ein paar N Fragen

Bereich für alle Themen rund um die kleinen Spuren TT, N und Z aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
Gleisschotter
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert: Do 2. Jan 2014, 11:27
Nenngröße: N
Wohnort: Schweiz ZH
Alter: 39
Schweiz

ein paar N Fragen

#1

Beitrag von Gleisschotter »

Hallo zusammen

Ich melde mich mal wieder mit ein paar Fragen zum Thema N.

Ich besitze ein paar Schienen in Spur N. Ich meine es sind Rocco. Aber dies nur am Rande. Folgende Frage, ich überlege mir eine etwas grössere Anlage zu bauen. Das ganze Digital. Nun stellt sich mir folgende Frage, wenn ich mir ein Trix Digital Starterpaket kaufe, kann ich später Hersteller bei den Fahrzeugen sowie den Schienen mixen?
Oder ist es besser, bei einer Marke zu bleiben?
Die central station von trix spricht mich eben an darum denke ich mir eine solche packung zu sichern.

Danke für eure Antworten und Inputs.

cheers Marco
Mein "Lebenswerk". Das ganze in Spur N
viewtopic.php?f=24&t=191627

d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Nenngröße: N
Deutschland

Re: ein paar N Fragen

#2

Beitrag von d3lirium »

Hallo Marco,

rein technisch kannst du Schienen verschiedener Hersteller und natürlich auch die Fahrzeuge verschiedener Hersteller mischen und zusammen betreiben. Aber...

Ausnahme bei den Schienen: Arnold N Schienen haben ein anderes Profil und anders gestaltete Schienenstöße - hier ist ein Übergangsgleis nötig oder man dremelt da schnell was zusammen... daneben gibt es noch andere Hersteller mit mehr vorbildlichen Schienenprofilen (google mal nach Code 40) ...

Ausnahme bei der Kupplung: es gibt neben der Standardkupplung noch die Fleischmann Profikupplung welche eine gewisse Verbreitung hat - die beiden passen nicht zusammen - bei neuen Fahrzeugen kann man die aber dank NEM Schacht und Steckverbindung schnell tauschen...

(kleine) Ausnahme bei den Fahrzeugen: Wagen von Fleischmann liegen "höher" als die anderer Hersteller - das sieht im Zugverband manchmal nicht so schön aus...

Es gibt auch verschiedene Digitalsysteme - die Wahl für eines hängt von deinen Anforderungen ab. Eine Übersicht findest du bspw. hier. Wichtig 1: die einzelnen Systeme können nicht miteinander. (Ich fahre analog, bei der Frage können dir die Digitalos sicher besser helfen) Wichtig 2: die Wahl des jeweiligen Systems hat für manche was von einer Religion :wink:

Du kannst später auch keine analoge Lok auf den mit Digitalspannung betriebenen Gleisen fahren lassen. Die Loks müssen dann alle digitalisiert sein und das gleiche Protokoll nutzen.

Gruß und viel Spaß mit N

Sascha

Threadersteller
Gleisschotter
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert: Do 2. Jan 2014, 11:27
Nenngröße: N
Wohnort: Schweiz ZH
Alter: 39
Schweiz

Re: ein paar N Fragen

#3

Beitrag von Gleisschotter »

hallo sascha.

vielen dank für deine inputs und den link.
werd ich mich mal schlau machen.

gruss marco
Mein "Lebenswerk". Das ganze in Spur N
viewtopic.php?f=24&t=191627

Threadersteller
Gleisschotter
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert: Do 2. Jan 2014, 11:27
Nenngröße: N
Wohnort: Schweiz ZH
Alter: 39
Schweiz

Re: ein paar N Fragen

#4

Beitrag von Gleisschotter »

Hallo zusammen

Über Nacht sind mir nochmals ein paar Fragen in den Sinn gekommen. zum einen habe ich gesehn, das ich FLEISCHMANN Gleise habe. Mich jedoch Digital technisch wohl eben für das system von trix entscheide. Frage werden die elektrischen weichen auch über diese Station verwaltet? oder braucht es dafür ein eigenes System?
Mein "Lebenswerk". Das ganze in Spur N
viewtopic.php?f=24&t=191627

d3lirium
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Nenngröße: N
Deutschland

Re: ein paar N Fragen

#5

Beitrag von d3lirium »

Hello again,

du kannst digital fahren und analog schalten oder digital schalten. Dann brauchst du auch für die Weichenantriebe Digitaldecoder. Wenn diese das Protokoll der Zentrale verstehen, dann passt das.

Schau mal hier und hier für grundlegende Infos.

Grüße
Sascha
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5177
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: ein paar N Fragen

#6

Beitrag von 8erberg »

Hallo,

man muss bei Fleischmann schon unterscheiden: mit Schotterbett (das klassische Piccolo-Gleis) oder ohne (das alte Roco-Gleis).
Dieses passt sehr gut mit dem Minitrix-Gleissystem zusammen, da die Geometrie (Weichenlänge, Winkel, Radien, Gleislängen) übereinstimmen.

Bei Digitalsystemen kommt es letztlich auf die Lokdecoder an: DCC-Lokdecoder lassen sich mit allen modernen Zentralen fahren

Schalten/Melden : es gibt unterschiedliche Bussysteme und daher sollte man sich überlegen auf welches System man hier setzt

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM

Threadersteller
Gleisschotter
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert: Do 2. Jan 2014, 11:27
Nenngröße: N
Wohnort: Schweiz ZH
Alter: 39
Schweiz

Re: ein paar N Fragen

#7

Beitrag von Gleisschotter »

hallo peter

vielen dank für deine antwort.
ja ich werde wohl ohne schotterbett bauen. bin mich das gewöhnt und es gefällt mir overall auch einfach besser.

betreffend digital werde ich wohl DCC wählen. hab mir überlegt die mobile station 2? von trix zu holen, mit dem starterpak. dazu eine schweizer lok und dann mal etwas rum testen und mich vertraut machen. während ich die anlage plane.

cheers Marco
Mein "Lebenswerk". Das ganze in Spur N
viewtopic.php?f=24&t=191627
Benutzeravatar

Atlanta
InterCity (IC)
Beiträge: 834
Registriert: Fr 20. Dez 2019, 05:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC Roco/GFN MultiMaus
Gleise: Code 75 u. niedriger
Wohnort: Lübeck - Schleswig-Holstein
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: ein paar N Fragen

#8

Beitrag von Atlanta »

Moin Marco,

Auch bei der 9 mm N Spur gibt es Unterschiede in der Schienenprofilhöhe angegeben entweder im gerundeten Wert in mm oder in den Codenummern, deren Bezugsgrößen von Code 100 = 2,54 mm ausgehen.

2,54 mm : 100 x Code Nr. = Schienenprofilhöhe in mm

Von einigen Herstellern werden auch Übergangsschienenverbinder angeboten, um die unterschiedlichen Höhendifferenzen auszugleichen.

Je niedriger die Code Nr. desto niedriger ist auch die Schienenprofilhöhe.

Nicht alle sehr niedrigen Schienenprofile lassen sich auch mit allen Radsätzen der N Fahrzeuge befahren, wenn beim Fahren ein ratterndes Geräusch entsteht, liegt das an den zu hohen Spurkränzen älterer Fahrzeuge, diese laufen dann möglicherweise and den Kleineisenimmitationen und/oder den Schwellen auf.

Hier helfen dann entweder höhere Schienenprofile zu verwenden oder eine Umrüstung der Fahrzeuge auf niedrigere Spurkränze.

Tauschradsätze gibt es für fast alle Fahrzeuge, bei Antriebsradsätzen kann das aber problematisch werden.
Da könnten dann unter Unständen auch sehr hohe Kosten entstehen, wenn die Spurkränze abgedreht werden sollen.

Auch können die unterschiedlichen Radsatzinnenmaße bei Weichen und Kreuzungen an Herzstücken und Radlenkern für weitere Probleme sorgen.

Ich verwende in der nächst höheren Baugröße H0 die 9 mm Schmalspur aber mehrere Schmalspurmodelle haben Spur N Fahrwerke, was dann zu den weiter oben genannten Problemen führen kann.

Hier heißt es einfach mal ausprobieren was geht oder eben nicht geht. Jeder Gleishersteller oder auch Fahrzeughersteller hat geringfügige Abweichungen, die zu unterschiedlich gelagerten Problemen führen können, zu dem scheint auch das Produktionsjahr eine entscheidende Rolle zu spielen?

Alt und Neu harmonisiert nicht ganz so, wie es eigentlich sollte.
LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn! :roll:
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.

Threadersteller
Gleisschotter
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert: Do 2. Jan 2014, 11:27
Nenngröße: N
Wohnort: Schweiz ZH
Alter: 39
Schweiz

Re: ein paar N Fragen

#9

Beitrag von Gleisschotter »

hallo ingo

vielen dank für die ausführliche antwort.
nun heisst es wohl ausprobieren. atm habe ich zwei gleis hersteller bei mir. zum einen trix sowie fleischmann/rocco, alles ohne bettung.

gruss marco
Mein "Lebenswerk". Das ganze in Spur N
viewtopic.php?f=24&t=191627
Benutzeravatar

Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2059
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 37

Re: ein paar N Fragen

#10

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo,

noch eine Ergänzung: Das von Ingo Gesagte ist vollkommen richtig, aber mein Rat wäre, wenn Du Dir als Einsteiger darüber einfach keine Gedanken machst.

Als N-Einstiger wirst Du nur auf Systeme stoßen, die Du, abgesehen vielleicht an den Gleisübergängen, frei mir allen Fahrzeugen kombinieren kannst. Denn Fleischmann, Roco (heute Fleischmann ohne Bettung), Minitrix, Kato und Arnold fahren alle mit Code 80 auf einem recht hohen Gleis. Daneben hat in Deutschland/in der Schweiz Peco noch eine gute Marktposition, die haben zwar niedrigere Schienen (Code 55 statt 80) aber abgesehen von ein paar Extrem alten Arnold-Sachen fährt da auch alles Problemlos drauf (und alles was die NEM einhält sowieso). Schienen die Dir Probleme machen sind eigentlich entweder Selbstbau oder nach Amerikanschen Vorbild und findet man auch nicht an jeder Ecke. Die werden Dir, wenn Du nicht bewusst danach suchst, vermutlich nie begegnen.

Nicht ganz so prickelnd in N sind Kreuzungsweichen, wirklich Betriebstauglich sind eigentlich nur die von Peco, aber das das Gleis keine Stückgleise hat und für Unterflurantriebe gedacht ist würde ich damit nicht den Neueinstieg beginnen. Also wenn Du ohne auskommst, wäre das am Besten
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5177
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: ein paar N Fragen

#11

Beitrag von 8erberg »

Hallo,

naja, Trix und ehem. Roco-Gleis haben gleiche Geometrie.

Eigentlich sind wenn es diese sein sollen aber an Weichen nur die Trix-Weichen mit polarisiertem Herzstück (R4 und als Bogenweichen lieferbar) empfehlenswert. Die Plastikherzstücke in den Roco-Weichen bzw. in den Trix ohne leitfähiges Herzstück verhindern langsames vorbildgerechtes Rangieren. Wir wollen doch keine rasende Würmchenbahn!

Betriebssicherer wirds durch Verzicht auf DKWs und kleine Radien unter ca. 250 mm.

Aber Freund von den Trix-Weichen werd ich persönlich nicht mehr.

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM

Threadersteller
Gleisschotter
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert: Do 2. Jan 2014, 11:27
Nenngröße: N
Wohnort: Schweiz ZH
Alter: 39
Schweiz

Re: ein paar N Fragen

#12

Beitrag von Gleisschotter »

danke euch zwei für die inputs.

da ich in der planung nach wie vor frei und offen bin, kann auch über die gleise noch diskutiert werden. aktuell habe ich einfach etwa 6m rocco/fleischman gleise zur verfügung. denke aber auch das mit peco gearbeitet werden kann, habe nur gutes über peco gehört bisher, gerade auch was das optische angeht.

DKW habe ich eine, aber die muss nicht zwingend verbaut werden. gerade das thema elektrifizierung mit diesen herzstücken hab ich noch nicht ganz verstanden und werde mich da noch vertiefen müssen.

grüsse Marco
Mein "Lebenswerk". Das ganze in Spur N
viewtopic.php?f=24&t=191627
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5177
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: ein paar N Fragen

#13

Beitrag von 8erberg »

Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM
Antworten

Zurück zu „Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)“