N'll be back

Bereich für alle Themen rund um die kleinen Spuren TT, N und Z aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

mosi62
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 21:56
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: RMX ESTWGJ
Gleise: Selbstbaugleis
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: N'll be back

#176

Beitrag von mosi62 »

hubedi hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 12:28
Ich wäre mehr für das einmalige und endgültige Zippen (nicht nur) der bestehenden U-Boot Verbände auf eine angemessene, modellbahntaugliche Aquariumsgröße. Die Militärs bekommen eine Fernsteuerung in die Hand gedrückt und sie dürfen dann im Gartenteich oder bei Schlechtwetter im Wohnzimmeraquarium U-Boot spielen. Spreng- und sonstige gefährliche Stoffe werden natürlich politisch korrekt entfernt und statt dessen müssen sie z.B. bei einem Torpedotreffer "Puff ..." sagen, damit es zählt. Der getroffene Lenker freut sich, denn er darf für den Rest des Spiels ein Nickerchen machen. So geht nicht so viel kaputt ...
LG
Hubert
tja, das passende Aquaruim in Spurweite N kann ich dazu beisteuern
https://www.mosi62.de/html/Moba2020_fil ... 020028.jpg
besteht nur die Gefahr das meine vom letzten Atomschlag mutierten Diskusfische dem treiben ein Ende setzen,
wenn die ins 11Uhr-Loch fallen und der kleine Hunger sie überkommt ............... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Aber Chio hat recht, trotz größter Anstrengungen sieht man solches Gebastel später auf der Anlage kaum.
Habe zwar auch die Fenster geöffnet, aber ohne LED-Beleuchtung wäre davon gar nix zu sehen :oops: :oops:

Gruß Uwe

Benutzeravatar

Threadersteller
Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 365
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Re: N'll be back

#177

Beitrag von Chio »

hubedi hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 20:19
... da könntest Du eine Klemmvorrichtung bewundern, die ich in Anlehnung an diese Anleitung gebaut habe. Eine lohnende Arbeit, denn damit wird das Anlöten von Drähtchen an SMD-LED zur Liebhaberei ...
Servus Hubert
Ich kannte das schon aus deinem Thread - ich überspringe ja nur die Bilder wo gefräst wird ;-)

Das würde bei mir aber eines der Werkzeuge sein, die ewig herumliegen und ich dann doch nicht finde, wenn ich sie brauche.
So kleine LED verwende ich nur an Stellen, wo die LED bei Tageslicht nicht sichtbar sein soll, also typ. als Außenleuchten.


Für Innen verwende ich mittlerweile fast nur mehr solche aus Lichterketten. Die sind spottbillig und es gibt sie überall mal, von verschiedenen Anbietern.
Es gibt da nämlich ein Problem, das mir schon passiert ist:
Wenn ich mir eine Hunderter-Packung LED kaufe, dann haben alle Häuser die gleiche Lichtfarbe, kauf ich mir die nächste größere Menge, sind die LED etwas anders und es haben wieder alle Häuser die gleiche Farbe.
Da man (üblicherweise) Gruppen von Häusern beleuchtet - etwa ein Dorf oder ein Segment - hat man dann im Ganzen Bereiche, die so, und andere, die leicht anders sind. Sieht dämlich aus.
Man kann zwar noch etwas nachhelfen, indem man bunte Papierchen unter das Dach klebt, aber besser ist es, gleich vogelwild mal da, mal dort die LED zu nehmen.


Ein Nachtrag noch zum Uboot:
Das ist Revell 05100, Typ VII C/41. Ich habe das für eine gute Idee gehalten, weil da auf dem Turm auch viel Kleinkram drauf ist.
Derartige Uboote waren eher "Tauchboote", also Tauchen nur wenn nötig, zum Angreifen und wegschleichen. Auf gute Hydrodynamik wurde nicht so geachtet.

Tatsächlich wäre es vielleicht besser gewesen, ich hätte eines neuerer Bauart genommen, mit wuchtigem glattem Turm.
Kennt jemand einen Bausatz, wo der Turm in so ein Gebäude passen wurde?: max 7 cm lang, 4 cm hoch?

---

Jepp - und was mache ich dieses Wochenende?:
Autos und Kleinteile verschiedener Zuordnung (N und H0) bemalen, Kleinteile sortieren.
Vor allem den Wagen mit dem Freibier, es werden demnächst viele sehr durstige Preiserchen ankommen!

Grüße aus Wien
Chio
N'll be back: Segmentanlage in 1:160
Meine H0f Projektchen - der Überblick!

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4320
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: N'll be back

#178

Beitrag von hubedi »

Hallo Chio,

Hm ... nur mal so als Idee ... wo steht geschrieben, dass man LED unterschiedlicher Lichtfarbe seriell kaufen muss. Ich hätte da so eine Idee ... :D
Ich habe hier immer einen ganzen Vorrat verschiedener Typen von rein - bis golden weiß in einer Kiste gestapelt. Gänzlich ungeahnte Möglichkeiten bei der Lichtfarbe eröffnen sich durch den Einsatz von RGB-LED. Damit kannst Du Dir die Farbe selbst wählen und bei Bedarf nachträglich ändern. Selbst die Nachbildung einer Partykellerbeleuchtung oder eines Tanzschuppens mit flimmernden Lichtorgeln ließe sich damit relativ problemlos realisieren.

Wenn Du Wert auf solche Lichteffekte legst, empfehle ich Dir einen Blick auf Hardis MoBaLedLib. Es gibt LED-Chips für kleines Geld, die besitzen mit dem WS2812 gleich den passende Steuereingang, um eine ganze Lichterkette individuell leuchten zu lassen. Inzwischen gibt es auch ein im Aufbau befindliches Wiki, wo u.a. das Grundprinzip einfach erklärt wird. Der Bastel- und Konfigurationaufwand hält sich in Grenzen und bei Bedarf ist Dir die Unterstützung hier im Forum gewiss. Diese Ansteuerung hebt eine Modellbeleuchtung auf ein ganz neues Level ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

N-Max
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: So 9. Mär 2014, 12:08
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Heißwolf
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: München
Alter: 67
Deutschland

Re: N'll be back

#179

Beitrag von N-Max »

Hallo Chio,

heute hab ich mal einen Spaziergang durch Deine Seiten gemacht, ist wirklich super was Du da alles auf die sprichwörtlichen Beine stellst. Ich schließe mich allen Bewunderern der phantastischen Patina an, mit der Du sowohl die Gebäude als auch die Fahrzeuge superst. Genau genommen hab ich diesen Eintrag auch für mich gemacht, damit ich Deine Seiten wieder leichter finde :wink: Die Geschäfte sind in ihrer Besonderheit brillant, :gfm:

Ich bleib dabei
Viele Grüße aus München
Max
Sorge dich nicht, wenn Du kein Profi bist, die Arche wurde von einem Amateur gebaut, die TITANIC von Profis.

von Schattenheim nach Finsterwalde, via Mittelbach und Hohenfels (ehem. Maxhöhe)
viewtopic.php?f=64&t=108045&start=175

Benutzeravatar

Threadersteller
Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 365
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Re: N'll be back

#180

Beitrag von Chio »

Ganz schnell nebenbei:

Am Rande meines anderen Projektchens hab ich mich mit Baumbau beschäftigt.

Ein Fehler den ich immer mache: Ich mache den Drahtrohling zu dicht, zuviele Ästchen. Das liegt daran, dass ich so ein depperter Sparefroh bin und nie was wegschneide oder übrig lasse; also: Aller Draht muss da im Baum drin sein.

Das hat dann zur Folge, dass ich recht dicht belauben muss, sonst sieht man nur Äste.

Bild

Bild

Eigentlich hätten die 3 Flocken-Knödel viel dürrer sein sollen. Mal sehen, ob ich sie neu mache..

Auf jeden Fall kommen da noch Badende hin :D

lg
chio
N'll be back: Segmentanlage in 1:160
Meine H0f Projektchen - der Überblick!

Antworten

Zurück zu „Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)“