird und dann nicht nur digital, sondern auch noch gleich mit Sound daher kommt.

Wenn schon Preisvergleich, dann auch sinnvoll.

LG
Torsten

Antworten

Zurück zu „Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)“